BND hat offenbar leistungsfähigeren Staatstrojaner

Der Auslandsgeheimdienst BND verfügt offenbar über eine viel weiter reichende Spähsoftware als die übrigen Bundesbehörden, die anhand von Trojanern versuchen, die Computer von Tatverdächtige auszuspionieren. mehr... Geheimdienst, Bnd, Bundesnachrichtendienst Geheimdienst, Bnd, Bundesnachrichtendienst BND

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ein Geheimdienst hat im Computerzeitalter ein Programm zu Ausspähen von Computern - na welch Überraschung.
 
@iPeople: Darum geht es ja nicht... ;-)
 
@klein-m: Sondern?
 
@iPeople: Dass er mehr kann als er rechtlich darf?
 
@klein-m: Wir reden hier von einem AUSLANDSgeheimdienst.
 
@iPeople: Der seinen Sitz im Ausland hat, natürlich, jetzt leuchtet es ein...
 
@klein-m: Sorry, aber Auslandsgeheimdienst agiert im Ausland, wo sich die zu bekämpfenden Subjekte wohl kaum an deutsche Rechtssprechung halten.
 
@iPeople: Das ist ja auch gar nicht der Gegenstand, was die zu bekämpfenden Subjekte so machen.
 
@klein-m: Nicht? Ahso.
 
@iPeople: Wann ging es denn darum?
 
@klein-m: Keine Ahnung, ich habe lediglich meine "Verwunderung" zum Ausdruck gebracht, dass ein Geheimdienst ein Mittel hat, Computer zu überwachen. Und dann kamst Du.
 
@iPeople: Egal was du antwortest, es hat keinen Zusammenhang zum vorherigen Geschriebenem. Muss ich das verstehen?
 
@klein-m: Das hat nichts zu bedeuten. Ehemalige BND Mitarbeiter waren bei den damaligen GLADIO Operationen mitverantwortlich. Und wenn man sich genauer über den Oktoberfestanschlag von 1980 informiert, dann hat es nichts mit dem Ausland zu tun. Da kamen deutsche Bürger ums Leben (Kinder). Das wurde dann auf einen anderen Deutschen geschoben. Angeblich ein Brauner mit Sprengstoff. Das ist keine Verschwörungstheorie. Das gab es wirklich und GLADIO auch. Meistens wurden die InsideJobs einfach den Russen unterjubelt. Die Russen haben natürlich auch solche Methoden benutzt.
 
@klein-m: Du verstehst es nur nicht, das ist aber Dein problem.
 
@iPeople: Genau, als ich dich gefragt haben, ab wann es denn um die zu bekämpfenden Subjekte ging, war deine Antwort, dass du es nicht wüssest, sonder du lediglich Kommentar geschrieben hast und ich dann gekommen bin. Wo ist da der Zusammenhang, dass ich auf deinen Kommentar geantwortet habe? War das meine Frage? Hättest du doch wissen müssen, sonst hättest du damit ja nicht angefangen. Oder deine Antwort, dass der BND ein Auslandsgeheimdienst sei. Wo war da der Zusammenhang zu der Funktionalität der Software udn was sie darf und nicht? Aber natürlich habe ich den Zusammenhang nicht verstanden...
 
@klein-m: Ja eben. Ich habe lediglich allgemein und leicht ironisch festgestellt, dass ein Auslandsgeheimdienst sich der Möglichkeit bemächtigt, Computer auszuspähen. Genau diesen Kommentar habe ich geschrieben, und dann kamst Du mit Deinen "Aber böse böse" - Postings. Und den Rest hast Du nicht kapiert? Warum sollte sich der Auslandsgeheimdienst, der ja für den Staatsschutz im Ausland zuständig ist, darum scheren, ob das Ding in der Form erlaubt ist, wenn sie den im Ausland einsetzen? darum gings. Das Urteil zum Einsatz bzw seines Funktionsumfanges gilt meines Wissens nur D und nicht z.B. in Afghanistan, denn dort scheren sich verdächtige Subjekte einen Schaiß um deutsche Gesetzgebung- War das jetzt so schwer? Zumal ich gar nicht so tief rein wollte, sondern lediglich meinen ironischen, leicht sarkastischen Kommentar oben ablassen wollte.
 
@iPeople: Weil es ja auch vorher nicht bekannt war, dass der BND sowas macht...
 
@klein-m: Er hat die Ironie erkannt. Beifall.
 
@iPeople: Lies Dir den 2. Absatz und den letzten Satz im 4. Absatz noch mal durch. Dann weißt Du vielleicht worum es geht.
 
@moribund: Es ist für meinen spaßig gemeinten 1. Post überhaupt nicht relevant.
 
@iPeople: Jungs, ihr habt beide Recht. Es ist nicht erstaunlich, das Nachrichtendienste "Ausspähsoftware" haben. Allerdings ist dies nur eine einleitende Erklärung des Artikels und nicht die Kernaussage. Und jetzt seid wieder artig!
 
@iPeople: Dein Spaßig gemeinter 1. Post geht aber voll am Thema vorbei. Denn es geht nicht darum dass der Geheimdienst den Trojaner besitzt oder eingesetzt hat, sondern darum, dass er ihn anderen Behörden gegeben hat, die ihn nicht haben dürfen und der Chef sagt "davon wusste ich nichts"! Daher wird deine "Ironie" unkenntlich, da sie sich eben nicht auf die Aussage des Beitrags bezieht.
 
@iPeople: Ja, komisch gell! Und nicht nur das Spionage-Werkzeug aus dem Yps-Heft ;-)
 
@iPeople: So ist das^^ Ein Geheimdienst der sich an Gesetze hält passt auch irgendwie nicht. Die einen Downloaden illegal Filme die anderen halt Privatsphäre Daten.
 
Da klappert aber wer mächtig. Kann mir bei dem ganzen Gezanke zwischen BND, LKA und BKA nicht vorstellen das irgendwer besser als der Andere sein soll. Und angenommen es stimmt, wieso hilft man sich nicht untereinander? Ich halte das für reines Wunschdenken.
 
@RobCole: "Und angenommen es stimmt, wieso hilft man sich nicht untereinander?" Tut man doch - 4. Absatz, letzter Satz. Mann, offensichtlich macht sich keiner mehr die Mühe den ganzen Text zu lesen.
 
@moribund: Ich rede von der Realität. Da wird nur noch geplänkelt und jeder will mehr Befugnisse als der Andere. Siehe damaliges Gezerre bei der VDS. Da ist mir es relativ gleich was der Redakteur leicht verfälscht zum Besten gibt.
 
Wer hat denn jetzt den größten?
 
Ach, jetzt gibt es nicht nur einen vom Staat beauftragten Trojaner, der mehr kann als er gesetzlich darf, sondern dutzende. Und vermutlich hat jeder von denen 2-3 Mio € gekostet (und das ohne laufende Kosten für Lizenz und Support). Lustig, dass der Hersteller DigiTask schon einmal wegen Beamtenbestechung in der Vergangenheit in den Schlagzeilen war. Die Verantwortlichen kommen m.M.n. an einen Punkt, an dem lebenslänglich eigentlich nicht mehr ausreicht. Warum hab ich das Gefühl, dass es maximal eine Abmahnung oder im allerbesten Fall einen Rücktritt geben wird? (picture): http://goo.gl/0poVn
 
@monte: Wenn die eine Abmahnung bekommen, dann nur dafür, dass sie sich erwischen haben lassen.

L Ä C H E R L I C H !

Freiheit? GIBT ES NICHT....

Was der Bürger nicht weiß macht den Bürger nicht heiß.
 
@AYAlf: Und was er weiß, auch nicht. Außer es hat mit Geld zu tun.
 
@lutschboy: Selbst wenns mit Geld zu tun hat nicht da wird doch nur geheult das einzige wo der deppdödel Bürger aufsteht is wenn sein Verein vom Schiri falsch gepfiffen wird..... aber was erwartest von ner dumm gehlatenen medien und konsumverseuchten Gesellschaft ??
 
"Staatstrojaner für alle! Wer will noch mal, wer hat noch nicht? Das macht Laune - das macht Spaß!" Was kommt als nächstes? Der Volkstrojaner von der Bild?
 
Man sind die stark die haben es geschafft was zu entwickeln Glückwunsch sind ja richtige Experten
 
@Jombi: Wetten Apple hat nen Patent auf die ganzen Trojaner... WETTEN!!!
 
@AYAlf: Das Patent hat sich MS bestimmt vorher geholt.
 
@AYAlf: Die Griechen haben das Patent. Sie müssen es nur noch zu Geld machen und ihre Schulden sind Vergangenheit.
 
Ehrlich, das juckt doch keine Sau. Lass die doch alle Trojaner und sonstige Programme haben, juckt uns doch eh nicht oder bastelt ihr an Terrorplänen????
 
@AudigY: LOL .. Du glaubst doch nicht allen Ernstes, dass die nur bei Terrorverdächtigen zum Einsatz kommen. :-D Süß
 
@AYAlf: Du willst uns jetzt sicherlich sagen, dass die bei allen Bürgern das Ding installieren?
 
@iPeople: Bayern hat doch ganz offiziell zugegeben dass es das Ding u.a. bei Ermittlungen im Zusammenhang mit "Doping, Internet-Betrug, Drogen und Hehlerei" eingesetzt hat.
 
@lutschboy: Und das sind keine Straftaten? Aaaah, jetzt verstehe ich, wovor Du Angst hast. Je, is klar. Du siehst Dein geschäft gefärdet.
 
@iPeople: Ähm. Bist du dement oder so? :) Les mal die Kommentare ab o8 und versuche deren Aufbau zu verstehen. Es ging darum dass re:1 darauf hingewiesen hat, dass der Trojaner im Gegensatz zu o8s Aussage, nicht nur gegen Terrorverdächtige eingesetzt wird. Das bedeutet nicht, dass er bei allen Bürgern installiert wird, sondern, wie ich dir versucht habe klar zu machen, bei Kriminellen allgemein. Wie du jetzt darauf kommst ich würde Hehlerei usw nicht als Straftat betrachten oder vor irgendwas Angst haben oder gar selbst Kriminell sein, das vergüte ich mal als süße Trollerei.
 
@lutschboy: Ähm, ja und? Dir ist die Überspitzung in re:02 (was eine Antwort auf re:01 war, wobei AYAlf hier schon desöfteren mit paranoiden Verschwörungen aufgefallen ist, deshalb nämlich überspitzt) nicht aufgefallen? Danach kamst Du mit diversen Anwendungsbeispielen im Bereich der (meist) organisierten Kriminalität. Was genau spricht dagegen, das Ding da einzusetzen? Das war meine Frage. Also manchmal habe ich das Gefühl, ich rede hier mit Erstklässlern.
 
@iPeople: Ich hab mich überhaupt nicht pro oder contra geäußert, du hast echt nen Knacks Junge. Ich hab - zum wiederholten Male - nur unterstrichen, dass der Trojaner nicht nur gegen Terrorverdächtige eingesetzt wird. Nix weiter. Garnix. Nix. So schwer? Da haben es andere übrigens besser drauf als du, Aussagen zu verdrehen und Diskussionen ins Vakuum zu befördern :) Trainer aber bitte mit jemand anderem weiter.
 
@lutschboy: Biste jetzt bockig? Was genau habe ich denn verdreht? Ich habe doch gar nicht behauptet, dass Du pro oder contra eine Aussagegemacht hast.
 
@iPeople: Zitat: "Was genau spricht dagegen, das Ding da einzusetzen?". Diese Frage impliziert das. Ansonsten ist sie völlig deplatziert. Was genau spricht gegen Tomatensalat? Und ich bin nicht bockig, ich bin eher fasziniert über dein krampfhaftes Versuchen mich irgendwie an der Nase rumzuführen.
 
@lutschboy: Die frage impliziert gar nix, es war eine Reaktion auf deine Ausführung :"Bayern hat doch ganz offiziell zugegeben dass es das Ding u.a. bei Ermittlungen im Zusammenhang mit "Doping, Internet-Betrug, Drogen und Hehlerei" eingesetzt hat." - wo ist also das Problem, nicht spontan genug? Man, eine verbale Unterhaltung mit Dir muss ja öde sein. In dieser News gings nicht um Tomatensalat. Allerdings will ich dir die Frage gerne beantworten: nichts, es sei denn ich will ins Kino, dann esse ich den lieber danach.
 
@iPeople: Zum 3. Mal: Das was du zitierst war eine Bestätigung der Aussage, dass der Trojaner nicht nur gegen Terrorverdächtige eingesetzt wird. Und weil's so schön ist noch ein 4. Mal: Das was du zitierst war eine Bestätigung der Aussage, dass der Trojaner nicht nur gegen Terrorverdächtige eingesetzt wird. Ein 5. Mal gefällig? Kopier's dir in Notepad und dann klemm etwas zwischen in die STRG und V Tasten. Aber ich versuch's mal mit nem Beispiel: Wenn jemand sagt: "Die Sonne ist Grün". Dann sagt ein anderer: "Nein, sie ist gelb". Und ich dann sag: "Stimmt, sie ist gelb". Und du dann kommst: "Was genau spricht dagegen, dass sie gelb ist" - dann ist das ziemlich sinnlos, denn die Aussage, die Sonne sei gelb, sagt nichts darüber aus, wie ich das finde. Aber genug jetzt, vielleicht schenk ich dir meinen nächsten Freitag abend, diesen jedenfalls nicht.
 
@iPeople: Ähm... du weisst hoffentlich, dass jemand, der eines Verbrechens VERDÄCHTIG ist, ein solches nicht unbeding begangen haben muss, oder? Es reicht der Behörde der reine Verdacht um ein solches Abhörmittel einzusetzen. Und Verdachtsmomente lassen sich leicht konstruieren und liegen zum Teil sogar im Ermessen des ermittelnden Beamten. Willst du unter Generalverdacht gestellt werden? Wir hatten das schon mal, nannte sich Stasi. Warum haben sich denn alle darüber aufgeregt, wenn sie nichts verbrochen haben ?!? Weil es falsch ist. Deswegen!
 
Da kann man doch nur wieder sagen: Weg mit den Leuten, einsperren und gut. Gegen geltendes Recht verstossen und nix passiert. Aber unser einer klaut einen Kaugummi und bekommt einen auf den Deckel^^
 
@D3vil: Zeig sie doch an, du kannst auch nur rumheulen...
 
das ist gut zu wissen
 
Alle in einen Sack, diese schwerstkriminellen Trojanerschreiber, da kannste nie den Falschen treffen! Eigentlich necke ich ja ganz gerne mal die armen Windows Klicker, aber diese schwerstkriminellen Trojaner Machenschaften gehen einfach zu weit! In der Angelegenheit muss man dann auch über die verschiedenen Betriebssysteme hinweg ausnahmsweise mal zusammenstehen. Und Neuwahlen brauchen wir auch!
 
Für wen diese Nachricht nun wirklich neu ist, dass ein Nachrichtendienst auch PCs ausspähen kann, der hat wohl nie James Bond und Co gesehen :-D
 
@der_Dummschwätzer: Die besten Bond-Filme sind eh die alten mit Connery, und da gab's noch keine PCs, Internet und dieses ganze andere neumodische Teufelswerk. ^^
 
wie alle geheimdienste auf der welt, ist auch der deutsche eine rechtsfreie organisation die sich einen scheiß um grundrechte schert. sie stehen über dem gesetz. geheimdienste sind die kriegstreiber weltweit. geheimdienste haben nachweislich alle großen kriege angezettelt. immer wurden beweise gefälscht um krieg zu rechtfertigen. und nun die alles entscheidende frage. wieso setzt die regierung diese verbrecher auf uns an? es kann nur eine antwort geben. sie wollen uns durch und durch kontrollieren um ihre macht zu sichern.
 
der bnd hat auch seit jahren einen trojaner in seinen systemen ohne es zu merken
 
@hjo: genau so was in die Richtung vermute ich auch :P Kann mir nicht vorstellen das wirklich jeder Mitarbeiter dort unkritisch seiner Organisation zuspielt, da gibt es sicher einige mit schlechtem Gewissen die Engagement entwickeln :P
 
Es ist wichtig, die Spreu vom Weizen zu trennen. Wer nichts zu verbergen hat, braucht sich auch keine Sorgen machen. Ich finde es mehr als richtig und gerechtfertigt, dass staatliche Organisationen sich solcher Hilfsmittel bedienen. Das Internet ist kein rechtsfreier Raum. Alle meckern herum, dass Daten ausspioniert werden, dabei ist jeder 2. mittlerweile in einem Social Network (Facebook, Twitter etc.) vertreten und gibt seine Daten der Öffentlichkeit bereitwillig bekannt. Meiner Meinung nach sollte ein solches Programm wie der "Bundestrojaner" in jedem Bios eines PC´s verankert werden, auch schon vom Hersteller, um bei Bedarf aktiviert zu werden.
 
@europamikel: du redest am thema vorbei und das mal mächtig gewaltig :D darum gehts gar nicht. das dieser staatstrojaner kommt, war jeden klar. das er allerdings ALLES kann, auch dir irgendwelche kinderpornos unterjubeln, ist illegal. das internet ist kein rechtsfreier raum, der geheimdienst auch nicht. basta.
 
@PCLinuxOS: Ich glaub, der versucht uns hier nur zu provozieren. So eine Aussage KANN man gar nicht ernst meinen, außer vielleicht, wenn man von Beruf Innenminister, Merkel oder sowas in der Art ist.
 
Erich Mielke hätte sich gefreut
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles