Google wird "Buzz" in Kürze offiziell einstellen

Die Entwickler des US-amerikanischen Internetkonzerns Google werden das im Februar des vergangenen Jahres gestartete Social Network namens Buzz neben diversen weiteren Produkten in absehbarer Zeit schließen. mehr... Google, Logo, Suchmaschine Bildquelle: Google Google, Logo, Suchmaschine Google, Logo, Suchmaschine Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
war absehbar.
 
Besser! Wenn man sieht wie viele Dienste von Google unfertig, Fehlerhaft, falsch übersetzt oder einfach seit 3 Jahren Beta sind ist dieser Schritt sehr Klug! Google sollte sich mehr aufs Kerngeschäft Konzentrieren
 
@Edelasos: nimmst mir fast die Worte aus dem Munde. Google versucht so mit ziemlich allen mitzuziehen, dabei könnten die sich doch mehr auf Ihre populären Produkte konzentrieren,
 
@Edelasos: Für Unternehmen ist es immer wichtig, verschiedene Standbeine zu haben und nicht nur von einer Sache abhängig zu sein. Gerade bei Internetdiensten kann man doch sehen, wie schnell die im Boden versinken können.
 
ich verstehe den ansatz von google! die können sichs leisten was auf den markt zu werfen und zu sehen -> klappts oder klappts nich!!! mein erstes android 1.3 war auch ein kack os und konnte nicht annähernd mit windows mobile (keine ahnung wo apple da stand zu dem zeitpunkt) mithalten... und jetzt!? siehe, manchmal klappts eben gut!
 
@JesusFreak: ...nur daß android weiterentwickelt worden ist, während buzz, orkut und was weiß ich nicht weiterentwickelt, sondern eingestellt werden, obgleich einige funktionen von orkut in g+ übernommen hätten werden können.
 
@augenschnitzer: ich kann leider nur von meinem Kreis ausgehen,... vom Rest der Welt weiß ichs nicht: Android wurde aber erst gekauft und dann besser! buzz wurde nie genutzt,... genau die g+ nie an höchster Beliebtheit in meinen kreisen strahlt (einfach aus Gewohnheit, evtl. zu spät!)...
 
@Virtuoso: Ja, aber Google hat nun einmal nur 2 und das ist die Suchmaschine und Android. Die meisten anderen Dienste sind entweder nur halbwegs erfolgreich, oder sind nischenprodukte die nicht ausreichend Entwickelt werden.
 
@Edelasos: Naja mir fallen hier sehr gute und gut funktionierende Produkte ein. Earth, Analytics, Adwords, Chrome, Maps, Youtube, StreetView, Gmail, Picasa, Docs, Blogger, Übersetzer und und und
 
@wertzuiop123: Das sind für dich Standbeine? Mit keinem Dienst den du genannt hast, kann Google überleben...das sind alles nur kleine Fische auch wenn sie Populär sind. Gmail, übersetzer, Docs, Blogger sind Dienste die viele Benutzer haben, aber nicht nr 1 sind. Das Sie schlecht sind will ich damit nicht sagen
 
@Edelasos: Standbeine sind es vielleicht nicht ganz, aber es sind alles Dienste von denen wir uns nicht so einfach trennen können, weil wir von vielen schlichtweg abhängig geworden sind. Das sind vielleicht keine finanziellen Rückhalte, aber einen großen Wert haben sie für google trotzdem.
 
@Edelasos:und du bist natürlich voll darüber im Bilde, was bei Google abgeht !? Man muss nicht überall Nr1 sein zum Überleben. Dann gäbe es keine Konkurrenz mehr !
 
@Edelasos: Also Adwords ist garantiert ein Standbein. Ist extrem weit verbreitet und bringt richtig Geld in Googles Kasse. Ohne Adwords würde Google kaum überleben. Im Übrigen ist Google mindetestens bei Youtube, Earth und Analytics die klare Nummer ein. Mittlerweile wahrscheinlich sogar auch bei Gmail.
 
Was ich ja mal richtig toll finden würde, wäre ein zentrales Portal, von dem man seine Googledienste im Blick hat: neue E-mails, baldige Termine, neue Android-Apps, G+-Updates.
Bisher sind mir die Dienste noch nicht homogen genug, man merkt teils noch deutlich, dass viele Dienste teils aus Übernahmen stammen.
 
@passtschon: so wie Microsoft es gerade macht? Also alle Dienste auf einem Portal ersichtlich? Wäre nett, sofern es nicht überfüllt ist.
 
@Edelasos: Genau so meine ich das - aber auf Google-Art, sprich selbst konfigurierbar. Ein Mix aus dem Dashboad, G+ und iGoogle vllt., nur moderner und nicht so überladen. :)
 
@passtschon: hast vollkommen recht mehr eine einheit sollte es werden es schaut alles so unterschiedlich aus :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Googles Aktienkurs in Euro

Google Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Google Galaxy Nexus im Preis-Check