Apple wurde 'Slide to Unlock'-Patent zugesprochen

Ab sofort verstoßen wahrscheinlich alle Android-Smartphones gegen ein Apple-Patent: Die iPhone-Macher bekamen nun das Patent für die "Slide to Unlock"-Funktion zugesprochen. mehr... Smartphone, Apple, Iphone, iOS Bildquelle: Apple Smartphone, Apple, Iphone, iOS Smartphone, Apple, Iphone, iOS Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
nicht das es mich intressiert wieviel apple dafür bezahlt hat um den zuschlag zu bekommen, aber was jetzt kommen wird kann man sich sehr gut vorstellen. das hat mit marktwirtschaft dann nix mehr am hut!
 
Beim Nokia 5800XM ist es auch nicht anders: Slide = Abheben, Wecker aus, etc. Unlock geht meines Wissens mit einer App auch. Demnächst lässt sich noch einer 4-eckige Kartons patentieren...
 
@pubsfried: Oh oh. Dann wirds auch noch eng für das "Ice Cream Sandwich" Bild von Android ^^
 
@pubsfried: Den Status haben wir doch schon, Patent auf Fenster gibt es schon länger.
 
@snoopi: die würden wohl einiges bezahlen, gestern wurde auf n-tv ne passage aus der steve-jobs-biografie vorgelesen wo steve wohl nem
google-boss sinngemäss sagte: solange ich das sagen bei apple habe wird jeder cent von den 40 milliarden die apple auf dem konto hat dazu verwendet android gerichtlich verbieten zu lassen.
 
@andygo: Ach deswegen hat his Steveness nie was gespendet, er brauchte es für den Krieg (gegen Android) ... sehr ehrenwert. o.O ... und sojemand wird auch noch in den Himmel gelobt.
 
@snoopi: Jetzt kann das abmahnen losgehen !
Echt bescheuert die Leute beim Patentamt.
Bei Richtern und Patentämtern hat Apple mehr als nur Sonderstatus ! PFUI !
PS: Wie soll man ein Handy sonst entsperren? Schütteln und gleichzeitig "Kazaaaam" sagen?
 
@sandrodadon: Es bliebe in diesem Fall nur noch die mechanische Variante, oder statt zu "wischen" z.B. zu "Punktieren" übrig... malen, wischen etc wäre ab sofort tabu.
 
@sandrodadon: Patente koennen nicht im nachhinein geltend gemacht werden.
 
@sandrodadon: Wie soll man ein Handy sonst entsperren? Schütteln und gleichzeitig "Kazaaaam" sagen? Derb, hast ja recht....es wird wohl nie eine andere Methode "erfunden" um sein Handy zu entsperren, was für ein schwachsinns Satz
 
@sandrodadon: Noch dazu wenn Richter von anderen Hersteller Patente einfach in den Wind schlagen, obwohl sie von Apple verletzt werden (siehe Patent von HTC auf das Anzeigen von Buchstaben die man auf einer virtuellen Tastatur drückt) ...
 
@snoopi: Naja, auch wenn mich alle hassen werden, aber gerade dieses Patent finde ich in Ordnung. Mir ist es halt erst beim Wecker aufgefallen. Wenn das Iphone einen weckt kann man "wild aufs Display touchen" und hat damit Snooze gedrückt, Wecker ausschalten tut man indem man "slidet". Als ich das zum ersten mal gesehen / gemacht habe dachte ich mir schon: Genial gelöst! Sollte man sich schützen lassen... :) (Ist ja nur die Abwandelung vom Unlock). Aber so ist das Patent natürlich "Pfusch" weil damit ja auch der "Unlock" mit den Punkten betroffen wäre. Das ist doch mal wieder totaler Quatsch. Müßte man doch an den Zeichnungen sehen was Apple da meinte, dann muss man das halt umformulieren, aber klar, Apple wird sich das einfach mit "einschwenken" wenn sie auf einmal so ein allgemeingültiges Patent bekommen... :(
 
@snoopi: Unfassbar, dass ein Rechtsstaat so eine Entscheidung zulässt. Als nächstes bekommt Apple das Patent für Touchscreens, für das Telefonieren an sich und das Smartphone in jeder erdenklichen Weise. Damit stärkt die USA die eigene Position, denn die verdienen kräftig mit, wenn Apple auch noch dafür Lizenzgebühren bekommt. Alle anderen großen Smartphone Hersteller, RIM mal ausgenommen sitzen nämlich im Ausland. So kann man auch an Kohle kommen. Eine Schande!
 
@borizb: Nicht Rechtsstaat sondern USA
 
@borizb: Ist RIM nicht Kanada? Also durchaus auch Ausland
 
@snoopi: Apple hat die normalen Kosten, die ein Patentantrag nunmal kostet, dafür bezahlt. Wenn man http://ipwatchdog.com/2011/01/28/the-cost-of-obtaining-patent/id=14668/ glauben darf, sind 10.000-20.000$ wohl realistisch. Also keine Ahnung was der Ursprungspost oder die anderen Kommentatoren unterstellen wollen, aber "Bestechung" oder sonst irgendeine Art unlauterer Machenschaften würde ich ausschließen wollen. Dass es mitunter zu viel zu allgemein gehaltenen Patenten kommt, steht auf einem gänzlich anderen Blatt. Das muss man aber dem Patentamt zu Lasten legen und nicht dem Antragsteller. Es steht schließlich jedem frei, zu versuchen etwas triviales patentiert zu bekommen. Ein Patent haben und es durchsetzen können ist ein anderer Stiefel.
 
@Thunderbyte: Und was ist mit dem gesunden Menschenverstand? Und was ist mit der Gerechtigkeit? Was passiert jetzt mit z.B. HTC Sense Oberfläche? SonyErricson Oberfläche? Genau, die bekommen jetzt für so was banales einen auf den Deckel, obwohl sie das schon seit Jahren so was tun. Wenn der Patentantrag direkt nach der Erfindung eingereicht wird, ist dass in Ordnung, aber nicht nach so vielen Jahren. Somit dürfte es eigentlich nicht mehr Patentfähig oder nicht mal ansatzmäßig zu patentieren zu lassen. Sollte es doch jemand versuchen, dann bekommt er darauf eine Strafe. Außerdem geht, außer sie haben das geändert, ein Patent nach 5 Jahren in die allgemeinheit über. So war es zumindest früher einmal. Wenn sie es geändert haben, dann war es mal wieder die Geldgier dahinter. Das einzige, was länger als 5 Jahre patentiert werden kann, nämlich auf lebenslang, ist ein Markenzeichen oder Markenname. Wie sieht es mit dem Slide aus? Ist das etwa ein Markenzeichen??? Was Apple treibt ist einfach nur noch schlecht und die Leute, die Apple kaufen, merken dieses gar nicht mehr, weshalb sich dieses Apple auch leisten kann...
 
@Forster007: das stimmt so nicht. Ein Patent wird eingereicht. Nach Prüfung und Erteilung ist so ein Patent, je nach dem in welchem Land, zwischen 18 und 23 Jahren schützbar, nach jährlicher Zahlung einer Gebühr, die mit zunehmendem Alter des Patents auch teurer wird. In Europa harmonisiert auf 20 Jahre. Nach diesem Tag, darf jeder diese Info nutzen und brauchen wie es ihm passt. Zu den Kosten eines Patentes: Diese bis zu 20K Dollar beziehen sich vielleicht auf die Einreichung und Prüfung eines EINFACHEN Patentes, wie eben oben schon erwähnt (Slide to Unlock). Aber mit der Erstreckung auf andere Länder muss dies in die Landessprache übersetzt werden und zwar komplett! Kostet ca 20 Euro pro 100 Wörter, je nach Sprache. Es gibt auch kontinentalbezogene Patente, wie z.B. Aripo, Globale (WIPO) usw. Aus meiner Erfahrung: Ein gutes TECHNICHES Patent kostet weltweit eingeführt heutzutage sicherlich gegen 750 000 Euro. Das mal dazu!
Markenrechte sind billiger, müssen aber auf Kategorien eingeschränkt werden und zum Teil nachweisbar vorhanden sein, in Form eines Produktes zum Beispiel. Auch dieses mit einer jährlichen Gebühr zu erneuern, aber ohne automatische Ablaufdatum, ausser man verpasst die Frist. Gilt übrigens auch für Patente. Frist verpasst. Aus und vorbei.
 
@cyberjak: ist interressant. Mein Vater hat nämlich vor ca. 40 jahren ein Paten hier in Deutschland eingereicht, ist auch so durchgegangen, aber nach fünf Jahren war es für jeden offen, da es dann der stand der Technik war. Da sie es nun geändert haben, zeigt, dass sie Geldgierige Säcke sind, da zum Einen das Patentamt dadurch gewinnt, durch die Jährlichen Zahlungen, und zum anderen die Patenteinreichenden/Verlängerer, da sie die anderen Kleinhalten können.
 
@Forster007: Hm, vor 40 Jahren war ich knapp noch hinter dem Mars, aber auf dem Weg zur Erde... Wie dem auch sein, ich habe vor 18 Jahren bei einem Patentanwalt gearbeitet, und da war das meine täglich Arbeit. Du hast mich mit deinem Post verunsichert, aber so schlecht kann mein Hirn auch nicht sein. Ansonsten gibts hier infos: www.wipo.org, www.dmpa.de, www.epo.org oder http://de.wikipedia.org/wiki/Patentamt. hier noch was gefunden: Der Patentschutz gilt 20 Jahre (§ 16 PatG), danach können die Produkte kopiert werden. (http://www.juraforum.de/lexikon/patent). Gruss aus CH!
 
@snoopi: wird sicher lustig, ich finde das ist der selbe quatsch, wie versucht hatte M$ "Windows" zu patentieren, ging glücklicherweise nicht, aber "slide to unlock" also das das zu gelassen wurde, blödsinnig
 
@snoopi: Total albern all das..... aber naja, finde das "Slide to Unlock" ohnehin nicht gut. Ich habs grundsätzlich per App deaktiviert (Android). Habs lieber wenn man nen Hardwareschalter kurz antippt/-schiebt um das Phone freizuschalten!
 
@nize: Irgendwie albern wie sich jeder auf "slide to unlock" versteift. Der Patenttext beschreibt aber JEGLICHE Interaktion mit dem Touchscreen des besagten Geräts um es zu entsperren. Würde ich im Patentamt sitzen und ein "Erfinder" käme mit einem Wisch an in dem sowas steht, ich könnte mich vor lachen nicht halten aber das wärs auch schon. Sieht so aus als ob das Patentamt auch 6 Jahre lang nur den Kopf geschüttelt hat und jetzt ein vollkommen Betrunkener? darüber entscheiden sollte.
 
@snoopi: Klarer Fall von Prior Art: http://todamax.kicks-ass.net/blog/wp-content/uploads/2011/08/slide-to-unlock.jpeg
 
HTC und Co werfen auch kürzlich erworbene Patente in die Auseinandersetzung mit Apple ein, warum sollte das nicht auch umgekehrt passieren?
 
@GlennTemp: Der springende Punkt ist doch wohl eher der Inhalt und nicht der Zeitpunkt der Zusprechung.
 
@klein-m: Wie lustig, laut Definition darf kein Touchscreen mehr unlocked werden per Touchscreen ohne eine Klage von Apple zu befürchten. Nun sollen die Leute die so etwas zu lassen mal sagen wie man es ohne Touchscreen machen soll. Per Knopf den man in der Hosentasche ganz schnell von alleine betätigt wird oder was? Man sieht doch das die Leute die dort arbeiten einfach keine Ahnung haben. Somit würde so ziemlich jedes Touchscreen gegen dieses Patent verstoßen. Wie wir Apple kennen wird gleich versucht ein Verkaufsverbot durchzusetzen.
 
@EvilMoe: is doch ganz einfach... man sperrt absofort sein smartphone nicht mehr sondern stellt es in einen schlafmodus... dieser kann per wisch wieder aktiviert werden... oder per spracherkennung.... OH moment mal ich muss zum patentamt... ;)
ohh oder kein wisch sondern nur 5mal drücken an verschiedenen stellen.... auch patentieren...
 
@EvilMoe: Dann baut man halt am Rande des Case einen mechanischen Slider ein ... Seh da ehrlich gesagt kein Problem? Zum Schutze dieses Sliders könnte man ja eine Abdeckung drüberziehen, wie es zB schon bei den MicroUSB-Schnittstellen der Fall ist.
 
@Ðeru: Ist bei MP3-Playern gang und gebe.
 
@klein-m:
Wieso? MS hat picture unlock patentieren lassen? Das neue Google macht Face-recognition. Inwiefern ist das ein Unterschied dass bei Fall A) die einen brüllen "yeah" und bei Fall B) "sowas triviales"! Dass das Patent nicht so banal sein kann wie dargestellt sieht man daran, dass es fast jeder benutzt weil es eben total sinnvoll ist und dass wir uns faktisch gar nichts anderes mehr vorstellen können. Weiterhin muss man fragen, warum niemand früher als 2005 auf sowas "banales" gekommen ist und es dann auch patentiert hat! Für mich sieht das nach ner typischen Kausalitätsverdrehung aus: Wir haben sowas wie slide-to-unlock mittlerweile gelernt und so internalisiert, dass wir nicht mehr erkennen, dass das eigtl. ne verdammt clevere Idee ist und es als "banal" herabwürdigen. Immer wenn die Leute brüllen "wie soll man es denn sonst machen?" ist das ein guter Hinweis, dass es sich um eine sehr innovative Idee handelt, weil es als natürlich empfunden wird. D.h. aber eben nicht, dass es trivial ist oder dass es nicht auch anders gehen würde (siehe z.B. die face recognition oder picture unlock Idee).
 
@GlennTemp: "Dass das Patent nicht so banal sein kann wie dargestellt sieht man daran, dass es fast jeder benutzt weil es eben total sinnvoll ist und dass wir uns faktisch gar nichts anderes mehr vorstellen können": UMGEKEHRT: Es gibt eben Dinge, da kommt jeder mit etwas Logik drauf. Eben deswegen sollte sowas nicht patentfähig sein, WEIL es so trivial ist. Wenn ich keine tasten mehr habe, MUSS ich wohl durch Gesten einen Unlock machen, oder soll ich das Handy schütteln - oops, hab noch kein Patent drauf angemeldet...:-)
 
@pubsfried: Schütteln?... was ist wenn du joggst... da könnte es sich entsperren ;) aber ansich... da gibt es so viele Möglichkeiten. Nur ist das alles totaler quatsch der heute patentiert wird...
 
@pubsfried:
Touchscreens werden seit den 1960ern entwickelt. Warum dauerts dann bis 2005 bis das mal einer patentiert? Guck dir Palm Geräte der 1990er an, die hatten auch kaum noch Tasten und trotzdem wurde der unlock anders realisiert. Hinterher ist es immer einfach zu sagen "sowas kann doch jeder erfinden" aber es als erster zu tun ist eben gar nicht so einfach (das ist ein bisschen so wie bei modern art). Und wenn die Firma aus dem Video die Geschichte nicht zum Patent anmeldet, hat sie eben einen Fehler gemacht.
 
@pubsfried: Zu Spät ;) Die Schüttel zum Ensperren funktion gibt es schon im Samsung Wave ( Bada 2.0 )
 
@GlennTemp: korrigiert mich wenn ich mich irre aber wischen etc. ist erst mit den kapazitiven Touchscreens möglich geworden, oder? Deshalb hat es dann auch wohl bis 2005 gedauert bis es jemand patentieren wollte!
 
@Desperados:
Du kannst slide to unlock auch mit resistiven Screens machen. Unter Palm OS konnte man z.B. mit dem Stylus scrollen, was ja nichts anderes als seine "slide" Bewegung ist. Kapazitive Touchscreens gibt es aber auch schon länger als 2005.
 
@GlennTemp: Nur ist diese Technik schon mindestens 3 Jahre alt. wurde sogar schon bei Windows Mobile benutzt. Somit ist die Patentanmeldung einwenig spät. und das es auch noch durchkommt ist ja der Hammer.
 
@GlennTemp: Hast du dir das Video angeschaut? Da wurde schon so was wie s2u gemacht, nur für viele der Firmen/Entwickler sind wohl diese Dinger zu Banal gewesen um es Patentieren zu lassen! Nun kommt aber Apple und Patentiert sich jeden Dreck, ob die es erfunden haben oder nicht - Hauptsache zu erst zum Patentamt. Natürlich "lernen" andere Firmen dadurch und werden sich von nun an auch jeden Scheiß patentieren lassen. Heile welt.
 
@GlennTemp: Stimmt, ist einfach innovativ. Früher hats auch die Tastensperren gegeben (remember Win 6.5). Tastedrücken und auf Bildschirm "Entsperren" tippen/touchen. Apple hätte es ja auch so machen können, Taste drücken und Touchen, aber Apple hats anders gemacht.
 
@GlennTemp: Das Patent IST trivial, und es wurde bereits VOR der Antragstellung Apples in ähnlicher Form benutzt (siehe News). Im Endeffekt erfüllt jeder Türriegel das Prinzip dieses Patents, wenn auch ohne Touchscreen. Aber hey, da es um Apple geht, schaltet bei dir bekanntermaßen eh das Logikzentrum ab. Edit: die europäische Version dieses Patents wurde in den Niederlanden eh schon für ungültig erklärt,
 
@klein-m: Denke schon das der Zeitpunkt komisch ist. Weil warum warten sie solange mit der Zusprechung???
Vielleicht damit Apple jetzt von fast jedem Smartphone Lizenzgebühren verlangen kann! Würde eh nur Patente zulassen wenn auch ein passendes Produkt dazu präsentiert wird, nicht wie hier so ein allgemein abgefasste Idee. Das öffnet Firmen und Spekulanten sich alles Patententieren zu lassen und damit jeglichen Fortschritt zu Blockieren.
 
@GlennTemp: Apple darf nichts patentieren lassen, hast Du das denn noch nicht gewusst? Wenn so was von Google, HTC, Samsung, MS oder whatever gekommen wäre, dann gäbe es sicher Lobeshymnen auf die Patentverwaltung. So sehen sich aber jetzt einige Fandroiden in ihrer Nutzung beschnitten und es gibt das typische "Apple ist so böse!"/"Apple ist so schei**e!"-Geblubber. Das dies schon 2005 initiiert wurde wird gekonnt überlesen.
 
@CoF-666: Es gibt halt Leute die es verstanden haben, und eben welche die es nicht verstehen wollen. Mach dir nix drauß, evtl klappts beim nächsten Hurra-Apple Posting...
 
@CoF-666: Solche Leute gibt es bestimmt auch, aber du musst mal betrachten, dass dieses Patent, bzw diese Funktion schon bei Windows Mobile benutzt worden ist. Und wann kam Windows Mobile raus? Richtig, vor Apples Iphone IOS. Somit ist dieses Patent eine Katastrophe, vorallem, dass es das Patentamt auch noch patentieren lassen hat, und das nach so vielen Jahren?? Naja. Dann gibt es von Apple sachen, die einfach keinen richtigen Sinn ergeben dabei, was sie sich patentieren lassen, auch wenn es hier neu ist. Z.B. ein halber 1,5mm Klinkenstecker. Der fällt dir doch beim Laufen sofort aus der Buchse, da diese Buche halb offen ist, aber ist eine Super patentierung. Das Display hingegen ist gut, bzw sehr gut, nur um mal was gutes von Apple zu nennen. Aber wie schon geschrieben, dieses Patent ist einfach nur schwachsinn und wird nun in Zukunft die Marktwirtschaft verziehen. Wie sieht es mit HTC Sense aus, die das auch schon seit längerem Benutzen? Bekommen eine Klage usw usw...
 
@Forster007: Da ist doch aber nicht Apple dran Schuld, sondern das Patentrecht. Also sollte man auch auf dem Patentamt rumhacken, nicht auf Apple die die Chance nutzen und sich etwas patentieren lassen, was sich auch MS, HTC, Google etc. pp. hätte patentieren lassen können. btw - wegen dem halben Klinkenstecker, der wird mittels Magnetkraft gehalten und fällt sicher nicht ohne weiteres aus der Buchse.
 
@CoF-666: Genau das mit der Magnetkraft liegt ja der Hacken. Ist die Magnetkraft zu groß, wird der Sound gestört. Und somit muss er schwächer sein -> Hält nicht mehr so gut
 
@Forster007: Ich denke mal, auch ohne das man mir Apple-Verblendung vorwerfen kann, dass die das zur Genüge getestet haben ;). Sicher, ich werde das nicht so nutzen wollen, denn meine Bose-In-Ear brauchten dann auch so einen Stecker, aber das steht ja noch nicht zur Debatte, denn vorerst muss es einmal die passende Buchse in einem Gerät zu mir nach Hause schaffen :).
 
Ich wundere mich immer wieder aufs Neue das man auch jeden Scheiß Patentieren kann.
 
@Andrycha: Vorallem " Mit geste entsperren" ist ja nicht nur s2u sondern alles was auf dem touchscreen stattfindet -.-
 
@-adrian-: Es ist total egal ob Hausmann Max Mustermann aus Pusemuckel als ertser irgendwas gemacht hat. Es geht um das Patent. Neonode hätte es patentieren müssen.
Ich finde es immer wieder interessant wie wenig Wertschätzung das gesitige Eigentum in unserer Zeit genießt.
Es gibt Patente auf lebenswichtige Medikamente. Mit diesen Patenten stopfen sich die Pharmakonzerne die Taschen voll. Auf Kosten der Kranken! Aber das wird anscheinend tolleriert.
 
@Lemi: Mein lieber Lemi. Hast Du schon mal ein neues Medikament entwickelt (Milliardenkosten, Jahre der Forschung), in aufwendigen Studien belegt, dass es wirkt und nicht schadet (Millionen bis Milliardenkosten, Jahre), es hergestellt (Kosten für Fertigungsstraßen, Verpackungsmaschinen), Marketing dafür gemacht (Millionenkosten) um es GANZ ZUM SCHLUSS auch zu verkaufen? Ganz davon abgesehen, dass es für jedes erfolgreiche Medikament eine ganze Reihe von weniger oder nicht erfolgreichen Medikamenten gibt, bzw. Medikamente, die in der Studienphase stecken bleiben. Gäbe es hier nicht Patentschutz, könnten diese Investitionen nicht wieder eingefahren werden, die nächste Entwicklung könnte nicht mehr finanziert werden. Also QUATSCH NICHT von Dingen von denen Du keine Ahnung hast!
 
@Thunderbyte: Eben, dass weiß ich nämlich schon! Aber denkst du nicht, dass Softwareunternehmen keine F&E-Kosten haben? Fällt bei denen alles vom Himmel? Nein, die müssen genauso forschen und entwickeln! Diese Entwicklungen sollten sich ebenso lohnen.
 
@Lemi: Die Pharmakozerne die sich die Taschen vollstopfen haben dafuer Jahre geforscht und Millionen Dollar dafuer ausgegeben. Apple hat sich nur dazu entschieden TouchScreens auch fuer das entsperren zu verwenden. Nicht sonderlich innovativ und wenn die nun das Patent verwenden muessen Android und Windows Phone in den naechsten Versionen ihrer Software wieder auf Hardware Unlock umsteigen, was ihnen vom User als Rueckstaendig ausgelegt werden wird.
 
@ultimate_undead: Windows Phone Unlock funktioniert etwas anders als Apples. Zwar im Grunde alles das selbe aber es sieht anders aus, man schiebt den Bildschirmschoner nach oben zum Entsperren. außerdem ich glaube kaum das Apple sich trauen wird sich mit M$ anzulegen so das nur Android zur Zielscheibe wird, abgesehen von LG, da ist sogar bei Android es wie bei WP7.
 
@Andrycha: Das Patent beschreibt jegliche Interaktion auf dem Touchscreen zum Entsperren! Der Ring den man "weg wirft" von HTC, das Bilder verschieben von Samsung, die Muster von Google, alle Unlock-Funktionen die seit Jahren auf Touchscreens genutzt werden und natürlich auch das Entsperren von WP7.. ALLES davon fällt unter dieses Patent! Es ist einfach viel zu spät und zu allgemein beschrieben bewilligt worden.
 
auf gehts Appel... Eure Anwälte sind noch nicht ausgelastet mit den Klagen die bereits laufen.Tut es getreu eurem Motto nachdem Ihr etwas beansprucht was nicht ihr erfunden habt und verklagt wieder alles um euch.Wer schließt Wetten ab mit mir das Samsung als erstes dran glauben muss?
 
In der US-Patentbehörde muss es doch vor Korruption nur so stinken oder wie kann es sein, das so etwas simples wie das 'Slide to Unlock' patentierbar ist? Sorry, aber das halte ich für absolut lächerlich, dass so etwas patentiert werden kann/darf. _____ Dann werde ich in Zukunft das "In der Nase Popeln" patentieren lassen. Jeden den ich dann in der Öffentlichkeit popelnt erwische, der muss mir dann (Vorort) Schadensersatz zahlen.
 
@seaman: Wenn man bei der US-patentbehörde als Apple Großkunde ist und denen ohne ende $ in den Rachen schmeisst um ihre zig triviale Patente durchzuvinken.
 
@seaman: Der sollte sich aber vorher die Hände waschen (dürfen).
 
@seaman: Schlechter Vergleich. Schließlich hast du es ja nicht erfunden, wie Apple es mit "Slide To Unlock" tat..
 
@Muplo: Wenn Du das Video Dir angeschaut hättest, wüsstest Du, dass Apple das auch nicht erfunden hat.
 
@Muplo: Apple hats auch nicht erfunden!
siehe Video!
 
@Mardon: Doch haben Sie! Es heisst ja im Video: Es funktioniert wie beim iPhone! D.h. Sie haben es vom iPhone! Und vor dem iPhone konnte noch niemand auf dem Display "wischen"!
 
@TechArea: Das Neonode n1m wurde 2003 präsentiert und war mit starker Verspätung ab Ende 2004, Anfang 2005 zu kaufen. Das erste iPhone wurde 2007 auf den Markt gebracht und dieses Patent ENDE 2005 eingereicht. Also hat Neonode hier klar die Nase vorn.
 
Das kann doch alles einfach nicht wahr sein... Wie kann man so etwas banales als Patent zugesprochen bekommen? -.-
 
@genesisdaniel: Jepp, dem kann ich mich nur anschließen. Dann könnte man sich auch patentieren lassen, dass man durch langes drücken der 1 auf dem Telefon die Mailbox anruft.
 
@TripleB: Ja könnte man. Wird man aber nicht mehr zugesprochen bekommen, da dies bereits seit Jahren Standard ist.
 
@hartex: Slide to Unlock ist auch seit Jahren Standard!
 
@heidenf: Aber nicht als Apple das Patent beantragt hat. Ist das so schwer zu verstehen?
 
@hartex: Naja, dass mit der Zeit ist schon richtig, aber ich finde es quatsch, dass man sich eine Bewegung patentieren lassen kann, die dann einen Effekt auslöst. Stell dir mal vor, jemand hätte sich vor Jahren den Doppelklick patentieren lassen oder, wenn wir es mal überspitzen, das aufwärts bewegen der Maus um einen Pfeil auf dem Bildschirm nach oben zu bewegen. Ist ja im Prinzip nix anderes. Ich finde das es in Ordnung ist wenn man sich eine Technologie, eine Software oder etwas in der Art patentieren lässt, aber nicht eine Bewegung mit der man etwas nutzen kann.
 
Ich hätte es noch irgendwie nachvollziehen können wenn Apple das Patent beschränkt auf den "Wisch" von links nach rechts in Kombination mit der visuellen Realisierung zugesprochen bekommen hätte. Die vage und recht allgemein gehaltene Formulierung des Gerichts MUSS fast schon eine neue Klagewelle generieren. Der Hungrige füttert sich selbst...
 
@Smek: genau, die Finanz/Zocker Industrie ist am ende, jetzt wird die Patent-industrie aufgeblasen. Bald heist es, Materialkosten 100€, Patentkosten 500€ für ein Gerät.........mit solchen unspezifizierten Patenten wird Entwicklung/Verbesserung total abgewürgt.
 
@Smek: Das Problem dabei ist, dass diese allgemeine Formulierung der Hauptanspruch des Patents ist. (Man kann Patente nur kippen, indem man den Hauptanspruch aushebelt.)
 
Die wohl wichtigste Frage dabei, die gerne übersehen wird: was wird nun aus http://tinyurl.com/sl1de2unl0ck ? ;-)
Ja, ich kann auch lesen, es handelt sich um kein "Gerät" wie in der Patentbeschreibung beschrieben...
 
@der_Dummschwätzer: Es liegt und liegt und liegt und liegt... :)
 
Also ich finde es vollkommen gerechtfertigt! Apple hat diese Technik numal am Markt etabliert, wieso sollen sie sich diese dann nicht auch schützen lassen. Es ist zwar eine simple Technik, aber ohne Apple und das iPhone wäre Adriod bestimmt nie auf diese Art von Entsperrung gekommen...
 
@mfunk85: Korrigiert mich bitte wenn ich flasch liege aber man darf doch nur etwas patentieren wenn es vorher niemand entwickelt hat.
 
@Knerd: Falsch!! Ich darf und kann alles Patentieren, auch wenn ich es nicht "erfunden" habe. Patente sind auch eine sehr gute Sache, da sonst niemand mehr Geld in Forschung und/oder Entwicklung stecken würde.
So gut wie jeder Endverbrauche hat diese Art der Entsperrung zu erst beim iPhone gesehen und assoziiert dies auch damit. Somit kann ich verstehen, wenn Apple sich dieses auch Patentieren lässt.
 
@mfunk85: Ok, ich hab mal gelesen das man nur etwas patentieren darf was an erfunden hat. Aber wenn dem so ist, ist das Patent vollkommen gerechtfertigt. Und wie alle wissen bin ich nicht so sehr der Apple-Freund.
 
@mfunk85: Wie kann ich mir etwas patentieren lassen was es schon gibt.. das erklaer mir mal
 
@-adrian-: Das geht ohne Probleme. Jeder, auch du, könntest jetzt gleich zum Patentamt rennen und dir irgendwas patentieren lassen...vorausgesetzt, dass es noch nicht geschützt ist. Das Patentamt prüft diesen Antrag dann und gibt dir entweder Recht oder Unrecht. Schließlich kann ich Patente ja auch kaufen und haben den geschützten Sachverhalt in diesem Falle auch nicht "erfunden". Man muss nicht immer gleich der erste gewesen sein, der auf eine Idee gekommen ist, aber in diesem Fall ist es FAKT, dass Apple diese Technik am Markt etabliert hat und sämtliche anderen Anbieter dies beim iPhone abgeguckt haben und nicht bei einem Uralt-Handy, welches eh so gut wie niemand hatte. ;-)

Telekom hat sich auch die Farbe ihres Logos partentieren lassen...und die haben sie bestimmt nicht erfunden. Ebenso muss die Santanderbank ggf. ihr Logo wieder von Rot in Blau ändern, weil die Sparkasse die Rechte an der Farbe hat.
 
@-adrian-: Wenn es wirklich 2005 schon eingereicht wurde, aber die von Neonode es sich nicht patentieren haben lassen, dann "gab" es dies offiziell nicht.... Als Handyhersteller muß ich mir dann halt dieses plus evtl. andere lizenzieren lassen... Vielleicht gibts ja einen Nachlass :-)
 
@Roland_RS4: Es kann ja sein dass ich mich taeusche - aber ein Patent kriegst du nur zugesprochen wenn du es beantragst - es selbst erfunden hast und dann auch noch 1 jahr danach nicht das gleiche auf den markt geworfen wird.
 
@mfunk85: Du solltest dir den Unterschied zwischen Marke und Patent mal anschauen.
 
@-adrian-: Theoretisch könnte ich ja auch eine Erfindung "kaufen" und sie mir dann patentieren lassen. Ich wäre dann der Patenthalter jedoch nicht der Erfinder... Ob das so einfach wäre, weiß ich auch nicht :-) Aber das war ja schon mal mit der Erfindung mit dem Telefon so, nicht? Jemand hats erfunden aber ein anderer hat sichs patentieren lassen. Wer zuerst kommt, mahlt zuerst möglicherweise :-)
 
@-adrian-: Wer erzählt denn sowas? Ich kann mir alles beim Patentamt schützen lassen, auch wenn ich es nicht "erfunden" habe..."und dann auch noch 1 jahr danach nicht das gleiche auf den markt geworfen wird" <-- dies würde ja auch überhaupt kein Sinn machen. Welches Unternehmen würde dann noch viel Geld in Forschung invenstieren, wenn die Konkurenz ein Jahr Zeit bekommt alles zu kopieren?

Und zum Theme Marke und Patent lies dir nur mal als Beispiel folgendes durch: http://www.shortnews.de/id/706709/Telekom-beansprucht-die-Farbe-Magenta-fuer-sich-allein

Telekom hat sich die Farbe beim Patentamt sichern lassen. Gibt noch viel mehr Beispiele, die ähnliches belegen.
 
@mfunk85: Das ist so nicht ganz richtig, zumindestens nicht für Deutschland! In Amerika musst du eine Technologie nicht erfunden haben, um sie zu patentieren (siehe Apple). In Deutschland hingegen musst du es sehr wohl erfunden haben. Ich kann nicht einfach zum Patentamt gehen und mir irgend etwas patentieren lassen. Deswegen gibt es solche patenrechtlichen Auseinandersetzungen wie in den USA in Deutschland nicht. Ich hoffe das die USA, wie versproche, demnächst mal ihr Patentsystem nach deutschem Vorbild ändern - denn das was Apple macht ist schon ziemlich krank!
 
@mfunk85: Also meines Wissens muss ich in jedem Patent ausführlich den aktuellen Stand der Technik darlegen. Sollte sich herausstellen, dass vor der Antragsstellung bereits Geräte mit Gesten-Unlock verfügbar waren, wird Apple das Patent aberkannt, da diese Technologie bereits Stand der Technik und somit nichts Neues war. Ich kann mir auch nicht das Rad patentieren lassen, nur weil es bisher niemand getan hat, da es seit tausenden von Jahren Stand der Technik ist...
 
@mfunk85: Da muss ich Dir widesprechen. Zur Erteilung eines Patents muss Neuheit (USA: 35 U.S.C. 102; EU: Art. 54 EPC; DE: Paragraph 3 PatG) UND Erfinderische Tätigkeit (USA: 35 U.S.C. 103; EU: Art. 56 EPC; DE: Paragraph 4 PatG) gegenüber dem Stand der Technik vorliegen. Darüber hinaus dürfen nur EIGENE Erfindungen zum Patent angemeldet werden (35 U.S.C 102(h)). Ein Verstoß hiergegen wird strafrechtlich verfolgt und führt in den USA zum Ausschluss weiterer Patentanmeldungen. Ferner kann der tatsächliche Erfinder einen Anspruch auf Übereignung des Patents sowie Schadensersatzansprüche geltend machen.
 
@mfunk85: ich lass mirs kacken patentieren, ich hab es verfeinert und habe es meiner meinung nach am markt etabliert... so ein geschwätz...
 
@mfunk85: Zwischen etabliert und Erfunden liegen aber Welten.
 
@mfunk85: ohne apple und das iphone gäbe es kein android wie es das heute gibt.
 
@toco: Und das steht wo? In der Apple Bibel? Aber ich verstehe, der große Prophet Steve Jobs hat es so gesagt, also muss es stimmen!
 
@mfunk85: Hätte der Neandertaler, der das Rad erfunden hat, sich das mal patentieren lassen. Dann hätten heute alle Eckige Räder oder wie ?
 
Ok nachdem ich mir das Video angeguckt hab finde ich, dass das Patent nicht zu lässig ist. Aber dennoch wird auch die neue Klagewelle vollkommen legal sein und zu dem Kommentar von lurchie, die Anwälte prüfen dauerhaft ob und wenn ja welche Pantente verletzt werden und melden sich dann bei den Anwälten von Firma X.
 
Wieder so ein für mich nicht nachvollziehbarer Vorgang. Ich lass mir auch was patentieren:"Slide to clean", und "Wipe to clean". Ab jetzt dürft ihr nach dem Toilettengang nur noch tupfen. Jeder der den Hintern (ab)wischt muss zahlen. Und jeder Toilettenpapierhersteller, der damit wirbt, dass man mit seinem Papier wischen könnte (wipe ready), muss auch zahlen.
 
@Addicted2mame: Bitte verschone uns mit den schlechten Vergleichen :/
 
@schoeller: Entschuldige bitte, wenn ich Deine Art von Humor nicht getroffen habe. Bis vorhin fanden´s 5 Leser zumindest ganz amüsant. Ich werde in Zukunft aber von als lustig angedachten Kommentaren absehen und mich ausschließlich sachlich äußern.
 
@Addicted2mame: Danke (+)
 
@schoeller: Vielleicht könntest du "Addicted2mame" auch Bescheid sagen, wann du gerade im Keller bist,und wann nicht?
(-)
 
@wolftarkin: gibs mir *wuff*
 
@schoeller: Oh, wenn du drauf stehst, dann hole ich mal schnell meine Peitsche...du Schlingel.
 
@wolftarkin: nehmt euch ein zimmer oO
 
Also meine Haustüre hat auch sowas und ist deutlich älter. Es ist vollkommen legitim jeden noch so großen Scheißdreck als Patent anmelden zu wollen, aber die Rindviehcher die solche Sachen durchwinken gehören echt mal an den Pranger gestellt.
 
@Johnny Cache: Deine Haustür hat also einen Touchscreen und mit einem "Slide to Unlock" ist die Tür offen? Alles klar, wo wohnst Du?
 
@CoF-666: Es hat slide to unlock. Exakt das selbe Prinzip nur eben in Hardware und nicht mit einem Touchscreen. Sowas noch mal patentieren zu können ist schon etwas daß jenseits jeder Logik ist.
 
@Johnny Cache: Nun, wenn Du den Text oben richtig gelesen hättest, wärest Du über folgendes gestolpert: "Ein Gerät mit einem berührungsempfindlichen Bildschirm kann mittels Gesten entsperrt werden, die auf dem berührungsempfindlichen Bildschirm ausgeführt werden. Das Gerät wird entsperrt, wenn der Kontakt mit dem Bildschirm mit einer vordefinierten Geste übereinstimmt." Insofern Deine Haustür nicht über einen Touchscreen verfügt, ist Dein Vergleich absurd.
 
Was für Leute bei der Patentbehörde arbeiten müssen, dass scheinbar auch wirklich NICHTS auf prior art geprüft wird. Und noch schlimmer, wenn sie für diesen Mist, den sie da verzapfen, 6 Jahre brauchen.
 
@ouzo: könnt mir auch gut vorstellen da zu arbeiten, nix tuen und sich dafür noch ordentlich zeit nehmen, am ende ein nicht nachvollziehbare entscheidung treffen und hybsch die kohle schäffeln :p
 
@DataLohr: Ja, ich bin gerade am überlegen, ob ich mich nun zum Analyst, Statistiker oder Patentierer "umschulen" lasse. Aus meiner Sicht sind das 3 super Jobs, wo man für nichts tun einen Riesen Batzen Geld im Monat bekommt.
 
@seaman: Du hast noch Richter vergessen oO
 
@schoeller: und die Anwälte nicht vergessen.....Die sind es, welche sich während die beiden Gegner die Köpfe 'einschlagen' die jenigen, welche sich die Hände reiben...
 
Eine Apple-News am Morgen bereitet Kummer und Sorgen!
 
@b0a: Es wird zum Glück keiner gezwungen, diese zu lesen.
 
Mich würde mal interessieren, welch normal denkender Mensch lässt es denn zu, dass so ein schwachsinn patentiert werden darf. Langsam wird es lächerlich.
 
@hausratte: Es ist schon lange lächerlich
 
eine andere Frage. Kann man bei diesen Smartphones den Telefonsender und Empfänger manuell ein und ausschalten? auch den GPS empfänger ausschalten? Diese Smartphones sind ja inzwischen tragbare minisupercomputer, dann will ich diese ganzen sender und empfänger, wenn ich das Gerät einschalte, nur bei Bedarf aktivieren.
 
@landsof: Kommt drauf an welches OS du hast, bei Android geht GPS in den Einstellungen und GSM/GPRS/EDGE/UMTS ausschalten ist bei einem SmartPhone eher Schwachsinn geht aber via FlightMode.
 
@Knerd: wenn du auf einem handy zwischendurch zb ein Spiel wie zb Schach spielen willst, dann weiss ich nicht wozu die ganzen Sender und Empfänger an sein sollen, das wäre schwachsinn. Diese neuen Handys sind jetzt viel mehr als nur Telefone. Ausserdem kann man wählen ob man über wlan ins Internet geht und nicht über Handytelefonleitung
 
@landsof: kann alles abgestellt werden, sogar für einzelne programme.
 
@landsof: kannst alles einzeln abstellen, bei android kannste sogar sagen ob 2g oder 3g datennetze genutzt werden solllen etc..
 
Tägliches Apple Propaganda seitens Winfuture.
Solche News werden hier bloß gesetzt, um Irgend welche Gefechte und gebashe auszulösen. Was meint ihr was MS sich täglich für unzählige Patente zusprechen lässt? Und selbst da gucken dann auch zig Firmen in die Röhre.
 
@Nania: Das ist aber überall so das über Apple berichtet wird-.-
 
@Nania: Kann ja sein...auch Aplle soll sich von mir aus täglich 100 Patente genehmigen lassen. Wenn´s augenscheinlich aber um alte Hüte geht, nicht´s nachvolziehbahres, oder nur um Kohle abziehen geht, darf man doch wohl kritische Kommentare abgeben!?

Bringe mir Beispiele für dreiste MS Patente und ich bashe auch gerne darauf ein
 
Ich lasse mir das ein- UND ausatmen patentieren! Stellt euch schonmal auf ne Klagewelle ein!
 
@lalla: solche Comments sind seit ca. 3 Monaten nicht mehr lustig.
 
@lalla:
Wenn du eine Maschine entwickeln würdest, die Leuten mit beschädigter Lunge das atmen erleichtert, wäre das eine noble Idee. Bei den Patenten geht es nicht um das WAS, also in deinem Fall das Atmen, sondern um das WIE, also wie dieser Vorgang technisch realisiert wird (und da gibt es immer verschiedene Möglichkeiten deswegen können Firmen ähnliche Technologien benutzen, ohne einander die Patente zu verletzen, siehe Multitouch bei MS Surface Tischen). Wenn du da eine besagte neue Technologie für entwickelt, die bisher kein anderer hat bist du "free to go". Na dann, fang schonmal entwickeln an. Das ist sicherlich eine größere Bereicherung für die Menschheit.
 
Wieso soll das lächerlich sein?

In dem Artikel steht, dass Apple dies bereits 2005 eingereicht hat, also gute 2 Jahre vor der Vorstellung des ersten iPhones.
Das in dem Video vorgestellte Gerät (Video ist wohl auch von 2007) verfügt noch über Tasten im unteren Bereich des Gerätes, wie die meisten Handys zu der Zeit.

Das iPhone hat aber genau diese Tasten nicht mehr, die eine andere Unlock-Funktion erlauben würden.

Nur weil jetzt alle anderen Handyhersteller auf den Zug aufspringen und Apple versuchen zu kopieren, heißt es eben nicht, dass Apple dies nicht entwickelt hat.

Die Logik mancher Beiträge hier erschließt sich mir nicht wirklich.
 
@Supereagle: Das Handy ist von 2004/2005;) Steht im Text.
 
@Supereagle: Das mit dem Video untendrunter wo man nen Unlock hat ist dir wohl engangen. Das Telefon kam "März 2005 folgte ein Update zum "N1m" auf den Markt
 
@-adrian-:

Und dir ist leider entgangen, dass die Dame in dem Video explizit davon spricht, dass am gleichen Tag der Erstellung eben dieses Videos das Release des iPhones sei. Das Video ist also von 2007.
 
@-adrian-: es wurde aber nicht patentiert. Darum geht es. Hier werden wieder zwei völlig verschiedene Dinge vermischt.
 
@Lemi: Na und. Du musst eine Sache aber selbst erfinden um es zu patentieren. Also in Deutschland wird sowas definitiv nicht patentiert werden
 
@-adrian-:
Nein, du kannst es auch abgucken und dann patentieren. Es muss dir ja erst mal jemand nachweisen, dass du es (nicht) erfunden. Wer nicht patentiert ist selber schuld.
 
@Lemi: Das Patentamt muss auch pruefen ob es schon soetwas gibt. Und wenn jemand nen Handy damit auf dem Markt hat ist es definitiv der fall dass es schon erfunden war.. zumal glaub ich ein jahr nach antragsstellung das Patent erst genutzt werden darf. sonst kann jemand es nachmachen und dann ists nicht patentwuerdig. da bin ich mir jetzt aber nicht so ganz sicher
 
@-adrian-: Dann äußere dich doch bitte nicht dazu wenn du keine Ahnung hast. Außerdem unterschiedet sich das US-Recht vom deutschen Recht.
 
@Lemi: "The term patent usually refers to an exclusive right granted to anyone who invents any new, useful, and non-obvious process, machine, article of manufacture, or composition of matter, or any new and useful improvement thereof, and claims that right in a formal patent application. "
Vllt kannste mir das dann gerade deuten weil ich hab da ja keine Ahnung
 
@Supereagle: Es ist nur deswegen lächerlich, weil es um Apple geht... Hätte Samsung oder HTC das Patent eingereicht wäre es "super vernünftig" und eine "tolle innovative Idee". Bei Apple gabs das doch alles schon vorher, weil Apple prinzipiell nur klaut und total schlechte Geräte für Noobs herstellt, die alle keine Ahnung von Technik haben. Nur ein OS/Smartphone, das 100 % anpassbar ist, welches man am besten jeden Tag komplett umkonfigurieren kann und wo man 10 mal am Tag den Akku hin und her tauschen kann ist gut. Alles andere ist schlecht. Vor allem Apple.
 
@Supereagle: Die Logik deines Beitrages erschließt sich mir auch nicht. Nur weil das Telefon im Video noch Knöpfe hat ist die Wischgeste zum Entsperren also nicht prior art?
 
@ouzo: Falls der Gegenstand der unabhängigen Patentansprüche durch das Video vorweggenommen ist, kann dieses in einem Nichtigkeitsverfahren gegen das Patent von Apple verwendet werden.
 
@ouzo:

Mit dem Verstehen hapert es also ein wenig? Kein Problem, dann kann dir ja geholfen werden:

Im Gegensatz zum iPhone mit einer kompletten Multitouch-Oberfläche hat das in dem Video gezeigte Gerät weiterhin noch Tasten. Zum Zeitpunkt des ersten iPhone release war es üblich, die Handys mittels Tasten/Tastenkombinationen zu entsperren.
 
@Supereagle: Der Apple-Hater liest nun mal nur das, was er lesen will.
 
@Supereagle: Mit dem Verstehen hapert es scheinbar bei dir, denn WAS MACHT ES FÜR EINEN UNTERSCHIED, wenn noch irgendwelche anderen Tasten zur Verfügung stehen, dass sich Apple einem bereits bekannten Verfahren bedient haben und es selbst patentieren?
 
@ouzo: Herr schmeiß Hirn....es macht sehr wohl einen Unterschied, ob ich Handy habe, dass ich ausschließlich per Multitouch bedienen kann, weil es keine andere Tasten gibt, oder eben ein Handy wie in dem Video, wo die grundsätzliche Möglichkeit eines Unlock auf mittels Tasten gegeben wäre.

Ist das denn wirklich so schwer zu verstehen? Ach ja...sind wohl Herbstferien..^^
 
@Supereagle: Dann versuch mal das Hirn zu fangen, kann dir nicht schaden. Das Patent ist aus dem Grund schwachsinnig, weil, wie du es ja doch erkannt hast, es ohne weitere Zusätze (Kamera, Gyroskop, o.ä.) nicht möglich ist, ein touch-only-device über eine Geste zu entsperren. Für die Idee ein Gerät mit Touch-Display mittels einer Geste zu entsperren ist es jedoch vollkommen unwichtig, ob ein Gerät zusätzlich noch andere Tasten hat. Selbst wenn die Tasten eine weitere zusätzliche Möglichkeit zur Touch-Geste wären um Gerät zu entsperren, wäre das genauso egal, als wenn diese Tasten für die Lautstärke oder ähnliches benutzt würden. Hast du es jetzt endlich verstanden Mister Oberschlau? Oder willst du noch weiter mutmaßen, dass ich Schüler wäre, nur weil du simple Aussagen nicht verstehst?
 
@ouzo: Stimmt, Schüler wäre noch zu hoch für dich...

Es geht um reine Multitouch-Geräte, und um nichts anderes. Sofern keine anderen Tasten vorhanden, nicht möglich:Punkt!

Das oben gezeigte Gerät verfügt aber noch mehr Tasten und ist eben KEIN reines MT-Gerät: Punkt! Und es ist sehr wohl eben wichtig, ob man hier diese beiden Geräte als gleichwertig oder eben doch andersartig von der Bedienung sieht du Dumpfbacke!
 
@Supereagle: Des Lesens scheinst du nicht mächtig zu sein. Oder du hast einfach meinen Post nicht verstanden. Ich hab dir sogar zum Teil zugestimmt, aber das scheinst du nicht gecheckt zu haben. Macht ja nichts, vielleicht lässt du es dir von anderen mal vorlesen oder erklären. Mit den Beleidigungen wirkst du übrigens nicht wirklich älter als 18, obwohl du dich ja klar versuchst abzusetzen von den "Schülern". Schönen Abend noch.
 
Hah! ZU spät, Apple. Ich habe bereits das Patent über "Eine Methode zum Berühren eines berührungsempfindlichen Bildschirms auf mobilen und stationären Geräten mit einem beliebigen Finger einer beliebigen Hand" zugesprochen bekommen. PWNED!!! ;)
 
@DennisMoore: Mein handy geht sogar noch mit pen..
 
@DennisMoore: und anstatt dich mit den daraus resultierenden milliarden und vielen hübschen frauen in der südsee niederzulassen hängst du hier auf winfuture herum und verfasst kleingeistige kommentare... PWNED!!!
 
@toco: Weißt du denn wo ich gerade bin? Ich liege gerade am Strand von Waikiki mit 15 scharfen Frauen um mich rum und trinke 10000-Dollar-Champagner aus einem Reingoldbecher, verfasse über mein iPad (welches nur ich ohne Lizenzgebühren zu zahlen bedienen darf ;)) aus Spaß Kommentare auf Winfuture und weide mich an eurem traurigen Normaloleben. RE-PWNED!!!
 
@DennisMoore: Ich halte das Patent Dose - Seil - Dose. Nur für alle Fälle :)
 
Was soll der Mist? Entweder ich habe das Patent auf "mit dem Finger auf dem Display Gesten machen und zwar für sämtliche Gesten" - sprich das Patent auf Touchdisplays oder ich habe es nicht. Aber doch nicht für jede dussselige Art wie man wohl Wischen könnte. Von links nach Rechts um Funktion X zu betätitegn. Von links nach rechts um Funktion Y zu betätigen. Und andersrum und in jede Richtung sowieso. Auch Pünktchen machen etc. GEISTIG GRANDIOS was da geschützt wird. Ich hab grade nen Patentantrag gestellt, welches beschreibt wie Reifen bei einem Fahrzeug sich immer im Kreis drehen um damit eine Vorwarts- oder Rückwartsbewegung zu ermöglichen. Und das Herunterdrücken von Türklinken kommt dann als nächstes. Und dann die Wischbewegung beim Austeilen einer Ohrfeige. Einfach UNFASSBAR was in letzter Zeit so alles passiert... (pic) http://goo.gl/0poVn
 
So wage, wie das formuliert sein soll, betrifft das dann nicht auch das Hochwischen des Lockscreen bei Windows Phone?
 
@karstenschilder: Jup....ist auch auch slide to unlock. Egal in welcher Richtung man wischt. Auch Gesten (Male eine "8" zum Unlock) wären demnach Apple-Patent.
 
@karstenschilder: jap, betrifft es. Es betrifft SÄMTLICHE Gestengesteuerten funktionen zum Entsperren. Juhu... technischer Rückschritt!! Wir dürfen wieder hässliche Mechanische (MP3-Player-artige)Tastensperren verwenden (wir = nicht Appleprodukt nutzer).
Was man aber dazu sagen muss ist, dass Apple nur s2u patentiert haben wollte!! Aber dann mehr bekamen als sie eigentlich wollten -.-*
 
@götterspeise: Nicht direkt. man kann es sich immer noch lizensieren .. Nur weil jemand das patent haelt heisst es ja nicht dass man es nicht mehr nutzen darf :)
 
@-adrian-: Ja das stimmt schon, allerdings wäre dann fraglich unter welchen Konditionen usw. Vorallem die Frage der Android / IOS - Battles inkl Anklagen etc scheinen aber den Trend zu legen, dass dies darauf hinnauslaufen könnte :(
 
Zum Glück brauche ich keine Smartphones. Sollen die Hersteller doch an ihren Patenten krepieren!
 
Was man hier vielleicht mal beachten sollte: das Amerikanische patenrecht ist anders als das in Europa und anderen Ländern. Und weil das so ist gibt es gerade in USA ständig diese Klagen weil es fast ausschließlich amerikanische Firmen sind die verklagen, hierzu gab es sogar hier mal eine News. Die regierung will ja schon das Patentrecht ändern weil es denen auch zu viel wird mit den Klagen. Apple hat hier doch gar keine Schuld, freut sich aber sicher nen Ast, weil dieses 08/15-Patent durchgewunken wurde und sie nun munter verdienen können. Nicht Apple ist (hier) das Böse sondern die Spinner der Patentbehörden die sowas triviales patentieren. In den USA gilt: nicht der Erfinder muss zwingend das Patent erhalten sondern der, der es als erster anmeldet und DAS ist hier das Problem. Apple hat es nicht erfunden, spielt auch gar keine Geige, sondern sie haben es zuerst patentiert. Aus die Maus, Apple freut sich
 
@cobe1505: und doch ist apple schuld zumindest mitschuld, weil sie die gegebenheiten nutzen... macht sie trotzdem nicht sympathischer...
 
@Rikibu: Öhem soweit ich weiß hat Apple noch rein gar nichts gemacht also weder Firmen angeschrieben noch jemanden verklagt. Wo genau ist also der Fehler von Apple?
 
@Rikibu: Wenn Dir die Möglichkeit gegeben wäre, würdest Du es also nicht nutzen? Vielleicht denke ich auch nur anders, aber wnn ich Geld verdienen kann, wie auch immer, dann mache ich das.
 
@CoF-666: Nein, auch in den USA dürfen nur eigene Erfindungen angemeldet werden, siehe 35 U.S.C. 102(h)
 
@ulliMAX: Dann hat Apple es scheinbar auch erfunden, denn sonst hätten sie es nicht patentiert bekommen, oder? Ergo, wenn man die Möglichkeit hat, dann sollte man sie nutzen.
 
@CoF-666: Das USPTO (gleiches gilt auch für das DPMA und EPA) hat keine Möglichkeit zu überprüfen, ob der "Erfinder" die Erfindung wirklich erfunden hat und vertraut dem "Erfinder" diesbezüglich. Das Vertrauensverhältnis basiert auf den hohen Strafen die bei einem Verstoß auf die Erfinder zukommen, wie z.B. strafrechtliche Verfolgung und für Firmen viel gravierender der Ausschluss davon, weitere Patente anmelden zu können.
 
@ulliMAX: Und weiter. Glaubst Du Apple riskiert eine Strafe oder gar den Ausschluss? Etwas wird schon dran sein und nach 6 Jahren sollte man sich dessen auch sicher sein.
 
@CoF-666: Eine Stellungnahme für oder gegen eine Partei kann meinen Kommentaren nicht entnommen werden.
 
@ulliMAX: Daher meine Frage.
 
fu apple und US-Patentbehörde, das ist alles ein riesen Witz, viel zu wage formuliert. Sowas darf vor Gericht kein bestand haben.
 
was kommt wohl zuerst? eine Klage von Apple oder ein Antrag das Patent als ungültig zu erklären? Ich hoffe letzteres! Das Video zeigt doch, dass Apple nicht der Erste war! Also haben sie kein Recht auf so ein Patent!
 
@Desperados: In den USA ist das anders s. o.27
 
@Knerd: Es ist anders aber nicht so sehr anders. Auch in den USA können Patente für ungültig erklärt werden, wenn sich herausstellt, dass es diese Erfindung schon vorher öffentlich gab.
 
@Desperados: In den Niederlanden ist dieses Patent von einem Gericht für nichtig erklärt worden. http://tinyurl.com/68fjflr
 
Zu spät ... ich habe seit gestern das Patent für's "Tasten" drücken und zwar nicht nur mit den Fingern, sondern auch der Nase !!!

Ach so ich habe vergessen, das Patent für das "Aufrechtgehen" und "Selbständige Denktätigkeit" auch.

Sorry ich vergaß ... den "Wurm im Apfel" habe ich auch erfunden ....
 
@MatthiasFFM: haha, wenn einer den Apfel erfunden hat, dann Adam und Eva, oder zumindest diejenigen, die sich die Bibel ausgedacht haben.
 
@Rikibu: Schrecklich ... ein Glück das das Paradies inzwischen "Off-Limits" ist ... oder gibt es vielleicht ein Rechtsnachfolger .... bin für Hinweise zwecks Rechtsstreit dankbar. Gibt auch Provison und bei hohen Kosten habe ich einen Sicherheitsschirm ... aus der Rentenkasse :-)

PS: Ich esse nur noch Birnen
 
@Rikibu: Der Apfel in der Bibel war ein Granatapfel
 
Ohje.... Killer-Patent. So wischiwaschi formuliert. Leidtragende wieder wir Kunden, denn da kommt ja die Lizenzgebühr letztendlich an.... Gibts eigentlich das Patent "Auf dem Handy-Display etwas fablich darstellen" schon? Vielleicht mal nachhaken.... :)
 
was soll das (wiedermal) themafremde video in dem artikel? (da wird ja nun nix entsperrt)
 
Erst wenn der letzte Entwickler, Engeneer und kreative Kopf verklagt wurde, wird man feststellen, dass Anwälte allein keine neuen Technologien erschaffen können. Wirkt sehr albern. Als nächstes beansprucht apple auch noch das alleinige Recht auf bestimmte Materialien oder was? sowas allemeines wie ne Wischgeste zur Tastensperrenabschaltung, ist doch nun wirklich konzeptbedingt nicht anders zu machen.wieso ist das für apple patentwürdiger als bei anderen touch phone Anbietern?
 
Gilt das nur für bei Geräten die Vertikal entsperren oder auch Horizontal?
 
@Edelasos: Lies doch nochmal genau. ALLE Gesten. Ob nach links/rechts wischen oder nach unten/oben wie bei deinem geliebten WP7. Auch Gesten (Male eine "8" zum unlock) wären damit Appel-Patent.
 
Wahrscheinlich kriegt apple bald ein "gerät, mit dem man telefonieren kann" patentiert und alle die diese funktion wollen, müssen sich ein überteuertes fallobst-produkt kaufen... na herrlich
 
Ein weiterer Grund sämtliche Apple Geräte zu meiden, nur leider gibt es immer noch genug dumme, die ihr nagelneues Smartphone in Müll schmeißen, weil zwei Monate später genau das gleiche in weiß erscheint.

Wenn du kein iPhone hast, hast du kein iPhone, dann hat man auch keine Probleme.

Drecksladen!
 
@Sneak-Out: Tolerante Menschen haben mehr Spaß am Leben... solltest du mal drüber nachdenken.
 
Und ab nun wird es ganz lustig. Was bringt [beliebigen Hersteller hier einsetzen] für Steine ins rollen? Ich lehne mich entspannt zurück und geniesse den Streit. Ach ja, ich war fast eine Woche nicht da, es gab scheinbar länger keine Apple-News hier. Innerhalb von nur einer Stunde schon wieder 100 Comments, da geht noch mehr.
 
Recht so! Wer's erfunden hat, soll's bekommen. Letztlich ist Android doch komplett abgekupfert :)
 
@Adorno: Nach deiner Denkweise dürfte es heute keine andere Automarke geben als Daimler Benz. Die habens Auto als erste erfunden...alle anderen abgekupfert. Damals hat man zum Glück nicht eine Horde von Anwälten gehabt die mit jedem Scheiß zum Patentamt gehen. Und falls es doch mal Probleme gab hat man die im Faustkampf-Duell gelöst ;)
 
@movieking: Rate mal warum der Wagen Patentmotorwagen heißt. Die Autoindustrie ist erst richtig in Schwung gekommen, als diese Patente abgelaufen sind.
 
@Adorno: Rofl!!! Windows Mobile konnte man bereits vor dem ersten eiphone mit touch bedienen und so eine Geste kann man nicht erfinden!
 
@Edelasos: Nicht die Bedienung sondern nur das Unlocken...darum gehts. PS.: Falscher blauer Pfeil ;)
 
ES REICHT :
Wenn es so weitergeht wird Apple bald ein patent auf Lautsprecher in Handys haben , das wird einfach nur noch lächerlich was sich die leisten .
 
@prometheus661: DU MUSST NICHT SO SCHREIEN
 
@prometheus661: Bin mal gespannt, wann Apple sich Akkus in Smartphones patentieren lässt.
 
Android der buklige Verwandte von iOS
 
@Feldmarschall Lange: Hiermit erhälst du den Goldenen Troll, ein Preis, der nur an die schlechtesten Trolle vergeben wird. *Preis übergeb*
 
Ich habe kein iPhone und kriege auch keins. Aber das fast alle hier mal wieder Apple anpupen ist einfach nur dumm weil falsch. Das Patentamt hat hier die Schuld. Apple hat nur das gemacht was jeder tun würde und auch tut: Die rechtslage ausnutzen. Sie haben es nicht erfunden aber angemeldet und DAS zählt in den USA und nichts anderes. Hätten Microsoft, IBM, Google, McDonalds oder Lieschen Müller auch machen können, haben sie aber nicht. Das man nun Apple beschuldigt ist einfach lächerlich
 
@cobe1505: Ich bin kein Apple Fanboy aber auch kein Hater, stehe aber dazu Android-User zu sein. Ich muss sagen, wer den Text verinnerlicht wird feststellen, dass wie du sagst das Patentamt schuld hat, denn jenes hat statt einem s2u Patent gleich ein gestengesteuertes Patent (also noch etwas verallgemeinert) ausgesprochen. Und das war in diesem Fall unrecht und da wird sich zwar Apple nun die Hände reiben können, aber dafür können sie im Endeffekt auch nichts (Ich gehe davon aus, dass dort alles ohne Bestechung etc abgelaufen ist)
 
KOMISCH. Das kann mein "altes" LG KM570 ARENA II auch schon... hochgeschoben und entsperrt... hmmm sehr sehr seltsam!!!
 
@Thomynator: Toll, Applaus Applaus. Und was hat das mit dem Thema zu tun? Es geht nicht darum wer wann was erfunden hat sondern wer etwas zuerst angemeldet hat. Auch wenn LG das schon im Jahr 1276 gekönnt hätte interessiert das höchstens nen Sack Reis ...
 
@cobe1505: und genau das ist dieses Patent wert: einen Sack reis. Das stinkt doch schon nach Bestechung.
 
@cobe1505: Du solltest dich über das Patentrecht informieren. Einer wichtigste Eigenschaft für die Patentwürdigkeit ist, dass so etwas vorher noch nicht da gewesen ist. zB. der Otto-Motor hat kein Patenterhalten, weil es das gleiche Konzept mit Gas vorher schon gab. Der einzige Unterschied ist, in den USA wird erst erteilt dann vor Gericht geprüft.
 
Lustig finde ich ja, das einige Apple mies machen weil sie dei "Gegebenheite nutzen" oder die Lage ausnutzen. Wie wäre es denn wenn Microsoft das machen würde? Wäre die Empörung dann auch so groß? ich glaube nicht. Außerdem hat Apple nur einen Zweck: Geld verdienen, genauer gesagt Geld für sich und die Aktionäre. Wenn ich sehe das Analysten und Börsinaner bei den Applezahlen immer mehr und mehr fordern und dann der Kurs um 5% runter geht weil sie mal nicht 25 Mio sondern nur 23 Mio iPhones verkauft haben, sagt das doch alles aus. Apple MUSS (wie jedes Börsenunternehmen) jede Chance nutzen und Geld verdienen. Und das sie das hier mit so einem Witz-Patent bequem machen können ist eben so. Hätte es ein anderer angemeldet wäre das nicht anders nur war Apple schneller. Die ganze Diskussion ist total falsch, denn das Haupt-Übel ist das US-Patentrecht und man kann Apple sicher nicht dafür verantwortlich machen genau das auszunutzen. Sie sind eben cleverer und schneller als andere. Touch gab es schon vor ipad/iPhone/iPod, ebenso MP3Player aber sie haben genau das umgesetzt was die Mehrheit will
 
Meine Reaktion auf solche Patentnews sieht mittlerweile meistens so aus: Nehme sie zur Kenntnis - überfliege sie, sehe die 150 Empörungs-Kommentare, weiß eh was da drin steht... lesen? Reine Zeitverschwendung - Erkenntnisgewinn = 0 -> weitermachen.
 
@Givarus: richtööööög aber einige Apple-hasser müssen ja auch ihre Wut loswerden :) Es ist einfach nur blöd Kommentare wie das mit dem Lautsprecher abzugeben denn Apple hat doch absolut 0 falsch gemacht. Hätten sie es nicht patentiert hätte es ein anderer getan. Der Unterschied wäre nur der Grad der Empörung :) Was APple mit dem ipad gemacht hat (Klage wegen Design) ist grenzwertig/überflüssig, das hier ist ein komplett anderer Fall nur checken das die Apple-Hasser nicht
 
@cobe1505: Doch ich habe ein Iphone ... finde es toll und hasse Apple nicht. Aber dennoch kann ich diese Art von Patenten nur lächerlich finden und es macht Spaß einfach darüber etwas "abzulästern" .... eher selten zwar aber heute mal mit Wonne :-)
 
@cobe1505: Die Vergleiche sind wirklich wieder mal unterste Schublade, aber was soll man schon anderes bringen, wenn man im Unrecht ist.
 
@cobe1505: Aha, du sagst ein andere hätte es sonst patentiert...dann frag ich dich warum bis heute NUR Apple einen Patentantrag für diese nichtige Sache eingereicht hat!? Bitte erklär mir das, dann versteh ich deine Aussage vll. besser. P.S. um die gleich den Wind aus den Segeln zu nehmen, ich bin kein Applehasser, ich geh nur objektiv an die ganze sache ran!
 
Ist ja schön und gut, aber meiner Meinung nach ist das nicht gerade die aller wichtigste Funktion die gleich ein paar Dollar pro Gerät aus macht, sondern eher ein paar Cent wert. Wenn man bedenkt, dass Microsoft dagegen Patente besitzen dürfte, ohne die das ganze Betriebssystem nicht mehr arbeiten würde.
 
@markox: Das Problem ist halt wenn eine Firma dann tausende solche Popel-Patente hat, werden selbst aus diesen Cent schnell viele Euro pro Gerät und das dürfte eigentlich nicht sein, vor allem bei solchen primitiven Scheiss wie dem hier - auf die Idee kann doch jeder kommen. Sowas sollte nicht patentierbar sein.
 
Wieder mal ein Beweis, warum die USA das Land der unbegrenzten Möglichkeiten ist. Hätte meine Oma vier Räder, könnte ich sie dort als Autobus patentieren lassen. :)
 
Also sorry, aber Slide to Unlock wurde von Apple bei der Präsentation des ersten iPhones vorgestellt. Und es war damals schlicht und erfgreifend eine echte und sinnvolle Erfindung und wurde dann auch noch innovativ eingesetzt! Es gibt keinen Grund darauf nicht ein Patent zu erhalten. Die anderen können ja gerne bei ihrem "ich male ein Bild um die Sperre aufzuheben" bleiben, oder eben anerkennen, dass Apple darauf zurecht das Patent erhalten hat.
 
@Spacetravel: Bloss was ich nicht verstehe, wieso solche Patente dann erst nach Jahren (in diesem Fall dann wohl nach SECHS Jahren) zugesprochen werden, wenn inzwischen alle Welt eine ähnliche Funktion nutzt. Würde das Patent sofort ausgestellt, würden die anderen Firmen es halt anders machen. So nutzt aber jeder irgendeine Funktion und wenn die weit verbreitet ist, bekommt man das Patent dafür und kann abkassieren. Das ist doch Blödsinn.
 
@dodnet: Da gebe ich dir recht. Allerdings muss man auch sagen, dass das Patent bereits im Dezember 2005 von Apple angemeldet wurde. Dass der Prozess so lange dauert ist also nicht Apples Schuld
 
@dodnet: Was noch einen Tick blöder ist, wenn eine Firma einer anderen Firma Patente verkauft, überlässt oder wie auch immer, um damit einer anderen Firma Schaden zu zufügen, nur weil man mal von denen verklagt worden ist, weil sie wirklich patente verletzt haben. Aber das wird alles so schnell vergessen.
 
Und wieder ein Sinnlos-Patent mehr, was die Welt bereichert...
 
Erinnert mich daran: http://work.failblog.org/2011/08/31/job-fails-next-itll-be-the-horse-and-buggy/
 
Zahlen schaft Frieden. :-) Ach herrlich...
 
im video wird schön gezeigt, wo sich apple möglicherweise hat inspirieren lassen. was daran jetzt patentwürdig ist, kann ich nicht nachvollziehen.
 
Kann Apple mal endlich aufhören zu nerven?!?!
 
@lordfritte: Warum nervt dich Apple wenn das Patentamt ein fehler macht und es so allgemein formuliert?!
 
Nun weiß ich endlich wie Apple sein Geld verdient = Klagen Klagen Klagen . ;-)
 
@mario123456: Du hast recht! Ich denke, Apple wird schon lange nicht mehr mit der Konkurrenz und dem Erfolg von Android zu recht, Innovationen gab es auch schon lange nicht mehr, bestes Beispiel: iPhone 4S. Apple greift auch nur noch auf Verzweiflungstaten zurück: Patentieren und Verklagen, Patentieren und Verklagen. Apple ist so lächerlich und erbärmlich geworden. Da kann man nur noch Mitleid haben.
 
@lordfritte: Die haben 2004 - 2005 schon gewusst das ,dass iphione 4s kacke wird. Kann keiner was dafür 6 Jahre brauchen und dann so allgemein Formulieren.
 
@lordfritte: Na ja .... Mitleid brauchen die wirklich nicht. Verdienen tun sie trotzdem gut.
 
Was meint ihr wenn sich Carl Benz 188x die motorisch angetriebenen Räder seines Automobiles patentieren lassen hätte? jeder Autohersteller müsste bis heute Abgaben leisten. So ist das nun mal.
 
Das ist Apple, klaun sich Ideen und schaffen es sogar dafür Patente zu bekommen. Die Slidetechnik hat defenitiv nicht Apple erfunden...wie allein oben das Video schon zeigt. Gibt einige Phones wo sowas schon ging. Sowas geht auch wirklich nur in den USA...hier würde sowas niemals durch gehn...ich hoffe Apple fällt mit Klagen hinten runter...so wie Samsung vor kurzem...als Richter sagten...Apple mag vll. die Patente verletzen aber wir machen nichts weil die Patente so allgemein sind das es garnicht geht...ist ja in diesem Fall hier auch nicht anders!
 
Dann muss Google bald auch noch Geld an Apple zahlen, so wie sie Geld an MS zahlen. Den Preis zahlt der Kunde. iPhones sind eh schon so teuer. Ich sehe gute Chancen für Nokia und WP7
 
@wolle_berlin: Google zahlt immernoch kein Geld an MS.
 
@ouzo: HTC halt. Für den Kunden ist jedenfalls das Android Gerät teurer
 
Bevor Apple eine Klage anstrengen könnte müsste es erst einmal eine Einigung anstreben und Lizenzkosten erheben. Ohne solch einen Weg wäre eine Klage kaum zulässig.
Im Gegenzug hat Google sicher auch z.B. seine zieh bare Leiste zum Patent angemeldet. Das ist ja eine ähnliche Funktion.
Wobei auf solche Funktionen welche Software basiert auch noch ein Patent angemeldet zu bekommen, wird doch langsam zum Problem. Ein so weit verbreitetes Verfahren sollte schon frei sein.
 
Die Frage ist ja, WAS GENAU Apple da zugesprochen bekommen hat.

Sollte es sich wirklich "nur" um den Slide-to-Unlock-Balken handeln, muss sich Android & Co. sicher keine Sorgen machen. Schließlich gibt es jetzt schon viele andere Möglichkeiten, einen Touchscreen zu entsprerren (Punkt aus KReis ziehen usw.).
 
Viele iPhone Kopien aus China, werden hier Probleme bekommen, siehe:
http://img.kijiji.it/c4/36/c43615365994541590096eadcd84c250_orig.jpg
 
@krusty: hahaha der war gut der witz, china und kopie probleme
 
@krusty: china ... is ne andere welt, schätzchen. denen ist sowas von latte was in amerika patentiert ist oder nicht ... da lachen die drüber und der westliche welt ists egal, weil sie von der billigen arbeit in china nur profitieren.
 
@McNoise: jedenfalls ist ein import in die usa dann nicht mehr erlaubt - weil patentiert. spätestens dann, wenn eine lieferung 1.000er handys wieder retour geschickt, bzw. verschrottet werden interessierts die hersteller in china.
 
Das ist wirklich sehr vage formuliert. Aber hier geht es nur noch um Geld und Macht. Die Kunden werden wieder die Dummen sein und noch mehr Geld für ein Smartphone zahlen müssen.
 
Ich entsperre mein Android Handy auf viele unterschiedliche Arten... Manchmal wüsche ich nach ober/zur Seite/nach unten/...
 
@OllowainT: Das sind auch alles Gesten ;-).
 
kann ich auch "sesam-ÖFFNE DIIIICH!" patentieren? Als Alternative?
 
@taxishop: nein mann
 
@Feldmarschall Lange: Wir begrüßen den neuesten Apple-Tro...Fan. "An ihren Früchten sollt ihr sie erkennen." Siehe Profil. :-)
 
Soll Apple halt rumklagen. An Googles Stelle würde ich mit dem nächsten Update die Unlockfunktion ganz simple ändern. Statt einen Button zum sliden, muss man halt erst den einen und dann auf einen zweiten Butto drücken (So wie bei den normalen Handys die 2 Entsperrtasten). Dauert nicht länger und ist auch kein größerer Aufwand. Wer unbedingt möchte rootet dann seinen Androiden und wechselt wieder auf die Slidefunktion. Ich werde darauf kein Patent erheben und gönne anderen den Erfolg damit, nichts zu danken ;)
 
@TheCrow77: Das dumme ist ja genau das sind alles Gesten! Du kannst fast alles machen auf dem Touchscreen es leuft immer auf Gesten hinaus ausser einfaches drücken...
 
@fabian86: "..ausser einfaches drücken..." Also auf 2 Buttons zu drücken ist für mich einfaches drücken. Ich drücke Button 1, dann Button 2. Für mich hat das nichts mit Gesten, sliden, oder wischen zu tun. Es bleibt ein einfaches, bzw. doppeltes drücken, da die Buttons nicht bewegt werden. *schulterzuck*
 
"habe das Neonode N1m von 2004/2005 bereits eine ähnliche Methode zu Entsperren verwendet." Darum gehts aber nicht, wenn diese Firma dies nicht als patent anmeldet. Zählt nunmal WER meldet ETWAS als ERSTE als Patent an. Wenn apple dies war, glückwunsch zu viel geld in den nächsten 10 jahren.
 
@addumied: Nein, so läuft das Patentrecht eben nicht ab. Eine maßgebende Eigenschaft für die Vergabe eines Patent ist, dass es etwas Neuheit ist (prior art). Der Unterschied ist nur, in Europa wird so etwas normalerweise vor der Vergabe geprüft, in den USA erst bei Streitereien vor Gericht.
 
Zitat Computerbase:
Update 12:32 Uhr

Leider hat sich ein Fehler eingeschlichen: Das Patent wurde 2009 beantragt und erweitert verschiedene bereits vor einigen Jahren zugesprochene Patente. Diese wurden unter anderem 2005 beantragt.
 
Gabs gesten nicht schon im Windows CE Zeitalter?
 
@fabian86: Ich hatte 3 Jahre lang ein T-Mobile mda compact III http://goo.gl/vf37W aka HTC Artemis mit Windows Mobile 6.5 und habe keine Gesten gesehen. Das entsperren ging wie folgt: Unten Links Button drücken, am Touchbildschirm kam ein Button wo "Entsperren" draufstand, antippen, das Gerät war entsperrt. Nicht mit Stift hin und her fahren oder sowas. Damals gabs auch noch große schöne Scrollbalken, die man mit dem Stift erwischen durfte. Was mich auch immer genervt hat: die Lautstärke konnte sich trotz aktiver Tastensperre noch verstellen, macht sich gut bei Meetings wenn man auf Lautlos gestellt hat, aber das Handy auf einmal das klingen anfing. Jeder der so ein Gerät hatte muss sich da eingestehen, das hat sich wirklich erst alles mit dem IPhone geändert. Sogar das HD7 gabs damals noch mit beschissenem Win Mobile 6.5, nix Android. Darauf haben die dann so halbherzig Ihr HTC-Sense draufgeklatscht um Win 6.5 einigermaßen ohne Stift nutzbar zu machen. Damals (so 2007) gabs sogar noch setups für die Smartphones, die man dann ausführen durfte, nix Apps, außer die, die sich ein IPhone leisten konnten. Einmal hab ichs sogar geschafft, eine offene Linux-Distri auf einen Compaq ipaq zu flashen, aber wie die Distri hieß weiß ich nicht mehr.
 
googled mal nach "Doppelklick Patent" und dann flamed weiter.
 
@schoeller: Das ist aber auch Klar Formuliert und umschreibt genau eine sache!
 
@fabian86: ist aber auch ein sogenanntes trivialpatent
 
Apple nervt, kann da nicht einmal eine Nuclearbombe am Arsch festkleben. Der Kindergarten vom faulen Apfel. Von der Marktfreiheit bzw, das die Kunden entscheiden können, keine Spur. Hätte ja gern ein Galaxy Tab auf normaler art(weil mir die bedienung mit Android besser gefällt) aber Apple verbietet es ja. Wo is da bitte die Freiheit bei den Kunden?
Mich nervt auch das die USA Firmen immer alles zugesprochen bekommen, Ami halt. Besonders Apple, fällt ja nicht auf das die vielleicht ein bißchen mehr Dollar an Personen zahlen als eigentlich notwendig:)
 
@cygnos: Der einzige Kindergarten der stattfindet, siehst du hier bei WF! ;-)
 
Laut 9to5Mac wurde das Petent in der EU zum Glueck nicht anerkannt, weil das obige Handy diese Funktion bereits 2004 hatte.
 
@BrollyLSSJ: Apple zahlt bissle mehr und macht einen Apple Geschenkt Weihnachten, dann klappt es auch hier. Gleiche wie in Düsseldorf
 
Albert Einstein: "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." Und wo hat der gute Mann gearbeitet, um zu dieser Erkenntnis zu kommen? :-D
 
@wolftarkin: iCloud
 
Es wird immer unglaublicher. Wer hat momentan das Patent inne, dass man mit einem Schalter / Taster etwas an bzw. ausschalten kann? Und wer hat das Patent inne, dass man durch eine Wischbewegung eines Lappens über eine Oberfläche diese reinigt?
Im Ernst. Google sollte sich mit seinen Partnern zusammen tun und Apple kaufen. Dann hat dieser Patentwahnsinn ein Ende.
Patente sind gut und wichtig. Keiner opfert seine Zeit um etwas zu erfinden, was dann alle möglichen anderen einfach kopieren. Aber allein die Formulierung des Patents ist eine Frechheit.
 
das iphone ist doch das einzige handy was dieses slide to unlock hat
 
@DANIEL3GS: Sofern dieses Punkte-verbinden von Android nicht als "Slide to Unlock" angesehen wird, hast du Recht.
 
Mich würde mal interessieren, wie die Komentare aussehen würden, falls Samsung oder irgendein anderer Hersteller das Patent bekommen hätte.
Merkt ihr was? Es ist eine sinnfreie Diskussion!
jm2c
 
@Daniel.B: dann hätten sie gesagt hoffentlich verklagen sie diese lächerliche firma appel
warum ist mir unklar wie man so einen hass auf eine firma haben kann verstehe ich nicht
 
@DANIEL3GS: weil die firma die freiheit nimmt sich zb: ein galaxy tab in deutschland zu kaufen! do you know? Die ganzen Patentklagen und und und, es nervt einfach. Apple verklagt Firmen weil das Logo ähnlich ist aber immer noch sehr unterschiedlich oder würdest du einen Becker betrieb verklagen weil das Firmenlogo was seit über 50Jahren existiert wo ein Apfel drauf ist verklagen?? Apple ja!
 
@cygnos: Dafür klagen andere gegen Ihre eigen Fancommunity und zwingen diese zum abschalten. Do you know? Jeder versucht sich möglichst viel patentieren zu lassen um dann von den anderen abzukassieren. Denkst du wirklich das Microsoft oder Google wegen der "wir sind gut"-Mentalität groß geworden sind? Alle haben Dreck am Stecken. Wie hat der gute Billyboy (und ich auch) auf Apple herabgesehen und sogar ausgelacht. Mac-User waren Exoten, so wie die Grünen, beide haben es aber mit nicht unkonventionellen Methoden geschafft groß zu werden. Also realistisch bleiben und auch mal beide Seiten des großen Spieles betrachten. Die Patenet sind business as usual in der IT-Branche.
 
@mschatz: das habe ich auch nicht bezweifelt bzw. gesagt. hier geht es nur um apple! nicht um microsoft oder google,... apple übertreibt auch bei firmen die nicht mit der IT-Branche nix zu tun haben und werden angegriffen, selbst eine beckerei haben die verklagt.
 
@cygnos: Meinst du die Meldung vor einigen Tagen? Die mit dem "Apfelkind"? Falls ja, dann hast du dich eben selbst disqualifiziert. Lies dir den Artikel nochmal durch: http://winfuture.de/news,66151.html Da steht nirgendwo, dass Apple die "beckerei" VERKLAGT hat. Sie haben Widerspruch gegen die Anmeldung der Wort-Bild-Marke beim Patentamt eingelegt! Zitat: "Wie der 'Bonner General-Anzeiger' meldet, legte Apple Widerspruch gegen die Anmeldung einer Wort-Bild-Marke im Bereich der Dienstleistungen beim deutschen Patent- und Markenamt ein, ..."
Aber es ist mal wieder typisch ... APPLE=BÖSE=MUSS ICH HASSEN UND ALLE APPLE-USER ODER KÄUFER ALS IDIOTEN BEZEICHNEN Ach wie schön ist es doch, wenn man Dinge klar und deutlich mit etwas Abstand betrachten und unvoreingenommen urteilen kann. ;o)
jm2c
 
@Daniel.B: nicht das Café. mit der Beckerei war anfang diesen Jahres, schon länger her aber selbst das mit dem Café finde ich Kindisch, hat ja nix mit der IT-Branche zu tun oder wie siehst du das? Ich seh es mit abstand, hab kein Smartphone und auch kein Tablet und sag ich nicht das die Apple Produkte schlecht sind, allerdings muss ich sagen das Apple sich echt wie ein kleines Kind benimmt dem mann einen Schnuller klaut bzw, bei Apple ist der Schnuller=Marktanteil.
 
@cygnos: Im Bereich der IT haben Sie ja auch nichts gesagt. Wohl aber im Bereich "Dienstleistung". Da sehe ich schon ein gewisses Interesse seitens Apple. Für mich handelt Apple hier durchaus vorausschauend und konsequent. Mal angenommen, Sie sichern sich dieses Patent (slide to unlock) nicht und eine andere Firma denkt sich: "Moment ... da kann ich Geld rausholen!" Sie sichern sich das Patent und schon hat Apple u. U. ein Problem. Sie denken einfach wirtschaftlich und im Interesse des UN und sichern sich die Rechte an dieser Sache. Würdest du es nicht auch so machen?
 
@Daniel.B: in der hinsicht geld raus holen ja ich finde aber das, das patent übeerhaupt nicht zugesagt werden hät sollen, für keine Firma. so denke ich. bei Hardware Technologien versteh ich das aber nicht bei diwerse software wo zb: dritte es verändern können mit einem update oder jailbrake was auch immer, so müsste apple auch die dritten verklagen zb: ein hobby programmierer
 
@Daniel.B: ich gebe dir dafür ein +, da ich gleicher Meinung bin.
 
@Daniel.B: Hab ich etwas weiter oben schon geschrieben. Hier lesen die User nur Apple und schon wird drauf gehauen. Egal ob das gerechtfertigt ist, oder nicht. Es wird nicht mal mehr überlegt.
 
Bitte Apple, bringt doch noch ein iPlane oder iCar raus. Beim iCar könnt Ihr Euch dann die vier Räder patentieren lassen und beim iPlane die Flügel. Das würd aber ne Gaudi geben ...
Nee mal im Ernst, ich komme mir langsam ins Mittelalter zurück versetzt. Irgendwie erinnert mich das an die Kreuzzüge ...
Apple gegen das böse ... / Ist wie gesagt nur mein Eindruck ...
 
In Europa hatte Apple dieses Patent schon länger, es ist aber als ungültig erklärt worden. http://www.telekom-presse.at/Hollaendisches_Patenturteil_fuer_Apple_wirkungslos.id.16771.htm (http://tinyurl.com/3ndpp9y)
 
US Behörde hat den Antrag von Apple auf IBreath zugesprochen.Beschreibung des Patents: Durch einsaugen von Sauerstoff in die ILunge wird an der Innenfläche der ILung O² aufgenommen der dann dem Gerät (IMensch) für Energiegewinnung bereit gestellt wird.Apple hatte auch weitere Patente angemeldet die wohl in den nächsten Tagen "durchgewunken" werden.Die da wären:IDrink,IEat,IShit,IPi,ISee,ILife,IDie.Viele dieser neuen Inovationen werden wohl Bahnbrechende Erfolge erzielen.#Ironie OFF#Gehn die mir vielleicht auf den Sack.
 
eigentlich hätte das Patent nicht genemigt werden dürfen. Das Nokia hatte es zuerst und ist veröffentlicht worden. Sachen die schon mal veröffentlicht wurden sind nichtmehr patentwürdig. So sind normalerweise die Regeln. Wenn also nachgewiesenermaßen Nokia diese Idee vorher Veröffentlicht hat, könnte man Apple das Patent wieder Aberkennen.
 
@Fichtenelch144: ach schön wäre es aber die Ami's dürfen das!!
 
Ein paar alternativen, die genauso trivial erschienen wären, würde Apple sie etablieren: Unlock mit Hardwaretaste an der Seite, Berührung des Bildschirms mit mehreren Fingern, Eingabe eines Passwortes,face rekognition, picture to unlock, Mehrmaliges Tippen bzw. tippen an verschiedene Punkte. Jetzt hat sich nun mal Slide to Unlock durchgesetzt. Schwups ist es total trivial und logisch usw...man ihr habt ne Logik...
 
Das Video ist aus dem Jahr 2007, als das iPhone vorgestellt wurde.
Soll also dieses Video aus dem Jahr 2007 beweisen, dass ein Gerät mit Lockscreen-Funktion bereits 2005 existierte, genau so funktioniert hat und dass damit Apple beim Patentantrag im 2005 abgeguckt hat? Ein Gerät, welches niemand kannte und kaum jemand gekauft hatte, wirklich? Apple entwickelte das iPhone und das iPad Jahre im Voraus, um zu dem Resultat zu gelangen, dass sie auf die Käufer schlussendlich losgelassen hatten. Wir wissen doch gar nicht, wann genau Apple diese Funktionen eingebaut hat und wie lange sie überhaupt gewartet haben, bis sie es beim Patentamt angemeldet haben. Ich glaube kaum, dass dieses Feature, das Wichtigste war und auf Nummer 1 der Patentamtliste stand. Aber auch wenn es so gewesen wäre, gibt es noch kein Gesetz, welches verbietet etwas beim Patentamt anzumelden, das noch niemand anders angemeldet hat.
 
Erinnert mich ein wenig an den Australier der seit 2001 das Patent aufs Rad hat :D
 
Falls jemand auf die Idee kommt einen Patentbeamten zu schlagen, direkt von vorne - Das ist meine Idee. Der klassische Kinnhaken wäre allerdings noch zu haben.
 
Ist doch klar, das US das Patent durch winken... Apple hat ihren Hauptsitz in den Vereinigten Staaten und die verdienen bestimmt auch gut dran.
Patente sollte man nicht im eigenen Land anmelden können, wenn man schon so eine "Macht" in dem Land hat. Ich wette das die Vereinigten Staaten was von Apple bekommen, vorallem nach der fast Pleite des Landes. Warum sonst sollte gerade JETZT das Patent durch gewunken werden? Nach gut 6 Jahren.
Ein schlag ins Gesicht für die freie Marktwirtschaft und natürlich für die Endverbraucher. Arme Welt. Geld regiert leider die Welt...
 
@Dan1eL: "Ich wette ..." Du weißt es aber nicht. ;o) An anderer Stelle aber immer schön auf "im Zweifel für den Angeklagten" pochen. Nicht wahr?
 
@Daniel.B: Die Vermutung liegt ziemlich nah. Wird aber wohl niemand erfahren, für mich und einigen anderen, die auch die Finanzen auf der Welt verfolgen werden es ähnlich sehen.
 
@Dan1eL: Ich denke nicht, dass eine kleine Spende von Apple etwas an den bestehenden Problemen ändern würde. Was sind bei diesem Defizit schon ein oder zwei Mrd.? Klar bekommt das Land etwas ... eine einheimische Firma, welche die Wirtschaft stützt und auch im Land Arbeitsplätze schafft. Ist das so falsch? Warum wittern immer alle sofort Bestechung und Korruption?
 
Apple wird mir immer unsympathischer.
 
US Patent

naja ist doch egal, bei uns können wir dann immernoch rumsliden ;)
 
hey an all die leute die das sinnlos finden will ich sagen: ihr habt recht- aber nur aus heutiger sicht! überlegt doch mal, ich glaub es war daimler, der hat sich seinen motor patentieren lassen, denn es war ein meilenstein in der geschichte des automobils und es gab kein anderes, vergleichbares 'gerät' also logisch dass ers patentiert hat.. würde das heute jemand probieren, wo doch alle autos letztendlich auf diesem prinzip basieren, wäre das lächerlich. genau das selbe beim 'slide to unlock' 2005? da gabs handys wie's k800i von sony ericsson und windows mobile touch handys inklusive grottigem touchscreen und (wenn überhaupt) 0,3 megapixel. dann kommt apple und patentiert diese entsperrmethode über touchscreen, das ging den meisten wohl am arsch vorbei denn verklagen könnte apple keinen. aus heutiger sicht natürlich schwachsinn, aber lasst uns nicht vergessen dass das iphone ein meilenstein in der geschichte der mobilen kommunikation ist und vergesst nicht dass es der konkurrenz erst 3 jahre später gelungen ist, zu apple einigermaßen aufzuschließen, und bloß weil es heute was normales ist, ist es nicht selbstverständlich... peace and out, morgen französisch arbeit:P
 
@ThugImmortal: von mir ein plus weil du recht hast
 
Darf ich also als Android Nutzer das den Satz "Slide to unlock" nicht mehr sagen?
 
"Im Video (s. o.) ist diese Funktionalität ab der vierten Minute zu sehen." Und es wird wiedereinmal bewiesen, dass Frauen Rechts und Links nicht auseinander halten können :-D
"You sweep from right to left and it unlocks"... sogar zweimal sagt sie's und wischt dennoch von links nach rechts :-D
 
daumen hoch wer grad auch versucht hat mit der maus den riegel im bild zu schieben! :D
 
Wen das alles so ist, müssten ja alle Autohersteller dieser Welt erst bei Mercedes nachfragen ob sie ein neues Automobiel bauen dürfen....
 
Apple's Patentrechtauslegung scheint eh etwas uebertrieben.. man sieht es bei dem Artikel: http://www.westfaelische-nachrichten.de/aktuelles/nrw/
1747545_Apple_Konzern_streitet_mit_Bonner_Cafe_um_Apfel_Logo.html
 
http://i.imgur.com/SzuXA.png
 
@Zeratul: Irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, dass alle Apple-Hater den Teil mit dem Touchscreen vollkommen und absichtlich überlesen, als gäbe es den gar nicht. Klar, das Patent ist wirklich vage und m.E. unzulässig (da nicht nur der "Von-links-nach-rechts-Unlock" patentiert wurde, sondern quasi jede Touchscreen-Methode), das ändert aber nichts daran, dass Apple diese Methode etabliert hat und dass das ganz dick und fett und mehrmals (!) der Begriff "Touchscreen" steht...
 
Während Google & Co andere Firmen wegen Patente aufkaufen kauft Apple einfach mal das Patentamt :)
 
@Andrycha:

+1 XD
 
Appel wird mir immer unsympathischer - fieses Trüppchen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles