Windows 8: "Alle Programme"-Ansicht verbessert

Der neue Start-Schirm von Windows 8 hat für viele Diskussionen gesorgt. Die Metro-Fokussierung wurde nicht von allen Testern begeistert aufgenommen. Nun hat Microsoft eine verbesserte "Alle Programme"-Ansicht vorgestellt. mehr... Windows 8, Startmenü, Windows Developer Preview, Windows 8 Build 8102 Windows 8, Startmenü, Windows Developer Preview, Windows 8 Build 8102 Windows 8, Startmenü, Windows Developer Preview, Windows 8 Build 8102

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
So gefällt mir das schon besser. Jetzt müssen sie nur noch ne Option einbauen, mit der man dieses Grün los wird.
 
@Mister-X: Als ob das nicht möglich sein wird das anzupassen...
 
@hhgs: Gibt ja jetzt schon Tools, die das können. Aber ich will da etwas offizielles, bin da sehr eigen.
 
@Mister-X: Es wird wie bei Windows Phone 7 verschiedene Farbtöne geben, die du in den Einstellungen finden und ggf. Ändern kannst. Bei Windows Phone 7 gibt es zz. 11 Verschiedene.
 
@Mister-X: Es gibt da die Option auf Windows8Italia.com und die ist recht gut gelöst. Aber du hast Recht, ne eigene Lösung von MS wäre auch nicht schlecht. Mein Homescreen sieht übrigens so aus: http://www.djbny-music.de/app/download/5498787717/w8-screen-12102011.png
 
@TheBNY: jep, das Blau ist schonmal viel besser als dieses eklige Grün
 
@TheBNY: Der sieht doch schon mal richtig gut aus.
 
@DON666: Danke =) Ich bin aber auch echt froh dass sich die Jungs von windows8italia.com um alles kümmern. Man konnte schon vor Erscheinen der Developer Preview die aktuellsten Builds von Windows 8 und sogar ne Vorabversion von Office 15 über das eigens von denen programmierte Tool "BluePoison" runterladen. Wenn man dann solch eine Build von Windows oder Office hatte, konnte man mit BluePoison neue Features freischalten. Und in der aktuellen Version sind halt etliche Farbschemen für den Homescreen vorhanden, welche aber genauso für Anmelde- und Herunterfahrbildschirm gelten. Schwarz und Gelb sind auch interessante Farbschemen, wobei schwarz mir aber zu "langweilig" scheint, weil ich es ja auch bei WP7 habe und Gelb ein wenig zu grell wirkt, gerade beim Anmelden und Runterfahren. xD (EDIT: Wofür das Minus.....??)
 
@Mister-X: Da man Windows 7 auch nur in blau nutzen konnte & Windows 95 nur in grau. Da war es ja nie möglich, die Farbe zu verändern ;)
 
@Jamie: Wer weiß, was Microsoft da alles einfällt :-/
Wobei ja auf dieser Build-Konferenz diese Dame wohl Rosa hatte, soweit ich mich erinnern konnte. Also irgendwo ist es evtl doch möglich.
 
@Mister-X: Ouh, toll, ne Hammer Neuerung. Als wären die Ordner im (klassischen) Startmenü nicht bereits das Gleiche: Adobe-Produkte findet man unter Adobe und Microsoft Office-Produkte unter Microsoft Office. x_x
 
@Tjell: In der Developer Preview nicht!
 
@Mister-X: Im Explorer gibt es die Ordner noch.
 
@Chris81: Super, da dürft ich dann jedes Mal hinnavigieren und suchen. Dann gibt es noch ne Unterschiedung zwischen persönlichen Programmen und für "AllUsers" - Da bin ich ja schneller, wenn ich direkt die exe im Installationspfad öffne.
 
@Mister-X: Also ich hab mir alles wichtige irgendwohin angeheftet, egal ob an Taskleiste (sehr häufig gebrauchte Apps), Homescreen (die wichtigsten, um schnell zu starten) oder links in die Leiste im Explorer (wie z.B der .minecraft-Ordner, welcher sich sonst nirgendwo anheften lässt), auf dem Desktop hingegen sind nur noch Computer, Eigene Dateien, Downloads, 3 Programme sowie Windows Update. Ich komme schnelle voran als mit Windows 7 noch. Die Suche nach Anwendungen via Windows+F, so wie es im klassischen Startmenü der Fall war, fällt komplett weg bei mir, da sich im Startmenü sowieso immer nur die Anwendungen verstecken, die ich eh nur seltenst brauche. Alles andere wie Paint, Notepad oder Taschenrechner könnte man auch anheften, wenn man es denn braucht.
 
@Mister-X: Man kann das Grün in der "alten" Systemsteuerung ändern. Man kann imo jede beliebige Farbe für das Template einstellen, wenn ich mich nicht täusche. Ist aber etwas frickelig zu finden und zu benutzen
 
@wMAN: Wirklich? Muss ich mir heut Abend mal anschaun, wäre toll. Danke für die Info!
 
@wMAN: Ja? Das wär ja klasse, ich hab noch nix gefunden, leider...
 
@TheBNY: Ich bekomme es auch nicht mehr hin. Es geht aber, denn ich habe am Anfang damit mal rumgefummelt und es hatte mir das komplette Theme zerstört. Dachte neu installieren bringt etwas, aber er speichert die Theme Einstellungen im Live Profil ;)
 
Sieh gut aus! Ich hoffe, dass sich auch das Design des "normalen" Desktop daran orientiert und das Glas/Aero Design verschwindet.
 
@Manuel147: Blos nicht. Das Aero-Konzept ist das beste, was Windows bisher passiert ist.
 
@Mister-X: Aero gemischt mit der Geschwindigkeit von Windows XP wäre ein Traum.
Wer will schon dieses komplett grüne Riesending? Ich seh nicht, wie man damit effizient arbeiten soll.
 
@Penman: 7 ist mit Aero auf dem gleichen Rechner genau so schnell wie XP war.
 
@Penman: Zitat: "Aero gemischt mit der Geschwindigkeit von Windows XP wäre ein Traum." Das verstehe ich jetzt aber überhaupt nicht! Denn Windows 7 ist ja nun wirklich in allem was man damit macht 100x schneller und auch wenn das System mehr Anforderungen stellt, verbrauchen doch alle Anwendungen weniger darunter! Oder haste einen Holzrechner? (:
 
@Si13nt: Ich habe sogar 2 Holzrechner. Einen Heimserver mit WHS 2008 (1,8 GHz Athlon 64, 1 GB RAM) und einen Laptop von 2005 (2 GHz Penitum M, 2 GB RAM)
Auf beiden nutze ich noch immer Windows 5.x, weil Windows 7/Server 2008 einfach träge läuft.

Startmenü baut sich langsam auf, den Fenstern kann man zusehen, wie die einzelnen Elemente gerendert werden.

Unter XP sah alles etwas plump aus, aber dafür wirkt es schneller (zumindest meiner Meinung nach). Wenn Du mal XP auf einen aktuellen Rechner installierst, läuft es unwahrscheinlich schnell, solange man es nicht zumüllt.

Meiner Meinung nach, gab es auch einen riesigen Anforderungssprung, wenn man mal bedenkt, dass Microsoft für XP nur 300 MHz und 128 MB RAM als empfohlen hatte.

Windows 7 hingegen benötigt 1 GHz und 1 GB bzw. 2 GB (x64) RAM. Wobei diese Werte wirklich für ein einigermaßen lauffähiges Betriebssystem zwingend waren.
XP hingegen lief zwar langsam (Programme starten usw) unter den Mindestanforderungen, aber es lief.

Es mag einfach nur mein Empfinden sein, aber Ich setze bei meinen alten Kisten noch immer auf XP, da sie sowieso keinen großen Zweck mehr erfüllen (Media Player, bisschen im Internet surfen und der Server halt ein wenig servieren).
 
@Penman: Ich hatte Windows 7 x64 zu erst auf einem Athlon 4200+ mit 2.2GHz und 2GB DDR1 Ram im Einsatz und da hat Windows 7 im Leerlauf 600-700MB Ram verbraucht (die x86 hätte wahrscheinlich nochmal 200 weniger gefressen). Ich fand es vom ersten moment an schneller als XP jemals gewesen ist. Das bei dem Rechner. Zudem ist es auch um einiges stabiler. Ist ja auch ein Weltenunterschied, 8 Jahre liegen dazwischen. Jetzt habe ich einen Highend Rechner wo ich nicht an mein Limit kommen kann und da verbraucht das selbe System 1200MB Ram im Leerlauf und ich kann dir sagen, das System ist 100x schneller als XP es jemals sein könnte. Und es verschleißt auch nicht mehr so wenn man es pflegt. Ich habe mir nach einem Jahr Windows 7 ohne Neuinstallation mal so gedacht das System mal neu aufzusetzen. Nur um zu schauen ob ich nachher mehr Leistung hab. Man kennt den extremen verschleiß ja noch von XP, trotz pflege. Tja nach Win 7 Neuinstallationen hatte ich keinen funken mehr Leistung. Du willst hier etwas schlecht machen wo du dir mit deiner minderwertigen Hardware einfach kein Bild machen kannst! Dein Server mit 1.8GHz ist zu wenig, und dein Laptop von Intel. Naja wie soll das ordenrlich laufen?! Ein Pentium 4 Duel Core bspw. mit 2.8GHz läuft wie ein Athlon x64 Duel Core mit 2.2GHz. Ghz sind nicht gleich Ghz, es kommt auch auf andere Werte der CPU an. Naja und wenn du jetzt meinen willst du hast einen Kumpel mit einem fetten Rechner wo Windows 7 übelst lahm ist, dann hat der endweder keinen guten Rechner oder sein System ist so zugemüllt das sich die Balken biegen. Leute die wirklich Ahnung haben da wird dir jeder das sagen was ich dir sage. Windows XP ist ein veraltetes, unstabiles und lahmes Produkt. Selbst Vista ist mittlerweile besser. Ich war auch nie ein Fan von Vista, die ganzen Bugs am anfang etc., aber mittlerweile seit dem SP2 verbraucht es enorm wenig Leistung und ist extrem stabil. XP sieht dagegen nur wie ein unfertiges und altes Prdoukt aus. Was es auch ist! Jedenfalls sag ich gern nochmal, du kannst nicht meckern nur weil du so extrem veralltete Hardware hast die schon 7 Jahre alt ist.
 
@Si13nt: Du hast ja Recht, aber dennoch: Auf den alten Rechnern wirkt XP schneller.
Ich will Windows 7 nicht schlecht machen, da ich es selbst benutze und sehr zufrieden damit bin. Es gibt zwar Punkte, die ich früher besser fand (Startmenü wieder klassisch, Netzwerk und Freigabecenter, Wartungscenter...).

Zur Stabilität: XP war schon sehr stabil, 7 hat daran nicht mehr viel verbessert.

Zu den Holzkarren: Auf dem Laptop läuft XP sehr flüssig. Es reagiert komplett ohne Verzögerung, der Explorer baut sich flott auf und der Boot- und Anmeldevorgang ist richtig schnell.
Der Server ist eher ein ausrangierter Rechner, der den Anforderungen nicht gerecht werden kann. Der ist mir aber auch egal.

Heute: Ich habe mein Betriebssystem nur neuinstallieren müssen, weil immer wieder komische Fehler aufgetreten sind, wie z.B. dass einige USB Geräte nicht mehr erkannt wurden, WHS Kommunikation funktionierte nicht mehr richtig. Die üblichen Hilfsmittel haben da leider nicht geholfen. Nach der Neuinstallation war das System schlanker (weniger Speicherplatz) und minimal schneller, das gebe ich zu.
Die große Frage, warum niemand von Windows XP auf Windows 7 umsteigen will, ist trotzdem noch nicht geklärt. Ich behaupte weiterhin, dass es teilweise an der Performance der Rechner liegt. Man muss mit einem neuen Betriebssystem keinen neuen Rechner kaufen. Aber irgendwo muss das System mit den bunten Animationen, Transparenteffekten und Rundungen an Desktopperformance verlieren. Ich überlege mir mal, ob ich dazu mal einen Vergleich mache um mir dann die Erleuchtung zu holen.
 
@Penman: Währe sicherlich sinnvoll. Naja und zu dem USB Problem: Dein PC ist auch nur so schlau wie die Person die vorm Bildschirm hockt. Naja und jeh nachdem was du an deinem PC alles gemacht hast, kann ich dir sagen das XP im vergleich zu 7 da wirklich stablitätsmangel hatte und da auch gerne mal abgeschmirt ist. Unter 7 geschieht dies meiner Erfahrung nach nicht mehr so schnell. Naja und da ich viel programmiere und auch viele Server bertreibe und auch viel allgmein Allround unterwegs bin mach ich auch extrem viel am Rechner. XP muss ich da ganz erlich sagen, war dem einfach nicht richtig gewachsen. lol Aber Meinungen gehen bekanntlich auch auseinander! ;)
 
@Si13nt: Ich weiß nicht, woher Du genommen hast, dass ich XP bevorzugen würde. Ich bin Windows 7 User und belaste mein Systeme ebenfalls mit Debuggern. Wie es immer wieder zu Fehlern kommt, kann ich leider auch nicht erklären.
Ich vertrete lediglich die Ansicht, dass das GUI von Windows XP speziell auf älteren Rechnern eine geringere Resonanzzeit hat, aber auch weniger schön aussieht, nicht so dynamisch ist und auf Animationen verzichtet.

Vielleicht merkt man noch einmal den Betrieb in einer Domäne ohne Administratorrechten an. Diese Systeme laufen komischerweise stets stabil und verlieren keine Performance. Woher das wohl stammt.
 
@Mister-X: Diese Rundungen und Transparenz Effekte sind meines Erachtens unnütz und auch nicht mehr zeitgemäß. Metro ist neu, frisch und vor allem -> Simpel. Ist natürlich alles Geschmacksache. Allerdings sollte sich Windows 8 unbedingt auf 1 Design beschränken damit der Übergang zwischen Tablet und Desktop Oberfläche nahtlos ist.
 
@Manuel147: Ich finde die Aero GUI sieht immer noch wesentlich moderner aus als die riesigen Kacheln der Metro Oberfläche.
 
@Manuel147: "Allerdings sollte sich Windows 8 unbedingt auf 1 Design beschränken damit der Übergang zwischen Tablet und Desktop Oberfläche nahtlos ist." Wie stellst du dir das vor? Die Oberfläche für Tablets muss zwangsläufig auf Touch-Bedienung optimiert sein. Eine auf Touch-Bedienung optimierte Oberfläche ist für die Bedienung mit Maus und Tastatur, wie es am Desktop nunmal der Fall ist, aber ein absoluter Graus.
 
@Manuel147: Du machst Scherze oder? Aero nennst du veraltet und was "simples" nennst du zukunftsmäßig? Mag sein das Metro die "Microsoft"-Zukunft sein wird, jedoch könnte eine zu starke Ausdehnung davon auf einmal doch viele negative Stimmen bringen.
 
Mein erster Gedankte war auch "Ob das mit den Fitts'schen Gesetzen im Einklang ist?" :)
 
@MysticEmpires: Geht wohl jedem so.
 
@MysticEmpires: Naja, dass sich das nun so nennt, wußte ich auch nicht. Aber wenn man dann liest, worum es da geht, dann muss ich zugeben, dass ich z. B. mir genau diese Gedanken beim Testen der Dev. Build gemacht habe (elend lange Mauswege).
 
Je mehr Objekte, desto länger braucht das Gehirn für die Orientierung. Das braucht letztlich mehr Zeit als ne Mauszeigerbewegung. Das Problem wird aber nicht durch große Kacheln gelöst. Und wie löst man das Problem, wenn man evtl. nicht den Herstellernamen weiß?
 
@GlennTemp: Nach dem Programmnamen kannst du ja nach wie vor suchen. Wenn du beidest nicht weißt, hast dus bisher auch nicht gefunden und hatt dann wohl eh nichts auf deinem PC zu suchen.
 
@Mister-X:
Sehr freundlich von dir... Wird dir ja vermutlich nie passieren, dass du testweise was installierst und 2 Tage später gerade mal nicht mehr weißt wie es heißt. Es soll im übrigen auch ältere Menschen am Rechner geben ne?
 
@GlennTemp: Wie findest du denn an deinem Apple-Rechner Sachen von denen du nicht weißt wie sie heißen?
 
@Knarzi:
z.B. durch visuelle Repräsentation. Das kann man einmal durch Icons machen, was aber nicht so sinnvoll ist, wenn eine Gruppe den Blick darauf erschwert, oder per Positionsbestimmung, die Anwendung hat einen fixen Platz in einer Übersicht (so wirds z.B. bei OSX gemacht). Andererseits könnte man Funktionalitäten durch Synonyme aufrufen, indem die Entwickler ihren Tools z.B. Tags mitgeben (da macht sich dann die Systemsuche wiederum gut für: man gibt entpacken ein und kommt bei Winrar raus oder sowas).
 
@GlennTemp: Also kurz gesagt, du hast keinen Plan. Wenn ich bei OSX das Launchpad aufmache um ein Programm zu suchen bekomme ich eine Übersicht mit riesig bunten Icons und ner Mickerschrift. Das ist richtig anstrengend auf nem 22" Monitor. Zumal ich anfangs wohl eher den Namen als das Icon kenne. Und wenn ich beides mir nicht merken kann hilft bei beidem nur Try and Error.
 
@Knarzi:
Ich hab zufälligerweise hier bei mir im Dock nen Stack mit Programmen und das lustige ist, die sind immer an der gleichen Stelle, verrückt wa? Dass Launchpad Dreck ist weiß ich selber und es gibt verbesserungsbedarf und genau darum geht es ja ne?. Und was bitte an den anderen Vorschlägen meinerseits so "minuswürdig" sein soll, würde ich auch gerne mal wissen. Wenn ich meine Eltern frage, was denn dieses Programm gemacht hat, was sie nicht mehr finden, dann wissen sie in 100% der Fälle die Funktion des Programms, seltener den Namen udn ganz zum Schluss den Firmennamen. Deswegen finde ich eine Ordnung nach Firmennamen total kontraproduktiv. Aber wenn ihr lieber Minus klicken wollt anstatt über usability Vorschläge (von denen wir letztlich alle profitieren können) zu reden, bitte...
 
@GlennTemp: Ich kann mich mit der GUI von Win8 auch nicht anfreunden. Ich hab sehr viele Programme im XP installiert und die Icons der meisten Programme die ich nutze auf dem Desktop als Verknüpfung abgelegt. Da finde ich immer jedes Programm sofort. Aber mit diesem riesen Kachelfeld in Win8 bräuchte ich einen Zweihundertzöller um alles darstellen zu können. Tatschbedienung schön und gut. Aber wenn einer zu blöde ist nen normales Icon per Finger auf dem Desktop zu finden oder anzutippen sollte er das Computen sein lassen. Dieses Metro geht mir so auf dem Keks dass ich Win 8 und Nachfolger wahrscheinlich nie nutzen werde. Wenn man in Win7 die Fensterrahmengrösse dementsprechend anpasst ist da auch nix zu klein (selbst für dicke finger nicht) Man kann mit einfachen bereits in Win7 oder XP vorhandenen Einstellungen die Buttons der Fenster der erforderlichen Grösse anpassen. Wenn man das getan hat muss man nur noch die Schriftgrösse des Systems und der Ordner anpassen und man hat ein auf Tatsch angepasstes XP oder Win7. Vorrausgesetzt der Tatsch-Treiber ist gut geschrieben und unterstützt gesten wie Rechtsklick mit nem zweiten finger der Hand wenn man auf nen Ordner oder einer Datei klickt wird man an Bedienkomfort nichts vermissen. Ich sprech da aus Erfahrung.
 
@GlennTemp: Sry, sollte kein Angriff werden. Aber wenn du nicht weißt, was du suchen sollst, woher soll das dann das Windows wissen und dir helfen?
 
@GlennTemp: Einfach alles durchsuchen und hoffen das ich das Icon wiedererkenne. Naja, ich persönlich mach es immer noch so wie bei vista u. win7 einfach Win-Taste drücken und die ersten 2-3 Buchstaben eintippen, direkt danach Enter.
 
Hoffentlich ist die Anzeige wieder alphabetisch möglich. So die Art ist ja okay.
 
Ich hatte mal nen Menüprogramm für MS-DOS damals, das sah in etwa genauso aus.
 
@iPeople: Sie haben nur bei Apple abgeschaut...
 
@Ludacris: Ach Apple hat dierses einfache Design schon länger?
 
@iPeople: nein, aber Apple hat schon seit Ewigkeiten alles in einem Ordner und ist somit damit vergleichbar
 
@iPeople: Das hieß sogar Mausmenü, wenn ich mich recht entsinne.
 
@Anns: Puh, keine Ahnung - kann sein. Jedenfalls ist der Screenshot da oben nicht wert, einer aus dem 21. Jahrhundert zu sein.
 
@iPeople: Da war bisher kaum ein Screenshot von Windows 8.
 
@Anns: Stimmt.
 
Also, wer mit Adobe arbeitet, sollte auch wissen, wofür er drei- bis vierstellige Summen ausgibt, bzw. was sein Job in dem Unternehmen ist..
 
Dennoch hätte ich lieber die alte Mausoberfläche wieder.

Microsoft, ich will mit meinem Desktop PC arbeiten und nicht durch etliche Gesten durch das Menü wischen.

Danke :(
 
hmm also bissel wie dass Launchpad beim MAC nur etwas ausgebaut :D ... aber schon eine feine Sache, bisher gefällt mir WIN8 auch wenn ich klassische Sortierung von A-Z toller finde !
 
Für alle, die nicht wissen was das Fitts'sche Gesetz ist. http://www.psychology48.com/deu/d/fittssches-gesetz/fittssches-gesetz.htm
 
Wenn ich weiß, dass der Reader von Acrobat ist, finde ich ihn. Aber wie viele Programme haben komische Entwicklerstudios von denen noch keiner was gehört hat. Hilft in dem Falle auch nicht. Wichtig finde ich das Multi-Funktions-Suchfeld, dass bei Win7 im Startmenü sitzt!
 
@Uunattended: Gibts doch bei Windows 8 auch und ist über den Startbutton oder Win+F erreichbar. Man kann sogar einstellen ob man nach Apps, Dateien oder Settings sucht, man kann sogar zusätzlich darüber den Store durchsuchen (wenns dann soweit ist) Also Windows 8 ist bis jetzt sehr komfortabel in der Bedienung.
 
@Uunattended: Ist bei Windows 8 alles gleichgeblieben. Metro ist ja das Startmenü, also einfach eine Taste in der Metro-Ansicht tippen und die Suche geht auf. Und die hat das mehr Möglichkeiten. Btw ist es der Acrobat Reader und der ist von Adobe´... ;)
 
@Knarzi: Nee, das Ding heißt seit längerer Zeit schon "Adobe Reader". Das "Acrobat" im Namen gibt es nur noch im Vollprodukt ("Adobe Acrobat X"). ;)
 
Sieht ja noch unübersichtlicher als vorher aus. Nein, das geht gar nicht.
 
@Anns: Also ich stimme Dir zu. Ich hatte ja gedacht, daß man bei MS begriffen hat, daß es mit alles-auf-einmal nicht geht - besonders dann, wenn man viel installiert hat. Vergleiche zB das (wie ich finde) gutsortierte Startmenü bei Windows 7 mit dem über den Bildschirm hinausreichende von XP. Wie stellen die sich das vor, wenn man auch nur was mit "H..." finden will? Bei den riesigen Kacheln ist spätestens da Schluß mit der Übersicht... Vielleicht, wenn man die einzelnen Kategorien anklicken kann und diese dann inline geöffnet werden? Sagen wir, klick Office, bekomme "Tasks", klick "Email schreiben" und fertig. Oder "Multimedia" > "Bilder ansehen". Ein Klick extra, aber logische Trennung und hoffentlich übersichtlich(er).
 
Ich hoffe das der Ordner "Zubehör" auch wieder leichter zugänglich sein wird....
 
@flipidus: mit Ausfuehren und 3-7 Buchstaben kannst du das starten der Programme in Zubehoer deutlich optimieren:) - Musste jetzt aber auch erst mal schauen was in dem Ordner ueberhaupt drin ist
 
@-adrian-: Natürlich gibt es einige Umwege und Eselsbrücken um anden Ordner zu kommen, aber das muss auch OHNE gehn.
 
@flipidus: Kommt halt immer drauf an wie man sich am PC fortbewegt. Die einen klicken munter mit der Maus und die anderen sind halt Produktiv und nutzen Hotkeys:) Meine Mum kopiert auch mit Rechtklickt oder sogar oben mit "Datei". mit ctrl x-c-v ist sie total ueberfordert:)
 
Was mir hier so ein stück fehlt sind Ordner. Ich hab durchaus mal 100 oder mehr Programme auf dem PC da scrolle ich mir bei dieser Ansicht nen Wolf.
 
@-Revolution-: Win8 mit Metro ist nur zu gebrauchen und übersichtlich solange man das System im Urzustand lässt. Sobald man mehr als 20 benötigte Programme installiert hat nimmt es Chaotische Zustände an und ist an Unübersichtlichkeit nicht mehr zu übertreffen. Ein Desktop Betriebssystem ist Win8 also auf keinen Fall. Es sei denn sie machen Metro abschaltbar und die klassische Windows GUI ist benutzbar.
 
Und wo ist das Suchfeld? Ohne Suchfeld ist ddas ganze zu nichts gut.
 
@Kirill: mit der maus ganz runter in die linke ecke, dann kommt so ein kleines Menü, da klickste auf "Search" und schon kannst du suchen :-)
 
@flipidus: Immerhin ist es noch da... Aber die Win-Taste drücken und lostippen war bei Windows 7 besser.
 
@Kirill: Das geht immer noch. Sobald du im Metro-Startmenü bist einfach lostippen, dann geht automatisch die Suche los. (Also Windowstaste + Tippen wie bei Windows 7)
 
@creutzwald1105: Ah, ok, danke für die Info.
 
@Kirill: ja du hast recht, aber na gut, wir werden wohl nicht um Metro drum rum kommen :-)
 
bin auch nicht von der Ansicht begeistert, frag mich nur wieso MS das sich nicht leicht macht und fragt denn Kunden bei der install was für Programme mit installiert werden sollen und denn auch welche Oberfläche Klassik oder modern kann doch eigentlich nicht so schwer sein? mit Programme ging es ja bei allen vor XP ja auch.
 
@red-dragon0977: Sogar bei Mac OS wird man das gefragt.
 
@red-dragon0977: ja, das auswählen der Programme vermisse ich auch, wurde ab XP halt abgeschafft, was sollts... jeder macht mal Fehler :-D
 
@flipidus: Ob man das jetzt während der Installation auswählt oder erst nach der Installation ist für mich kein großer Unterschied.
 
@Chris81: Naja wieso soll das aber erst was installieren wenn man es hinterher eh wieder löscht? habe das Gefühl MS denkt einfach alle ihre Kunden sind doof.

und flipodus jop stimme ich dir zu aber irgendwann sollte man auch ein Fehler korrigieren :P
 
@red-dragon0977: Du kannst vorher mit DISM Funktionen deaktivieren. So musst du sie nicht nachher abschalten.
 
Ahja, und das soll jetzt besser sein als der alte desktop ? Es sieht aus wie windows 95 - alle Symbole sind lieblos auf den hintergrund geklatscht - jede übersichtlichkeit ist verloren... Wenn so die neuerungen von Windows 8 aussehen dann brauche ich das nicht.. PS - in windows 9 macht man dann werbung damit, das man den grünen hintergrund auch durch ein Bild ersetzen kann..
 
Ich werde bestimmt gleich von MS-Fanboys geminust, aber ich finde das (aktuelle) Konzept von MS für Win8 nicht wirklich Desktop tauglich. Dahingehend sind Unity von Canoncial und die Gnome-Shell schon viel durchdachter und durchaus Desktop ***UND*** Tablet tauglich. Aber letztlich befindet sich Win8 ja noch in einer relativ frühen Testphase und hat noch nicht einmal Beta-Status erreicht. Aber meiner Ansicht nach, muss MS noch sehr viel tun, um die neue Oberfläche auch auf Desktops zu etablieren. Denn ich sehe jetzt schon die "Gefahr", dass alle nur den klassischen Desktop verwenden werden, welcher aber eventuell schon mit Win9 komplett verschwinden könnte.
 
@seaman: Wieso sollte dir da jetzt so'n MS-Fanboy, wie z. B. ich einer bin, Minus für reindrücken? Das war doch ein vollkommen sachliches Statement von dir.
 
@DON666: Naja, auf WinFuture weiß man nie. ;-) Viele verstecken sich gerne vor der Wahrheit und lassen Kritik nicht gelten.
 
@seaman: Bis zur Vollversion kann sich zwar noch einiges ändern aber das grundlegende Konzept der Metro GUI wird wohl (leider) bleiben.
 
@Chris81: leider will ms nichts ändern, ihr standpunkt steht nun mal fest, und das wird mit aller gewalt umgesetzt, so wie es schon immer bei ms war, ob es nun dem kunden paßt oder nicht..
 
@Horstnotfound: Aber gerade an dieser News hier sieht man doch, dass das immer noch "Work in progress" ist, daher sage ich in puncto eventueller Anpassbarkeit bei der Final immer noch: Abwarten und Bier trinken. ^^
 
@DON666: Wenn ich mir das aktuelle MAC OS anschaue, und dagegen Windows 8 - dann sehe ich da Welten... Auch wenn ich bis auf das iPhone kein Apfel Fan bin, würde ich da lieber mac os installieren, als Windows 8..
 
@Horstnotfound: Jeder so, wie er möchte.
 
@seaman: Das war auch mein erster Gedanke. Gnome 3.x und auch Unity erscheinen mir aktuell 1000 mal durchdachter als das, was Microsoft bisher von Windows 9 präsentiert hat. Gnome und Unity befinden sich dabei ebenso noch in den Kinderschuhen und sind keinesfalls ohne Verbesserungsbedarf. Wenn ich mir jedoch den Screenshot von dieser "verbesserten" "Alle Programme"-Ansicht anschaue, dann muss ich Microsofts Entscheidung, sich in diese Richtung zu bewegen, stark hinterfragen. Der Screenshot ist weder hübsch, noch wirkt das Ganze anwenderfreundlich und nutzbar.
 
Sieht aus wie das Launchpad bei Mac OS Lion.
 
@JacksBauer: Wie jetzt? Seit wann wurde denn MacOSX so hässlich gemacht? Ich bin schockiert! Kürzlich auf einer Messe saß jemand mit einem Apple Klappcomputer neben mir und das sah da aber nicht so hässlich und unübersichtlich aus, wie da oben im Screenshot.
 
Die Kommentare zum Fitts`schen Gesetz liegen allesamt völlig neben der Sache, da dieses Gesetz nur auf den Fittschi-Inseln Anwendung findet.
 
gefällt mir immer noch nicht.
 
@Lindheimer: Ich finde das Design für Tablets richtig gut gelungen. Allerdings habe ich den Eindruck, dass Microsoft irgendwie erwartet, dass wir alle in Zukunft nur noch mit Touchscreens unterwegs sind. Das ist allerdings nicht der fall und wird sich auch in absehbarer Zeit nicht ändern. Ein Büro Bildschirm steht nunmal in der Regel knapp 40-50cm von mir entfernt und ist eben kein handliches Gerät auf meinem Schoß. Mit Windows 8 komme ich mir als Maus oder Tastatur-Benutzer schon irgendwie benachteiligt vor, da letztgenannte Geräte aber auf absehbare Zeit das effektivste Arbeitsmittel bleiben werden frage ich mich, warum Microsoft nicht einfach eine separate Tablet/Touch Edition herausbringt und ein Windows 8 mit dem Fokus auf Maus/Tastatursteuerung und entschlackter Metro Oberfläche.
 
@Frankenheimer: genau das ist das problem. für touchpads ok, dazu kann ich nicht viel sagen. aber wenn ich windows 8 mit 7 vergleiche, dann möchte ich lieber bei 7 bleiben. aber noch ist nicht aller tage abend. abwarten und tee trinken ^^
 
@Lindheimer: Ich befürchte aber auch dass das hier passieren wird: "Aktuelle Meldung der Tageszeitung SCHLAGZEILE: Winfuture User "Lindheimer" beim Teetrinken ertrunken!!! Täter noch unbekannt aber zum erweiterten Verdächtigenkreis zählt Microsofts GUI Entwickelerabteilung. Weitere Nachrichten. Win9 wird mit Metro2 GUI entwickelt. Diese soll zum glück noch viel unbrauchbarer sein als die von Win8."
 
dieses pokertischgrün ist so abstoßend.
 
@Mezo: Finde Billardtischgrün auch besser;)
 
SCHALTET VERDAMMT NOCH EINS DIESES METRO AB! SONST WERDE ICH NICHT KAUFEN, ODER IST ES EUCH EGAL!?
 
@Laika: Es ist ihnen egal und noch was: man kann metro in win8 ausschalten.
 
@Cornelis: Ja, weis ich auch, das man abschalten kann. Ist alerdings eine Mogelpackung, diese Möglichkeit. Ich habe bereits mehrere e-mails an MS geschrieben, und meine Unzufriedenheit mit dem Zwang zu Metro zum Ausdruck gebracht. Wenn ausreichd User das gleiche tun, wird es schon MS nicht so egal.
 
@Laika: Jop mir ist das egal :)
 
@Laika: ich glaube da wirst du dir wohl die zähne an ms ausbeißen.. leider gibt es in ihrer firmenstrategie keinen platz für kundenwünsche.. Friss oder Stirb - das war schon immer ihr motto.. leider..
 
@Horstnotfound: Klar doch. Die Möglichkeit beim IE9 die Tableiste unter die Adresszeile zu pinnen haben sie ja auch aus purer Boshaftigkeit geschaffen und nicht weil die User das wollten *rolleyes*
 
@Horstnotfound: heutzutage kann sich ms das aber kaum noch leisten.
 
@Lindheimer: und Stört das MS ? Mit Metro und den ganzen tollen bunten Fenstern wird Windows 8 auf den Desktop Rechnern ein totaler Reinfall werden .. Was passiert, wenn ich etwas tiefer ins System hinein gehe - z.b. in den Gerätemanager - finde ich da durch das Metro-Design eine Touch optimierte Oberfläche vor, oder finde ich da das alte Windows wieder.. ? Auch werden sich die Tablet Nutzer freuen, wenn da als Herz ein arm CPU schlägt, und keine der so geliebten x86 Programme da funktionieren..
 
ich bin nun etwas hinterher was Win8 angeht. In der Pre bekomme ich es nicht hin das alte Startmenü angezeigt zu bekommen. Ist das prinzipiell nicht mehr möglich, oder bin ich zu doof? Ein Win ohne Start-menü wäre für mich schon ein krasser Umstieg :/
 
lol, hier gibts aber ne menge leute die immer noch nicht das richtige OS gefunden haben. auch ein Windows 9 oder X wird Euch nicht gefallen. wonach sucht ihr denn eigentlich ? stellt euch ma diese frage.

MS kann Euch nich leiden deswegen bringt der son scheiss OS raus. :)
Da hilft auch kein gekreische denn was ihr wollt dadrauf sei geschissen.
Ihr könnt zufrieden sein das ihr noch unkontrolliert Atmen dürft.
 
Ich versteh MS an einem Punkt irgendwie nicht so ganz. Auf der einen Seite will MS, dass man die Funktion einer Datei, unabhängig von dem auszuführenden Programm verwenden soll/kann, also z.B. klick auf ein Bild->Bearbeiten oder so. Auf der anderen Seite, Bildbearbeitung, Bilder usw. kann ich weder im Suchfeld von Win7 eingeben, noch finde ich so eine logische Gruppierung auf dieser "Apps Seite". Weis der normale Anwender bei 100 ausführbaren Apps den Programmnamen oder den Hersteller? Eventuell eben nicht, nur die Funktion.
 
Erinnert mich irgendwie an die Gnome 3 Ansicht.
 
Gegen das KDE Menü zum Starten von Programmen (unlöblich "Apps") ist das immer noch eine Beleidigung für die Augen und unübersichtlich.
 
Mir gefällt das jetzige Startmenü von Windows 8 nicht. Es kostet mehr Zeit, sich durchzufinden. In der Registry habe ich das Startmenü auf Windows 7 umgestellt. Geht ganz einfach. Bei "RPEnabled" aus der 1 eine 0 machen. Zurück ist ebenfalls problemlos möglich. Man kann hin und her schalten. Die Umstellung wird von Microsoft aber nicht gerade gern gesehen. - Wenn sich der Start-Bildschirm nicht gewaltig in Richtung Übersichtlichkeit und gute Bedienbarkeit ändert, dann kauft kein Mensch Windows 8. - Ich bin davon überzeugt, dass die Experten das ordentlich hinbekommen werden. Ist schließlich noch viel Zeit bis zum Verkauf.
 
am ende ist das eh wieder ne kopie von ios android und was weiß ich... wetten?
 
Und Microsoft meint das das Thema jetzt erledigt ist ....
LOL, schlimmer als vorher.... ich sehe schwarz für die Beta, tsts...
 
Das sieht ja richtig übersichtlich aus! ^^
 
Ich finde es erschreckend, dass Windows den Begriff "App" so mißbraucht. Bei denen ist ja in diesem Startmenü alles eine "App". Egal ob ein Wetterprogrämmchen oder die Creative Suite Komponenten von Adobe. Wenn sie das durchziehen muß sich der Kunde am Ende mehr an Begrifflichkeiten gewöhnen als an die neue UI.
 
@DennisMoore: Wieso App steht einfach für Application und das umfasst ja wohl jede Anwendung
 
@Ben22: Also ich verstehe unter App ein kleines Progrämmchen, welches eine bestimmte kleinere Aufgabe erledigt. RSS-News zeigen, Wetter zeigen, Börsenkurse, etc. Eine Application ist für mich das klassische Desktopprogramm mit großem Funktionsumfang. Das Wort wird auch seit Jahren so im Sprachgebrauch verwendet.
 
@DennisMoore: Die Screenshots oben sind sowieso von der Englischen Version. Wer weiß vielleicht heißt das im Deutschen ja dann anders.
 
Wird der bisherige Metro Startscreen damit eigentlich komplett ersetzt? Ode bleiben die Tiles vorhanden? Das habe ich nicht ganz verstanden, mir gefallen die nämlich sehr gut, besonders das man darauf immer aktuellen informationen angezeigt bekommen kann.
 
Ich finde der ''User'' sollte entscheiden ob er bei der Installation die bunten ''Kindergartenkacheln'' oder aber den ''normalen'' Dektop (wie in W7) haben möchte (ist das seitens MS so schwer zu verstehen?). Wenn die das so durchdrücken wir MS zwei Monate nach Release wieder weinen und die Welt nicht verstehen da viele W8 einfach nicht kaufen.
 
@Foxyproxy: Gebe dir Recht, dass sollte man wirklich tun. Glaube aber auch, dass das noch kommt.
 
@Foxyproxy: In Anbetracht dessen dass Wicrosoft Windows auf 99% der Rechner vorinstalliert ist, macht sich Microsoft wohl wenig Gedanken darum. Aber ich denke dass System Builder diese Windows Version meiden werden (wie ich auch). Ich bin ja offen für alles mögliche. Aber Metro auf nem Desktop Rechner ist wie BeOs Textbasiert mit Kantenglättung und Aero. Also mit anderen Worten: "Total sinnlos!" Ich kann nur hoffen dass Microsoft einlenkt und Metro entfernt oder zumindest abschaltbar macht. Denn Jeder der sich etwas intensiver mit den Anpassungen und Einstellungen von Windows beschäftigt kotzt bei Metro ab. Nicht alle User sind wie Oma Erna die nur den IE zum Surfen benutzt um mal kurz die Mails zu checken und macht dann wieder aus. Dafür wäre Metro ja noch zu gebrauchen. Aber intensiveres Arbeiten ist mit Mertro einfach nur nervig oder garnicht möglich.
 
Ich werde das Gefühl nicht los das Win8 für den normalen PC-Gamer-User, der sein System neu aufsetzt ,kein allzu großer Fortschritt sein wird. es wird mir zu sehr der Tabletmarkt anvisiert!
 
@Lordlinux: Na ja, mir fallen da spontan zwei Gegenargumente ein. Windows 8 benötigt weniger Arbeitsspeicher, somit bleibt mehr für aufwendige Spiele. Außerdem startet Windows 8 sehr viel schneller als vorige Versionen. Schon mal zwei Fortschritte.
 
@MiezMau: Mit einer SSD und Hibernate-Ruhemodus haste das alles jetzt schon! Gut 5 Sekunden länger oder kürzer ist schon verdammt lange! Da kann man seinen Popel nicht mehr ins Tempotuch schmieren... da muß man den schon schnell aufessen!!! :-)
 
@Lordlinux: Weiß jetzt nicht, was an meiner Aussage falsch sein soll. Warum also die Minus?
 
Also mich erinnert das doch sehr an Windows Button>(Alle)Programme. Das war bisher immer sehr unübersichtlich und wird es wohl auch bleiben. Ok fairerweise muss ich doch gestehen, dass es nun besser aussieht als zuvor in Windows 8. Dennoch hoffe ich, dass sich das noch individuell anpassen lässt. Also dass man eigene Programmgruppen erstellen kann und alles wie man will anordnen kann. Bei den früheren Windows Versionen hab ich sowas schon im Startmenü vermisst. Dort musste man immer alles mühsam zurechtschnippeln und man merkte deutlich, dass die Programmierer nicht daran gedacht haben, dass manche User das gerne nach ihren Wünschen anpassen möchten.
Zum Metro-Look noch: Idee vielleicht nicht schlecht, aber an der Umsetzung muss noch ein wenig gearbeitet werden. Der einfarbige Hintergrund z. B. sieht viel zu langweilig aus. Ich bin jemand der sehr gerne ein stimmiges Hintergrundbild/-design betrachtet. Also plz Microsoft arbeitet noch ein wenig am Design...
 
@MiezMau: Stell dir mal bei diesen vielen "Apps" noch ein Durcheinander-Hintergrund vor - am liebsten alles noch transparent. Weniger ist mehr!!! Eine gewisse Konzentration auf Wesentliche, was einem angesichts der Farbe, schon recht schwer fällt, würde ich da MS schon zusprechen wollen.
 
@wingrill: Allerdings gibt es bei Apples IOS auch Hintergründe, und dessen Oberfläche sieht ähnlich aus wie Windows 8. Und beim IOS hat mich das nie gestört, im Gegenteil, ohne die Design-Hintergründe würde für mich definitiv was fehlen. Ich finde man sollte sowas schon einbringen, viel Arbeit dürfte das ja nicht kosten, und wer es nicht braucht kann ja beim schlichten Einfarbendesktop bleiben.
 
muss es immer Apps heißen? Das sind doch keine kleinen Tools sondern PC-Programme, da Begriff hat Generationen geprägt und sollte nicht durch solche fluffigen Begriffe verwässert werden ...
 
Ich benutze Windows seit 15 Jahren, und wegen dem Windows 8 werde ich zu Mac wechseln!
Bis jetzt würde ich nie zu einem Mac greifen, auch wenn mich jemand dafür bezahlen würde:)
Aber dank Windows 8 werde ich demnächst einen iMac kaufen.
Sehr Gut gemacht Microsoft!!!
 
das sprichwort "schlimmer gehnts nimma" stimmt!

oder doch: aus VISTA wird VISTACHT!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8 Pro im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles