Staatstrojaner: Bayerischer Innenminister angezeigt

Der bayerische Landesverband der Piratenpartei hat Strafanzeige gegen den Innenminister des Landes Bayern Joachim Herrmann, CSU, gestellt. Auch der Regionalverband Südbayern der Humanistischen Union unterstützt das Vorgehen der Partei gegen den ... mehr... staatstrojaner, Bundesländer, Bayertrojaner, 0zapftis staatstrojaner, Bundesländer, Bayertrojaner, 0zapftis

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wer andern eine Grube gräbt....... lol
 
@Cyberschlumpf: Schade, das Demokratie bei uns nur noch über den BGH funktioniert....
 
@pubsfried: Und ich bin jetzt wirklich gespannt wie ein Flitzbogen ob sie über den BGH funktioniert. Inzwischen habe ich da auch so meine Zweifel. :-(
 
@pubsfried: leider, aber die Piraten sind mir sehr sympatisch. Hoffentlich bleiben die auch in Zukunft bodenständig
 
@Cyberschlumpf: also meine Stimme haben die Piraten bei der nächsten Wahl sicher !
 
@pubsfried: die anderen Parteien kann man heute ja auch fast nicht mehr wählen. da diese an der Bevölkerung vorbei regieren.
 
@pubsfried: Also wenn das Dein Kriterium ist, eine Partei zu wählen, die lediglich ein Traumszenario-Programm haben, welches absolut keine wirtschaftliche Komponente enthält, scheinen wir Deutschen echt keine probleme zu haben.
 
@iPeople: Ach und du möchtest doch sicherlich eine Partei wählen die noch Ziel hat und die bekanntlich Kompetenz auf allen Gebieten der Politik abbilden kann und möchte.

Lass mich mal überlegen ....... keine der jetzigen Parteien kann dies was du möchtest abdecken. Die alten sind so eingefahren dass Sie ihr eigenes Parteiprogramm nicht mehr durchziehen wollen/können. Alles nach dem Motto, was interessiert mich mein geschätz von Vor der Wahl.

Die Piraten haben hier noch einen "weise" Weste, wo ich ersteinmal überzeugt werden muss dass die Einstellung der Piraten falsche für mich ist.
 
@Pandora_13: die piraten haben aber dummerweise irwi ihr programm erweitert. wenn du bei der berlin wahl mal den vertreter der piraten gesehen hast wie er sagte "die gefängnisse sind voll von schwarzfahrern"... ich bin auch für sie aber diese ausweitung auf gebiete von denen sie keine ahnung haben und auch noch leute die absolut null plan davon haben ins fernsehn schicken und sich blamieren, find ich nich gut. versteh ich eh grad nich, einer sagt kostenlose öffentliche verkehrsmittel, der andere sagt man sollte schwarzfahren nur noch zivilstrafrechtlich verfolgen und keinen mehr auf steuergeldern dafür mehr in knast stecken... beides untragbar dämlich ^^
 
@Pandora_13: Darum gehts nicht. Aber ich wähle keine Partei, zumindest nicht wenn ich nur eine Stimme habe, deren Konzept lediglich aus Träumen besteht, für deren Druchsetzung ihnen einfachmal das Konzept fehlt. Wer ÖPNV damit bezahlen will, "Schwarzfahren" zu legalisieren und das mit den Kosten für inhaftierte Schwarzfahrer zu refinanzieren, ist in meinen Augen noch nicht so weit, politische Geschicke eines 80 Mio-Volkes zu lenken. Es geht auch nicht um weiße Weste oder nicht. Wenns darum geht, könnte man auch die grauen Panther oder Tierschutzpartei wählen. Mir geh es um Konzepte und programme. Bei den etablierten weiß ich, dass ich nur 50% der Ergüsse im Wahlkampf ernst nehmen kann, ich weiß zwischen den zeilen zu lesen. Bei den Piraten, die übrigens eine Stimme in Berlin von mir bekommen haben, klingt aber alles irgendwie utopisch, fantasievoll. Netzpolitik hat einen geringen Stellenwert für mich, ist nicht ganz unwichtig, aber ich würde mal Wahlverhalten nicht generell danach ausrichten. Das Internet ist nicht das Leben. Diese Anzeige da oben finde ich gut, evtl kommt was ans Licht, vielleicht ergibt sich auch, dass alles nur aufgeblasen ist. Denn letztlich entscheidet das Gericht, ob der Trojaner gesetzeskonform eingesetzt wurde und nicht die WF-Leser.
 
@iPeople: SOZIALE Marktiwirtschaft funktioniert sowieso nicht (mehr). Staaten, in denen keinerlei Subvent. geg. werden, (zB Australien) funktionieren weitaus besser. Daher braucht es keinerlei staatl. Eingriffe in die Wirtschaft (die ja bei uns eh nur Lobbyarbeit sind) !!
 
@pubsfried: Der Vergleich hinkt. Australien ist nicht von Billigheimern umgeben.
 
@iPeople: Wieso ? Die richtigen Billigheimer kommen doch per Schiff, oder ?
 
@pubsfried: Aber nicht rein. Du kennst die Story mit der Insel vor Australien? Und hier in D kommen die per Regionverkehr.
 
@pubsfried: In einem Land wo Wahlbeteiligungen ~50% liegen braucht man sich erst gar nicht beschweren dass Demokratie zu kurz kommen wuerde
 
@-adrian-: in einem land wo sich, egal wie die wahl ausgeht, sowieso nichts ändernt, weil die politiker garnicht ihre meinungen vertreten, sondern die jeweilige opposition immer nur gegen die aktuelle politik arbeitet und bei machterhalt genau das gleiche szenario blüht nur mit anderen farben, ist es doch verwunderlich, das überhaupt noch die hälfte aller menschen wählen geht. der rest hat schon gemerkt das man sich den weg auch getrost sparen kann, ist auch garnich verkehrt, so wird prozentual gesehen der anteil der piraten größer.
 
@DataLohr: Siehste .. bei der Einstellung braucht man sich nicht ueber Demokratie beschweren. Ist ja nicht so als ob der Stift so kurz angebunden waer dass man nur bei den ersten 4 Parteien ein X machen darf
 
@-adrian-: joa, aber das nächste problem ist das die mehrheit der bevölkerung zb gegen afghanistan einsatz, für akw ausstieg usw. sind, eine partei die vieles davon verspricht war lange aber zb. die linke. gewählt hat sie deshalb aber trotzdem keiner, die leute haben brav ihr kreuz da gemacht wo sie es immer machen. ein großteil hat also eine partei gewählt die eben genau nicht das verspricht was die eigene überzeugung ist. das kann man natürlich wiederum auf verschiedene arten interpretieren. ich gehe aber auch zur wahl, eben weil ich für eine randgruppenpartei wähle und mir jetz gute chancen ausrechne, aber wenn du mal dabei stehen bleibst kannste jedes mal wieder das gelächter von den stammwählern hören. alles was unter diesen ersten 4 steht wird da teils öffentlich ausgelacht, auch weil die leute garnich wissen was diese parteien für sie und die allgemeinheit vll tuen würden.
 
@DataLohr: Weil die meisten fuer akw ausstieg sind ... achso. ja komisch wenn die parteien doch das bieten was die meisten wollen und nicht gewaehlt werden.. was laeuft denn da falsch.. vllt wollen die meisten doch nicht den akw ausstieg..
 
@-adrian-: wie viel der befragten haben gesagt sie sind für den ausstieg aus dem afghanistan krieg? ca. 70% waren das wenn ich mich recht erinnere, bei akws genauso. bei so großen zahlen ist die stimmenverteilung nicht mehr wirklich nachvollziehbar, denn gewählt haben die linke ja weniger als 10%
 
@-adrian-: In einem Land wo es bis dato keine Alternativen gab wird die Wahlbeteiligung immer niedrig sein.

Mit sind die Piraten auch sympathisch und die erste Partei die nicht das eigene Wohl ins Auge gefasst hat sondern aus ideologischen Gründen Politik machen möchte
 
@Pandora_13: Gab? Ist imho die falsche Zeit. Gibt, wäre da meines Erachtens nach wie vor die richtige Angabe.
 
@pandamir: Ja Gab, den die Piraten sind erst seit der letzten Wahl auf den Listen, zumindest in Hamburg.
 
@Cyberschlumpf: ...besitzt ein grubengrabgerät...
 
Die Piraten haben noch kein umfassendes Programm? Gut, dann können sie mich auch nicht damit verschaukeln. Situationsgerechte Problemlösung mit basisdemokratischer Ausrichtung erscheint mir sehr reizvoll im Vergleich zu "wir wurden Pro-Atomstrom gewählt, und damit basta!" - oder "Wir verteidigen Deutschland am Hindukusch, egal ob es euch passt oder nicht! Ihr habt uns gewählt, auch wenn wir bisher gegen Kriegseinsätze waren...". Die Piraten müssen sicherlich noch an Kompetenz gewinnen, aber sie machen das eben in der öffentlichen Diskussion. Der althergebrachte Sumpf hat in jeder Kombination eindrucksvoll seine Unfähigkeit bewiesen, die Interessen der Bevölkerung zu vertreten. Es kann mit den Piraten nur besser werden.
 
Finde das gut. Damit sollte es eigentlich zu schaffen sein, Klarheit zu bekommen, wo und wie der Trojaner eingesetzt wurde und ob und wenn ja, gegen welche Gesetzmäßigkeiten verstoßen wurde.
 
Diesen Knallkopf anzuzeigen bringt genau gar nichts. Ich habe das auch gemacht, wegen Volksverhetzung, nachdem er Computerspieler auf eine Stufe stellte wie Sexualstraftäter. Aber die Bayerische Oberstaatsanwaltschaft war in diesem Fall ungewöhnlich tolerant und tat dies als eine ganz legale, nur etwas drastisch vormulierte persönliche Meinung von Herrmann ab. Nix strafbares, nach Ansicht der Staatsanwaltschaft. Mal sehen, ob diese unerwartete Toleranz auch gilt, wenn man Herrmann und andere CSU Zausel, so ganz aus freier Meinungsäuserung heraus, auf die selbe Stufe stellt wie Kinderf***er.
Das selbe wird auch bei dieser Anzeige passieren, die Staatsanwälte werden sich doch nicht den Ärger aufhalsen gegen den CSU Innenminister vor zu gehen. Die wollen schließlich auch beruflich weiterkommen...
Grundgesetz? "Drauf geschissen", wie schon der CDU Fraktionsführer kürzlich eindeutig sagte....
 
@chronos42: das ist genau so, weil ein parteifreund des bayrischen innenministers bayerischer justizminister und somit gegenüber der bayrischen justiz weisungsberechtigt ist...der weist die zuständigen staatsanwälte einfach an, daß in dieser fall wegen zu geringem öffentlichen interessse einzustellen ist...und die tun das dann auch, um sich nicht ihre karriere zu versauen...
 
@chronos42: immerhin hast du was getan, mein Respekt ! 99,999 Prozent regen sich auf, tun nix - Du gehörst Du zum Rest.
 
@chronos42: dir ist schon klar, daß jegliche staatsanwaltschaft die interessen der gruppe staat vertritt (sprich: anzeigen durch leugnung verniedlichung oder ablenkung abwehrt, während sie aus niederen oder gar fiktionalen gründen die bürger angreift). wenn, dann schreibt man direkt dem gericht - aber nicht ans amtsgericht oder sonstig-minderbemittelte stellen (auch nicht das landgericht). natürlic hätten sie gerne, daß du der pyramidalen struktur folgst und dich erstmal bei den lokalgerichten meldest - doch das dient nur der zermürbung deinerseits durch verzögerungs- und verweisspielchen seitens der gruppe staat.
 
Lustig. Die SPD, FDP und Die Grünen haben nur große Sprüche herausgelassen und sonst nichts gemacht. Der Artikel über den Trojaner auf der Piratenpartei Seite ist empfehlenswert. Die etablierten Parteien sind ja mitverantwortlich für diese ganze Überwachungswelle (seit dem 11. September). Merkwürdigerweise kamen die ganz schnell mit neuen Gesetzen. Normalerweise dauert es doch immer lange bis neue Gesetze in Kraft treten.
 
@ephemunch: Was erwartest du von diesen drei Parteien? Die Grünen und die SPD sind in diesem bereich genau so inkompetent wie CDU/CSU, die unterscheiden sich in rein gar nichts von denen. Während der rot/grünen Ära und zur Zeit der großen Koalition war von der SPD zu diesen Themen nichts, aber auch gar nichts zu hören, was sich von dem reaktionären mainstream unterschied. Äußerungen der örtlichen Grünen hier, z.B. zu Computerspielen, waren genau so dumm und inkompetent wie die von CDU Politikern.
Von der FDP kannst du auch nix erwarten, zwar ist Frau Leutheuser noch jemand, der wenigsten etwas zu den Themen nachdenkt, aber ansonsten kommt hier ebenfalls nichts.
Das ist ein einziges Trauerspiel, aber man kann eines nicht oft genug widerholen: Bezüglich EDV Themen braucht ihr weder von den Grünen noch von der SPD irgend etwas zu erwarten, da kommt nichts!
Ich habe das auch auf die harte Tour lernen müssen, bis ich es kapiert habe. Ich schäme mich heute noch (aus verschiedenen Gründen) dafür, lange SPD oder Grün gewählt zu haben.
 
@chronos42: Immerhin schämst du dich dafür sie gewählt zu haben =) Hast aber natürlich alles perfekt getroffen. SPD, CDU/ CSU, FDP und Die Grünen kann man in die Tonne werfen.
 
Dank der Immunität kann dem Ministerpräsidenten nichts passieren, es wird nicht einmal ermittelt werden. Von daher völlig sinnlos. Tja, Politiker sollte man sein.
 
@Memfis: Die Immunität kann aber von einem Ausschuss aufgehoben werden. Aber es ist klar, dass das nicht passieren wird, immerhin sitzen im Ausschuss und im Bundestag auch die Christ"demokraten" die wohl kaum ihren Funktionären in den Rücken fallen werden. Aber egal wie's läuft, die Klage ist auf jeden Fall ne gute Sache, schon allein weil es die ganze Sache für die Politik noch schmutziger macht: Egal ob die Ermittlungen fallen gelassen, oder der Herrmann verurteitt wird - in beiden Fällen werden viele Schattenseiten unserer Demokratie gezeigt
 
@lutschboy: die schwierigkeit ist nur, daß in diesem ausschuss seine parteifreunde die mehrheit haben...somit verläuft alles schön im sande...es würde mich wundern, wenn eine klage überhaupt angenommen und echte ermittlungen angestellt werden würden...vorher gibt eher wieder jemand sein ehrenwort und geht dann baden...man sieht's ja schön im fall guttenberg...
 
@Rulf: Ich freue mich schon auf einen neuen Artikel in der Wikipedia, etwa in der Rubrik "Kategorie:Politische Affäre in Deutschland", aber Achtung, dass könnte Löschdiskussionen nach sich ziehen: http://is.gd/4WvKmU
 
Die "Piraten" wollen sich nur aufspielen und Stimmen gewinnen. Sie stellen sich als "Saubermänner" hin. Wer darauf hereinfällt ist selbst schuld. Alle, die in der Opposition sind, klopfen nur Sprüche, um Wählerstimmen zu gewinnen. Einen ernsthaften Beitrag zur Verbesserung der Lebensverhältnisse liefern sie nicht. Sie meckkern nur, anstatt der Regierung zu helfen, unser Land weiter voranzubringen. Alle sollten sich an einen Tisch setzen und gemeinsam nach Lösungen für Probleme suchen. Ein Land kann nicht vorankommen, wenn die Parteien übereinander herfallen und alles ins Lächerliche ziehen. Auseinandersetzungen sind notwendig, aber bitte fair, ehrlich und helfend. Nur so kann es vorwärts gehen.
 
@manja: Und was hast du so gegen die Verfassungsbrüche getan?
 
@lutschboy: Ich bin keine Politikerin. Dafür arbeite ich in meinem Beruf nach bestem Wissen und Gewissen. Das sollten auch alle Politiker tun, ganz gleich, welcher Partei sie angehören. Dann wäre unsere Welt besser.
 
@manja: Dafür musst du keine Politikerin sein. Wenn du denkst die Piratenpartei macht nur eine Show, dann erstatte du noch eine Anzeige. Wenn man seinen Arsch hochkriegt und nicht meckert, dann geht es auch voran. Nur so kann es vorwärts gehen.
 
@manja: Also Politiker sollten nicht klagen, aber Nicht-Politiker auch nicht weil sie keine Politiker sind? Hm ok, stichhaltige Logik.
 
@manja: Dieser Partei sollte man erst mal die Chance geben sich zu zeigen. Die Grünen hatten die beste Chance und haben es vergeigt (Schröder-Fischer). Also bleib mal locker.
 
@ephemunch: Schau dir mal die Politiker an. Fast überall nur Heuchelei und Kampf um Wählerstimmen. Z.B. versprechen Oppositions-Parteien Dinge, die sie niemals realisieren können. Das wissen sie auch. Aber es wird auf den Putz gehauen, nur um bei den Wählern gut dazustehen.
 
@manja: Was ist nicht Realisierbar ? Musst schon Beispiele nennen. Und ich habe mir die Grundsätze bzw. das Parteiprogramm der Piratenpartei und der Piratenpartei in Berlin durchgelesen und alles ist realisierbar. Solltest du auch mal.
 
@manja: Abgesehen davon sind die erst jetzt in der Berliner Politik anwesend. Und das auch nur als Opposition. Viel kann man da nicht machen. Und ganz besonders nicht bei sturen SPD, CDU/ CSU, FDP und Grünen Politikern. Wenn du was tun willst, dann unterstütze die Demonstranten in Frankfurt, anstatt hier zu meckern.
 
@ephemunch: Ich meckere nicht, ich teile nur meine Meinung mit. Und ich bleibe dabei, dass nicht wenige Politiker nur an ihr persönliches Wohlergehen denken und dabei ein unfaires Verhalten an den Tag legen.
 
@manja: Die meisten in der Piratenpartei kann man noch nicht als echte Berufspolitiker bezeichnen. Zwischen Berufspolitiker und Hobbypolitiker gibt es Unterschiede. Und wenn du bei deiner Meinung bleibst... ok gut. Dann heißt es wohl, dass Regierungen sinnlos sind. Du glaubst ja keinem Politiker. Also wofür noch eine Regierung ?
 
@ephemunch: Regierungen sind nicht sinnlos. Sie müssen existieren, ansonsten bräche ein Chaos aus. Ein Land, das nicht regiert wird, würde von heute auf morgen versinken. Aber das, was Regierungen machen, geschieht längst nicht immer im Interesse des Volkes. Von Gerechtigkeit ist oft nicht viel zu spüren. Aber, wie ich schon schrieb, ohne eine Regierung kann kein Land bestehen. In einem unregierten Land würden Gesetzlosigkeit und Anarchie herrschen. Straßenschlachten, bis hin zu einem Bürgerkrieg, wären die Folgen.
 
@manja: Du redest Quatsch! Belgien: 16 Monate ohne Regierung! Das zeigt doch deutlich, dass es ohne Regierung auch nicht schlechter läuft und versunken ist Belgien auch nicht. Von Anarchie ist weit und breit nichts zu sehen, Bürgerkrieg und Straßenschlachten sind Ausgeburten deiner absurden Hirngespinste.
 
@Feuerpferd: Schlechter Versuch, mich für dumm zu verkaufen. Kennst du die Umstände in Belgien näher? Ich glaube nicht. Warum gibt es in Belgien kein Chaos usw.? Weil das Land nicht regierungslos ist! Es gibt dort eine geschäftsführende Regierung, die zwar nur einen begrenzten Handlungsspielraum besitzt, aber den Auftrag hat, die laufende Ordnung aufrecht zu erhalten. - Wie oft wird hier eigentlich noch versucht, mich zu verklapsen? (Das mußte auch mal gesagt werden.)
 
@manja: Regierungen halten keine Ordnung aufrecht! Schlag mal Gewaltenteilung nach.
 
@Feuerpferd: Was ist denn das nun wieder? Natürlich halten Regierungen die Ordnung aufrecht. Gewaltenteilung heißt, dass der Regierungschef nicht alles machen kann was er will. So gibt es in einer Regierung das Justiz-, Wirtschafts-, Arbeits-, Familien-Ministerium usw. Zur Gewaltenteilung gehört auch das Bundesverfassungsgericht, über das sich die Regierung nicht so ohne Weiteres hinwegsetzen kann. - Mir reicht es für heute. Ich klinke mich jetzt aus.
 
@manja: Der Ansatz die Parteien mehr zur Zusammenarbeit zu verpflichten erscheint mir ganz gut. Die Regierung sollte vielleicht ein Spiegel des Wahlergebnisses sein, mit Ministern aus allen gewählten Parteien. Vielleicht könnte man den Bundestag verkleinern und mehr Stochokratie in das Entscheidungssystem integrieren. Ein Teil der Entscheider zu einem Thema wird aus dem Wahlvolk gelost. Da kommt dann die geballte Fachkompetenz des Parlaments mit dem Souverän Wähler 50:50 zu Gewicht. Man könnte auch alle vierzehn Tage in ein paar Wahlbezirken wählen lassen, dann kann das Volk schneller auf Fehlentwicklungen reagieren. Dann wäre ständig "Wahlkampf" und die Lügerei hätte Konsequenzen. Es gibt viele Möglichkeiten, unsere Form der Demokratie - die eigentlich nur eine Diktatur mit scheinbarem Verfallsdatum ist - zu verbessern. Wir sollten mutig sein und es ausprobieren. Wenn es nichts taugt, dann muss eben weiter verändert werden. Politische Entscheidungen sind doch nicht für die Ewigkeit.
 
@User27: Dein Kommentar liest sich gut! Leider wird so eine (deine) Vorstellung kaum Chancen haben. Die Menschen, und somit auch die Politiker, sind zu egoistisch und bequem, um so etwas auf die Beine zu stellen. Jeder möchte möglichst lange seinen "Posten" behalten und seine Ruhe haben. Reformen und Veränderungen möglichst auf die lange Bank schieben oder gänzlich vermeiden. Ist leider so. - Nun bin ich aber endgültig draußen. Habe noch einiges im Haushalt zu erledigen.
 
@manja: Interessanter Beitrag, nur leider habe ich bis jetzt nicht herausgefunden, was du uns eigentlich mitteilen wolltest.
Gemeinsame Lösungswege suchen....Nett gemeint, doch, doch, sehr nett....Aber leider etwas extrem naiv.
Ein Großteil der gewählten sog. "Volksvertreter" aller Parteien scheißt auf deine Rechte und dein Wohlergehen, so einfach ist das. Über naive Konsensmenschen freuen die sich, das macht ihnen das Leben viel einfacher. Ein Land fährt direkt an die Wand, wenn dessen Politiker fast nur noch die Lobbyinteressen kleiner, aber einflussreicher Gruppen vertreten. Da sind wir gerade dabei, die Wand ist schon zu sehen.
 
@chronos42: Was du schreibst, das meine ich eigentlich auch. Die wenigsten Politker sind daran interessiert, mehr Gerechtigkeit in unser Land zu bringen. Sie vertreten mehr die Interessen der Monopole und weniger die des Volkes. - Und was ich mitteilen will? Alle Politiker sollten im Interesse unseres Landes aufeinander zugehen und gemeinsam nach Lösungen suchen. Ich weiß, dass so etwas wahrscheinlich niemals Realität werden wird. Das liegt am Egoismus der Menschen. Also wird (weltweit) weiter gewurschtelt, bis es nicht mehr geht und die Länder an die Wand fahren. - Wobei ich denke, dass in der heutigen Zeit nicht wenige Regierungen notgedrungen einlenken würden, bevor es zum Zusammenbruch kommt.
 
@manja: Bestimmt ein FDP Mitglied
 
@manja: Also da kann ich nur sagen... Alter also wirklich oO
Die Piraten haben nicht nur meine Stimme wegen Aktionen und Wahlprogramm ich bin mittlerweile auch Mitglied dieser Partei. Und muss sagen was besseres hätte DE nich passieren können. MEHR davon und gefälligst in alle Landtage + Bundestag!
 
@manja: Aha, möchtest du dies einmal persönlich ausdiskutieren bei einem realen Treffen? (der nächste Piraten Stammtisch in deiner Nähe z.B.) oder bist vieleicht DU derjenige der hier nur große Sprüche klopft? Ich als aktiver Pirat der sehr viel Zeit dafür Opfert fühle mich ehrlich gesagt durch solche holen Aussagen nur bestärkt in meinem Handeln.
 
@Conos: In meinen Kommentaren brachte ich sinngemäß zum Ausdruck, dass es nur wenige Politiker gibt, die sich ernsthaft für positive gesellschaftliche Veränderungen einsetzen. So sieht es in jeder Partei aus. - Die Piraten sind eine aufstrebende Partei, die Ideale besitzt. Man kann den Eindruck gewinnen, dass die Piraten daran interessiert sind, gesellschaftliche Probleme zu lösen. Sicherlich gibt es in eurer Partei auch Leute, die nur Stimmung machen wollen. - Ich kann nachvollziehen, dass du dich als aktiver Pirat ungerecht behandelt fühlst, weil ich weiter oben Negatives über eure Partei schrieb, das nicht auf dich und andere ernsthafte Piraten zutrifft. Dafür möchte ich mich entschuldigen. - Man darf nicht alle über einen Kamm scheren.
 
Richtig so!
 
Aufgemerkt, Winfuture-Redaktion: Die Überschrift stimmt, aber im ersten Absatz heißt es dann: "gegen den Justizminister des Landes Bayern Joachim Herrmann, CSU". Falsch. Er ist Innenminister.
 
@seasack: Danke, ist jetzt behoben.
 
Ach die Piraten sollen leise sein. Als ob wir nicht andere Probleme in Deutschland haben. Von mir würden die nie ein stimme bekommen. Die würden doch nichts auf die Reihe bringen wenn die an der regierung wären
 
@GibtEsNicht: leider wirst auch du nie was auf die reihe bekommen...klingt zwar komisch, ist aber so...
 
@GibtEsNicht: Wir haben andere Probleme, das ist richtig, aber man muss irgendwo halt mal anfangen. Wie kommst du darauf, dass die nichts auf die Reihe bringen? Wo waren die bisher groß an der Politik beteiligt? Die fangen jetzt erst an und lernen dazu. So haben damals die Grünen auch angefangen (Ich will jetzt nicht Grün/Piraten vergleichen!).
 
@475: weil die leute die ich bis jetzt von der partei gesehn habe keinen sehr kompetenten eindruck gemacht haben. und auf wichtige fragen haben die oft keine antwort.
 
@GibtEsNicht: Ok, sowas ist natürlich schade. Ich hoffe sehr, dass die sich weiter bessern.
 
@GibtEsNicht: was bringst DU denn so auf die Reihe damit sich etwas ändert? Vorschläge nehmen wir gerne entgegen ;)
 
@GibtEsNicht: äh, wtf ?? Erst muss mal diese UNFÄHIGE LOBBY-KORRUPTIONSSUMPF ausgetrocket werden, dann erledigt sich fast alles andere von selbst !!
 
Der Staat braucht sich nicht zu wundern wenn er mit solchen Verhalten den normalen Bürger radikalisiert. Jedenfalls sollte mir im Moment keiner dieser CDU/CSU Politiker über den Weg laufen.
 
@esbinich: Wird auch nicht, weil keine wichtigen Wahlen anstehen. Erst wenn Wahlen anstehen, dann wird dem Bürger Honig ums Maul geschmiert.
 
Herrmann for Bundeskanzler! lol
 
Das verläuft alles im Sande, außer sie suchen wirklich einen Grund gegen div. Eingeweide, die man loswerden will.
 
sehr interessant, wie die mitglieder der gruppe staat glauben, sie würden nicht längst ausgespäht (natürlich von den "eigenen), damit man in zukunft online-führungszeugnisse von ihnen abrufen kann (natürlich liegen die auf servern im ausland - angemietet von einer person, die angeblich im grenzgebiet auf zypern ansässig ist).
 
ich geh mal davon aus, das der jeden tag mindestens 1x eingesetzt wurde....hallo- wollen die uns verarschen? wenn man sowas hat, benutzt man das auch.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles