Apple will "iTunes in the Cloud" weltweit anbieten

Laut einem Artikel von 'CNet' befindet sich Apple momentan in Verhandlungen mit verschiedenen Musik-Labels. Mittelpunkt der Gespräche sei dabei der geplante Internetdienst "iTunes in the Cloud". Dieser soll auch außerhalb der USA angeboten werden. mehr... Apple, Logo, Cloudsynchronisation, iCloud Bildquelle: Apple Apple, Cloudsynchronisation, iCloud Apple, Cloudsynchronisation, iCloud Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Der Bericht hier ist doch falsch oder? "iTunes in the Cloud" wird auf alle Fälle angeboten - Teile davon gibt es ja bereits live (Stichwort "Gekaufte Artikel"). Nur der Service "iTunes Match" wird vorerst nur in den USA angeboten, bis alle Musiklabels weltweit unterschreiben. Oder habe ich mich da jetzt vertan?
 
@rootie: Hmm gekaufte Sachen kann man aber bisher nur einmal runterladen und dann nie wieder. Das ist richtig schäbig, naja soll mit dem neuen Dienst dann ja behoben werden, wenn ich das richtig verstehe.
 
@herby53: Das stimmt nicht ganz. Bei Musik mag es vielleicht noch so sein. Hab nie was bei iTunes gekauft. Aber im AppStore wurde dieses Cloud Feature schon seit Vorstellung von iOS5 aktiviert. Sprich, man kann alles was man bisher geladen oder gekauft hat einsehen und erneut laden. Befindet sich in iOS unter App Store > Updates > Gekaufte Artikel. In Itunes gibts da auch irgendwo nen Punkt. OK, es war längst überfällig, die Option anzubieten und mit Cloud hat das, solange es iOS5 nicht gibt auch (noch!) nichts zu tun. Aber die Option ist schonmal da. Erst mit iOS5 wird die Funktion wirklich mächtig, weil dann zusätzlich noch die jeweiligen App Einstellungen und aktuellen ansichten in die Cloud geladen werden und dann auf auf andere iOS Geräte gepusht werden. Da wird dann schon fast quasi das halbe iOS in der Cloud verwaltet.
Abgesehen davon ist das ganze in der News natürlich verwirrend. Es gibt die iCloud, es gibt iTunes in the Cloud und es gibt iTunes Match. Jedes davon ist was anderes. Verhandlungen sind meines Wissens nach nur wegen dem iTunes Match nötig, da man hier eben Musik, die nicht bei Itunes gekauft wurde in seinem iTunes account freischalten kann.
 
@herby53: man kann musik so oft man will runterladen - wenn man das lied schonmal gekauft hat dann braucht man es nur wieder in den einkaufswagen zu tun und auf kaufen zu klicken. daraufhin wird man darauf hingewiesen das man das stück bereits gekauft hat und man es nun gratis nochmal laden kann. nun noch ok klicken und man hat es wieder!
 
@bamesjasti: hmm das hab ich noch nicht so ausprobiert, eben weil der normale Preis angezeigt wird. Ein Hinweis "bereits gekauft" wäre da sinnvoller. Hatte nur mal mit dem Handy ein Album gekauft, dieses wollte ich gerne am Notebook auch laden. // wenn ich das Album noch mal anwähle, dann kommt die Frage, ob ich das Album erneut kaufen möchte.
 
@bamesjasti:
Das stimmt so nicht.

Bei Apps wirst du darauf hingewiesen dass du es bereits gekauft hast und dies nicht erneut tun musst.

Einmal gekaufte Musik kannst du nicht nochmal herunterladen. Jedoch (im Falle eines Plattenchrashs oder Ipod verlusts) kann man sich an den Support wenden und einen erneuten Download freischalten lassen. (Jedes Album einzeln...)

oups edit!
 
@rootie: Zunächst einmal lieben Dank für Deinen Kommentar. Auf http://www.apple.com/de/icloud/features/ ist ersichtlich, dass "iTunes in the Cloud" und alles, was dazu gehört, vorerst nur in den USA verfügbar sein wird. Ich hoffe ich konnte Dir damit weiterhelfen.
 
@mschneider: Tatsache. Ich könnte schwören, dass die automatische Verteilung bis vor kurzem noch nicht den Zusatz "Vorerst nur in den USA" hatte. Ich wusste das mit dem "einmal runterlasen" nicht, da ich meine CDs nach wie vor im Laden kaufe. Aber so wie es aussieht, wird es - wenn es denn mal überall angeboten wird - auch interessant, iTunes zum Musikkauf zu benutzen... iTunes Match wäre halt super, weil ich meine uralten MP3s aus den 90er Jahren alle mit 128 kbit/s gerippt habe (damals war jedes MB wichtig :D) und ein Re-Rip Tage bzw. Wochen dauern würde...
 
@mschneider: Bei meinen iTunes Account (Österreich) steht bereits die Option mit "iTunes in the Cloud Beta" und mein MBP ist bereits mit diesen Dienst verknüpft. Ich denke also auch, das nicht das komplette iTunes Cloud Feature betroffen ist, sondern tatsächlich nur diese Match Funktion.
 
Wir haben doch GEMA, dieser Abzockerverein ist jedem ein Dorn im Auge.
 
@Laika: Da sich ja bereits selbst einige Plattenfirmen gegen die GEMA auflehnen, gehe ich stark davon aus, dass sich die GEMA früher oder später selbst ins Abseits bringen wird, indem keine Neuverträge mit ihr abgeschlossen werden.
 
@passtschon: naja könnte auch alles nur show sein
 
Das wäre zu schön! Ich hoffe es. Und ich hoffe zusätzlich auch, daß Apple den "Austausch" der Dateien in ein besseres Formart wirklich gut macht, denn ich möchte meine Metadaten wie Texte, Playcounts, Hizugefügt am, u.s.w. sehr gerne trotzdem behalten!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!