Dropbox erhält mehr als 250 Millionen US-Dollar

Der Online-Speicher-Anbieter 'Dropbox' hat sich den eigenen Angaben zufolge eine Unterstützung in der Höhe von 257,2 Millionen US-Dollar sichern können. Abgesehen davon verfügt der Dienst angeblich über 45 Millionen aktive Nutzer. mehr... Logo, Dropbox, Online Speicherdienst Bildquelle: Dropbox Logo, Dropbox, Online Speicherdienst Logo, Dropbox, Online Speicherdienst Dropbox

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Und dabei kann man damit mal gerade ein einziges Verzeichnis syncronisieren.
 
@tacc: mhm, also bei mir wird jeder Ordner, sofern in der sync option erlaubt syncronisiert (nennt sich selective Syncronisation).
 
@hellboy666: Dropbox kann, auch wenn ihr noch 100x auf minus klickt, nur das Dropbox Verzeichnis synchronisieren. Ob nun in dem Verzeichnis noch andere sind ist ja egal.
"Selective sync" erlaubt einem nichts weiter als die Verzeichnisse auszuwählen die sich im Dropbox Verzeichnis selbst befinden. Wie soll das helfen wenn ich z. B. noch etwas von C: synchronisieren will (ohne erst umständlich symbolische Links zu erstellen)?

Das kann Dropbox nach wie vor nicht. Sollte nur vor Jahren "bald" möglich sein.
 
Ui... Das sind irgendwie jetzt 5 Mio User irgendwo weg gefallen... "Die Nutzerzahl konnte man im vergangenen drei Jahr verdreifachen, inzwischen zählt Dropbox etwa 50 Millionen Kunden"
 
@Siniox: 45 Millionen sind etwa 50 Millionen. Es wird doch überall aufgerundet. :-) 4 ist bestanden, und das ist gut, und gut ist 2, und 2 ist knapp an einer 1 vorbei! :-)
 
@tipsybroom: 4,4 Lebensmotto ;)
 
@Siniox: Das sind 5 Millionen Apple-Fanboys die soeben ihre Mitgliedschaft gekündigt haben weil Dropbox ein Angebot von Jobs abgelehnt hat ;)
 
ich empfehle als Alternative Wuala ;)
Da hat man das Problem mit der Privatsphäre nicht, dass jeder Hirsch (USA, Admins..) deine Daten entschlüsseln kann^^
Außerdem kommts aus der Swiss :)
 
@Ninos: ist aber auch teurer, wenn man mehr als 2gb benötigt
 
@McNoise:
Gerade mal interessehalber geschaut:
Dropbox 50 GB: 10$ / Monat => 120 $ / Jahr
Wuala 50 GB: 59 € / JAHR!

59 < 120 :)
 
@Ribl: ach dann hab ich mich verguckt bzgl. jahr/monat ... sorry
 
@McNoise: nicht, wenn man von sich Speicher zur Verfügung stellt und mindestens 15% am Tag online ist durchschnittlich ;)
Also ich hab 20gb zur Verfügung gestellt und bekomme so rund 7gb kostenlos zu meinem gb dazu. Reicht mir komplett aus. Und lieber investier ich in eine Cloud, bei der meien Daten wirklich sicher ist, als in ein vom patriot act befallenes Unternehmen ;)
 
@Ninos: Wuala war schon in der Betaphase super, wie sieht es eigentlich mitlerweile aus? Damals war es eine Filesharing Hochburg dank BETA Accounts, ich selber hatte soweit ich mich erinner 15 Acc. angelegt oder so...
 
@DUNnet: also mom gibts ne App fürs iPhone, glaub Android auch. Mit dieser kann man auch seine Handyfotos syncen und auf die cloud logischerweise zugreifen.
Dann seit paar Wochen kam eine neue Version raus, bei der nicht mehr komplette Files hochgeladen werden, sondern bei fileupdates nur die geänderten cluster. So spart man sich paar mb Upload^^
Also an sich hat Wuala das alles, was Dropbox hat (soweit ich weiß) maybe sogar besser..
 
@Ninos: Danke für den Hinweis! Habe nicht mitgekriegt, dass eine App für Android rausgekommen ist. Super! Habe schon lange darauf gewartet.
 
@DOSv2.0: kein Thema
 
Etwas besondere an dem Dienst kann ich nicht erkennen.
 
@Menschenhasser: etwas besonderes ist kein erfolgsrezept
 
Ich hoffe man hat sich bei Apple nicht darüber gewundert das das Angebot nicht angenommen wurde, denn wenn Jobs mir gegenüber dies : "Jobs selbst hat den Gründern des Unternehmens dazu geraten, dieses Angebot anzunehmen, ansonsten würde man der Firma mit einem Konkurrenzprodukt entgegentreten, heißt es. " geäußert hätte, hätte ich ihn glaube nicht mal vorgewarnt, dass ich den Wachschutz rufe und ihn hinausbegleiten lassen ... der Mensch hat sich definitiv überschätzt.
 
@fieserfisch: Wer ist Anette.Wuest@o2online.de ?? Und warum sollte Steve Jobs dieses dir gegenüber äüßern und was wäre so schlimm daran?
 
@DennisMoore: Dein Avatar ist garnicht Dennis Moore, das ist David Bone!
 
@Adorno: Adorno ist tot.
 
@DennisMoore: Sowas passiert halt wenn man einen c&p-error begeht ... dann landet schonmal eine email-Adresse auf einem öffentlichen Kommentarfeld. Wenn ich diese gute Anette wäre, wäre ich jetzt wüst sauer auf den stinkenden Fisch. Aber sowas von. Vielleicht sollte man ihr mal ne email mit dem Link zu diesem Beitrag schicken ... ;)
 
@JoePhi: Ich würd ne News draus machen. "Datenleck bei Winfuture. Persönliche E-Mail-Adressen im Kommentarsystem entdeckt." ^^
 
@JoePhi: Reiß dich mal n bissel zusammen, was deine Ausdrucksweise angeht.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!