Windows 8: Änderungen am Start-Schirm geplant

Gute Nachricht für Windows-8-Nutzer, die mit Maus und Tastatur arbeiten: Microsoft will nach zahlreichen Rückmeldungen den Start-Schirm im Metro-Stil verbessern. Wie genau das passieren soll, will man in den kommenden Wochen enthüllen. mehr... Windows 8, Startmenü, Windows Developer Preview, Windows 8 Build 8102 Windows 8, Startmenü, Windows Developer Preview, Windows 8 Build 8102 Windows 8, Startmenü, Windows Developer Preview, Windows 8 Build 8102

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wird eigentlich die Multitouch Maus von Apple (Magic Mouse) schon von Win8 unterstützt?
 
@Guttenberg: Hängt eher von Apple als von Microsoft ab, denn diese müssen Treiber bereitstellen.
 
@cH40z-Lord: Tun sie doch. Mit Bootcamp kann man die Magic Mouse (und das Magic Trackpad) nutzen.
 
@rellek: Auf Windows PCs nur mit Gerfickel.
 
@cH40z-Lord: Darauf wollte ich hinaus, gehen die Bootcamp Treiber noch bei Windows 8? Und wieso bekomme ich für ne Frage Minus? Nur wegen dem Wort Apple?
 
@cH40z-Lord: Wieso bekommt Guttenberg hier bitte so viele Minuse? Abgesehen davon kann/muss man dein Argument ebenso auf Linux anwenden. Dort ist es nichts anderes. Linuy unterstützt von Natur aus mehr Hardware als von vielen behauptet wird. Die Hardwarehersteller selbst hängen hinterher. Aber das nur so am Rande... Windows 8 hab ich bei mir getestet und muss sagen, dass mich das alles nicht umhaut. Auf einem Tablet-PC mag das noch funktionieren, auf dem Desktop empfinde ich diese Oberfläche als störend.
 
@noneofthem: Woher soll ich denn wissen wieso er Minuse bekommt? Ich verteile ganz sicher keine Minuse für eine Frage. Ich verstehe den Zusammenhang deiner Argumentation mit Linux jetzt nicht ganz. Wenn ein Dritthersteller ein Gerät produziert, dann ist es auch die Aufgabe des Herstellers dieses Gerät mit Treibern zu unterstützen. Ob er dies nun auf Windows 8 ebenfalls macht, hängt alleine vom Hersteller und nicht von Microsoft ab, selbst wenn Microsoft diesen Treiber via Windows Update direkt integriert. In sofern versteh ich nicht den ganzen Wirbel darum was das alles nun mit Microsoft zu tun hat. Wenn Windows mit einer VM ( Bootcamp ) genutzt wird, dann ist der VM-Hersteller ( Ich nehme an das ist Apple ? ) dafür verantwortlich, nicht Microsoft. Wenn Man die Magic Mouse dann innerhalb von dieser VM verwendet, ist es wiederrum der Gerätehersteller der sicherzustellen hat dass die Geräte ordnungsgemäß funktionieren.
 
Vielleicht habe ich mich im ersten Beitrag undeutlich ausgedrückt: Microsoft stellt APIs bereit damit die Touch-Technologien ( egal ob jetzt Monitor oder irgendwelche Eingabegeräte ) richtig ans System weitergegeben werden können. Es hängt aber vom Gerätehersteller der Magic Mouse ab ( also Apple ), ob dieser das Gerät auch im vollem Umfang unter Windows 8 mit Treibern unterstützen möchte. Wenn die von Microsoft bereitgestellten APIs nun natürlich unzulänglich oder nur mit einem bestimmten Zertifikat o.ä. verwendet werden können, muss ganz klar Microsoft nachbessern. Da wird es sicherlich keinen all zu großen Unterschied machen ob nun Windows 8 nativ oder in einer VM läuft.
 
@Guttenberg: Ich glaube kaum dass Microsoft einen Treiber für die Maus bereitstellen wird. Wenn von Apple oder von Drittherstellen zur verfügung gestellt wird wird sie auch unterstützt.
 
@Guttenberg: soweit ich weis funktioniert das magic touchpad und diese multitouch maus nicht auf "non-apple"-geräten -.-
 
@flipidus: Doch dafür sind die Bootcamp Treiber von Apple ja da. Bei Win7 gehen sie. Aber ich will Win8 nicht erst saugen um später zu sehen das die Treiber nicht gehen.
 
@Guttenberg: ja aber auf reinen windows rechnern mit normalen PC mainboard?! gehen da dann auch die boot camp treiber falls man eine OSX CD rumliegen hat?
 
@flipidus: Klar doch. Musst dann halt nur die MMouse oder das MTrackpad per Bluetooth koppeln. Die Treiber liegen teils teils als Installer oder INF-Files auf dem Installationsmedium.
 
@rellek: fett! - mir reicht trotzdem erstmal mei logitech wireless MK-schlagmichtot :-D
 
Touchscreen bei PCs? Gibt es schon lange, wird sich hoffentlich aber niemals durchsetzen, oder zumindest nicht solange, bis ein wirksames Mittel gegen Fingerabdrücke gefunden wird.
 
@pr0g4m1ng: Ist auch einfach zu unpraktisch. Setz dich mal ein paar Stunden an den PC und halte die ganze Zeit die Arme an den Bildschirm... irgendwann fallen die ab. Ich komme da nichtmal ran, Bildschirm zu weit weg :D.
 
@dodnet: Bildschirm zu weit weg, oder deine Arme sind zu kurz ^^ ... OK, war gemein. ;) Aber ich stimme dir zu, ich kann mir einen Touchscreen für den Hauptrechner einfach nicht ergonomisch vorstellen. Als Unterstüzung gern aber nicht als alleiniges Eingabegerät.
 
@Ramose: Meine Armlänge ist in Ordnung, wenn die noch länger wären, sähe ich ja aus wie ein Affe ;)
 
@pr0g4m1ng: Apple hat ja schon länger mit Touchscreens experimentiert und ist ja zum Schluss gekommen dass Touchscreen Monitore für Desktop oder Laptop nicht geeignet sind und sogar eher zu umständlich sind schon alleine wegen der Ergonomie. Deshalb hat man sich ja bei Lion dazu entschlossen dieses Touch-Erlebnis auf das Trackpad zu binden, ok es ist nicht jedermann Sache aber schon ein Anfang, nur stellt sich die Frage, brauch man dies wirklich? Will man in Zukunft wirklich auf die Maus verzichten? Innovativ ist nicht unbedingt immer gut... Ich habe ja dieses Trackpad zu Hause, aber ich greife immer wieder auf die Maus zurück da sie sich einfach besser handhaben lässt.
 
@pr0g4m1ng: Man stelle sich eine Sekretärin mit TouchScreen vor, die bräuchte jeden Monat einen neuen Bildschirm.
 
@pr0g4m1ng: Fakt ist, dass Displays mit Touch Unterstützung für den Massenmarkt noch nicht preiswert genug sind. Bis das nicht der Fall ist, sollte Windows 8 doch bitte bei der Installation fragen, ob man den Touch Modus oder die klassische Desktopoberfläche haben möchte. Das in die Installationsroutine einzubinden, sollte für eine Firma wie MS kein größeres Problem darstellen, man bekommt aber dadurch die Möglichkeit, viele Kunden glücklicher zu machen.
 
@borizb: ... Fakt ist aber auch, dass Displays mit Touch-Unterstützung an einem normalen Desktop-Arbeitsplatz nichts zu suchen haben, da jeder Arbeits-Mediziener sehr wahrscheinlich die Hände über dem Kopf zusammenschlagen würde ... ;-))
 
@Thaquanwyn: Ich finde es kommt auf die Anordnung an - einen Normalen Monitor mit Touchscreen möchte ich da auch nicht wirklich nutzen, aber so ein Display in den Tisch integriert mit einer Neigung von sagen wir mal 30% und einer brauchbaren Eingabemethode - das könnte ich mir schon praktisch vorstellen. Also quasi den Surface aber halt schräg
 
@BigFunny: ... da will ich dir nicht widersprechen - aber ich sprach von einem "normalen" Desktop-Arbeitsplatz. Und bevor sich deine Surface-Arbeitsplätze in der Industrie durchgesetzt haben, gibt es sehr wahrscheinlich schon ein Windows 12 oder höher ... ;-))
 
Will mein Startmenü wieder :( (ohne Zusatztools die Nebenwirkungen mit sich bringen!)
 
@Screenzocker13: http://www.winforpro.com/windows/altes-startmen-fr-windows-8/
 
@freakedenough: Kenn ich, damit verschwinden die Ribbons, die Multitaskleiste bei mehreren Monitoren, man kann sich nicht mit WLANs verbinden weil das auch Metro übernimmt usw
 
@Screenzocker13: Gibt andere "Tweak Programme", die dir die Wahl lassen, ob du die Ribbons im Explorer auch ausgeblendet haben willst. Das mit dem WLAN muss ich heut Abend tatsächlich mal ausprobieren.
 
@Screenzocker13: startmenü gibts doch oO?
 
@DataLohr: ja, aber nur mit NEBENwirkungen ...
 
@Screenzocker13: was für nebenwirkungen? ich hab bei win8 das startmenü gesehen und es sah jetz nich wirklich viel anders aus, du musst deine nebenwirkungen mal erläutern.
 
@DataLohr: Das sieht komplett anders aus. Hol dir ne Brille oder die Developer Preview.
 
@Mister-X: hab beides :p
 
@DataLohr: Vergleich doch bitte mal das Startmenü von Vista und Windows 7 mit dem Startmenü von Windows 8, bzw. den Screenshots hier im Artikel. Du wirst doch wohl nicht behaupten wollen, dass das gleich aussieht.
 
@Mister-X: hier wird doch das startmenü garnich gezeigt...
 
@DataLohr: In seiner aktiven Form schon, da Starmenü in Windows 8 = Startbildschirm.
 
@Mister-X: hab leider meine aufzeichnungen grad nich da aber mit einem klick auf "Desktop" ( http://up.sebastianfischer.cc/uploadFiles/SS-2011-09-14_14.50.05.png ) gings hier hin http://media.askvg.com/articles/images3/Windows_8_Classic_Start_Menu.png . ohne irgendwas zu machen aufm ganz normalen windows desktop... (die bieden bilder sind nich von mir)
 
@DataLohr: Ich rede nicht im Desktop, sondern vom Startmenü. der Desktop ist der gleiche.
 
@Mister-X: und ich hab ein bild vom startmenü postiert :p edit: hier nochmal der link: http://media.askvg.com/articles/images3/Windows_8­_Classic_Start_Menu.png
 
@DataLohr: Das was auf dem Screenshot zu sehen ist, gibt es in der Developer Preview nicht mehr, es ist auch nicht irgendwo einstellbar, sondern schlichtweg nicht mehr vorhanden. Der Startbutton sieht anders aus, und wenn man ihn anklickt landet man auf der Metro-Startseite. Das ist der einzige Zweck, der dem Startbutton verblieben ist.
 
@mh0001: danke für den aufklärenden tipp. ich werd sicherheitshalber nochmal die version überprüfen, ich kann nur sagen ich hab das startmenü mit eigenen augen gesehen.
 
@mh0001: Metro Controller heißt das Zauberwort. Findet man auch sehr leicht mit Google. Hier Infos dazu: http://goo.gl/8t3YL und hier der Download: http://goo.gl/LtjwH . Mit "Disable only Metro Features" bleibt der Ribbon-Explorer und der neue Taskmanager erhalten. Nur das Startmenü wird dann im Windows 7 Look angezeigt.
 
@DataLohr: Das musste aber erst über nen Registryhack freischalten.
 
@mh0001: Das ändert sich noch, wetten? Hab' mir die Developer-Preview in einer virtuellen Maschine installiert (Oracle Virtual Box) und war auch erstaunt, daß beim Klick auf den Windows-Button (der bis inkl. W2K3 mit "Start" beschriftet war) gleich wieder Metro kommt. Ich glaube nicht, daß das so bleibt. Dafür "hängt" zu viel am alten, "echten" Startmenü. Obendrein erklärt ja diese News, daß die Developer-Preview, der Name sagt's ja auch, ein Appetithappen speziell für Metro-Entwickler sein sollte, damit zum Start von Windows 8 genügend native Metro-Apps zur Verfügung stehen (gleichwohl kann man, wie die Preview zeigt, auch herkömmliche Verknüpfungen zu Dateien im Dateisystem nach Metro legen - etwas, daß bspw. WP7 [bzw. 7.5] erstaunlicherweise noch fehlt. Herkömmliche Programmierer für Windows-Anwendungen gibt's ja wohl genug. Wenn ich bedenke, daß Microsoft immer mehr Homeuser insbesondere an Apple verliert (nicht unbedingt durch die Macintosh-Rechner, aber besonders durch User die Dank der Pad-Rechner [und somit in erster Linie dem iPad] keinen herkömmlichen PC, noch nicht einmal mehr ein Notebook, und sei es noch so klein [=Netbook] mehr brauchen), sollte Microsoft sich nicht auch noch die Firmenkunden vergraulen, die sind nämlich mit Windows, MS Office, Exchange und Sharepoint zwar eine gewaltige, aber scheinbar auch die letzte, feste Bastion für Microsoft, von der XBOX, die in einem ganz anderen Segment ansetzt, mal abgesehen. Mir persönlich macht Metro, auch auf dem klassischen PC, nichts aus, allerdings würde ich das ganze App-Gedöns aus den Tiles herauswerfen und mir oft benötigte, wichtige, klassische Anwendungen verknüpfen (was auch funktioniert). Und ob Microsoft Teile der Pad-Welt auf der ARM-Prozessorarchitektur dann mit Metro erobern kann, wird man sehen. Dazu ist insbesondere nötig, daß die bisherigen klassischen Anwendungen auch für ARM erscheinen. Ich fände es klasse, wenn ich beim Softwarekauf (egal ob CD/DVD in einer Schachtel oder per Download) beide Versionen, also x86 und ARM zu einem Preis bekäme und wählen könnte, wo ich die Software einsetze, entweder auf dem Windows-8-Pad oder auf dem klassischen PC (oder am besten beides zugleich zum Preis von nur einer Lizenz - man wird ja noch träumen dürfen).
 
@Screenzocker13: shsxs.dll löschen, dann hast Ribbons und die anderen Neuerungen aber kein Metrogedöns.
 
Also wenn der Startbildschirm bei Windows 8 am PC (kein Touch) im Metrodesign bleibt, ist Windows 8 für mich gestorben. Das ist mit Maus/Tastaturbedienung vollkommen unbrauchbar und unpraktisch und hässlich noch dazu. Vor allem der Wechsel zwischen klassischer Ansicht und dem Metrodesign bei jedem Furz ist einfach nur gräßlich.
Ich wette auch, dass sich DAS keine Firma für ihre PCs antut, Windows katapultiert sich damit komplett aus dem Businessbereich (Clientseitig).
 
@dodnet: Man kann den "alten" Desktop im Registry Editor reaktivieren. Ganz raushauen werden sie ihn bestimmt nicht
 
@wertzuiop123: Ich wär mich da nicht so sicher. Ich traue den Damen und Herren aus Redmond alles zu. Mehr dazu o5-re:1
 
@wertzuiop123: ist das denn aber sinn der sache,das ich den Registry Editor benutzen muss - um ein windows zu haben, wie ich es gern möchte...
 
@dodnet: Es ist nicht nur die "Unbedienbarkeit" bezüglich Maus und Tastatur, die mich stört. Es ist im Prizip der ganze logische Aufbau, den ich Vermisse. Ich habe keinen Bereich mehr für die Systemsteuerung, ich habe keine Kategorisierung mehr durch Unterordner, die ich mir selbst anlegen konnte. Momentan sieht es einfach nur noch aus wie ein großer haufen unübersichtlicher Icons gepaart mit Werbeanzeigen für Apps, die mich persönlich garnicht interessieren. Eine gewisse Kategorisierung ist ja möglich, die logischer Weise noch nicht in die aktuelle Softwareentwicklung einzug gehalten hat. Deshalb darf man sich wohl aktuell noch nicht zu weit aus dem Fenster lehnen. Aber sollte es tatsächlich so chaotisch bleiben, muss man über einen Umstieg tatsächlich zweimal Nachdenken.
 
@dodnet: Ich finde die Metro Oberfläche gar nicht mal so schlecht. zumindest übersichtlicher als das Überladene Windows Start-Menü. Allerdings sollte es mit der Maus vernünftig bedienbar sein, wenn kein Touch Screen vorhanden ist. Wo ich Dir recht gebe und was wirklich nervt ist das wechseln zum alten Desktop wenn ein Programm gestartet wird. Das sollte noch eleganter gestaltet werden. Aber noch ist es eine sehr frühe Test-Version.
 
@Manny75: Erkläre mir doch mal bitte, wo diese Metro Oberfläche übersichtlicher ist. Alles auf einem Blick sofort zu sehen, trägt meiner Meinung nach nicht wirklich dazu bei.
 
@Mister-X: Ich persönlich finde es übersichtlicher wenn man nur die Programme angezeigt bekommt, mit denen man häufig arbeitet. Wenn man sich die Oberfläche noch selbst anordnen und sortieren kann ist es doch ok. Vielleicht kann man die Metro Oberfläche in der Finalen Version noch weiter personalisieren. Ist wie bei allem eine Geschmackssache. Die Systemsteuerung im Metro look finde ich allerdings auch ziemlich misslungen. Aber warum nicht mal ne Neuerung einführen, vor allem wenn sie Optional sein soll. Das Windows Startmenü gibts schon so lange wie Windows selbst. Zeit für was neues...
 
@Manny75: Das sollte sich nicht so anhören, als ob ich an den alten Standards festhalten möchte. Aber wenn etwas neues, dann bitte etwas durchdachtes. Das mit den "am meisten benutzten Programmen" hatte ja bereits XP. bzw. die zuletzt verwendeten. Diese Funktionalität hätte man auch mit dem alten Startmenü anbieten können. Und wenn ich dann im Neuen doch etwas suche, finde ich es dann garnicht erst, weil ich es nicht häufig benutze :-/
 
@Manny75: Unter Windows 7 hat man die Programme, die man wirklich häufig benötigt, alle in der Taskleiste und kann sie jederzeit mit einem Klick erreichen. In Metro muss man das laufende Programm erst über die Windows Taste verlassen und kann dann erst ein anderes Programm öffnen.
 
@Mister-X: Ich denke mal, dass Microsoft einen neuen einheitlichen Standard für alle Windows Versionen haben will. Egal ob für den Pc, Tablet, Xbox360 oder WP8. Also egal welches Gerät du nutzt, wird es gleich aussehen. Von der Idee her finde ich die Metro Oberfläche gar nicht schlecht. Man startet Windows, hat eine Übersicht der Programme und kann die direkt starten. Braucht man ein weiteres Programm, einmal die Windows Taste drücken und man hat wieder die Übersicht. Braucht man ein Programm was man weniger häufig benutzt, scrollt man halt ein wenig nach rechts. Aber bevor man nun die Metro-Oberfläche verteufelt oder lobt, sollte man abwarten was Microsoft daraus macht. In der Developer Preview sah das ganze doch sehr danach aus, als wenn es ruck zuck zusammengebastelt wurde. Ich hoffe mal, dass es mit der finalen Version nicht viel zu tun hat.
 
@Manny75: Die Idee ist wirklich nicht schlecht, aber wie gesagt: Umsetzung __bisher__ noch viel zu chaotisch.
 
@Chris81: Vielleicht gibt es in der Finalen Version ja auch wieder eine Taskleiste wenn man Programme nutzt, die nicht zu der Metro Oberfläche gehören. Mal abwarten was die erste Beta von Win8 bringt.
 
@Mister-X: Da stimme ich dir auch absolut zu.
 
@dodnet: das mit dem aus dem businessbereich rauskapitulieren haben sie doch jetzt auch erfolgreich bei WindowsPhone 7 geschafft -_-
 
@dodnet: Dann zeige mir mal die Alternativen für Firmen auf.

Bitte komme nicht mit Linux, das ist schon häufig gescheitert. Und dass man jedem Mitarbeitet einen Mac vorsetzt, ist auch nicht sehr wahrscheinlich. Die einzige Möglichkeit ist, vorerst beim Windows XP und 7 (wir in den meisten Unternehmen) zu bleiben.
 
"Gute Nachricht für Windows-8-Nutzer, die mit Maus und Tastatur arbeiten" Das wird ja so getan, als ob es nur noch eine nicht relevante Minderheit derer gibt, die einen PC mit einer Maus haben. Was soll denn diese Unsinn? MS will verbessern, die müssen es. Wird doch sonst keiner kaufen. Ich glaube im übrigen nicht, das MS das nicht vor hatte. Es ist halt eine Dev Version.
 
@Laika: Ich hoffe ja noch immer, dass diese Art von "Staremenü" lediglich für Tablet bereit steht und auf "normalen" Computern - und vorallem Serversystemen - das gute alte Startmenü zur Verfügung stehen wird.
 
@Laika: Ja denselben Gedanke hatte ich auch gerade, als ich den von dir zitierten Satz las. Ich habe mir vor 2 Wochen erst einen neuen klassischen Desktop-Rechner (von Dell) gekauft, nachdem ich zuvor jahrelang nur ein Notebook hatte.
 
touchscreen unterstützung bei pc's wird sich wohl erst durchsetzen wenn die schreibtischplatte ein touchscreen ist, wer will vor sich in der luft rumwirbeln? das ist anstrengend und nicht komfortabel zu steuern, das merkt man schon bei nem navi im auto, das geht auch nicht so gut wie ein tablet oder handy
 
Ob Microsoft jetzt endlich der Knopf aufgegangen ist dass sich der NormalUser nicht immer zu neuer Hardware zwingen lässt. Pech für die Touchscreen Hersteller und Pech für Microsoft und ein Lob an alle für die Rückmeldungen die der Schnapsidee ein Zwitter Betriebssystem auf einen Standcomputer zu Bügeln ein Ende setzen.
 
Wenn ich mir die Oberfläche so anschaue!? Ein purer Graus! Ich bin mit Win7 zufrieden und werde dabei bleiben. Mal schauen was dann Win9 bringt. ;)
 
was bescheuert und danach wird sich wieder drüber aufgeregt das ms zuschwerfällig und wenig inovativ sei.
 
@merovinger: Die können halt nur meckern. Ich würde erst mal abwarten wie das wird. Deutsche meckern halt gerne, auch wen die es noch nicht kennen. Windows 8 ist nichtmal in der Beta Phase, da kann sich noch viel ändern.
 
@eragon1992: In anderen Ländern wird genauso "gemeckert". Und genau für sowas ist eine Beta ja auch da - damit MS sieht, wie es ankommt. Man muss ja nicht alles fressen, was einen hingeworfen wird. Einfach nichts sagen und abwarten ist m.E. der falsche Weg, dann kann es ja kaum besser werden...
 
@dodnet: Da hast du auch wieder Recht.
 
Solange es keine "selbstreinigenden" Oberflächen ála Star Trek gibt will ich mit Touchscreen nix zu tun haben. Der Umstand, dass man zum schließen der Apps in den Taskmanager muss geht mir auch jedes einzelne Mal tierísch auf den Geist. Zum Startbildschirm kann man nun wirklich unterschiedlicher Meinung sein, mir jedenfalls gefällt er überhaupt nicht und unpraktikabel finde ich ihn noch dazu (zumindest mit Mouse und Tastatur). Was ich außerdem umständlich finde ist der Umstand, dass man zum runterfahren erst "Start", dann "Settings" und dann erst "Shut Down" klicken muss. Die Funktion, links an den Screen zu fahren und mit einem Klick zwischen den Ansichten bzw. Programmen (heutzutage sagt ma ja Apps sry, aber wenn ich das hör krieg isch Plaque!) wechseln zu können find ich persönlich auch recht nett. Ansonsten hab ich bei meinem erst kurzweiligen Test mich mit Win8 sehr wohlgefühlt, fährt sehr schnell hoch, hat zwar noch viele Kinderkrankheiten, aber es is ja schließlich noch nicht mal ne Beta!
 
Wer den normalen, gewohnten Bildschirm haben will, sollte sich das mal hier ansehen:

http://blog.tim-bormann.de/windows-8-metro-ui-deaktivieren.html
 
Es wäre wünschenswert wenn man alle Tablet bzw. Touchfunktionen mit einem klick komplett deaktivieren oder garnicht erst mitinstallieren könnte.
 
@lalomat: Es ginge noch einfacher. Windows erkennt ja eh schon, ob Touchhardware vorhanden ist oder nicht. Da entfiele sogar der Klick.
 
@Kirill: richtig, aber dennoch lieber nen klick mehr damit man es ganz bewusst macht. Zumindest könnte es besser sein solche Funktionen dazu zu schalten wenn man sie vielleicht mall doch braucht.
 
@lalomat: Ich denke, der Klick sollte optional sein. Automagic muss nunmal her, man kann von Ottonormalusern nicht erwarten, sich mit Klicks auseinander zu setzen und es ist nicht zu viel verlangt, wenn das System sich selber an die jeweilige Anwendung anpasst. Aber für Poweruser ein Klick, das sehe ich vollkommen ein.
 
Bringt man einen 24"-Touchscreen, der bezahlbar ist und sich am Schreibtisch gut macht, ohne dass der Arm ermüdet, und dann reden wir weiter über Maus vs. Touchscreen.
 
@Kirill: Es gibt sehr viele anwendungsbereiche für Touchscreens - aber ein Desktop PC gehört defenitiv nicht dazu.
 
@Horstnotfound: Absolut richtig. Auf in etwa das wollte ich hinaus, habe es nur etwas blumiger ausgedrückt.
 
Hätte MS anstatt Windows 8 ein reines Windows 7 Tablet version gemacht - glaube ich wäre das bei allen besser angekommen.. Touchscrenn und Desktop zu vermischen ist der größte fehler den man machen kann... Mit einer Windows 7 Tablet version hätte man die neuen ideen testen können - und bei dem einen oder anderen - wo jetzt alle sagen, so einen scheiß berauche ich nicht - hätte man dann vielleicht beim herum spielen auf dem Tablet gesagt - das wäre auch toll auf meinem Desktop pc.. Schade... Der Flop mit dem WP/ phone reicht aber anscheinend nicht aus, jetzt wird der rest auch noch ruiniert..
 
Ich werde Windows 8 Ignorieren!
Windows 7 ist genau wie XP damals einfach viel zu gut
um auf ein Knallbuntes und Aufgeblähtes System zu wechseln.
 
Wahnsinn, wieviele Experten hier sind...
 
Und ich dachte immer, Touchscreens braucht man nur an Geräten, wo das Bedienen mit Maus nicht möglich oder nur schwierig ist. Am PC per Touch arbeiten klingt mal wieder nach "wir bauen Autos mit 5 Rädern, macht zwar keinen Sinn, aber weils einfach MEHR als 4 sind, ist es geiler und die Leute kaufen das."
 
Einfach Metro nur zu einer optionalen Oberfläche machen und per Standard nicht installieren und Windows 8 wird gut. Mit Metro wird es ein Desaster wie Windows ME oder Vista.
 
Ich stell mir grad mal vor wo wir in 15 Jahren stehen wenn es nach MS geht. STELL VOR AN ( Die Maus ist dem PCC davongelaufen, alles läft nur noch über Touchscreen. Ich habe mit Sidolin nen Vetrag gemacht damit ich den Monitor schön sauber halte. Wie geil ANNO 3123 kommt raus. Jetzt mal gespannt wie ich ne Insel per Touch bauen soll. Ist voll Scheiße. Naja hauptsache Windows hat die Kacheln :_) STELL VOR AUS.
ne microsoft so wird das nix. machts vernünftug und stellt metro als optional bei aber nicht als hauptoberfläche.
 
Man sollte bei der Installation einfach aussuchen dürfen ob man mit normalen Desktop (wie bei W7) oder mit diesem klickibunti Kachel Design arbeiten möchte. Ich glaube ich werde W8 links liegen lassen, W7 ist einfach so gut und läuft geschmeidig. Habe W7 nun seit Release und noch keinen B-Screen oder sonst Abstürze, bin einfach zufrieden. Ich schätze mal W8 wird den gleichen Weg gehen wie Vista..... ;-)
 
@Foxyproxy: Du kannst ja bisher schon die Metro-Oberfläche deaktivieren. Entweder manuell oder mit dem Tool "Metro Controller". Hab Windows 8 schon im Produktiveinsatz, damit man auch mal alle Neuerungen sieht. Was mir z. B. erst gestern aufgefallen ist: Wenn man nun eine SSD mit dem Windows Defragmentierungstool defragmentiert (der Button heißt jetzt "Optimieren") wird nicht defragmentiert sondern getrimmt. Dauer: wenige Sekunden. Windows 8 find ich (mit deaktiviertem Metro!) jetzt schon besser und schneller wie Win 7. Treiber konnte ich mit Ausnahme von Logitech Setpoint (wird wohl die Win Build/Version ganz genau überprüft) ohne Probleme installieren. Bei den Programmen gabs bisher überhaupt keine Probleme. Der Grund hierfür ist ja auch, dass Win 8 auf Win 7 aufbaut und keine komplette Neuerung ist. Genauso wie Win 7 auf Vista aufgebaut wurde.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8 Pro im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles