Kommt das HP TouchPad als Win-8-Tablet zurück?

Das HP TouchPad ist vor nicht allzu langer Zeit spektakulär untergegangen und war beim Abverkauf heißbegehrt. Nun sind Gerüchte aufgekommen, dass das Tablet ein unerwartetes Comeback feiern könnte: als Windows-8-Gerät. mehr... Tablet, Hp, Touchpad Bildquelle: Hewlett Packard Tablet, Hp, Touchpad Tablet, Hp, Touchpad Hewlett Packard

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das wär echt ne tolle Sache und es wäre sicherlich ein größerer Erfolg als die Variante mit WebOS. Ok, schlechter könnte es auch nun wirklich nicht laufen ;). Wundert mich das HP sich das nicht schon früher überlegt hat und stattdessen einen Dumping-Abverkauf gestartet hat. Aber vielleicht wußten sie zu dem Zeitpunkt auch noch nicht genug über Windows 8.
 
@DennisMoore: Das war wohl hauptsächlich auf die Politik des Herrn Apotheker zurückzuführen denke ich.
 
@DennisMoore: oder vld gewollt um nacher das interrese in kommende produkte zu wecken. für werbung wird ja auch sehr viel kohle ausgegeben. warum nicht einfach mal ein Produkt für lau vertreiben und sie somit schonmal sympatischer für zukünftige Produkte macht.
Ob das nun wirklich so ist sei dahingestellt
 
Wenn die echt noch das "alte" Touchpad mit Windows 8 supporten würden wäre das der Hammer. Dann würden zwar 32 GB recht kanpp werden aber egal. Wobei ich auch gut mit dem Android Port leben kann.
 
Der Erfolg war eher dem Preis geschuldet..
 
@fazeless: Die hätte auch 200€ nehmen können und es würde trotzdem ausverkauft gewesen!
 
@JuanPabloIssa: weil 200€ ja auch die aktuellen Preise für Geräte dieser Klasse sind..
 
@fazeless: Bist du sicher? Ich glaube nicht ;)
 
Ich glaube man muss hier ganz klar zwischen "auf dem Touchpad testen" und "als neues Win 8 Touchpad herausbringen" unterscheiden. Dass HP weiterhin mit Microsoft kooperieren und neue Slates mit Windows (8) herausbringen will, haben sie nie bestritten. Der Punkt hier ist allerdings, dass das Touchpad bis dato das einzige HP Tablet auf ARM Basis ist. HP kann damit die ARM Version von Win 8 testen, ohne erst großartig und teuer neue Prototypen produzieren zu müssen. Dass wirklich das Touchpad wie es jetzt ist noch einmal als Win 8 Variante erscheint, glaube ich nicht, schon aus Platzgründen. Selbst die 64GB Variante hätte vllt noch 16GB Speicher, das Win 8 mal abgezogen.
 
@!ce8lue: Es wäre nicht unwahrscheinlich, dass man eine leicht angepasste Version vorinstallieren würde. Auf einem Tablet benötigt man ja eigentlich nicht die volle Funktionalität eines Windows Betriebssystems.
 
@!ce8lue: Wie kommst du denn bitte zu den Platzproblemen? Ein Windows 7 Ultimate x86 frisch von der DVD belegt ziemlich genau 11 GB Speicherplatz auf der Platte. Eine ARM-Version wird sicherlich weniger Features haben und zusätzlich auch architekturbedingt weniger Platz belegen. 64GB oder 32GB reichen daher IMHO erstmal locker aus um das System und eine gute Portion Userdaten zu speichern. Außerdem wirds natürlich auch eine Cloud-Anbindung geben um Daten auszulagern.
 
Unfassbar wie sich der Weltkonzern HP mit seinem seltsamen Schlingerkurs lächerlich macht. Die sollten mal intern eine klare neue Linie festlegen, bevor sie irgendwas an die Öffentlichkeit lassen, sonst demontieren sie sich immer weiter.
 
@eraserhead: Apotheker ist ja schon gefeuert, und hier reden wir nur über "Gerüchte"
 
Ohne sd-slot, usb und hdmi wird das eine Totgeburt, außerdem müssten die doch mehr Ram und einen 'besseren' Prozi einbauen. Damit wäre die Kiste erneut zu teuer...RIP Touchpad :D
 
@ignoramus: Aha ein Kenner. Ein Tablet ohne sd ist also eine Totgeburt. Sieht man ja auch bereits seit Jahren wie schlecht das iPad deswegen läuft.
 
@balini: Wollte dir gar kein + geben! Ich sehe das aber genau so wie ignoramus . (Todgeburt wäre übertrieben)
Es fehlen Anschlussmöglichkeiten. SD ist nur eine davon(Speicher erweiterung) oder halt was drauf machen (zB.Bilder) ohne den Umweg von Host PC´s. Apple hat halt den Vorteil das es viele User gibt, deren Ansprüche und Wissen sehr dürftig sind.(Betrifft Außstattung und Software-Reglementierung) Wer Prestige und Optik als erstes Kaufagument hat ist NATÜRLICH mit einem I-Produkt besser bedient. Wer aber ein Offeneres System haben möchte und Softwareseitig nicht beschnitten werden will der weicht halt aus oder wartet noch 1-2 Jahre bist es eine Perfekte Lösung egal von welchen Hersteller gibt.
 
@ignoramus:

Also ich nutze mein Touchpad täglich und vermisse keinen der Anschlüsse.Es wurde auch noch an keiner weiteren Adaptermöglichkeit von HP aus daran gearbeitet, da wie du weißt es ja zu schnell wieder vom Markt genommen wurde.Wäre das ein wirklich so großes Problem, wäre (wie balini schon schrieb) das iPad garantiert auch nicht so der Renner geworden.Für den ganzen anderen Schnöselkram habe ich entweder mein Netbook,Notebook, oder den PC.Auch für manche Smartphones gibt es kein HDMI Adapter und gekauft werden sie trotzdem.Es ist wie das iPad zum Surfen,Mailen Musik hören usw.
Den einzigen Kritikpunkt den ich gelten lassen würde, es hat leider kein 3G . Hätte es aber wenn es weiter Entwickelt und Produziert worden wäre.
 
Was für ein Schrott.
 
Warum sollte man das bessere System aufgeben und zu Win 8 wechseln?
 
@wingrill: Weil's keiner haben wollte, zum vorgesehenen Preis?
 
@rallef: Ach, es ist doch nicht wichtig ob ein Produkt gekauft wird oder nicht. Wichtig ist, dass es das "bessere System" drauf hat :D
 
@DennisMoore: Nun ja, das haben wir schon so oft gehabt, dass sich das eigentlich bessere nicht durchsetzen kann. Liegt wohl in der "Natur" der Menschen, äh... Technik.
 
@wingrill: Da "das Beste" immer subjektiv ist, weil es ja für einen persönlich das Beste sein muss, erledigt sich dieses Thema eigentlich von selber mit dem Resultat, dass für die überwiegende Mehrzahl der potentiellen Käufer das Tab mit WebOS eben nicht "das Beste" ist.
 
"So teste man derzeit angeblich den Einsatz der Windows 8 Preview auf den eigentlich bereits eingestellten TouchPads" Das ist doch absoluter Quatsch! Da von DER Preview die Rede ist, kann es sich NUR um die einzig bekannte Preview, die Developer Preview handeln. Diese gibt es ausschließlich für x86/x64! Somit ist es technisch absolut unmöglich die Developer Preview von Windows 8 auf dem TouchPad lauffähig zu bekommen!
 
@sushilange: Es kann auch sein das MS an die Hersteller die ARM Variante rausgibt;)
 
@Knerd: Natürlich kann das sein. Dann ist es aber nicht mehr DIE Preview. Der, die, das sind bestimmte Artikel. In solch einem Kontext bedeutet es, dass es um eine spezielle, allseits bekannte Preview handelt. Denn sonst hätte man von "einer" Preview geredet. Dass ein paar große Hersteller schon die ARM-Version mit antesten dürfen, ist ja klar, da MS immer sehr eng mit den Hardware-Partnern zusammen arbeitet und es ja später Hardware und Software gleichzeitig fertig sein soll.
 
@sushilange: Wenn du deine Definition von der/die/das verwenden willst, gibt es DIE Preview überhaupt nicht, weil es ja eh schon 2 sind. Also ist DIE in diesem Kontext auch unbestimmt. Es gibt daher 3 DIE-Preview Varianten. Die x86-Developer Preview, die x64 Developer Preview und offensichlich auch die arm Developer Preview. Nur leider bekommst du letztere nicht zum Download angeboten.
 
@DennisMoore: Wenn man es so genau gibt, gibt es noch mehr Previews, weil es welche mit und ohne Developer Tools gibt. Aber darum geht es ja gar nicht. Alle zusammen kann man als DIE Developer Preview bezeichnen, da alle auf demselben Stand sind (Build) und sich nur in X86 und X64 unterscheiden. ARM ist ja eine völlig eigene Variante und hat nicht wirklich viel mit Windows 8 zu tun. Von der Developer Preview gibt es definitiv KEINE ARM-Version. Weder öffentlich noch nicht-öffentlich für ausgewählte Partner.
 
@sushilange: Ach, hast du Insiderinformationen? Ich habe noch nirgendwo gelesen welche Versionen es von welcher Architektur gibt. Gut, mag auch daran liegen dass es mich noch nicht die Bohne interessiert. Es ging mir auch nur um deine Pingeligkeit und wie man sie auf die Spitze treiben kann, wo sie dich dann selbst widerlegt.
 
@sushilange: Beiss dich mal nicht an Kleinigkeiten fest! Es geht um ARM-Prozzis. Und da ist das Gerät von HP halt eine Optimale Umgebung für Microsoft ihr ARM-kopatible Windows 8 Version zu Testen. wenn du Dich mal ein bissle mehr mit Windows8 beschäftigt hättest würdest du wissen das Microsoft an einer ARM-Windows8-Version arbeitet. Man man man....
 
@Lordlinux: Gerade WEIL ich mich sehr mit Win8 beschäftigt habe, weiß ich, dass die Aussage falsch ist! Von einer ARM-Version ist in dem kompletten Artikel NICHT die Rede! Dass eine ARM-Version von Win8 gibt, weiß jeder! Mich würde mal interessieren, wie DU zu dem Schluss kommst, dass ICH mich nicht mit Win8 beschäftigt hätte, obwohl es mein täglich Brot ist und ich daher nahezu alles über Win8 weiß, was man bisher wissen kann?
 
@sushilange: Na dann biste halt ein Korintenkacker. Weiß ist bei dir weiß und schwarz ist schwarz. Ich war bei der Developer Preview nicht dabei und habe auch kein Video gesehen. Aber ich vermute das selbst bei dieser Developer Preview die non x86/x64 -ARM-Version erwähnt worden ist.
 
@Lordlinux: Es geht darum, dass es bisher nur eine einzige Preview gibt. Die Developer Preview. Und davon gibt es meines Wissens nach KEINE ARM-Version. Die ARM-Variante von Win8 stellt einen komplett eigenen Zweig dar und befindet sich auf einen ganz anderen Stand. Daher ist doch die große Frage, sind es wirklich dieselben TouchPads mit ARM? Oder TouchPads mit X86-Architektur? Wenn es sich um ARM handelt, stellt sich die Frage was für eine ARM-Version von Win8 gegenwärtig getestet wird. Gibt es da schon News bzgl. einer Build-Version? (schließlich wird ja auch über jede X86er Build-Version berichtet). Das sind dann alles so Dinge, die mich interessieren, da es die eigentlichce News wäre, die sich im Kern dieses Artikels befinden würde. Da man hier aber nur abschreibt und nicht mal selbst nachdenkt, entsteht dann so ein Quatsch, dass DIE Preview auf dem TouchPad läuft...
 
@sushilange: Nun gut da gebe ich dir recht.
 
@sushilange: sehr lustig wie Lordlinux nicht kapiert, worauf die eigentlich hinaus willst

EDIT: Mein Kommentart kam 5 Kommentare zu spät -.-
 
@sushilange: Zitat "Auf der BUILD-Konferenz präsentierte Microsoft Windows 8 sowohl auf dem PC, als auch auf einem ARM-Tablet und betonte dabei, dass die Markteinführung entsprechender Geräte am gleichen Tag erfolgen soll. In einigen Kreisen wurde zuvor spekuliert, dass die x86-Version vor der ARM-Version erscheinen könnte."

Nur weil etwas nicht zum Download gibt, heißt es nicht, dass es das nicht gibt.
 
@Bikoe: Hab ich auch nirgendwo behauptet, dass der fehlende Download darauf zurück schließen ließe. Es gibt die Developer Preview aber für niemanden als ARM-Version. Auch nicht für HP. Sie existiert nämlich nicht. Die ARM-Version ist auf einem völlig anderen Stand. Ebenso wenig gibt es dafür Developer Tools, da es kein Visual Studio und kein Blend, etc. für ARM gibt. Lediglich die Metro UI wird es für Windows 8 for ARM geben. Ebenso wird es wohl noch Office geben. Ansonsten hat die ARM-Version von Win8 nichts mit Win8 zu tun. (außer dem Namen)
 
@sushilange: Ich denke mal, dass es das in den Entwicklerkreisen der entsprechenden Firmen geben wird. Warum sollten die "0815 User" schon darauf zugreifen können? Früher oder später wird Microsoft schon eine Umgebung in Visual Studio und Blend freigeben. War beim Windows Phone 7 auch so. Die Entwicklungsumgebung gab es auch schon, bevor es die entsprechenden Geräte auf den Markt zu kaufen gab.
 
@Bikoe: Trotzdem gibt es die Developer Preview NICHT für ARM. Es geht nicht darum, dass es die nicht öffentlich gibt. DIE Developer Preview für ARM existiert gar nicht und da sie nirgendwo auf der Welt existiert, kann sie auch keiner haben. Nicht mal Bill Gates oder Steve Ballmer sind in der Lage, so etwas zu besitzen ;)
 
@sushilange: Bei Steve sicher nicht, aber bei Bill??? Der nimmt doch einiges von anderen. ;-) Laut Sinofsky auf der letzten Build: "Mit den neuen Development-Tools kann man schon heute Metro-Style-Applikationen erstellen, die nahtlos auf x86- (32 und 64 Bit) oder ARM-Architekturen laufen." - Funktioniert das nun oder nicht?
 
@Bikoe: Metro Apps können u.a. ganz normale Web Apps (HTML5) sein. Dafür benötigt es kein ARM. Daher kann man die Apps bereits jetzt entwickeln. Wie es mit .NET aussieht ist noch offen. Entweder wird wirklich das komplette .NET 4.5 Framework auf ARM laufen, oder man wird wie bei Windows Phone, Windows Mobile, Silverlight, etc. ein abgespecktes Framework verwenden. Dieses gibt es aber auch noch nicht, daher weiß ich noch nicht, ob jetztige .NET Metro Apps auch wirklich auf ARM laufen werden. Aber man kann wohl davon ausgehen. In dem Falle entwickelt man aber nicht für ARM, weil man damit überhaupt nichts zu tun hat. Das .NET Framework kümmert sich ja um alles und das ist von MS. Deine Anwendung bleibt 1:1 die gleiche. Und entwickelt werden kann das alles auch nur derzeit auf x86/x64, da es keine Entwickler Tools für Win8 ARM gibt.
 
@sushilange: Alles klar. Danke. Und schon wieder bin ich um eine neue Weisheit reicher. :)
 
@sushilange:
Wichtig, dass du darauf aufmerksam machst. Viele Leute denken irrtümlich, dass sie dann ihr reguläres Windows mit regulärer Windows Software wie Photoshop und Co auf ARM-Geräten mit den Abmessungen und Laufzeiten eines iPads haben werden. Das Windows was bisher auf Tablets gezeigt wurde lief auf x86 Tablets mit Intel Core i5 Prozessoren. Es ist zwar nicht ausgeschlossen, dass die Windows 7 exe irgendwann auch mal auf ARM laufen werden, dazu müssen die Entwickler diese aber erst umbauen (und dazu noch an Metro anpassen). D.h. die Software für die ARM-Tablets muss von grundauf neu aufgebaut werden. (d.h. MS fängt bei wenig an). Ob und wann das passiert, liegt nicht in MS Händen.
 
@GlennTemp: Korrekt! :)
 
Wäre eine interessante Alternative.
 
Die Aktion mit dem "Abverkauf" könnte auch eine geschickte Marketing Strategie gewesen sein. Die Geräte werden für wenig Geld an den Mann gebracht, der nutz es und stellt fest - Hey so schlecht ist das Ding gar nicht. HP bringt anschliessend das Tablet mit Win 8 wieder auf dem Markt. So kann man auch im Rennen bleiben.
 
@BillyRayV: Glaub ich nicht sonst wäre Apotheker nicht geflogen;)
 
@BillyRayV:
Das Ding hat aber in seiner bisherigen Form garantiert nicht die Power für WIndows 8. Selbst WebOS läuft nicht überall ganz flüssig. Von der Performance bei iOS,Android, WebOS Cross-Plattform Titeln mal ganz zu schweigen.
 
@GlennTemp:

WebOS ist noch recht jung und wird auch noch weiterentwickelt.
Ob es für Windows 8 reicht weiß ja noch nicht einmal HP, woher weißt du es denn? Das kommt doch auf einen Versuch an und daran soll HP (laut Meldung) ja arbeiten.
Bei der jetzigen Hardware wird es später sicherlich nicht bleiben, aber zum testen reicht es doch.
 
@GlennTemp: Ehm sämtliche iOS- und Android-Tablets laufen auf schlechtere bzw. höchstens gleichwertige Hardware. Die meisten davon auch "flüssig", wenn man die Billigtablets mal weglässt. Warum sollte ein Touchpad das nicht leisten können? Nur zur Erinnerung: das Touchpad verwendet einen APQ8060 mit 2x1.2 GHz und 1GB Ram. Bei Benchmarks war dieses Gespann, zusammen mit der eingebauten GPU, wesentlich schneller als die aktuellen Tegras. Auch die Apple-Hardware muss sich da wohl geschlagen geben. Und die CPU sollte bei der 64GB Variante des Touchpads mit 1.5 GHz getaktet werden.
 
@zatarc:
Ich kann mich nur auf das berufen, was ich live bei nem Kollegen von mir gesehen hat, der eines der 99€ Teile ergattert hat. Die Performance bei einigen Anwendungen (z.B. Realracing) ist im Vergleich zu Android oder iOS Geräten teilweise grenzwertig. Auch das OS hackt teilweise z.B. beim scrollen usw.. Sicherlich kann man zu Windows 8 auf ARM noch keine genauen Aussagen machen, aber ich denke dass wenn es rauskommt, die Anforderungen mindestens die der Zukunft in einem Jahr sein werden, damit das einigermaßen anständig laufen wird.
 
@GlennTemp: Ich habe selber eins und die Performance von WebOS kann man nun wirklich nicht als Messlatte nehmen. WebOS hat gute Ansätze, ist aber nicht wirklich ausgereift. Die Startzeiten sind in der Tat katastrophal. Es fehlt einfach die Optimierung. Die Hardware an sich ist aber "Highend" unter den Tablets. Kein anderes Tablet wird derzeit mit 1.2 GHz oder sogar 1.5 GHz betrieben. Sobald die Cyanogen-Mod mal stabil ist, wird man ein sehr performantes Android-Tablet haben ... und da freue ich mich drauf ;)
 
@BillyRayV: Höchstens mit der Windows8 ARM Version. Denn laut einer Studie bleiben x86 Systeme am Tablet Nischenprodukte. http://tinyurl.com/65zbqev
 
Dann wird das TP zur eierlegenden Wollmilchsau, auf dem die meisten Betriebssysteme laufen: webOS, Android, Ubuntu und Windows 8 :D
 
@dodnet: Ja, anscheinend. Wie beim HD2.
 
Man kann ja über den Erfolg des Touchpads streiten, ok, der ist fast komplett dem günstigen Preis zu verdanken. Aber seit mal ehrlich, das Ding ist doch nicht schlecht. Ich bin selber Besitzer der 16GB Variante und kann nicht klagen, bis auf UMTS hat es dann doch alles (und dank einem Android Handy ist ein WLAN Hotspot ja kein ding :) ) Hätte HP von Anfang an statt 500€ nur 300€ verlangt hätten die damit sich nen fetten Erfolg gehabt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8 Pro im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles