Elternverband fordert Steuer auf Gewalt-Spiele

Ein österreichischer Elternverband will eine Steuer auf "gewaltverherrlichende Spiele und Medien" einführen. Nach Vorbild der Tabaksteuer soll das Geld in die Präventionsarbeit in der Kinder- und Jugenderziehung fließen. mehr... Shooter, Übertragung, Counter Strike, Turnier Bildquelle: clarke thomas / Flickr Shooter, Übertragung, Counter Strike, Turnier Shooter, Übertragung, Counter Strike, Turnier clarke thomas / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Nicht zuletzt hätte man offenbar auch nichts dagegen, selbst ein Stückchen vom "Shooter-Steuer"-Kuchen zu bekommen, da man auch die "organisierte Elternverbandsarbeit" als Nutznießer ins Gespräch bringt. " Ahahahhahahha xD Lächerlicher geht es nicht mehr, wa. Edit: Entschuldigung - hab das Österreich überlesen
 
@tann:
es geht um einen österreichischen verband
 
@trollolo: macht uns österreicher nicht runter - wir können nicht fußball spielen, aber dafür kann man bei uns noch spiele frei und ohne beschränkung kaufen - ohne diese ganze jasg, usk, kackvereine! (und jetzt her mit dem minus ;>))
 
@cpfaffinger: Das ist gemein-.- Kostet nen AT Import eig mehr als nen neuer DE kauf?
 
@Knerd: Nicht unbedingt. Okaysoft hat die AT Version meistens billiger - und das deutlich. Am Beispiel von Battlefield 3: 8 Euro (exkl. Versand - wobei der gleich ist)
 
@daJungmann: bf3 bei amazon uk 42€ amazon de 53€ und origin 60€ okaysoft 46€ die ösi version ist sogar noch teurer.... probem is nur bei amazon uk man braucht ne kreditkarte.
 
@Odi waN: Gut zu wissen :D
 
@Odi waN: Kreditkarte ist ja nun wirklich kein Problem, die bekommst du heute überall hinterhergeschmissen, Gratis. Ich hab z.b. eine von der Diba.. die nutze ich ausschließlich für den ps3 shop.. auf dem konto ist sonst nie was drauf :D
 
@Conos: ich habe auch eine am start wenn ich eine brauch, ich meinte nur das es doof ist.
 
@Odi waN: Da kann ich nur http://www.mywirecard.com/ empfehlen.
 
@cpfaffinger:
Wahrscheinlich boomen die Verkäufe nach Deutschland, vielleicht kaufen mehr deutsche in Österreich Ego Shooter ein als wie die Österreicher selbst.
Deswegen vielleicht auch die Steuer^^.
Wäre ein Kluger Schachtzug :) .
 
@cpfaffinger: Und voralem Ich denk mal nicht dass ein Shooter maßgeblich soviel beiträgt das einer Amok läuft -.-. Diese leute haben meistens vorher schon n sprung in der Schüssel wurden zuhause nicht richtig behandelt oder gemobbt. Die sollten lieber mal gegen so etwas tun als das man solche sinnlosigkeiten einführt. Das Elternhaus ist wahrscheinlich das entscheindenste in der ganzen sache. (Mobbing usw. gehören natürlich auch dazu). Mir kommt das ganze so vor: Die Eltern sind zu faul ihre Kinder zu erziehen und meinen sie könnten Geld einsacken damit es jemand anderes für sie richtig macht. (ganz grob gesagt :D)
 
@tann: Ich kanns nicht glauben das auf so etwas immer noch herumgeritten wird. Immer dieses verbieten von Gewaltspielen und Filmen. Ich war 13 als ich meinen ersten Film ab 18 sah und meine Meinung nach hat das viel mehr mit dem sozialem Umfeld eines Menschen zutun ob man ein Amokläufer wird. Ich finde viele dieser Filme oder spiele schrecken eher ab. Die sollen sich lieber mal um die schulische Ausbildung kümmern weil die immer schlechter wird.
 
@henne_boy: mit 13 bist du ja noch ein spätsünder :) mein erster horror war chucky die mörderpuppe und da war ich 7 oder 8^^ jetzt mit 25 merke ich nur dass ich gegen horrorfilme ziemlich abgestumpft bin und es auch kein film mehr schafft mir angst zu machen. was aber nicht weiter tragisch ist. zum thema soziales umfeld stimme ich dir zu 100% zu. meistens liegen die probleme in engeren kreisen wie familie oder freunde
 
@tann: Dann will ich auch ein Steuer gegen Drogenspiele. Kanns nicht sein, dass Pacman nur am Pillenfressen ist, Mario konsumiert Magic Mushrooms, sowie Federn und Pflanzen, und hat danach den Eindruck, dass er größer und stärker ist und irgendeine Prinzessin retten muss. Außerdem springt er wehrlosen Tieren auf den Kopf und ruft dauernd seinen Namen? Hallo? Wo ist da Frontal 21 wenn man sie mal braucht?
 
@borizb: ALTER SCHEISSE BIST DU KRASS! Ich kann nichtmehr xDDDDDDDDDDDDDD.
 
*Kopfschüttel* Mehr kann man dazu nicht sagen.
 
@MichaW: Jap, egal ob Dt. oder Ösiland ...kompletter Schwachsinn! "Wer Gewalt verbreitet oder verherrlicht, der soll auch einen Beitrag für die immer schwierigere Präventionsarbeit in der Kinder- und Jugenderziehungsarbeit leisten" Sollen die Eltern gefälligst erst mal ihrer Sorgfaltspflicht nachkommen und zusehen, dass die Kids solche Spiele gar nicht erst spielen, die meisten sind nämlich erts ab 18! Hier soll aber mal wieder die Wirkung bekämpft werden und nicht die Ursache ...
 
@fieserfisch: Wenn Du Dich umschaust wirst Du merken, dass leider immer mehr Eltern genau dieser Pflicht eben nicht nachkommen, und Ihre Kinder zur "Entlastung" den Medien ueberlassen. Wir, die wir das Glueck haben in Staaten zu leben, in denen der Gesetzgeber sogar solche Funktionen uebernimmt, sollten uns dann doch ueberlegen, ob jemand, der mit negativen Einfluss auf die Gemeinschaft Profite erzielt, sich nicht auch an der Behebung seiner Folgen beteiligen sollte. Das Geld wird naemlich eben auch in die Behebung der Ursache gesteckt. Und die sitzt nicht selten direkt vor einem Bildschirm wie diesem.
 
@aadmin: .... ja , ja - und mit der Tabaksteuer werden "Raucherbeine" amputiert und mit der "Öko-Steuer wird der Planet neu begrünt.
 
@aadmin: Entschuldige bitte, aber das lasse ich definitiv nicht gelten ... andere zur Kasse bitten, weil man selbst zu faul ist auf seine Kinder aufzupassen ist kein Argument! Ich bin eher der Meinung, dass Eltern die ihre Sorgfaltspflicht verletzen Ordnungsstrafen auferlegt bekommen sollen und mit dem Geld kann ja dann das wieder gut gemacht werden, was ein Großteil dieser Eltern an Schaden angerichtet hat, nämlich seine Kinder mit Material "beschäftigt" das nicht für das Kind geeignet ist. Hauptsache aber man hat seine Ruhe und kann das Kindergeld für Flatscreens und dergleichen Ausgeben ... sorry, aber ich hab für diese Forderung Null Verständnis! Noch dazu, selbst wenn diese Forderung durch käme (ich weiß wir spechen von ÖLand, aber gehen wir mal von DT aus), was würde das bedeuten? Meinst du der Videospielehersteller trägt diese Gebühr selbst? Falls du das denkst bist ein sehr gutgläubiger Mensch. Nein diese Gebühr wird die Spielepreise verteuern und somit zahkt der Kunde diese Gebühr. Ich bin aber nicht bereit mehr für meine Spiele zu bezahlen, nur weil es ein paar Assis gibt, die nicht auf ihre Kinder aufpassen können und sie zu vernünftigen Menschen erziehen können. Außerdem, müsste dazu erst mal erwiesen sein, dass es wirklich die Gewaltspiele sind die Kinder zur Gewalt animieren ... diese Diskussion will ich hier nicht führen, aber Coumputerspiele stellen nicht das gesamte Soziale Umfeld eines Menschen dar und wirklich geprägt, werden viele zu Hause ... aber wenn ich da hier manchmal so durch die Stadt gehe um mir so manch "Familie" ansehe und wie sie auf der offenen Straße mit ihrem Kindern und untereinander reden, dann weiß ich, da braucht es keine Gewaltspiele um später aus dem Kind nen Halbstarken zu machen. Daher finde ich diese Forderung nicht nur schwachsinnig, sondern auch nicht wirklich untermauert.
 
@MichaW: Wenn Jugendliche dadurch angeblich geschädigt werden und das Geld in Gegenmaßnahmen fließen soll, dann wäre es doch ungerecht, wenn auch Erwachsene die Steuer beim Spielekauf zahlen müssten, oder? ;)
 
schwachsinn
am besten auch monopoly besteuern, fördert ja die Entwicklung zur Neigung zu Glücksspielen oO
 
@trollolo: ich glaube weniger glücksspiel, sondern mehr raubtierkapitalismus
 
Aber ehm... es is doch nachgewiesen, dass es durch "gewaltverherrlichende Spiele und Medien" garnicht schlimmer wird, sondern die Wurzeln zur höheren Gewallt viele Quellen haben.
 
"Wer Gewalt verbreitet oder verherrlicht, der soll auch einen Beitrag für die immer schwierigere Präventionsarbeit in der Kinder- und Jugenderziehungsarbeit leisten" <br>

gamer.. aja... das ist ja wohl n schlechter scherz... was ist dann mit krieg, massenmedien, politik ???
 
@mAsTErLi: du willst aber nich ernsthaft die politik für das zur rechenschaft ziehen was sie verbockt?!
 
@DataLohr: jopp ;-) man kann es ja mal versuchen
 
@DataLohr: nalojisch, zeit wirds ^^ ik war och samstag demonstrieren ! 15october.net occupy everywhere ^^
 
@mAsTErLi: Vor allen Dingen: Wo verbreite ich denn als normaler Spieler Gewalt? OK, als Raucher verursacht man ggfs. Kosten, die für einen selbst aufgebracht werden müssen. Wenn ich als normaler Spieler einen Shooter spiele, wo verursache ich Kosten für mich?
 
Wenn das Geld auch mal da kommen würde.. stattdessen versickert es doch im Bundeshaushalt.. Zudem wäre dies noch eine legalisierte Möglichkeit den Bürgern das Geld aus der Tasche zu ziehen..
 
Niemals! Die haben doch alle einen an der Waffel... dieser "Elternverband" soll mir erstmal beweisen, dass diese Spiele irgendjemanden schädigen.
 
@Turk_Turkleton: Die sind doch offensichtlich auf Drogen.
 
gelesen: ja, gespeichert: nein
geistiger dünnschiss, eigentlich soll man das nicht kommentieren.
 
Beispiel: Ein 31 Jahre alter Mann kauft sich ein Spiel was was ohne diese Steuer 60€ kostet, angenommen diese Steuer kommt durch, kostet dieses Spiel z.b. nun 67€, der Mann übt einen normalen Beruf aus, und hat ein "normales" Soziales Umfeld. Wo verbreitet oder verherrlicht er dann Gewalt??? Da fragt sich der Mann wofür die 7€? -- Immerhin kam nicht das Wort Killerspiel/e im Text vor :-)
 
@check: Ich bin dein bestes Beispiel ;) Bin 40 und spiele seit Jahren Shooter. Aber das ich deshalb als Gewalttätiger oder Aggressiver geworden bin/wäre ist mir neu :) Vielleicht ja gegen Politiker, aber mir ist noch keiner über den Weg gelaufen -lol-
 
@check: Du hast sowas von Recht. Ich meine, ich bin auch "erst" 16, spiele diese "ach-so-bösen" Killerspiele seit ich 12 bin und finde nicht, dass mein Verhalten agressiv ist. Klar gibt es Leute, bei denen solche Spiele schon was ausmacht, aber diese haben schon Geistige bzw. Physische "Unklarheiten"(Sorry, ich weiß nicht wie ich es nicht beleidigend sagen soll ={ ) bzw. ein "ungeignetes Umfeld".
 
Am Ar*** hängt der Hammer... es bleibt doch jedem selbst überlassen was er/sie kauft und konsumiert. Wenn unfähige Eltern ihre unfähigkeit zu erziehen gerne auf Computerspiele abwälzen kann man denen auch nicht helfen.
 
@Stefan_der_held: Nö, die minderjährigen Jungs und Mädels dürfen diese Spiele eben nicht kaufen und deshalb ist diese Forderung per se völlig idiotisch. Wie du schon schreibst: Die Schuld wird mal wieder überall gesucht nur nicht bei sich selbst.
 
Als Eltern hat man heute leider nicht mehr die volle Kontrolle über die Erziehung. Da gibt es zu viele Faktoren, die von aussen kommen. Deshalb Eltern gleich als "unfähig" zu bezeichnen, ist doch etwas vorschnell.
 
Da man ja für Horrorfilme, Splatter und Kriegsnachrichten auch spezielle Steuern zur Behandlung von Opfern bezahlen muss, ist das vollkommen gerechtfertigt! Genauso wie bei Filmen über Katastrophen und Krankheiten auch Steuern für den Katastrophenschutz und die Medizinforschung eingefordert werden. Für witzige Filme und Spiele sollten aber dann auch Steuern zu Behandlung von Lachkrampfpatienten eingezogen werden. Gleichheit für alle!
 
@dodnet: hmm, jeden Vorschlag angenommen ergibt bei ~7€ Zusatzsteuer /Stk. etwa 42€ wenn ich mir einen Kriegsfilm mit Splattereffekten und Horroreinlagen angucke der mit Ironie die tollen Ärtzte darstellt. Toller Kinoabend mit 4 Leuten ergibt 208€ wovon 40€ für die Kinotickets draufgehen ;)
 
Obwohl ich in Österreich lebe finde ich Deutschland einfach viel besser! Die Gesetze hier sind das Abbild der Intelligenz der Österreicher! Den Österreicher ist lieber eine Homoszene im Spiel als einpaar Tröpfchen Pixelblut! Traurig aber wahr!
 
@AssassiNEddI: Ich kenne mich zwar mit den Gesetzen in Österreich nicht aus, aber glaube mir, die dummen Ideen der Politiker sind hier in Deutschland dieselben ;)
 
@AssassiNEddI: Ne, ich verstehe dich nicht. Ich bin froh Österreicher zu sein. Unsere Gesetze sind (wie ich so mitbekommen hab; und wie man von deutschen Bürgern so hört) im Gegensatz zum restlichen Europa ein Segen. Bei uns ist alles viel milder und es wird lockerer ran genommen. Deshalb (und ohne angeben zu wollen) ist der Lebensstandard bei uns auch ziemlich hoch. "Den Österreicher ist lieber eine Homoszene im Spiel als einpaar Tröpfchen Pixelblut! Traurig aber wahr!" Ne, davon hab ich, bis auf diesen Artikel, nichts mitbekommen. Schau dir zB Deutschland an. Da wird vieles geschnitten, zensiert, verändert/retuschiert oder erst gar nicht veröffentlicht, was bei uns nur in sehr extremen Fällen vorkommt. Von Frankreichs Handlungen wollen wir erst recht nicht sprechen, das grenzt fast an Sadismus was die veranstalten :) Hiermit möchte ich mich für den Vergleich bei den Deutschen entschuldigen. Es war nicht herablassend oder böse gemeint, sondern ist eine Tatsache.
 
Achja unsere Rabenmütter können nix und schieben die Schuld auf andere.
 
@Menschenhasser: Es ist schön die Schuld immer auf jemanden zu schieben, richt? In dem Fall behauptest du, dass Rabenmütter an allem Schuld sind. Genau das ist das Problem an unserer Gesellschaft, jeder sucht sich immer einen Schuldigen. Meinst du nicht, dass die Gesellschaft ansich die Schuld trägt, du bist als Elternteil nicht 24h neben deinem Kind, wenn dein Kind auf dem Paushof dresche kassiert kannst du dem zuhause viel erzählen, trotzdem wird sich bei dem Kind viel Hass aufstauen. Du kannst ihm zuhause auch verbieten, dass er solche Spiele spielt, wenn er dann bei nem Kumpel ist und dort zockt, bist du genauso weit wie vorher. Das Problem ist doch mittlerweile überall gegeben, selbst im Kinderfernsehen wird da immer fröhlich draufgehauen und das Zeichentrickblut spritzt. Wenn Politiker in der heutigen Zeit lügen und betrügen, wie bringst du dann noch jemanden bei, dass man das nicht macht?
 
@[U]nixchecker: Es geht mir darum das solche Spiele ja immer als auslöser allen übels dargestellt werden vorallem von Eltern und Politiker. Schaue ich mir aber diese Eltern an so sehe ich das diese Eltern sich kaum um ihre eigenen Kindern kümmern sich falsch verhalten bei Kindern z.B. in der Pubertät durch dieses verhalten werden halt solche Kinder agressiv und perspektivenlos. Eltern die ihre Probleme nicht sehen schieben gerne dieses auf andere.
 
@Menschenhasser: Was meinst du denn mit "schaue ich mir diese Eltern an"? Kann man sich denn als Aussenstehender überhaupt über die Erziehung "dieser Eltern" ein Urteil erlauben? Ich bestreite ja nicht, dass es solche Beispiele gibt, aber daraus wieder eine Pauschlaverurteilung vorzunehmen, ich weiß nicht.
 
@[U]nixchecker: Ich finde, man kann als Eltern schon einen großen Teil dazu beitragen. Mir wurde immer gesagt, dass ich Verantwortung für mich übernehmen soll und dann selber entscheiden was gut für mich ist. So hatte ich mit 16 eine Phase wo ich kurz geraucht hab, aber dann für mich entschieden, dass es mir nicht gut tat. Mir wurde davon schlecht und beim Sport machte sich das auch schon bemerkbar. Also hab ich ganz schnell aufgehört.. Ähnlich bei den Shootern. Sie (also meine Eltern) finden es zwar nicht gut, dass ich sie spiele, aber ich kenne den Unterschied zwischen Spiel und Realität und hab in meinem Leben noch keine andere Person verletzt (wenn nur aus Versehen beim Sport etc). Mir sind auch die Schrecken des Krieges bewusst und würde niemals auf die Idee kommen sowas zu verherrlichen. Shooter spiel ich neben ein paar anderen Kategorien doch ganz gerne, da ich mich mit anderen messen möchte und es hierbei mehr auf Reaktion ankommt, als z.B beim Rennspiel (welches ja auch zum Rasen im Straßenverkehr führen könnte ;-)).
 
Dann bin ich dafür das auf Nachrichten eine Steuer erhoben wird, schließlich sind die die größte Gewaltverherlichung die es in unserem System gibt.
 
Sehr schön wie hier ein Problem verlagert wird. Sorglose Eltern produzieren schlecht umsorgte Kinder, welche eben "Abnormalitäten" entwickeln. Aber halt! das Problem wurde gefunden und genannt: blutige Computerspiele wo im schlimmsten Fall sogar gelehrt wird, wie man Panzer, Flugzeugträger und ganz besonders gezieltes exekutieren lernt! Steuer für Kriegssoftware und zwar sofort! Alles schon zigmal wissenschaftlich bewiesen. Jetzt bin ich fertig und werde mir erst einmal einen Bergkristall auf die Wasserflasche legen um das Wasser zu energetisieren. Auch das wurde schon oft erwähnt, also muss es stimmen!
 
Ich forder Strafgelder für beknackte Eltern, die ihren Drecksplagen keinen ordentlichen Respekt vor Drogen beibringen können. Als die Kippen am Automaten noch 5DM gekostet haben, hat sich keiner mit 50DM Taschengeld in der Woche Gedanken gemacht, wo er die Kippen herbekommt und die Automaten heute sind ein Witz. Erst neulich nen Pimpf seelenruhig 3 Packungen Kippen kaufen sehen und der war garantiert nicht 18. Gut, die waren vielleicht nicht für ihn, weil er hat sich neben mich gesetzt und seine blaue Tüte Tabak rausgeholt und sich eine selber gedreht und verzehrt. Präventionsarbeit fängt schon beim "Kondom vergessen" an.
 
@wuddih: ganz genau. Das Problem ist aber ei allen Suchtmitteln, dass insbesondere in einer Gruppe einer immer volljährig ist und der die Organisation für die ganze minderjährige Truppe macht. Da wird dann Bier im Supermarkt gekauft udn du kannst nix machen - einer is ja volljährig. Die Erziehung findet immer noch zu hause statt. und wenn das nicht da ist, dann entgleisen die Kinder eben. Etwas als unantastbar und verboten machen macht ja auch erst den Reiz aus. Ich wär für ne Schocktherapie. Eine Woche Karo oder Gauloises und ne Packung Windeln, die scheißen sich so ein dass sie nie mehr rauchen werden. Oder man schreckt die Leute anders ab. Rauchen gilt ja als cool, weil es die erwachsenen auch tun. Wie wärs, wenn Merkel und co. öffentlich rauchen müssten? Dann würde kein Kind mehr rauchen wollen... *g*
 
@Rikibu: in Schottland wird von der ganzen Gruppe der Ausweis verlangt. Wenn einer unter 21 ist gibts keinen alkohol!
 
@Ludacris: ist ja auch konsequent.
 
@Ludacris: Woran erkennst du ne Gruppe in einem normalen Laden, wenn nur einer reingeht? Da gibts nicht nur Alk in Pubs. Ansonsten ist da sowieso ne ganz andere Mentalität da, die haben noch sehr viel Tradition da und ganz nebenbei nochn ganz schön ausgeprägtes Rudelverhalten und Erziehung ist ne eindeutige Sache der Gesellschaft und nicht nur der Eltern.
 
@wuddih: wenn nicht die ganze Gruppe rein geht ist's klarerweise ein Problem aber auch in Supermärkten wird die ganze Gruppe kontrolliert und bei nicht beachten gibts strafen von bus zu 22000 pfund für die jugentlichen und 7000 für die Geschäfte
 
@Ludacris: und wenn die nicht als Gruppe in den Laden gehen? ode rmeinst du wenn eine Gruppe auf der Straße/Unterwegs angehalten wird? Wie machen es denn dann die Eltern auf einem Fest/Kirmes/Jahrmarkt wenn die mal ein Bierchen trinken wollen?
 
@tapo: ne ich im laden werden alle kontrolliert, wenn du auf der Straße getroffen wirst gibts die strafe. In den Pubs waren sie zu uns nicht so streng,da hab ich einige gute whiskeys gekostet :P wies bei festen aussieht weis ich nicht
 
@Ludacris: ich dachte eher daran, nach de Motto: "Hallo WIR hätten da gerne..." so ion der Art, aber n1, ich würde auch gerne mal nach Schottland
 
So ein Schrott!!
 
Wenns dasselbe auch für Schützenvereine und Ähnliches gibt...!
 
Fordere Zusatzsteuer für alle Krapfenesser: Sie zeigen den gewaltverherlichenden Verzehr von Berlinern und dessen Folgen für das Hüftgold!!!
 
@RedBullBF2: analog gilt das auch für Nürnberger, Frankfurter, Pariser :-) Römer(braten), Schweden(becher), Wiener (schnitzel und würstchen) usw. usw. ich sehe schon die Anklage bezügl. Diskriminierung
 
@Rikibu: Einhalt!!! Einhalt!!! sonst muss ich gleich nochmal in die Kantine....
 
@Rikibu: du hast die guten alten Amerikaner vergessen, aber obacht, die schießen ohne warnung zurück ;)
 
@tapo: genau, erst schießen und dann Fragen stellen. Dann hätten wir da noch den Afghanen, den schwarzen :-),
 
sollten lieber mal das Problem zu Hause anpacken nicht immer auf Gewalt-Spiele schieben, pff lecherlich. Ich Spiele seit ich 14Jahre alt bin Eco-Shooter, Ich kann nicht mal eine Fliege was zu leide tun.
 
@cygnos: eco shooter? also Öko-Schießspiel? Schießt man da auf Tetrapaks oder auf biologisch abbaubare Joghurtbecher? :-D - Greenpeace the Game oder was? sich an Boote anketten, Zuggleise kaputt machen...
 
@Rikibu: der vertipper ist fein :P
 
@Rikibu:
mademyday
 
@Rikibu: ich musste gleich an Serious Sam mit Blümchenmutator denken :P
 
Das ist doch billiger Populismus. nur weil ich einen Shooter spiele oder entwickle, verbreite ich doch keine Gewalt? Das was dritte daraus machen weil sie sich motiviert fühlen, liegt nicht im Ermessen von Content Anbietern. Dann müsste es folglich auch auf Filme, Bücher und sogar auf bestimmte Bildungswege eine Extrasteuer geben. Ein Schweinehälftenzerhacker kann mit der Axt genauso amok laufen... diese Diskussion ist absolut albern. Sollen die Eltern besser aufpassen was ihre Sprösslinge so konsumieren anstatt andere dafür haftbar zu machen.
 
Solltens lieber den Verkauf von USK18 Spielen an Jugendliche unter Strafe stellen. Ebenso wie die Weitergabe von USK18 Spielen an Minderjährige (wenn also Eltern/anderen Personen nachgewiesen wird, dass sie Spiele für volljährige an Minderjährige weitergegeben haben).
 
@Bitfreezer: Die Idee ist nicht gut mMn, ich bin 17 und spiele Halo 3, Rainbow Six Vegas 2 und Dragon Age alle ab 18. Spielen kann ich sie, weil meine Eltern es mir erlauben und das ist auch voll in Ordung.
 
@Knerd: OMG, du läufst bald Amok! :D
 
@dodnet: Ja vorallem weil der Vater von nem Kumpel Jäger ist und Gewehre hat die in einem Tresor verschlossen sind und ich zu Fuß nur 6 Stunden dahin brauche :D
 
@Knerd: OMG OMG OMG... hoffentlich liest der Bundestrojaner hier mit ;)
 
@dodnet: Verdammt den hab ich total vergessen, ich hoffe die kommen nicht um mich zu h....
 
Ich fühl mich jedes mal persönlich angegriffen wenn wieder mal gegen Computerspiele gehtzt wird -.- Das is doch mehr als lächerlich, wie sollte sich eine solche Steuer denn Rechtfertigen? Welchen Schaden richten spielende (denn gegen diese geht diese Forderung) denn an den man für hohen finanziellen Aufwand beheben müsste, den ein FUNKTIONIERENDES Bildungs- und Sozialsystem (das wir [und die Österreicher] ja theoretisch haben) nicht beheben kann? Würde ja bedeuten mein nichtzockendes Umfeld sei grob gefährdet von mir ... Blödsinn ... Österreicher wehrt euch! Sonst kommen unsere Politiker auch noch auf so eine Idee -.-
 
@Zwerchnase: Da kann ich nur zustimmen. Wie wäre es denn mit einer Steuer für Sinnlosigkeit? Dann wäre dieser Elternverband so hoch verschuldet, dass selbst Peter Zwegat als herausragender Schuldnerberater, ratlos wäre.
 
@Zwerchnase: Wir bekommen ab nächstes Jahr fix Internetüberwachung... naja Vorratsdatenspeicherung ... Ist da ein Unterschied? ... Keine Ahnung, bei uns kriegt niemand den Arsch hoch, bzw, sind wir im Moment sowieso schon geknickt genug goo.gl/LDf3u dieses ganzen linken-gutmensch Idioten zerstören uns irgendwann noch, aber niemand will es wahrhaben. Total lächerlich, genauso wie MultiKulti, manche glauben ja noch immer das es eine gute Sache ist, obwohl es doch offensichtlich aus dem Ruder gelaufen ist und die sehr unkontrolliert immer mehr werden... in Wien leben schon 1.3mio Zuwanderer (1,6mio Ösis, zum Vergleich). Da fällt mir nur ein: http://goo.gl/yhtR6 Es gab vor kurzem einen Streik von der Gewerkschaft und den Metallern, für 4% mehr Lohn ... und ein Tag lang wurde gegen den Kapitalismus und so demonstriert... zu Halloween wird gegen Pelzträger demonstriert, aber ansonsten geht hier eigentlich gar nichts ab...
 
LAN-Party im Bundestag - und ab dafür.
 
das is einfach nur wieder geldmacherei, das sind tpyische stupide eltern die nur vom hörensagen und medienberichten dem vorurteil "gewalt-ballerspiele" würden potenziele gefahrengüter sein, die ein kind oder wen auch immer, eben einen zocker mehr dazu veranlassen würden gewalt auch in seinem umfeld und sozialen leben anzuwenden als andere sachen. Ich glaube dieses Vorurteil werden das Spielegenre; seidem anbeginn des damit damals "angeblichen" zusammengehängten Vorfall, nie mehr wieder los. Aber komisch das man auf diese ganzen cleveren ideen nich schon vorher kam, da waren ego-shooter halt einfach nur groteske spiele die man halt spielen sollte, wenn man denn dann meinte. Aber jetzt... alles förderliches gewaltpotenzial. Und süßigkeiten und backwaren machen dick! Unverschämtheit sowas, schadet ja den Körper, also wer essen will, soll Steuer zahlen. Ist ja nen abschreckungsversuch -.-
 
"Wer Gewalt verbreitet oder verherrlicht, der soll auch einen Beitrag ... leisten"
Ich verbreite also Gewalt, wenn ich abends gemütlich noch ne Runde zocke. Aha.
Aber es wurde schon gesagt: Don't feed the Eltern-Troll.
 
Was diese Leute, die soetwas fordern, wohl gesagt haetten, wenn deren Eltern und Grosseltern die Beatles und Rolling Stones besteuert haetten, mit der Begruendung das die die Jugend aufwiegeln...
 
omg die mit ihren Steuern ... wenn die mal bei jeden dummen Spruch den die machen 5 € für bedürftige Spenden müssten, dann gäbe es in DE und A keine bedürftigen Menschen mehr !!!
 
Warum sollen Erwachsene, die das Spiel spielen wollen, mehr zahlen, damit Kinder, die das Spiel auf Grund ihres Alters ja gar nicht spielen dürfen, aufgeklärt werden? Wo ist denn da die Logik?
Die Eltern sollten lieber darauf achten, was ihre Kinder spielen und nicht andere für ihre Versäumnisse zahlen lassen.
 
@deDigge: So sind sie, diese Elternverbände. Übertragen die eigene Verantwortung ihre Kinder zu erziehen auf den Staat, weil sie selbst keine Zeit für ihre Kinder haben weil sie den ganzen Tag damit beschäftigt sind verrückte Ideen voranzutreiben.
 
@deDigge: Sind die auf einem Pilztrip? Oder waren bei denen auch andere Drogen im Spiel?
 
Was das wohl bringt? Im Endeffekt versickert es sowieso auch in Griechenland und uns wird wieder gesagt wir müssen sparen ... Wie sollen wir denn sparen wenn ALLES (mit absurdesten Gründen) immer teurer wird?? Boah zum Glück rauch ich nich mehr, vor nicht mal einem ganzen Jahr aufgehört, aber meine Marke kostet jetzt 50cent mehr, dabei zählt sie zu den billigsten o0 €: Ausserdem sind wir Österreicher am aussterben: http://goo.gl/LDf3u ... also kann es kein "österreichischer"-Elternverband sein ;)
 
Provokante These: wenn man das ganze mal rumdreht, man zahlt die Steuer und darf dann amokken gehen? ist das was die gesichert haben wollen? ob den Opfern mit Geld alleine geholfen würde, sei mal offen...
 
@Rikibu: deine antithese hat durchaus berechtigung!
 
Schön zu sehen, dass die WinFuture-Community sich wenigstens bei einem Thema einig ist und zusammen hält :)
 
@b0a: Wird wohl vorallem darin begründet sein, dass wir die Seite der Zocker auch kennen. Während die Eltern nur sehen dass ihr Kind vorm Rechner hockt und nicht draussen Räuber und Gendarm spielt ... Im Endeffekt hat sich an den Spielprinzipien nichts geändert, während früher draussen "geballert" wurde, wird jetz im Kinderzimmer "geballert".
 
@Zwerchnase:
Ach ich weiß gar nicht wie oft ich meine Mutter versucht habe zu erklären, dass ich CS 1.6 professionell spiele und damit Geld verdiene und das mehr ist als nur "sinnlos Menschen abzuballern" :D, aber anstatt mal zuzuhören, gucken die Herrschaften (besonders mein Stiefvater) dann Nachrichten, sehen das ein Amoklauf (mit Hintergrund, dass der Amokläufer "Killerspiele" gespielt hat) stattgefunden hat, und wollen mir das Internet abzapfen. :D SO NICHT Freunde! Mich machen Leute aggressiv die so denken. Das Spiel selbst oder das Spielen ansich selbst hat mich noch nie aggressiv gemacht... :-)
 
@b0a: Dass mich spielen nicht aggresiv gemacht hat kann ich leider nicht sagen ... :D Das ein oder andere Headset ist mir durchaus mal mit voller Wucht auf den Schreibtisch gefallen :D
 
@Zwerchnase:
mit voller Wucht "gefallen" soso :D ja gut wenn ich nicht treffe hau ich auch mal mit der Faust auf den Tisch - aber ich würde trotzdem niemals jemand schlagen, besonders nicht mit der Faust in's Gesicht oder so :D. Da ist doch Fußball um Welten schlimmer! VERBIETET FUßBALL!!!!
 
Im Gegensatz zum Tabak, sind Computerspiele Kultur- und Kunstgüter! Was für schwachsinnige Ideen kommen denn noch auf? Steuern auf Sauerstoff???
 
@Johnnii360: Ich wäre für Emissionshandel fürs furzen... :-)
 
@Rikibu: Genau! Eine Metangassteuer. Aber warte, das kommt bestimmt auch noch! :D
 
hahaha, die sind so doof! Erst steuer fordern und dann wenns soweit ist beschweren se sich das die Spiele für die Kids so teuer sind. Bin echt gespannt wann die Killerfimsteuer eingeführt wird, oder die räuber und geandarm Steuer :D
 
@dozer1980: Piratensteuer... aber das eigentliche absurde ist doch, dass trotz einer Steuer das besteuerte trotzdem nicht legalisiert ist. Wenn ich für Schieß- und Gewaltspiele extra zahlen soll, dann will ich doch auch (theoretisch) amok laufen dürfen? wieso sonst soll ich die Steuer zahlen? Analog dazu, man zahlt auch Hundesteuer damit die Stadtparks saubergehalten werden, also darf man sein Tier auch mal dort hin scheißen lassen, oder nicht?
 
@Rikibu: Das Problem in D ist, das Steuern nicht an die jeweilige besteuerte "Sache" gebunden sind. Das heißt das mit der Hundesteuer auch mal ein Loch in der Straße geflickt werden kann ... Im Klartext : Steuern werden willkürlich ( und oft auch sinnlos ) ausgegeben.
 
@einhorn63: das is doch einleuchtend, mit den Hundehaufen werden die Straßenlöcher zugeschmiert. was zumindest erklärt, wieso so manche Straße so desaströs aussieht.
 
@Rikibu: ... das wollte ich damit ausdrücken^^
Es wird wieder mal versucht an Geld zu kommen - wie meistens.
 
@Rikibu: Naja ganz einfach, weil du dann eine Killerspielsteuer entrichtet hast, aber keine Amoklaufsteuer :)
 
Kann ich nicht nachvollziehen, denn "Gewaldspiele" sind meist ab 18 und warum sollt ich als Erwachsener zwanghaft für Kinder-Hilfgruppen zahlen, nur weil ich ein Game spielen will.!? Wenn dann mache ich das freiwillig aber der Satz, "möchte auch was vom Kuchen haben" sagt ja schon alles.! Außerdem zahlen wir schon Steuern und zwar in Dt. glatte 19% für jedes Game.;)
 
@hbc2000: Jo, und wir zahlen auch 20% Steuer für jedes Game... Naja, ist aber noch ein Grund mehr, auf SecondHand zurückzugreifen :)
 
@Ðeru: wie wärs mit UK importen? auf second hand ware wurde ja bereits Steuer gezahlt... und im schlimmsten Fall dort wo die Killerspielsteuer erhoben wird.
 
@Rikibu: Du, ich geb für ein Spiel nicht mehr als 20€ aus, ausser es ist ein Titel den ich unbedingt sofort haben will... Das kam bisher nur einmal vor, und darf nicht mehr als 35€ kosten.
SecondHand bekommst du viele Spiele so gegen 10€. Sieh dich mal auf ebay um :) ... So eine Spieledisc hab ich nicht ständig in der Hand, also muss es keine Neuware sein ;) ... Ja also gebrauchte Controller und so gehen mal gar nicht... widerlich ... Und sooo schlecht ist die deutsche Synchro nun auch nicht, also kann ich auch AT/CH-Uncut-Titel nehmen. Seh ehrlich gesagt nicht ein, warum ich mir beim Spielen die Mühe machen sollte, im Kopf ständig eine Fremdsprache zu übersetzen. Ich will lieber "ins Spiel eintauchen", und das geht viel einfacher, wenns in der eigenen Sprache ist :D
 
Wayne? Ich kauf meine Spiele in UK, da sind sie günstiger als hier und zudem uncut :)
 
Ich fordere: Eltern sollen ihre verdammten Kinder selber erziehen. Wenn die Zeit mit sinnlosen Verbandsaktionen verplempern, dann können sie wohl die Zeit erübrigen, sich mit ihren Kindern zu befassen.
 
@Kirill: Das geht nicht. Im Fernsehen laufen doch so viele Gerichtsshows und Superstarsendungen, dass man für den Nachwuchs kaum noch Zeit hat ^^
 
@DennisMoore & @DennisMoore: Da sprechen ja die Kinderlosen.
 
Das funktioniert bei den Zigaretten aber auch nur, weil ich mir diese nicht aus dem Internet laden kann. Durch eine "Gewaltspiel Steuer" werden nur die illegalen Downloads höher. Das weiss bestimmt auch der Hersteller und wird sich da bestimmt noch zu Wort melden.
 
dumm, dümmer, Elternverband....
 
Auf auf die Gefahr hin wieder gegen die Netiquette zu verstosen. Selten einen dümmeren Vorschlag gehört.
 
Ich finde es absolut richtig! Ballergames müssten einfach mehr kosten, höhere Auflagen bei Verkaufsverstössen an Jugendlichen und empfindlichere Strafen für Erwachsene die Kindern diese Art von Spielen zugänglich machen. Ausserdem sollten die Strafen für Raubkopierer auch über Geldstrafen deutlich hoch hinausgehen. Es sollten endlich Präsidents Urteile geschaffen werden, die eine abstreckende Wirkung haben. Bei dem Erwerb von Ballerspielen sollten Erwachsene Kopien ihres Personalausweises hinterlegen um bei Verstössen sofort identifiziert zu werden. Deutschland geht einfach zu lasch im Strafrecht vor. Andere Länder sind da weiter und bilden wie die USA Vorbildcharakter. Eine Steuer auf solche Spiele könnte sich im 2 - 3 stelligen Betrag durchaus positiv bemerkbar machen.
 
@europamikel: Von was bitte redest du da - und was zum Teufel sind Präsidents-Urteile.. kann mir schon denken was du meinst, aber wenn du schon mit so einem neunmalklugen sinnfreien Gewäsch daherkommst, dann schaue bitte im Wörterbuch nach, was du da eigentlich verzapfst.
 
@europamikel: Am Besten die Eltern für 1 Jahr in den Knast wenn ihr minderjähriges Kind irgendwo betrunken aufgegriffen wird, gell? Damit da endlich mal Grund reinkommt :P
 
@europamikel: Irgendwie möchte ich Dir ja recht geben - aber die "USA (mit ) Vorbildcharakter" ?
 
@europamikel: "Eine Steuer auf solche Spiele könnte sich im 2 - 3 stelligen Betrag durchaus positiv bemerkbar machen." Ich soll mir ein 60€ Spiel um 160€ kaufen, nur weil Leute wie du nicht auf ihre Kinder aufpassen können?
 
@europamikel: war ja klar dass wieder einer aus der Reihe tanzen musste... Nein es ist absolut NICHT richtig!
 
Die Steuer wäre IMHO ungerechtfertigt. Da man gewaltverherrlichende Spiele eh erst mit 18 kaufen kann und sie demanch nicht in Kinderhände gehören, kann man sie auch nicht unter nicht unter dem Vorwand besteuern, irgendeinen Schaden bei unter 18-jährigen korrigieren zu müssen den diese Spiele verursachen. Anonsten müsste man auch P**nofilme so besteuern, da sie evtl. Minderjährige verstören könnten und man das mit diesem Steuergeld wieder beheben muss. Wieder mal alles an Sache und Ziel vorbei gefordert.
 
Wer Gewalt verbreitet oder verherrlicht <---- ????? Wie verbreite ich gewalt? ich hock allein im Zimmer und zocke, und habe Spaß mit meinen kollegen... was für dämmliche leute..
 
"Wer Gewalt verbreitet oder verherrlicht, der soll auch einen Beitrag für die immer schwierigere Präventionsarbeit in der Kinder- und Jugenderziehungsarbeit leisten" Wenn man denn nachweißlich einen Beleg dafür erbringen könnte das "Präventionsarbeit in der Kinder- und Jugenderziehungsarbeit" durch die Spiele immer schwieriger werden, könnte man drüber nachdenken. Das hier ist aber reiner Populismus und hat mit der schwierigen Arbeit nix zu tun. Dann sollten wir auch Steuern erheben für Kommunen die keine Kindergärten bauen, keine Spielplätze einrichten, kaum Hilfsangebote anbieten. Die keine gescheite Drogenpolitik betreiben können oder das Jugendschutzgesetz nicht ausreichend kontrollieren. Oder für Gemeinden die keine Forderung betreiben für Sozial-Schwächere. Die Probleme kommen nicht von einem Spiel, die Probleme kommen aus der Gesellschaft. Durch immer größeren Leistungsdruck, fehlende oder falsche Wertvorstellungen, durch übermässigen Medienkonsum (ich meine da wo der TV die Eltern ersetzt). Hier muss was passieren. Stumpf auf Spiele zu schießen in der Hoffnung was getan zu haben ist einfach nur falsch.
 
Man sollte eher eine "nicht Kochen können" Steuer erheben. Die meisten jungen Mädels sind noch nicht mal in der Lage eine frischen gemischten Salat zu machen. Fertiggerichte sind ja auch leichter zu machen. Ich denke das würde den Kindern besser kommen denn es ist erwiesen das Fertigfraß ungesund ist. Killerspiele hat jeder schon mal in der Hand gehabt. Nicht jeder läuft aber Amok!
 
So ein Schwachsinn kann nur den Ösis einfallen! Die Kids kaufen doch jedes Spiel, samt Erweiterungen, plus schicker Aufkleber für das KITA-Täschchen. Steuern und Verteuerungen bezahlen sowieso die Eltern mit dem "gesetzlichen Muss-Geben-Taschengeld"!

Die sind doch sowas von Blöde. Eine freiwilliges Mehrbezahlen. mmpf
 
In Deutschland dürfen Steuern nicht zweckbezogen verwendet werden. Steuern landen immer im großen Staatssäckl, aus dem alles mögliche gezahlt wird. Ist dies in Österreich anders? Falls nicht, dann ist die Forderung noch schwachsinniger, als sie eh schon klingt. Mit der Steuer würde einfach nur der Staat minimal mehr einnehmen. Wenn überhaupt, da höhere Spielepreise vermutlich zu mehr Schwarzkopierern führen dürften. Mehr würde sich nicht ändern. Und glaube ja keiner, dass deswegen plötzlich mehr Geld für Jugendarbeit da ist. Bestimmt müssen irgendwo stattdessen noch ein paar Banken gerettet werden...
 
Die Überschrift reicht schon..........
Leute ich fordere mehr Steuern für Alkohol, weil A: Saufen immer noch ein Tabu -Thema ist.
Und B der Fusel mehr Menschen schadet als ein Game, an einem Game ist noch keiner in die Kiste gehüpft.
 
@Stele:
Ich schon :s Bin bei einem Game solange nicht weiter gekommen bin, bis ich kB mehr hatte und pennen gegangen bin :D!
 
@Stele: doch, das haben die chinesen mit WoW bewiesen^^ ist zwar eigentlich nicht lustig, wollt's nur gesagt haben ;)
 
Die spinnen die Eltern
 
Echt ne gute Idee mit der Steuer....dann is es auch sicher nichtmehr so tragisch wenn jemand Amokläuft,weil er vorher "Killerspiele" gespielt hat.Immerhin hat er ja ne Steuer drauf bezahlt. Oo
 
Und an wen geht das ganze aus ? An den Erwachsenen die dann noch mehr zahlen.

Und die <18 die an die Spiele nicht rankommen, laden sie eh vom Internet runter.
 
Das Ganze ist doch aml wieder ein Witz.
"gewaltverherrlichende Spiele und Medien" dann sollten sie Mal die ganzen Medien also Nachrichten besteuern, bin zwar kein Kind mehr dennoch fand ich es grausam als um 16 Uhr die Leiche von Gaddafi und anderen unzensiert in den Nachrichten gezeigt wurde.
Da sollte auch erstmal was gemacht werden. Eine Menge Gewalt die gezeigt wird kommt auch über die Nachrichten, die sind es die die Kriege zeigen und wie ECHTE Menschen mit ECHTEN Waffen umherschiessen.
 
Ich glaub, dass das ein Fehltritt werden wird. Ich meine, auch wenn die Spiele(wie jetzt zum Beispiel BF3) nur zu ner bestimmten Zeit (in D-Land 23-06) und bestimmte Zahlungsmethoden(KK, PP, Überweisung etc.) gekauft werden können, gibt es immernoch Minderjährige die diese z.B. durch sog. "Key-Stores" ohne jegliche begrenzung, geschweige denn Verifizierung bekommen. Da wird eine Steuer bzw. Sperre ebenfalls nichts bringen. Und wenn man ein spiel bzw. Account erst verifizieren müsste, bevor man etwas ab einen bestimmten Alter spielt, würden die Publisher(Ubi,Steam,EA) Millionen(/arden) verluste machen. Korrigiert mich wenn ich falsch liege!
 
man ich kanns nicht mehr hören -.-'
 
Was ich absolut nicht verstehe warum man als 18 jähriger denn noch ein Amokläufer oder sonst was werden kann??

Ich mein Ego Shooter sind doch eh meist ab 16+ oder 18+ dann sollen sie halt auf 18+ alle hochschrauben und schon braucht nicht mehr gezahlt werden?
die wollen doch einfach nur geld haben und haben null ahnung wo von sie überhaupt reden... OMG!

zum glück ist das nicht deutschland....
 
Naja so lang da NUR Österreich steht ist mir das ziemlich egal. Die können machen was die wollen. Ich hoffe nur so ein blödsinn kommt bei uns nicht.
 
Kein Grund zur Aufregung. In den österreichischen Elternvereinen und -verbänden sitzen zumeist gelangweilte weil schon pensionierte Wichtigtuer. Genau so ernst werden sie hierzulande auch genommen.
 
schon interessant das solche absurden vorschläge immer von politikern oder eltern kommen die keine ahnung haben und auf so tolle berichterstattungen wie damals vom zdf reinfallen wo gegen angebliche killerspiele gehetzt wird (dafür zahlt man dann noch die verbrecher gez).

wenn man so anfängt gibt es tausende sachen die gefährlicher sind als computerspiele.

also lasst uns noch eine zwangssteuer einführen für einen zu gefährlichen job, am besten den ganzen lohn einbehalten, ne gefahrensteuer für pkw und eine 5 mal so hohe für motorräder. nicht zu vergessen die steuer für fußgänger die passieren auch tausendmal mehr sachen als durch gewaltspiele und zum schluss müsen natürlich die politiker noch eine gefahrensteuer zahlen da es doch eher wahrscheinlich ist das durch deren lügen jemand amok läuft als durch gewaltspiele. [ironie ende]
 
Lang nicht mehr so gut gelacht :D
 
Wirklich Witzig :-D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles