Staatstrojaner im Bundestag: Zoff in der Koalition

Der Bundestag befasste sich gestern im Rahmen einer aktuellen Stunde mit dem aktuellen Skandal um den Staatstrojaner. Die Unionsparteien behielten dabei ihren Kurs der Relativierung und Verharmlosung bei, während ausgerechnet vom Koalitionspartner ... mehr... Deutschland, Bundestag, Parlament, Minister, Plenum Bildquelle: Deutscher Bundestag / Marc-Steffen Unger Deutschland, Bundestag, Parlament, Minister, Plenum Deutschland, Bundestag, Parlament, Minister, Plenum Deutscher Bundestag / Marc-Steffen Unger

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Eines ist mal klar: Der Einsatz dieses Trojaners stellt alle unter Generalverdacht. Zudem wird die Privatsphäre und das Datengeheimnis hierbei mit Füßen getreten. Somit ist diese Malware nicht anders zu bewerten als andere Malware auch und verstößt in jedem Fall gegen geltendes Recht.

Armes Deutschland!
 
@FFX: Der Trojaner stellt nicht alle unter Generalverdacht sondern diejenigen die diesen untergeschoben bekommen. Oder hat jetzt jeder Rechner den Trojaner drauf und springt an wenn er was verdaechtiges snifft?
 
@FFX:

und die Partei, die ihn befürwortet steht übrigens an der Macht!
 
@kajarushiCVIkushi: Was ist nur mit Uhls Homepage los?
http://i53.tinypic.com/2m4rrk2.jpg
 
@futufab: Cool!
 
Manchmal wünsch ich mir selbst Politiker zu sein um ne Bazooka mit ins Parlamanet zu nehmen -.- So nen Haufen gequirlte Shice kann doch kein Mensch von sich geben...
 
@pandamir: zwar "niveaulos" vorgetragen, aber der kern stimmt, Politiker sollte man alle ***********
 
@BartVCD: Jupo, das niveaulos war durchaus beabsichtigt :)
 
@pandamir: Man fragt sich, ob das wiederholte dreiste und schamlose Belügen des eigenen Volkes mitten im Bundestag nicht Rücktrittsgrund genug wäre. Andererseits stammt der Typ ja aus der Partei, wo man das Fälschen und "Raubkopieren" einer Doktorarbeit auch nicht so eng sieht...
 
@moribund: Vorab, ich bin auch nicht für die Politik, die gerade läuft, aber was hat bitte der Doktortitel von Herrn zu Gutenberg mit der Partei zutun? Dieser Dr. zu Herrn Gutenberg, ja ich nenn ihn noch so, da die Uni nicht mal mit einem Blauen Auge davon gekommen ist, hat zumindest in seinem Amt als Verteidigungsminister alles richtig gemacht. Und viele Soldaten standen auch nach der Veröffentlichung noch hinter ihm. Tut mir leid, aber was du in deinem letzen Satz ausdrückst, verbreitet leider falsche Propaganda.
 
@Forster007: Was der Doktortitel mit der Partei zu tun hat? Erst das Klauen dieses Titels, dann die Herumlügerei dazu, dann das fehlende Schuldeingeständnis und das Schönreden durch Guttenbergs Parteifreunde sagt einfach genug über deren fehlendes Unrechtsbewußtsein aus. Das sind dann eben die Leute die auch bei anderen Gelegenheiten - wie eben dieser jetzt - kein Problem damit haben das eigene Volk zu belügen. Daher war die Gutenberg-Affäre und das Verhalten dieser Partei dazu schon ein guter Indikator, was man von solchen Leuten halten soll. So jemanden willst Du vertruaen und einer wichtigen, verantwortungsvollen Position im Staat haben? Ich will das auf keinem Fall!
 
@moribund: Ich habe aber ein sehr großes Problem vorallem mit der Abfertigung. Hat die Uni was abgebkommen? bzw Eine Strafe auferlegt bekommen die schon deftig ist? nein, sie hat nichts bekommen, zumindest wurde das nicht öffentlich. Dabei war 2007 Google schon längst so weit, dass man die Abgeschriebenen Passagen sofort gefunden hätte. Außerdem hat der Doktorvater es auch kennen müssen, da die Quelle eine ziemlich einschlägige Quelle war. Somit war auch die Universität schuld. Sonst könnte man doch auch in der Schule einfach abschreiben. Hier wird doch auch, meistens zumindest, auch kontrolliert. Und selbst bei mir in der Uni wird in den Prüfungen kontrolliert, ob es abgeschrieben worden ist usw. Wie ich aber schon in meinem vorangegangenen Post geschrieben habe, komm ich mit der Politik, die Zurzeit stattfindet auch nicht klar. Aber man muss dem Herrn Zu Guttenberg eingestehen, dass er als Verteidigungsminister sehr gute Arbeit geleistet hat und genau darauf wollte ich halt hinaus. Das Amt und der aberkannte Doktortitel hat nun einmal mit dieser Sache nichts zu tun. Was wiederum die Partei mitgemacht hat ist fragwürdig...
 
@Forster007: Die Verantwortung der Uni und des Doktorvaters sind natürlich auch ein Thema. Man könnte meinen, dass bei einem Prominenten wie dem Herr von und zu Guttenberg halt nicht so genau hingeschaut wurde, was auch schon schlimm genug wäre. Ob er seine Arbeit als Verteidigungsminister gut gemacht hat, kann ich nicht beurteilen, aber als solcher befindet er sich in einer verantwortungsvollen Position und sollte unbedingt vertrauungswürdig sein. Diese Vorgaben erfüllt er aber als Betrüger, der es nicht mal schafft nachdem er ertappt wurde, im vollen Umfang dazu zu stehen, nunmal nicht. Es gibt sicher auch andere, die den Job beherschen, aber keine Gauner sind.
 
Mich wundert schon lange nichts mehr...
 
Ihr habt diese Scheisse gewählt, Deutschland. Jetzt kommt klar damit. CDU/CSU immer noch über 30%. Quo vadis, Deutschland?
 
@marex76: Es ist sogar tradition bei diesen Parteien das viel illegales, grenzweritges geschiet sowie das Gehör der Lobbyisten zu seien.
 
@marex76: was schlägst du als alternative vor? Ernst gemeinte Frage.
 
@TingoDingo: Die Linke
 
@kwisi: TingoDingo hat doch Extra geschrieben "Ernst gemeinte Frage"
 
@aballi1: Achja? Und was möchtest du mir damit sagen? Lass mich raten? Bist bestimmt einer von denen die die Linkspartei als böse Kommunisten sehen und auch darunter abstempeln.
Einer von denen die nicht über den Tellerrand hinausschauen und die Dinge hinterfragen (wollen?). Einer von denen die in ihrer kleinkarrierten Ideologie gefangen sind und nach einem Argument einfach weghören. Blablablub etc etc
 
@kwisi: Wenn ich über den Tellerrand hinausschaue, sehe ich aber keine Linkspartei als Alternative. Ich sehe die Linke nicht als Kommunistenpartei. Das dort aber ehemalige Stasi-Mitarbeiter im Bundestag sitzen ist allgemein bekannt und damit habe ich ein Problem. Ob jetzt CDU, SPD oder Grüne ist relativ egal aber gerade die Linke hat gewisse Punkte im Programm womit Deutschland relativ schnell in den Abgrund stürzen würde.
 
@aballi1: Achja? Die meisten dieser Stasi-Mitarbeiter haben ihre Vergangenheit hinter sich gelassen. Guck doch mal zur CSU-CDU dort sind wohl keine Stasi-Mitarbeiter? Im Gegenteil es sind dort sogar viel mehr wenn man mal nachforscht. Desweitern hat die CDU-CSU eine Politik die zur Stasi und totaler Überwachung hinführt. Die Linke ist gegen Überwachung und steht für Demokratischen Sozialismus. Die CDU/CSU/FDP wollen Überwachung. Guck außerdem mal wieviele Rechtsgesinnte (NS-Rechte) dort sitzen. Wenn du dich etwas informierst währst du ziemlich überrascht. Ich könnte die Kette jetzt unendlich fortsetzen, da das allerdings eine IT und keine Politische Website ist steige ich an diesem Punkt aus. (verfolge aber gerne weiter die Antworten) LG
 
@aballi1: Und CDU und SPD haben unzählige, ehemalige Nazis. Was ist nun schlimmer? Der echte Kommunismus hat bisher auch noch nie existiert. Jetzt unabhängig davon, ob bei den Linken Kommunisten dabei sind oder nicht. Viele denken dabei halt immer nur an die DDR oder andere fehlgeschlagene Beispiele. Das alles war aber bisher nie Kommunismus, denn den gab es meines Wissens nach noch nicht. Bei Wikipedia kann man sich sehr gut durchlesen, was Kommunismus eigentlich ist und so schlecht klingt das nun auch nicht, wie ich finde.
 
@kwisi & @sushilange: Ich habe nirgendwo behauptet das unsere Bundesregierung alles richtig macht. Die Nazis wie sushilange meint, müssten mittlerweile an die 80 Jahre alt sein. Davon sitzt aber keiner im Bundestag....
Problem ist einfach, das die Linke alles "Sozialer" machen will. Das heißt im Umkehrschluss das alles mehr Geld kostet. Hartz 4 ist laut Linke zu gering bemessen. Wieviel soll denn jemand bekommen der keinen Job hat ? 600, 700 € ? Erzähl das mal einer Putzfrau die für 4-5 € die Stunde arbeiten geht. Die hört sofort auf zu Arbeiten und beantragt Hartz 4. Ich bin Selbständig und arbeite ca. 60-70 Std. die Woche. Aufgrund meiner Leistung habe ich ein entsprechendes Einkommen. Was ist denn daran sozial, das ich mit meinen Steuern die ich zahle, jemanden der keine Leistung bringt finanziere ? Wenn die Hartz 4 Empfänger wenigstens morgens um 08:00 Uhr antanzen und die Strasse kehren müssten o.ä. wäre das noch halbwegs gerecht. Aber die bekommen Geld ohne gegenleistung. Das ist ebenfalls nicht sehr sozial und die Linke will das auch noch fördern.
 
@aballi1: Unter Linker Regierung würde es einen Mindestlohn geben, da gibt es keine 4-5€ Putzfrauen mehr.
 
@aballi1: Bzw. wie siehst du bitte Hartz IV... deiner Aussage nach kann man einfach aufhören zu arbeiten und bekommt dann Hartz IV. Schaust du zuviel RTL?
 
@aballi1: Du denkst falsch und genau das nutzen CDU und Co. auch aus, wenn sie gegen die Linke sprechen. H4 ist definitiv Menschen-unwürdig. Sowohl der Beitragssatz, als auch alles andere, was mit H4 verbunden ist (1 € Jobs, Zwang, Geld welches die eigenen Kinder geschenkt beommen wird als Einkommen angerechnet, etc. pp.). Es hat doch niemals jemand, auch die Linke nicht, gefordert, dass ein Arbeitsloser mehr Geld als einer bekommt, der eine Arbeit hat! CDU und FDP stellen fest, dass viele Arbeitnehmer nicht mehr als H4 haben. Daher fordern sie, dass Arbeitlose noch weniger bekommen müssen! Das ist doch völliger Bullshit. Der Fehler ist doch, dass wie ein Niedriglohnland geworden sind und die ARbeitnehmer viel zu wenig Lohn (netto) bekommen! Da liegt der Fehler im Ganzen. Um die 10 Mio. Leute bekommen H4 in Deutschland! Für mich sind das 10 Mio. Arbeitslose, weil keiner von denen einen Vollzeitjob hat, mit dem er sich ernähren kann und Miete zahlen kann! Jeder sollte so viel bekommen, dass sein Grundbedarf gedeckt ist. Und man sollte mal endlich damit aufhören, auf andere zu schimpfen und eine Klassengesellschaft einzuführen! Jeder kann mal arbeitslos werden und natürlich gibt es Schmarotzer, aber die gibt es überall und sind nicht viele. Es werden aber immer nur paar Beispiele rausgesucht und dann behauptet, dass alle arbeitlosen faule Säcke wären! Das stimmt nicht! Wer schon mal arbeitslos war oder welche kennt, der weiß dass es fast unmöglich ist, nen Job zu finden.
 
@kwisi: Ich arbeite um die Uhrzeit wo solche Sendunge auf RTL laufen. Das habe ich so nicht gemeint. Aber wenn ich will, kann mir der Chef kündigen. Dann bekomme ich 12 Monate Arbeitslosengeld und wenn ich dann keinen Job habe kann ich Hartz 4 beantragen. Solange die sich nur Blöd genug bei den Bewerbungsgesprächen anstellen bekommen die garantiert keinen Job.
 
@aballi1: Nicht Kommunisten sondern Populisten ;)
 
@sushilange: >"Wer schon mal arbeitslos war oder welche kennt, der weiß dass es fast unmöglich ist, nen Job zu finden."< Falsch. Jobs gibt es genug in Deutschland. Ich habe derzeit z.B. einen zu vergeben. Ich hatte diese Woche 3 Bewerber hier. Vorab: Die Mitarbeiter hätten Kundenkontakt und müssen dementsprechend auftreten. Ich gehe in der Regel nicht nach Schulzeugnissen, weil die Arbeitswelt eine andere ist als die Schule. Arbeitszeugnisse landen bei mir sowieso direkt im Müll, weil der Arbeitgeber ja gesetzlich verpflichtet ist einem ein Zeugnis auszustellen womit er sich bewerben kann. Also sind Arbeitszeugnisse in der Regel nicht mehr Wert wie Toilettenpapier. Ich nehme mir Zeit für die Bewerber. ca. 1-2 Std. Ich unterhalte mich mit denen über Gott und die Welt. Daran merkt man ob jemand z.B. Allgemeinbildung hat etc. Dann kommen noch fachliche Fragen. Wenn das soweit passt, kann er 1-2 Wochen zum bezahlten Probearbeiten kommen und dann würde ich ihn einstellen. Was war: 2 von 3 kamen zu spät (14:00 Uhr war vereinbart, beide sind seit 2 Jahren Arbeitslos ! Beide hatten eine Anfahrt von ca. 5-10 km) Der dritte war pünktlich aber hatte das Nievau von den Schauspielern auf RTL. Was soll ich denn davon halten. Wenn ich seit 2 Jahren Arbeitslos wäre, würde ich mich lieber eine halbe Stunde vor den Eingang stellen um pünktlich zu sein als zu spät zu kommen. Das sind keine Einzelfälle. Ich suche jetzt seit 3 Monaten und hatte bisher ca. 30 Leute hier. Davon hatte ich 4 zum Arbeiten hier. 1 davon werde ich einstellen. Dementsprechend hatte ich aber 26 Vollpfosten hier sitzen.
 
@aballi1: Nö, das ist nicht falsch und es gibt kaum Jobs in Deutschland! Das, was uns da erzählt wird und dass wir nur 2,nochwas arbeitslose haben stimmt nicht! Wenn ich z.B. Architekt bin, dann sehe ich nicht, dass ich irgendwo Klo putzen soll. Ergo finde ich nicht leicht einen Job und muss eh dann irgendwann, wenn ich nichts finde mich damit abfinden, was anderes zu machen (aber auch dann würde ich keine Klos putzen!). Des Weiteren sind die allermeisten Jobs so schlecht bezahlt, dass man H4 dazu benötigt! Man geht also voll arbeiten und hat dennoch so gut wie kaum Geld zum leben! Auch kommt noch hinzu, dass nicht jeder Mal eben alles stehen und liegen lasen kann/will und von Hamburg nach München umzieht, weil es nur da noch eine freie Stelle gibt.
 
@sushilange: Wenn ich Architekt werde, muss man grundsätzlich auch an meinem Verstand zweifeln, weil es davon halt mehr gibt als man benötigt. Sollte man sich vlt auch mal überlegen ob ne Gesellschaft überhaupt nen Interesse an mir hat -> am besten bevor ich studiere oder ne Ausbildung mache oder so.
 
@aballi1: Es ist doch ganz einfach. Die ganzen Leute, für die es unmöglich ist, einen Job zu finden, einfach mal zu monster.de schicken. Wer arbeiten will, findet auch Arbeit in unserem Staat - das sehe ich absolut genauso! Die Leute sind nur alle so verstrahlt und glauben, sie werden auf der Straße angesprochen, ob sie nicht der nächste McDonalds-, Audi-,H&M-, oder Bosch-Chef werden wollen. Vollkommen verdreht. Aber dafür können sie sich an so stupiden Sachen wie SpongeBob erfreuen - gibt Leute die sind anspruchsvoller...
 
@luckyiam: Und das wusste der Architekt, der vor 20 Jahren studiert hat auch, dass es die heute wie Sand am Meer gibt und dass die Arbeitswelt in 20 Jahren so beschissen aussieht? Und er darf sich nun nicht mehr selbstverwirklichen, sondern muss dank des Kapitalismus irgendeinem Job nachgehen, der ihn unglücklich macht und nachweisbar krank (viele Menschen sind heutzutage krank, weil sie unglücklich mit ihrem Job sind!) ? Außerdem habe ich einfach nur irgendein Beispiel genannt, um aufzuzeigen, dass es nicht sein kann, dass jemand der eine lange Ausbildung hinter sich hat, ggf. Abitur, Studium, Dr.-Titel, etc. pp. und somit viel Zeit investiert hat, einen Job ausüben soll, der nicht mal im Entferntesten seiner Qualifikation entspricht.
 
@sushilange: Das ist mir schon klar. Aber als Architekt hat man studiert und kann auch noch anderen Jobs bekommen die besser bezahlt sind als Putz Jobs. Es kommt ja auf den Bildungsstand an. Es bricht sich keiner einen Zacken aus der Krone wenn man 1-2 Jahre lang einen Jobs macht der vllt. nicht ganz so gut bezahlt ist, aber dadurch dem Steuerzahler nicht auf der Tasche liegt. In der Zeit kann man sich weiter bewerben und bekommt dann den Job den man haben will.
 
@Lay-Z187: Bullshit!
 
@sushilange: Ich bin Diplom-Informatiker. Bevor ich mich Selbstständig gemacht habe, habe ich 1 Jahr in einer Frittenbude als Verkäufer gearbeitet. Auch nicht mein Nievau. Aber ich war nicht Arbeitslos und lag dem Staat nicht auf der Tasche.
 
@aballi1: Das ist ja auch wieder was anderes. Da hat ja auch kaum einer etwas gegen! Ich kenne aber viele in meinem Umkreis - sollte statisch gesehen eigentlicher jeder, da es ja mind. jeden 8. betrifft - bei denen das alles nicht so einfach ist. Sobald du z.B. über 40 bist und kein Studium und kein Dr.-Titel, bekommst du so gut wie NIRGENDWO einen Job, weil du für ALLE Arbeitgeber zu alt bist. Die wollen 20 Jährige, mit 10 Jahren Berufserfahrung einstellen! Klar gibt es Ausnahmen, das ist aber nicht die Regel ;-) Und ich würd dich gern Mal sehen, wie du 2 Jahre lang Vollzeit die Straßen in der Stadt fegen sollst und genauso viel Geld nach Hause bringst, als wenn du nur H4 bekämst und die freie Zeit für die Jobsuche weiter nutzen könntest ;-) Und man liegt dem Steuerzahler nicht auf der Tasche! Das ist ein Ammenmärchen! Erstens zahlt jeder, der vorher oder auch nachher arbeitet, ebenfalls wieder ein und zweitens sind die H4-Ausgaben ein Bruchteil dessen, was der Stadt sonst so an Geld für absolut NICHTS rausschmeißt.
 
@sushilange: :,-( - Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. Das ist kein Bullshit, sondern Fakt. Ich weiß es aus eigener Erfahrung ;) Also hör auf, mir Wortbrocken zwischen die Beine zu werfen ;)
 
@aballi1: Als Studienabgäniger ist es doch etwas völlig anderes, als wenn du 20 Jahre in deinem Beruf gearbeitet hast und dann auf einmal keine Perspektive mehr hast und nur noch in der Imbiss-Bude arbeiten sollst! Du warst jung, hattest noch eine Zukunft vor dir und hast es so oder so nur als Übergang gesehen und nicht dich damit abfinden müssen, den Rest deines Lebens in der Imbiss-Bude zu arbeiten! Diese Zukunftsperspektive haben aber Millionen Menschen in Deutschland nicht mehr! Wenn sie überhaupt nen Job in der Imbiss-Bude bekommen, können sie froh sein, was bekommen zu haben und dürfen sich damit abfinden, dass sie das vermütlich für immer machen dürfen und nie wieder ihren eigentlichen Job ausüben können.
 
@sushilange: Hartz 4 kommt aber nicht aus der Arbeitslosenversicherung. Das kommt direkt aus dem großen Topf. Aber zeig mir mal bitte einen Hartz 4 Empfänger der 8 Stunden am Tag Bewerbungen schreibt. Mann könnte ja auch 4 Tage die Woche arbeiten und 1 Tag "frei" für Bewerbungen ö.ä.
 
@Lay-Z187: Es ist kein Fakt. Beschäftige dich mal mit vielen Arbeitslosen! Unterhalte dich mit ihnen. Schau dich in deinem Bekanntenkreis um. Geh mal für ein paar Tage zur Arge! Es ist sau schwer in Deutschland einen Job zu bekommen, von dem man leben kann und der auch die eigene Qualifikation ausnutzt und wenigstens im Ansatz dem entspricht, was man gerne machen möchte!
 
@sushilange: Ich verstehe Dich. Ab 40 ist man in Deutschland ein Problem. Aber gerade jetzt wo der Fachkräftemangel richtig auf Touren kommt wird sich die Zeit denke ich ändern und mit dem entsprechenden Bildungsnievau kann man sich mit >40 auch noch umschulen lassen um einen anderen Job der einem gefällt zu machen.
 
@aballi1: Meine Mutter ist/war Beamtin, Stadtsekretärin, super Zeugnisse, etc. pp. Ist von NRW nach SH damals gezogen und hat außer Putzjobs nichts mehr bekommen, weil man sie in komplett SH nicht benötigt hat (direkt in ihrem Job) und für alle anderen Jobs, die auch mit Bürotätigkeiten zu tun hatten, war sie ab 30-40 zu alt. Sie hat hunderte Bewerbungen geschrieben. Irgendwann gibt man dann auch auf und hofft nur noch, dass ein Wunder geschieht!
 
@sushilange: Jahaaaa! Das ist doch was vollkommen anderes! Ich sagte, jeder kann einen Job finden. Das Leben ist nun mal kein Wunschkonzert. Ich bin auch Marketing/PR-Mensch und arbeite als TV-Redakteur. Was meinst du, wie viele von den in D Erwerbstätigen jeden Morgen aufstehen und keinen Bock haben, weil sie sich unter ihrem Job wa anderes vorgestellt haben. Deine Einstellung ist Bullshit - mehr auch nicht. Die Linkspartei wird dir sicher helfen! :D
 
@Lay-Z187: Also ich finde deine kapitalistische Einstellung wesentlich schlimmer. Ich bin kein Arbeitstier, dass nur lebt um Zinseszinsen zu begleichen! Das Leben ist sehr wohl für jeden einzelnen ein Wunschkonzert, denn sonst hätte das Leben überhaupt keinen Sinn mehr. Man kann nicht alle Ziele erreichen, sollte aber viele davon erreichen können und glücklich sein können. Vor allem sollte es ein Miteinander sein und nicht ein paar Leute, die ihre Traumjobs haben und dick Kohle verdienen und das dumme Volk wird wie Sklaven behandelt und soll irgendeinen Mist ausüben, nur damit das System im Gang bleibt! ;-)
 
@sushilange: "Zinseszinsen zu begleichen" - das setzt voraus, dass du Schulden gemacht hast. Kleiner Tipp. Meld doch Privatinsolvenz an. Dann haste in 7 Jahren deine Ruhe. Zu dem Wunschkonzert: Natürlich gibt es Leute, die ihre gute Position durch Vitamin B bekommen haben. Ob man da stolz drauf sein kann... kann man drüber streiten. Das Gros aber hat sich für den guten Job mit guter Bezahlung den Arsch aufgerissen. Und dann sollte man es ihnen doch gönnen. Wer die Motivation dazu nicht findet, ist doch selbst schuld. Es tut mir leid. Es gibt immer Bauernopfer, nicht nur in Deutschland. Aber davon abzuleiten, dass es hier keine Möglichkeiten gibt, halte ich für absolut überzogen. Wärst du in einem anderen Land aufgewachsen, würdest du viele Sachen hier wahrscheinlich viel mehr schätzen. Was hat das überhaupt mit Sklaven zu tun? Ich glaube, du lebst auf einem anderen Planeten.
 
@Lay-Z187: Nö, beim Kapitalismus hat erstmal jeder Schulden. Auch wenn du auf deinem Konto im Plus bist und keine Kredite hast, hast du nen Arschvoll Schulden! Ich glaub du solltest dich mal über unser aktuelles Finanzsystem informieren. Mit Privatinsolvenz kann ich mich nicht dem Kapitalismus und dem Zinseszinssystem entziehen ;-) Natürlich gibt es hier Möglichkeite, aber nur vereinzelt und nicht für die Masse! Und andere Länder haben damit überhaupt nichts zu tun! Das ist völlig niveauloses Argument, mit dem immer Leute ankommen, die keine Argumente mehr haben. Man darf eurer Meinung nach nichts kritisieren, weil jemand in Afrika nichts zu essen hat. Nur weil das schlimm ist, heißt es nicht, dass es hier nicht auch schlimm sein kann, wenngleich es bedeutend weniger schlimm ist! Also konzentrieren wir uns bei dieser Debatte auch um unser Land und nicht, was wo wie anders und schlimmer ist. Schau dir mal diese drei Teile hier an: http://www.youtube.com/watch?v=9BrLrwbkQWQ das erklärt dir auf sehr leichte und lustige Sprache, in was für einem System wir uns befinden. (Falls du die Erklärungen im Video gleich alle für lächerlich halten möchtest, sei so nett und bring auch Gegenargumente, wieso es denn alles nicht stimmt, damit man auch weiterhin sinnvoll diskutieren kann. Danke!)
 
@sushilange: Ja, aber es nutzt doch alles nichts. Wir müssen uns mit den Gegebenheiten abfinden. Das ging den Bauern so, dann dem Adel, Bla Bla Bla. Wir sind nun mal, wo wir sind. Man kann es sich doch nicht aussuchen. Aber man muss eben das Beste draus machen, statt immer drauf zu warten, dass einem Misses Arge 2011 die Hand reicht. Wenn man wirklich will, kann man in D alles schaffen! Die meisten trauen sich nur nicht. Wenn du wüsstest, was ich mit meinen 28 Lenzen schon gerissen habe - ich wär fast im Bau gelandet. Heute sitze ich, studiert, bei einem großen TV-Produzenten, dessen Sendungen du mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auch schon geshen hast. DARUM WEISS ICH, DASS ES GEHT! Mabn darf sich eben nicht auf andere verlassen und muss irgendwann mal den Arsch hochkriegen. Ich sitze gerade auf der Arbeit und kann mir deshalb das Video nicht anschauen. Mit Afrika meinte ich jetzt kein Mitleid oder sowas. Es geht mir nur darum, dass wir hier auf ganz, ganz hohem Niveau jammern. Was die Staatsverschuldung angeht bin ich im Bilde. Falls es dich interessiert, diese Seite hier ist genauso grandios wie erschreckend: http://staatsverschuldung.de/index.html
 
@TingoDingo: Linke, Piraten, und ich würde sogar deutlich eher noch "Die Partei" wählen als CDU/FDP.
 
@TingoDingo: Wenn man es genau nimmt gibt es keine. Jedoch muss es endlich ein Ende mit den Spielen dieser Regierung haben. Protestwahl ist angesagt. Schicken wir die FDP endlich zu den Sonstigen und wählen endlich Piraten oder Linke. Diese Regierung muss endlich die Quittung erhalten. Schade das keine Selbstjustiz erlaubt ist sonst...
 
@TingoDingo: Möchtest du "Piratenpartei" hören?
 
@TechArea: Ich möchte gar nichts bestimmtes Hören. Ich bin nur der Ansicht, dass uns ein noch sozialerer Staat weitaus mehr gefährden könnte als alles andere. Ich bin mit der jetzigen Regierung auch nicht zufrieden.
In meinem Bekanntenkreis sind einige Piraten. Ich finde die Ansätze dort sehr interessant und stimme auch in den meisten Punkten zu.
Wahrscheinlich liegt es daran, dass ich noch einfach zu jung bin und vom "richtigen Leben" zu wenig Ahnung hab um auf einem akzeptablen Niveau zu diskutieren. Ich war nur Interessiert, welche besseren Lösungen es geben würde, und hab mir einige konstruktive Vorschläge (am besten mit Begründung) gewünscht. Ich lass mich nämlich gerne von der Meinung anderer Überzeugen :-)
 
@marex76: Mit Deutschland sprichst du wahrscheinlich die Bevölkerung Ü35 an. Denen ist es scheissegal, was mit dem Netz passiert. Die kennen eh nix anderes als Bild.de und web.de :) Die denken sich: "Was soll daran schlimm sein? Gibt doch diese Typen, die Phishing betrieben. Sollen sie die mal ausspionieren, dann kann ich mich auch endlich ans Online Banking trauen...". Aus reinem Protest müsste man echt mal eine Bewegung klarmachen, die geschlossen und in Masse die Piraten wählen. Halte die Piraten zwar nicht für gute Politiker, sie sind aber gerade trendy. Meinetwegen einfach auch gern die grauen Panther, die Tierschützer oder sonst was. Was hier momentan abgeht, darf man eigentlich keinem erzählen, aber es interessiert auch nur einen kleinen Teil der Bevölkerung. Der Rest sagt sowieso zu allem Ja und Amen.
 
@Lay-Z187: Boah, das ist mal so ein Vorurteil mit deiner Ü35-Aussage.
 
@pandamir: Boah, Junge... Warum? Bist du Ü35 und fühlst dich jetzt verletzt? Sind bei dir alle Menschen gleich? Das ist kein Vorurteil sondern einfach aus der Historie heraus nur logisch... Auch wenn bei dir oder deinem Papa alles GANZ anders ist...
 
@Lay-Z187: Ich gehöre zum teil der Ü35-Bevölkerung, mir ist nicht scheissegal was mit dem Netz passiert und ich kenn weitaus mehr als die von dir genannten Pages. DU gehörst bestimmt zu den zukünftigen BF3 Spielern, gell?! DU bezahlst für einen Trojaner der aussieht wie ein Ballerspiel viel Geld. Aber genug mit den Vorurteilen.....
 
@MetaTron: Mein Lieber, ich habe studiert, kenne mich nicht nur im Netz hervorragend aus, sondern auch in den anderen Medien. Ich bin 28, mit DOS und Win 3.1 (ff.) groß geworden. Ich habe seitdem den Markt und die Entwicklungen genau beobachtet. Der einzige Shooter, den ich immer noch ab und wann spiele ist CS(S) - ein Relikt aus meiner Jugend ;) Es tut mir leid, dass DU dichangesprochen gefühlt hast. Ich werde dich daran erinnern, wenn du mal meinst, die Jugend würde verblöden. Dann erkläre ich dir auch in epischer Breite, dass das damals AUF MICH NICHT ZUTRAF und du total vorurteilbehaftet bist ;) Jetzt darfst du meinen Kommenatr noch einmal lesen, ihn nicht direkt persönlich nehmen und zu der Einsicht kommen, dass ich Recht hatte ;)
 
@Lay-Z187 ...mein Haus, mein Auto,meine Frau..... ich bin beeindruckt. Aber wozu sollte ich dir Recht geben? Eine Trendy Partei wählen?! Die Piraten haben zwar klare Vorstellungen, aber keine Ahnung wie man diese Unsetzen kann noch nen blassen Schimmer wie Deutschland regiert werden will/soll. Mann könnte durch eine extrem hohe Wahlbeteiligung von Piraten Wählern Akzente setzen. Die Bedingung das eine Botschaft richtig ankommt, setzt aber Politiker vorraus die das Verständnis dazu besitzen. Da würde eh nicht mehr rauskommen, als das die Herren sich gegenseitig den Wahl-Zonk zuschieben würden. Wer jenseits des Weißwurst-Equators sitzt dürfte eh nie Politiker werden ;)
 
@MetaTron: Hab weder Haus, noch Auto - ich spare noch ;) Den Rest unterschreib ich, auch wenn ich nicht so genau weiß, was das mit UNSERER Diskussion zu tun hat ;)
 
@Lay-Z187: Liebe Leute.. Vielleicht sollte der ein oder andere doch mal den Computer ausschalten und sich mit der Realität beschäftigen. Oder wenn das nicht möglich sein sollte, seltener WoW zocken oder bei YP.. naja ihr wisst schon.
Versteht mich nicht falsch. Ich finde das mit dem Trojaner ist ne echte Sauerei, aber ihr versteht das wirklich Problem nicht. Das Problem ist der gesellschaftliche Wandel. Der Wandel dahin, dass man Juchtenkäfer schützen muss anstatt die Wirtschaft voran zu bringen. Dass man sehen muss wie sich abgehalfterte Menschen auf Gleise setzen anstatt zu arbeiten um Castor Transporte zu stoppen. Ne Piratenpartei, die sicherlich ihre Daseinsberechtigung hat, aber nur halb ausgegorene Meinungen vertritt, bzw. sich nur mit Themen des Internets befasst. Ich will euch nicht enttäuschen, aber das Leben besteht nicht nur aus dem Internet. Ich habe Angst vor diesen "Wutbürgern", die sich auf den Straßen herumtümmeln und mit ihren angeblich die mehrheit vertretenden Meinung diese Gesellschaft in Aufruhr versetzen. Und wenn ich dann über mir so Jungs lese, die hier was von Kommunismus schreiben.. Ich glaub du hast den Knall nicht gehört. Sitzt vorm PC, surft im Internet, während er gerade ne Cola schlürfst und dir nen Hot Dog rein ballerst, guckt dabei wahrscheinlich Mitten im Leben und erzählt was von "Kommunismus wäre toll.." - Kommt mal wieder auf der Realität klar und setzt mal anständige Prioritäten.

Zum Thema Alternative: Ich wüsste derzeit jedenfalls nicht was wen ich wählen sollte.. Wenn es nach mir ginge, würde das sowieso alles anders funktionieren. Nur das System ist noch nicht so ganz ausgereift :D
 
@luckyiam: Das Problem ist viel eher, dass man als Bürger (der das Geld für den Staat verdient) keinerlei Mitbestimmungsrecht hat. Man wird alle 4 Jahre gebraucht, um sich überreden zu lassen, die oder die Partei zu wählen und dann wird man wieder 4 Jahre geschröpft... Das hat heute eigentlich nicht mehr wirklich viel mit Demokratie zu tun - vor allem mit dem Hintergrund, dass hier eine Hand voll Politiker ihr eigenes Süppchen kocht und sich mit ihrem Scheiss über so ziehmlich alle geltenden Gesetze hinwegsetzt. Selbst wenn jetzt Köpfe rollen. Der Trojaner ist da und wird auch nicht wieder verschwinden. Er wird höchstens ausgetüftelter und selbst für den CCC dann nicht mehr zu finden. Der nächste Schritt wäre, direkt mit MS und Apple zusammen zu arbeiten und den Trojaner zum Standard-Tool machen im OS, der dann nur noch bei Terroristen (und Anabolikerhändlern) aktiviert werden muss ;)
 
@Lay-Z187: Naja, ich finde das ist im Grunde schon ganz ok im Allgemeinen. Ich bin absolut gegen ausufernde Bürgerbeteiligung, weil ich 80% der deutschen Bevölkerung nicht führ fähig halte eine Meinung zu haben, die dem Volk dienlich ist.
Wir müssen nun auch mal ganz ehrlich sein, dass wir in einer Zeit leben, die extrem komplex ist. 1. Die Politik und Gesellschaft im Allgemeinen hat das Internet wohl komplett verschlafen. Da müssen erst so komische Freaks herkommen wie die Piraten um da für ein wenig Wind zu sorgen.. Kann auf jeden Fall nicht schaden. 2. Die wirtschaftlichen Umstände, Finanzmarkt, Subprime Krise, Bankenkollaps, Internet Blase und so späße.. Das nimmt immer mehr zu und unser bekanntes System droht einfach zu kollabieren. Ich bin mir eigentlich sogar ziemlich sicher, dass die Politiker die an der Regierung sind eigentlich ganz gerne ihre Versprechen einhalten würden, aber das ist im Moment einfach nicht drin. Immer wieder gibt es Themen, die das geplante Tagesgeschäft überlagern und es wird mehr ein Korrigieren als Regieren. Ich bin ganz ehrlich, ob da jetzt CDU/FDP, SPD/Grüne, Piraten mit irgendwem sitzen würde.. das wäre alles der selbe Mist.. egal ob du dabei sitzt, ich oder sonst irgendwer.. Die Komplexität überblickt doch niemand mehr.
 
@luckyiam: Deine 80% sind aber schon seeeehr optimistisch ;)
 
@Lay-Z187: jo, ich wollte nur nicht, dass sich zu viele Leute an den Karren gepisst fühlen ;)
 
@luckyiam: Wobei ich so frischen Leuten wie den Piraten schon zutraue, zu sagen, dass man die nächsten 4 Jahre wieder nichts zu lachen hat. Wenn die Politik das mal machen würde, wäre die allgemine Enttäuschung überhaupt nicht so groß. Was die Politik momentan kaputt macht, ist, dass ALLE Volksparteien große Versprechungen machen, jedoch nur das Kleingedruckte umsetzen. Ist doch vollkommen klar, dass das über kurz oder lang zu Unmut führt...
 
@Lay-Z187: ... ich habe schon lange nicht mehr eine so kleinkarierte Scheiße gelesen ...
 
@Thaquanwyn: Was ist denn daran kleinkariert? Ich habe schon lange nicht mehr so eine zusammenhangslose Scheiße gelesen ;)
 
@Lay-Z187: He ich bin schon fast 50... lese keine Bild und schaue nur Privatfernsehen wenn auf ARD und ZDF Musikanten oder Komödiantenstadl läuft.
Ich weiß was du meinst aber nicht alles verallgemeinern, Ich wähle die Piraten und bin neuem gegenüber aufgeschlossen und sehe durchaus kritisch auf die Dinge die da so entschieden werden. Aber ich bekenne mich schuldig das auch ich nicht viel tue ausser wählen, "die Piraten" und meine Mitmenschen versuche aufzuklären so wie ich die Welt verstehe!
Manchem jüngerem Menschen ist das wiederum egal hauptsache saufen keinen Anstand und Respekt, und hier wiederrum nicht alle aber viele!
 
@Mexi2: Von Leuten wie dir rede ich auch nicht. Mich nervt diese Alle-Menschen-sind-gleich-Mentalität. Wir wissen doch beide, wovon ich rede. Ja, es gibt NATÜRLICH Leute Ü35, bei denen das Desinteresse nicht so ausgeprägt ist. Bei dem Gros ist es aber so. Da spreche ich aus eigener Erfahrung - durch alle Gesellschaftsschichten... Und das ist auch nicht negativ gemeint. Aber allein alterstechnisch ist die IT an meisten älteren Semestern vorbeigegangen... Also, nicht persönlich nehmen ;)
 
@Lay-Z187: ne, nicht persönlich...
ich denke nur daß das Gros der Bevölkerung zu bequem wird, und nix hinterfragt... manche leute wählen eine Partei weil sie, sie schon immer gewählt haben ohne auch nur deren Ideologischen Wahlinhalte zu kennen, andere wiederum scheren sich um nix mein Garten mein Castle... oder diese U-Bahn Schläger... Upps ich schweife aus.
Was ich meine oder besser denke, wir schwimmen auf der gleichen Welle! Thumbs Up!
 
@Mexi2: Ja, das sieht man auch bei den Kiddies. Während wir noch Bücher lesen mussten, wenigstens jedoch ein entsprechendes Kapitel, um an gewünschte Informationen zu kommen, gehen die Kids nur noch auf Google und picken die entsprechenden Informationsbrocken aus den ersten zwei Suchergebnissen. Zusammenhänge sind vollkommen unionteressant - Hauptsache schnell seine Ruhe haben und chillen. Darum haben die (meisten) heute auch nur noch gefährliches Halbwissen, propagieren das aber auch mit voller Überzeugung. Wenn ich dann noch sehe, wie man als Jugendlicher "cool" im Nedz shribt, krieg ich das Kotzen. Ich komme öfter mal in den "Genuss", Bewerbungen von jungen Leuten zu lesen. Da ist Lücke zwischen Facebook und Bewerbung nicht mehr sooo groß. Sowas hätte sich früher kaum einer getraut, abzuschicken. Und dafür feiern die sich auch noch! Es ist schon bedenklich, wieviele Leute sich für ihre Blödheit gegenseitig auf die Schulter klopfen.
 
@Lay-Z187: und die Politiker nutzen jede Gelegenheit aus um uns weiter in dem Glauben zu lassen sie hätten alles im Griff!

Nur mal so zum lesen, " Die verblödete Republik" Knaur Verlag
 
@Mexi2: Danke für den Tipp ;) Bin auch ein großer Freund der Seite Staatsverschuldung.de. Die ist von einem Privatmann (Steuerberater) erstellt worden und öffnet einem die Augen für die wirklich krasse Notsituation, in der wir alle stecken...
 
@marex76: Mir ist so nen billiger Trojaner komplett egal, es gibt viel wichtigere Sachen in der Politik als dieser Internet Quatsch.
 
@JacksBauer: Achso. Naja Gottseidank machen CDU/CSU sonst alles richtig und haben immer die richtige Lösung parat. Obs nun die Verschacherei Deutschlands in der Eurokrise ist, mehrere Verfassungsbrüche abseits des Internets, unsoziale Sozialpolitik etc. Und zum Glück haben sie auch fähige Leute wie die von der Laien. Da kann man doch mit ruhigem Gewissen sein Kreuz machen.*** An die Alternativenforderer: selbst schlau machen. Es gibt Alternativen. Aber wer nicht aus der Haut kann braucht sich darüber auch keine Gedanken machen.
 
@JacksBauer: Das Internet ist die Zukunft! Es ist dein Problem wenn du mit der Digitalisierung nicht klar kommst aber bitte Hör auf andere zu Provozieren
 
@marex76: Wuerde ich auch gern wissen.was waer denn deine alternative
 
Also ich vertrau eher dem CCC als dem Staat!
 
@mcbag: Ich auch. Ebenso vertrau ich den Piraten mehr als den Parteien, die im Bundestag sitzen.
 
@Pizzamann: Sollten es die Piraten in den Bundestag schaffen, kannst denen dann allerdings auch nicht mehr trauen.
 
@Pizzamann: denen ist jetzt schon nicht mehr zu trauen. man braucht sich nur angucken wer alles dabei ist. ein einziger der von computern ahhung hat, der rest studenten aus anderen bereichen. sonst hat keiner ahnung vom programmieren und wie computer funktionieren.
 
@QUAD4: Ich bin ein Mitglied der Piratenpartei und Softwareentwickler. Hier hast du deine Ausnahme von der Regel!
 
@Pizzamann: Jop. Die können nix außer ihrer Kernkompetenz, aber sie sind mit Sicherheit auch nicht so verlogen wie die etblierten Parteien...
 
@Pizzamann: Ja das System entwickelt eine Gegenströmung mit dem sich die "Piratenwähler" indentifizieren können um dann später von ihnen Missbraucht und enttäuscht zu werden.
 
@mcbag: Ich vertraue weder dem Staat noch dem von Freimauerern unterwanderten CCC.
 
Neuwahlen müssen her. Und Strafverfolgung der für die Trojaner Verantwortlichen!
 
@Cremeseife: Wunschvorstellung Eine Krähe hackt einer anderen kein Auge aus
 
@Pandora_13: Meinst Du damit etwa, das sich möglicherweise Criminelle gegenseitig schützen wollen?
 
@Cremeseife: ich meine es nicht ich bin davon voll überzeugt
 
@Cremeseife: Absolut. Hier ziehen ein paar autonome Politiker ihr eigenes Ding durch und versuchen eine digitale DDR 2.0 zu schaffen. Es kann doch nicht sein, dass man solchen Asis auch noch Immunität bietet!
 
Wenn das Thema nicht so ernst wäre müßte man laut loslachen, erinnert mich irgendwie an die Schildbürgerstreiche. Mannomann was für eine Kaspertruppe.
 
"Niemand will Krieg! Es gibt da nur verlierer" - Göbbels kurz vorm Ausbruch des 2. WK "Niemand hat vor eine Mauer zu bauen"... da reiht sich doch die Aussage "Die Telekommunikationssoftware der Bundesbehörden macht keine Screenshots und bedient sich auch keiner Bildschirmkameras oder Mikrofone." richtig passend ins schemata ein
 
Wie sieht das eigentlich aus? Gibts da mal irgendwie irgendwo rollende Köpfe? Der Herr Herrmann zb. der diesen Trojaner und die Misachtung der Gesetzeslage mit folgenden Worten rechtfertigt "Wer sagt, dass das von den Gesetzen nicht gedeckt ist, soll die Gesetze ändern, damit es gedeckt ist". oder anders formuliert, wer sagt, dass ich die Vorfahrtsschilder missachtet habe, soll die Vorfahrtsschilder austauschen, damit ich sie nicht missachtet habe... Weg mit diesem Herrmann, der spinnt schon seit Jahren seinen unhaltbaren Mist zusammen, was hat das mit Demokratie zu tun?
 
@Rikibu: wird leider durch immunität geschützt und glaubst du dass ein anderer politiker diese immunität aufheben lassen würde?
 
"Es wäre schlimm, wenn unser Land am Schluss regiert werden würde, von Piraten und Chaoten aus dem Computerclub." - OK... na dann... gehe wieder auf die Alm und gut is... da hast du nix vonwegen Internet (das leute umbringt) So eine perverse Ignoranz und verklemmtheit dieses alten **** - sowas habe ich noch nicht erlebt.
 
@Stefan_der_held: Da fällt mir Jürgen von der Lippe ein: "Und aus dem Chaos sprach eine Stimme:
Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen.
Und ich lächelte und war froh - und es kam schlimmer!"
 
@jigsaw: ohja
 
@Stefan_der_held: Er ist aktuell der beste Beweis dafür, dass unsere Demokratie am Ende ist. Vor einigen Jahrzehnten nahmen Politiker für ein Bruchteil dessen ihren Hut, was Uhl & Hermann grad verzapfen.
 
jaja.. und von Uhl ist die Webseite gehackt worden
 
@frust-bithuner: Und wenn du mal nach Uhl CSU googelst siehst du auch gleich von wem :-)
 
@balini: schon klar... wer sonst
 
Derartiger Dreck....irgendwie macht mich der ganze Kram ein wenig sprachlos. Das kann man doch kaum noch verantworten, was hier abgeht -.- (in Deutschland, nicht hier im Forum^^)
 
Ahja, wir werden also von "Sicherheitsbeamten regiert". Jetzt ist es also offiziell, wir leben in einem Polizei- und Überwachungsstaat.
 
@lutschboy: "C" wie Criminelle Union?
 
Zweites Video bei 05:28 gibt's links oben nen Facepalm. :P
 
Gibt mir den Trojaner zum Download und ich installieren ihn Freiwillig auf meinem Rechner. Meine Güte, solange ihr nichts zu verbergen habt, kann Euch die Software doch egal sein. Wenn mit dieser Software auch nur 1 Terroranschlag verhindert und dadurch Menschenleben gerettet, ist es ein sehr sinnvolles Instrument. Wenn du die Software bei Dir auf den Rechner bekommst, hast du ja schon grundsätzlich etwas falsch gemacht. Die Installieren die Software ja nicht willkürlich auf allen Rechnern.
 
@aballi1: Ich fahre ab heute jedem ins Auto. Denn wenn ich damit vielleicht einen Terroristen erwische, gibt es einen weniger, der einen Anschlag verüben könnte. Ich rette Leben.
 
@maxi: Und falsch machst du auch nichts, sondern nur die, in die du rein fährst, natürlich.
 
@maxi: Wird der Trojaner denn bei jedem auf dem Rechner installiert ? Nein, sondern nur bei denen, die sich auffällig verhalten.
 
@aballi1: Es gibt klare Definitionen, was unter Trojaner oder andere derartige Arten von Programmen zählt. Und es gibt Gesetze, in denen steht, dass das Erstellen solcher Programme sowie der Einsatz, die Verbreitung und die Publikation verboten sind. Was ist dir bitte unklar?
 
@aballi1: bei der stasi wurde auch jeder überwacht der sich auffällig verhalten hat.
 
Technologiestandort Deutschland FTW... -_-
 
Bei denen gibt es keinen Zoff. Die CDU/ CSU & die FDP halten im Kern zusammen. Das ist jetzt nur Show, um eine lebendige Demokratie vorzutäuschen. Ob SPD mit den Grünen, oder CDU mit SPD. Immer kamen die Medien an und haben was von Zerreißprobe usw. erzählt. Manchmal denkt man sich, wie die bisherigen Regierungen bzw. Koalitionen es durchgehalten haben, wenn es angeblich immer Zoff gibt bzw. gab.
 
...Aktuelle "Anti-Viren-Prog´s" erkennen dieses nicht ? oder verstehe ich was nicht ? ^^
 
"Es wird reagiert von Sicherheitsbeamten, die dem Recht und dem Gesetz verpflichtet sind."

Und ich dachte, es wird von der akt. gewählten Regierung regiert.
 
Politiker wie Hans-Peter Uhl müssen aus all ihren Politischen Ämtern zurück treten!
 
@Castiel: Schreib es ihm auf Facebook. Hab ich auch schon. ;)
 
@Castiel: Wie ich euch Jugendlichen immer predige: Internet Politik ist nicht alles. Schenke lieber anderen Sachen Beachtung, auch wenn du selber als Schüler die ganze Zeit vor dem Rechner sitzt.
 
@JacksBauer: Also erstmal bin ich schon lange kein schüler mehr! und Zweitens ist das Internet die Zukunft und Senioren wie Hans-Peter Uhl die mit der Digitaliesierung der Gesellschaft nicht klar kommen haben nichts in der Politik zu suchen!

Vielleicht solltest mal über solche dinge nachdenken bevor du so einen schwachsinn schreibst!

Aber Wahrscheinlich bist du ein CSU oder CDU wähler der selber mit dem Internet nicht zurechtkommt.
Oder ein "Agro" Typ der sich für sau Cool hält.
 
Wann tritt diese faschistische Regierung endlich zurück und ermöglicht uns Neuwahlen? Nicht das es besser wäre wenn Rot/Grün an die macht kommt aber so langsam ist es echt genug. Erst diesen Dauermurks mit der sogenannten Eurorettung und dann das Debakel bei der Abstimmung zum Lybieneinsatz der NATO. Und so könnte man Stunden weiter machen. Auf zur Protestwahl der Piraten oder Linken!
 
Herr Uhl: You, Sir, suck. Wie kann man nur so viel Kaka brabbeln?
 
@Joebot: So ist das nun mal mit einem asozialen Psychopathen!
 
hab noch irgendwo den geilen "back orifice" der funtze top im jahr 95;) der konnte das auch alles...die schmiede nannte sich glaube Cult of the Dead Cow....alles schon da gewesen back to Basic ;) lol.....ich wähle von nun an die "Piraten" passt in das zeitalter jung und knackig und Wichtig ^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles