Japaner berechnet Pi auf 10 Billionen Stellen

Ein japanischer Programmierer, der unter dem Nickname "JA0HXV" auftritt, will einen neuen Rekord bei der Berechnung der Kreiszahl Pi aufgestellt haben. Seinen Angaben zufolge, sei es ihm gelungen, ihren Wert auf 10 Billionen Nachkommastellen genau ... mehr... Pi Pi

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wie genau berechnet man die Nachkommastellen von PI? Gibt es da eine Formel für?
 
@lordfritte: http://de.wikipedia.org/wiki/Kreiszahl#Moderne_N.C3.A4herungsrechnung_und_Bestimmung

Davon ab Chuck Norris macht das jeden Morgen beim Zähneputzen um sein Gehirn auf Touren zu bringen ...
 
@lordfritte: Ja eine Näherungsformel. Man kann Pi niemals perfekt berechnen, da sie transzedent ist. Das heißt sie hat nie eine sich wiederholende Periode. Näherungsansätze gibt es viele. Schau Dir mal die Wiki zur Zahl Pi an. Ist recht interessant.
 
@rootie: "Das heißt sie hat nie eine sich wiederholende Periode" wie willst du das wissen? hast du bis zur LETZTEN Stelle gerechnet? ;-)
 
@Stefan_der_held: In der Mathematik rechnet man nicht stupide vor sich hin. Man führt einen widerspruchslosen Beweis und gut ist. Für immer. Das wurde bei pi und e bereits mehrmals auf verschiedenen Wegen gemacht.
 
@Stefan_der_held: Man muss nicht zur letzten Stelle rechnen (die Pi nicht hat). Das ist genauso wie y=1/x x nie 0 werden kann sondern sich unendlich lang an 0 annähert.
 
@Stefan_der_held: Nein aber es ist mathematisch bewiesen, dass es so ist :) Das ganze nennt sich Transzendenz.
 
@Stefan_der_held: "wie willst du das wissen? hast du bis zur LETZTEN Stelle gerechnet?"

Pi ist irrational. Jede irrationale Zahl hat eine unendliche, nichtperiodische Dezimaldarstellung (das ist Schulstoff der Mittelstufe).
Dass Pi irrational ist, wurde vor ca 250 Jahren von dem Mathematiker Lambert bewiesen. wikipedia ist dein Freund (wikipedia->"Kreiszahl")
 
Stellt sich nur noch die Frage, was diese Berechnung in der Praxis bringen soll!?
 
@ctl: Er kann zumindest jetzt von sich behaupten die längste zu haben ;)
 
@ctl: einen runderen kreis ;) Nein wenn ich richtig annehme, ist dies notwendig z.b. bei der astronomie, um bestimmte sachen möglichst genau zu berechnen.
 
@xerex.exe: Ok, Weltraumforschung ist ein Argument.
 
@ctl: aber selbst in der weltraumforschung sind 1mio stellen vermutlich arg viel. auch im weltraum hast du unvorhergesehene eiflüsse, wie sonnenwinde, massenanziehungskräfte, feine staub wolken usw... die du vorher evtl. garnicht kennen kannst. es muss im weltenraum sowieso immer nachkorrigiert werden, bei der fortbewegung, aber auch bei der berechnung.
 
@ctl: Nicht viel, höchstens zur Performance- und Leistungsmessungen für Computersysteme. Pi ist schon so weit berechnet worden, dass die Abweichungen - selbst auf Größenordnungen des Weltalls angewandt - nicht mal mehr ins Gewicht fallen.
 
@Corleone: Das würde ja bedeuten, dass du den Umfang des Weltalls kennst. ;)
 
@ctl: du nicht :) ? ausdehnung = 78 mrd lj (http://de.wikipedia.org/wiki/Universum).

demnach wäre der umfang ca. 245,04422698000383 mrd lj :)

auch mit pi berechnet ;)
 
@mephistolino: Und was verbirgt sich im 79 mrd lj?
 
@ctl: was hat deine frage mit meiner antwort oder pi zu tun? :)

oder gehts hier auf einmal um die philosophische betrachtung der (un)endlichkeit des raums, dessen ausdehnung und was sich wohl ausserhalb der expansionsgrenze des raums befindet?

wobei die grenze nicht mal eine ist, aufgrund ebenjener expansion? :)
 
@mephistolino: Warum philosophisch? Ich hatte eigentlich eine wissenschaftliche Antwort von dir erwartet, zumal man das von dir erwarten kann! Mach mich stolz!
 
@ctl: nun, dann würde ich sagen: 42
 
@mephistolino: Ok, Aufgabe gelöst. Nächste Aufgabe: Wo fängt Klugscheisserei an und wo hört sie auf?
 
@ctl: Da das Ergebnis sehr leicht überprüft werden kann hat man damit einen guten Maßstab, die Geschwindigkeit von Systemen einzuschätzen und natürlich um zu testen, ob sich das System richtig rechnet (weswegen jeder neue Supercomputer erstmal PI berechnen darf, bevor er auf ernsthafte Sachen losgelassen wird)
 
@ctl: Der praktische Nutzen ist gleich null. Die Genauigkeit der Zahl Pi von 12 Stellen nach dem Komma reicht schon aus, um Meter genaue Berechnungen innerhalb unseres Sonnensystems anzustellen. Die genaue Berechnung von Pi ist von rein theoretischem Interesse. Mathematiker sind in dem Dilemma gefangen, nicht einfach behaupten zu dürfen, Pi sei irrational (EDIT: oder transzendent?). Obwohl es jeder weiß, kann es nicht bewiesen werden, dass Pi unendlich viele unregelmäßige Nachkommastellen hat. Deshalb berechnet man Pi weiter, um ein Muster in der Zahl zu finden (was ein Gegenbeweis zur Irrationalität wäre) oder Pi einfach immer weiter zu berechnen (was die Annahme der Irrationalität aufrecht erhält). Unser Physik-Dozent ging sogar einen Schritt weiter: Die Gesamtheit aller Nachkommastellen von Pi enthält jede mögliche Zahlenkombination, die einem jeden Menschen je begegnet ist, begegnen wird, er sich ausdenkt oder nicht (ganz einfach, weil es so viele sind). So lässt sich, so seine Behauptung, unter anderem der komplette Bibeltext (und sicher meinte er auch damit den eines jeden anderen Buches) in Zahlen kodiert wiederfinden. Eine etwas fantastische Behauptung, jedoch ist diese unwiderlegbar, weil man den Gegenbeweis nicht antreten kann, da man eben noch nicht alle Stellen von Pi kennt. Will man staunen, sucht man allein in den ersten Million Stellen von Pi seine Telefonnummer. Man wird sie mit Sicherheit mehrmals finden, und die der meisten Freunde auch.
 
@Der_da: Metergenaue Berechnungen sind aber nicht genug. Ich möchte gerne vorher wissen, wo genau ich keine Kartoffeln mehr ernten kann, wenn son Meteor bei mir auffem Acker einschlägt. Das will die Versicherung bestimmt auch wissen.
 
@wuddih: Praktisch denken, Särge schenken:D:D:D:D Schöner Kommentar^^
 
@Der_da: Meinst du, PI wird nur zur Berechnung des Kreises benutzt? PI spielt zusammen mit Primzahlen eine sehr sehr große Rolle in kryptographischen Algorithmen....
 
@Der_da: das nenne ich mal verständlich erklärt, Danke!
 
@Der_da: sucht man allein in den ersten Million Stellen von Pi seine Telefonnummer. Man wird sie mit Sicherheit mehrmals finden,

Das heißt sie hat nie eine sich wiederholende Periode.

Was denn nun?
 
@Nixwiss: das sich ein paar stellen wiederholen ist richtig aber es ist keine feste wiederholung wie zB "am ende" steht immer 0465 0465 0465 ...
 
@Der_da: Die Aussage deines Physik-Dozenten klingt mir stark nach eine Variante des Infinite-Monkey-Theorems.
 
@Der_da: Die Behauptung ist nicht fantastisch, sondern wahr. Wenn Pi unendlich viele Stellen nach dem Komma besitzt, und diese komplett zufällig über 10 Ziffern verteilt sind, dann *muss* irgendwann jeder x-beliebige Text in einer x-beliebigen Kodierung auftauchen. ( Infinite-Monkey-Theorem, Wikipedia) Btw. Thx für die Minus-Votings aus bildungsfernen Schichten hier.
 
@Corleone: Hab dir zwar kein Minus gegeben, finds aber lustig, andere als bildungsfern zu betiteln, wenn man selber nur unwissen verbreitet....aber hast schon recht - pi stellen sind total nutzlos, praxisfern und nur zur kreisberechnung in der schule! und dass das finden von pi stellen hoch dotiert ist, ist auch völlig egal -- ...ich liebe scheunenklappen, die machen das leben einfacher!
 
@slashi: Jetzt bin ich mal gespannt...
 
@Corleone: guckste re:11 --> kryptografie ist das zauberwort...z.b. haut das pentagon recht hohe dotierungen für stelle-x raus....
 
@slashi: Wow. Ich habe ich habe die Kryptografie vergessen. Damit verbreite ich eindeutig Unwissen. Omg... -.-*
 
@Corleone:naja, da es bei so vielen stellen hinterm komma ausschließlich bei pi um die kryptografie geht, haste 100% vergessen...und ich werde mal deine antwort auf ctls frage posten: "was für ein praktischen nutzen hat es" "Nicht viel, höchstens zur Performance- und Leistungsmessungen für Computersysteme. Pi ist schon so weit berechnet worden, dass die Abweichungen - selbst auf Größenordnungen des Weltalls angewandt - nicht mal mehr ins Gewicht fallen." ... zeugt für mich, dass du keine ahnung hast, wofür man pi praktisch benutzen kann..aber wen interessiert schon das militär -- ist ja nen kleiner wirtschaftszweig... in meinem test wärste damit vollkommen durchgefallen.... q.e.d.
 
@slashi: " zeugt für mich, dass du keine ahnung hast, wofür man pi praktisch benutzen kann.." Lol. Eigentlich zeugt das von gar nix, außer, dass du ein Kind bist, das anscheinend unbedingt recht haben will. Hier dein Fisch ><(((*>
 
@Corleone: wenne meinst, ich lass dir dein glauben....btw...die größte unschärfe bei der berechnung zur ausbreitung des universums ist nicht pi...
 
@Der_da: "Pi sei irrational (EDIT: oder transzendent?). Obwohl es jeder weiß, kann es nicht bewiesen werden,"

Dass Pi irrational ist, wurde vor ca 250 Jahren von Lambert bewiesen, was man auch bei wikipedia hätte nachlesen können (->"Kreiszahl")

Erstmal:

- Rationale Zahlen sind die, die als gewöhnlicher Bruch (Verhältnis zweier ganzer Zahlen) darstellbar sind.
- Irrationale Zahlen sind die, die nicht als gewöhnlicher Bruch darstellbar sind.

@Der_da: "Obwohl es jeder weiß, kann es nicht bewiesen werden, dass Pi unendlich viele unregelmäßige Nachkommastellen hat."

In der sechsten(!!!) Klasse lernt man: Jede rationale Zahl hat im Dezimalsysstem entweder eine abbrechende (endliche) Darstellung, oder die Dezimaldarstellung ist ab irgendeiner Stelle periodisch (und umgekehrt stellt jede solche Dezimalzahl eine rationale Zahl dar).

Hieraus folgt: Wenn eine Zahl irrational ist, dann hat sie eine unendliche, nichtperiodische Dezimaldarstellung.

Wenn also von einer Zahl bewiesen ist, dass sie irrational ist, dann weiß man automatisch auch, dass sie eine unendliche nicht-periodische Dezimaldarstellung hat. Das weiß man dann, ohne auch nur eine einzige Nachkommastelle berechnen zu müssen.

Man schließt also von der Irrationalität auf die Nachkommastellen. Kein Mensch zählt Ziffern.

Vor ca 250 Jahre hat der Mathematiker Lambert bewiesen, dass Pi irrational ist, daher weiß man, dass Pi sich im Dezimalsystem mit unendlich vielen nicht-periodischen Nachkommastellen schreibt.
 
@PerryMason: Gut, dass du nach fünf Tagen der Forschung endlich Wikipedia gefunden hast. Naja, am sechsten(!!!) Tag wäre es wohl zu spät gewesen.
 
@Der_da: "@PerryMason: Gut, dass du nach fünf Tagen der Forschung endlich Wikipedia gefunden hast. Naja, am sechsten(!!!) Tag wäre es wohl zu spät gewesen."

Ich hab mich gestern erst in diesem Forum registriert (auch hier hast wieder phantasiert, statt erstmal (in meinem Profil) nachzuschauen). Im übrgigen bin ich Mathematiker und muss für sowas Einfaches nicht erst forschen.

Aber vielleicht hast DU jetzt gelernt, dass es klug ist, erstmal nachzuschlagen statt über was zu phantasieren, wovon man nichts versteht. RTFM gilt im übertragenen Sinne auch für mathematische Themen.
 
@ctl: denke es geht um zwei Dinge hierbei: 1. Kreise mit sehr großem Umfang noch genauer zu berechnen und 2. herauszufinden ("Forscherdrang") ob PI wirklich keine wiederholende Periode hat :-)
 
@Stefan_der_held: "herauszufinden ("Forscherdrang") ob PI wirklich keine wiederholende Periode hat :-)

Da gibt es nichts mehr herauszufinden. Pi ist irrational. Jede irrationale Zahl hat eine unendliche, nichtperiodische Dezimaldarstellung (das ist Schulstoff der Mittelstufe). Dass Pi irrational ist, wurde vor ca 250 Jahren von dem Mathematiker Lambert bewiesen. Vielleicht führt dich dein Forscherdrang mal nach wikipedia, da steht das nämlich. (wikipedia->"Kreiszahl")
 
ich kann bis 10 zählen und lebe auch noch.
 
@PCLinuxOS: Ja, aber es reicht anscheinend nur für Linux dann :-D
 
@Ariat: Stimmt für Windows reicht schon 3
 
@HatzlHotzl: Deswegen haben Windowsnutzer auch mehr Zeit, brauchen weniger frickeln
 
@HatzlHotzl: Dann machts win ja besser: pi=3 ^^
 
@HatzlHotzl: 10 ist kleiner als 3. (Alter Informatikerwitz *g*)
 
@TiKu: Hab mich grad echt vom Hocker gerissen. Aber stimmt schon, Humor kann man von einem Informatiker nicht erwarten, da dessen typische soziale Kompetenz unter dem Meeresspiegel liegt.
 
@HatzlHotzl: also für mich reicht es von 0 bis 1 zu zählen.
 
@Balder: es gibt 10 Arten von Menschen, diejenigen die das duale System können und diejenigen die es nicht können :D
 
@snowhill: es heißt binär ;)
 
@HatzlHotzl: 7 ... bald 8 ... früher musste man noch bis 95 zählen können (und 3 dazuaddieren)
 
@PCLinuxOS:
Was zum Teufel ist Linux? Irgendwo hab ich den Begriff schon mal gehört... Muß irgend etwas mit irgendeiner gar "wönzigen" Minderheit zu tun haben, stimmts?
 
@jüki: So winzig ist sie garnicht. Ich würde sogar so weit gehen zu behaupten, dass es mehr Geräte mit Linux gibt als es Windows Geräte gibt. Einzig im PC Bereich ist Linux in der Minderheit.
 
@Kn3cHt: wahrscheinlich läuft sein datsch-händy mit linux, nur er weiss es nicht... oder sein navi, sein fernseher, oder sein provider nutzt linux... die leute sind zu kurzsichtig und medienverseucht das sie sich gar nicht mehr vorstellen können allein zu denken.. so ist das.
 
@Kn3cHt: Von mir ais kann sogar meine Schuhputzmaschine mit Linjux laufen - das interessiert mich absolut nicht.
Wenn mich ein betriebssystem interessieren soll, muß ich es bewußt nutzen.
Wie zum Beispiel auf dem PC!
 
also mir reicht Pi mal Daumen
 
@Bengurion: Oder Pi(raten) ^^
 
@wolle_berlin: sorry, aber dieses Wortspiel ist out.
 
Weitere Nachrichten zum Thema: BlueGene/P berechnete Pi² auf 60 Billionen Stellen - - - wieso sind dann 10 Billionen so erwähnenswert, wenn man schon viel weiter is? edit) sehe grade da geht es um Pi² - allerdings steht im letsten Absatz, dass man auch Pi mit ähnlich vielen Stellen berchnet hätte.
 
@monte: Wenn Amerikaner von einer Billionen sprechen meinen sie eine Milliarde und wenn wir von einer Billionen sprechen sind das 1000 Milliarden.
 
Kann man das noch mit float berechnen oder brauch man da schon double?
 
@Wohlstandsmüll: 64 Bit Double
 
@Der_da: 64 Bit Double reicht für 16 Nachkommastellen.
 
@Wohlstandsmüll: Es gibt in keiner Standardprogrammiersprache eine Variable, die auch nur annaehernd groß genug ist um eine solche Zahl zu verarbeiten.
 
"da jeweils nur noch geprüft werden muss, ob die gefundenen Ziffern in das Schema passen" ... Moment mal, es gibt doch kein Schema für die Zahl Pi. Oder sind hier bereits von anderen Computern berechnete Stellen gemeint?
 
@Der_da: das schöne an der deutschen sprache ist es, dass es für ein wort viele definitionen gibt: http://de.wikipedia.org/wiki/Schema_%28algebraische_Geometrie%29
 
Wer rechnet das eigentlich nach? Sonst kann man sich ja auch ne Zufallszahl generieren
 
Ich habs grad mal im Kopf nachgerechnet, die 10 billionste und eins ist eine 3.
 
@dodnet: ja stimmt, ich habs gleiche rausbekommen
 
@dodnet: uff, und ich dachte schon, niemand würde das Ergebnis nachprüfen. Stellt euch vor, der hätte sich verrechnet. Die Welt wär untergegangen... ;-)
 
@hcs: Das passiert doch erst nächstes Jahr :-)
 
Irgend ein Hobby braucht der Mensch. Höchstens interessant was die Leistungsfähigkeit des Rechners angeht, aber meiner Meinung nach völlig für den (...) denn wer soll das nachrechnen und dann vergleichen?
 
Pi ist 3... Alles andere ist Hexerei. Die Nachkommastellen sollten ausgedruckt und verbrannt werden!
 
ich kann 'ne steinaxt in minecraft herstellen
 
Allerdings sollte man "Allerdings" allerdings nicht dreimal in einem Beitrag nutzen.
 
@Adorno: Allerdings fallen die Füllwörter beim Überfliegen nicht so auf. ;)
 
@heresy: Allerdings!
 
wer die Zahl noch nicht kennt, ich schreib sie hier mal auf
3.141592654 45323563474577465867897598679698698775969789867897999995856675545435435435798745489675345785435678534537545378345575345485453486753468753486734867867435486735448673543587684537486743543251313486945345453424534455343578754347845348674345273867867867684534687435867656453786534867534873548643578678648743552312325457865453465378654534658764534684534687543687453353465878876778678687686768765878867868574545378678676878/6786767454343545465486789673545345678676877868787312314564535645678578767875645347867655687...wer will kann weitermachen
 
@bigprice:
Ab der 11.Stelle ist es falsch, es fängt an mit 3.1415926535, steht schon im Tafelwerk für Schüler, der Rest sind bei dir Zufallsziffern.
Ich schreibe es mal korrekt für die 100.000 Stellen, die 100.000.000 liefere ich hier nach.
 
Was ist 2 mal Pi? Genau! PiPi... und genau das mach ich jetzt auf dem Klo :P
 
Und was bringt der Scheiß?
 
Huldigt ihn! Überhäuft ihn mit Keksen! :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles