Windows 8: Streit um neue Aktivierungsmethode

Microsoft will mit Windows 8 offenbar eine neue Art der sicheren Aktivierung von Fertig-PCs einführen, die zu erhöhten Kosten für die Vertragsfertiger führt. Dies sorgt laut einem Bericht aus Taiwan derzeit für Verstimmungen in der dortigen ... mehr... Tablet, Windows 8, Intel, Arm, x86 Bildquelle: Motion Tablet, Windows 8, Intel, Arm, x86 Tablet, Windows 8, Intel, Arm, x86 Motion

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Tja, kauft euch einen Mac, da gibts keine Seriennummern und keine Aktivierung.
 
@alh6666: header("location: http://macfuture.de"); ....
 
@MrBonsai: wie ist der benutzer und das password?
;-)
 
@MrBonsai: macfuture.de ist eine Webserveradresse man wird dann nach Nutzername und Kennwort gefragt :D
 
@alh6666: dafür bezahlt man 1000 € mehr
 
@granworld: Apple kann für die Armut vieler Menschen nichts.
 
@Ispholux: Ich hab mal gehoert:" von den reichen lernt mans sparen"
 
@Ispholux: fuer die armut und den freitod ihrer fabriksklaven bei den zulieferern mindestens. und das sind schon jede menge geschundene und ausgebeutete arme teufel.
 
@Ispholux: Erzähl das mal den Mitarbeitern bei Foxconn...
 
@Ispholux: Großkotz...
 
@Ispholux: nunja, es sind doch eben genau leute die den finanzfluss aufhalten, indem sie geld sammeln und firmen dienen nur dazu ^^
 
@granworld: Hätte ich mir statt einem 27 Zoll iMac einen Rechner Plus vergleichbaren Monitor gekauft dann hätte ich 1000 Euro mehr ausgeben müssen! Also glaub nicht jedes Klischee.
 
@JacksBauer: *hust*... *ahahahust*... wo ist nur mein Hustensaft? Mein Hals kratzt...
 
@JacksBauer: nenn mir bitte die Hardware von deinem ichMac und die von deinem vergleichbaren Rechner. Außerdem bitte Infos zum Monitor von deinem ichMac und Infos zu deinem vergleichbaren Monitor..
So ganz glaub ich dir nicht, außer du hast den bei Mediamarkt gefunden ;)
 
@Ninos: Der iMac hat zum Start 1199 Euro gekostet, der einzige 27 Zoll Monitor (2560x1440) war ein Dell für 999€.
 
@JacksBauer: ah, erklärt alles, wenn man der Einzige auf dem Markt ist, heißt das halt, dass die Dinger in der Produktion noch viel kosten (keine Massenproduktion) und so muss man die Zahlen bissi hochdrehen ;) (Außer Apple, die orientieren sich selten an den Markt, sondern am Wert ihrer Marke^^)
Trotzdem ist der um 200€ günstiger^^
Spätestens nach nem Monat sahen die Zahlen wohl eh komplett anders aus.
Also ein Ausnahmefall..

Außerdem hab ich die Befürchtung, dass die Hardware vom Dell Monitor besser war/ist als die des imacs^^
 
@alh6666: Oder am besten gleich Linux. Das ist noch freier und kostenlos.
 
@alh6666: Das Tolle ist auch, dass es da keine Kompatibilätsprobleme gibt. Denn Apple schreibt dir auch vor womit du arbeiten darfst und womit nicht.
 
@alh6666: Ich glaub ich bin mit meinen Programmen ziemlich aufgeschmissen auf nem MAC .. und suchen moechte ich da auch nicht ewig bis ich ne passende Version fuern Mcc finde .. ausserdem kann ich die Maus nicht abhaben
 
@-adrian-: Du kannst auch ne MS-Maus an den Mac stöpseln ;).
 
@CoF-666: Ich kann auch nen Trabbi Motor in nen Ferrari einbauen... sowas macht man einfach nicht -.-
 
@alh6666: du darfst hier nicht mit nem mac prozzen, auch wenn se besser sind, die aktivierung wirds immer geben.
 
@alh6666: Dir ist natürlich klar, dass Du mit so einer Aussage gleich zu Beginn des Threads einen neuen Minus-Rekord aufstellen wirst. ^^ (BTW: Plus von mir für die Cojones - ich hoffe ich ruinier Dir damit nicht Deinen Rekordversuch ;-))
 
Möchte Microsoft damit verhindern, dass die OEM Versionen von Windows kostengünstig weiterverkauft werden? Letztendlich zahlt der Kunde sowieso die Zeche. Und bei einem Hardwaredefekt muß der Kunde erneut draufzahlen. Ist nicht gerade die feine englische Art.
 
@BillyRayV: nein damit wollen sie verhindern dass der oem Master key geleakt wird und anschließend die bioshacker von den diversen Seiten dir ein Bios mit slic tables basteln die den key akzeptieren denn dann hast du sofort ein aktiviertes windows
 
@Ludacris: Genau darum geht's. Die Benutzung eines Activators unter Windows 7/Server 2008 ist ja nun auch sowas von simpel, da kann man durchaus verstehen, dass Microsoft da einen Riegel vorschieben will.
 
@DON666: XP Aktivierung - unknackbar,
Vista Aktivierung - unknackbar,
Win 7 Aktivierung - unknackbar, Win8 Aktivierung - unknackbar, ich sehe da langsam ein Muster xD
 
@CvH: Die Windows XP Aktivierung wurde komplett ausgehebelt. Die Windows Vista und 7 Aktivierung wurde nur über OEM Zertifikate bzw. gehackte Bootloader (GRUB) umgangen...
 
@Ludacris: Wieso ausgehebelt? In der Corporate war nie eine Aktivierung vorgesehen. Und Corporate-Keys gibts wie Sand am Meer.
 
@Plattenossi: Ich rede nicht von Coorporate Keys sondern von den WPA.dlls
 
@Ludacris: Richtig. Aber es geht doch letztendlich um die Benutzung nichtoriginaler XP-Versionen, oder? Und wer bitte kommt auf die Idee eine Home oder OEM-XP-version zu "legalisieren" wenns Corporateversionen gibt?
Ähnlich verhält es sich mit den aktuellen W7-Versionen. Ich staune wieviele sich diese Loader installieren, bei der Menge an MAKs die im Netz kursieren.
 
@BillyRayV: Unter anderem möchte Microsoft damit auch, das du mit Windows 9 wieder einen neuen PC kaufst. Spätestens wenn dieses tatsächlich zutrifft, werden viele auf die Barrikaden gehen.
 
Wie üblich gibt es für die Wahrheit auf WF Minus. Ob man ein System umgehen kann oder nicht ist eine andere Sache, da es schließlich nicht jeder macht.
 
@BillyRayV: Wie hier schon einige geschrieben haben, gibt es keinen Kopierschutz und keine Aktivierung, die nicht innerhalb kürzester Zeit ausgehebelt wurde. Stattdessen werden dem ehrlich zahlenden Kunden solche faulen Eier gelegt, mit denen er dann zurechtkommen muss. Das ist in der Tat zum kotzen!
 
lustiger boeser nebeneffekt ist, dass es dann scheinbar von windows8 dann keine guenstigen billigen ebay angebote der oem/sbs versionen mehr geben wird, wenn msft die oems bzw hersteller dazu zwingen kann dass es keine echten physischen echtheitszertifikate/aufkleber mit individuellen seriennummern geben wird.

wenn die aktivierung rein im uefi/bios steckt, kann man auch kein wiederverkaeufer-markt und z.b. firmenaufloesungen, konkursverwertung etc mehr machen. microsoft hat so den ganzen guenstigen preiswerten ebay markt zerstoert.

entweder ein genitaler schachzug oder endlich der todesstoss fuer msft wenn die upgradegeilen leute keine preiswerten angebote mehr ueber ebay beziehen koennen sondern teure retail oder echte volle sbs versionen erwerben muessen anstelle nichtmehr benutzte zertifikate vom wiederverkaeufer gebrauchtmarkt mehr nutzen koennen.

mfg.
 
@nxm: Ich denke hier muss man unterscheiden. Einerseits die mit dem Computer mitgelieferte Betriebssystemsoftware die teils schon vor-aktiviert ist und frei im Handel befindliche Software wie Retail. Und doch kann es für Microsoft böse ausgehen, wenn die SB Versionen tatsächlich verschwinden würden. Dazu kommt noch, dass Microsoft erstmal Argumente liefern muss, wieso man auf Windows 8 umsteigen soll - also auf m Desktop oder Notebook. Bisher seh ich keine Pro Argumente, die Kacheln sind nicht wirklich besser, der fehlende Desktop ist einfach ein Rückschritt und auch sonst finde ich keine Argumente für nen Wechsel von 7 auf 8.
 
@Rikibu: Wieder so eine 3 Minuten Win8 für 50 € Hype Aktion wie das letzte Mal - und die Shops werden gestürmt ;-)
 
@rallef: nö, also von mir nicht. die 500 exemplare die da für 50 euro zu haben waren haben doch eh nicht den Gesamterfolg von Win7 gebracht. Auf Tablets macht das gekachel ja sinn, aber was soll ich damit an nem konventionellen Rechner? erschließt sich mir einfach nicht.
 
@Rikibu: Wenn du ein Touchscreen besitzt. Diesen halte ich aber im Desktopbereich auch für Sinnlos an, da ich mit meinem 10Fingersystem schneller bin als mit so einem blöden Touchscreen. Außerdem hab ich noch so eine Maus. Zusätzlich ein Touchscreen zuhaben hat nur für Zeichner oder Architekten sinn, und bestimmt für manche Spiele, aber für für andere Sachen fällt mir jetzt nicht ein, wofür man sowas benötigen würde.
 
@Rikibu: dürfen die SB Versionen denn verschwinden? Gabs da nicht das problem das Microsoft die extra für DE/EU bereitstellen muss? erinnere mich dunkel da mal was drüber gelesen zu haben aber vll weiß da einer noch mehr drüber wie ich.
 
@nxm: Diese OEM-Aktivierung hat eigentlich nichts mit dem SB-Versionen zu tun. Unter Windows 7 werden die OEM Versionen auch über das passende Bios in Kombination mit dem passenden Zertifikat aktiviert. Der Vorteil ist, dass die großen Hersteller alle ihre Rechner mit dem gleichen Key ausliefern und das diese Systeme dann sofort aktiviert sind. Bei einer manuellen Installation von Windows benutzt man dann aber nicht den OEM-Key des Herstellers sondern den aufgedruckten Key auf dem Aufkleber und aktiviert ganz normal. Bei Windows 8 wird die OEM Aktivierung für die PC-Hersteller wohl etwas aufwändiger weil die OEM Aktivierung bei Windows 7 sehr oft für Raubkopien verwendet wird.
 
@nxm: Jeder hier der in einer Firma arbeitet die zu den MS Partner gehören kann dir bestätigen, dass es weiterhin, zumindest noch mit W8, OEM/SB Versionen geben wird. MS hat kürzlich ein Mail verschickt, wo die einzelen Versionen ersisichtlich waren, nur leider keine Preisangaben. So entstehen Gerüchte, wenn man auf Grund solchen News unbestätigte Schlussfolgerung trifft. W9 wird mit Sicherheit Modular sein, dass heisst jeder Rechner hat ein Grundgerüst/OS und alle weiteren Funktionen die man haben will, kann man sich dann gegen entsprechendes Entgeld bei MS runterladen. Ob diese im Paket, oder einzeln angeboten werden ist noch unklar. Teilweise wird das ja schon mit W8 eingeführt. Mit Sicherheit werden in naher Zukunft die einzelen Versionen verschwinden, wie Home und Ultimate usw.!
 
@Rumulus: Spätestens dann ist LINUX am Start und bekommt Zulauf ohne ende. Ich bin kein Linux Fan ,aber dann wechsle ich!
 
@nxm: In dem Fall werde ich auf Technet umsteigen...
 
Wie kann ich als Kunde die Echtheit meines Windows beweisen? COA-Aufkleber war doch ne gute Sache, da ich damit direkt eine Lizenz nachgewiesen habe.
 
Ich finde bei MS haben viele einen großen teil zum Bezug auf die Realität verloren. MS denkt immer noch, das sie sich auf ihrem Windows Monopol ausruhen können - und machen kann was man will. Aber das MS Monopol bröckelt gewaltig - und wenn sie so weiter machen, haben sie in 10 Jahren einen Großteil ihres Monopols verloren...
 
@Horstnotfound: Jetzt ma Tacheles, welche Alternative hat man denn? Linux? lol. da fehlen mir viel zu viele Profi Kreativ-Tools wie Photoshop - und kommt mir nich mit Gimp... Mac OS is auch nicht so prall, was bleibt da noch übrig? Chrome OS? alles im Browser? wer will das?
 
@Rikibu: Aktuell sehe ich auch keine Alternative, da gebe ich Dir recht. Aber Horstnotfound redet von einem Zeitraum von 10 Jahren. Im Moment sehe ich eine kleine Revolution in Mobil-Bereich, in 10 Jahren reicht ein Smartphone locker für den Normaluser aus, zu Hause wird das Ding in eine Dockingstation mit vernünftiger Tastataur und Bildschirm gesteckt, so in der Art wie der Asus Transformer. Selbst bei der Grafik holen die Dinger gerade mächtig auf, der Desktop und/oder Notebook werden dann nur noch für Spezialanwendungen benötigt. Auf 10 Jahre gesehen durchaus im Rahmen des möglichen. Und sind wir ehrlich, WP7 bringt im Moment nicht die Marktanteile um das Quasi-Monopol zu sichern, insofern sehe ich seine Kritik nicht als ganz unberechtigt an.
 
@Rikibu: Ich kann das Argument Photoshop nicht mehr hören. Adobe Photoshop Creative Suite 5 deutsch WIN kostet bei Amazone 899€, wie viele kaufen sich das Programm tatsächlich privat. Im Firmenbereich sehe ich es ein, aber privat tut es Gimp oder eine andere Freeware auch.
 
@nowin: Ich frage mich auch, warum in so einigen durchaus kreativen Firmen mit MacOS gearbeitet wird, wenn es laut solchen Aussagen doch gar keine Software dafür gibt. Gerade die Medienbranche.
 
@nowin: Die nächste Frage müsste lauten, wer beherrscht PS genug, um es auch voll einzusetzen. Viele wollen das nur haben, weil es nunmal das Beste ist. Gimp ist für den Amateur tatsächlich eine sehr gute Alternative. Wenn ich aber mal schnell ein paar einfache Dinge an einem Bild erledigen muss, dann nehme ich mittlerweile eher schon Paint.NET - reicht völlig aus.
Außerdem brauche ich so keine Angst zu haben, dass ich mir irgend einen exotischen Trojaner einfange, wenn ich mir PS von irgendeiner Warez-Site lade.
 
@nowin: Vor allem fragt man sich bei solchen Aussagen immer wie viele Leute anscheinend mit Photoshop arbeiten und wenn es wirklich so viele sein sollten wie viele es wohl legal erworben haben... EDIT: Ich muss mir immer das lachen verkneifen wenn man ich was Leute mit Photoshop(Natürlich nicht legal erworben) so für billige Dinge machen und dann auch noch meinen das gehe nur mit Photoshop...
 
@doubledown: Um dabei zu sein nimmt man die Gefahr in Kauf und das zusätzliche nach Hause telefonieren vieler Programme stört da schon überhaupt nicht mehr. ^^
 
@nowin: Es gibt auch Testversionen und andere möglichkeiten!
Oder glaubst du alle im Web basierten Grafiken sind mit einem Voll-Aktivierten PS erstellt. Träume mal schön weiter!
In einschlägigen Foren wo du Hilfe bekommst sind Kiddies die mit CS 5,5 arbeiten. Und diese versionen sind garantiert nicht von Papa bezahlt!! Aber zurück zu Windows- Es lauft halt viel mehr Software auf Windows. Und das ist ausschlaggebend für die Nutzung eine OS. Mehr wollte ich damit nicht sagen.
 
@Lordlinux: Mir brauchst du das nicht erzählen, war bis vor 6 Jahren ein eingefleischter Windowsfan der auch alles haben musste und es dann nicht einmal verwendet hat. Unter Linux hat sich das strikt geändert, es wird nur mehr installiert was benötigt und auch richtig genutzt wird. Für mich der weit besser Weg.
 
@nowin: Es gibt auch Testversionen und andere möglichkeiten!
Oder glaubst du alle im Web basierten Grafiken sind mit einem Voll-Aktivierten PS erstellt. Träume mal schön weiter!
In einschlägigen Foren wo du Hilfe bekommst sind Kiddies die mit CS 5,5 arbeiten. Und diese versionen sind garantiert nicht von Papa bezahlt!! Aber zurück zu Windows- Es lauft halt viel mehr Software auf Windows. Und das ist ausschlaggebend für die Nutzung eine OS. Mehr wollte ich damit nicht sagen.
 
@Rikibu: Photoshop läuft doch mit Wine unter Linux, wo ist das Problem? siehe http://appdb.winehq.org
 
@Horstnotfound: Du weisst was ein Monopol ist? Selbst wenn MS 100% Marktanteil hat, hat MS kein OS-Monopol solange es Konkurrenz gibt.
 
Was waren das noch für Zeiten als Bill Gates sagte: "Mir ist lieber das Leute eine illegale Windows Version nutzen als das sie ein Prdoukt der Konkurrenz verwenden."^^
 
@Si13nt: ich finde, die ganzen guten Programmierer aus der Anfangszeit verschwinden immer mehr, und das spürt man auch sehr an dem ms Produkten. (aber auch bei anderen firmen) Viele Ideen werden nicht zu ende gedacht -und einfach unausgereift auf dem markt gebracht. Dinge, welche sich der Benutzer wünscht, werden nicht umgesetzt - weil es zu viel arbeit macht, aber andere Sachen, wo die breite masse sagt, nein das wollen wir nicht, werden auf brechen durchgeboxt.
 
@Horstnotfound: Das Problem sind nicht dir Programmierer, bei mir in der Firma sind geniale Köpfe, dann kommt aber Ansage: Projekt muss bis Termin XY fertig sein. Also mach ich das was wirklich wichtig ist und den Rest also schön machen usw. kommt später oder eben gar nicht weil keine Zeit ist.
 
@ignoramus: An der Sache mit dem COA Afukleber wird sich doch sicher nichts ändern. Der Aufkleber hat auch nichts mit der OEM-Aktivierung zu tun.
 
Was ich bei dem Artikel sehr interessant finde...."Den Großteil der Kosten sollen die Abnehmer tragen" ... Verkehrte Welt? Ich mein MS will doch das Produkt verkaufen ... Wir versuchen eigentlich immer so kundenfreundlich wie möglich so arbeiten. Im Grunde vermute ich aber, dass diese Art der Aktivierung in Deutschland unterbunden wird. Es ist doch ganz klar, dass ein PC mal kaputt geht oder aufgerüstet wird. Zumindest also bei den einzeln erhältlichen Versionen wird diese Art der Aktivierung schwierig. Oder MS verzichtet auf diesen Markt.
 
@bAssI: ...ist halt die Ansicht eines Quasi-Monopolisten.... und so wird das mit den Kosten auch passieren.
 
@tomsan: Jup :\ naja aber ich hab noch Hoffnung, dass die EU/BRD da einen Riegel vor schieben wird. Man darf ja auch fertige Rechner öffnen um zb den Ram zu erweitern. Und Systembuilder-Versionen von MS kaufen.
 
@bAssI: Die Bank gewinnt immer.
 
Wird damit nicht (wieder) das OEM-Betriebsystem an die Hardware gebunden? Dachte das hätten wir schon hinter uns und ist in DE eh nicht erlaubt. (Achtung: Dieser Beitrag könnte halbwissen enthalten^^).
 
@Motverge: siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Erstausr%C3%BCster WENN der Artikel stimmt, liegst du falsch, Händler dürfen hierzulande auch OEM Versionen ohne Hardware verkaufen, müssen aber nicht. PCs mit dazugehörigem OEM Windows sind also nach wie vor erlaubt.
 
@Motverge: Glaubst du etwa dass Microsoft das so einfach akzeptiert dass Deutschland ihnen in die Produktlizenzierung reinredet? Sie geben erstmal klein bei und in der nächsten Version bringen sie dann ne neue Schikane die die Gesetze umgeht. Wie immer halt.
 
Im BIOS verankern? Demnach wenn der Strom ausfällt während man Windows 8 aktiviert und dem BIOS gerade ein Branding verpasst, ist das BIOS im Ar*** und man kann die Hardware einschicken, oder wie soll man das jetzt verstehen?!
 
@Si13nt: BIOS-Flash und Windows aktivieren gleichzeitig?
 
@CoF-666: Das kommt davon wenn man frei hat und lange pennen kann. Hab den News-Text da wohl doch arg schnell überflogen, dafür das ich noch keinen Kaffee hatte. ^^
 
Windows 8 ist wohl das schlimmste Betriebsystem das Microsoft bis jetzt auf den Markt bringt.Da war wohl Windows Millennium oder Vista noch um einiges besser!!!!
 
@albertzx: Passt doch in den Zyklus ;). 98 - Top, Me - Flop, XP -Top, Vista -Flop, 7 - Top usw...
 
@albertzx:

jaja immer über die neueste Windows version herziehen und die alten gut reden. Wie war das Vista ist scheisse aber XP sei dolle oO?

Nichts wird so heiß gegessen wie es gekocht wird. Also warts erst mal ab. Und wenn dir garnicht in dem kragen passt dann lass es einfach sein mit Windows was du ja hasst.

Schon mal dran gedacht das wenn ich mir selber einen PC zusammenbaue und bestelle das ich da evtl win8 auch drauf nutzen möchte.

Und natürlich zahlen Endkunden deswegen etwas mehr drauf. Für jedes Plaket der Telekom, dämliche Autowerbung usw denke ich mir, lasst den schrotz doch sein und macht das Produkt günstiger als sowas.
 
@Kendobaron: Lass es es bringt nichts, dieses Windows-gebashe hat eine tiefgreifende Tradition...
 
@albertzx: Sehe ich auch so... Windows 8 werde ich mir sparen und mal sehen, was da so passiert :-)
Und Diablo 3 auch.... Vielleicht werden sie (Softwarehersteller) doch zurückrudern, wenn nicht alle Leute jede Gängelung in welcher Art auch immer, akzeptieren.....
 
Hm, und wie soll das dann bei nem BIOS-Update laufen? ^^
 
@greeny69: Der Teil des BIOS, der zwecks Aktivierung abgefragt wird - also irgendein String oder Code oder was weiß ich - muß ja bei einem Update nicht zwingend verändert werden, ganz einfach.
 
Ich glaube ich will irgendwie gar kein Windows 8 mehr haben.
Erstmal den Support für Win 7 ausnutzen und dann werde ich mich wohl umschauen ob ich nicht doch in`s Linuxlager wechsel.
 
@mario123456: So gehts mir gerade auch. Zuerst war Vorfreude bezüglich der Sicherheitsfeatures, dann kam die Oberfläche. Nach einigem Testen abgehakt, aber kein Problem, kann man ja per Registry umstellen auf oldschool. Dann die UEFI-Zertifizierungsgeschichte, jetzt wirds schon bitter, da ich immer Dual-Boot mache, das Tagesgeschäft läuft schon seit Jahren unter Linux. Und als Krönung noch Aktivierung ins Bios, danke schön, dann wirds gar keine Bios-Updates von Herstellern mehr geben weil der Aufwand zu hoch wird, der Anwender ist in den Arsch gekniffen, wenn er Pech hat bleibt er auf verbuggter Hardware sitzen. Kompletter Wechsel ist keine Alternative, meine Strategie wird aussitzen sein. Den letzten Win7-Laptop ohne UEFI kaufen und dann hoffen dass es reicht bis sie wieder zur Besinnung kommen.
 
@wunidso: warum denn bitte ein Notebook ohne UEFI kaufen, das ist ja nicht zwangsweise ein UEFI-Feature, soetwas kann auch in ein ganz normales BIOS integriert werden, UEFI ist halt neuer. // Beispiel: HP speichert in seinen Geräten die Systemnummer und stelt diese bei einem Mainboardwechsel per Hand wieder um.
 
@tapo: Weil ich mich nicht mit den Zertifikaten für den Bootloader rumschlagen möchte. Weil ich beruflich unter anderem die Spezial-Distribution Scientific Linux benötige, für die es sicher kein Zertifikat geben wird (http://www.scientificlinux.org). Weil ich bisher bei jedem Laptop ein Bios-Update eingespielt habe und jetzt befürchte dass die Hersteller aus Kostengründen keine mehr bereitstellen weden. UEFI an sich ist eine tolle Technologie. Aber in Verbindung mit Win-Zertifikaten und -Aktivierung werde ich sie vermeiden wo immer es geht.
 
@wunidso: aber das gleiche gilt dann doch auch für ein BIOS
 
@tapo: Nein, eben nicht. Bei einem normalen Bios kann ich soviele unterschiedliche OS installieren wie ich möchte und Platz habe. Vielleicht liest Du Dir nochmal diesen Artikel durch - http://winfuture.de/news,66139.html - und bitte auch die Kommentare dazu. Dann wird es sicher klarer, wenn Secure-Boot dann kein Linux/Freebsd/Openbsd mehr ohne Zertifikat. Wenn Secure-Boot abgeschaltet dann kein Win8 mehr, und einige Hersteller haben schon angekündigt die Abschaltung nicht zu implementieren.
 
@wunidso: danke für die Info, aber ich adchte eher daran, dass das BIOS für die Win8 Aktualisierung Upgegrdaet werden könnte (somit ware dann das SecureBoot ebenfalls implementiert, auch im BIOS)-> ggf. steht in den Kommentaren drin, das das BIOS nicht so upgegradet werden kann, aber ich muss gestehen, dass ich gerade zu faul bin all die kommentare durchzulesen ;)
 
@tapo: Das könnte bei einem System mit unveränderlicher ID, z.B. bei einem Board mit TPM-Chip schon gehen. Nicht bei der HP-Lösung, wo die System-Id von Hand eingetragen wird, das könnte dann ja auch jeder ändern wie er lustig ist. Aber dann habe ich ja genau dieselben Einschränkungen wie beim UEFI mit Secureboot. Weshalb ich in meinem ersten Kommentar explizit von einem Win7-Laptop geschrieben habe um diese zu umgehen, da ich mit Win7 kein Secure-Boot benötige. Wenns ein UEFI Notebook mit abschaltbarem Secureboot und Win7-OEM gibt ist das für mich natürlich noch besser, nur haben eben schon einige Hersteller gemeldet das machen sie nicht. Nach dem derzeitigen Wissensstand bleibt Win8 für mich ein absolutes nogo, was ich schade finde, die Sicherheitsfeatures hätte ich schon gerne.
 
@tapo: Irgendwie reden wir aneinander vorbei. Mein Problem ist nicht UEFI, mein Problem ist Secureboot, egal ob im Bios oder UEFI implementiert, da die Problematik dieselbe ist. Ich bin kein Gegner von UEFI, ich habe schon das EFI auf den HP-Itanium-Servern geliebt (10 Jahre her ungefähr), Hardwarecheck in der EFI-Shell und man braucht nur ein Netzwerkkabel und schon kann man remote vom Netz installieren, das ist schon eine feine Sache.
 
@wunidso: ja irgendwie schon, als du geschrieben hast 'UEFI Zertifizierungsgeschichte' habe ich halt an ein Windows 8 Zertifikat gedacht
 
@mario123456: Na dann viel erfolg. Zur not kannste ja alles was du benoetigst in wine laufen lassen.. :))
 
1. Bin schon gespannt, wie die Cracker einer Aktivierung ermöglichen werden. Bisher konnte man noch jede Windows-Version "kostenlos" nutzen.

2. Und wie soll ich aktivieren, wenn ich noch einen PC ohne UEFI habe?
 
@tim-lgb: zu 2. Es wird (ganz sicher) noch eine reguläre Aktivierungsmethode geben. Hier im Beitrag geht es ja um Neurechner, die von Werk mit Win8 kommen. Das ist bei Dir ja nicht der Fall.
 
@Addicted2mame: Eben. Wer seine Kisten nicht von der Stange kauft, sondern selbst zusammenbaut - was ja auch viele Einzelhändler tun - wird mit dieser Art der Aktivierung überhaupt nicht konfrontiert werden, sondern sich wieder seine SB-Version holen und gut.
 
@tim-lgb: die Frage wäre nicht ob man ein Rechner mit UEFI oder BIOS hat sondern ob der Hersteller das Feature per BIOS/UEFI-Update nachreichen würde.
 
ihr könnt mir sagen was ihr wollt. win 8 sieht total ätzend aus. die oberfläche erinnert stark an win 3.xx. sollte es dann nicht retro look heißen und nicht metro? in 3 jahren läuft der zwangssupport für xp aus, dann schaun wer mal weiter was da so noch kommt in der zeit.
 
@snoopi: Ich empfehle Windows 7;)
 
@snoopi: a) man gewöhnt sich an alles. Habe auch lange dem XP-Startmenu hinterhergeweint. Mittlerweile auch nicht mehr. b) wichtiger finde ich, was unter der Haube passiert. c) welche Wahl hat man...fast keine. Vielleicht wird Win8 für Apple der große Wurf!? Vielleicht pusht es Ubuntu!? Vielleicht bedient sich der "Retro"-Look auch extrem gut...ich schau´s mir gerne an
 
@snoopi: Ich finde, es sieht absolute Klasse aus und hat mit dem Aussehen von Windows 3.1X so rein gar nichts am Hut. Klare Strukturen, aussagekräftgige Schaltflächen, gute Erkennbarkeit und Überblick, ich find's klasse. Und was soll "Zwangssupport" für XP bedeuten? Windows XP hat bis irgendwann in 2014 Sicherheitssupport, was Du mit "Zwangssupport" meinst, kapier' ich nicht. Kann es sein, daß Du hier nur trollen willst?
 
@snoopi: "Metro" steht wohl für "MS retro" ^^
 
Naja das trifft eigtl. nur die OEM-Versionen. Viele aktuelle Geräte haben ja noch nicht mal EFI. Macht mir ber Windows 8 nicht schmackhafter das Ganze. Mit sinnfreier Metro Oberfläche ist Windows 8 in meinen Augen eh schon fast eine Millenium Edition bzw. Vista2.
 
@Doso: Auch hier, es ist die Rede davon es in das UEFI und/oder BIOS zu integrieren, nicht ausschließlich UEFI.
 
Korrigiert mich wenn ich falsch liege: Aber ist es in DE nicht verboten (Per Urteil), das WIN fix mit etwas verbunden wird? Da war doch was. Und vor allem: Ich glaub ich kann mir an 5-Fingern abzählen, wie es da mit ner Kartellklage von Mitbewerbern ausgeht: Das bringens nicht durch. Vor allem würde mich ja dann mal Interessieren, was passiert, wenn die Platine defekt geht ... Soll ich dann neues WIN Zahlen, nur weil die Hardware defekt ist?! Also Sorry, sollte das so kommen, dann großes Fail.
 
@Marlon: Laut Wikipedia nicht. http://de.wikipedia.org/wiki/Erstausr%C3%BCster dürfen OEM Versionen auch ohne Hardware verkauft werden, ja, müssen aber nicht. Ein Händler darf auch nach wie vor PCs mit einer vorinstallierten, und dann auch nicht einzeln weiterverkaufbaren, OEM Version bestücken. (Wobei ich aber einräumen muss, das es mit Wikipedia Einträgen manchmal so eine Sache ist...)
Und zu deiner zweiten Fragen, nein, gehe auf die Windows Support Seite, und gebe dort ein "OEM Version", du wirst höflich aber bestimmt darauf hingewiesen, dass es von MS keinerlei Support gibt und du diche an den PC Hersteller wenden sollst.
 
@Lastwebpage: Das mit der OEM-Verkaufs-Geschichte will ich wie gesagt jetzt nicht Unterschreiben. Aber: Das MS für OEM-Versionen keinen Support gibt ist schon klar. Aber: Wenn die WIN8-Aktivierung hart ans BIOS/UEFI gekoppelt ist, dann ist ja quasi jedes WIN eine OEM so zu sagen, oder? Weißt worauf ich raus will? ;-) Eben das macht mich ja schon ein wenig stutzig. Also kaufe ich ganz Regulär ein WIN8, aktiviere es so wie berichtet, dann Mainboard im eimer -> MS sagt geh zum Hersteller -> Hersteller sagt "Aktivierungsregeln kommen von MS" ... klar, da ist noch nix fix, aber das riecht ja schon ganz gewaltig schräg.
 
@Marlon: nein, das sehe ich nicht so... a)Händler verkauft eine OEM ohne PC. Tja, wie das gehen soll, wenn der OEM Aufkleber quasi im Gerät selber ist, weis ich nicht. b)Du bastelst deinen PC zusammen und kaufst dir eine SB version. Da sehe ich dann 2 Möglichkeiten (ich weis aber auch nicht ob das so funktioniert), 1)Du kannst windows nur verwenden wenn dieser spezielle Schutz im Bios ausgeschaltet ist. 2)Du installierst dir Windows ganz normal, Windows fragt beim MS Server nach, schreibt irgendetwas ins Bios, und beim nächsten Hochfahren des PC ist das Bios dann geschützt oder du kannst/musst diesen Schutz manuell installieren.
 
@Marlon: Es wird so sein, dass diese Aktivierungsmethode nur für OEM Versionen gilt, die du mit einem fertig PC kaufst. System Builder Versionen und Retailversionen werden nicht ans BIOS gebunden. Es bleibt also eigentlich alles so wie es jetzt schon ist.
 
Ich werde bei W7 bleiben. Wenn ich W8 sehe fällt mir nichts mehr ein (oh Gott, diese Kacheln, und diese verwirrende Bedienung).

Glaubt MS wirklich das die Cracker keinen Weg finden werden?

Wenn W8 erscheint werde ich mir einen Eimer Popcorn besorgen und hier im Forum über W8 und die Probleme lesen.... ;-) , ist spannender als ein Film im TV.....
 
Wenn man weiter so Kacke hört, bleib ich auch bei 7. Geldgieriger haufen...
 
@butschre: ... sollte man zum Ohrenarzt ;)
 
Dann soll man einfach einen PC ohne indirekt mitbezahltes Windows kaufen können und das Windows einzeln dazu kaufen können, fertig.
 
@Fallen][Angel: Solch ein Dreck darf im BIOS / EFI / UEFI nichts verloren haben! Jetzt wollen die Cyberkriminellen aus Redmond ihre Trojaner schon ab Werk in der Firmware vom Gerät unterschieben. Personal Computer sind aber für den persönlichen Einsatz da, also auch je nach Geschmack Linux, Solaris, Illumos oder besser rennen zu lassen. Versuche mit hoher krimineller Energie derartige Firmwaretrojaner unterzuschieben, wie etwa solche"Activation 3.0" Trojaner, gehören Strafverfolgt! Bald ist es so weit, das man auf Coreboot / SeaBIOS flashen MUSS, bloß um sicher vor derartigen Cyberkriminellen zu sein, die bereits die Firmware von Rechnern ab Werk verseuchen wollen.
 
@Feuerpferd: Wieso ist ein OS ein Trojaner?
 
@Fallen][Angel: Es geht im Artikel um die Firmware im Gerät! Direkt in der Firmware will Microsoft seinen "Activation 3.0" Trojaner haben! Und das ist ein Unding. Da nützt es Dir auch gar nichts Windows extra zu kaufen oder nicht, denn der Trojaner sitzt dann schon längst in der Firmware vom Gerät.
 
@Feuerpferd: Du hast das Aktivierungs-System leider nicht verstanden.
 
@Chris81: Du lässt Dir jeden Trojaner unterschieben.
 
ähm wie war das gleich in der EU: PC-Software kann nicht an Hardware gebunden sein?
 
@Stefan_der_held: Interessens Frage gilt das auch für Mac? Würde Mac OS gerne in eine VM installieren;)
 
@Knerd: im GRUNDE ja... solange du die medien rechtlich erworben hast... nur ist es nicht ohne weiteres möglich osx auf ner vm oder nen festen rechner zu installieren (ohne gewähr ;-) )
 
@Stefan_der_held: Virtual Box scheint es zu unterstützen;)
 
@Knerd: also ich habs mal versucht in VBOX... unterstützt wird nur die servervariante (scheinen auf den "normalen" DVDs wohl wichtige Funktionen zu fehlen)... immer mit meinen org. DVDs im "OSX-Bluescreen" aka Kernelpanic gelandet
 
@Stefan_der_held: Muss ich mal gucken. Aber danke für den Tipp. Lustig ist das ich Minus dafür bekomme das ich Mac OS in einer VM installieren möchte, würde gerne wissen warum :D
 
@Knerd: du ich würde hier schon sehr oft wissen wofür es das ein oder andere "-" gibt ;-) da wird man aber lange warten dürfen - achtung wir driften vom thema ab.
 
@Stefan_der_held: Stimmt. Ich bin eh bei Minus für Kommentarpflicht;)
 
Da ich keine fertig PC's kaufe und auch windows 8 nicht kaufen werde, geht das zum Glück an mir vorbei.
 
@Anns: Da ich keine Fertig-PCs kaufe, und Windows 8 als System Builder erwerben werde, geht das zum Glück an mir vorbei.
 
Ganz einfach: Rechner ohne OS ausliefern oder mit Linux (Distri wenn möglich auswählbar)
 
@zivilist: Und was genau nützt das Dir, wenn der Trojaner bereits in der Firmware (BIOS / EFI / UEFI) des Rechners drin steckt?
 
Ja mein Gott, dann werden die PCs einfach 5€ teuerer. Ja und, was da im Moment an Billigst-PCs und Hardware auf dem Markt ist, da verkraftet JEDER 5€ mehr. Alles Heulsusen!
 
@Ice-Tee: ja sicherlich. Aber trotzdem sind die Hersteller bemüht jede Kosten zu drücken. Sieht man ja schon, dass noch nicht mal ne Recovery-DVD bei Komplett Rechnern mitgeliefert wird. Für das Geld hätte die die DVD ruhig mitgeben können, kostet doch nur ct-Beträge.
 
@zivilist: Das ist dann aber die Geldgier der Chefetage bzw. bestimmter Player. Aber die große Welle machen wegen einer neuen Aktivierungsform *zähnezusammenbeiß*
 
@Ice-Tee: Ja klar, aber das machen alle Hersteller so, also sind alle Hersteller geldgierig? Es ist eher der Markt der nix mehr für Hardware/Software ausgeben möchte.
 
Was ich hier bisher im Bezug auf Tablets, Smartphones und Windows mitbekommen hab werde ich meinen Kinder in 20 Jahren von Linux, Windows und Mac OS wie aus einem Märchenbuch erzählen können:D
 
Ich sehe schon die Admins, die ganze Ausbildungsräume usw. neu aufspielen müssen und öfters mal ein neues Image aufspielen müssen reihenweise aus dem Fenster springen, wenn sie für jeden PC ein individuelles Image anlegen müssen und diese evtl. auch noch regelmäßig aktualisieren müssen^^
 
@Gunni72: ...dann ist die Zeit von Nicht-Windows betriebenen Rechnern gekommen.
 
@zivilist: Jup, oder Win7 wird sich auch über 10 Jahre halten wie XP^^
 
@Gunni72: eben.
 
Also ich kann MS vollkommen verstehen das sie die Activierung so schwer wie möglich machen. Würde ich auch nicht anders machen da bisher ja alles gecrackt wurde. und MS will schliesslich mit Win 8 auch Geld verdienen. Sonst könnten Sie sich ja den ganzen Tam Tam sparen. Also fragt euch lieber mal selber wie Ihr es machen würdet anstelle von MS.
 
@rocky74: Microsoft verdient aber derzeit wesentlich mehr Geld mit Office als mit Windows (Clients). Also eigentlich müsste Office wesentlich bessere Aktivierung (in Microsoft Sicht) bekommen.
 
Ich weiss garnicht, warum sich hier so manch ein User aufregt über diese Methode? Es betrifft ja nur die OEM Versionen! Ein Beispiel: Ich besitze ein ACER Notebook und hab dazu einen OEM Key. Nach dem derzeitigen Stand der Dinge könnte ich das Windows 7 mit der Lizens ohne Probleme auf dem PC meines Vaters drauf kloppen und sogar aktivieren. Dies würde bedeuten, ich würde quasi meine Lizens illegal benutzen. Wie gesagt nur ein Beispiel! Und genau das ist der Punkt, warum MS dem jetzt einen Riegel vorschieben will und auch muss. Weil ich denke einfach, das meinem Beispiel viele User in der Vergangenheit auch in der Praxis umgesetzt haben... Das schädigt nunmal das Geschäfft von MS. Wenn auch nur schmälernd. Man muss fairerweise dazu sagen, dass durch solche Sachen, wie in meinem Beispiel geschrieben, viele User sich die Lizensen sparen und die User, die bezahlen, sich natürlich verarscht vorkommen, weil sie eben Geld bezahlt haben und die anderen User nicht. Bei SB Versionen ist das natürlich anders. Die nimmt man wie gewohnt mit zu seinem neuem PC, wenn der alte PC kaputt ist bzw nicht mehr genutzt wird. (Man muss da aber auch drauf achten, dass man da die Lizens auch nur aktiv auf einem Rechner nutzen darf.) Da wäre die Methode sicherlich nicht in Ordnung. Wir müssen uns sowieso früher oder später mit dem Gedanken anfreunden, dass in naher Zukunft die OSe fest in irgendeinem Chip integriert werden und dann ist nix mehr mit installieren, zumindest beim Tablet wird es vielleicht so sein. Dann, wenn man "Zusätze" will, wird man die in Verbindung mit seinem Account im Appstore nachkaufen müssen. Aber die kann man dann ohne Probleme immer wieder nutzen, wenn man sich mal ein neues Gerät kauft und sich mit seinem Account anmeldet. Gleiches OS natürlich vorausgesetzt. So in etwas läuft es ja schon mit Android, IOS und WP länger. ;) Sorry für diesen langen Roman. LG
 
also ich finde die jetzige Methode eigentlich ganz gut, also das mit diser bios SLIC-Table. So braucht man lediglich das passender Zertifikat, und dann kann einfach z.b. auf nem Netbook wo nur Win7 Starter drauf ist, Home Premium installieren, und das relativ legal!
 
@legalxpuser: Tja Voraussetzung ist, Du benutzt dann dementsprechend eine SB oder Retailversion, dann geht das natürlich legal von statten. Und das wird doch auch bei der neuen Methode so gehen. Das was sich ändern wird ist, dass Du zb Deine zukünftige Win 8 Heweltt Packard OEM (als Beispiel) Lizens nicht einfach auf dem Sony-Notebook Deines Bruders, der ebenfalls mit Win 8 OEM Lizens etc ist, (auch nur ein Beispiel) nutzen kannst, weil jede OEM seine Zuweisung bekommen wird. ;) Natürlich problematisch, wenn einem das Mainbord abraucht etc, aber ich denke, da wird man die Möglichkeit haben, sich mit MS oder dem Hersteller in Verbindung zu setzten. LG
 
@oOTrAnCe4LiFeOo: Wieso sollte man die Lizenzen nicht auf einem anderen Rechner benutzen können. Die neue Methode betrifft doch nur die OEM-Aktivierung. Bei Windows 7 funktioniert die OEM-Aktivierung auch nur auf einem Gerät des passenden Herstellers aber man kann Windows trotzdem auf einem anderen PC installieren wenn man die herkömliche Aktivierung verwendet.
 
@Chris81: Ja das weiss ich doch mit Windows 7 und deswegen will es MS mit Windows 8 ja anders machen. Die wollen es so den Leuten schwerer machen, die ihre OEMs nicht rechtmässig einsetzten. Mir ist schon klar, das die ehrlichen Kunden die Dummen sind. Leider kann man nicht nachvollziehen, wer zb durch ein Hardwareausfall seine OEM Lizens legal mit nehmen muss auf einen neuen Rechner und wer mit den Lizensen Schabernack betreibt. Aber man muss da auch MS verstehen. Letztendlich sind wir ja sowieso die Dummen, wie so oft... Es wird bestimmt noch ne Regelung geben, ansonsten hat MS bei den meissten Kunden verspielt. LG
 
@oOTrAnCe4LiFeOo: Wenn man die Lizenz rechtmäßig auf einem anderen Rechner einsetzt nutzt man ja den Key auf dem COA-Aufkleber und dieser ist unabhängig von der Hardware (im Gegensatz zu dem OEM Key, mit dem die Rechner vom Hersteller ausgeliefert werden). Für den Kunden sollte sich somit eigentlich nichts ändern.
 
@rocky74 Das wird garantiert auch kommen. Und ich finde es geht sich ja nicht ums Produkt sondern vielmehr das Unternehmen wirtschaftlich zu führen. Und da ist es nicht verwunderlich das sämtlich massnahmen gegen den Raubkopierer zu treffen um den Hackern das Leben so schwer wie möglich zu machen.
 
Wechselt Microsoft jetzt auch in die Horde von "ehrliche Kunden sind Raubmordkopierer - unehrliche sowieso!!!". Epic fail. MS macht guten Umsatz, doch so langsam zweifel ich am Oberstübchen bzgl. dieser Politik. Hoffnung besteht: Bei Vista haben die User schon einmal gezeigt, dass Scheiße Scheiße bleibt.
 
sorry... Apple hats vorgemacht. Ach arbeitet mein neuer iMac soo stabil, schnell und ich muss mir keine sorgen um die Sicherheit machen. Wie schön!
 
@RoyalFella: Mein Windowssystem arbeitet schon seid 1 1/2 Jahre (vom Neukauf des Notebooks an) sooo stabil und nun?
 
@RoyalFella: http://goo.gl/WqU5q
 
Die Gier von MS kennt keine Grenzen!
 
Da sieht mans mal wieder: DRM plagt die ehrlichen Kunden, während die Raubkopierer sich einen lachen, weil nach ein paar Wochen spätestens der Drops gelutscht ist. Der ehrliche Kunde zahlt für den Mehraufwand in Entwicklung und Produktion - bringen tut es am Ende nichts.
 
Warum sich hier einige solche Gedanken machen? Einfach nicht kaufen und schon hat man diese Probleme nicht.
Fakt ist nur Eins das unter dem Strich das Produkt teurer wird.
Ich pers. werde mit höchster Wahrscheinlichkeit Windows 8 auslassen.
 
Ich frage mich, warum hier so viele auf Windows 8 rumhacken?? Erstens ist es noch im Vor-Beta Stadium und es werden noch viele Änderungen kommen.
Zweitens gibt es den normalen Desktop, welcher angewählt werden kann, oder über einen Registryeintrag standardmäßig aktiviert ist.
Drittens ist das System auf einem Tablet mit berührungsempfindlichem Bildschirm sehr gut nutzar.
Viertens läuft es absolut stabil (nicht nur Office usw, sondern auch VPN-Verbindungen, 3. Software...) was man z.B. von XP als es auf den Markt kam mal gar nicht behaupten konnte. Wer sich erinnert weiß, dass das Systen frühestens ab SP1 einigermaßen ordentlich nutzbar war.
Fünftens sollte man abwarten, bis tatsächlich alle Funktionen und Handhabungen feststehen, bevor man alles schlecht macht, oder selbst mal richtig ausprobieren und sich schlau machen.
 
Wenn sich das durchsetzt, dann kann man bei Boardumrüstung sein Windows nicht mehr verwenden? Dann brauch ich Win8 und zukünftige nämlich gleich garnicht mehr.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8 Pro im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles