MP3-Player machen die Nähe Fremder erträglicher

Die Nutzung von MP3-Playern zum Hören der eigenen Lieblingsmusik sorgt dafür, dass die Nähe fremder Menschen als weniger unangenehm empfunden wird. Das ist das Ergebnis britischer Wissenschaftler, die sich mit dem persönliche Raumempfinden befassen. mehr... Musik, Player, Kopfhörer, U-Bahn Musik, Player, Kopfhörer, U-Bahn

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die Technik der mitnehmbaren Lieblingsmusik, hat das Straßenbahnfahren für mich überhaupt erst möglich gemacht.
 
@rockCoach: mir ist morgens auf den weg zur arbeit mal der saft (akkuleistung) ausgegangen....... ohm man was hab ich mich erschrocken. was man morgens alles zu hören bekommt :) schlimmer ist es aber abends auf den weg nach hause ;)
 
@kieler: Kannste nicht abschalten? Wenn ich will, höre und sehe ich um mich rum nichts.
 
@iPeople: morgens muss ich doch erstmal aufwachen, da kann ich doch nicht schon wieder abschalten ;)
 
@kieler: Wieso aufwachen? Im Standby zur Arbeit;) rein instinktiv;)
 
@iPeople: Bei dem was man da so manchmal zu sehen hören und riechen bekommt, ist da schwer mit abschalten.
 
@Anns: Du misst doch nicht zuhören oder hinsehen. Oki, Gerüche sind was für sich;)
 
@iPeople: Schön für dich Dickfeller.
 
@Zero-11: Neidisch? Was ist so schwer daran, einfach alles um einen rum auszublenden?
 
@iPeople: Du bist nicht Ich hast aber gedacht das wäre bei allen Menschen gleich. Dein Nervensystem Filtert halt einfach mehr Eindrücke als meins. Somit bist du es gewöhnt weniger Eindrücke und somit Informationen verarbeiten zu müssen. Für Leute wie dich (die übrigens in großer Mehrzahl sind) gibt es Spiele wie Sudoku und Gehirnjogging und son Dreck damit der Apparat da oben nicht einrostet. Dünnhäutige (HSPs) sind es gewöhnt viele Informationen und Eindrücke verarbeiten zu müssen somit muss auch das Gehirn mehr verarbeiten (es trainiert sich selbst) der Nachteil ist aber die Starke Überreizung.
 
@Zero-11: Du sagst gerade selbst von dir, dass du krank bist. Informationen schnell bewerten können und ausblenden gehören genauso zu den normalen Funktionen eines Gehirnes wie etwas vergessen. Es hilft uns nicht verrückt zu werden. Wenn du das nicht kannst, mein Beileid. Aber ich frage mich, wieso iPeople schlecht bewertet wurde wenn er von Informationen ausblenden redet, ich mache es nämlich ganz genauso.
 
@LaberLu: Ich bin nicht krank, da könnte ich auch das Gegenteil behaupten z. B. das du abgestumpft bist. Ich habe mich über das Thema vollständig informiert und kenne auch die Vorteile einer solchen Sensitivität. Man braucht es nicht als Feind anzuerkennen sondern muss nur darum wissen.
 
@Zero-11: Ich sehe es nicht als negativ. Ich seh auch Autismus nicht als negativ. Trotzdem ist es eine Krankheit. "Krankheit ist die Störung der Funktion eines Organs, der Psyche oder des gesamten Organismus." Aber du kannst mit einer Minderheit auch solch eine Studie nicht infrage stellen. iPeople kann andere Reize ausblenden, ich kann es auch. Nur weil eine Minderheit es nicht kann, heißt es nicht, dass es unnatürlich ist. Autisten können keine Ironie verstehen, sollte man jetzt grundsätzlich auf jede Form der Ironie verzichten um diese Minderheit nicht zu benachteiligen?
 
@Zero-11: Komisch, Soduko ist mir zu blöd und Gehirnjogging mache ich auch nicht. meine Prioritäten liegen eher in CallofDuty und ähnliche Spiele. Mein letzter Aufmerksamkeitstest hat dabei trotzdem ergeben, dass ich überdurchschnittlich Infos verarbeiten kann (jobbedingter Test). Irgendwie ist Deine Analyse gerade in die Hose gegangen. man kann nämlich auch selektiv Infos verarbeiten, ohne Reizüberflutung. Und genau das kann jeder Mensch, und wenn nicht, man kann es trainieren.
 
@LaberLu: Der Vergleich hinkt ganz stark Ironie is nix greifbares.
 
@Zero-11: Beim Gesprächen in die Augen guckt, Kompliente machen... Es gibt viele Bereiche, in denen Autisten aus Sicht eines "Normalen" Defizite haben. Ironie war nur ein Beispiel.
 
@iPeople: Jobbedingt was na das ist ein anderes Gebiet da gehts eher um Kognitive Funktionen und mit welchem Stil der Betroffene am besten Arbeitet.
 
@LaberLu: Naja das ist ein Kompletter Ausschluss des Spektrums Überreizung heißt nicht das völlig was wegfällt sehe hier also keine Defizite.
 
@Zero-11: Ich leide nicht darunter, ich kann nur von dem berichten was ich gelesen habe. Aber für mich klang das schon nach einem Defizit, wenn man sich nicht mehr auf ein Gespräch konzentrieren kann weil der Straßenlärm zu laut ist o.ä.
 
@Zero-11: Du weißt doch gar nicht, was es für Tests sind. Wie willst Du das dann beurteilen?
 
@LaberLu: Das kann auch andere ursachen haben, zum Beispiel wenn man unter Akkustikstress leidet. Da stört jedes Nebengeräusch und das führt zu Konzentrationsschwäche, also genau andersrum der Fall, quasi.
 
@LaberLu: Ausblenden zu können "verstößt" gegen die allgemeine Doktrin, denn Werbung (und den ganzen anderen Mist im TV) sich reinzupfeifen ist gesellschaftlich anerkannt, das andere nicht. Solche Leute werden gerne in die Schublade der Exzentriker geschoben oder es wird gesagt, sie hielten sich "für was besseres". So einfach machen es sich die Leute. Komplett in keine Schublade passen Menschen, die einen wachen Verstand, einen hohen IQ (und evtl. sogar EQ) haben UND trotzdem hin- und herschalten können zwischen Vollaufmerksamkeit und Standby!
 
@kieler: Ist ganz einfach. Bevor du zur Arbeit gehst paar Flaschen Bier trinken.
 
@ephemunch: Gehoert man dann zu denen die stinken und auf die Baenke pissen
 
@-adrian-: Wieso sollte man stinken und auf Bänke pissen, wenn man Bier trinkt ?
 
@ephemunch: Keine Ahnung. Hab ich mal aus dem Zusammenhang zwischen morgens zur Arbeit fahren und morgens Biertrinken geschlossen
 
@ephemunch: da bräucht ich nen kasten...
 
@rockCoach: Wenn es eine Technik gegen unangenehme Gerüche, schmerzende Fäuste, Füße und Messer in der Magengrube, gegen hohe Ticketpreise und vollgepieselte Sitzbänke gäb, würd Straßen- und Ubahn-Nutzung vielleicht auch für mich möglich ^^
 
@lutschboy: Die Probleme gibs auf dem Land nicht. Da gibts keine Strassen oder U-Bahn
 
@-adrian-: Naja, auf dem Mond auch nicht...
 
@lutschboy: Mein Arbeitgeber erstattet da aber die Kosten nicht :P
 
@lutschboy: Boah, in welchem Kaff wohnst Du denn?
 
@iPeople: Nennt sich Berlin.
 
@Anns: Aha, und da ist das an der Tagesordnung? Wäre mir neu.
 
@iPeople: Gewallt in der Ubahn? Das ist defenitiv Tagesordnung. Vll. nicht immer mit Todesfolge, aber Tätlichkeiten gibt es täglich.
 
@Anns: Nicht nur Gewalt... Pipi auf Sitzbänken auch. Vermutlich sind deshalb auch soviele so gereizt, wenn ich den ganzen Tag in Fremdurin sitzen müßt würd ich auch Aggros kriegen.
 
@lutschboy: Ich hatte da einen schwachen tag... :P
 
@Anns: Aha, und nunja, ich fahre jeden Tag U-Bahn, auch nachts - ganz selten, dass ich dort Gewalt erlebe. Nur weil die Medien den einen oder anderen Fall hochpuschen, ist das noch lange keine Norm.
 
Was Forscher nicht alles erforschen. Das hätte ich den auch sagen können und ich bin keine Forscher :)
 
@kieler: Sagen kannst Du es sicherlich auch, nur leider nicht begründen. Das ist der Unterschied.
 
@kieler:

dafür kriegen die Heinos auch Geld
 
Dem stimm ich zu, da wird die Sbahn Fahrt erträglicher :D
 
Wenn ich Zeit hab, verzichte ich selbst mit Kopfhörern auf Busfahren und gehe lieber 30 Minuten zu Fuß als mir das Gruppenkuscheln anzutun.
 
@LoD14: nja,,, ich wohn in ner kleinstadt, da sitzen max. 10 leute in nem großen bus, schön viel platz um allen aus dem weg zu gehen... (kenne das aber auch mit viel zu vollen Bussen)^^
 
@Thomynator: wenn man wo ich studier den berg zur uni mit dem bus hochwill zur stoßzeit, dann brauch man gedult und im sommer wasserabweisende klamotten, wenn man oben nicht mit 3 schweißvarianten auf dem tshirt ankommen will. WENN man überhaupt in einen bus reinkommt XD
 
@LoD14: uaaah... ne, das muss wirklich nicht sein^^ =D
 
Also ich höre schon auch gerne Musik in der S-Bahn, trotzdem würde ich nicht sagen, dass es die Nähe anderer erträglicher macht bzw. irgendwie beeinflusst, sei es positiv oder negativ. Ich finde vielmehr es macht die Zeit in der S-Bahn allgemein erträglicher, da sie schneller vergeht :)
 
Hmm wäre noch interessant zu wissen ob mit einem Hörer im Ohr oder beiden, für meinen Teil will/muss ich noch hören was um mich herum geschieht.
 
@Gärtner John Neko: Ich vermute mit beiden. Das Ergebnis der Studie liegt meiner Meinung auch nicht an der Musik oder dem MP3-Player, sondern daran,d ass man die anderen Menschen nicht mehr hört. Genauso gut kann ich in 5 min ne Studie aus dem Hut zaubern, welche belegt, dass man bei geschlossenen Augen Fremde in der Nähe besser erträgt oder während man schläft ;)
 
Was hat das mit MP3-Plaxyern zu tun? Walkmans gibts seit 30 Jahren. Außerdem, was ist aus dieser Welt geworden? Autistische Individualisten, jeder für sich in seiner eigenen Welt? Diese Studie zeigt es deutlich. Geil find ich immer, eine Gruppe Jugendlicher, alle große Kopphöra auf und brülle sich gegenseitig Worte ins Gesicht. Früher hat man den Kopphöra einfach abgenommen.
 
@iPeople: Immerhin haben sie es MP3 Player genannt und nicht Ipod Touch
 
@-adrian-: Stimmt, ein Fauxpas;)
 
@iPeople: Ich find das lustig wenn man gegenüber mit Kopfhörern rumläuft. Macht einfach mal den Mund auf und zu. "waaaaaas?" Und dann wiederholt ihr die Bewegung nochmal :D
 
@LaberLu: LOL.
 
@iPeople: Obendrein fällt mir sehr auf, daß es mittlerweile einen Haufen Leute gibt, die scheinbar weder sich selbst noch die Stille ertragen können, und selbst dort, wo sie nicht vom Gequassel anderer aufgeregt werden, immer noch einen MP3-Player tragen müssen, z.B. bei einem Spaziergang in freier Landschaft.
 
@departure: Selbstgeißelung;) Ne im Ernst, ich habe das Gefühl, viele derer, die sich genervt fühlen, einfach weil Leute in der Nähe sind, sind einfach nur frustriert. Anders kann ich mir diese quasi versteckte aggression gar nicht erklären.
 
1. Absatz: "[...]die sich mit dem persönliche(n) Raumempfinden befassen."
 
Ich telefoniere meistens lieber oder hoffe einen Mitarbeiter zu treffen. Ganz ohne Konversation fühle ich mich einsam und langweile mich. Ja, kann eine Verhaltensstörung sein.
 
@JacksBauer: Ist bestimmt eine Form des ADHS
 
@-adrian-: Könnte sein, kann auch nicht lange still sitzen.
 
Ich hör lieber anderen Leuten zu und mach mich darüber lustig :D
 
@Kuli: Das geht auch mit Kopfhörern :D
 
@Kuli: Ich find es nich witzig dummen Smalltalk und Intelligenzunterandkratzern zuzuhören das nervt.
 
Die Jungs und Mädels haben doch automatisch mehr Platz im Bus da sie je nach Musikrichtung entweder seltsam zucken, headbangen oder laut mitsingen. Oder alles zusammen.
 
@jigsaw: schunkeln xD....hmw
 
natürlich ist es angenehmer da man "abgeschottet" ist von der aussenwelt, was bei der bevölkerungsdichte die wir haben (ich will gar nciht wissen wie das in japan oder indien sein muss oO) völlig verständlich ist, das ist konfliktbewältigung im kleinen. ich bin wenentlich entspannter wenn mir mal einer auffn fuss steigt oder mich mich ausversehen anrempelt, da meine welt in der ich dank player (damsl noch kassette, dann md und nun mp3... hach kinder wie die zeit verrinnt ^^) noch so halb in ordnung ist, ohne das nerven mich menschen um mich herum nur (die ich nicht kenne) aber ich denke das geht den meisten so. diskothek ist ja eigentlich das selbe phänomen zu beobachten, die musik ist laut die tanzfläche voll und es gibt kaum reibereien, naja jenachdem wo man hingeht und welcher umgang dort herrscht. letztendlich ist die studie fürn arsch (entschuldigt die ausdrucksweise), denn das was die "herausgefunden" haben weiss doch schon jeder... naja für mich persönlich sind player ein wahrer segen und werde sie auch nicht missen wollen, bin jetzt schon gespannt was die zukunft der player hervorbringt. achja ein kleines nachwort noch in eigener sache... ich find die dinger werden leider immer leiser mit ihren schiss db begrenzern *seufz*
 
@GothsSecret: Warum bist Du genervt von menschen um Dich herum? Warum so verspannt? Ich verstehe das einfach nicht. Ist es Frust?
 
@iPeople: Manche Leute stehen einfach nicht auf Körperkontakt mit Fremden (den hast du im Bus, S-Bahn, U-Bahn).
 
@ichmagcomputerimmern: gibt aber auch leute die mögen so was...xD...:D
 
@Tropicalia: Ja, für manche kann der Körperkontaktsuchende gar nicht fremd genug sein :D
 
@ichmagcomputerimmern: eben, eben^^..:D
 
@ichmagcomputerimmern: Dann nimmt man eben Abstand, dann haste auch keinen Körperkontakt. Und selbst wenn jemand neben mir steht, warum sollte ich von dem genervt sein?
 
Ich kann das so überhaupt nicht bestätigen. Wenn ich Kopfhörer aufhab, reiß ich den Player grundsätzlich voll auf, und dann hört man ja als Außenstehender dieses nervige Restgequäke, was voll nervig ist. Und irgendwie habe ich keine Lust, anderen auf den Sack zu gehen. Ich schmeiß daher in der Bahn eigentlich nur Musik an, wenn es nicht so voll ist, dass ich andere Mitfahrer nerven würde.
 
@DON666: Kommt auf die Kopphöra an, ein gutes system strahtl weniger nach außen ab.
 
@iPeople: Das ist bei meinen aktuellen auch nicht wirklich viel, aber ein - wenn auch geringes - Plärren hört man irgendwie immer. Und auf "richtige" Kopfhörer (also die großen) hab ich unterwegs keine Lust.
 
@DON666: Ich muss iPeaple recht geben. Erstens gute In-Ears und zweitens diese Aufsätze: http://tinyurl.com/5uhj7ej

Mit diesen Tannenbäumchen ist nicht nur der Klang viel besser, weil die Dinger besser und fester sitzen, sie schirmen dich auch ziemlich vollständig von der Außenwelt ab. Und schlussendlich nervst DU dann deine Umwelt nicht mit deiner Musik. Sowas geht mir nämlich auch total auf den Senkel, wenn ich mal meine Ruhe haben will.
 
@DON666: Weder die Bose-In-Ear an meinem, noch die Klipsch S4i an meiner Freundin ihrem [zensiert, wegen Bashing-Gefahr] strahlen nach aussen die Musik ab. Man muss nicht unmengen an Kohle ausgeben um gute InEars zu bekommen.
 
Absolut. Ohne meinen Mp3-Player und In-Ears könnte ich mir das dumme Hartz4-Gequatsche morgens im Bus gar nicht geben :D
 
@Lay-Z187: Wo soll morgens im Bus Hartz4-Gequatsche herkommen? Die pennen doch da noch.
 
Deswegen machen alle ihre MP3 Player immer so laut an, dass alle mithören können! Sie wollen's einfach nur für alle erträglicher machen ;-)
 
"Jeder kennt den grundlegenden Effekt: Unterschreitet ein anderer Mensch, zu dem man keine tiefergehende Beziehung hat, einen bestimmten Mindestabstand, wird dies als unangenehm und aufdringlich empfunden." Ich hab ja immer gesagt das die Türken sich aufdringlich und unangenehm verhalten, wenn sie einem halb zu tode knuddeln oder mit dem Kinderwagen überfahren... Aber dann meinten alle anderen nur, ich wär ein Rassist ;(
 
@Ðeru: Ist mir mit Türken noch nicht passiert. Und dass Du eine rechte Beule bist, hat sich bereits rumgesprochen.
 
@iPeople: Ja na klar, ich bild mir natürlich nur ein, das sie unsere Stadt, wieder mal, belagern (und sich diesmal nicht mal wer wehrt!) ... Und das sie sich selbst mit nem Kinderwagerl in ne volle Bim drücken wollen und so ... Ja natürlich :) ... Und nein, ich bin nicht rechts... Ich hab nichts gegen Japaner, Deutsche, Amis, Franzosen, Canadier, usw usw ... ich mag halt einfach nur Moslems nicht, sorry :(
 
@Ðeru: Ja, Nazis haben immer nix gegen Japaner, Deutsche, Amis, Franzosen, Canadier, usw usw. Sie hacken auch immer auf Moslems rum. Wie das wohl kommt.
 
@iPeople: Ich dachte Nazis waren jene, welche die Juden nicht mochten? ... Ich hab auch nichts gegen Italiener, Spanier, Polen, Schweizer ... muss ich echt alles aufzählen? Naja, Weltfrieden und "MultiKulti" sind nun mal gescheitert, ich weiss zwar nicht wies da aussieht wo du wohnst, aber hier in Wien dürfte ziemlich bald mal was passieren... Und unsere Freiheitliche Partei geniesst in 8 von 9 Bundesländern Stimmenzuwachs ... wovon das wohl kommt? Ihr Linken-Gutmensch-Weltverbesserer würdet euch sogar noch dafür bedanken wenn man euch auf den Kopf scheisst ...
 
@Ðeru: Ich habe öfter in Berlin in gegenden zu tun, die zu 90% durch Türken bewohnt wird. Ich habe da noch nie Probleme gehabt. Kommt vielleicht daher, dass ich nicht mit hasserfülltem Gesicht da rumrenne. BTW, Du erinnerst Dich, passiert ist, als Haider in die Koalition sollte?
 
@iPeople: Ich renne nicht mit Hasserfüllten Gesicht rum ... Ich bin eigentlich eine sehr geduldige Person... zu meinen "Erfolgen" zähle ich unter anderem, das ich noch nie meine Hand gegen eine andere Person erhoben hab ... Ich gebe jeden "einfach so" eine zweite Chance... aber bei unseren "netten" Zuwanderern ist es teilweise schon die 100. Chance ^^... Hmm, irgendwann ist auch meine Geduld erschöpft, und wenn ich dann genauso drauf bin, wie ich es manchmal in Träumen erlebe... tja... dann unterstreicht es eigentlich meinen Wunsch selbst zu sterben. Diese Welt ist asozial und "kalt", aber niemand verdient den Tod ... Im Gegensatz zu den Moslems repsektiere ich das Leben anderer. .... Das Problem ist aber, das sie sich nicht integrieren wollen, sondern eine Parallelgesellschaft bilden... Warum sind die sich zu fein zu Aldi zu gehene? Warum muss es statttdessen um jede Ecke einen Aycan, Nur, Emet- oder andere Süpermärkte geben, und warum brauch ich in meiner näheren Umgebung 3 verschiedene Türk-Bäckerein wie Ücler oder Birlik? Wenn wenigstens die Beschriftung auf Deutsch wäre... Oder wenn man wenigstens nicht so böse angeglotzt wird wenn man als Ösi da vorbeigeht... Verstehst du was ich mein? Die mögen uns nicht und übernehmen nach und nach einfach unser Land, sie wollen eigentlich nicht hier sein und sie wollen sich nicht uns anpassen. ... Sogar unsere Links-denkenden-Parteien haben das mittlerweile erkannt, und wollen das importieren von Ausländern drosseln http://goo.gl/hlDOx -- Aber warscheinlich ist das alles nur wertloses blabla um das Volk zu beschwichtigen, welches in Wien laut aktuellen Umfragen an der 40% Marke für die Freiheitliche Partei kratzt...
 
@Ðeru: Scheint bei Euch ganz schon heiß herzugehen.
 
Neue Studie: Hygiene, Anstand und Rücksicht macht anderen die eigene Nähe erträglicher! Mir persönlich nutzt keine Musik, wenn jemand in meiner Nähe für seinen Gestank einen Waffenschein braucht.
 
@twinky: Es tut auch nur Leicht beruhigen Betonung liegt auf leicht nicht mehr und nicht weniger.
 
Geschäftsidee: MP3Player für Prostituierte :-) müsste super laufen
 
@bambam84: ups sorry sollte ein + werden :( also was das aufm mp3 player laufen würde is dir schon klar...xD
 
Der Grund, warum Fahrstuhlmusik exestiert :D
 
@Slo0p: Stimmt, und die Musik im Kaufhaus. Da können die Angestellten sich leichter anschleichen und dir etwas klauen, weil du nicht sofort misstrauisch wirst :D
 
Der Verfasser dieser Studie hat allerdings übersehen, dass es von den meisten Verkehrsbetrieben der BRD untersagt ist, MP3-Player zu benutzen. Ich erinnere mich an ein Ereignis vor vielen Jahren als ich noch in der BRD studierte und mit dem Zug fuhr, dass ein älterer Mann sehr aufdringlich und sehr bestimmend einen jungen Mann darauf "hinwies", dass es verboten sei Musik über Kopfhörer zu hören, obwohl die nach außen dringende Musik im Vergleich zu den Geräuschen des Zuges fast kaum zu hören war. Daraufhin verringerte dieser die Lautstärke so weit, dass man nichts mehr hören konnte, aber dem alten Mann war das nicht genug, er näherte sich wieder dem jungen Mann, tippte ihn an und bat wieder eindringlich das Gerät abzustellen. Fazit: Es ging dem älteren Mann nicht darum, nicht von der Musik gestört zu werden, sondern einfach nur darum, das "Gesetz" durchzusetzen, weil es sich in der BRD eben so gehört.
 
@florian29: Von wo kommst Du, daß Du so auffällig von der "BRD" schreibst? Klang jetzt für mich sehr nach dem Staatsjargon der DDR-Politiker. Wurdest vor 1989 kryogenisch eingefroren und bist jetzt erst aufgewacht? Davon abgesehen hätte mir (in der Rolle des Kopfhörerträgers) der ältere Herr gern mal den Hobel blasen können, ich hätte den Kopfhörer nicht abgesetzt und die Musik nicht abgeschaltet, zumal sie, wie Du schreibst, nach dem Leiserstellen nicht mehr störend war. Von einem generellen oder auch nur teilweisen Verbot vonKopfhörern in öffentl. Verkehrsmitteln der "BRD" habe ich allerdings auch noch nichts gehört, nirgendwo. Bist Du da sicher?
 
@florian29: LOL, also wirklich. ist das Dein Ernst? Ne, kann nicht sein. Das ist so übertrieben geschrieben, muss nen Witz sein.
 
Notfalls kann man sich die Pömbel des Players auch in die Nase stopfen. Ist ja nicht immer nur ein akustisches Problem, in der Straßenbahn/U-Bahn.
 
@leviathan11: Ich bezweifle irgendwie, dass einem mit Kopfhörern in der Nase die Blicke der Fremden angenehmer sind xD
 
@LaberLu: Naja, aber es wäre immerhin eine gute Übung um das eigene Selbstvertrauen zu stärken. ;-)
 
Nächste Woche kommen dann die russischen Wissenschaftler mit dem Bahnbrechenden Ergebnis, dass im Suff sogar das Busfahren besser erträglich wäre. :-)
 
@Feuerpferd: Hehe. +
 
Würd ja auch gern mal schön im Bus Musik hören, aber ich bin vieel zu paranoid um mir draußen die Ohren zu verstopfen. Ich muß einfach mitkriegen was um mich herum passiert, selbst wenn mich das kreischende Kleinkind und die laut blökenden Teenager nerven. :S
 
"Man sollte sich eine Playlist zusammenstellen, in der Songs enthalten sind, durch die man besonders positiv angesprochen wird."
- Hardcore Metal... XD; und ihr?
 
Aber mich die Nähe von Leuten mit MP3 Player und nun?
 
"Man sollte sich eine Playlist zusammenstellen, in der Songs enthalten sind, durch die man besonders positiv angesprochen wird." <-> Genau darin definiere ich den Sinn eines mp3-Players.. Wenn ich Mucke hören will, die mich negativ anspricht, kann ich auch Radio hören. Bescheuerte Aussage^^
 
Es heißt nicht um sonst 'musik an - Welt aus'
 
Ich bin täglich mit meinem Sony MP3 Player(NWZ-A829) und Sony (MDR-EX90 EX500 EX600....)InEars unter leuten, das macht wirklich erträglicher sich etwas abzulenken und nicht den mist von den leuten warzunehmen, noch beim Musik hören schaue ich die leute möglichst nicht an, und genieße viel lieber meine Musik und vorallem absolut geilen klang ich von meinem Sony Player und Sony InEars haben und ich will jeder der mich sieht und erkennt das alle geil finden das ich was von Sony habe und erst recht was sehr gutes habe und nix schlechtes.
 
@BestQuality: Sony ist der größte Mist. Alle finden Sony schlecht und bemitleiden dich in der Bahn, weil du so unerträglich schlechte Sony Produkte hast. Du solltest alle Sony Sachen sofort wegwerfen.
 
@heidenf:
Ach hör duch auf damit.Du und alle anderen können mich einfach nicht fertig machen auch wenn ihr das wollt mir mich absicht zu ägern, das ist nicht in ordung wie ihr alle und du auf meine beiträge, kommentare die schreibe komisch reagiert.
Warum bekomme ich solche antworten zurück? Das die mitleid haben über mich nur weil ich mit Sony geräten unterwegs bin ist nicht richtig. Nö ich werfe meine Sony geräten auf keinenfall weg.
Bitte hörst du auf und alle mich zu ägern, wenn man Sony gut findet ist doch kein fehler das sollte alle akpetieren und nicht mich fertig zu machen. Bist du @heidenf wirklich so negativ auf Sony in deinem echten leben, ich hoffe nicht das du so bist wie hier im Internet.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles