Uhl will Kompetenzzentrum für Staatstrojaner

Als Schlussfolgerung aus der Debatte um die Staatstrojaner will Hans-Pater Uhl, Innenpolitischer Sprecher der CDU/CSU-Fraktion, die Einrichtung eines Kompetenzzentrums für Telekommunikationsüberwachung vorantreiben. Das sagte er in einem Interview ... mehr... Csu, Politiker, Dr. Hans-Peter Uhl Bildquelle: Uhl CSU Csu, Politiker, Dr. Hans-Peter Uhl Csu, Politiker, Dr. Hans-Peter Uhl Uhl CSU

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich will Kompetenzzentrum für Politiker
 
@doubledown: Politiker bzw. Herr Uhl und Kompetenz ist zur Zeit die beste Erklärung für ein Oxymoron.
 
@jigsaw: Das auf jeden Fall - und leider schon eine ganze Weile lang.
 
@doubledown: "Kompetenzzentrum für Staatstrojaner" oder die Kurzform: "Stasi".
 
@ctl: Das gibt es schon. Wobei die heutigen Politiker aus der DDR gelernt haben. Die werden niemals nur eine Institution errichten, die sich dafür spezialisiert das Volk zu überwachen. Denn so kann man schlecht die Drahtzieher verschleiern. Deswegen konnte man damals beim Fall der DDR schnell die Drahtzieher fangen. Heute errichtet man mehrere Behörden. Je mehr Behörden und Institution desto mehr Arbeit entsteht für die Bürgerrechts- & Demokratiekämpfer und desto weniger Risiko für die Drahtzieher irgendwann persönlich im Knast bzw. vorm Gericht zu landen.
 
@ctl: Nee nee, Stasi war gestern. Die heutige Kurzform ist "Kosta"
 
@doubledown: das problem ist doch einfach, dass kompetente politiker nicht bestechlich sind, bzw. nur schwer.und das geht doch nicht, dass in unserem lobbystaat jemand mal seine wirkliche eigene meinung vertritt.es DARF doch nur das geld regieren.
 
@doubledown: http://goo.gl/lCrTS
 
@doubledown: Oh so true!! +
 
ich werd nich ein kompetenzzentrum für herrn uhl errichten wenns so weiter geht.da kanner dann mit bauglötzchen und vielleicht wenn er lieb ist mit lego spielen.
 
Wie immer: Erst der große Aufschrei, dann das Schweigen. Ich bin gespannt wieviele "Experten" vom CCC sich dem Tisch anschließen und wieviele sich auf der Oppositionsbank ausruhen. Wie heißt es so schön: Leiden ist leichter als Handeln.
 
Die Frage ist wen dieser merkwürdige Politiker als kompetent erachtet, wenn er dem CCC die Kompetenz abspricht. Wird doch am Ende sowieso nur irgendein Hans und Franz in diesen Laden gepusht, der keine Ahnung von der Materie hat.
 
@ouzo: Die Frage ist eher, wer diesen komischen Politiker als kompetent genug betrachtet, um überhaupt irgendwas zur Materie sagen zu dürfen... was er die letzten Tage an Aussagen gebracht hat, läd mehr als zum fremdschämen ein...
 
@Slurp: Intern wirst du doch eh nicht für Posten besetzt für die du kompetent erachtet wirst, sondern es läuft nach Vetternwirtschaft ab. Ich stimme für dich, wenn du in der Entscheidung x dafür oder dagegen stimmst und somit meine Forderungen untermauerst um sie durchzusetzen. Um Sachverstand geht es nicht, man möchte meinen um Politiker zu sein muss man eine Behinderung nachweisen...
 
@ouzo: Würd mich nicht wundern wenn am Ende Leute von DigiTask das Kompetenzzentrum führen :P
 
Sehr schön. Noch mehr Steuern verbraten. Naja solange er nicht mit seiner "Kompetenz" drin sitzt...
 
"Stasi"-Trojaner!!! Mehr fällt mir dazu nicht mehr ein!
 
Tja, Herr Uhl, wie war das? Zitat von Ihnen im Zusammenhang chinesische Internetzensur:"Was die Chinesen können, sollten wir auch können. Da bin ich gern obrigkeitsstaatlich". Dumm gelaufen dass das Ding ans Tageslicht kam. Mit hohen Ansprüchen meinen Sie doch, das es nicht entdeckt werden soll.
 
Uhl ist genau der richtige dafür...
 
"Die grundgesetzkonforme Überwachung der Telekommunikation stellt technisch hohe Ansprüche".... HMMMMMH wenn der zweite Teil schon nicht funktioniert, vielleicht dann doch mal den Versuch unternehmen am ersten Teil dieser Aussage etwas zu drehen?... Einige Beiträge in der letzten Aktuellen Stunde im Bundestag gingen auch in die Richtung, warum überhaupt Trojaner u.ä. wenn sich fast alles auch direkt beim Internetprovider, bzw. den verwendeten Internetdiensten, abgreifen lässt? Nein, Kompetenzteam und besseren "Staatstrojaner" hin oder her, langfristig könnten sich da auch andere Dinge ändern.
 
Ähm, ich denke der Bundestrojaner verstößt gegen geltendes Recht? wie kann es dann sein, dass sich Uhl dann folgenlos hinstellt und ein Kompetenzzentrum fordert für eine vom Gericht nicht genehmigte Überwachung mittels Bundestrojaner? was is das hier für ne Diskussion? Zweck heiligt die Mittel oder was? oder verwechsel ich da was? Uhl is aber auch einer der die Piraten im Bundestag schon derb angefahren hat, von wegen "wir handeln nach Recht und Gesetz und nicht wie Piraten ohne Grundsatz"... absolut lächerlich diese Debatte wie sie derzeit abgehalten wird, wovon soll das nur wieder ablenken?
 
@Rikibu: Geltendes Recht? Ist das nicht dieses komische Ding an das sich nur die Bürger halten müssen aber nicht der Staat?
 
@jigsaw: Politiker brauchen sich nicht an Gesetze halten.
 
@Rikibu: Das ist Bullshytbingo und dient bloß der Ablenkung. Wenn noch Recht und Ordnung herrschen würde, dann müssten diese Trojanerheinis allesamt Strafverfolgt werden.
 
Hans Peter Uhl sollte endlich aus der Politik zurücktreten
 
Ein Kompetenzzentrum wäre gut, denn ein Inkompetenzzentrum haben wir offensichlich schon. Lol!
 
@DennisMoore: "C" wie Criminell?
 
Braucht man für ein Kompetenzzentrum nicht auch kompetente Leute?
 
bevor das kommt, braucht deutschland erst einmal zeitgemäße rechts- und datenschutzbestimmungen in dingen internet im sinne der bürger ... ansonsten: "kompetenzzentrum" - ein schönes wort für einen neuen geheimdienst, findet ihr nicht?!
 
Solange ER, als unbeteiligter, nicht mit macht...
 
"Die grundgesetzkonforme Überwachung"

Eine kleine Wortkette mit einem riesigen Widerspruch!?

Grundgesetz und Überwachung, das passt ja mal gar nicht...

Die höchste Art der Kriminalität was da momentan im Bundestag abgeht...
Aber solange nicht Alle auf die Straße gehen wird sich daran nichts ändern...

Die Demokratie wird erst dann wieder ordentlich geführt wenn genügend Führende Politiker und Lobbyisten in Ihren Häusern gefangen sind, weil wir (die Bürgerschaft) wider mit Heugabeln und Fackeln vor ihren Häusern stehe als wären sie Frankensteins Monster...und der war noch liebenswert....
 
@StahlFaust: Wir müssten uns die Demokratie eigentlich jeden Tag neu erkämpfen. WIR müssten unsere Volksvertreter konsequent überwachen und dafür sorgen, dass sie in unserem Sinn handeln und entscheiden. Das müsste laufend geschehen und nicht nur alle vier Jahre ohne effektive Veränderungsmöglichkeit. Wenn wir als Bevölkerung engagierter wären, dann müssten wir nie mehr mit Fackeln und Mistgabeln und blutigen Konsequenzen nach mehr Demokratie rufen. Wenn wir uns immer bequem zurücklehnen und uns manipulieren lassen, dann wird uns eine Demokratie aufgrund der gewährten Machtbefugnisse und der geduldeten Heimlichkeiten immer wieder entzogen. Im Moment haben wir schon keine funktionierende Demokratie mehr, aber wir können immernoch friedlich für ihre Erneuerung sorgen. Das geht allerdings nicht vom Sofa aus.
 
Schade das die ganzen Stasi-Bonzen tot sind. Die könnten gute Ratschläge geben. Ich finde es immer wieder zum kotzen wenn solche Wessi-Grünschnäbel wie Donnersmarck Filme über die böse DDR drehen und selbst nicht merken das das eigene System 1000x schlimmer ist!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles