Google veröffentlicht Beta-Version von Chrome 15

Die Entwickler von Google haben die erste Betaversion der kommenden Ausführung des Browsers Chrome 15 für Windows, Linux und Mac OS X veröffentlicht. Eine zentrale Neuerung stellt die überarbeitete "Neuer Tab"-Seite dar. mehr... Browser, Logo, Chrome Bildquelle: Google Browser, Logo, Chrome Browser, Logo, Chrome Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
KAUM 14 INSTALIERT SCHON 15 Draus bals sind wir echt bei croma 1000
 
@dgvmc: Es ist ja noch die Beta, ein bisschen dauert es schon noch bis Chrome 15 released wird ;)
 
@daywalker.chris: Sagen wir so nächste Woche.
 
@daywalker.chris: nah ist soch aber so man kommt ja nicht hinterher immer wieder beta 14,15, 19, 14585 usw lol

und ich weiß da es eine beta ist also
 
@dgvmc: Und wo ist das Problem? Chrome aktualisiert sich im Hintergund von selbst. Davon merkst du selber nichts. Ob nun Chrome 15 oder 500, die Nummer siehst du doch garnicht, ausser du schaust unter "Über Google Chrome".
 
@BVB09Fan1986: Komisch, wenn Microsoft ungefragt Updates installiert, wird gemeckert und geschimpft ohne Ende (zu Recht). Bei Google ist das dagegen völlig okay und wird als schönes Feature gesehen.
 
@BVB09Fan1986: es wahr nur eine feststellung und nicht immer aktualisiert sich Chrome im Hintergund von selbst. hatte schon öfters probleme damit
 
@TiKu: Seltsam dass keiner eine Antwort drauf findet. Pff.
 
@dgvmc: Also bei mir updated sich das Ding alleine... kA wo da das Problem sein sollte.
 
@dgvmc: Auch wenn es mehr als deutlich ein Troll zur Verteidigung des FF ist: Chrome sieht von Version 1 bis 15 gleich aus, hält sich selbst vom User nicht wahrgenommen per stillem Update auf dem neuesten Stand, und das wichtigste von allem: er hat von Beginn an eine feste AddOn-API. Damit kann so ein Chaos, wie es bei Mozilla seit Firefox Version 4 herrscht, gar nicht auftreten.
 
@Corleone: ich verteidige nichts, aber wenn du denkst das dan dekn das schön weiter by
 
@Corleone: Dafür taugt die feste Addonschnittstelle aber auch nur halb so viel wie die vom Fx.
 
@OttONormalUser: Wenigstens funktionieren die AddOns aber länger als ein paar Wochen :D
 
@Corleone: Hmm, meine funktionieren alle noch, und ich bin auf einem Rechner sogar im Aurora Channel (Fx8), und bekomme jeden Tag Fx Updates. Davon mal ab, ob nun ein Addon nicht mehr funktioniert, oder ob es dies erst gar nicht gibt, macht welchen Unterschied?
 
Mh, erinnert mich von der Bedienung her an die Oberfläche von Smartphones und Launchpad von OS X(was sich ja aber auch nur an 'nem Smartphone GUI orientiert). Scheinbar geht momentan an vielen Stellen der Trend dahin, die altehrwürdigen Desktopverknüpfungen, Menüleisten und Docks durch derartige "Kontrollzentren für Programme" zu ersetzen. Mal schauen wie's weitergeht :)
 
@kazesama: da hast du Recht...hab auch schon daran gedacht. Vll. auch ein Schritt in die Richtung Chrome endlich bei Androidtelefonen nutzen zu können...fehlt mir bis heute als einzigstes wirklich tierisch!
 
@kazesama: Chrome ist ja auch die Basis für Chrome-OS, und wenn das irgendwann auf Tablets erscheint, macht das ja Sinn.
 
@OttONormalUser: Ganz genau auch mein Gedanke gewesen. Und an sich ist diese Art von Programmverwaltung ja auch handlich. Mal schauen wie es dann weitergeht - also ob man dann im Browser direkt auch so eine Art "Panel" hat um Anwendungen zu installieren/deinstallieren. Auch wenn das wiederrum gegen das Prinzip von ChromeOS sprechen würde. Ich denke aber auch dass sich hieraus durchaus die Tendenz erkennen lässt, dass man eher weg vom "klassischem" Computer/Notebook will und eher auch für denn Alltag in Richtung Tablets schielt. Kommt Zeit, kommt Wissen :)
 
@kazesama: Eigentlich erinnert es sehr an die "Neuer Tab"-Seite vom IE9.
 
Gibts ne Möglichkeit die Tastenkombinationen (Strg + G und sowas) in Chrome zu ändern?
 
@Jamie: Unter Mac OS X in den Systemeinstellungen. Zu Windows und Linux weiß ich leider keine Antwort.
 
@Jamie: Ja per Erweiterung: http://goo.gl/qgaKT
 
Mich stört beim Chrome / Chromium Browser das umständliche löschen des Inhalts der Adressleiste. Das wollen die Chrome / Chromium Entwickler wohl gar nicht, das man eine eingetippte URL jemals löscht, so umständlich wird es den Benutzern gemacht. Beim Konqueror geht das mit einem Klick und beim Firefox gibt es das Firefox Addons Xclear dafür: http://goo.gl/DrGzS Für den Chome / Chromium fehlt dieses grundlegende Feature bislang, auch Stundenlange Suche nach Behebung dieses grundlegenden Chrome / Chromium Problems war völlig vergeblich.
 
@Feuerpferd: Wozu brauch man so etwas? Einmal in die Adresszeile klicken, und du kannst eine neue Adresse eingeben. Wozu also vorher löschen?
 
@BVB09Fan1986: Das in die Adressleiste reinklicken bringt gar nichts, da passiert ganz genau gar nichts. Um den Adressleisteninhalt zu löschen ist erst das vollständige Markieren des Adressleisteninhalts nach dem beklicken notwendig (STRG + A ) wobei dann unerwünscht der Inhalt des markierten in den Zwischenspeicher geladen wird, und dann Entfernen (ENTF). Anschließend ist aber im Zwischenspeicher die alte URL die weg soll und nicht das was eigentlich in die Adressleiste hinein kopiert sein will. Das ist höchst umständlich, stört den Arbeitsfluss und behindert das vorankommen. So lange das so bleibt hat Chrome / Chormium grundlegende Nachteile gegenüber Konqueror und Firefox.
 
@Feuerpferd: Ich nutze Chrome schon seit der ersten Version. Schon immer, markiert Chrome die gesamte URL, sobald man in die Adresszeile klickt. Selbst Firefox macht das von Haus aus, ohne irgendein Addon. Also stimmt anscheinend bei deinem System irgendetwas nicht.
 
@BVB09Fan1986: Das macht kein Browser! Könnte aber eine Windows Eigenart sein, kann mich finster erinnern, das da noch was war, was mich in Windows schon immer gestört hat, denn oft will man auch nur einen Teil der Adresse editieren, dann stört das vorschnelle auswählen vom Windows. So wie es beim Konqueror ist, ist es ideal, Firefox lässt sich aufrüsten mit dem Addon Xclear und beim Chrome / Chromium fehlt das.
 
@Feuerpferd: Das ist dann kein Problem des Browsers, sonder des Systems, was du benutzt.
 
@BVB09Fan1986: Das Windows ohne Erlaubnis des Benutzers von sich aus alles beim Klick in der Adressleiste markiert ist noch viel schlimmer als der fehlende Knopf im Chrome / Chromium Browser. Denn bei Windows ist es ein Betriebssytemproblem das Benutzer nicht beheben können. Hingegen lässt sich beim Firefox der Knopf zum Adressleistenaufräumen mittels dem Xclear Addon problemlos nachrüsten, Konqueror hat den Knopf per default.
 
@Feuerpferd: Ein Trippleklick in die Adressleiste sollte dein Problem beheben. Beim Fx reicht dazu ein Doppelklick, dann braucht man auch keine Erweiterung. Gewöhnungsbedürftig, aber besser als nix ;-)
 
@OttONormalUser: Nein, denn das kommt ja genau auf das raus, was ich nicht will. Es ist ja eben genau Sinn und Zweck des Knopfs im Browser für das löschen des Adressleisteninhalts, das dieser alte Inhalt der Adressleiste nicht in den Zwischenspeicher geladen wird. Markieren behebt nicht das Problem, sondern es verschlimmert das Problem bloß. Der Würgaround beim Chrome / Chromium ist kurzerhand das ganze Tab zu schließen, was dann aber für die Reihenfolge der Tabs auch nicht gerade vorteilhaft ist. Und nein, ich habe auch keine gesteigerte Lust die Browser Tabs ständig zu Fuß anzuordnen. Dem Chrome / Chromium fehlt schlichtweg noch so einiges um auf den Komfort von Firefox und Konqueror aufzuschließen.
 
@Feuerpferd: Also bei mir wird beim Trippleklick nur markiert, aber nix in die Zwischenablage kopiert, und dann gibt es auch dein beschriebenes Problem nicht mehr. Edit: Ich nutze als Zwischenablage ClipIt, denn das automatische kopieren in die Zwischenablage ist genauso ätzend wie das automatische markieren unter Windows.
 
@OttONormalUser: Oh doch, das Markierte geht automatisch in den Zwischenspeicher, denn der X-Server hat ja seinen eigenen Zwischenspeicher, sonst könnten etwa die Benutzer der schlanken Fluxbox nicht direkt kopieren und einfügen. Über die umfangreichen Einstellmöglichkeiten von Programmen wie Klipper, ClipIt, Parcellite & Freunden wollen wir hier ja nicht diskutieren, da gibt zwar es auch was für Windows, was dort den Mangel etwas mildert, aber darum geht es hier nicht.
 
@Feuerpferd: Nun, wenn dir das kopieren beim markieren wichtig ist, darfst du dich nicht beschweren, wenn Chrome das genau so macht. Du musst Chrome nicht nutzen, wenn er deinen Ansprüchen nicht gerecht wird, aber es als Fehler von Chrome hinzustellen, obwohl es eine "Eigenart" von Linux ist, ist nicht der richtige Weg. Wenn du was in die Chrome Adressleiste einfügen willst, dann ziehe es mit der Maus einfach dort hinein, bzw. auf die Tableiste, das erspart dir das einfügen aus dem Clipboard.
 
@OttONormalUser: Das möchte ich dann mal gerne sehen wie das mit dem ziehen und fallen lassen präzise funktionieren soll, kurzer Probelauf gefällig? Winfuture.de aufrufen. Jetzt willst Du aber das Winfuture Forum aufrufen, also "-forum" hier aus dem Satz kopieren und zwischen "winfuture" und ".de" reinziehen und fallen lassen. Solche Aktionen bei denen nur ein Teil der Adresse in der Adressleiste geändert werden sollen kommen beim Browser benutzen genauso vor, wie gleich die ganze Adressleiste löschen. Und um gleich ohne Umwege den ganzen Inhalt der Adressleiste zu löschen wäre so ein Knopf wie im Konqueror oder im Firefox mit dem Addon Xclear gut. Notfalls würde es auch ein Tastenkürzel tun, aber das gibt es beim Chrome / Chromium auch nicht.
 
@Feuerpferd: Sorry, hab den Pfeil vergessen, weiter gehts mit O5.
 
wie wäre es hiermit? http://goo.gl/e5ZLj
 
@OttONormalUser: Interessant, aber der Ablauf verkompliziert doch das Copy & Paste auch nur noch mehr. Es gibt für Firefox auch noch das Addon "Clear Fields": http://goo.gl/cpTfs Unter dem gleichen Namen gibt es auch ein Addon für Chrome / Chromium: http://goo.gl/QJWfw Nur das Ding tut trotz viel versprechendem Namen "Clear Fields" leider genau das nicht, was es tun sollte.
 
@Feuerpferd: Das Addon ist ja auch nicht für die Omnibar sondern für Kommentarfelder. Aber wo ist denn bei meinem nun der Unterschied, ob ich erst auf einen Button klicke um die Omnibar zu leeren oder ob ich auf einen Button klicke um die zweite zu öffnen, das nimmt sich doch nix, es ist nur ungewohnt. Was besseres hab ich im Moment aber auch nicht zu bieten ;-)
 
@OttONormalUser: Vor einer Weile fehlte dem Chrome / Chromium Browser auch noch die Einstellmöglichkeiten für die Schrift, das hat der Chrome / Chromium inzwischen ja auch bekommen, der Knopf zum löschen des Inhalts der Adressleiste fehlt halt noch. Da warte ich einfach ab, mein Firefox ist ohnehin schneller.
 
@Feuerpferd: Ich bleib auch bei Firefox, denn es gibt noch mehr was dem Chrome fehlt, und sich auch nicht nachrüsten lässt, aber das würde hier den Rahmen sprengen. Ich nutze ihn ganz gerne für Onlinespiele auf dem Netbook, weil man Desktopverknüpfungen erstellen kann, die im Fenstermodus ohne Navigationselemente laufen. Mozilla hat ja Prism leider aufgegeben, und entwickelt was neues, worauf ich warte.
 
@Feuerpferd: drück mal bei chrome f6
 
@OttONormalUser: Wenn der Knopf zum löschen des Adressleisteninhalts im Chrome / Chromium Einzug gehalten hat, werde ich übrigens danach verlangen, dass die Tableiste auch unten sein kann, so wie beim Konqueror und Opera, oder beim Firefox etwa mit dem Addon Tab Mix Plus. :-) http://goo.gl/I6Tbi
 
@Feuerpferd: ja tab mix plus fehlt mir auch sehr bei chrome. das ist aber auch das einzige. mir gefällt die schnelle startzeit und die stabilität von chrome
 
@GottNemesis: F6 markiert den Inhalt der Chrome / Chromium Adressleiste, das Ergebnis ist dann wie immer: der alte Inhalt der Adressleiste landet unerwünscht im Zwischenspeicher. Den Adressleisteninhalt löschen tut das nicht.
 
@Feuerpferd: wieso landet das im zwischenspeicher? ich habs grad mal getestet: ich drücke f6 und hab die adressleiste markiert ich könnte jetzt mit backspace den inhalt löschen. habe dann mal mit strg+t nen neuen tab geöffnet und mit strg+v eingefügt und ich hatte nicht den winfuture link den ich vorher mit f6 markiert habe in der leiste. edit: entschuldigung... ich habe überlesen das du kein windows benutzt
 
@Feuerpferd: Du ich hab das gerade probiert, F6 kopiert den Inhalt nicht ins Clipboard.
 
@GottNemesis: Dann fährst Du mit getrennten Zwischenspeichern. Es gibt verschiedene Zwischenspeicher, nicht nur auf Linux.
 
@Feuerpferd: Wieso geht es dann bei mir mit F6 wenn ich Clipit ausschalte? Markieren mit Maus oder Tastatur kopiert, F6 kopiert NICHT! Ich glaub dir ehrlich gesagt nicht, dass es bei dir anders ist!
 
Firefox sollte mehr Java verbessern, ich habe paar tage Chrome benutzt ist richtig flot.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum