Google-Entwickler: Haben bei Google+ versagt

Der Google-Entwickler Steve Yegge hat in einem Posting, dass er versehentlich öffentlich im Social Network Google+ veröffentlichte, deutlich Kritik an dem Suchmaschinenkonzern geäußert: Man sei schlicht nicht in der Lage, Google+ als vernünftige ... mehr... Google, Internet, Social Network, soziales Netzwerk, Google+, Social Media Bildquelle: Google Google, Internet, Social Network, soziales Netzwerk, Google+, Social Media Google, Internet, Social Network, soziales Netzwerk, Google+, Social Media Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Dem würde ich vorbehaltslos zustimmen
 
@Slurp: jup ... aber als ob man das nicht schon vorher gewusst hätte, dass die leute durch noch "etwas" mehr gehalten werden müssen, als nur persönlichkeit darstellen und inhalte teilen ...
 
@Slurp: Ich ebenfalls. Ohne die ganzen Minigames wäre imho Facebook nicht so der Renner (geworden).
 
@pandamir: nicht zu vergessen die präsenz von herstellern, onlineshops und reinen fan-info/news-seiten ...
 
@Slurp: Sehe ich nicht so... Google+ ist jetzt noch nicht lange da... aber für mich exestiert es nebenher (bin da automatisch mehr on wegen igoogle, gmail,....) durch weitere zukünftige Verknüpfungen von Googleprogrammen untereinander geb ich dem ganzen auf längere zeit gesehen gute Chancen... jedoch fehlen zum jetzigen Zeitpunkt einfach noch ein paar Funktionen... es ist halt noch in der Entwicklung. Jedoch sehe ich ganz klar, dass Menschen aus der Welt der IT da vertreten sind... andere noch eher geringfügig =)
 
@cyu: Und genau ist doch laut seiner Aussage das Problem. Das System hätte von Anfang an "offen" sein müssen (sprich direkt mit APIs, etc versorgt werden müssen) und nicht nun häppchenweise nachlegen und hoffen, dass der Trend "vielleicht nochmal irgendwann" in Richtung G+ schwappt...
 
@Slurp: dann nenn mir mal wichtige offene API's, die FB hat =)... sowas tolles wie hier rechts auf der Seite mit 5611 Personen gefällt WinFuture und man sieht 10tolle Bildchen... Wer lässt sich davon beeindrucken? Spiele?.. Ich muss ehrlich sagen, dass ich mich mit FB nicht wirklich auskenne. Bin da nur selten On. was bei Google fehlt sind diese Veranstaltungstteile... die finde ich ja durchaus ganz nett... bekommt man auch schon mal kleine Events durch mit, die sonst an einem vorbei gegangen wären aber sonst...
 
@cyu: Man kann sich ja teilweise mit seinem Facebook Account bei Onlineshops usw. anmelden. Bei G+ hab ich das noch nicht gesehen.
 
@LaberLu: Im Ernst? Und dann wundern sich die Leute woher Shop XY die Daten hat um einen gezielt mit Werbung zu pflastern...
 
@Slurp: Naja, das ist auch das was ich immer sagte. Es liegt aber auch daran, dass Google+ im Vergleich zu FB eigentlich nichts neues bietet. D.h. Interessierte Facebooker melden sich an, schauen sich um und finden es nach ner Zeit aber wieder langweilig und wenden sich wieder Facebook zu (wie es bei mir, meinem Bruder und einigen Bekannten auch war). Angemeldet bin ich zwar noch, aber das letzte mal reingeschaut habe ich als Google+ noch nicht für alle offen war. Gepostet hab ich da noch nie irgendetwas, sei es ein Kommentar oder ne Statusmeldung. Facebook hat eben jeder und Google+ ist eben (zumindest für mich) so ne Randerscheinung, die sich meiner Meinung nach auch nicht ewig halten wird. Aber echt kein Plan, wie Facebook das schafft, immer mehr und mehr Leute anzuziehen. Selbst Leute, die vor zwei Jahren noch sagten, Internet käme ihnen nicht ins Haus und die vor nem Jahr noch sagten "Facebook? Was fürn Scheiß! Brauch ich nicht!" (vorwiegend sogar ältere Leute, zwischen 40 und 60, die teilweise trotz Job mehr Zeit auf Facebook verbringen wie ich.) Keine Ahnung wie Facebook das schafft.
 
Kann auch nur zustimmen, als Normalo kennt man sich erstmal garnicht aus !
 
@WillyWonka: Jap, das Problem besteht in der Vielfalt. Erst Myspace, dann VZ, Facebook, Xing, etc. pp.. Die meisten Leute haben einfach keine Lust mehr auf einen Umstieg und sich mit dem Thema zu befassen. Für sie reicht Facebook aus, es gefällt ihnen und so bleibt es auch. (leider)
 
@Slo0p: nichts! ist von Dauer.
 
@BadMax: 5 November? :trollface:
 
@Slo0p: gilt das noch? mit dem 5. november? Ich wage ein Prognose und sage -> Es passiert genau nichts!
 
@sleife: Ja, das "giltet" noch ;)
 
@Slo0p: :P gut deutsch.
 
@KinCH: hehe :D wie schlau ihr doch seid vom Norden! ;)
 
@Slo0p: Facebook hat den letzten Schwung von VZ, Myspace und Co aber dadurch mitgenommen weil sie viel zulauf hatten. Viele sind dort weil dort eben viele Leute in ihrem Freundeskreis sind bzw sind von VZ und Co weg, weil die Leute dort eben nicht mehr sind. Das ist was, dass bei G+ noch gar nicht sein KANN aufgrund der geringen Lebensdauer!
 
Sehe ich nicht so!
 
Vielleicht sollte man gleich "Ex-Google-Entwickler" schreiben. ^^
 
@gueste: Wie sagt man so schön: "Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd"
 
@gueste: Nein, das ist Google. Die feuern keine Leute wegen Kritik. Der Typ hat ja schon gesagt, dass er keine Probleme bekommen hat.
 
@gueste: ich traue google zu, dass sie noch nicht allergisch gegen kritik sind.
 
Hier greift wie so oft auch das "First come, first served"-Prinzip. Wenn man einfach nur versucht etwas nachzubauen ohne selbst wirklich was neues zu bieten, wird man kaum jemand zu einem dauerhaften Wechsel der Plattform bringen können. Die User fragen sich halt, was gibt es auf G+, was Facebook nicht hat - finden jedoch nichts nützliches und gehen wieder. Das hätte Google sich aber auch eher denken können, dass G+ im jetzigen Zustand noch nicht wirklich überzeugend ist.
 
@XChrome: das hat facebook aber anders gesehen, die haben doch jetz im hauruck verfahren alles nachgeholt was g+ hätte haben können. das beweist schon das zuerst eine gewisse angst seitens fb bestand, dass dieses g+ doch groß werden könnte. ich denk mal auch durch die schnelle reaktion haben sie einiges an schaden abgewendet.
 
@DataLohr: Stimmt natürlich, dass FB nachgerüstet hat. Aber bin bei meiner Aussage auch vom derzeitigen Stand beider Seiten ausgegangen.
 
@DataLohr: hauruckverfahren vielleicht... aber ist nicht so, als hätten die schnell alles neu programmiert... die können noch viel mehr... hatte schon mal erwähnt, dass man ab und zu dinge sieht, die fb ausversehen für alle freischaltet... die haben doch jederzeit mittlerweile die möglichkeit, eins draufzusetzen, wenn ein konkurrent was "neues" bringt ... die sind alle nicht ohne dort und im social-bereich macht denen auch keiner so schnell etwas vor... behaupte ich einfach mal ... an fb kommt niemand ran
 
Nur weil Facebook erfolgreich ist, heisst es nicht das man ebenso erfolgreich ist, wenn man eigentlich nur die Funktionen hat die Facebook schon lange hat! 1 oder 2 neue Funktionen bewegen niemanden zum wechseln...traurig aber wahr...hoffen wir für Goole das sich das noch ändert...sonst wäre der 3 Versuch ein Socialnetwork zu Etablieren auch Gescheitert
 
Durch diese Aussage wird die FB Aktie um einige %te steigen!
 
@AssassiNEddI: Weil FB ja auch an der Börse gehandelt wird ... not
 
@funny1988: achsoo ich habe mir gedacht die sind schon längst an der börse!
 
@AssassiNEddI: Ende 2012.
 
@AssassiNEddI: Vielmehr wird die Google Aktie sinken ;)
 
@Slo0p: das sowieso!
 
Ich dachte damals, das Google+ es wirklich schaffen könnte, Facebook Konkurrenz zu machen. Aber Facebook hat sich auch nicht ausgeruht und wirkt inzwischen genau so übersichtlich wie Google+.
Bei Google+ gibt es eigentlich nichts, was Facebook nicht auch hätte.
 
G+ ist die Quintessenz aus FB, Twitter & Co und vereint das Nützliche und läßt alles Überflüssige weg. Einfach top! Wer weiß, was da im Hause G und Herrn Yegge wirklich los ist ;-)
 
Und ich bin einer von den 60%. Aber nicht weil Google so schlecht ist, sondern weil ich bei Facebook jetzt alles habe.. Meine Freunde vorallem. Bei google habe ich nicht mal halb so viele und aktiv ist da auch keiner wirklich. Mal abgesehen von der Integration in ALLES (Smartphones, Pads, Webseiten ect...) - Da fällt es schwer zu wechseln. Das Ziel ist noch zu hoch. Wer weiß ob sich das alles in Jahren wendet. (Stichwort "Timeline" soll ja nicht so gut ankommen; andererseits kommt das neue Iphone auch GANZ schlecht an, bricht aber Verkaufsrekorde..)
 
@Driv3r: "Mal abgesehen von der Integration in ALLES (Smartphones, Pads, Webseiten ect...)" Und das ist bei G+ nicht gegeben? Hast du die Augen zugehabt die letzten Monate?
 
@ouzo: Also mein Handy (Samsung Wave) hat keine App von anfang an im Menü mit einem Google logo nein. Und wenn ich bewusst drauf achte oder suche finde ich auch viel von G+, facbook scheint mir aber deutlich auffälliger zu sein. Bei den Gefällt mir Seiten findet man ja auch die Bilder seiner Freunde wieder. Gibts sowas auch bei G+? Hab ich noch nie gesehen. Ist zwar unnötig aber eben Werbung. Und was ist mit vielen Apps? Ich habe z. B. bei meiner "Sport App" die Möglichkeit die Ergebnisse zu "Sharen" über Facebook. Und das ist kein Einzelfall- für G+ hab ich sowas nirgens. Aber mal abwarten.. denke mal das kommt mit der Zeit noch alles. Oder es Endet wie HDDVD und Blue-ray: beides gibt es aber nur einer Gewinnt. ;)
 
Bin schon allein vom Verschmelzen mit Picasa genervt.... nicht einfach auf die Picasa-Seite zu kommen um von dortaus wie gehabt das Album zu bearbeiten und den Link zu verschicken.
 
@tomsan: Was hat sich da denn bitteschön geändert...man kommt nach wie vor in sein Picasa Album wie damals!
 
@BuzzT.Ion: ...iGoogle Seite, oben dann auf Fotos. Zack im G+ Account. Verbunden mit dem Hinweis, das nun Picasa dort intregiert ist. Bitteschön.
 
@tomsan: Dankeschön, das war mir neu! Da ich aber Google+ intensiv nutze, kein Nachteil für mich...im Gegenteil, endlich ist die Speicherbrenzung weg und ich hab en anständiges Onlinealbum! Aber ich kann dich verstehen, jetzt wo ich es auch besser weiß! Bis dato hat irgendwie immer noch alles funktioniert!
 
Ich stimme zu, meine aber, dass es nicht so einfach ist, ein fertiges Produkt mit allen API's usw. auf den Markt zu bringen. Bei FB hat es ja auch Jahre gedauert.
 
@angel29.01: google entwickelt nun schon ein paar jährchen länger (und was nicht alles) ... wenn die das nicht von anfang an auf die reihe bekommen und sich 'n plan machen, dann weiss ich auch nicht ... und es ist immer hin ihr zweiter anlauf bzgl. social network ...
 
@McNoise: sagt dir orkut was?
 
@grufti: oh...Orkut ist aber sehr sehr beliebt im südamerikanischen Bereich wie Brasilien, Argentinien, Chile usw....quasie auch ein sehr großer Nutzerkreis!
 
Was bitte schön hat denn Facebook mehr als G+ ? Richtig, irgendwelche Spielchen, virtuelle Blumensträuße und anderen Kram, so wirklich was brauchbares oder nützliches, wo Google kein vergleichbares Angebot hat, wie z.B. Places, ist da kaum zu finden. Sicher, durch die Art der Spiele bindet das zwar Kunden, aber in wie weit das echte "Social Network" Kontakte vertieft oder sogar neue schafft, da habe ich so meine Zweifel.
 
@Lastwebpage: du betrachtest es leider falsch herum, da ja erst facebook und dann google+ kam. also musst du sagen: "was hat google+ was facebook nicht hat" -> richtig, sie haben nicht mal eine einfache nachrichtenfunktion.
 
@john.powder: ich weis nicht, ob das G+ braucht. Es gib GMail und GTalk. Alle 3 können über den selben Account laufen, vielleicht fehlt da einfach nur die Integration miteinander. FB hat aber weder EMail oder einen Chat. (EMail=kein eigener EMail Dienst, Chat=wenigstens dann nicht, wenn der Browser zu ist, es sei denn man nutzt Anwendungen andere Hersteller)
 
@john.powder: Naja im Grunde hat Google+ das schon ehrlich gesagt. Sogar in dreifacher Ausführung.
 
Also für mich war all das mehr oder weniger belanglos. Der Killer war und ist aber die Tatsache daß ich lediglich mit meinem Pseudonym ein Account aufmachen konnte, während mangels Unterstützung von Google Apps Accounts all meine richtigen Freunde außen vor blieben. Es ist schon mehr als peinlich daß ich diesen Dienst immer noch nicht mit meinem Apps Account nutzen kann.
 
Mir missfällt Google plus einfach schon deswegen, weil mir der Sinn der Plattform unklar ist. Auch wenn ich kein großer Fan von Facebook bin, muss man leider zugeben, dass die Funktionen viel leichter zugänglich sind. Auch diejenigen in meinem Umfeld, die wenig Ahnung von Computern haben, benutzen Facebook, schreiben sich Nachrichten, tauschen Bilder aus usw.
Handhabung und schlichtes Design kommt eben einfach gut an.
G+ bietet vielleicht viele Features, aber ich habe bis heute nicht die Funktion gefunden, andern Leuten einfach nur eine ganz normale Nachricht zu schreiben. Um die Nutzer von Facebook weg zu kriegen, muss man es denen schon einfacher machen, so wird das definitiv nichts
 
@msh1n0: Wenn du das nicht mal gefunden hast, dann hast du nicht mal das aller erste Google+ Video geguckt und dich nicht länger als 20 Sekunden mit G+ beschäftigt. Dummes Gelaber... sorry.
 
@nodq: ok, dann halt noch mal für die, die es nicht verstanden haben:
- user wollen was
- g+ hats nich
- fb hats
- beweisführung abgeschlossen.

wahrscheinlich waren meine Sätze zu lang für dich, tut mir Leid
 
Wer nicht gerade jeden Tag irgendwelche IT-News liesst, wird von Google+ wahrscheinlich nie was gehört haben. Zudem ist der Name Google+ unglücklich gewählt. Mit Google verbindet man als erstes eine Suchmaschine. Google+ kling wie ne Premium Suchmaschine bei der ne Suche Geld kostet und dafür bessere Ergebnisse bringt. Zudem hätte man wirklich G+ auf einen Schlag für alle öffnen sollen. Dieses künstliche nach und nach freischalten sollte wohl den Eindruck erwecken, dass es was ganz besonderes sei. Bringt nur nix, wenn man früh durch irgendwelche Einladungen an ein Login kommt, aber der evtl nicht gerade IT-Affine Bekanntenkreis keine Möglichkeit hat sich anzumelden und noch Wochen warten muss.
 
@Manny75: Du hast nicht viel Ahnung von der Materie, oder? Wenn G+ geöffnet worden wäre für alle, was glaubst du was passiert wäre dann? Alle Server wären abgeschmiert wenn hundert von Millionen offensichtlichen Google Nutzern hätten G+ testen wollen. Weißt du... Facebook hatte nicht von Tag eins ab 700 Millionen Nutzer, schwer zu glauben oder? Glaubst du die haben von Tag eins ab ihre Plattform für hundert von Millionen Nutzern geöffnet? Facebook war einst eine Plattform für Studenten in den USA, es wurde von Jahr zu Jahr größer und wurde für weitere Bereiche nach und nach geöffnet, man hatte also genug Zeit und Möglichkeiten die Plattform auf die wachsende Nutzer Zahl an zu passen. Also bitte erst mal nachdenken bevor man was sagt.
 
@nodq: Scheinbar hab ich keine Ahnung davon. Deshalb erkläre mir doch mal bitte, wie Google es schafft, täglich zig Millionen von Emails zu verarbeiten, Google Maps Bilder zu liefern, die Suchanfragen zu verarbeiten und was sonst noch täglich von Millionen von Menschen benutzt wird. Oder wie hat es Microsoft geschafft, die Win8 Preview zu verteilen, ohne dass es zu grossartigen Engpässen gekommen ist? Ich vermute mal, dass Google 1 oder 2 Rechner mehr in ihren Büros stehen hat, als du zuhause. Vielleicht kann man die Dinger sogar miteinander verbinden? Und wenn man dann noch mehr Rechner nimmt...
 
Ich muss gestehen es freut mich sogar, dass Google hierbei keinen großen Erfolg hat, ich meine es wäre schon schlimm wenn Google wüsste wer was googlet!
 
naja Google ... vielleicht klappts dann beim dritten social-network-anlauf ... aller guten dinge sind ja bekanntlich drei! ;)
 
Gerade aus dem Grund mag ich Google+. Würde es dort unzählige angeschlossen Dienste gäben wie bei Facebook wäre es ein Grund für mich dieses ebenso zu meiden. Facebook ist doch einfach nur zugemüllt mit Dingen die viele nicht benötigen. Nebenbei wird dazu noch ein großer Teil der eigentlich privaten Daten mit jedem der Drittanbieter geteilt. Darauf kann ich gut und gerne verzichten.
G+ hat bei vielen erfolgreich eingeschlagen, aber es ist eben kein Massenprodukt wie Facebook wo der kleine Sohn bis zur Schwiegermutter tummelt und seine privates Leben ausschüttet oder virtuelle Äcker bepflanzt.
 
@leif1981: da stimme ich dir vorbehaltlos zu. es ist einfach nur nervig wie ständig neue applicationen entstehen die alles zumüllen und einen mit anfragen nerven( ja man kann sie abstellen aber man muss es immer wieder tun)
und ich möchte doch einfach nur da ich nicht mehr in dtl. wohne mit freunden in kontakt bleiben.
das dumme an google+ ist eben das wenn es der mehrheit nicht gefällt dann findet man niemanden dort.
 
ich würde es das Skype-Problem nennen - eine Frage der Verbreitung. Skype ist bestimmt nicht das beste Programm, besonders für Gruppenchats, gibt es da durchaus bessere andere und vor allem auch kostenlose Lösungen. Dennoch nutzen die meisten Skype. Warum? Weil es die meisten Freunde nutzen. Was nützt es mir eine Alternative zu installieren, die kein anderer nutzt. Ich müsste es schaffen in möglichst kurzer Zeit sehr viele andere in meinem Kreis davon zu überzeugen. Dauert es länger als ca. 4 Monate, deinstalliere ich es wieder.... Selbst wenn dann jemand anderes auch testet. Es ist vorbei.... Das ist nicht einfach zu durchbrechen. Und vor allen Dingen, müsste Google+ auch viel mehr bieten, warum sollte man sonst wechseln?
 
@bowflow: Sehe ich auch so... im Grunde ist Skype mittlerweile ein richtiges Scheiß Programm. Nutzt aber jeder, warum auch immer. Die Mehrheit weiß es einfach nicht besser, dadurch entsteht ein gewisser Druck auf die, die es eigentlich nicht nutzen wollen. Du lernst Leute kennen, oder bestehende Bekannte usw. und kriegst halt immer zu hören: "Wie ist dein Skype Name?", "Add mich auf Facebook", usw. usw. Als wenn es selbstverständlich wäre diese Dienste zu nutzen, was es meiner Meinung nach absolut nicht ist. Wenn mehr Leute mal einen eigenen Willen hätten und eine stärkere eigene Meinung zu solchen Dingen, dann würden auch weniger eben diese Dienste nutzen und auf eine von den vielen, meist besseren Alternativen umsteigen.
 
Irgendwie blicke ich bei der Bedienung von Google+ überhaupt nicht durch. Das wird ein sehr großer flop werden. Es haben sich doch nur so viele Leute dort angemeldet, weil sie neugierig waren. Ich wüßte gern mal, wie viele von denen es denn jetzt auch wirklich intensiv nutzen. Mir gefällt Facebook zigfach besser.
Wenn ich nicht will, dass jemand meine persönlichen Daten kennt oder nutzt, muss ich sie doch nicht wahrheitsgemäß angeben oder weglassen. Es kann doch nur das genutzt werden, was ich auch preisgebe.
 
Bin ich der Einzige der das nicht versteht? Google+ ist in meinen Augen um Welten besser als Facebook. Bei Google+ wird man nciht mit Spiele / Anwendungs-Spam zugemüllt wie es bei Facebook üblich ist. Auch von der Übersichtlichkeit her finde ich Google+ um Welten besser. (Meine Meinung)
 
@Apes: Siehst du, auch ein Minus bekommen. Das lässt für mich den Schluss zu, dass es hier wenigsten 2 Personen (oder die selbe Person hat 2 mal Minus vergeben) gibt, die Facebook nur zum Spielen nutzen. ;)
 
@Apes: ich stimme dir zu, habe dir deshalb ein plus gegeben. Google+ ist wirklich um einiges besser, der Messenger (früher Huddel) hat das Zeug die SMS abzulösen! P.S. meine Bewertungen werde nicht mehr angenommen...
 
@Apes: Sehe es ähnlich. Bei Facebook wird man oft nur mit Dingen zugemüllt. Bei Google+ hingegen gibt es sehr schönen Content und eine erwachsene Community. Die Inhalte sind einfach in vieler Hinsicht "bereichernd". Und nein, nicht nur für Techies. Unter Fotografen z.B. hat G+ ebenso völlig eingeschlagen weil es bisher keinen vernünftigen Dienst gab. Das G+ weniger Nutzer hat stört mich wenig und verwundert mich auch nicht. Immerhin ist es 18+ und es ist (zum Glück) eben nicht dieses ich share jedes Partyfoto und jeden anderen Mist mit der halben Welt. Bei G+ achten zumindest zum derzeitigen Punkt die Leute noch mehr darauf was sie mit wem sharen um die Mitmenschen nicht zu überfluten. Hier funktioniert das Prinzip der Circles und die simple OBerfläche einfach wunderbar.
 
Das größte Problem ist, wie er schon beschreibt: Die fehlende API.

Denn das Grundübel ist: Alle, die in irgendeiner Form aktiv in Networks sind, sind bestimmt bei Facebook. Und versuche mal 2 Plattformen gleichzeitig zu bedienen. Denn ohne API gibt es kein Tool wie Tweetdeck, das gleichzeitig in mehrere Netzwerke posten kann...

Also fragt sich der geneigte Anwender: Wenn noch keiner meiner Freunde da ist, warum soll ich mir die Mühe machen und da auch noch reinschreiben... wenn es eh keiner liest. Also warte ich noch bis mehr da sind....

Mehr werden aber nicht kommen... warum auch, gibt ja nichts zu lesen dort, weil... s.o.

Nur wenn man FB und G+ gleichzeitig bedienen kann, wir es mehr Leben in G+ geben... und das führt zu Wachstum. Denn in erster Linie geht es um Kommunikation, Spiele kann ich auch wo anders spielen :)
 
Habe ich schon immer gewusst!

Kein Soziales Netzwerk hat facebook bisher überschlagen!
 
Google erlebt genau das, was Microsoft mit Bing hat: Und zwar hat ein anderer zuerst ne super Idee gehabt und umgesetzt und der zweite braucht Jahre um ein paar Prozentpunkte vom Markt abgzugrasen. Es wird mindestens 5 Jahre dauern, bis Google+ 30 % so gross sein wird wie Facebook (nicht nur registriert User sondern auch aktive Beiträge etc.). Bing kämpft auch mühsam um jeden Prozentpunkt, obwohl es zum Teil sogar bessere Funktionen und die schöneren Hintergrundbilder hat. Aber Suchen im Internet ist einfach Google der bekannte Begriff. Und bei Social Network ist es Facebook. Pepsi ist sicher auch gut, aber jeder denkt zuerst an Coca Cola wenn man von einer Cola spricht.
 
@jackattack: Der Punkt ist aber, Bing ist scheiße (vor allem DE), und war von Anfang an schlechter als Google. Das ist bei Google+ und Facebook nicht der Fall im Moment oder war es auch nicht, man erinnere sich wie viele Sachen FB dazu gehauen hat die letzten Wochen, die sie mit Sicherheit NIE gemacht hätten wenn Google+ nicht gekommen wäre.
 
Yup - ich gehöre auch dazu.
 
Auch wenn viele Lachen: Bei FB kann ich anonym sein, selbst mit richtigem Namen. Man findet mich weder per FB-Suche noch per Suchmaschine wie google. Bei google+ war ich das Top-Suchergebnis und ich habe innerhalb von knapp 10 Minuten keine Möglichkeit gefunden das zu verhindern. Das war zumindest für mich der Grund wieder zu gehen.
 
@kinley: Das wären genau 4 Klicks: ->"Profil bearbeiten", auf ->"Profil sichtbar für die Suche", ->"Häkchen" entfernen ->"Speichern".
Also wenn du das nicht hinbekommen hast verstehe ich nicht, wie du es überhaupt geschafft hast, die überall verteilten Facebook-Einstellungen zu finden :D
 
@nicknicknick: Ok, dann lags wohl an mir. Allerdings war ich sogar in dem Menu, komisch.
 
wie wäre es wenn Microsoft für Bing ein Bing+ rausbringen würde? ^^
 
Google+ ist eindeutig besser als Facebook (z.B. in der Übersichtlichkeit), aber ein soziales Netzwerk lebt von seinen Benutzern. Was bringt mir, wenn ich die beste Plattform habe und niemand, der sie benutzt?! Ich hoffe auf den Lemmingeffekt, den vielleicht auch mal Facebook treffen wird wie es schon zuvor bei myspace und studivz zu sehen war. Viel Erfolg!
 
Google hat es echt schon wieder versiebt! Google kriegt offenbar gar nix auf die Reihe. GTalk - nutzt niemand. Das andere Google-Geraffel, das auch niemand kennt. Und nun Google Plus! Wann lernen die endlich, daß man Sachen von anderen Firmen nicht nur nachmachen muss, um erfolgreich zu sein?
 
@Xerxes999: Wenn man keine Ahnung hat... (Google Suche, Maps, Mail, Text&Tabellen, Picasa, AdSense, Analytics, YouTube, Android, Chrome..........)
 
Dieser ganze Social Networking Mist.. bin gespannt, wann die Leute mal checken, dass sie von vorne bis hinten verarscht werden ;)
 
Am Ende muss man einfach mal beide AGBs vergleichen um zu schauen was auf lange Sicht einfach besser ist. Ich nutz jetzt schon mehr Google+ als wie Facebook und ich denk auf lange Sicht werd ich viele meiner Freunde davon auch überzeugen können. Hauptsächlich wegen oben genannten Grund! :-)
 
signed !! Google suckz
 
Mir wäre es auch lieber, Google ginge in die Richtung wie z.b. Xing nur eben im privaten Bereich. Und trennt Privat und Geschäftlich, das wäre eine gute Plattform. Facebook nervt mich mittlerweile mit wahnsinnig vielen unnötigen Funktionen und Werbung. Facebook ist ein großer Spielplatz geworden mit tausenden von Fakes und doppelten Seiten.
Ich habe keine Lust mehr, das mir ständig jemand irgendeinen Kalender oder Spiel anbietet... Und Leute mich adden wollen, die ich vorher noch nie gesehen habe...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles