Chrome Remote Desktop - Fernwartungswerkzeug

Der Internetkonzern Google hat mit Chrome Remote Desktop ein Werkzeug zur Verfügung gestellt, mit dem man aus der Ferne ohne größere Umstände über den Chrome-Browser auf andere Rechner zugreifen kann. mehr... Chrome, chrome remote desktop Chrome, chrome remote desktop

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Geht gut. Hinterfragt auch Teamviewer und der gleichen... Google wird Chrome so immer schneller pushen.
 
@shiversc: Ich frage mich was man bei Chrome OS eigentlich Fernsteuern sollte? Der grösste Teil liegt ja in der Cloud.
 
@Menschenhasser: "Laut Google läuft das Tool unter Windows, Linux, Mac OS X und auch auf Chromebooks." -> Da man damit nicht nur ChromeOS, sondern auch Windows, Linux und OSX fernsteuern kann, sollte sich deine Frage eigentlich erübrigen, oder? Aber Hauptsache gleich mal was Negatives schreiben. Davon abgesehen, auch wenn bei ChromeOS vieles über die Cloud läuft, warum sollte es bei Cloud Apps plötzlich überflüssig sein, Hilfestellungen zu benötigen? Vor allem da die Cloud Apps immer komplexer werden.
 
@gueste: Er sprach über das Chrome OS.
 
@Menschenhasser: Wer ist "er"? Sprichst du über dich selbst in der dritten Person?
 
@Menschenhasser: Hast es glaub ich nicht kapiert. gueste hat schon Recht. Es werden div. OS gesteuert vom Chrome tool aus.
 
@gueste: Naja, im Internet geht man davon aus, das die Person gegenüber ein Männchen ist :D
 
@Ðeru: Ich weiß schon dass er sich auf den Erstposter bezieht ;-) Dieser hat sich aber ausdrücklich auf Chrome (den Browser) und nicht das OS bezogen. Somit kann er sich mit "Er sprach über das Chrome OS" eigentlich nur noch auf sich selbst beziehen ;)
 
@gueste: Warum sollte ich über mich selbst reden? Es ist klar daraus zulesen das ich mich auf shiversc Kommentar konzentriert habe.
 
@Menschenhasser: Somit hast du gerade offiziell bekundet, dass du shiverscs Posting nicht verstanden hast. Er hat vom Browser gesprochen (der durch solche Features immer mehr gepusht wird), und in keinster Weise vom Chrome OS. Aber macht ja nichts, kann schon mal passieren, wenn man versucht, möglichst schnell seinen wertvollen Senf abzugeben, nur um ihn eben abgegeben zu haben. "Menschenhasser" ? Witzfigur ^^
 
@gueste: ? Es würde nicht passen wenn er den Browser meint da er auch von Teamviewer sprach und diesen kann man so weit ich weiss nicht in den Browser installieren.
 
@Menschenhasser UND @gueste: Mit Verlaub, Ihr führt Euch auf wie Kleinkinder im Sandkasten. Mit Eurem Streit bläht Ihr die Diskussion unnütz und überflüssig und zur Sache Nichts beitragend auf! NACHTRAG 15.45 Uhr: WARUM MINUS: Seht mal ganz unten, da gehts weiter und was hat es zur Sache gebracht? Nichts! Hat es die Differenzen der beiden Protagonisten geklärt und so was gebracht? Nichts! Hat sich meine Ansicht bestätigt? Ja!
 
@Uechel: Ich streite nicht ich will nur erklären warum ich das so verstehe ich bin nicht beleidigend.
 
@Menschenhasser: Oh mano! Aber vielleicht bist Du jetzt etwas empfindlich?! Von "beleidigen" habe ich nichts geschrieben! Für mich ist das schon ein (überflüssiger!) Streit und ich habe nicht nur Dich sondern auch gueste erwähnt!
 
@Uechel: Kleinkinder im Sandkasten beleidigen sich ;) ich habe nicht den 'Streit' iniziiert.
 
@Menschenhasser: Nee! Die schmeißen mit Sand aufeinander^^! Aber lassen wir das!
 
@Uechel: Ok oder auch den Sandkuchen zerstören
 
@Menschenhasser: Holla, "do geht a auf wie a Germteig" ^^ Ich zitier dich noch ein letztes Mal: DU::::: "Es würde nicht passen wenn er den Browser meint da er auch von Teamviewer sprach und diesen kann man so weit ich weiss nicht in den Browser installieren." vs. ARTIKEL: "mit dem man aus der Ferne ohne größere Umstände über den Chrome-Browser auf andere Rechner zugreifen kann" --------> CHROME-BROWSER ------> du hast also nicht mal den ersten Absatz des Artikels gelesen. Btw. schon mal was von native Client etc. gehört? Es ging hier nie um das OS sondern um den BROWSER. Und aus.
 
@Menschenhasser: Kurz gesagt der Browser fungiert als Remote-Tool, nicht das ChromeOS. Klar?
 
@gueste: Ok du hast es nicht verstanden damit bin ich einverstanden.
 
@Menschenhasser: wieso sollte er von chrome os reden. wieso sollte der chrome browser nicht auch teamviewer hinterfragen. er hat doch nicht gesagt das er teamviewer in nem browser installieren will sondern der browser nur abfragt/hinterfragt ob TV installiert ist. Junge komm mal runter und chill dein leben. Wende nich lesen kannst und nich verstehst worum es hier geht dann lass es aber mach uns nich mit deinem unverständniss auch noch blöd an. ach und wenn du dich auf ....Google wird Chrome so immer schneller pushen... beziehst "so" ungleich OS
 
@gueste: Naja, ich bin auch ab und zu ein Menschenhasser ... Wir sind ja wirklich eine dämliche Spezies. Wir sind die einzigen die unsere Umwelt wirklich nachhaltig schädigen (Soviel können die Kühe gar nicht ... ausscheiden). Wir glauben nur was wir sehen (wie der Glaube an Gott zustande kam, weiss ich nicht, vielleicht brauchen die Menschen auch einfach nur einen Glauben um die Hoffnung nicht zu verlieren...), wenn ein Transgender-Patient irgendwo hinkommt wird er zuerst mal mit dem Geschlecht angesprochen das biologisch vorhanden ist und danach beginnt das veralbern und so weil irgendwer meint es sei nicht normal oder sondern krank. Auf Gefühle nimmt niemand Rücksicht, es wird immer sich auf Kosten anderer amüsiert. Wenn ich sag, ich bin ein Einzelgänger, ich fühle mich allein oder in KLEINEN Menschengrüppchen wohler als wie auf einer Koma-Sauf-Party, bin ich auch gleich krank und irre, weil irgendein Buch in der Schule, oder die Eltern, irgendwann mal gemeint haben "Der Mensch ist ein soziales Wesen". Aber wenn der Mensch so sozial ist, warum führt er dann Kriege gegen andere Menschen? ;) Warum sind mir keine netten Türken bekannt? (Von den älteren Generationen mal abgesehen, die sind teilweise total nett :)) Sind die jüngeren Türken also keine Menschen? ... Klar, es gibt mehrere Definitionen von "Sozial", aber welche genau trifft auf die Menschen zu? Eigentlich gar keine, weil jeder Mensch ist unterscheidet sich von den anderen, wir haben nun mal nicht alle die selben Gefühle und Gedankengänge, die selben Merkmale oder Interessen, aber das scheinen viele nicht zu verstehen, denn wenn man zB keine Markenklamotten trägt ist man ja ein "normalo" und nicht cool. Diese Erfahrung hab sicher einige in der Schule gemacht ;) Aber ich frage mich, warum es in der Schule schlimm sein soll ein Normalo zu sein, aber im Rest des Lebens was gutes? - Oder heute in einer österreichischen Zeitung gelesen das 2 Ausländer ausgebrochen sind und so, 99% der Kommentare bezog sich darauf das sie hässlich sind (Ich bin zwar kein Linker-Weltenverbesserer-Wappler, aber ein Rechter bin ich auch nicht, auch wenn es auf lange sicht hin wohl besser wäre, denn der Mensch ist alles andere als sozial...) Das ist doch absurd? Ist doch egal wie sie aussehen, JEDER Mensch hat Gefühle, vielleicht bezieht sich die Aussage das der Mensch sozial ist ja darauf... Das wir Gefühle haben... und selbst wenn ich als Mann (Bin noch noch nicht mal 25, sieht man also nicht so wirklich) ein Kleid trag, hab ich trotzdem noch Gefühle... und diese werden zum Spass verletzt, weil es ja abnormal und krank ist... (Ich würd mit dem ankleiden ja auch warten bis ich fertig bin, aber hey, man muss das machen... Das ist so eine Art Psychotest...) Also sind die meisten Menschen asozial und nicht gerade zum lieben :D (Somit ist die Aussage in den Schulen "Der Mensch ist ein soziales Wesen" hinfällig) Aber diese Menschen haben alle so dermaßen Glück, ich werd seit Jahren durchgehend zutiefst attackiert, aber ich empfinde keinen Hass (im fortgeschrittenen Stadium)... Kein Bedürfnis Amok zu laufen ^^, ... Vielleicht hab ich mich auch einfach daran gewöhnt das die Rasse "Mensch" grösstenteils aus asozialen Tellerrand-Idioten besteht :))) --- Ja ich weiss, "etwas" OffTopic hier, aber an den Nick "Menschenhasser" ist im Prinzip nichts auszusetzen. ... Bild ich mir das nur ein, oder waren die Menschen in den 90ern noch freundlicher zueinander? Hmm, der ganze Schwachsinn hat sicher irgendwas mit der Globalisierung zu tun...
 
@Ðeru: Wenn man das Gefühl hat, nur von asozialen und Idioten umgeben zu sein, sollte man vielleicht mal darüber nachdenken sein soziales Umfeld zu ändern. Kann manchmal wunder wirken. Was die 90'er (oder auch 80'er) Jahre angeht frage ich mich auch manchmal ob da nicht alles besser war. Zumindest gab es damals nicht so einen Neid oder Missgunst gegenüber anderen. Vielleicht hat man es aber auch einfach nicht so wahrgenommen wie heute, wo alles schnelllebiger ist und man überall mit Informationen zugemüllt wird. Heute heisst es doch nur: hast du nix, bist du nix. Wird einem ja jeden Tag im Fernsehen gezeigt. Das große Problem heutzutage ist aber, dass man jeden Tag sieht, wie man von seinen Volksvertretern verarscht, angelogen und ausgenommen wird, damit die sich irgendwie die Taschen vollstopfen können und auch problemlos damit durchkommen. Als nächstes kommen die großen Firmen, die auch nur ihre Kunden verarschen und ausnutzen, und wenn es mal an die Öffentlichkeit gelangt, werden diese Firmen auch noch geschützt. So sieht man also jeden Tag im Fernsehen wie die Armen noch Ärmer werden, und die Reichen noch Reicher in dem sie auf die Gesetze schei... und "über Leichen gehen". Und genau das Verhalten färbt sich langsam auf die Gesellschaft ab. Willst du was werden, musst du ein Arsch sein und darfst keine Rücksicht auf andere nehmen.
 
@Manny75: [OffTopic] Ich wohn in einer Stadt, mein Umfeld wechselt also quasi täglich. Ist nicht leicht einen Job zu finden wenn alle meinen man wäre "krank" und "abnormal". Klar zieh ich mich "normal" an, aber man merkt halt an meinem Verhalten und den Reaktionen (zum Glück sieht man das im Internet nicht ^^,) das ich "abnormal" bin. (Kommt mir aber ganz normal vor, also, ich künstl nicht rum und mach keinen Spass draus) Helfen tut einem niemand, es wird immer nur darauf rumgehackt, da wären wir wieder bei dem Thema das die Aussage "Der Mensch ist ein soziales Wesen" eigentlich Bullshit ist. Meine Hündin ist sozial, wenn ich weine kommt sie zu mir und versucht mich zu trösten ... Die Menschen hingegen lachen dann noch weiter (egal ob Männchen oder Weibchen), weil ein echter Mann darf nicht weinen *lach* Das ich aber kein Mann sein will, daran denkt aber auch niemand ... weil der Mensch glaubt nur, was er sieht, also bin ich für die anderen höchstens schwul... und das ist ja auch wieder total "krank" und "abnormal", aber, warum eigentlich? Nur weil die keine Babys machen können? ... Da kann ich sooft mein Umfeld wechseln wie ich will, ÜBERALL finden sich Leute die glauben das sie selbst normal sind, das jeder Mensch gleich denken und fühlen muss. Sie verstehen einfach nicht, das der Mensch selbst, also, jede Person eigentlich einzigartig ist. Sogar wenn du einen Zwilling hast, unterscheidest du dich von ihm. --- Danke für deine Aufmerksamkeit :) DAS ist meine einzige Sorge, ich kann nicht nachvollziehen warum der Mensch Mitglieder seiner eigenen Art attackiert. Warum genau es Kriege gibt oder Dinge wie Waffen und Türschlösser erfunden werden mussten. Warum es so schwer ist, Leute die anders sind als man selbst, zu akzeptieren. Vielleicht, sollte ich Sozialkunde (oder wie man das nennt) studieren *g* [/OffTopic] Ja also Google denkt durchaus mit was man brauchen könnte^^
 
@Ðeru: Nunja, es heisst ja nicht umsonst, dass der Hund der beste Freund des Menschen ist. Aber ich kann mir schon vorstellen, dass Du es nicht leicht hast. Unter den "Umständen" ist es natürlich nicht möglich, oder nicht ohne weiteres möglich, sein soziales Umfeld zu wechseln. Ich würde mir auch nicht so viele Gedanken über andere machen oder was die von einem Denken. Man kann es niemals allen Recht machen. Am besten man gibt sich so wie man ist, und hält sich an die Leute, mit denen man so am besten zurecht kommt. So verleugnet man sich nicht selbst und es gibt keine Überraschungen, wenn dann doch mal das wahre Ich rauskommt. Um aber so durchs leben gehen zu können, braucht man ne gehörige Portion Selbstbewusstsein.
 
@Menschenhasser: du hast erst 70 minus punkte zu diesem Beitrag bekommen - los los schreib noch etwas.. Ab -100 Punkte bekommst du hier einen Orden - User mit den Schwachsinnigsten Antworten.. und als Belohung wirst du 1 Jahr gesperrt.. ist das nicht toll..
 
@shiversc: Ich habe da eine Frage an Dich. Meint Dein Text "...Geht gut...", dass Du das schon ausprobiert hast? Kannst Du ggf. kurz Deine Erfahrung mit dem Tool darstellen. Ich wäre ggf. selbst daran interessiert! NEIN !!! Ich meine das vollkommen ernst und interessiert! Es soll / ist keine Provokation, Ver.......ung (menschl.Hinterteil) oder so!
 
hmm, da wird ja so über kurz oder lang firmen wie teamviewer ein bisschen die Geschäftsgrundlage unter den Füssen weggezogen. Wenn die jetzt noch eine Perversion rausbrächten dann würde das ja gut gehen....
 
@iNVisO: Perversion ?? LOOOL !!
 
@iNVisO: Wenn das google angebot kostenlos bleibt...
 
@JasonLA: TeamViewer ist für den privaten Gebrauch auch kostenlos
 
@Slurp: genau, für den privaten Bereich
 
@JasonLA: ich wollts nur klarstellen, sonst könnte man den eindruck gewinnen, dass das bei TV nicht der fall wäre ;)
 
@Slurp: TeamViewer nervt in der priv. Version nur recht tierisch mit überall aufpoppenden Werbefenstern und Hinweisen..... wenn Chrome genauso gut funktioniert und nicht nervt, hat Chrome bereits die Nase vorn.
 
@nize: Welche aufpoppenden Werbefenster meinst Du? Bei mir poppt nicht ein Werbefenster in der privat genutzten, kostenlosen Version von TV.
 
@nize: Ja, TeamViewer nervt wahnsinnig! Immerhin erscheint nach Beendigung der Sitzung genau EIN kleines Fenster, in dem steht, dass dies nun eben gerade eine kostenlose TV-Session war, und es gibt einen "OK"- und einen "Lizenz kaufen"-Button. Das war es dann auch schon. Ich habe es gerade erst am Freitag zuletzt benutzt und bin immer noch völlig genervt davon...
 
@iNVisO: Ich sage nur: dezentral denken.....
 
@DRMfan^^: Wir sind Borg
 
@iNVisO: Na, glaube ich nicht, welche ansatzweise auf Sicherheit bedachte Firma (oder Otto Normalverbraucher) vertraut seinen Datenverkehr freiwillig Google an, geschweige denn benutzt überhaupt Chrome.
 
@iNVisO: Bei Teamviewer benötigt die Gegenseite nur einen kleinen client, bei Chrome braucht man den Browser und ein Googlekonto. Ausserdem wird eine Firma sicherlich keine Software einsetzen die via browser die völlige Kontrolle über das System übernehmen kann.
 
Für Windows -> Windows kann man das von MS mitgelieferte Remote nutzen, das ist sehr gut. Aber man kann nciht auf PCs mit anderen Systemen zu greifen, da ist Chrome Remote eine gute alternative zu Team Viewer
 
@wolle_berlin: Geht aber nur wenn einer der Windows-Systeme eine Server-Edition ist oder mindestens eine Professional+, ansonsten kannst du das System nicht fernsteuern.
 
@cH40z-Lord: Unter Windows 7 geht es bei jeder Version außer Starter und bei Vista bin ich mir nicht sicher.
 
@Knerd: Nein, es geht nur bei Professional, Enterprise und Ultimate zu aktivieren. Zugegriffen werden kann von jeder 7-Version.
 
@andryyy: Bezieht sich dein erster Satz auf Vista oder 7? Ich kann meinen Laptop remote steuern(W7HP)
 
@Knerd: Ich beziehe mich auf Windows 7. Aber ich glaube ich weiß, was hier das Problem ist. Du meinst sicherlich die Windows-Remoteunterstützung. Ich meine das Remotedesktop: http://goo.gl/TYIbP :)
 
@andryyy: Ah ok gut das meinte ich.
 
@andryyy und @Knerd: Einfach mal "msra" eingeben (über "Ausführen" oder "cmd"). Das ist ein Bordmittel von Windows. Aufgerufen werden kann es von Vista und 7 aus, als Zielsystem ist nur Windows 7 möglich, es muß kein Browser und auch keine Client- oder Server-Software installiert werden. Und es hat auch rein gar nichts mit RDP oder Terminalservices zu tun. Funktioniert sowohl über Internet als auch im internen Netzwerk.
 
@wolle_berlin: Du kannst auch von OSX -> Windows, wenn du das neuestes MS Office für Mac hast. Aber die Google Variante gefällt mir natürlich viel besser, weil auch viel flexibler.
 
@wolle_berlin: TV unterstützt Windows (in ALLE Versionen!), Mac, Linux, Android, iPhone und iPad. So weit ICH weiß.
Was ihr vergesst bei TV. Man kann es als Windows Service starten lassen und Audio und Video sind auch möglich.
TV kann schon bisschen mehr als alle Anderen. ;)
 
@wolle_berlin: Natürlich ist der RDP-Client unter Windows eine feine Sache, allerdings eignet er sich für die Fernwartung nur wirklich im LAN gut, ober im WAN über einen VPN Tunnel. Jeder der RDP normal übers WAN schleift (ohne VPN etc., was ja nicht jeder hat, besonders private) gehört meiner Meinung nach sowieso mit einem nassen Fetzen erschlagen! Da sind mir alternativen wie TeamViewer oder die Chrome Lösung doch bedeutend lieber..
 
Ist ja schon mal ein interessanter Trend, wenn dann noch Chrome für Android rauskommt und man mit diesem Chrome auch die Fernsteuerung hat, dann passt das langsam ... kann TeamViewer wieder weg ...
 
ist ja schön und gut wenn es einfach funktioniert .. aber wie sieht es dann mit dem AGB aus .. wie mit dem Datenschutz .. läuft das alles über nen Googleserver oder Peer2Peer?
Inwieweit wird mitgeloggt und sind die Verschlüsselungsalgorithmen auch dementsprechend sicher ?
Werden dann Daten ausgewertet zu dem man stillschweigend sein Ja-Wort gegeben hat indem man aufs Annehmen Knöpfchen geklickt hat bei der Installation?
Fragen über Fragen die es aber fragwürdig erscheinen lassen, ob es gut ist, diese Software über den Privatsektor hinaus zu nutzen
Und selbst da stell ich mir die Frage, ob da eine andere Firma die eigentlich mehr für Datensammelwut bekannt ist, mitlesen darf oder automatisiert auswerten was ich da so auf dem Remoterechner mache
 
@chrislog: Soweit es über Google-Dienste geht, wird das mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit in irgendeiner Form protokolliert / gespeichert und zu mindest US-Behörden zugänglich sein (Stichwort: Patriot Act). Insofern hast Du für Deine Bedenken mein vollstes Verständnis, meint+! NACHTRAG 16.30 Uhr: Ahaaaa!!! Die Google-Freaks schlagen wieder mit Minus voll zu! Nur weiter so! Ändert aber Nichts an den Tatsachen und meiner Meinung!
 
Endlich darauf habe ich die ganze Zeit gewartet. Google nicht nur über die Google-Suche, Streetview Autos die den Emailverkehr über Wlan mitschneiden (natürlich ganz zufällig, es war wie Google versicherte NUR ein Bug) und Chrome Browser mit persönlichen Daten versoren; jetzt haben wir endlich die möglichkeit unsere Festplatten den freundlichen Helfer von Google zur Verfügung zu stellen. Ich freue mich schon auf die Zweckgebundene Werbung in der Google Suche, die je nach Festplatteninhalt die Suchergebnisse entsprechend filtert!
 
@Abtin: Die Minus bei Dir verstehe ich nicht ganz! Wenn auch etwas überscharf / ironisch formuliert, entspricht der Kern Deiner Bedenken auch meiner Meinung! Siehe bitte auch kurz zuvor 06 [re:1]Uechel !
 
@Abtin: "Ich freue mich schon auf die Zweckgebundene Werbung in der Google Suche, die je nach Festplatteninhalt die Suchergebnisse entsprechend filtert" ... Das kannste heute schon mit Google Desktop Search haben.
 
Ich denke nicht, dass es eine vollwertige Alternative zu Teamviewer ist.
 
@iPeople: Sehe ich ähnlich. Der letzte Absatz macht mich mißtrauisch. Wenn ich an dem Rechner, den ich fernsteuern möchte, erst ein Zugangspasswort eingeben muss um die Remote-Sitzung zu starten, bringt das nichts. Der Remote Desktop von Windows ist in diesem Punkt unerreicht!
 
@Xerxes999: Dein Einwand "...erst ein Zugangspasswort eingeben muss um die Remote-Sitzung zu starten..." verstehe ich nicht so ganz. Dient das nicht der Sicherheit?
 
@Uechel: und was machst du wenn du den pc zuhause über remote neustarten musstest oder der pc zuhause wegen WU neugestartet wurde und du von der arbeit aus darauf zugreifen willst?
 
@Ludacris: Exakt das meinte ich.
 
Jetzt das ganze noch ohne den Chrome Browser und die Konkurrenz kann einpacken.
 
Arbeite seit Jahren mit dem Teamviewer, komme damit eigentlich gut klar. Werde es mal ausprobieren. Mal Checken wo die Vor-bzw. Nachteile gegenüber dem Teamviewer liegen.
 
Stellt sich für mich die Frage: Welches Ziel verfolgt Google damit? Wieder an Daten durch die Nutzung gelangen? Zur Erinnerung: Google Chrome "telefonierte" standardmäßig auch erstmal bei den ersten Versionen "nach Hause".....
 
@Roy Bear: Ja, rate doch mal! Da hast Du also Deinem 500 km von Dir entfernt wohnenden Mütterchen den Chrome-Browser eingerichtet, und jetzt hat sie ein Problem und kommt nicht weiter. Anstatt sie TeamViewer, VNC oder sonstwas runterladen und installieren zu lassen (das könnte sie überfordern), startest Du eine Remote-Sitzung über Chrome. So, und ist das praktisch oder nicht? Ich finde es praktisch.
 
@Xerxes999: Ich will die Nützlichkeit solcher Programme ja gar nicht grundsätzlich in Frage stellen. Nur wenn Google jetzt auf einmal damit rüberkommt, werde ich pessimistisch, zumal es schon etliche solcher Programme gibt.
 
@Xerxes999: Naja, TemViewer funktioniert ja nun wirklich ultrasimpel. Website aufrufen, "kostenlose Vollversion starten" anklicken und (fast) fertig. Installation oder direkt starten ist ja optional. Die einzige Hürde dürfte dabei sein, dass man zwecks Eingabe der URL Oma diese buchstabieren muss, weil die kein Englisch kann; sobald sie die Website sieht, ist es ja nun wirklich ein Kinderspiel.
 
Ansich eine nette Funktion - nur das Chrome sich langsam zu einem Schweizer Taschenmesser entwickelt und der Hauptbonus, nämlich die Geschwindigkeit und auch relative Hardwareschonung sicher drunter leidet.
 
@Mudder: Was ist denn die "relative Hardwareschonung"? Meinst du, dass die hinteren Bereiche des RAMs, die vorher immer leer geblieben sind, jetzt mehr abgenutzt werden? ^^
 
@DON666: Das sind genau die Argumente die Firefox zu Last gelegt werden.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles