Nokia macht Standorte in Bonn und Cluj dicht

Wegen der stetig sinkenden Marktanteile des Handyherstellers Nokia geht es nun erneut der Belegschaft an den Kragen. Die Niederlassung in Bonn wird nach Angaben des Unternehmens ebenso geschlossen, wie der Standort Malvern in den USA. ... mehr... Nokia, Logo, Connecting People Bildquelle: Nokia Nokia, Logo, Connecting People Nokia, Logo, Connecting People Nokia

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"böses Nokia ! Ich kauf NIE WIEDER ein Nokia !" - na los, Leute !
 
@pubsfried: Ich kaufe nie wieder ein Nokia.
 
@Driv3r: Hab noch nie ein Nokia gkauft, mag keine Heuschrecken :-))
 
@Zwerg7: Dann darfst du ja fast keine Produkte mehr kaufen. Und Support fällt bei den meisten Sachen dann auch aus....
 
@skyjagger: Mit anderen Worten, die Menschen werden bald in Höhlen wohnen und per Rauchzeichen kommunizieren ?:-)) Schon klar, aber ich meinte den direkten Kauf eines Handys, den ich ja selbst entscheiden kann. Wenn Nokia Hardware in Produkten anderer Firmen verbaut ist, so weiss ich womöglich nicht.
 
@pubsfried: Mein nächstes wird ein Nokia mit WP7 :)
 
@Edelasos: Toll so eine Aussage, ohne zu wissen, was das gerät eigentlich ausmacht;)
 
@iPeople: Nokia Geräte waren schon immer gut! Ich will kein martphone mit einm 5 Kern Prozessor sondern es muss Funktionieren! Und Nokia Geräte haben mich bis auf die Software noch nie entäuscht :)
 
@Edelasos: Also wenn Nokia-Geräte schon immer so gut waren, warum der Rückgang im Absatz?
 
@Edelasos: "Nokia Geräte haben mich bis auf die Software noch nie entäuscht " LOOOOOL !! Na das Gehäuse hat mit auch noch nie enttäuscht !! :-)) Aber wenn die Software alle tage abstürzt, das ist ok ???
 
@iPeople: Warum der Absatz zurückgeht. Weil jeder depp nur noch Apps für Android oder iOS bringt und Nokia mit Symbian einfach vernachlässigt wird obwohl es extrem stabil ist und ohne macken läuft. Auch die Hardware ist angemessen und bestens verarbeitet. Nur wie gesagt man wird ja heutzutage fast gezwungen iOS oder Android zu nutzen weil keiner mehr auf Symbian achtet. Schade sehr schade. Besitze atm ein Nokia N8 und mach mir jetzt schon Gedanken was ich mal nehmen werde sollte ich meinen Vertrag verlängern.
 
@n!vader: Du vergisst Bada (2.0). Eine sehr gute Alternative mit sehr viel Potenzial. Kommt in ca. 1-2 Wochen. :-). Und zwingen tut dich nie einer.
 
@Driv3r: man wird aber indirekt gezwungen wenn es Software und apps nur noch für 2 Systeme gibt und der Rest außen vor gelassen wird. und wer das leugnet lügt sich selbst in die Tasche
 
@n!vader: Das stimmt zu 100% definitiv nicht ;-) Es sind nämlich mindestens 3 Systeme. (Andoid, ApfelOS und Bada). Auch aufzählen würde ich noch WP7- da weiß ich jetzt aber nicht wie es da mit der App-Entwicklung aussieht. Sagen wir mal so: du lässt dich nur dann zwingen, wenn du auch die Dinge wie Apps haben willst. Das ist für mich aber kein Zwingen. Du kaufst doch nur das was deinen Ansprüchen gerechtfertigt. Wer aktuelle Apps möchte kauf kein Symbian. Wer ein rotes Auto will kauft kein blaues... Ganz einfach :)
 
@n!vader: Ich hätte mir gern ein Nokia geholt-war mit meinem N95 8Gig sehr zufrieden, aber Symbian ist nun echt altbacken. Bei den aktuellen N-DiSerien war alles total ruckelig beim surfen im Netz. Nokia ist einfach selbst Schuld.Hätten sie ein performantes Mobile mit Android gehabt, hätte ich mir es geholt.
 
@n!vader: Mit Recht, Symbian ist auch einfach nur Müll. Eben weil die sich nicht anständig gekümmert haben. Und das keiner auf ein sterbendes Pferd setzen will, das finde ich nur allzu verständlich.
 
@Sec0nd: ich habe das gefühl du hast symnbian nichtmal richtig genutzt. symbian läugt mehr als stabil und flüssig. Mit dem Symbian Anna update hat auch Nokia sich mehr als gekümmert und mit Bell tun sies doch auch. Also seitens Nokia wäre support ja da. Nur der rest der welt scheint das nicht zu sehen oder ist einfach ignorant.
 
@n!vader: Aha, mit Nokia also, die offekundigt gesagt haben nö, Symbian, och, nöö, lass mal... Da ist also Support da? LOL. Und natürlich hatte ich schon Symbian Geräte, sonst würde ich mir das nicht anmaßen. Und Spaß ist was anderes. Selbst wenn da jetzt noch was kommt, Fakt ist nunmal, dass Nokia Symbian quasi aufgegeben hat. Und das mit Recht, wie ich nach wie vor behaupte, da es einfach nicht mit dem Rest mithalten kann, bzw. eben auch kaum von Entwicklern mit Apps supportet wurde. Und das, obwohl es mehr als genug Geräte gegeben hätte, bzw gibt. Aber, nochmal, wer will schon auf ein sterbendes Pferd setzen? Und es kommt auch nicht von ungefähr, dass Symbian sich nicht durchsetzen konnte. Und, wie Madricks über mir schreibt, wirklich rund liefs nachher auch nicht mehr... Ich hab Symbian bereits schon viel früher abgeschrieben, um mit Windows Mobile mehr Spaß zu haben. Und das klappte auch. Dann bin ich irgendwann irgendwie bei iOS und Android gelandet, was nochmal mehr punkten konnte. So einfach is es.
 
@n!vader: Und? Würdest Du als Entwickler für einen sterbenden Ast Coden? Wenn ich Tuningteile für nen BMW in einen Golf einbauen will, werde ich auch Probleme bekommen. Entweder ich kaufe die Teile für den Golf oder ich kaufe mir einen BMW. Das ist eben so. Und wenn die leute Äpps haben wolln, das aber für Symbian nicht bedient wird, steigen die Leute halt um. Was hat Nokia daran gehindern, Android-Geräte zu bauen?
 
@iPeople: Finde ich auch, aber es geht ja um ein Nokia mit WP7, bei einem Apple wäre das grundlegend anders. ;) Sowas nennt man dann wohl Heuchler, oder?
 
@CoF-666: Ja, genau dieser Begriff schwirrte mir auch im Kopp rum;)
 
@pubsfried: Seit dem 6210 hab ich nie wieder ein Nokia-Gerät gekauft, völlig unabhängig von irgendwelchen wirtschaftlichen Dingen :)
 
@pubsfried: Ich kauf nie wieder ein Nokia!!!11elf (hatte auch noch nie eins ;D)
 
@pubsfried: mein nächsten könnte evtl. ein NOKIA werden ;-)
 
Traurig! Aber ist zurzeit ja nichts neues! Fast jede Firma Weltweit baut Arbeitsplätze ab ausser die Grossen IT Firmen die sogar zu wenig haben! Meckern bringt auch nicht! Nokia ist ausser BB noch die einzige Firma die bisher im grossen Stil in Deutschland Aktiv war...Naja wenn der Kunde immer Günstiger Einkaufen will, muss man die Produktion verlagern und oder Arbeitsplätze abbauen damit das machbar ist!
 
@Edelasos: Ganz kann ich deiner Aussage nicht zustimmen. Der Kunde kriegt deshalb auch kein Nokia-Phone günstiger. Hier wird mehr auf die Zufriedenheit der Aktionäre geachtet. Denn die wollen ja ne Dividente sehen....
 
@skyjagger: Ja das hat auch einfluss, aber es macht einen riesigen Unterschied, wenn der Mitarbeiter 2000 € verdient oder nur 500-1000! Wie gesagt...Praktisch kein Unternehmen Produziert mehr in Europa (Technik)
 
@Edelasos: Ja sicher macht das einen Unterschied. Aber das kommt nicht dem Käufer zugute, sondern meiner Meinung nach nur den Aktionären und Managern....
 
@skyjagger: kann man so nicht sagen...Wir wissen nicht wieteuer Geräte wären wenn alle in Europa Hergestellt werden! Hier ist einfach alles 5 mal so teuer wie im Osten! Klar bekommen die Aktionäre auch, aber das ist ja eigentlich auch der Sinn wenn du Aktien kaufst!
 
Nokia hat's eben einfach VERPENNT. Wenn ich mir mein 5800XM so ansehe: schon damals prima Ideen, aber miserable Umsetzung, die mit jedem Update "verschlimmbessert" wurde.
 
Ich gebs zu, ich habe noch nie Nokia gekauft.
 
@iPeople: Dann liegt das alles an dir!
 
Das eigentlich schlimme ist ja nicht das Sie weiterziehen wo es für Sie rentabler ist (Ist nunmal so im Kapitalismus...wo mehr Gewinn/niedrigere Kosten dorthin gehe ich), sondern das die Schweine dafür Subventionen kassiert haben. Erst in Bochum von den Germanen dann in Cluj von der EU (Also Germanen und die anderen EU-Mitglieder). Sind im Endeffekt unsere Steuern die Nokia verprasst hat. Hätten die diese Umzugsspielchen mit Ihrer eigenen Kohle gemacht dann ok...aber dicke Subventionen kassieren und dann (Nach genau 3 Jahren, nachdem die Frist abläuft) wechseln das ist schon schäbig.
 
@movieking: Kannst Du anhand von Zahlen belegen, dass weder die Germanen noch die EU davon irgendwie profitierten? Wie hoch war die Subvention und welchen Verlust hat die Volkswirtschaft dabei gemacht. Bitte berechne auch den Vorteil für die Umgebung, die Arbeitsplätze und den Steuererlös, der nicht zuletzt auch durch die Arbeitsplätze, der entstandenen kaufkraft usw entstand. Erst wenn Du das belegen kannst, kannst Du darüber meckern, und dann auch zu recht.
 
@iPeople: richtig ! selbst das ALG für die Leute wäre wesentlich teurer geworden wie die Subventionen...
 
@iPeople: es waren über 40 Millionen Euro. Plus steuerliche Vergünstigungen.
Was aber Nokia untragbar macht: Im März 2009 wurde in Finnland das sogenannte LEX-NOKIA Gestz verabschiedet. Es geht hierbei um die Überwachung der Mitarbeiter von Nokia. Nokia hat hierbei die finnische Regierung glatt erpresst. NOKIA hätte den finnischen Standort aufgegeben, wäre das Gesetz nicht beschlossen worden. Indirekt fördert Nokia den Bürgerkrieg im Kongo indem es dort Mineralien für die Handyproduktion beschafft. Diese Mineralien werden überwiegend von Kindern abgebaut (Stichwort: Blutige Handys). Betrifft aber auch andere Handyhersteller.
 
@LastFrontier: "Indirekt fördert Nokia den Bürgerkrieg im Kongo...": Schau dir erst mal Dokus über die EU an, und was die alles so (direkt und bewusst !) zerstören im Ausland mit zB Subventionen für Zuckerrüben (nehmen den Entw.ländern alle Chancen für Zuckerrohranbau) und Milchpulver für unsere Überproduktionen (macht südamerikanische Bauern brotlos). Und dann reden wir nochmal über dein "Problem"....
 
@iPeople: Kannst du irgendwie belegen, daß Nokia in Bochum ein Werk errichtet hätte, wenn Nokia keine Subventionen erhalten hätte? Allein von den Subventionen hätte man den 2300 Arbeitnehmern ein Jahr lang jeden Monat gut 1500.-€ in die Hand drücken können. Was halt auffällt: Nokia wandert von einem subventionierten Standort zum anderen. Und zwar immer dann, wenn der Subventionszeitraum abgelaufen ist. Im zuge der Gewinnmaximierung und Optimierung ja o.K. Soziale Verantwortung aber null. Wenn es dann noch an Innovation der Produkte mangelt, darf man sich nicht wundern wenn man über kurz oder lang aus dem Markt fliegt.
 
@LastFrontier: Ich muss nicht belegen, dass die ohne Subventionen das Werk gebaut haben, denn ich blase mich nicht auf. Fakt ist doch, das Werk ist mehr als 1 jahr lang bedient worden. Die Leute haben mehr als 1500 Euro brutto verdient, dazu die Einzahlungen in die Sozialsysteme. Eerst wenn mir einer belegt, dass dies in der Gesamtheit ein Minusgeschäft für die Volkswirtschaft war, schimpfe ich genauso auf Nokia und die Politik, wie alle anderen auch. Und wenn sich die finnische regierung erpressen lässt, dann ist das deren problem. BTW, meines Wissens waren es 30 Mio Euro. Wenn die 2300 Mitarbeiter nur 100 Euro Lohnsteuer bezahlt hätten, käme in 3 jahren 8.280.000 An Lohnsteuer heraus. Dazu die Mehrwertsteuer durch die Einkäufe, die die Mitarbeiter getätigt haben, dazu die Beiträge in die Sozialversicherungen - also für mich sieht das nicht nach einem Minusgeschäft für die Volkswirtschaft aus. Und das mit 100 Euro Lohnstsuer ist nun wirklich einfach und niedrig gerechnet.
 
@iPeople: Da hast Du wahrscheinlich grundsätzlich recht. du würdest aber wahrscheinlich anders reden, wenn Du einer der 2300 Angestellten in Bochum gewesen wärst.
Betroffene und solche, die sich in die Lage derer versetzen können, denken meist halt anders.
 
@Dnalor: Darum gings doch gar nicht.
 
Da hat sich der (kurze) Umzug nach Rumänien nicht gelohnt. Schade, da gibt es eigentlich nur Verlierer, die Mitarbeiter in Bochum/Bonn, Cluj und Nokia auch.
 
@at0mic: Vor allem: "näher am Kunden" Was für ein Zufall, dass da die Löhne noch niedriger sind... Glück muss man haben...
 
Na und? jede Firma strukturiert sich um. Was wäre die folgerichtige Konsequenz? gar nix mehr konsumieren weil ja das alles böse und pfui is? Fakt is, die Nokianer bei Gate5 in Berlin leisten sehr gute Arbeit und gehören weiter unterstützt...
 
@Rikibu: Und mit so einer Gleichgültigkeit und Ignoranz wird sich auch nichts ändern... Seit Bochum ist Nokia jedenfalls für mich gestorben, und in dem Zusammenhang hat der Umzug nach Rumänien für Nokia überhaupt nichts gebracht. Profitgier zahlt sich halt nicht immer aus.
 
@karacho: FRAGE: WER hat denn Nokia gezwungen nach Bochum zu gehen? Nokia hat nich getagt und sich gefragt was die schönste Stadt der Welt ist, nein, Rüttgers hat mit dem Geld um sich geworfen und daher ist Nokia dort hin gegangen. Dann hat Rumänien mit Geld um sich geworfen und Nokia ist dort hin gegangen. Im übrigen wieso kritisierst du nicht die europäische Politik, die genau diesen Raubzugkapitalismus begünstigt anstatt lokale Wirtschaftsstandorte zu stärken? Das is doch genau das was Europa will... Selbst die Lufthansa bekommt europäische Subventionen fürs im Flieger angebotenen Essen wenn es im europäischen Luftraum ausgegeben wird... Die Frage aller Fragen ist, ist es moralisch vertretbarer Produkte nicht mehr zu konsumieren und den damit verbundenen Hungerlohn für die Arbeiter gar nicht mehr zu bezahlen? oder sollten wir weiter konsumieren um den Leuten wenigstens ihr mikriges Gehalt zu sichern? Was ist unter moralischen Gesichtspunkten vertretbarer? Und wenn du kein NOkia kaufst, dann kaufst du ein Apple Produkt oder ein Samsung oder sonst was - und wo wird das gefertigt? richtig, genauso in einem Niedriglohnland... ob du jetzt moralisch so viel besser bist als ein NOkia Gerät zu kaufen, ist die Frage. Du bist doch nur angepisst weil Deutschland nicht mehr Nokia Standort Nr. 1 ist - aber Emotion hat in so ner Debatte nix verloren. Witzig wäre gewesen, wenn es Nokia schlecht gegangen wäre, dann hätte es noch Gelder aus den Krisenrettungstöpfen gegeben, wir erinnern uns, es herrschte grad der Anfang der Krise...
 
@Rikibu: "Selbst die Lufthansa bekommt europäische Subventionen fürs im Flieger angebotenen Essen wenn es im europäischen Luftraum ausgegeben wird": Falsch: Sie bekommen dann Subventionen, wenn sie es aus der EU exportieren ! Ebenso wie ARLA, wenn sie mit Milchpulver-Exporten sämtliche südamerik. Kleinbauern ruinieren.... (TV-Bericht erwähnte beide Themen)
 
@pubsfried: meinte ich ja... hab ich verwechselt
 
Nokia ? War das nicht mal dieser Autoreifen Hersteller ?
 
@vectrex: nein, wenn schon dann Gummistiefel, die haben die wirklich mal hergestellt. Aber wo wir schon dabei sind, Opel hat Nähmaschinen gebaut - und das merkt man an den Autos bis heute :-) Kleinwagen oder REntner - dazwischen is nix.
 
@Rikibu: Ich wusste was mit Gummi :-) Danke für die Berichtigung !
 
und morgen macht Villeroy & Boch nen Standort dicht! Geht ihr dann auch nicht mehr Scheissen -.-. Wenn die der Markt fürn Arsch ist und seit Jahren schon x Millionen in den Standort rein geschoben werden brings auch nix mehr. Erstmal die Vorgeschichte kenn warum dicht gemacht werden muss. Okay was der Warheit betrifft weiss man nach Aussen nie
 
Leider hab ich auch noch nie eins gekauft...
 
@b0a: leider is bei einigen gut :D rechnen wir das ma auf deutschland hoch... VIELLEICHT hät es ja den Standort gerettet wenn ihr ein verdammtens Nokia gekauft hättet *g. bei mir im Lager setzen se nur staub an -.- weil viele echt wegen dem schlechten ruf keins mehr kaufen wollen
 
@Jani1980:
Vielleicht <- Man weiß es nicht ;-). Hab mal ein Handy damals geschenkt bekommen son Blau-Oranges... :D das war echt geil mit Farbdisplay. Seitdem konnte mich nichts mehr begeistern von denen :D
 
@b0a: Du meinst bestimmt das 3510i. Das hab ich auch noch und es ist mein erstes (Nokia) Handy. Und ich hab es seit 2004. Und hab seitdem auch kein neues gekauft. Hab auch kein Smartphone oder so gekauft. Also bin ich nun auch schuld?! *g*
 
@Jani1980: geht es nach dem schlechten Ruf, darfst du kein Produkt aus keiner Branche mehr konsumieren oder kaufen. Apple bereichert sich doppelt, bezahlt die Foxconn Leute obermies, Nahrungsmittelindustrie verarscht uns mit falschen und irreführenden Inhaltsangaben, plakativer Desinformation, aber die Leute messen mit zweierlei Maß. Ist das Elend nah, wird rumgemault. Ist das Elend fern und zb. der Kakaopflücker in Afrika muss schon als Kind 30 Kilosäcke schleppen, dann ist es gut genug um sich den Wohlstand zu leisten. Moralische Bedenken beim Kaffee und Kakaokonsum gibts oft nicht - denn man bezahlt ja teures Geld dafür... sowas ist scheinheiliger Mumpitz.
 
@Rikibu: ist ja alles richtig, nur solange unsere "Volksparteien" nur noch Lobbyarbeit machen. nützt auch Wählen-Gehen nix ! Daher werden die Leute zukünftig nur noch Protestwählen, FDP/Piraten in Berlin war erst der Anfang. Und glücklicherweise waren es keine Braunen, aber das kann noch kommen...
 
@pubsfried: du müsstest die ganzen Macht und Politzirkel entkernen und umstrukturieren. unter einer zeitgemäßen Demokratie verstehe ich Volksentscheide, direktes Abwahlrecht von Politikern, Haftung für Politiker für ihre getroffenen Entscheidungen...
 
Nokia hat es sich damals einfach deftig versaut! Die Nokia Smartphones werden Nokia auch nicht mehr über Wasser halten können.
 
@p.lukas: wenn ich da nur an das ultraschlechte Symbian denke..
 
Das ist doch bescheuert. Man muss in Asien neue Fabriken bauen, Personal schulen,der Transport nach Europa kostet auch Geld....

Ich weiss nicht ob sich das überhaupt rechnet... Mir tun die Arbeiter leid...
 
@sersay: leider lohnt es sich noch. Die Fabriken müssen auch nicht gebaut werden, das machen Auftrags Hersteller wie TMSC etc. Und die Transportkosten sind lächerlich gering.
 
Nokia gibt es noch?
 
@Kartoffelteig: leider...*Schmarotzer*
 
@Kartoffelteig: kauf dir doch eines von Siemens... ROFL
 
@winning: Die haben mal Handys gemacht? Ist mir noch nie aufgefallen...
 
Wer oder was ist "N o k i a"?
 
Und natürlich steigt nach dieser Meldung der Aktienkurs!! Gott, wie ich den Kapitalismus hasse!
 
Maximal bis 2020 dann ist Nokia bei der Handysparte weg vom Tisch...
 
@fabian86: Leihst Du mir mal Deine Kristallkugel?
 
Jetzt kaufe ich erst recht Nokia.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Nokias Aktienkurs in Euro

Nokia Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Nokia Lumia 925 im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles