Patentstreit: Verizon gibt Samsung Rückendeckung

Verizon ist zwar Apples wichtigster iPhone-Partner, das hindert den Mobilfunkanbieter aber nicht daran, sich auf Samsungs Seite zu stellen. Vor Gericht sprach man sich gegen ein Verkaufsverbot von Samsung-Geräten aus. mehr... Apple, Samsung, Patente, Patentkrieg Apple, Samsung, Patente, Patentkrieg Apple, Samsung, Patente, Patentkrieg

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wow, guter Schritt von Verizon. So eine Aktion ist nicht selbstverständlich.
 
@Oruam: Meinste die machen das aus Nächstenliebe ? Hier stehen genauso wirtschaftliche Interessen im hintergrund. Daher auch nachvollziehbar.
 
@balini: das stelle ich auch nicht in frage. im Gegenteil. Aber trotz allem ist es nicht selbstverständlich dass sich ein provider in die angelegenheit einmischt. at&t hat sich da von anfang an anders verhalten.
 
@Oruam: Damit hat Verizon voll und ganz recht! Warum sollte der Kunde ein iPhone Kaufen, damit der die LTE Technik mobil nutzen kann? Samsung hat mit dem Galaxy S / S 2 schon einen Fleck in den Marktanteilen hinterlassen und ich persönlich würde nur ungern auf ein Galaxy S 4G (oder wie auch immer das Modell in Zukunft heisse nwird) verzichten.

Diese Worte von Verizon, sollten Apple so langsam zu denken geben!... eine alleinige Smartphone Herrschaft wird Apple zum Glück nicht gelingen :-)
 
langsam denken alle, dass Apple und Samsung die einzigen Smartphone Hersteller sind und Samsung LTE patentiert hat........
 
@algo: nein, das nicht, aber sind die Namenhaften Hersteller!
 
da denk Apple nur an sich und nicht an die Provider, freihe Marktwirtschaft oder die Kaufentscheidung von den Kunden. Weiter so Verizon!!
 
Frei nach Leonard Hofstadter: "Und es geht los..."
 
@CoF-666: Wenn dann richtig: "Here we go..."
 
Viel Geld einsacken und dann hinterm Rücken gegen Apple sein...Unter Partner verstehe ich was anderes
 
@DerMitDemWolfTanzt: Verizon fürchtet nun, das ein grosses Stück vom grossen Kuchen LTE wegfällt. Das machen sie nicht wegen der Kundennähe, die Verizon am Ar*** vorbei geht, sondern um ihrer eigenen Vorteile willen.
 
@DerMitDemWolfTanzt: Ich bezweifel, dass sie gegen Apple sind. Die wollen halt weiterhin beides anbieten können. Ist ja nicht so, dass sie das iPhone aus Protest aus dem Sortiment nehmen oder so.
 
@LaberLu: Dann sollte man sich einfach aus dem Streit raushalten.
 
@DerMitDemWolfTanzt: Wieso? Wenn sie sich raushalten ist Chance, dass Samsung verboten wird größer. Ich denke mal die würden sich genauso für Apple verhalten wenn Samsung die verklagt. Verzon ist nicht für Apple und auch nicht für Samsung, sondern gegen die Handelsbeschränkung.
 
@DerMitDemWolfTanzt: Apple hat und will keine Partner sondern nur "Hilfsfirmen" die gnadenlos ausgebeutet werden. Das ist die erklärte Firmenpolitik Apples. Der Jobs hat auch die Telekommanager wie kleine Schuljungs abgefertigt, da muss man sich eben nicht wundern das man auch vor Gericht keine Freunde hat.
 
Verizon gibt Samsung nicht Rückendeckung, sie sagen das solche Patentklagen im Allgemeinen destruktiv sind, Arbeitsplätze kosten und schlecht für die Wirtschaft sind. Verizon selbst hätte enorme Einbußen wenn sie keine Samsung Geräte mehr verkaufen könnten, um die es sich handelt.
 
@wasserhirsch: anders als at&t wollen sie sich halt nicht von einem Konzern abhängig machen.
 
@wasserhirsch: Genau so sehe ich das auch. Klingt im ersten Moment recht nobel, dennoch geht es hier nur um die eigene Kasse, denn so lange sie nicht verkaufen können, klingelt diese auch nicht und mal im ernst, welche anderen Anbieter kennt ihr noch, welche so richtig gute Geräte haben, ausser Apple und Samsung? Das sind im Moment nun einmal die TOP Marken und sobald es umgekehrt ist und Apple Geräte (iPhone5) gesperrt werden sollten, heißt die überschrift eben "Patentstreit: Verizon gibt Apple Rückendeckung". Hier geht es nicht um Rückendeckung, sonder darum, die Einnahmen, den Verkauf wieder an zu kurbeln und Kunden zu gewinnen. Schlechtes Marketing ist es jedenfalls nicht!
 
Warum hier alle Leute bei denen die Samsung unterstützen ein Minus dransetzen weiß wohl auch keiner. Aber egal ob Apple oder Samsung, diese Patentstreitigkeiten sind für mich nur noch Kindergartenmarnieren. Solange diese 2 Firmen sich nicht einig werden kaufe ich keine Produkte von beiden, basta. Wer will kann ja jetzt auch bei mir auf den minus Knopf drücken, deswegen ändere ich nicht meine Meinung.
 
@simaticplc: Aber gerne doch :)
 
@simaticplc: Das mit dem Minus drücken, das darfst Du hier nicht schreiben. Das ist für 90% der winfuturaner wie ein Freischein, weil keiner drüber nachdenkt.
 
@CoF-666: imho sollte man Minusse kommentieren müssen. Oft kriegt man Minusse und weiß nichtmal wieso.
 
@LaberLu: Die 90% die ich angesprochen habe, können noch nicht schreiben, sondern nur Minus klickern. Ich wüsste auch manchmal gerne warum man meine Meinung negativ bewertet, also das, was ich denke. Aber es ist halt winfuture, da erlauben manche User nur ihre Meinung und tolerieren andersdenkende nicht.
 
@CoF-666: Aber anscheinend wissen sie selbst, dass sie gemeint sind. Sonst würde soetwas ja nicht negativ bewertet werden.
 
jetzt kommt mir der Gedanke, dass Apple warscheinlich Angst davor hat Kunden an Samsung zu verlieren, weil sie selbst kein LTE-Gerät haben und das IP5 evtl. auch keines haben wird, auch wenn noch keine bestätigten Eigenschaften bekannt sind.
 
@tapo: Und aus welcher Glaskugel kommt Deine Weisheit, bezüglich LTE und iPhone5?
 
@CoF-666: ich habe extra gesagt, ", auch wenn noch keine bestätigten Eigenschaften bekannt sind." ...Seiten mit angeblicher IP5 Ausstattung findet man ja zu Hauf und zumindest dort habe ich noch nichts über LTE beim IP5 gelesen.
 
@tapo: Die Gerüchteküche anheizen kann so einfach sein.
 
@CoF-666: ja das stimmt, dämliche Sprüche abzulassen allerdings auch.
 
@tapo: Hier muss man extrem aufpassen was man schreibt. Auf jeden Fall darfst du hier nicht so schreiben dass du nur einen Anhaltspunkt gibst, und der Leser sich dann vielleicht seine eigenen Gedanken dazu machen kann. Das scheint hier irgendwie nicht zu funktionieren. Am besten schreibt Du so, als wenn es Kinder lesen würden, denen du alles bis ins Detail erklären musst, weil sie die zusammenhänge sonst nicht kapieren. Nimm Dir ein Beispiel an den RTL "Dokus" wo man erst eine Szene sieht, die dann nochmal von "Schauspieler" erklärt wird, und anschliessend vom Sprecher nochmal erklärt wird, damit auch der dümmste Zuschauer kapiert, was da gerade los ist.
 
@Manny75: Ich werde deinen Tipp beim nächsten Mal beherzigen ;)
 
@tapo: Dann viel Erfolg! :)
 
@Manny75: Wer die Sender RTL, RTL2, usw. schaut, ist eh nicht ganz sauber. 1. Nur Schrott Sendungen und 2. Viel zuviel Werbung wie die andere Privatensender aus DE.
 
@charnold: Da geb ich dir Recht. Ist aber interessant (und leider auch erschreckend) anzusehen wie sehr sich die Welt so verändert hat in den letzten Jahren. Beim Fernsehen muss man nicht mehr denken, man wird einfach mit unnützem Scheiss vollgepumpt. Bei Galileo werden grössenangaben ständig mit Fussballfeldern verglichen, weil die heutigen Zuschauer einfach nicht mehr in der Lage sind mal selbst vorzustellen, wieviel 2,5 km sind. Anderes Beispiel Spiele: wenn es früher Level in Shootern gab wo man sich durchaus total verlaufen konnte, hat man heute Schlauchlevel und für die ganz beschränkten werden dann noch Pfeile oder ein Navi eingeblendet, weil eine Seitengasse einen Totalausfall der Orientierung zur Folge hat. Der nächste Schritt ist das neue Ace Combat wo auf Knopfdruck das Flugzeug von alleine dem Gegner hinterherfliegt und man im Grunde genommen nur noch ein Moorhuhn Shooter hat. Und noch das berühmte Auto-Beispiel: Einparkhilfen oder Spurassistenten. Technisch gesehen sicherlich hochinteressant, aber wie hat man es bloss früher geschafft Auto zu fahren? Heute drückt jeder Vollspacken auf nen Knopf und das Auto parkt ein. Früher musste man noch selbst schauen und einschätzen wie man fahren muss.
 
@CoF-666: quote CoF-666:"Die Gerüchteküche anheizen kann so einfach sein."

Also der Konzern aus Cupertino lebt doch von der Gerüchteküche und sie ist ein Teil von Apples Marketing.
 
@Madricks: Ihr sorgt doch selber dafür, dass es immer wieder soweit kommt. Denn wenn sich keiner mehr dafür interessiert, würde man es ganz sicher bleiben lassen. Sieht man doch bei dem Gerüchte-Köcheln auf Winfuture immer wieder. Kaum eine News von "hätte, wäre, könnte, eventuell, wahrscheinlich" und ihr springt drauf an.
 
@CoF-666: Wieso ihr? Apple lebt davon Gerüchte ins Web zu streuen und es würde mich nicht wundern, wenn einige Appleproleute hier im Forum extra von Apple angestellt sind, Foren zu überwachen und überall da wo Apple kritisiert wird gegen zu gegenzubashen.
 
@Madricks: Moment mal, ich bin ein Apple-Pro-User, aber ich habe noch nie in einer Win-, Samsung- oder Whatever-News gebasht. Ich versuche meinen Standpunkt zu erklären, aber die vielen Anti-Apple-User hauen da so viele Minusse rein, ohne auch nur die Meinung zu begründen, warum sie das machen. Ich meine, nur weil ich Apple mag, ich schreib absichtlich mag, bin ich doch kein Dummkopf, oder Idiot oder wie man Apple-Fans sonst schon genannt hat. Diese kontraproduktiven Meinungen kommen für mich aus dem gegnerischen Lager. Wenn man nicht jedesmal wenn eine Apple-News kommt, drauf los pirscht und schreibt Apple ist ja so Schei**e und die sind so böse und blablabla würde sich das alles von selbst erledigen. Es gäbe nur noch ein zwei News. Wenn ich ehrlich sein soll, belustigt mich das hier ein wenig, wie man immer und immer wieder Apple die Schuld zuweist. Sie sind wahrlich nicht die Goldjungs, aber wer kann das in der IT-Branche schon von sich behaupten.
 
@CoF-666: Mir gefällt bis auf eine Sache an Apple nichts. Das einzige was ich gut finde, wie sie die die Logistics Zwecks des Bezahlsystems für Itunes gelöst haben. Dass man einfach zum Supermarkt, Mediamarkt whatever hingehen kann und sich einen Guthaben karte kauft und zum Bezahlen keine Kreditkarte braucht. Das Stört mich am Googles AppStore gewaltig. Die Geräte von Apple finde ich alle durch die Bank weg langweilig bis häßlich designet und die Geschäftspolitik von denen gefällt mir auch nicht. Die Geräte sind total überteuert und ihr Geld nicht wert. Ich arbeite in der Druckbranche. In unserem Betrieb stehen mittlerweile nur noch 60% Apple. Der Rest ist auf PC umgestellt, weil man mit denen genauso gut arbeiten kann. Vielleicht wird es jetzt da Steve Jobs weg ist mal besser. Mich nerven echt so User wie balini, rody ect., die mit den absurdesten Argumenten kommen und Apple verteidigen, wo die Lage einfach auf der Hand liegt. Dass dann vielleicht Leute wie du mit denen in einen Topf geworfen werden, mag nicht richtig sein, aber bedanken darfst du dich bei diesen AppleProLaberern.
Z.B. das Superargument die Leute, die Apple kritisieren, machen das nur weil sie sich nix leisten können. Für nur einen Euro gibts das Ip4 und so ein Macbook, ect. können selbst Hartz4 Leute sich finanzieren lassen.Ich bin schon vom Mac OSX genervt genug, dass ich mir nie einen 'MAC'(Nur ein anderer Name für PC) aus dem Hause Apple kaufen würde. Was MICH an Apple auch nervt ist, dass die immer machen müssen, als hätten sie alles erfunden und es zum guten Ton von diesem Konzern gehört, Konkurenten öffentlich als schlecht hinzustellen. Vor dem Internet haben sie das bereits immer über die einschlägigen Zeitschriften getan.
 
@Madricks: Also zu Daniel3GS und Co sage ich nix. Das ist das tippern nicht wert, nur eins, ich hab auch seine komische Diskussion mit dem iPhone und HartzIV gelesen, wo sich mir die Nackenhaare aufgestellt haben, aber es gibt halt echt komische Käuzchen, in beiden Lagern ;). Dein Post gefällt mir, weil es das erste mal ist, das hier scheinbar einer zu mir spricht der wirklich beide Lager zu gut kennt. Ich nutze zu Hause nur Apple und muss des Tags an der Arbeit mit Windows arbeiten. Glaub mir, es ist mir komplett egal welches OS ich da nutze, denn es ist nur der Unterbau für das Programm mit dem ich arbeiten muss. Aber manchmal verfluche ich schon das Windows mit seinen Datenmüll den man nicht einfach so los wird ohne sich wirklich gut auszukennen. Der Win-Ordner bläht sich von Woche zu Woche mehr auf, obgleich seit Monaten nichts neues installiert wurde. Wie geht so etwas? Und zu Apple, es ist wahrlich nicht alles Gold was glänzt. Ich meine, ich mag mein MacBook weil es das macht was ich will. Würde sicher auch ein Win-Laptop tun, allerdings habe ich noch kein Gerät in der Preisklasse gesehen, welches eine Akkuleistung von nahezu 10 Stunden hat. Da ich viel unterwegs war, brauchte ich die Mobilität. Jetzt ist es nicht mehr so schlimm, aber ich hab gerne ein kabelloses Gerät in der Hand. Der Laptop meiner Freundin, mit nahezu gleichen technischen Merkmalen hält grade mal 2 Stunden. Warum ist das so? Kann sich ASUS nicht auch an die Akku-Hersteller von Apple wenden. Sonst wird doch auch (fast) alles nachgemacht ;), warum nicht auch die Akkuleistung?
 
@CoF-666: Jetzt habe ich unglücklicherweise Minus geklickt und wollte aber auf Comment. Keinen Plan warum der Akku so nur so kurz hält. So weit ich weiß sind die Akkus in Apple von Sony, will aber nichts falsches sagen.
 
@Madricks: Dann müssten die Sony-Laptops aber wesentlich länger halten, oder nicht? Ich hatte noch keinen Sony, daher kann ich das auch nicht sagen.
 
@CoF-666: Hm.... Das Notebook von nem Freund von mir hält 8-9 Stunden mit 'nem Core2 duo mit BilligIntelgrafik und ist von Acer. Zwei Freunde von mir haben auch einen Laptop/Notebook aus dem Hause Apple. Bei beiden beträgt die Akkuleistung BIS ZU 10 Stunden. Aber zum einen haben die Notebooks von Apple nicht wirklich große Displays und zum anderen ist die Hardware von den AppleTeilen für das Geld ziehmlich schwach. Lieber habe ich ein gescheites Gerät mit etwas mehr Power. Oder wenn ich sehe wie mein eienr Kumpel bei seinem Macbook Pro z.B. Skype ausschaltet, weil es zuviel Akku frisst, dann ist das für mich schon lächerlich. In Zeiten wo bei den Notebooks anderer Hersteller schon lange mindenstens 4Gig Ram verbaut wurden, gurkt er noch mit einem Gig Ram herum, ect.
 
@tapo: Genau hiervor hat Apple Angst: http://goo.gl/p2d9w
 
die Entscheidung ist natürlich relativ leicht zu verstehen... Verizon will einen neuen Funkstandard einführen... Samsung hat dafür klare Geräte für bereitliegen, die auch unter die einstweilige Verfügung fallen würden. Wenn nun dieser Funkstandard ausgerechnet deshalb floppt, weil Apple seine Spiele spielt, dann kann man das schon verstehen. Sicherlich geht es denen auch nur ums Geld, aber da über das IP5 keine eindeutigen Infos bereitliegen, setzt man lieber auf ein Pferd, das man auch kennt. Insbesondere, wenn man gerade Milliarden in einen neuen Funkstandard investiert.
 
Schön wenn sich Firmen gegen den Größenwahn von Apple stellen. Das Apple einen an der Klatsche hat was Logo und Geschmacksmuster Klagen betrifft sieht man unter anderem hier http://tinyurl.com/6cykq24.
 
@nowin: Total krank, was der verfaulte Apfel treibt. Bald wird jeder verklagt, der einen Apfel auf der Straße isst. Total gaga ist die Klage mit "Adults Only". Das tut schon weh...
 
@karacho: Die erste Klage mit dem chinesischen Unternehmen finde ich auch auch lächerlich. Das Logo erinnert doch eher an LG.
 
@nowin: http://www.kinderzahn-tegernsee.de/Kinderzahnheilkunde/Start.html Das sind die nächsten, der ist ja sogar angebissen!
 
@OttONormalUser: Könnte gut möglich sein, im Gegensatz zu anderen Logos erkennt man hier sogar den Apfel. :)
 
@nowin: Und Bland a med darf als nächstes keinen Apfel mehr in seinen Werbespots verwenden :)
 
Man, das ist ja wie im Sandkasten mit Apple und Samsung. Wenn der eine dem anderen den Sandkuchen kaputt macht, dann klau ich im sein Förmchen und wenn der dann zu Mama petzen geht, dann hau ich ihm mit der Schaufel noch eins aufm Kopp...
 
@LoD14: Was erwartest Du, wenn eine Firma die andere angreift, wird diese versuchen sich zu wehren. Samsung hat sogar recht lange den Ball flachgehalten. Meine ganz persönliche Vermutung ist, ohne dies nachweisen zu können, um die Geschäftsbeziehungen zu Apple nicht komplett zu verlieren. Nachdem Apple immer weiter nachgelegt und sogar Verkaufsverbote erreicht hat, konnten sie ja irgendwann nicht mehr anders. Das kann man irgendwann nicht mehr aussitzen, dazu dauert es viel zu lange bis Gerichtsurteile endgültig entschieden sind.
 
Mal eine kleine Frage an alle, ist euch überhaupt bewusst das Patentstreitigkeiten zum Firmenalltag gehören? Nur gehen die wenigsten Firmen vor Gericht sondern Anwalt von Firma A ruft Anwalt von Firma B an und die besprechen das. Das was Apple, Samsung und die anderen machen ist nur zu Publicityzwecken. Es gibt in großen Firmen ganze Abteilungen die sich die neusten Geräte aus der Branche holen und dann die Geräte mit Patenten abgleichen die ihnen gehören, das ist so normal wie das entwickeln eines neuen Produktes.
 
@Knerd: Zu Publicityzwecken werden Handelsverbote gefordert? Ich bezweifel, dass es da um Publicity geht (die zudem auch negativ wäre), sondern knallharter Konkurenzkampf.
 
@LaberLu: Das würde man nicht öffentlich machen.
 
@Knerd: Ich bezweifel, dass sie selber zur Presse gehen und sagen, heute verklagen wir den und den. Der einzige Unterschied ist doch einfach nur der, dass Apple und Samsung WELT Firmen sind und daher jedes mal, wenn da auch nur einer Pupst, dass ganze von der Presse an die große Glocke gehangen wird. Ist doch genauso mit den Stars und Sternchen. Wenn Da einer heiratet, stirbt oder sonst was, ist es Weltweit zu sehen, aber wenn die gute, liebe Oma die um die Ecke wohnte und wahrscheinlich mehr gutes im leben geleistet hat, als irgend ein anderer Star, das zeitliche segnet, ist es vielleicht höchstens im lokalen Blättchen zu lesen und das auch nur ganz klein irgendwo in einer Ecke. Wir sind es doch selber Schuld, was beten wir auch immer wieder die "großen" an, ihr steuert doch selber das Boot auf dem ihr sitzt und meckert dann am Ende rum, warum das so ist. Verkehrte Welt.
 
@NI-CE: Bei den Promis würde ich dir zustimmen, bei den Firmen nicht. Denn ich würd einfach mal so behauptet, dass der Großteil von uns in irgendeiner Weise von ihnen abhängt. Ohne sie würden viele Arbeitsplätze fehlen und mein Monitor ist z.B. von Samsung. Da würde es zwar auch ein anderer tun, aber dann wohl mit schlechterer Leistung oder zu einem höheren Preis wegen fehlendem Konkurrenzdruck. Bei Promis ist das anders, die braucht die Welt wirklich nicht :D
 
@LaberLu: Ich spreche ja auch nicht von nicht brauchen, sondern von dem anbeten. Klar brauchen wir die Firmen usw. und Konkurrenz ist gut für uns, als Kunden. Nur rede ich hier nicht vom nutzen, sondern davon, dass wir, jeder einzelne, die Presse usw. dafür sorgen, dass solche Dinge nun einmal an die große Glocke gehangen werden oder eben nicht. Wen interressiert, ob die lokale Firma vor Ort mit 3 Mitarbeitern die Firma aus dem Nachbarort verklagt? Niemanden... aber sobald es um solche riesigen Konzerne geht, wird es eben überall bekannt gegeben, ob man will oder nicht und letzendlich sind ja nun wir dafür verantwortlich, weil wir dessen Produkte kaufen, anbeten oder was auch immer. Dennoch kein Grund, sich am Ende darüber zu wundern und sich zu fragen, warum das so ist, warum die böse böse Firma den und den schon wieder verklagt. Es macht eben jeder und nicht nur Firmen, sondern auch genug private Menschen, die diesen Trend für sich entdeckt haben. Nur hier bekommt es eben keiner mit.
 
@NI-CE: Und MS und Bosch sind keine Weltfirmen? Nochmal, es ist gängige Praxis in allen wirklich ALLEN Firmen auf der Erde die Patente hat.
 
@Knerd: Habe ich irgendwo geschrieben, dass dem nicht so ist? Vielleicht solltest du dir noch mal meine Texte langsam und genau durchlesen...
 
Wow, ein Brief an das Gericht.... Ist glaube ich genauso wirkungsvoll wie mein Brief wäre mit einer Klage auf Einschränkung meiner persönlichen Bedürdnisse! Was soll denn das ganze für ein Sinn haben?
 
Verizon wäre unter Garantie auch gegen ein Verkaufsverbot des iPhones. Deswegen sehe ich Verizon weder auf Samsungs noch auf Apples Seite, sondern auf der Seite seiner eigenen Geschäfte und denen schadet jedes Verkaufsverbot!
 
Verizon macht das doch nur damit sie mit LTE mehr Gewinn machen können. Denen ist egal ob dadurch Samsung vor/nachteile hat. Wenn da nicht gerade LTE kommen würde würden die sich auf Apples Seite stellen weil die mit Apple mehr Gewinn machen als mit Samsung :D
 
@D4rk3n3mi3:
xD Das stimmt absolut. Und wenn jetzt HTC und andere Hersteller auf LTE setzen, dann vergessen sie Samsung sowieso schnell.^^

Der Titel "Verizon gibt Samsung Rückendeckung" ist einfach nur
da um die Samsung Fanboys glauben zu lassen, dass Samsung schon gewonnen hat. Da wird jede kleinigkeit gegen Apple, gefeiert.
Nur das juckt nicht die Millionen andere Käufer und Hersteller :D.............................Bin jetzt mal auf die "negativen Bewertungen" gespannt, da kann ich ja gleich die verzweifelten zählen :D :D
 
@algo: So, so, wer sich kein Applezeugs kauft, ist also verzweifelt? Sind wir wirklich schon so weit gekommen, oder redest du dir das vielleicht ein? ^^
 
@DON666: kannst du mir bitte schreiben, wo ich "wer sich applezeugs nicht kaufen kann, ist verzweifelt" geschrieben habe ;).......Richtig du hast es erkannt, das steht dort gar nicht.........warum habe ich dann "verzweifelt" geschrieben?....wenn ich mir so die kommentare anschaue, dann sieht man das jede "strategische Züge" (falls es man es so bezeichnen kann) gegen Apple gefeiert wird, da sonst nichts anderes gibt......ich verstehe vor allem nicht, warum man sich als Kunde überhaupt für so etwas interessiert.....entweder kauft man ein iPhone, wenn nicht dann eine Alternative und Schluss....aber hier wird über LTE einführung und weitere Sachen in USA(!) gestritten......die hälfte, die hier beschreibt wird es nicht mal nutzen
 
@algo: Das stimmt wohl, die US-LTE-Diskussion ist wirklich albern.
 
Samsung und andere tun aber im Moment das selbe: http://goo.gl/0TYqK und http://goo.gl/d9Yf1 Es kann nicht im öffentlichen Interesse sein, wenn ein Hersteller seine Produkte gar nicht mehr verkaufen kann, selbst "Fanboys" sollte das einleuchten.
 
Plagiate oder nicht?

http://9to5mac.com/2011/09/24/oh-samsung-you-are-making-this-too-easy/
 
@Boombastic: Und wenn, wegen eines USB-Adapters kauft sich wohl keiner ein iPhone. Ich hab grad festgestellt, dass an meinem Samsung Netzteil der selbe Schukostecker dran ist, wie an meiner Kaffeemaschine, die sind echt dreist^^ So Teile gehören sowieso genormt, und haben absolut nix Patent würdiges, schon gar kein Geschmacksmuster!
 
@OttONormalUser: Tja, zwischen einem DIN genormten Schukostecker (Dreieckige Form) und einem disignten Stecker ist aber schon noch ein Unterschied.
 
@Boombastic: Ach Ja? http://goo.gl/mW5N1 Alles Plagiate, stimmt's? Sich an so was triviales aufzuhängen gibt's auch nur bei der Applegemeinde.
 
@Boombastic: Das zeigt nur, dass Samsung und Apple die gleichen Zulieferer haben.
 
@floerido: Ich denke Samsung ist sogar Zulieferer von Apple ;-)
 
@OttONormalUser: Natürlich, nur ist Samsung doch eher im Hochtechnikbereich vertreten. Solche simplen USB-Adapter werden dann von anderen OEM gefertigt. Samsung hat vermutlich auch keine Papierfabrik für die Verpackungen.
 
Ich finde es wieder unglaublich das die Applehater es ok finden das Samsung Apple verklagt sagt jetzt nicht Samsung klagt nich denn das tuhen sie und am liebsten kleine Firmen wie osram
 
@DANIEL3GS: Als erstes hat Osram, Samsung verklagt und dann eine Gegenklage usw. .So klein ist Osram nun auch wieder nicht, Osram ist eine 100%ige Tochter von Siemens und weltweiter Marktführer im Bereich Leuchtmittel.
Es kommt immer drauf an weshalb man klagt, wenn es keine Trivialitäten sind, ist es verständlich. Das Geschmacksmuster von Apple wurde übrigens in den Niederlanden als ungültig, weil zu trivial und minimalistisch verfasst, erklärt.
 
@floerido: ich Rede hier nicht nur von Osram das war nur ein beispiel
 
@DANIEL3GS: Joa, zugegeben aber ein ziemlich schwachsinniges Beispiel! Was würdest du denn machen, wenn dein Nachbar dich verklagt, weil du dir auf einmal auch nen Wintergarten auf die Terasse gebaut hast wie er? Muss nicht mal der gleiche sein, reicht ne Ähnlichkeit...du würdest zurückklagen und ihn, auf gutdeutsch, fragen, was die Scheiße denn soll!!!
 
Ja Apple hat angefangen was kann man daran unglaublich finden??

Und deine aussage ist unglaublich 1. Osram hat Samsung und LG als erstes verklagt wegen ihren LED Beleuchtungen in TV`s Samsung hat darauf zurück geschossen vor allem aber LG bis sie verstummt sind! Und von einer kleinen Firma mit einem Umsatz von 4,7 Milliarden € kann bei weitem keine Rede sein. Das ist das lustige an Applefanboys man versucht mit allen Mitteln sich als das Gute zu präsentieren, dem ist aber nicht so Apple ist das pure Böse
 
@transistor: Wer redet denn nur von Osram ich bin dabei auf derstandard.at die Links zusuchen die ich in einem Artikel gelesen habe ich finde sie nur nicht naja mal sehen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles