Apple & Co ab 2012 mit gewölbten Touchscreens?

Sowohl Apple, als auch diverse weitere Hersteller wollen in der ersten Hälfte des kommenden Jahres mit der Einführung der ersten Produkte für den Massenmarkt beginnen, bei denen gebogene Glasfronten anstelle der bisher üblichen flachen Cover ... mehr... Touchscreen, Curved Glass, Gebogenes Glas Bildquelle: MIT Touchscreen, Curved Glass, Gebogenes Glas Touchscreen, Curved Glass, Gebogenes Glas MIT

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ich stelle mir das eher unpraktisch vor - allein schon der sichere transport wird doch schon schwierig ...
 
@reSh: Da bin ich gleicher Meinung. Ich sehe heir nichts positives ausser das die Bedienbarkeit schlechter wird und die Displays noch schneller verkratzt sind.
 
@reSh: Bei dem Begriff "gewölbt" dachte ich auch zuerst an Körbchengröße B und darüber... aber vermutlich wird das nur eine sehr dezente Wölbung werden - ähnlich der alten Röhrenfernseher/-monitore. Was da jetzt ein Wettbewerbsvorteil werden soll...? Lichtreflexe werden etwas gestreut... evtl. leichte Vergrößerungswirkung der Bildfläche (ähnlich Lupe) - aber ich denke das erkauft man sich mit tonnenförmiger Verzeichnung des Bildes gerade zum Rand hin. Ma schauen, kann jetzt nicht behaupten genau darauf gewartet zu haben...
 
@Tyndal @fgfgf @ reSH: Damit ist so etwas wie beim Nexus S gemeint, also nach innen gewölbt --> bessere Bedienung und weniger Kratzer.
 
@reSh: Bei Smartphones ab ca 4" würde ich leicht gewölbte Screens nicht schlecht finden, da man so vielleicht auch die äußerste Ecke noch mit dem Daumen einfach erreichen könnte. Das Nexus S hat ja bereits einen gewölbten Touchscreen.
 
@reSh: Ich stelle es mir sogar praktischer vor, ein gewölbtes Handy in der Hosentasche am Bein zu tragen ... gut, andererseits fügt sich's dann nicht mehr so gut in die Brusttasche ein.
 
@reSh: Ich glaube ihr stellt euch das alle zu extrem vor. Die Wölbung wird wahrscheinlich so wie beim Nexus S ausfallen, gerade nur soviel, dass Lichtreflexe reduziert werden.
 
@reSh: Ist es nicht, das Samsung Nexus S hat ein geborgenes Display und es ist recht praktisch, zumal man es immer mit dem Display auf den Tisch legen kann, ohne das man angst vor Kratzern haben muss ... außerdem spiegelts nicht annähernd so wie gerade Displays (Kann zwischen HTC Desire und SNS vergleichen). Insofern verstehe ich den Aufriss auch nicht, denn es ist nix Neues ... wäre aber eine Möglichkeit für Samsung ... schnell noch Patent anmelden und dann Apple verklegen. ^^
 
@reSh: Genau, voll der Quatsch. Habs inner Tasche und setz mich hin und knack... Ne dämliche Idee.
 
@Hans Meiser: ich weiß nicht wie man das immer hinbekommt. Beim hinsetzen das Handy kaputt zu machen... Wenn ich weiß, ich hab da n 500 Euro teures Handy, trag ich das dann in der Hintertasche? Wie dämlich muss man denn sein?...
 
@HardAttax: Hab ich mir auch gedacht. Überhaupt frage ich mich was ein Handy in der Gesäßtasche zu suchen hat?! Unpraktischer kann man sein Handy doch gar nicht am Körper tragen (ok, in den Schuhen vll. schon^^).
 
Ich habe jetzt duzende Artikel und Kommentare auf verschiedenen Seiten zu dem Thema felxible Displays durchgelesen aber nirgends etwas darüber gelesen wie das dann eigentlich mit dem Akku funktionieren soll?
 
das nexus s hat kein gewölbtes display, es ist nur oben und unten etwas dicker, ich stelle es mir schon cool vor wenn zumindest die rückseite wie beim 3gs is nur eben aus glas ;)

edit: ich weiß dass es um die vorderseite geht, hey vielleicht macht apple ja mal ein uniglass body iphone oda so :D wär zumindest futuristisch, wenn ihr gern euch auf eure handys draufsetzt müsst ihrs ja nich kaufen :P
 
@fh4ever: Dann gugg noch mal genau hin, die Wölbung oben und unten ist zwar etwas stärker als der Teil des Displays, aber das Display selbst hat definitiv eine Wölbung!
 
@reSh: Bei großflächigen und extrem breiten TFT Monitoren, ja vielleicht, in 10 Jahren vielleicht irgendwie ein flexibles Display, okay, aber sowas? Da werden die Geräte doch nur "dicker" von, anstatt kleiner.
 
Dann läuft der Dreck in alle 4 Ecken.
 
@Nania: runde Ecken oder eckige Ecken? ^^
 
@Schrubber: Der Witz ist schon ganz schön angestaubt...
 
@Nania: Dreieckige Ecken!
 
Gab es nicht schon mal Handys mit gewölbtem Display, welche besonders ergonomisch geformt waren? wäre ja echt ein Unding, wenn da noch keiner drauf gekommen wäre.
 
@CoF-666: ein handy von sony ericsson war "leicht" biegbar soweit ich mich dran erinnern kann
 
@CoF-666: Doch, ist ja jemand drauf gekommen: APPLE!
Nee, im Ernst, gab doch glaube ich ein Samsung mit Android und leicht gewölbtem Display... war´s nicht das Galaxy?
Wollte ich mir eigentlich zulegen, aber bin immer noch meinem N900 treu...
Aber wenns erste iDevice (hab ich gestern irgendwo gelesen) mit gewölbtem Display rauskommt, stellt sich wieder einer hin und meint, DAS wäre sowas von REVOLUTIONÄR und APPLE hat´s als erster gehabt.

Edit: War das Google Nexus S von Samsung: http://www.webzeug.de/google-nexus-s-nach-innen-gewoelbtes-display-fuer-erleichterte-bedienung-2741

Und noch neEdit: http://de.engadget.com/2011/05/23/digitimes-iphone-5-konnte-gewolbtes-display-bekommen/
 
@CoF-666: Das Google Nexus hat einen leicht gewölbten Screen. Aber sehr dezent.
 
@Shiranai: kann aus eigener Erfahrung sagen, dass das in der Bedienung sehr angenehm ist :) (wobei whs nicht angenehmer als ein gerades Display)
 
@CoF-666: das ipod nano 4g hatte das übrigens auch schon, aber ich glaube die wölbung wird im millimeterbereich stattfinden um vorteile wie lichtstreuung zu erhalten. eine deutliche wölbung wie beim ipod schließe ich persönlich schonmal aus.
 
Warum nicht? Nokia hatte ein echt gut aussehendes Concepthandy mal vorgestellt. http://tinyurl.com/3u4csl5
 
@Krucki: Über Geschmack lässt sich - zum Glück - streiten :)
 
Kommt drauf an wer das erste Produkt raus bringt. Tut es Apple werden die Sektenmitglieder die neue heilige Rundung anbeten. Macht es ein anderer Anbieter wird es ein Flop der vorher aber noch wegen Patentstreitigkeiten verklagt wird.
 
@Mudder: Genau auf den Punkt gebracht. ;)
 
@Mudder: Dann werden die Sektenmitglieder wohl nicht beten können, Samsung war mit dem Nexus S schneller ...
 
Jede Wette, sie werden sich wieder mit Anwälten bekriegen. Egal ob ein "verbogenes" Display von nutzen ist oder nicht. Hautpsache wir können Klagen.
 
Glaub nicht das sich das durchsetzen würde
 
Interessant wäre, wenn man mal geschrieben hätte welche Vorteile man sich dadurch verspricht. so ist es nur ein weiterere blubb blubb Artikel. Wenn schon iPhone blubb blubb dann macht doch eure News zum Thema wann nun De Keynote ist, und mit welchem Features das iPhone 5 Punkten möchte. Stichwort Assistent.
 
@balini: Das Wichtigste steht in den Artikeln hier fast nie ;) "Der Vorteil von gewölbten Bildschirmen ist nicht nur ein moderneres Design, sondern soll vor allem darin liegen, dass sich das Display beim Telefonieren besser an das Gesicht “anschmiegt” und besser in der Hand liegt."
 
@wertzuiop123: danke für die info. das soll der einzigste Vorteil sein? na ob das den technischen aufwand wert ist?
 
und hier kann ich wohl sagen, dass apple es dann als deren innovation vermarkten wird.
das erste handy mit gewölbten display (hier mal nach innen/außen zu vernachlässigen).
dabei war es samsung, die beim nexus s das gewölbte display eingeführt haben (nach innen).
 
mein display ist schon gewölbt.
 
@winfail: Und was soll das bringen?
 
@balini: Er wäre vermutlich froh, wenn's noch gerade wäre ;-)
 
@balini: Ist das nicht offensichtlich? Stichwort Sonneneinstrahlung. Achja. und bessere Anpassung ans Gesicht.
 
wenn es Apple macht, dann machen es bald alle Smartphonehersteller auch.
 
@Brannigan: Wie immer.
 
@Brannigan: Dummerweise ist mal wieder Apple die Copycat.
 
@TiKu: Wieso wieder? Samsung war es doch sonst mit ihren iPad und iPhone verschnitten.
 
@Guttenberg: Frag mal Apple woher sie die Designs für iPod, iMac usw. haben. Und wenn du die Produkte von Samsung nicht von dem Apple-Zeugs unterscheiden kannst, solltest du mal zum Augenarzt gehen.
 
@TiKu: apple hat das design vom iMac von samsung? du tickst aber nicht mehr ganz richtig oder?
 
@Greengoose: Sie haben es von BRAUN.
 
@Brannigan: Gibt schon längst Smartphones mit konkaven Displays also kann es höchstens Apple nachmachen..
 
Konkave displays hab ich schon öfters gesehen, nexus s zum beispiel. konvexe wie beim ipod nano scheinen mir nicht praktisch zu sein bei touchscreens.
 
Die sollen lieber im Bereich 3D Display weitermachen, das wäre "interessanter".
 
@Mediamarkt007:
Es gibt erste Customer Reports z.B. zum 3DS, da finden nur insg. 18% die Funktion wirklich sinnvoll, und 2/3 stört es bzw. haben es fast immer aus. 3D ist ne nette Sache, aber bei einem Gerät was man in der Hand hat, mit kleinem Bildschirm?!
 
@GlennTemp: Sieht man ja auch bei diesem "hochgelobten" 3D-Handy welches so ein deutlicher Flop war, dass ich sogar den Namen schon wieder vergessen habe :).
 
@Mediamarkt007: find ich nicht. 3D wird stark überbewertet. Momentan ein viel zu starker hype. die sollten stabilere Handys machen, also felxibel und dünn wie eine folie(gabs mal ein artikel zu) oder so in der Art wie in Iron Man 2 ^^
 
ich meinte ja nicht so ein 3DS Mist, sondern so richtig mit Hologramm und so, wie die vielen Fake Videos auf Youtube. Das wäre eine Revolution!
 
Bon mir nicht sicher, aber ist das Display des HTC Sensation nicht auch leicht gewölbt?
 
Das Google/Samsung Nexus S hat doch auch schon so eine gewölbte Oberfläche - irgendwie sehr angenehm. Oder wird es bei den neuen Produkten anders "aussehen"?
 
"Apple & Co". Wir reden hier von einem Gerücht! Gewölbte Screens müssen sich außerdem erstmal in der Praxis beweisen, da gibts nämlich diverse Schwierigkeiten. Aber schön dass gleich davon ausgegangen wird, dass die anderen Hersteller auf sofort auf den Zug springen werden....
 
Soviel ich weiss, ist das Display des Nexus S nicht gewölbt. Lediglich das Glas und das Gehäuse soll den Eindruck vermitteln, dass das Display gewölbt ist. Denke mit so "runden" Geräten wirds wieder weniger Platz in der Hosentasche geben.
 
ich habe keine Lust eine Schutzfolie auf ein gekrümmtes Glas aufzubringen.
 
wirkt wahrscheinlich einfach nur aufgeblasen ;-P
 
Uhrenglas für Smartphones, wo soll da der Vorteil sein, außer des Designs? Nein danke, denn wenn schon Wölbung, dann auf der Rückseite durch größere langlebige Akkus.
 
Ideal zum Arsch abwischen!
 
Weswegen? es gibt doch gewöbtes Klopapier. lol
 
*Ironie an*

ICH VERKLAG EUCH ALLE!!!
Erst, nachdem ich mit meinem Post re:2 um 12:50 Uhr auf das Samsung hingewiesen habe, habt ihr es auch ins Spiel gebracht, ohne mich als Quelle zu benennen. Somit war ich erster!!!
So, ... her mit´de Kohlen...!!!

*Ironie aus*
 
@MaikEF: ~gähn~
 
Ich könnte mir ein Armband-Smartphone vorstellen, welches der Form des Armes angepasst ist. Wäre dann ne Armbanduhr und ein Smartphone in einem.
 
@Rico206: ... wenn die Platine darunter dann auch gewölbt ist, macht das vllt. Sinn als Armband !! /ironie
 
@pubsfried: Ja sicher müsste die dann auch gewölbt aufgebaut sein, dürfte ja wohl kein unlösbares Problem darstellen.
 
@Rico206: Dachte ich auch zuerst dran, aber wenn ich meinen Arm mit dem anderer Personen vergleiche, bräuchte man dann 10 verschiedene Größen, oder mehr, wie bei Turnschuhen.
 
@Lastwebpage: Macht man halt ein paar stylische Adapter für ;)
 
Ähn, das Nokia n9 ist horizontal und vertikal gewölbt (gibts so noch nirgends), und auch das Dell Windows phone ist horizontal gewölbt. Also was is daran jetz neu? Hauptsache mal Apple erwähnt, hm?
 
@dartox: natürlich... weil es Apple bringt, hat es Apple auch erfunden, um mal die Logik der Apfel-Jünger niederzulegen. Ich sehe schon Patentstreitereien Apple gegen die Bier-Industrie und die Gastronomie wegen den gewölbten Glasoberflächen...
 
Warum zur Hölle wird wieder Apple genannt?
Samsung ist wohl am weitesten mit dem Fortschritt solcher Displays und hat sie auch schon präsentiert, aber was man hier liest ist nur dieser eklige drecks Apfel.

Wenn ihr dadrüber berichtet dann entweder NEUTRAL oder alle Hersteller nennen und nicht immer diesen Apfel der mich langsam nur noch ankotzt.
 
Warum denken alle an eine konvexe Wölbung (nach außen)? Bei großen Displays wäre eine konkave (nach innen) besser. Weniger Augenarbeit bei mehr gleichzeitig erkennbarem Inhalt. Darum knickt man die Tageszeitung ja aiuch am Mittelbruch ein, um beide Seiten zu sehen. Aber praktisch? Eher nicht. Als Riesen-TV schon eher. Immer mitten drin statt nur davor...
 
Gewölbtes Glas finde ich praktisch wenn es um den Ersatz von Mehr-Monitor-Lösungen geht... da wäre es irgendwie cool.
 
Endlich, ein Handy was sich der Form des Hinterns beim Sitzen anpasst :D
 
Samsung hat schon solche Displays. Warum steht in der News nun Apple & Co.? Bitte nicht immer solche Apple Werbung die eh in dieser Technologie weit hinten liegen.
 
Der geheime Plan dahinter: Die Wölbung des Handys soll zunehmen, dagegen soll die Wölbung des Geldbeutels sich verringern. Entgegen ersten Befürchtungen, ändert sich auch nichts am Platzverhältnis in der Hosentasche.
 
Ne, die Touchscreens werden mindestens bis 2027 flach bleiben! Zumindest, wenn es nach Deus Ex geht :)
 
Dann ist für Apple ihr Geschmacksmuster "glatte Glasoberfläche mit bunten Icons" aber unbrauchbar -- überlegt es euch gut Apple..
 
Warum APPLE und Co? Warum ausgerechnet APPLE Konkurenten?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles