Blackberry-Ausfall sorgte für weniger Auto-Unfälle

Die massiven Ausfälle bei den Blackberry-Diensten des Smartphone-Herstellers Research in Motion (RIM) hatten durchaus auch ihre gute Seite. In Regionen, in denen die Dienste des Unternehmens von vielen Menschen genutzt werden, ging die Zahl der ... mehr... Auto, Verkehr, Unfall Auto, Verkehr, Unfall

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ziemlich weit hergeholt irgendwie
 
@wolver1n: Aber wenns wirklich so wäre, wärs schon ein krasses Anzeichen dafür, wie abhängig wir doch inzwischen von diesen Geschichten wie Smartphones und der Gleichen sind.
 
@Mister-X: Nein, denn auch wenn man stark Smartphones nutzt, so gibt es immernoch sowas wie Vernunft.
 
@iPeople: Bei diesen 20 - 40% scheinbar nicht.
 
@Mister-X:

wieso wir ?du willst wohl dass alles gleichgeschaltet ist
 
@kajarushiCVIkushi: Informiere dich erst mal, bevor du dich hier äußerst! http://de.wikipedia.org/wiki/Gleichschaltung
 
@Mister-X:

du bist schon gleichgeschaltet...du weichst einfach alles schädlichem aus
 
@kajarushiCVIkushi: Was bitte hat "Gleichschaltung" damit zu tun, allem Schädlichen auszuweichen, dass ich deiner Meinung nach tu???
 
@kajarushiCVIkushi: ohoh ist "schaden" und "schalten" etwa das gleiche???
 
"Dieser starb am 25. September, als er - abgelenkt von seinem Blackberry - nicht auf die Verkehrslage achtete und auf ein Fahrzeug auffuhr, dass Straßenkennzeichnungen erneuerte."
http://dasdass.de/
 
Wer beim Autofahren sein Handy nicht weggesteckt lassen kann ist selbst Schuld! Man sieht, das nicht alle soweit sind wie einige EU Länder!
 
@Edelasos: Selbst schuld ist immer so ne eingeschränkt richtige Sache. Was wenn ich ohne Handy unterwegs bin und mir der andere mit Handy in mich rein fährt und ich umkomme oder schwer verletzt bin ...
 
@klaus4040: dafür gibt es in den meisten ländern entsprechende gesetze da man offensichtlich dem straßenverkehr nicht aufmerksam teilgenommen hat. Dieses handy zusatzgesetzt ist eigentlich überflüssig. Natürlich ahst du in dem fall den schaden aber dementsprechend sollte der verursacher ja zur rechenschaft (durch strafe) gezogen werden.
 
@0711: Na super.. das nützt dem Opfer natürlich sehr viel. Wenn ich sehe wie viele rücksichtslose A.. oft im Straßenverkehr umherfahren, wundert es mich ehrlich gesagt das nich mehr passiert. Auch ich mußte schon auf's Bankett ausweichen weil so ein Trottel beim Telefonieren zum teil auf meiner Fahrbahnseite fuhr. Natürlich wieder so ein ach so wichtiger Anzugträger, zumindest halten sich anscheinend viele für wichtig sobald sie einen Anzug tragen. Ich finde es beschämend das leute zig tausende für ein Auto ausgeben und nich mal die paar Euro für eine Freisprechanlage übrig haben. Es wird Zeit das der Gesetzgeber die Integration einer Bluetoothschnittstelle hierfür in allen Autoradios zur Pflicht macht. Denn ein Autoradio hat fast jedes Fahrzeug, da ist der Aufwand zum tausch am geringsten.
 
@Sssnake: Natürlich bringt es dem opfer nicht wirklich viel aber so ist nun mal unser rechtssystem aufgebaut. Ich bin auch freund der todesstrafe wenn es um nachgewiesenen mord geht aber so läufts bei uns halt schlicht nicht..
 
Mobiltelefone gehören einfach nicht in das Auto.
 
@Menschenhasser: In Kofferraum?
 
@iPeople: Der Kofferraum ist ein teil des Autos.
 
@Menschenhasser: Ich vergaß, von Dir kommen ja immer nur hohle Phrasen. Wüsste nämlich kein Grund, warum man das Mobiltelefon nicht mit dem Auto transportieren sollte.
 
@iPeople:

danke Jungs, es reicht, ihr habt euer Pensum für die dümmsten Antworten JETZT verbraucht. Kauft euch ein "A" für Arbeiten und trollt hier nicht rum.
 
@b0a: Das Pensum hätte noch für mindestens weitere 10 Mio dumme Antworten gereicht, wenn Du nicht dazwischen gefunkt und den Großteil aufgebraucht hättest.
 
@iPeople: Wenigsten mag ich keine toten Kinder auf der Straße weil wieder ein idiot am Steuer telefoniert hat. Was spricht eigentlich dagegen für ein komplettes Mobiltelefon Verbot in Autos?
 
@Menschenhasser: Es spricht dagegen, dass, wenn ich zur Arbeit fahre, dass Ding ja mitnehmen muss, um es auf Arbeit zu nutzen. Wenn ich es nicht im Auto mitnehmen darf, brauche ich 2.
 
@iPeople: Einfach ein 2. Telefon auf dem Arbeitsplatz lagern.
 
@Menschenhasser: Und ein 3. bei Kumpels, ein 4. bei den Eltern. Ich seh schon, Du hast gründlich darüber nachgedacht. BTW, ich habe 4 Einsatzstellen, wären schon 4 Geräte nur für Arbeit.
 
@iPeople: Solange die Menschen nicht fähig sind das Telefonieren am Steuer zu unterlassen finde ich das i.O. Es würden viele Menschen leben.
 
@Menschenhasser: "Die Menschen" - gut, dass wir nicht pauschalisieren.
 
@Menschenhasser: ihr rafft auch wirklich gar nix, oder? Is Euch aufgefallen, das hier nur von Blackberrys die Rede ist, die in dieser Region schlecht geredet und verboten werden sollen, weil Sie von den Machthabern nicht abgehört werden können? Wenn ein Verbot von Blackberrys Leben retten kann, wer könnte dann gegen ein Verbot sein. Die Herren Diktatoren haben Angst, viellleicht bereitet schon jemand die nächste Revolution vor...
 
@Menschenhasser: Und ich geh noch einen Schritt weiter:
Menschen gehören nicht ins Auto!!!-:)
 
@hmm: Jo würde viele Menschen am leben lassen.
 
@Menschenhasser: Achja? Und was ist mit Essen, trinken und Rauchen?
 
@Loso8306: Essen trinken und Rauchen sind momente die einen nicht ablenken sondern ganz intuitiv passieren. Ein Telefogespräch lenkt aber aber ab weil man sich aufs Gespräch konzentriert und über längere Zeit eine ganze Hand opfert sofern man keine Freissprechdingens hat. Aber du hällst ein Butterbrot, eine Zigarette oder eine Dose Cola so lange am Ohr wie ein Gespräch dauert.
 
@knuprecht: Das ist so nicht ganz richtig ... das Telefonieren lenkt nicht deshalb ab, weil man das Teil am Ohr hält, sondern weil man sich (auch) auf das Gespräch konzentrieren muss. Man ist grundsätzlich abgelenkt, wenn man etwas anderes macht, als auf die Straße zu achten. Von daher dann lieber richtig: Nichts essen, trinken, telefonieren, am Radio rumspielen, etc. Eigentlich müsste man dann auch Unterhaltungen verbieten, weil auch diese ablenken. von daher ist das Handy-am-Ohr-Verbot sicherlich ein richtiger Schritt ... aber nicht komplett druchdacht ... dann würde man dies nämlich eher komplett verbieten ...
 
@JoePhi: richtig, Navis geben auch immer die Warnung aus, dass man sie nur im Stand bedienen soll, es hält sich nur keiner dran. -> verbieten.
 
@LaberLu: Du hast es nicht wirklich verstanden, was ich sagen wollte, nicht wahr? Also nochmal langsam: Wenn man wirklich Sicherheit erzeugen will, dann müsste man so gut wie jede Aktivität im Auto verbieten. Da dies aber nicht geht, sind Dinge, wie 'Handy nicht ins Auto' oder 'ja, Handy weg, aber Rauchen erlaubt' einfach totaler Unsinn. Man sollte sich eben nur des Risikos bewusst sein ... und bestmöglich eben Dinge vermeiden. Und dazu gehört eben auch das Rauchen, trinken und am Navi rumspielen.
 
@knuprecht: Essen und trinken sind aber eigentlich auch nicht erlaubt...
 
@0711: Achso deswegen sind im Auto Dosenhalter verbaut?
 
@knuprecht: Man kann mit einem auto auch parken...auch können andere im auto sitzen. Essen und trinken (genauso wie lesen) lenken vom straßenverkehr ab, verhindern dass man möglichst immer beide hände am lenkrad hat (ohne dass es für die eigentlich fahrt erforderlich wäre) usw usf. Genau deshalb ist auch dieses "handygesetz" völlig unnütz, man müsste nur schon bestehende gesetze konsequent umsetzen
 
Ich telefoniere gerne im Auto, habe daher eine Freisprecheinrichtung. Kauft euch ebenfalls eine, ihr selbst, ich und der Rest wird es euch danken. SMS / Mail sollte man wirklich sein lassen.
 
@fraaay: selbst sms und mail muss man nicht sein lassen, da der trend bei neuen smartphone in richtung vorlesen von eingehenden nachrichten und diktieren von nachrichten geht.
 
@fraaay: Aber selbst mit Freisprecheinrichtung wird man doch noch ganz schön abgelenkt durch das Telefonat. Immerhin unterhält man sich mit jemanden und derjenige kann nicht (wie der Beifahrer) sehen, ob es gerade ruhig auf der Straße ist oder ob der Fahrer sich besser auf die Straße und den Straßenverkehr konzentrieren sollte. Daher telefoniere ich nur beim Fahren per Freisprecheinrichtung, wenn die Verkehrssituation es erlaubt (z.B. relativ leere Autobahn). Sonst lieber auflegen, nächsten Parkplatz ansteuern und dann quatschen.
Sicherheit geht immer vor.
 
@fraaay: Oder einfach Siri nutzen!
 
@fraaay: Schlimm finde ich die ganzen Trulas, die sich immer im Auto unterhalten müssen, rechte Hand am Ohr und die linke zu lenken und schalten. So was ist einfach grob fahrlässig, und sollte nicht mit lächerlichen 40€ geahndet werden, sondern 150€ wie in NL oder sogar 400€ in Italien.
 
@fraaay: Neulich auf der Autobahn. Linke Spur 150km/h, Mitte und Rechts komplett frei. Fährt da eine BMW Fahrerin, ich schieb mich auf der Mittelspur mal auf gleiche Augenhöhe und was seh ich da? Isst die Nebenher einen Obstbecher und legt den dann weg um zum Handy zu greifen und zeiht leicht nach rechts.In dem Augenblick wünschte ich mir einen Bulldozer um die Alte samt BMW Platt zu machen. Alter, wenn schon so nen Scheiß dann bitte auf der Rechten Spur, war ja alles frei -.-
 
@pandamir: hmmm ohne jetzt einen auf besserwisserischer verkehrspozilist machen zu wollen, aber wenn rechts alles frei ist, was zur hölle hast du auf der linken spur zu suchen (schließlich hat sie dich auf die mittelspur "vertrieben")?! dir ist schon klar, dass in deutschland allgemein das rechtsfahrgebot gilt und auch auf autobahnen, die linken spuren nur zum überholen gedacht sind und nicht zu dauerbenutzung? so und jetzt darfst du :P
 
@Morc: Ich glaube du hast nicht richtig verstanden. Der BMW WAR bereits links und nicht in der Mitte oder rechts. Da man in Deutschland niemals rechts überholen darf hatte er keine Chance. Was man machen darf ist ein bis zwei mal die Lichthupe und die normale Hupe benutzen. Alternative: rechts auf gleiche Höhe ziehen und hoffen das der BMW langsamer wird. Somit hat man nicht rechts überholt sondern ist daran vorbei gefahren. So wird es von der Polizei ausgelegt und angewendet.
 
@Tsherno: man darf in Deutschland rechts überholen. Es hängt von der Geschwindigkeit ab. Ich glaub auf Autobahnen darfst du bis 60 kmh rechts überholen. Da gibt es Sonderfälle in denen das erlaubt ist.
 
@Morc: Genau, in Deutschland gilt das Rechtsfahrgebot und demzufolge hat "pandamir" auch alles richtig gemacht! Nur die komische Tussy im BMW hätte sofort nach rechts ziehen müssen, als "pandamir" angefahren kam und das hat diese ... aber nicht gemacht.
 
@Morc: Sieht Tsherno, LoD14 und seaman :) Die war links und ich bin auf der Mittelspur bis auf ihre Höhe gefahren. Rechts war natürlich alles frei, hätte ich auch da machen können. Aber die Aussage mit dem Bulldozer bleibt bestehen ;)
 
@pandamir: ahhhhja, da hab ich wohl irgendwie die falsche brille aufgehabt, dann is jetzt ne entschuldigung fällig: sorry ^^ @lod14: richtig, aber man darf auch auf autobahnen rechts mit mehr als 60 km/h überholen - vorraussetzung ist, dass 2 autobahnen paralallel verlaufen, wo man von einer auf die andere wechseln und wieder zurück wechseln kann (glaub kirchheimer/hattenbacher dreieck etc geht das nen paar kilometer lang)
 
@fraaay: Aber nicht vergessen: rechne stets mit der Dummheit von anderen. Einer der gerade telefoniert und abgelenkt ist kann dich immer noch anfahren...Grundsätzlich hast du aber absolut recht!
 
Die konnten bestimmt nicht auf Ihre mails mit Terminen usw. zugreifen und blieben darum einfach mal zuhause.
 
Klar ist es hier besser, aber genug Leute mit dem Handy am Ohr sehe ich immer noch. Kein Wunder, da man auch kaum Polizisten auf Streife sieht.
 
@MChief: Ich sehe auch noch täglich irgendwelche Idioten die am Steuer telefonieren. Leider ist die Strafe hierzulande immer noch viel zu gering und nicht abschreckend genug. Seltsamerweise sind es aber meistens Leute in dickeren Schlitten, die eigentlich ne Fernsprecheinrichtung haben sollten. Scheinbar sind die Fahrer aber zu blöd die einzustellen, oder das Geld hat für die Option nicht mehr gereicht.
 
@Manny75: Richtig die Strafen müssen viel höher ausfallen, beste Beispiele sind die Niederlande oder Italien.
 
@MChief: "da man auch kaum Polizisten auf Streife sieht." weil wir die alle eingespart haben ! Deswegen machen so langsam alle was sie wollen...
 
Was manche so für Zusammenhänge herstellen .... tzzz. Vielleicht lags ja auch an erhöhten Sonnenfleckenaktivitäten oder das im selben Zeitraum eine bestimmmte Sorte Pizza vermehrt gegessen wurde.
 
Ich kann dazu nur sagen: 'selbst schuld', wenn man sich von Mobiltelefonen am Steuer ablenken lässt, meinet wegen könnten die Strafen fürs Telefonieren am Steuer/Fahrrad noch erhöht werden, dann würde ich es vielleicht gar nicht mehr sehen. Schwachsinnig finde ich nur, dass man nicht nur anhalten sondern auch den Motor abstellen sowie den Zündschlüssel entfernen muss wenn man telefonieren will.
 
@tapo: Schwachsinn finde ich, dass es überhaupt ein Gesetz geben muss, weil einige Menschen einfach kein Verantwortungsbewusstsein hat.
 
@iPeople: manche glauben nur, dass denen nichts passieren könne und dafür passt diese Gesetzgebung dann ganz gut.
 
@tapo: Ja, sicher. Es sind aber auch dann meist die selben Idioten, die sich über zu viel Regulierung beschweren
 
@iPeople: ich beschwere mich über zuviel Regulierung und telefoniere/message nicht am Steuer ;)
 
@tapo: Ich rede auch nicht von Dir oder mir.
 
Hier gibt es zwar Gesetze die das verbieten. Aber mal ehrlich... Wirklich viele schreckt das nicht ab.
 
@LoD14: Traurig, dass es um Abschreckung gehen muss. So ein BT-Headset kostet nun wirklich nicht die Welt.
 
@LoD14: Das stimmt. Hier sehe ich alleine auf meiner relativ kurzen Fahrt zur Arbeit mindestens 2-3 Leute am Tag mit Handy am Ohr. Schlimm vor allem für diejenigen, die durch solche Leute verletzt/getötet werden...
 
@Runaway-Fan: es ist ja nicht nur das. es nervt auch ungemein, weil diese trottel dann nicht in der lage sind, zu schalten und im zweiten gang durch ort schleichen oder im dritten gang mi 60-70 über die landstraße. bzw an kreuzungen nicht um die ecke kommen, weil lenken, schalten und telefonieren die meisten leute hoffnungslos überfordert.
 
Besser als jede Verkehrsstudie von irgendeinem in Auftrag gebenden Institut, das Mäuse in Autos steckt und bei Unfällen durch fingierte Telefongespräche sterben lässt, weil man die Aufmerksamkeitsrate beobachten will. /Ironie
 
Handy/Smartphone lenken ab, egal ob mit oder ohne FSE ! Aber Rauchen am Steuer ebenso. Möchte nicht wissen, wie viele Unfälle das verursacht pro Jahr, auch durch Nebeneffekte wie "Blindflug" bei Gegenlicht durch zugedreckte Scheiben, heruntergefallene Kippen etc...
 
@pubsfried: Und Autoradios, Beifahrer und überhaupt, sollte der Mensch noch allein das Fahzeug führen dürfen?
 
@iPeople: nö ! Aber keine Sorge, Google arbeitet schon dran am automatischen Transportsystem. :-)
 
@pubsfried: Die wahnsinnige Gefährlichkeit des Rauchens am Steuer wird von ausgewiesenen Nichtrauchern immer vollkommen überbewertet. Wenn nicht grad die Karre so dämlich konstruiert ist, dass sich der Aschenbecher an einer vollkommen ungünstigen Stelle befindet, ist ein "normaler" erfahrener Durchschnittsraucher da mitnichten abgelenkt. Und schalten etc. klappt mit Kippe genausogut wie ohne. Es gibt natürlich diese Situationen mit runtergefallener Kippe oder so (denke ich mal), aber das ist nicht der tägliche Standard, ich hab's jedenfalls in 25 Jahren Fahrpraxis bis jetzt nicht ein einziges Mal gehabt. Aber das wirst du mir eh nicht glauben.
 
@DON666: glaube ich dir ja alles, is ja ok ! aber tödliche Unfälle haben die meisten auch nur einmal im Leben...
 
Ich sehe auch immer wi(e)der Leute im Auto mit dem Handy rummachen.
Wen man bedenkt das es dafür mitlerweile Punkte in FL gibt ganz schön mutig.
Vom verlusst der Kasko usw mal abgesehen...
Handy an steuer ist verboten
Rauchen im Fahrzeug vor allem wenn Kinder an mitfahren sollte mit auf die Liste !
 
http://redegefahr.com/2011/03/05/der-grund-warum-gott-ihnen-kamele-gab-etihad-airways/
 
Die Blackberrys sind also an ALLEM schuld! (ironie off, sonst minust man mich wieder nieder)
 
@hasslinger: http://tinyurl.com/3he7zaa diesen Zusammenhang verstehe ich nicht!
 
@pope: jösas, meine L-Taste hat einmal ausgesetzt - hab mich grad gefragt, was die Seite soll xDD
 
Siri ist die Lösung!
 
Nachrichten vom netten Diktator um die Ecke, ich lach mich tot. Wären Blackberries nicht verschlüsselt, dann gäbs diese Meldung nicht. Ganz billige Hetze, aber scheinbar gibts genug Leute die drauf reinfallen und glauben, es ginge hier um die Verkehrssicherheit :-)
 
Autos haben bei Privatpersonen eh nichts zu suchen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

BlackBerry DTEK50 im Preisvergleich

Weiterführende Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles