KeePass Password Safe 2.17: Passwörter verwalten

Mit dem KeePass Password Safe ist es möglich, sämtliche Passwörter, die sich im Laufe des Lebens ansammeln, an einer zentralen Stelle zu verwalten. Sämtliche Kennwörter werden in einer verschlüsselten Datenbank abgelegt. mehr... Passwortverwaltung, KeePass, Password Safe Bildquelle: Keepass Passwortverwaltung, KeePass, Password Safe Passwortverwaltung, KeePass, Password Safe Keepass

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Echt super Passwortmanager. Aber ich bevorzuge trotzdem die Version 1.x von KeePass bzw. unter Linux KeePassX, sofern kein wine installiert sein sollte. Mich stört einfach die Abhängigkeit zu .NET und zu Mono bei der Version 2.x.
 
Geniales Programm, will es nicht mehr missen!!!
Hochkomplexe Passwörter eingespeichert in einem Programm. Wer ein vernünftiges Masterpasswort hat, ist top abgesichert!
 
@bigt.: Verbindet sich das Programm auch mit dem Browser? So das ich mich per Knopfdruck auf allen eingespeicherten Seiten einloggen kann? Zur Zeit benutze ich dafür noch 1Password.
 
@JacksBauer: Auf Mac, nein. [EDIT] Sorry, das war auf KeePassX bezogen. Ich finde zumindest nirgendwo, das Autotype mit KP2 nicht funktioniert.
 
@JacksBauer: 1password ist bisher ungeschlagen was Password Verwaltung für die privaten User angeht, siehe verschiedenste Rezessionen und Testberichte. PC/Mac und Mobile kompatibel. ps: ES hat auch keine Hintertür, musste mal die ganze DB löschen, weil MasterPW vergessen und es keinen anderen Weg gab, als eine Neue anzulegen (kann ein Nachteil, aber auch ein Vorteil sein)
 
@AlexKeller: Gibt's 1password auch für Android? KeePass schon, das finde ich sehr bequem, wenn man mal unterwegs ist und ein Passwort sucht.
 
@heidenf: https://agilebits.com/onepassword/android
 
@AlexKeller: Cool, danke! Ich werd's mir mal anschauen.
 
@JacksBauer: Es gibt ein Firefox Plugin, genannt KeeFox. Ersetzt dann auf Wunsch den Passwort Manager vom Firefox, es wird über Remote Procedure Calls auf die laufende KeePass Instanz zugegriffen. Funktioniert bei mir 1A und will ich nicht mehr missen. Allerdings hatte ich mit der KeePass Version 2.17 Probleme. Ich empfehle da die Version 2.16. Hoffe, es gibt bald ein Update für KeeFox.
 
@heidenf: Danke für den Hinweis, dann wart ich mal vorm Update auf ne neue KeeFox-Version. Ich hoffe dass Addon wird noch lange gepflegt, scheint ja nur eine einzelne Person programmiert zu haben.
 
Das ist glaube das einzige Prog der Art, welches auf PC und Handy gleichermaßen gut läuft.
 
@iPeople: Es gibt noch Spb Wallet, läufte auch auf allen möglichen Plattformen. Ist aber keine Freeware, von daher bevorzuge ich persönlich auch KeePass in Kombination mit KeeFox.
 
@heidenf: Ich mag diese überteuerte Software von SPB nicht. Außerdem kein PC. Version
 
@iPeople: Doch, gibts auch für den PC. ich hatte mal eine Trial, die hat sich vom PC mit dem Handy snychronisiert. Aber KeePass finde ich auch besser.
 
@iPeople: Also ich kann LastPass empfehlen. Steht für alle üblichen Plattformen zur Verfügung, integriert sich super in die Browser und synchronisiert die Datenbank automatisch mit allen Geräten. Kostet im Monat einen Dollar.
 
@Virtuoso: Mit Keepass habe ich es kostenlos. Und es geht nich tnur um Browserpasswörter.
 
@iPeople: Richtig, ich bin damals auf LastPass umgestiegen, weil ich somit meine Passwörter auch alle aufm Android habe. Im Gegensatz zu Keepass ist die App nicht nur zum Öffnen von nem Container da (den man ja synchronisieren könnte), sondern es füllt auch den apps die entsprechenden Forlumare und Passwörter aus. Und das ging mit Kepass für Android nur über manuelles copy und paste.
 
@Virtuoso: Ach so meinste das. Ja das klingt interessant.
 
Top Programm nutze ich schon seit langem. Kann ich anstandslos weiterempfehlen.
 
Das nenn ich mal nen Changelog! :D
 
Lieber alle Passwörter in den Browsern speichern so mache ich das mit meinem Firefox, so braucht solche Passwörter Programm wie KeePass überhaupt nicht.
 
@BestQuality: Hat aber einige Nachteile. 1. Man ist auf den Browser beschränkt (keine Speicherung für Programme wie Steam etwa). 2. Jemand der deinen Browser benutzt hat all deine Passwörter (wenn man kein Master-PW setzt). 3. Die KeePass-Datenbank lässt sich leichter sichern und synchronisieren. Zudem kann man deren Benutzung etwa an einen (Windows-)Benutzeraccount und / oder an eine Schlüsseldatei binden.
 
@DeepBlue: Nicht zu vergessen, dass man KeePass auch auf mobilen Geräten verwenden kann, z.B. Android
 
@BestQuality: Ist dann auch einfacher für den Bundestrojaner ;-) Kleiner Scherz!
 
@BestQuality: Es geht hier nicht nur um Passwörter fur Webseiten.
 
@iPeople: Cool finde ich auch, dass man komplette Dateien direkt mitverschlüsseln kann.
 
ein kleines din a5 heft tuts alle mal... :D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte