Silent Update: Automatische Firefox-Aktualisierung

Im Hinblick auf den Firefox 10, der Anfang des kommenden Jahres erscheinen soll, planen die Entwickler aus dem Hause Mozilla ein neues Feature, wodurch die Installation von Updates ohne das Zutun der Nutzer erfolgen kann. mehr... Browser, Logo, Firefox, Mozilla, Mozilla Firefox Bildquelle: Mozilla Browser, Logo, Firefox, Mozilla, Mozilla Firefox Browser, Logo, Firefox, Mozilla, Mozilla Firefox Mozilla

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Solange die Funktion nicht automatisch an ist, ist es gut.
Da sonst wahrscheinlich einige Plugins nicht direkt danach funktionieren.
 
@L_M_A_O: "Diesen automatischen Updateprozess zwängt Mozilla den Anwendern nicht auf. Es handelt sich dabei um ein Features, welches freiwillig genutzt werden kann." Wäre sonst ein KO-Kriterium für mich!
 
@hhgs: Wobei sie schon mehr als einmal den Weg des Opt-Outs gewählt haben. Bei einigen Dingen konnte man die Funktionen sogar nur per about:config deaktivieren.
 
@Johnny Cache: Aber auch about:config ist eine Option! Bei Chrome hat man keine, denn wenn man den Updatedienst deaktiviert oder deinstalliert, muss man den Browser jedes mal neu installieren und hat dann die Dienste wieder drauf.
 
@OttONormalUser: Option vielleicht schon, aber sie ist nicht entsprechend dokumentiert. Ich frage mich ja schon seit ewigen Zeiten warum sie es nicht so wie bei der services.msc machen und wenigstens daneben schreiben was der key genau bewirken soll.
 
@hhgs: Chrome hat auch ein Silent-AutoUpdate, und trotzdem funktionieren die Addons ... Skandalös!
 
@Ðeru: Ja, aber man kann und darf die Addonschnittstellen nicht miteinander vergleichen.
 
@L_M_A_O: "Standardmäßig sollen ab dann die verwendeten Add-Ons als kompatibel betrachtet werden, selbst wenn sie von den jeweiligen Entwicklern noch nicht explizit getestet wurden. Dazu hat man sich entschlossen, da die Erweiterungen üblicherweise auch mit neuen Ausführungen des Browsers funktionieren sollen." falls du die add-ons meintest
 
wird immer mehr wie chrome xD
 
@timmae: solange "Silent Update" nicht patentiert ist, why not. die bessere lösung ist jedoch ein paketmanager, wie unter linux-distributionen üblich welcher sich um die ganzen updates kümmert. mal abwarten was microsoft mit dem "app-store" in win8 plant ...
 
@krusty: Ist schon ein Vorteil das mit dem Paketmanager unter Linux, jedoch hast du z.B. bei Ubuntu ein Versionsbranding des Firefoxes drin (Es werden nur die Updates der Version die ursprünglich bei der Ubuntu-Version bei war geladen). Willst du z.B. auf eine höhere Version des Fuchses updaten musst du zwangsläufig den Paketmanager umgehen.
 
@timmae: Nur dass man das bei Chrome nutzen muss. Genauso wie man bei Chrome keine Seitenleiste und keine Suchleiste bekommt, die Tabs nicht ganz nach unten setzen kann, die Oberfläche und das aussehen nur marginal verändern kann..... und und und.
 
Klarer Fall: mit apt-get wär' das nicht passiert!
 
Version 10? als ich find das langsam etwas beängstigent aber nicht nur bei firefox sondern auch bei chrome.

ich wäre für ein versionsaufbau ala 12.1.1 ( letzten 2 zahlen des Jahres.Monat.Version)
 
@MarcelP: sehe ich genauso. bei amd/ati klappt das doch auch :-)
 
@MarcelP: darüber kann man nachdenken, evtl. wird eines tages ja das schema geändert wenn die zahlen die 30er hürde überschreiten wirds nämlich unübersichtlich. linus torvalds wurden beim linux kernel die versionsnummern auch zu hoch ...
 
Kann man mal wieder drüber nachdenken Firefox im Unternehmen einzusetzen. Das war ja im letzten Jahr quasi unmöglich.
 
@Doso: Automatische Updates sind in Unternehmen teilweise ein noch viel größeres Problem.
 
Dann bekommt man ja gar nicht mit ob man noch Firefox 12 hat oder schon bei Firefox 18 angekommen ist.
 
Super. Jetzt wird man nicht nur von den Addon-Entwicklern zum Betatester, sondern ganz offiziel, weil die Versionesbeschränkung dann wohl ganz ignoriert wird. Die Supportkanäle werden sich freuen....
 
die sollen sich auch endlich mal drum kümmern, dass der browser nicht immer neugestartet werden muss, wenn man ein Add-On de-/installiert ... wie bei chrome ;-)
 
@d13b3l5: Auch darum wird sich gekümmert.
 
Blöde Überschrift: Ich dachte, dass es schon wieder ein neues Update für Firefox gibt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!