Tablets: Apple lehnt Vergleichsangebot Samsungs ab

Erst wenige Tage ist es her, dass der südkoreanische Elektronik-Hersteller Samsung seinem Kontrahenten Apple im Patentrechtsstreit ein Vergleichsangebot unterbreitet hatte. Apple zeigt sich allerdings nicht interessiert. mehr... Apple, Samsung, Patente, Patentkrieg Apple, Samsung, Patente, Patentkrieg Apple, Samsung, Patente, Patentkrieg

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
the never ending story ...
 
Wie sich wohl die suspekte Taktik nennt, noch während man selber mitten in einem taktisches Manöver steckt, dem Gegner vorzuwerfen, (illegalerweise(?)) mit denselben Waffen zu kämpfen ?
 
@DerTigga: Wo steht denn bitte schön etwas von illegal. Ein Rechtstreit ist sicher nicht illegal, wenn jemand sein Recht einfordern will. Egal von welcher Seite wir jetzt reden.
 
@CoF-666: Genau deswegen, weil es von Apple logischerweise nicht offiziell "illegal" genannt werden wird, vermutlich sogar nicht werden soll / darf, aber mit hoher Sicherheit trotzdem firmeninterne Denkweise vor der bzw. für die Anwaltsbeauftragung war bzw. ist, steht es in Klammern. Recht haben und Recht kriegen wollen sind bekanntlich 2 Paar Schuhe. Was nicht heißen soll, das ich Apple nicht das Recht zugestehe, es gerichtlich zu versuchen, um das klar zu sagen. Aber so wirklich wirklich sehe ich das Recht haben dabei nicht ..
 
@DerTigga: Dass das Recht zumindest teilweise auf der Seite von Apple ist, scheint klar, ob es die Verkaufsverbote rechtfertigt die Apple fordert ist etwas anderes. Und das Apple beabsichtigt und sich darueber freut wenn das Galaxy Tab nicht zum Weihnachsverkauf in den Laeden steht ist auch klar, aber noch lange nicht illegal.
 
@ultimate_undead: Darum gehts auch garnicht sondern um die Chronologie des ganzen. Mir gehts gegen den Strich, das da mal wieder typische Anwaltslogik angewendet wird. Nämlich das man einfach sang und klanglos die ganze Vorgeschichte untern Tisch fallen lässt. Mir geht dieses scheinheilige Anwaltsgetue a la: wir, die Appler sind die Guten und wir haben die gaaanze Zeit NIX gemacht, was von Samsung dazu hergenommen werden dürfte, das die sich provoziert fühlen gegen den Strich. Das ganze geht nunmal nicht ERST an dem von Apple behaupteten Punkt los: "wir wehren uns ja nur. Konkret wehren wir "uns" gegen ein 2 Tage altes taktisches Manöver von Samsung, warum die das durchführen, also das verstehen wir aber ganz und garnicht, denn "wir" haben uns seit Wochen nix zu Schulden kommen lassen bzw. nix falsch gemacht gegenüber Samsung". Indem man sich als Osterlämmchen hinstellt bzw. per Anwaltshilfe hinstellen lässt, das keinem Grashalm was zu leide getan hat, im Gegenteil behauptet Samsung sei der böse Wolf der die Wiese großflächig zertrampelt habe, damit versucht Herr Anwalt meiner Meinung nach die öffentliche Denkweise zu erzeugen bzw. zu düngen: das was Samsung da in den letzten 1..2 Tagen Apple angetan hat, sei mindestens grundlos, eher noch jeglicher Grundlage entbehrender böser Wille und damit: illegal. Ist es Realitätsfern von mir, den Applemanagern / Anwalt einschaltenden zuzutrauen, das sie es zwar nicht öffentlich aber insgeheim WIRKLICH illegal finden, was Samsung da in den letzten paar Tagen tat bzw. Apple die ganze Zeit über nicht mal ansatzweise als kritisierenswert einstuf(t)en ?
 
@DerTigga: Ich kann immernoch nicht verstehen, wie du darauf kommst (so habe ich es zumindest verstanden) dass Apple hier Samsung vorwirft ein "illegales" Manöver ausgeführt zu haben. Nein sie halten einfach an ihrer Position fest und wollen keine Zwischenlösung. Es sollte ein für alle mal geklärt werden, ob das Geschmacksmuster so gültig ist und ob Samsung dann gegen dieses verstoßen hat. Wenn ja, dann Verkaufsverbot, da Samsung hier wohl gewusst hat worauf sie sich einlassen. Warum man versucht immer irgendwas reinzuintepretieren kann ich erlich gesagt nicht nachvollziehen.
 
@DerTigga: Könntest du versuchen beim nächsten mal deine Sätze nicht ganz so verschachtelt und dadurch extrem wirr zu konzepieren? Ich bin ja nicht schwer von Begriff, aber wenn ein Satz aus ca 5 Nebensätzen und dazu noch alternativen Zeiten besteht, dann ist es doch etwas anstrengend das zu lesen. Zum Thema: Du versuchst Objektiv zu wirken, hast aber ein extrem subjektive Sicht auf das Ganze. Vielleicht mit ein etwas weniger Voreingenommenheit an die Sache rangehen.
 
Lasst die Winfuture Kommentar-Gladiatoren-Spiele beginnen! Auf ein Neues...
 
Das war echt abzuwarten, Apple will einfach das Galaxy Tab 10.1 (und ggf. noch Nachfolger) nicht auf dem Markt haben, damit die eigenen Verkaufszahlen nicht in den Keller gehen.
 
@p.lukas: Apple ist echt peinlich.
 
@Wolfseye: Wahnsinn und Genie liegen oft sehr nahe bei einander...
 
@TechArea: Wie Du schreibst:"...Wahnsinn und Genie liegen oft SEHR NAHE bei einander...", sie sind aber eben nicht das Gleiche, entweder Wahnsinn oder Genie, somit kann Apple auch nur eines von beiden sein, wahnsinnig oder genievoll! Ich entscheide mich bei Apple für "wahnsinnig"! Man kann nicht anders als zu denken, die haben einen Verfolgungswahn bzw. sie sind die Größten! Und das ist allemal seeehr verdächtig! Und sie haben offensichtlich kein Vertrauen zu sich selbst bzw. zu ihren eigenen Produkten. Sonst bräuchten sie nicht auf Teufel komm ´raus klagen sondern könnten darauf vertrauen, dass sich ihre Produkte auf dem Markt durchsetzen. Ich kann nur hoffen, dass sich Samsung auf den Märkten bzw. in den Staaten, die Ihnen (geographisch, juristisch, z.B. Asien) näher stehen, durchsetzt zum Nachteil von Apple!
 
@Wolfseye: und wird mit jeder Aktion peinlicher.
 
@p.lukas: Anders kann ich mir den ganzen Krempel auch nicht erklären. Vor allem, warum? Ich glaube nicht, dass eingefleischte Appleuser ihr iPad gegen ein Galaxy Tab tauschen würden - ein Applefan niemals! LG
 
@p.lukas: Was Apple wohl demnächst zu den neuen Kindle Fire von Amazon sagt...
 
@p.lukas: Sagen die doch auch unverholen "Steven Burley, seines Zeichens Anwalt von Apple, erklärte, dass man das Angebot aufgrund der Beweggründe für die eigene Klage abgelehnt hätte. So war die einstweilige Verfügung eingereicht worden, um den Verkauf des Galaxy Tab 10.1 zu verhindern und den Status quo beizubehalten."
 
Yeah, Unterhaltung bis zur Apple-Keynote nachher ist mit dieser News garantiert :D
 
@Wurst75: Genau, ich tippe auf 150 - 200 Kommentare, wobei die Pro-Apple-Fraktion wieder gnadenlos ins Minus geklickt wird.
 
@CoF-666: Das beste ist ja das die nicht raffen das das gegenseitige gebashe nix bringt, die Anti-Apple-Fraktion soll einfach kein Apple kaufen;) Und ich weiß jetzt schon das ich für diese Aussage richtig viele Minusse bekomme, von beiden Fraktionen:D
 
@Knerd: Ich geb Dir kein Minus. ;) Aber hey Knerd & CoF-666, in der Realität sieht es mitlerweile anders aus und zwar alle, die gegen Apple was sagen, werden gnadenlos geminusst! Und nicht wie ihr das so seht. ;) Bin länger dabei, um das zu wissen. :) LG
 
@oOTrAnCe4LiFeOo: Schade:( hab mich schon gefreut ^^
 
@Knerd: Auch wenn ich ein dutzend Minusse bekomme, verteile ich keine einzigen Minusse, weil dieses Bewertungssystem eh missbraucht wird und man es garnicht ernst nehmen kann. (:
 
@oOTrAnCe4LiFeOo: Ich geb keine Minusse, wenn höchstens mal ein Plus. Ich denke nämlich, dass hier jeder seine meinung äussert und ob die nun positiv oder negativ ist, das sollte nicht ich beurteilen. Wir sind nicht in der Schule oder bei sonst irgendeinem Test, sondern stehen mitten im Leben. Der eine mehr, der andere weniger. Jemanden aber mittels Minussen zu signalisieren, das man seine Meinung nicht teilt, OHNE diese auch nur zu begründen ist feige und dummdreist. Wenn ich jemandes Meinung nicht teile, so antworte ich auch darauf, egal ob ich bewerten kann oder nicht. Dies ganzen Minusklicker würden in der Realität aber bestimmt nicht so vehemment auf ihrer Meinung beharren, das geht nur im Schutz der Anonymität. Ich sage immer wieder das ich Apple mag, aber auch nicht alles toll finde, was die treiben. Ich schreibe aber nicht in jeder Windows-, Android-, Linux- und whatever-News das ich diese nicht mag. Dafür ist mir die Zeit einfach zu Schade.
 
@CoF-666: Waaaas du magst Apple dafür gibts ein Minus;) Nein Spaß für diese unglaublich schöne Begründung warum man Minusse nicht geben sollte ein Plus;)
 
@ [re:2]Knerd : Du übersiehst da eine Kleinigkeit! Es geht ja nicht nur darum, ggf. Apple nicht zu kaufen, sondern es geht darum, dass ich nicht die Möglichkeit habe, ggf. das zu kaufen was ich vielleicht gern hätte, nämlich das Samsung-Tablet! Und daran ist nun mal Apple Schuld und deshalb kann man dies durchaus und berechtigt mit Minus bewerten!
 
@Uechel: Gut da hast du selbst verständlich recht aber dennoch bringt das gebashe untereinander nichts;)
 
@Uechel: Und warum kaufst Du es nicht einfach?
 
@CoF-666: Vielleicht aus diesem Grund:"...Apple hatte sich am vergangenen Freitag mit seinem Antrag, der ein deutschlandweites Verkaufsverbot für das Samsung Galaxy Tab 10.1 vorsieht, vor dem Düsseldorfer Landgericht durchgesetzt..." Siehe: http://winfuture.de/news,65434.html
 
@Uechel: Und warum gibt es das Teil dann noch immer zu kaufen, wenn man geizhals.at/de aufmacht? Wenn ich etwas kaufen will, dann bekomme ich das auch und sei es über den Nicht-EU-Markt. Wo ein Wille ist...
 
@Uechel: Warum eigentlich Deutschlandweit ? Ich bin jetzt nicht ein großer Samsung Fan, aber es regt mich schon auf, dass es nicht in Deutschland verkauft werden darf. Das hätte genauso HTC oder Apple treffen können.....
 
@algo:Das stammt NICHT von mir sondern ich hatte ein Zitat vom Artikel / Richterspruch gebracht, somit mußt Du nicht mich fragen sondern den Richter!
 
@CoF-666: Das sind Restbestände von vor dem Verbot. Warten auf Lieferungen teils bis zu 6 Monate bzw. dann vom Anbieter aus dem Ausland bezogen (lies nach im Internet!). Wenn ICH was kaufe, dann auf dem Deutschen Markt, um die Deutschen Regelungen (Anbieter, Rückgabe, Zahlung, Garantie, Tausch usw.!) zu erhalten, darum eben NICHT über Nicht-EU-Markt! Meine Ansicht dazu! Wer will, kann es ja anders machen! Dazu nur einige Anmerkungen(original) von aufgelisteten Anbietern auf der Geizhalsseite: Liefertermin unbekannt! Firmensitz in Österreich! Samsung Dt. Seite: Kein Hinweis dazu! Noch Fragen?!
 
@Uechel: Keine Fragen, ausser diese eine, warum nimmst Du nicht einfach eins von den Restbeständen? Hier gibt es das zu kaufen, sofort verfügbar: http://goo.gl/yMNSq (Link ist übrigens auch bei geizhals gelistet, ich weiss ja nicht wo Dein geizhals.at/de hin verweist) Ist sogar Deutsch und nach deutschem Recht gekauft. btw - Apple gibt weltweit Garantie, egal wo man das Gerät gekauft hat ;). Denk mal drüber nach. Ach ja - wenn man jetzt doch noch eins kauft, kann man ja nicht mehr drüber meckern, das Apple die Teile verbieten will ;). Also lass es lieber, will ja noch mehr von Dir und den anderen sinnlos-bashern lesen.
 
Also die ablehnende Haltung Apples einem Vergleich gegenüber wäre für mich schon ein Grund kein Verkaufsverbot zu erlassen. Aber mal gucken was die Richter Australiens draus machen...
 
@Awake: Hmm.... Das sehe ich ganz anders... Stell dir vor, jemand f*** dich in den Allerw****** (ungefragt) und bittet dich danach ihn nicht anzuzeigen, bzw. die Anzeige zurück zu ziehen. Dafür stellt er dir ein Pflaster in Aussicht... Würdest du annehmen? Würdest du nun als Richter trotzdem ein Urteil fällen, oder würdest du sagen: "Nun stellen Sie sich Mal nicht so an! Der Täter bietet Ihnen ja ein Pflaster an!" oder würdest du trotzdem Recht walten lassen?
 
@TechArea: der vergleich ist ja voll fürn arsch :)
 
@siko: Jop, es fehlt ganz klar ein Autovergleich.
 
Da versucht man von seitens Samsung Apple entgegen zu kommen und dann sowas! Kein Wunder, warum Apple langsam aber sicher unbeliebter wird bei einigen User. War aber nicht anders zu erwarten. Passt alles prima zusammen! Für mich ist Apple der letzte Dreck! Bin froh ein Galaxy I9100 zu besitzen. Und nun her mit den ganzen Minussen, weil ich was gegen Apple gesagt habe... LG
 
@oOTrAnCe4LiFeOo: Minuse bekommt man hier nur wenn man was Pro Apple sagt !
 
@Eastripper: Nee, eher wenn man was gegen Apple sagt. ;) Vielleicht war es vor einem Jahr noch so, aber mitlerweile sieht es schon anders aus. :)
 
@oOTrAnCe4LiFeOo: auf keinen Fall guck dir News der letzten Wochen an wer die Minuse kassiert....fast auschließlich die Pro Apple Kommentare.
 
@oOTrAnCe4LiFeOo: Hmm.... Das sehe ich ganz anders... Stell dir vor, jemand f*** dich in den Allerw****** (ungefragt) und bittet dich danach ihn nicht anzuzeigen, bzw. die Anzeige zurück zu ziehen. Dafür stellt er dir ein Pflaster in Aussicht... Würdest du annehmen?
 
@TechArea: In der Branche liebt (Zensur) jeder jeden! So einfach ist das! Und damit keiner weinen muss, hat jeder was davon. Jeder kopiert von jedem. Und mit den ganzen kopieren wird eine Sache auch immer besser. Nur so funktioniert der Markt. :o
 
@oOTrAnCe4LiFeOo: Das ist wohl war! Nur die blöden Patente welche in letzter Zeit zu Hauf gestapelt werden, verhindern, dass es den Kunden zugute kommt... Andererseits, was wäre, wenn Apple wegen den ewigen Kopien nie das Geld zusammen gekratzt hätte, um das iPhone zu entwickeln? Dann wären wir vermutlich immer noch "Nokiasklaven"... Und über Nokia möchte ich jetzt gar nicht nachdenken...
 
@oOTrAnCe4LiFeOo: Du nennst es entgegen kommen, ich würd sagen letzter versuch halbwegs heil aus der Sache rauszu kommen. Apple pocht auf sein Recht, was absolut in Ordnung ist und Samsung weiss offenbar selbst das es gegen Patente verstößt und wollte mit diesem Vergleich nur die eigene Haut retten. Immer dieses Sinnlose Apple gebashe... Wenn ein Beschuldigter versucht eine außergerichtliche Einigung zu treffen, ist das doch quasi schon ein Schuld eingeständniss.
 
@-flo-: Was ein quatsch, das ist ein Versuch von Samsung noch etwas Profit aus dem Weihnachtsgeschäft zu ziehen, wenn es Anfang des Jahres wäre hätte es kein Angebot gegeben.... was meinst du denn wann der Rechtsstreit einen normalen Abschluß findet... na sicherlich nicht vor Weihnachten!!! Und daß das Angebot nicht angenommen wurde, war auch klar und ist mit der Aussage des Apple-Anwalts "... den Status quo beibehalten." erklärt. Sie fürchten die Konkurenz und wollen den Markt für sich alleine.
 
@HappyON: Was für einen Unsinn. "...wollen den Markt für sich alleine..." --> Wenn dem so wäre, müsste Apple auch gegen all die anderen Tablet-Hersteller klagen oder meinst Du nicht? Machen sie das? Nein! Warum nicht? Weil die anderen Hersteller nicht so offensichtlich kopiert haben, wie es Samsung vorgeworfen wird.
 
@CoF-666:

Darum geht Apple vorerst nur gegen Samsung vor.

http://www.golem.de/1109/86740.html
 
@CoF-666: Nein, sie verklagen die anderen nicht, weil deren Produkte ihnen immo nicht gefährlich werden können. Warum wurde Samsung nicht schon beim ersten Tab verklagt? War dem "Geschmacksmuster" (sollte man abschaffen, absolut überflüssig) auch schon sehr ähnlich..... aber halt noch keine Konkurenz. Genauso mit dem Galaxy S und dem S II. Wieso klagen sie also erst jetzt?
Bzgl. kopieren habe ich im zweiten Satz schon was gesagt und wenn man sich die Geräte mal Objektiv anschaut, die Form wird durch die Handhabung vorgegeben-> fällt weg, die Front ist das Display-> was soll noch drauf????, und die Rückseite ist bei beiden Unverwechselbar schon alleine nur durch das LOGO / den Schriftzug.
PS: Bin keine "Fan-Boy" oder "Hater" (auch total überbewertete und unnötige Wörter) habe schon mehreren Bekannten das Iphone empfohlen weil es für Sie das beste ist. Ich selbst habe das Galaxy S und bin voll zufrieden.
Auf die Plätze, fertig, MINUS....
@ Kopfeck: habe wohl etwas zu langsam geschrieben... ;)
 
@HappyON: Bla bla die typischen Geschmacksmuster gebabbel. Rechne es nicht Apple zu, die von ihrem Recht gebrauch machen sondern dem Patentamt.
 
@Ex!Li: Das Patentamt sichert keine Geschmacksmuster. Ein Geschmacksmuster wird nur in das entsprechende Register eingetragen ohne Prüfung.
 
@Ex!Li: Wieso haben sie beim ersten Galaxy Tab oder Galaxy S nicht schon gebrauch von ihrem Recht gemacht?? Und ich habe lediglich gesagt, daß "Geschmacksmuster" unnötig sind. Das Apple diese Option nutzt ist OK aber wie Menschen mit einem gesunden Verstand damit umgehen ist eine andere Sache.....
 
@HappyON: Du wirrfst echt ganz Apple einen ungesunden Verstand vor? Das nennst du gesunden Verstand?
 
@Ex!Li: Nein ich sage den Gerichten, die über diese Dinge zu entscheiden haben, den ungesunden Verstand nach!! Apple nutzt halt nur diesen aus (was natürlich auch andere Konzerne machen)!
 
Dumm nur dass ich auch wenn das eibrett das einzige ernstzunehmende Tablet auf dem Markt, ich genau dieses nicht kaufen will, am galaxy tab hätte ich schon Interesse... so gesheen hat apple nix gekonnt...diese Wettbewerbsverweigerer sind doch echt heftig.
 
@Rikibu: Dieses und voriges Jahr wurden gefühlte 1000 Tablets angekündigt, wobei sich gerade die Android-Tablets teilweise Hard- und Softwaremäßig doch sehr gleichen. Wie kann man da davon sprechen, daß Apple den Wettbewerb verhindern möchte? Dazu müssten sie die anderen 25 Hersteller auch noch (erfolgreich) verklagen! Kauf Dir doch einfach ein HTC, Sony, Toshiba, LG, Motorola, ASUS oder, oder, oder.... EDIT: Ganz witzig finde ich auch, daß trotz des so schlimmen "Verkaufsverbots" hier in Deutschland, das Galaxy Tab 10.1 munter bei Händlern als "lieferbar" verfügbar ist (siehe Geizhals.at) - also tu Dir keinen Zwang an. Oder willst Du nur meckern? :-)
 
@Givarus: Meckern kostet nichts ;). Und wenn er dann erst mal eins hat, dann kann er ja nicht mehr meckern, jedenfalls nicht über Apple, sondern nur noch darüber, dass irgendwas bei dem gekauften [beliebigen Hersteller hier einsetzen] nicht mehr funktioniert. Das ist dann aber nicht gegen Apple, ergo wird sich keins gekauft. EIn Teufelskreis für Anti-Apple-Kunden.
 
@Rikibu: das ipad ist ja auch das einzig ernstzunehmende tablet ;)
 
Ich liebe Apple, es gibt nichts besseres auf der Welt! Kauft euch alle einfach ein iPad! Kostet doch nur 700€!

EDIT: Das ist übrigens pure Ironie ;) Ich verstehe Apple nicht, die verhalten sich so kindisch. Natürlich ist es ihr Recht worauf sie bestehen, aber selber machen sie es ja überhaupt nicht besser?!
 
@Kevni: 700€ ??
 
@Kevni: WO kaufst Du denn ein?
 
@Kevni: Ab 479€
 
@Guttenberg:

oder 779€
 
@Kevni: refurbished iPad 1 16GB Wifi 379 EUR
 
Wenn man einen angebotenen Vergleich ablehnt ist man sich sicher die besseren Karten zu haben.
Insofern, weiter so Apple!
 
@Boombastic: naja ich sehe zwar durchaus dass man für schutzschriften löhnen muss aber dass dadurch konkurenzprodukte quasi verboten werden sollen ist dann doch etwas (status quo beibehalten), was ich nicht gut heissen kann.
 
Kurz vor Einführung neuer Produkte sollen sie einwilligen? Apple? Samsung hätte sich lieber doch nicht all zu weit aus dem Fenster lehnen sollen, dann wäre Ruhe.
 
wissen die leute die letztens über ms und ihre lizenz gebühren gemeckert haben jetzt warum ms von uns in schutz genommen wird und apple nicht? wenn nicht wake up! ;)
 
"Steven Burley, seines Zeichens Anwalt von Apple, erklärte, dass man das Angebot aufgrund der Beweggründe für die eigene Klage abgelehnt hätte." - Das ist wohl richtig, man hatte nie im Sinn, irgendwelche Patente gegenüber Samsung durchzusetzen, es geht einzig und allein darum, einen Konkurrenten, der einem gefährlich nahe zu kommen droht, durch ein Verkaufsvebot auszuschalten. Apple will verhindern, dass das Galaxy Tab noch erscheint, egal ob Samsung mit allem was geht entgegenkommend ist oder nicht. Es ging seitens Apple nie um die Durchsetzung ihrer Rechte, nur darum Samsung eins auszuwischen.
 
@mh0001: seh ich genauso...der kommentar lässt eigentlich auch gar keinen anderen schluss zu.
 
Und Heute Abend gibts dann die ganze Wahrheit über Apple im ZDF bei Fronta21!
 
@Schrubber: Ich dachte der Rechtsstreit wird eher bei Richter Hold mittags im Privatfernsehen nachgestellt...
 
Ich verstehe nicht, warum Samsung nicht einfach die Zulieferungen an Apple einstellt. Naja, eigentlich versteh' ich's doch. Geld stinkt nicht. Noch wichtiger als die eigenen Produkte ist offensichtlich die Gier nach Geld, dass ja dann nicht mehr fließen würde, wenn Samsung Apple nicht mehr beliefern würde.
 
@Karmageddon: Hast Du schon mal was von Vertragsstrafe gehört?
 
@Karmageddon: Du hast schon recht, du verstehst es nicht, weil du keine Ahnung in diesem Bereich hat. Samsung hat Verträge an die sie sich zu halten haben. Mit Bruch dieser Verträge gibt es auch extrem hohe Strafzahlungen + Verlustzahlungen usw. Außerdem würde Samsung ein extrem hohen Image Verlust erleiden. Ein Rechtstreit ist das eine, ein Vertrag zu brechen das andere. Läuft halt alles nicht wie im Kindergarten wie ihr euch das immer vorstellt.
 
@Karmageddon:

Schon mal an bestehende Verträge gedacht
 
Wieso geht Samsung denn auf einmal so die Düse? :D
 
@tobias.reichert: wohl kaum - samsung ist nur an einem schnellen abschluss interessiert, denn jeden Tag an dem die Tabs in den Lagern liegen, ist ein Tag an dem damit nichts verdient wird. - Apple hingegen will genau das erreichen, denn an jedem Tag, an dem ein Galaxy Tab nicht lieferbar ist, wird ein Kunde eher zum iSchrott greifen
 
Apple wird schon noch einlenken. Nach Weihnachten ... Muahahaha
 
kann man apple nicht einfach ganz verbieten?
 
@Henno: Ernsthaft, erwartest du eine Antwort?
 
@Ex!Li: nein das verbot
 
Dazu fällt mir nur " http://winfuture.de/news,65775.html " und der Satz " Niemand hat die Absicht eine Mauer zu bauen " ein!
 
ich glaub ich kauf mir jetzt ein iSchrottpad und verbrenne es feierlich auf dem scheiterhaufen :D
 
@snAke_LeAder: Du zahlst also ca 500€ an Apple, kriegst ein sehr gutes Gerät und verbrennst es. Du hast kein Gerät und Apple ca 500€. Da stellst sich mir eine unsinnige debile Frage, wie sie zu deine Aussage eigentlich ganz gut passt : "Willst du das nur einmal machen oder vllt ein paar mal wiederholen?" Vielleicht erleidet Apple dadurch noch ein größeren Schaden !?
 
@Ex!Li: das is mir der scheiterhaufen wert
die geräte sind schrott,...android rulez :D
 
@snAke_LeAder:

Mach bitte einen Film von der Aktion, und lade in in Youtube hoch,

Titel: ein zufriedener Apple User :-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles