Staatstrojaner-Entwickler DigiTask wird abgemahnt

Der Rechtsanwalt Dominik Boecker hat den Hersteller verschiedener Staatstrojaner DigiTask im Auftrag des IT-Unternehmens Wavecon abgemahnt. Die Firma wurde aufgefordert, eine Unterlassungserklärung zu unterzeichnen und die Herstellung und den ... mehr... Logo, DigiTask, Kommunikationssysteme Bildquelle: DigiTask Logo, DigiTask, Kommunikationssysteme Logo, DigiTask, Kommunikationssysteme DigiTask

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
mir kommt das nur so vor als wär das ne alibi aktion, es ist ja nicht so dass das auführende organ oder die auftraggeber gleichzeitig auch die entwickler waren. also eigentlich sollte man die aufttraggeber die das veranlasst haben dem volke übergeben. im übrigen dienen solche pressemitteilungen lediglich dazu um das volk thematisch wieder auf lady gagas schlauchtitten einzuschwören, und somit ist das ganze auch ganz schnell wieder vergessen.
 
@kompjuta_auskenna: nur hat hier ein Mitbewerber den Hersteller wttbewerbsrechtlich abgemahnt, weil er Werbung mit Produkten macht, deren Verkauf strafrechtlich relevant ist (wer die Abmahnung liest ist klar im Vorteil). Super Aktion, so kann man den Hersteller von "Tatwaffen" auch ans Bein pi...
 
langsam nervt das thema
 
@Anns: dann lies es nicht!! Betrifft alle, sollte eigentlich nicht nerven. Aber Deutschland eben....
 
@marex76: Es ist die Dritte News zum selben Thema an diesem tag, dann soll man es sammeln.
 
@Anns: Weil du auf Durchblick verzichten kannst, heißt das nicht, dass andere das auch tun. Wenn du PS3 News willst, geh zu 4players.de ;)
 
@Lay-Z187: Ehrlich gesagt weiß ich gar nicht welche News ich hier überhaupt erwarten soll. Winfuture ist ein sehr paradoxes Unternehmen. Der Name suggeriert das es eine Windows orientierte Plattform ist. Das Motto revidiert das. "Die ganze Welt der IT", das könnte auch die Bild am Sonntag sein. Da IT unser Leben mittlerweile bestimmt.
 
@Anns: Man kann Win auch mit "gewinnen" übersetzen. Aber das hast du sicher auch schon bedacht, ne!? Und selbst für eine Windows-Page sind das hier alles relevante Themen. Ich weiß nicht, was du erwartest. Neue Themes? Service Packs? Patches? Probiers doch mal bei Chip.de ;)
 
@Lay-Z187: Was gibt es denn hier zu gewinnen?
 
@Anns: Nichts. Aber solange da nicht WindowsFuture steht, weiß ich nicht, warum du hier rumheulst. Du scheinst recht beschränkt zu sein. Darum diskutier ich jetzt auch nicht weiter mit dir. Es gibt hier Mitglieder, mit denen kann man hier Informationen und Einstellungen austauschen, mit dir nur Phrasen. Zähl lieber Erbsen, damit nervst du wenigsten die Großen nicht ;)
 
@Lay-Z187: Ich weiß nicht wie lange du Winfuture schon besuchst. Es hieß mal "Das Windows Online magazin". Nachdem man sich über die zahlreichen Offtopic News beschwert hat, hat man das Boulevard Motto eingeführt.
 
@Anns: Es nervt wirklich langsam :/ Soll nicht heissen dass ich den Trojaner gut heissen will o.ä. Aber täglich mehrmals das Thema auf dem Tisch zu haben kann nur eine Tatsache zum Schluss haben: Das andere, mglw. wichtigere Themen aus dem Scheinwerferlicht genommen werden. Wer weis was unsere Regierung grade ausheckt während sich alle über den Trojaner beschweren ... Is ja bisher nich nur einmal vorgekommen dass solche hypes ausgenutzt wurden :/
 
@Zwerchnase: Ich habe mich auch weder pro noch kontra des Thema geäußert. Nur die Themenbehandlung an sich habe ich hier kritisiert.
 
@Anns: schon der zweite Post mit dem du dich scheinbar angegriffen fühlst, obwohl ich deine Aussage unterstützen will. Vielleicht solltest du mal deine Sensorik überprüfen?! Und bevor es hier zur Diskusion kommt, gebe ich obiges zum Denken (Quausi als Hausaufgabe) und bin raus.
 
@Zwerchnase: Ich habe deine Aussage unterstützen, nicht kritisieren wollen.
 
@Anns: Dann hingegen sollte ich wohl die meine Überprüfen.
 
@Zwerchnase: Wenn in der früh, zu mittag und am abend eine News dazu in die Medien kommt wird man wohl nicht bis zum Abend warten bis man die News veröffentlicht - wenn man es täte würde es hier nur wieder heißen wie langsam winfuture nicht ist und die News immer erst mit enooooooooormer Verspätung bringt...
 
@Anns: Über dieses Thema und die hohe kriminelle Energie hinter derartigen Trojanern kann gar nicht genug aufgeklärt werden. Trojaner die von Behörden benutzt werden sind nicht duldbar. Da hebeln Behörden vorsätzlich den Rechtsweg rotzfrech aus. Verantwortliche für derartige Schweinereien müssen Strafverfolgt werden.
 
@Anns: Schau mal auf Tagesschau, da gab es heut 8 Artikel über Gaddafis Tot. Und fast jeder davon besteht zu 80% aus Bausteinen vorheriger Artikel. Das ist gang und gäbe. Die 3 Artikel hier heute zum Trojaner sind wenigstens absolut eigenständig und indiviuell.
 
@lutschboy: Ich weiß nicht ob man die Themen nebeneinander stellen sollte. In Libyen sind Menschen für die Freiheit gestorben. Zumindest soll dass das Ziel sein. Die Priorität ist ein bisschen eine andere.
 
@Anns: Die Priorität des Interesses am Weltgeschehen bestimmt jeder Leser für sich, und nicht du. Und ob Menschen sterben oder unsere Demokratie vor die Hunde geht, hat doch absolut rein garnichts mit der redaktionellen Gestaltung von Artikeln zu tun.
 
@lutschboy: Gestaltung ist eben genau das, was hier fehlt.
 
@Anns: Eben nicht. Hier wurden 3 Aspekte zu einem Thema in 3 Artikeln ausführlich präsentiert. Ich finde das sogar für WinFuture-Verhältnisse überdurchschnittlich gut. Aber du bewegst dich jetzt auf einer sehr subjektiven Ebene. Zuerst gefällt dir WinFutures Name nicht, dann gefällt die die Darstellung von Informationen nicht, dann das Thema nicht - Junge, lern Seiten anzusurfen die dir gefallen, nicht die, die dir nicht gefallen.
 
@lutschboy: Ich habe nie gesagt das mir der Name nicht gefällt, ich sagte, er suggeriert etwas falsches.
 
@Anns: Wie gesagt, der von Heise nicht? Suggeriert "Heise Online" als Name nicht dass es nur News über Heinz Heise geben sollte? Namen sind historisch begründet, dass Internet wandelt sich, seine Seiten dementsprechend auch. Aber langsam wird die Diskussion witzlos, denk drüber nach oder lass es.
 
@lutschboy: Heise ist eine andere Liga. Heise ist kein Magazin, Heise ist ein Verlag von vielen Magazinen. So mag der Name vll. nicht viel Aussagen, dessen einzelnen Themenschwerpunkte sind aber Zielstrebig.
 
@Anns: Wenn du ganz lieb Bitte sagst, fragt WF vielleicht mal bei der DENIC nach, ob sie sich nicht in technikkram.de.vu umbenennen dürfen. Für solchen schlauen Mitglieder tut man doch alles!
 
@Lay-Z187: Das wäre wenigstens dem Niveau entsprechend.
 
@lutschboy: Vergiss es! Hab ihm den Tipp mit Chip.de schon gegeben, aber er geistert hier trotzdem noch trollig rum....
 
@Anns: Welch rationale Grenze. Wie gesagt, geh ins Feedback-Forum und schlag dort vor WinFuture umzubennen, am besten per Script welches täglich WinFutures Namen ändert, und zwar in die Summe seiner Artikelüberschriften. Dann hieße WinFuture heute zb TrojanerSonyPanasonicYahooARMAndroidThailandAsusMcAffeeSaturneBayGoogleNokiaFuture und du wärst zufrieden (oder wohl auch damit wieder nicht) :)
 
@Lay-Z187: Mit Freidenkern kannste nichts anfangen, mh?
 
@Lay-Z187: Ja, hast recht, Fütterungszeit vorbei :)
 
@lutschboy: Nun bist du auf dem niveau, wie es sich für Winfuture gehört, sehr gut ;)
 
@Anns: Doch, aber nicht mit Dummschwätzern... Die sind die Tastenanschläge nicht wert ;)
 
@Lay-Z187: Und dennoch kann ich stets eine Reaktion von dir provozieren. Also entweder veruntreust du dich selbst oder ich habe Recht.
 
@lutschboy: Vergiss es! Hab ihm den Tipp mit Chip.de schon gegeben, aber er geistert hier trotzdem noch trollig rum....
 
@Anns: Tja, nach 3 Tagen Berichterstattung (also eigentl. hier nur mehrere News zu einem Thema) schon genervt!? Der Medieneinfluss hat wieder zugeschlagen. Längere Hinwendung zu einem Thema wird als langweilig empfunden. Hintergrundinformationen gar als störend. Konzentration ist anstrengend. Nach Schule oder Arbeit ist nur noch Berieselung gewünscht. Nachdenken bedeutet Stress. Warum soll man sich diesen noch antun? Hat man doch schon auf Arbeit... - Genau solches Verhalten ist es, was die Politiker ermutigt die gleichen Lügen und ähnl. kriminelles Verhalten seit Ewigkeiten immer wieder skrupellos neu aufzulegen. Man setzt auf Ablenkung und Vergessen. (Kurz genug zusammengefasst für dich, Anns?)
 
sollte nicht nur dort beseitigt werden das übel... sondern auch dort wo das eigendliche Gedankengut entstand. Finde ich genauso wie Soldaten die nach einem Krieg an den Pranger gestellt wurden weil sie Befehle befolgt haben und man an die befehlenden/oberigkeiten nicht herankommt (womit ich aber nicht die MITVERANTWORTUNG der Softwareschmiede in dieser Sache ausser Acht lassen möchte).

Wie sieht es eigendlich mit denjenigen aus welche am Ende die Software eingesetzt haben? DIE werden doch wie es ausschaut ungeschoren davon kommen.
 
@Stefan_der_held: Also entweder DigiTask hat einen Auftrag ausgeführt und ist unverantwortlich oder deine Analogie ist hinfällig.
 
@Stefan_der_held: Wir werden beide noch lachen. Ich glaube nicht, dass es ernsthafte Konsequenzen geben wird. Wenn dann nur nach außen, intern hauen sie sich weiterhin auf die Schulter. Der Trojaner ist da. Er wird nie wieder verschwinden. Er wird vielleicht gemoddet. Aber nicht verschwinden.
 
Dießes Statstrojaner Thema ist wohl ein gefundenes Fressen um Geld zu verdienen. Zum einen werden die Entwicker und CCC abgemahnt.
Ich frage mich warum sie nicht auch den Auftraggeber (den Staat)
abmahnen.
 
@hase007: Aha, und wie soll das aussehen? Soll der Staat Strafe an sich selbst zahlen?^^ Meiner Meinung nach müsste JEDER Politiker und Angestellter der Polizei vor Gericht gestellt (und nach Verurteilung entlassen) werden, der den verfassungswidrigen Einsatz beauftragt, im Nachhinein gerechtfertigt/verleugnet hat oder vertuschen wollte.
Sei es aus Inkompetenz, Selbstüberschätzung oder sonstigen, anderen Gründen. --- Das wäre eine Maßnahme mit Vorbildwirkung.
 
@Stratus-fan: Indemnität, ich empfehle das nachzuschlagen. Politiker habens da recht leicht. Ausserdem genießen sie erst mal Immunität. Die kann aber freilich aufgehoben werden.
 
@Stratus-fan: Das Ganze ist natürlich eine Fars. Hauptsache ist für die Abmahnanwälte daß Prozesse am laufen sind. Die Kosten zahlt am Ende sowiso nur der Steuerzahler.
 
@hase007: http://de.wikipedia.org/wiki/Fars
 
@Brechklotz: hase007 meinte sicherlich http://de.wiktionary.org/wiki/Farce ;) Im Schreiben gibt es auch 5 rechtschreibliche Fehler; Die haben auch keinen gejuckt. :D
 
die kranken hirne die diese idee hatten, werden natürlich verschont.
 
auch richtig schlimm finde ich die tatsache das hier millionenaufträge ohne ausschreibung vergeben worden sind ... hier müssten länder und behörden letztlich der bund zur rechenschaft gezogen werden ... ist komplett unklar die sache ...
 
Abmahnung lächerlich. Den Laden hätte man dich machen sollen, und alle beteiligten Mitarbeiter für 80 Jahre in einen sibirischen Steinbruch wo sie wieder RESPEKT lernen können;)
 
Man sollte mal noch Prüfen ob der Staatstrojaner Softwarepatente verletzt^^ :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles