PayPal Access: Zentraler Login für Online-Einkäufe

Die eBay-Tochter PayPal hat mit PayPal Access einen neuen Dienst vorgestellt, der das Online-Shopping künftig durch einen zentralisierten Login deutlich erleichtern soll. Der Kunde soll künftig mit seinen PayPal-Nutzerdaten überall einkaufen können. mehr... Logo, PayPal Access Logo, PayPal Access

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hat aber lange gedauert, bis in dem Bereich mal jemand auf so ne Idee gekommen ist. Ist ja im Grunde nix anderes als das Universallogin mit Facebook.
 
@LoD14: Als ob Facebook Universallogins erfunden hätte. Sowas gibt es schon etwas länger.
 
ich seh jetzt noch nicht ganz die große neuerung, bzw den unterschied zu wie wenn ich jetzt bei nem händler einkaufe und bei dem mit paypal bezahle... da sieht er auch nicht meine abrechnungsdaten und er könnte theoretisch die in paypal hinterlegte adresse zum versand heranziehen, oder nicht?!
 
@R. Cheese: Dir wird nur die Arbeit abgenommen bei vielen Händlern ein Konto erstellen zu müssen. Du loggst dich mit deinen PayPal Account ein und kannst sofort loslegen...oftmals musst du erst ein Kundenkonto anlegen um bestellen zu dürfen, oder du gibst alle Daten tausendmal ein...das wird dir so abgenommen.
 
@BuzzT.Ion: schon, aber das müsste der händler ja nicht zwangsläufig machen - er könnte auch einfach einen bestellvorgang ohne login + zahlen mit paypal einrichten. wollen die meisten aber nicht schätz ich, damit sie selbst die kundendaten haben und newsletter, werbung und der gleichen verschicken können. naja. wir werden sehen, wie viele händler das angebot wahrnehmen werden, aber aus dem artikel lese ich keinen großen vorteil heraus.
 
@BuzzT.Ion: Im Grunde ganz geschickt aber ich als Auslandseinkäufer sehe bei der Adressangabe ob überhaupt in mein Land verschickt wird. Oft steht auch nur Deutschland da. Wenn das beim neuen Paypal Login erkannt wird find ich es super ;)
 
Das Böse breitet sich immer weiter aus! Ein Login, sie zu knechten, sie alle zu finden, ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden im Lande Paypal, wo die Schatten drohn.
 
*gähn* bin froh wenn ich paypal nicht nutzen muss
 
Ich bin ja eigentlich keiner dieser "Unternehmen XY ist böse weil groß" aber meine Gedenken gegen Paypal wachsen ständig, nachdem es meint, US-Recht auch in Europa durchsetzen zu müssen. Da verzichte ich auf diesen Service lieber.
 
Bisher wurde immer empfohlen, für jedes Login ein eigenes Kennwort zu benutzen. Dieser Ansatz der Datensicherheit scheint also jetzt wohl veraltet zu sein und der Einfachheit halber gibt es dann jetzt das Universallogin. Ich finde, man sollte das dann auch direkt auf Clouds, Banken und Emails ausweiten. Ist ja auch viel praktischer für einen Datendieb, wenn er mit nur einem geklauten Kennwort das ganze Leben einer einzelnen Person durchforsten kann. Und da die Paypal-Daten ja auf amerikanischen Servern gespeichert werden, freut sich das FBI bestimmt darüber, daß die persönlichen Daten der über eine Fluggesellschaft gekauften Tickets bereits schon da sind, bevor der Flug angetreten wurde und die EU die Daten freigegeben hat.
 
@egal8888: Um das vorzubeugen müsste paypal ja nur den Login ala Google und co auf "dual login" umstellen.

Passwort eingeben, tan ans handy und damit erst richtig einloggen ;).
 
PayPal braucht, was mich betrifft, nichts mehr vorzustellen. Ein Laden, der meine Kohle 14 Tage bis zur Auszahlung einbehält, weil ich was bei Ebay verkauft habe, dafür die Gebühren aber sofort kassiert und bei geleisteten Rückzahlungen eines Onlineshops den Betrag erst mal zur Überprüfung einbehält und dann nach Tagen die Überweisung auf das Konto veranlaßt, die dann wieder Tage dauert, kotzt mich an.
Ich kaufe in Zukunft wieder per Nachnahme, zahle vielleicht ein paar Cent mehr für die Lieferung, werde dafür aber nicht ganz so leicht betrogen, weil im Beisein des Postboten das Paket öffne und kriege meine Ware zudem schneller zugesandt, weil der Verkäufer ja auch Kohle sehen will.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Interessantes bei eBay