Staatstrojaner: Bundesjustizministerin lobt CCC

In der Affäre um den Einsatz von Trojanern durch staatliche Ermittler hat Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) den Chaos Computer Club (CCC) gelobt. Das seien keine Chaoten, sondern Experten, sagte die Ministerin dem ... mehr... Justizministerin, Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, Politikerin Bildquelle: Akriesch / Wikipedia Commons Justizministerin, Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, Politikerin Justizministerin, Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, Politikerin Akriesch / Wikipedia Commons

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Moment.. rechtliche Grauzone? ohl eher nicht, nach den ganzen Urteilen von Landesgerichten und sogar dem BVG... Liebe Frau Leutheusser-Schnarrenberger, Sie sollten mal RICHTG mit der Faust auf den Tisch hauen und sagen, was Sie denken; und nicht mit irgendwelchen blödsinnigen Politphrasen um sich werfen... Ihre Partei ist eh dabei in der Bedeutungslosigkeit zu verschwinden. Da muss man keine Rücksicht mehr nehmen!
 
@Slurp: die wurde schon bestimmt vom osterwelle und rösilein angesch*****. das ohne die die FDP noch schlechter da stehen würde haben die 2 ja nie gerafft! da unsere noch amtierende bundes justizministerin ja des öfteren einen maulkorb von der cdu und fdp spitze bekommen hat!
 
@Slurp: sie kann garnicht mit der faust auf den tisch hauen, weil diese person keinerlei ahnung hat von der materie! deswegen muss sie ihre politischen phrasen zu tage bringen. seit wann besetzen die politiker die stellen mit leuten die auch echt ahnung davon haben...... ;)
 
@Odi waN: Tja, sie war der einzige Grund warum ich den Sauhaufen gewählt habe. Da hat das Wort liberal noch Sinn. Leider hat sie zu wenig Einfluß. Die gefährlichsten Leute sitzen da in der CSU. Die Bazis würden am liebsten die präventive Todesstrafe einführen, ausgenommen wären natürlich Politiker, aufgrund deren Schlampigkeit und Unfähigkeit Landesbanken auf Steuerzahlers Kosten mit Milliarden saniert werden müssen.
 
@Micky_G: Was bei der FDP liberal heißt, ist nix weiter, wie Wirtschaftsliberalismus, mehr nicht. Ein Glück, dass die keinen Einfluss haben.
 
@Slurp: hieß FDP nicht "Fast Drei Prozent" ???
 
Womit wieder mal bewiesen wäre, dass wir in einem Schnüffelstaat leben. Und eins ist ja wohl auch klar, Gesetze binden immer nur den Bürger. Für die Behörden scheinen sie nicht zu gelten und keiner, der sie in die Schranken weist. Aus dem Land der Dichter und Denker ist das Land der Schnüffler und Denunzianten geworden.
Nun, was kann man als Bürger tun um sich zu schützen. Genau, man kann Anzeige erstatten bei den Leuten, die ja illegal gehandelt haben. Ein Schelm, der böses dabei denkt.
 
@Micky_G: auch für die behörden gilt das ganze nur können die es besser vertuschen bis es ans tageslicht kommt, siehe sachsen und das sammeln der daten von den leuten. ;)
 
@Micky_G: Naja, relativ zu anderen (sowohl anderen Länder als anderen deutschen Staaten, z.B. Drittes Reich oder auch DDR) gesehen ist bei uns die Freiheit noch sehr groß. Zu behaupten, wir lebten in einem Land der Schnüffler und Denunziaten, ist Hunbug - zumindest ist mir der Blockwart noch nicht aufgefallen. Aber der Weg zu einem solchen Staat hin kann ein schleichender sein, und es gilt "wehret den Anfängen".
 
@Micky_G: Also ich finds gut wenn Attentäter, Bombenleger und Terroristen im Allgemeinen durch sowas erkannt werden. Die Gesetze müssen scharf definiert und genauso scharf eingehalten werden. Der aktuelle Fall mit dem Anabolikahandel dürfte den Einsatz des Trojaners wohl kaum rechtfertigen.
 
..und vor allem hat es keinerlei rechtliche Folgen für die Täter. Rechtsstaat ade...
 
@Micky_G: Reiche und mächtige Menschen werden in einem Rechtsstaat nicht bestraft, das ist doch schon länger bekannt.
 
Die FDP versucht also jetzt, einen auf Pirat zu machen, um nicht ganz in der Bedeutungslosigkeit der Nachkommastellen zu versinken.
 
@LoD14: Nein, das was L.S. vertritt und schon immer vertreten hat, ist liberale Politik wie sie eigtl. laufen sollte. Das Problem ist nur, dass die FDP-Führung schon länger keine richtige liberale Politik mehr betreibt, sondern hauptsächlich Wirtschaftsthemen kommuniziert. Die Piraten übertreiben es stellenweise, die de facto Abschaffung des Urheberrechts sowie die Phrase "In Deutschland muss keiner sich gezwungen fühlen, zu arbeiten" im Wahlprogramm der Piratenpartei Berlin unter der Forderung des bedingungslosen Grundeinkommens, sind Punkte, die mit seriöser Politik nicht viel gemeinsam haben. Frau L.S. gehört beim Verständnis liberaler Politik noch eher zur Generation Genscher, die in erster Linie Bürgerrechte und Freiheit der Menschen im Blick hat statt dem freien Markt.
 
@LoD14: Nee, die Frau Leutheuser-Schnarrenberger ist wirklich ein liberales Urgestein im besten Sinne. Aber der Rest von dieser Yuppie Veranstaltung - indiskutabel. Bleibt einem zukünftig nur die Piraten zu wählen. Wie sagte Herr Priol so schön: ...und wenn sie nur eine Reisszwecke im Gesäß der Etablierten sind.
 
@Micky_G: Ihr Rücktritt damals war zwar großes Kino, aber die Zugeständnisse an die VDS in Form des Quick-Freeze haben doch etwas ihres Glanzes verschwinden lassen find ich.
 
@LoD14: Die FDP war schon immer gegen zu viel Staat im bürgerlichen Leben. Auch in der IT.
 
Tja, irgendwie muss man es doch Erklären das der Bundestrojaner seinen Test nicht bestanden hat. Er ist aufspürbar und auch somit bekämfbar was den eigentlichen Einsatz gefährden würde. In meinen Augen ist dies nichts weiter als vom eigentlichen Thema abzulenken und für die Entwickler dieses Programms heist es aus den Reihen des BND ==Nachsitzen und besser machen
 
Bin ich eigentlich der einzige, der diese übertriebene Dankbarkeit für die reinste Heuchelei hält? Als ob eine Regierung, die sowas in Auftrag gegeben hat, nicht wüsste, was man damit alles anstellen kann? Und die Justizministerin hat nichts davon gewusst? Jetzt wo man die Existenz nicht mehr leugnen kann sind auf einmal alle dankbar, dass man solche "düsteren Machenschaften" aufgedeckt hat. Natürlich ind die anderen schuld. Ist mir schlecht...
 
@hcs: Mir geht es genau so! Das ist alles so durchschaubar. Ein paar Wochen Abwiegelung und Heuchelei (diesmal gibt es sogar noch 'nen Dankesgruß an die Aufdecker der Machenschaften), dann legt sich die Aufregung und weiter geht's. Wie oft war das schon so? Demnächst werden noch ein paar Bauernopfer in Unterabteilungen des bayrischen Innenministeriums geschasst und das an die große Glocke gehängt. Gute Nacht. Ich könnte kotzen...
 
Ich habe mich mal hinreißen lassen, diesen Steganos-Antibundestrojaner auszuprobieren. Mein Rechner ist sauber. Naja, rein ist er nicht mehr. Übrigens, die Behörden wollen jetzt selbst die Software erstellen. Mal sehen, vielleicht kommt ja sowas wie das Mohrhuhn raus.
 
@oldbrandy: Aus welchem Grund solltest Dein Rechner den BT haben?
 
trojaner-affaire ... lol ... ja ich glaube schon in troja waren seitensprünge nichts ungewöhnliches! XD
 
Die stecken doch alle im selben "Müllsack"!
 
Was soll sie denn sonst auch sagen wenn sie zu blöd sind und sich erwischen zu lassen noch niemals das können sie richtig
 
@Jombi: Wie sollten DIE sich auch nicht erwischen lassen? Wenn man keine Ahnung hat wie man die Software nutzen soll, dann kann das nur nach hinten los gehen. Ich bezweifel stark, dass es wirklich fähige Köpfe in der Politik gibt, die eine solche Software beherrschen können.
 
@AYAlf: weil die Software ja auch von Politikern eingesetzt wurde, gelle?
 
@iPeople: Du glaubst doch nicht allen Ernstes, dass das Abhören von Bürgern kein politisches Geschäft ist?!
 
@AYAlf: Sorry, aber du scheinst paranoid. Meinste, politiker haben nix Besseres zu tun?
 
Ich bin immernoch der meinung, dass die Sache gesteuert wird. Irgendwas Größeres steckt dahinter. Die Redseligkeit der Politiker dazu, vor allem der betroffenen Landesregierungen, ist mir suspekt.
 
@iPeople: Genau, am Ende ist der Trubel nur dazu gut, dass alle die sich Sorgen machen, Anti-Bundestrojaner-Scanner saugen, welche aber in Wirklichkeit ebendiesen installieren :P
 
@lutschboy: Gar nicht mal das. Jetzt nutzen alle auf einmal Antivirensoftware, die das Ding erkennen sollen, dabei ist eh ne neue Version des Dingens am Start. Alle fühlen sich sicher ;-)
 
Man fängt an zu loben wenn man sein Feund auf seine Seite ziehen will und das hier ist so langsam nach und nach der Fall. Gewusst wie lieber Staat *daum hoch*
 
Wir nähern uns gefährlich Ländern wie USA, Iran oder China, was die "Freiheit" angeht.
 
@AYAlf: Welche Freiheit wird denn beschnitten?
 
@iPeople: Das kann nur von jemand kommen der ein WKW oder facebook Jünger ist.
 
@AYAlf: Deine "Antwort" ist keine Antwort - warum sagst Du iPeople nicht welche Freiheit ihm durch das in der News gesagte in welcher Weise beschnitten wird? Wer seinen Standpunkt verargumentieren möchte muss das mit Argumenten tun und nicht mit dem Versuch, den anderen mit Platitüden zu "disqualifizieren" (mit solchen disqualifiziert man sich i.d.R. selbst). So, und ich fürchte ich muss an dieser Stelle eine eigene Frage bringen: wofür steht die Abkürzung WKW?
 
@AYAlf: Deine Freiheit wird beschnitten, wenn Verdächtige eines Vergehens per Trojaner überwacht werden? Deine Freiheit würde also auch beschnitten, wenn Verdächtige früher von Polizei observiert wurden? Was hat Facebook damit zu tun?
 
"Leutheusser-Schnarrenberger" + "FDP" = "Awesome Funny Bullshit". Die alte hat NICHTS gelernt, nen Jahrzehnt in dem altertümlichsten Neuzeitbullshit-"Betrieb" gearbeitet und hat auch nicht annährend mehr einen Schimmer, was Hinz und Kunz heute zu leisten haben, damit sie abends Brot und Wasser haben. Und ihre Meinung zu VDS und Sperren ist gestellt, die hat bei TV Talks schon soviel sinnlosen Müll geredet, dass sie ihren eigenen Standpunkt garnicht durch Wissen argumentativ begründen konnte.
 
Schön dass die Regierung mit dieser Aussage ihre vollkommene Ahnungslosigkeit zugibt, die natürlich auch für die "Experten" in Staatsdiensten gilt. Hut ab. Das coolste wäre jetzt noch, wenn die Bundesjustizministerin ihre Pseudoexperten feuert und den CCC engagiert.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles