Google setzte 10 Milliarden Dollar im 3. Quartal um

Google hat etliche interessante Zahlen veröffentlicht: Der Umsatz des Internet-Riesen betrug im dritten Quartal 2011 knapp zehn Milliarden Dollar. Google+ hat mittlerweile 40 Millionen Nutzer, 190 Millionen verwenden ein Android-Handy. mehr... Google, Logo, Suchmaschine Bildquelle: Google Google, Logo, Suchmaschine Google, Logo, Suchmaschine Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
So sehr ich einige Dienste von Google schätze, umso übler wird mir wenn ich daran denke, wie abhängig die Welt von der amerikanischen Such und Betriebssystem-Landschaft ist.
 
@nowin: Ich frag mich wann die IT mal nicht abhaengig von USA war
 
@-adrian-: Eben und anscheinend hat sich bislang auch keiner Gedanken darüber gemacht.
 
@-adrian-: Sorry, aber wahrscheinlich haste dich nie wirklich mit deutschen Unternehmen beschäftigt, oder? SAP, Software AG, Compugroup Holding AG, Nemetschek AG usw. usw. usw. Alles Unternehmen die in Unternehmen mehr vertreten sind als Microsoft, Apple und Google. Das wir als "kleiner" Enduser Sachen aus den USA nutzen macht insgesamt vll. 30% aus. Der Rest entfällt auf die wirklichen Größen...und die stellen für Firmen Programme her usw. nicht für uns "kleinen" Enduser. Ein Beispiel...wieviel Windows 7 DVD muss man verkaufen bis Microsoft den gleichen Gewinn macht wie SAP mit einer Software für ein Unternehmen? :-)
 
@nowin: Es kommt doch eh der Großteil aus den USA. Nimm nur mal die Großen (Apple Google Microsoft Cisco Dell IBM HP und und und). Man sollte es positiv sehen. Ist ja nicht so, dass google nicht auch hier zu Lande viele Arbeitsplätze geschaffen hat. Wenn google jetzt noch transparenter wird und das mit dem Datenschutz auf die Reihe kriegen würde, dann wäre es meiner Meinung nach _das_ Unternehmen. So oder so ist es eine respektable Leistung für ein Unternehmen, dass es geschafft hat, mit Internetdienstleistungen so groß zu werden.
 
@funny1988: Genau darum geht es, ohne die von dir genannten Firmen geht in Europa und wahrscheinlich auch wo anders nichts mehr. Als Politiker würde ich mir da schon Sorgen machen dem nichts entgegen setzen zu können und hilflos ausgesetzt zu sein.
 
@nowin:

Ist das die Schuld der Amerikaner, dass die Europäer keine innotvative UND wirtschaftliche IT-Industrie auf die Reihe kriegen?
 
@holyfetzer: die europäer haben ja die innovation schlechthin erfunden und zwar den rettungsschirm. :D nein spass bei seite, ich weiß zwar nicht wer es sonst getan hätte aba ohne den deutschen konrad zuse hätten wir kein pc in der heutigen form. wie gesagt ka wer ihn dann richtig erfunden hätte.
 
@nowin: Nö würdest du nicht... Weil es dir auch nur darum ginge dein eigenes Volk abzuzocken, Geld in die EU und Atomlobby zu stecken, und einen "geringen" Teil des Geldflusses in deine eigene Tasche zu leiten. --- Sieh sie dir doch an die Politiker, wenn du sie fragen würdest was ihnen bei "Chrome" alles so einfällt werden dir nach einer Stunde irgendwas mit Veredelung erklären :P "Android"? Sind das nicht diese Roboter? "Google?" meinten sie Giggles? Glubschaugen? (Aso nein stimmt, Politiker können ja kein Englisch.. ohhh) --- Also da wär ich ja mal gespannt ... Ob du wirklich etwas ändern willst, oder du einfach auch nur Blödsinn labberst, weil das Geld kommt so oder so ;)
 
@nowin: Ja das nennt man Globalisierung -.-' Bin ich auch nicht so der Fan von, aber was soll man tun. Naja im Zweifelsfall können wir die Ammis immernoch mit deutschen Autos erpressen :D Auch Mr Page fährt sicher gern einen dicken Benz oder Porsche ;)
 
@funny1988: Da Google sich gern als Umweltbewusst präsentiert, denke ich er fährt ein prius
 
Hätten die Amerikaner nach Kriegsende nicht deutsche Wissenschaftler ins eigene Boot geholt, wären die immer noch in der Steinzeit...
 
Ach, Internetblase, die sind doch bald pleite.. Äh.. ;)
 
@Jamie: Naja wenn auch die letzten Adwords-Inserenten mitbekommen, dass ein Großteil der Klicks überhaupt nichts mit regulären Suchanfragen zu tun hat und Google trotzdem kassiert, dann schon ;-)
 
@nowin: was möchtest du jetzt? würdest du dich besserr fühlen wenn alle renomierten frimen in europa oder sogar deutschland sitzen würden? was hättest du davon? du kannst so gut wie alle produkte aus aller welt erwerben.
wenn sich nun mal die großen der it in den usa befinden ist es halt so, teilweise sind es zufälle und teilweise hat es einen migrationshintergrunde (siehe google-gründer).
mach mal keine panik "...und hilflos ausgesetzt". die werden dich schon nicht mit iphones steinigen und für uns alle ist es sowas von uninteressant wo ein unternhemen seinen sitz hat, da sowieso alle großen ihre produkte weltweit anbieten!!!
 
@doorständer: Ich denke es geht eher um die Wildwest-Justiz die bei diesen Internetangeboten in den USA greift. Patriot Act, etc. Der Sheriff Staat darf alles einsehen und gegen dich verwenden wenn er will. Außerdem ist es rechtlich möglich, dass du das Recht an jedem Byte verlierst, welches du über den großen Teich schickst. Und du kannst von hier aus nichts dagegen tun.
 
Die könnten fast Griechenland im Alleingang retten.
 
@HatzlHotzl: Dann suchen wir noch ein paar fuer italien und spanien und die restlichen die da noch kommen
 
@HatzlHotzl: Griechenland kaufen und in Googleland umbenennen? :D
 
@wertzuiop123: Besser in Googleland umbennen als das Blizzard Griechenland kauft und in World of WarCraft umbennt. Wobei lustig wärs ja eigentlich schon.
 
@theonejr83: Wenn Blizzard Griechenland kauft, werden sie es sicherlich nicht in World of Warcarft umbenennen, sondern eher in Azeroth ^^
 
@DennisMoore: OK Azeroth wäre nalürch noch besser. Und Athen wird dann in Sturmwind umbennant.
 
@theonejr83: MMO-gestörte Kinderphantasien.
 
GO GOOGLE GO!!!
 
Larry Page sieht ja genauso aus wie David Walliams... Geil
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Googles Aktienkurs in Euro

Google Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Google Galaxy Nexus im Preis-Check