Erdbeben: Google startet Person Finder in Türkei

Nachdem sich kürzlich ein sehr starkes Erdbeben in der Türkei ereignet hatte, hat sich der US-amerikanische Internetkonzern Google dazu entschlossen, den Dienst namens Person Finder für die Menschen in der Türkei zur Verfügung zu stellen. mehr... Google, Logo, Suchmaschine Google, Logo, Suchmaschine Google, Logo, Suchmaschine

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
finde ich eine sehr gute Massnahme.
 
@raidenX: Schweizer?
 
@raidenX: Sinnvolle Sache, ob Google das aus nächstenliebe macht steht auf einem anderen blatt., eine Zentrale Datenbank für vermisste ist nie verkehrt.
 
@Cosmic7110: Googles neuer Dienst, lost.google.com :X
 
bin gespannt wann die eu diskussion losgeht...
 
@microsoft_fanboi: EU und so weiter blah blah. zufrieden?
 
Hoffentlich werden die von Apple verklagt, Apple hat doch den 'Finder' erfunden!
 
@iP4-User: nö, Apple hat iGotLost erfunden ;)
 
@gueste: Widersprich mir nicht. Der Finder wurde von Apple erfunden, entspricht ungefähr dem Explorer. Trotzdem nettes Wortspiel +
 
@iP4-User: "Widersprich mir nicht" ... Steve? Bist du das? ^^
 
Datensätze & Datenschutz hin oder her, hier sind höhere Werte geltend. Hier geht es um Menschenleben. Denke jeder wäre froh, wenn er in einer solchen Situation ist, zu wissen das es soetwas gibt.
 
@Zwerg7: Ja, ich wäre auch froh. Aber noch besser fände ich es wenn solch eine Liste nicht ausgerechnet bei Google liegen würde. Da wäre mir fast jeder andere Server lieber.
 
Vieleicht noch ein Google App für Taliban, oder besser eines für den Staat der gerade in Vorbereitung steht, seinen Diktator zu stürzen um einen Islamischen Scharia Staat daraus zu bomben und schießen. Ich weis, das kommt hier nicht so gut an, aber gerade die Türkei ist es die am meißten "Überraschungen" im Weltpolitischen "Rucksack" hat. Ich habe noch NIE rote Halbmond Zelte bei europäischen Unglücken gesehen, was mit Sicherheit nicht an der niedrigen Vielzahl solcher Unglücke liegt. Unser "Gutmenschentum" ist es, dass uns sofort zur Hilfe eilen läßt, so wie hier automatisch ein Integrationsproblem immer aus deutscher Schuld vorliegt, wenn es Probleme mit Muslime gibt. Die Tollen Beispiele EURER Verschätzung liest sich mitlerweile wie eine graußige Liste: Tunesien:Islamistisch, Ägypten:Islamistisch, Syrien:bald Islamistisch, ...... und immer wieder wird es "Frühling" mit demokratischen Wünschen genannt, so fatal falsch das einem schlecht wird! Nun eilen wir zur Hilfe, schnell in die nächste Hochburg des Geschwüres um unseren künftigen Demokrativerstehern zu helfen, auch wenn sie im Gegenzug auf uns Spucken. Wir stellen ihnen Hightech zur Verfügung und schicken eine Rettungstruppe ins Land, das Millionen von Steuergeldern für die Weigerung an einem Tiefbahnhof verballert hat.
 
@moremax: Gähn, und jetzt?
 
@moremax: Was laberst du für eine scheisse? Was hat deine "Meinung" mit der Datenbank zu tuen? (die übrigens derbe daneben ist)
 
@moremax: Das Rote Kreuz hilft nur aus missionarischen Gründen. Das hat der Rote Halbmond nicht nötig. Du widersprichst Dir in dem Punkt selbst, wenn Du von "Gutmenschentum" redest, als ginge es bei einer Hilfsaktion oder einem Einmarsch um Nächstenliebe. Dann sagst Du aber selber, dass das z.B. in Nordafrika nicht geholfen hätte, um die Demokratie in den jeweiligen Ländern einzuführen. Wieso glaubst Du, dass die von Menschen geschaffenen Gesetze so perfekt sind (warum müssen sie denn immer wieder angepasst werden?)? Selbst wenn sie es wären: Wieso sollen diese Länder DEINEM Beispiel folgen? Und wieso kannst Du nicht helfen, ohne etwas im Gegenzug dafür zu erwarten? Oder müssen alle Menschen, denen Du hilfst, sofort auch ihren Glauben und ihre Überzeugungen aufgeben? Die Länder, die Du aufzählst, sind nunmal muslimisch und DU hast das verdammt nochmal zu akzeptieren, wenn sie das bleiben wollen. Der Islam hat seine eigenen Gesetze, mit denen Jahrhunderte lang Länder geführt worden sind und bei korrekter Anwendung immer noch geführt werden können. Nur weil der Westen am Geldhahn sitzt, braucht er nicht zu glauben, dass er der Welt seine Ideen aufzwingen kann. Im Übrigen sitzt das "Geschwür", wie Du es nennst, grob gesagt in den Parlamenten ab Europa westwärts. Mal von Naturkatastrophen abgesehen, schafft kaum eines dieser Länder "rein, helfen, raus". Vielmehr kommt es zu einem "rein, Land zerstören, Gesellschaft schädigen, Schätze ausbeuten, nie wieder raus"!
 
@caliber: tu ihm doch nicht den gefallen und geh auf sowas ein. jeder halbwegs intelligente Mensch weis doch was los ist in der Welt. Und soene Bild Meinung braucht man echt nicht ernst nehmen...
 
@refilix: Was soll ich sagen, Du hast recht. Ich hab' halt einfach keinen Bock mehr auf dieses Muslim-Gebashe von allen Seiten!
 
Selber ein Muslim, beim Wort "gebashe" steigt mein Piuls jedoch merklich, derjenige der sich wiederspricht bist du alleine. Die bis heute andauernden Verfolgungen und tötungen von Christen, selbst in der Türkei, sind kein gebashe, der Weltweite Terror ist kein gebashe, wenn die Muslime ihre Fanatiker nicht unter kontrolle bekommen, müssen sie nicht über gebashe jammern! Scharia ist ein ->Islamistisches<- gebaren und kein sogenanntes westlich muslimisches! Narürlich geht mich das auch nichts an, wenn überall auf der arabischen Seite nur noch Islamistische Staaten gegründet werden. Da kann man als Dimmi Christ ruhigen blutes bleiben und so tun als geht einem der Gehweg vor der eigenen Haustür nichts an. Nur wenn ich den Intellekt von "refilix" begreife ich den Zusammenhang von Scharia-Quaran und Suren nicht. Er hat keine Ahnung was ein Dimmi ist. Du vieleicht schon? Ich möchte niemanden helfen, der eigentlich mein Feind sein möchte, meine Religion hasst und bis ins Jahr 2005 das Buch "Mein Kampf" unter den 5 meist verkauften Bestsellern hatte.
 
@moremax: Alter Schwede! Ich wollte ja echt nix mehr dazu sagen, aber Du lässt mir irgendwie keine Wahl mit Deiner unsinnigen Logik. Erst einmal: Wie kann eine Religionsgemeinschaft von 1,5 Mrd. Menschen verteilt auf zig Länder einzelne Freaks in eigenen Reihen bis auf den letzten Mann steuern? Wie willst Du bitte jeden einzelnen unter Kontrolle halten? Als ob die Menschen, nur weil sie Muslime sind, an irgendeine muslimische Kontrollinstanz gebunden wären. Es sind alles Individuen, die für ihr eigenes Handeln verantwortlich sind. Wenn Du die gewaltbereiten Muslime auf der Welt zusammennimmst, machen sie nicht einmal 0,05% aller Muslime aus. Da sind vielleicht nur bei den Linken oder Rechten in Deutschland schon mehr Gewaltbereite (hochgerechnet auf die deutsche Bevölkerung). Und deswegen stempelst Du gleich so viele Menschen ab? Mal ganz abgesehen davon: "Der weltweite Terror" geht nur vom Westen aus, weil er seine Finger überall im Spiel hat, wo sie nicht hingehören, nur um die Macht und den Reichtum zu behalten, den er sich ergaunert hat. Übrigens: Entweder Islam oder Terrorismus. Diese beiden Dinge haben rein gar nichts miteinander zu tun. Islamismus ist nur eine Wortschöpfung der Medien, um den Islam dem Terrorismus anzunähern. Schließlich spreche ich bei dem, was die USA seit Jahrzehnten macht, ja auch nicht von Demokratismus (wobei das wohl eher gerechtfertigt wäre). Und zu "Mein Kampf" sage ich nur: Habe ich selber nicht gelesen, wäre aber vielleicht ganz interessant zu wissen, was in einem kranken Menschen vorgehen kann. Außerdem wäre dieses Buch, wäre es hierzulande nicht verboten, auch in Deutschland ein Bestseller. Nicht, weil die Menschen alle diese Ansichten teilen, vielmehr, um zu sehen, was da eigentlich so lange verboten war.
 
@moremax, @caliber: Ist WINFUTURE wirklich, so richtig ganz ehrlich, der richtige Ort um den uralten Christen<->Muslime Krieg auszutragen? Alter Schwede, ich will hier was über Technik, und nicht über Religion lesen...
 
wenn man es mal objetiv betrachtet ist so eine datenbank nun nichts besonderes: die leute tragen ihre vermissten ein, andere können die vermissten einsehen usw. ... hier werden leute ja nicht in irgendeiner weise durch Google gefunden ... aber böse zungen könnten behaupten, dass es Google doch immer wieder schafft sich so werbewirksam in szene zu setzen. die (internationale) presse ist jedenfalls immer schön dabei ... obwohl es ein leichtes wäre für einen einzelnen kleinen web-programmierer sowas an ein zwei tagen für den jeweiligen fall aufzusetzen.
 
@McNoise: Es geht ja auch nicht um die Datenbank an sich, sondern um das was da drin steht. Zumindest für Google.
 
Eigendlich übrrflüssig einfach wieder in latitude dich echtzeitsktualisierung freischalten so wie sie es noch vor 6 eochen war
 
@evil dog : liest du dir eigentlich dein Geschreibsel noch mal durch ?
 
Aber Online ist der Dienst noch nicht oder? Ich kann nichts finden auf der SEite http://person-finder.appspot.com/
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter