OnLive: Cloud-Gaming-Dienst in England gestartet

Seit Kurzem ist der Cloud-Gaming-Service namens 'OnLive' nicht mehr ausschließlich in den Vereinigten Staaten verfügbar. In Kooperation mit BT und Game Group hat man den Dienst in Großbritannien nun ebenfalls gestartet. mehr... Streamingportal, Onlive, Spiele Streaming Bildquelle: Online Streamingportal, Onlive, Spiele Streaming Streamingportal, Onlive, Spiele Streaming Online

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Also ich habe vor paar Monaten Onlive auch in Deutschland getestet. Einfach Account angelegt und Client gestartet -> Verbindungscheck iO und los gehts. Im Prinzip ist es ganz gut, aber die Grafikdetails scheinen auf ulow zu sein, womit alles fast wie doom aussieht. Schön sieht anders aus... Ab und zu gab es inputlag, aber das schieb ich mal auf die Verbindung USA-D.
Onlive wird sicher ne gute Demo Plattform, da man viele Spiele 60min kostenlos anspielen durfte. Preislich und technisch aber keine alternative für mich...
 
@Zombiez: "alles sieht wie Doom aus" Wow, gut dass es so was wie "Subjektivität" und "eigene Meinung" gibt, sonst müsste ich dich jetzt zerlegen.
 
@sinni800: ulow ist subjektiv, also nicht messbar, besser wäre ein Wert gewesen...
 
@AlexKeller: Ok, dann heißt der Wert eben "Niedrig", so besser? ;)
 
@Zombiez: Die geringen Grafikdetails sind eine Folge der schlechten Verbindung zu den Servern in den USA. Habe den Service in Phenix bei meinem Cousin genutzt und die Grafik bewegte sich auf dem Niveau einer Xbox 360, was man als recht ordentlich ansehen muss, bedenkt man, dass die Hardwareleistung ja für jeden Nutzer bereitgestellt werden muss.
 
Onlive mit DSL Light macht sowas von keinen Spaß, aber die Provider kommen ja nicht in die Hufe.
 
@IchEuchNurÄrgernWill: was auch gut so ist. So ein Clouddreck kommt mir nicht ins Haus. Spiele die ich mieten darf zum Neupreis und mir nach 3 Jahren nicht mehr gehören. Noch mehr Einschränkungen als Zwangsaccounts und das willige (Lemming-) Volk zahlt.
 
@marex76: Borderlands GOTY oder Pate II für 5$ (Vollversion) zahle ich gerne, um auf meinem schwachbrüstigen Laptop ohne jeden Installations- und Patchaufwand spielen zu können - selbst wenn mir die Spiele nach 3 Jahren (was für ein willkürlich von dir gewählter Zeitraum) mir nicht mehr gehören...
 
@ZappoB: Was für eine Aussage :(
 
@ZappoB: Für Pate II würd ich nichtmal Geld annehmen :P
 
@marex76: Hat bei Steam ja auch keinen gestört, dass man für etwas Komfort Rechte genommen und in DRM-Ketten gelegt wird. Die meisten damaligen Steam-Kritiker sind heute Steam-Nutzer die OnLive kritisieren :P
 
@lutschboy: ... mag ja sein, dass es Umfaller gegeben hat, doch wer wirklich hinter seiner Meinung steht, wird nicht wanken ... ;-))
 
@IchEuchNurÄrgernWill: Liegt wohl an deinen Wohnort und nicht an deinen Provider. In ner Kleinstadt lohnt sich das oftmals nicht.
 
@IchEuchNurÄrgernWill: Es ist echt unglaublich das es leute gibt die sowas gut finden. Merkt Ihr eigentlich überhaupt nicht was sowas bedeutet? Ihr gebt den Leuten immer mehr Kontrolle über eure Geräte, eure Daten etc.
 
@Clawhammer: Es gibt ja auch genug Honks die Steam ganz toll finden. Für mich ist das ebenso ein Rätsel, bei Mukke MP3 großes Geschrei, DRM oh mein Gott, aber bei Spielen wird's geschluckt. Dann der Quatsch mit der permanent Internetverbindung, um überhaupt das Spiel zocken zu können, auch hier großes Geschrei. Eigentlich müsste ein Unternehmen schon lange pleite sein, die so einen Dreck anbieten, aber es gibt wohl doch genug Idioten, die alles mit sich machen lassen...
 
@karacho: Was genau hast DU denn gegen Steam? Dass Du keinen Plastikmüll zu Hause rumstehen hast?!
 
Also ohne VPN-Tunnel nach GB oder USA geht es momentan defintiv nicht. USA laggt bei der Steuerung, GB funktioniert aber ohne Probleme. Leider akzeptieren die nur Kreditkarten aus dem jeweiligen Land. Zur Begrüßung gibt es nämlich ein Spiel nach Wahl für 1 Pfund.
 
Es sollte jemand ne Petition starten damit OnLive auch nen Linux Client bringt (Jaja,Wine geht zwar aber meh). :)
 
@root_tux_linux: Soll lt. OnLive auch noch ein Linux-Client kommen. Desweiteren haben die einen iOS, Mac OS und Android Client angekündigt.
 
@greg76: Ist ja auch der grosse Vorteil des Server-Gamings ;) darum mein Favorit, ausser wenn man keine grosse Leitung hat... hoffe darum auf einen Streaming-Cache, wenn man Unterwegs mal spielen möchte und es hin und wieder einmal Schwankungen beim Senden/Empfangen hat.
 
@AlexKeller: Bleibt die Frage wie du interaktive Inhalte cachen willst. Wenn ich das Prinzip richtig verstanden habe, werden ja keinerlei Berechnungen auf dem Clienten vorgenommen. Man müsste ja Teile des Spiel vorhalten und der Client müsste dann selbst bestimmen, was bei einer Sendeleistungs-Schwankung oder kurzen Verbindungsabbruch passiert. Das würde wieder die Leistung des Clienten fordern, welches auf Tablets etc. nicht möglich sein wird. Außerdem müsste man das wiederum mit dem Server synchronisieren. Das alles würde das Prinzip sinnlos machen.
 
@DeepBlue: Das ist auch die Limitation von Onlive. Man kann zwar komplexe 3d Rennspiele / Shooter streamen... bei etwas simplin wie farmville hört es dann schon auf. Dra & Drop von Items (per Maus bewegt) gibt der input Lag nicht ohne weiteres flüssig her. Mich stört ja lokal bereits die Verzögerung bei eingeschalteter vsync, die jedes rennspiel (abfangen) unfahrbar macht.
 
@Lowman316: Wie ich bereits sagte: es laggt, unglaublicherweise, nichts. Habe Dirt 3, Warhammer 40k und Batman Akham Asylum gespielt. Sobald aber die verbindung mal zwischendurch langsamer wird, hat dies Einfluss auf die Darstellungsqualität. Da laggen tritt nur auf den US-Servern auf. Ist bei der Distanz aber auch kein Wunder.
 
derzeit scheinen die mächtige proble zu haben wenn nicht mal die internetseite geht
Service Unavailable

The service is temporarily unavailable. Please try again later.
 
Der Ping ist doch bestimmt mörderisch....
 
@Taleban: der dienst ist auch nicht für Egoshooter gedacht.
 
@balini: Das ist nicht nur für ego shooter wichtig.
 
... wer grundsätzlich kein Interesse an einer Low-Level-Bildqualität hat, wird mit Onlive niemals glücklich werden ...
 
@Thaquanwyn: schade als ich das erste mal von gehört hatte dachte ich "schön dann brauch man nicht immer einen neuen pc kaufen man kann die games in fullhd mit fsaa auf einem alten Rechner genießen"
 
Onlive hat mir in der kurzen Zeit, in der ich es "testen" konnte gut gefallen. Die Preise sind sehr moderat gehalten und für Gelegenheitszocker, die sich nicht für die aktuellen Titel interessieren, gibt es auch eine Flatrate mit einer großen Anzahl ordentlicher Klassiker. Da mir schon seit einiger Zeit nicht mehr viel daran liegt, haufenweise alter Spiele zu horten, die ich sowieso nicht mehr einlege, käme mir ein solcher Service auch in D wie gerufen. Für Gamesammler und Packungsfetischisten wird dieses Konzept allerdings wie der reine Horror anmuten!
 
@probex: ... nicht nur für die! Jemand, der auf eine gute Bildqualität Wert legt, wird selbst mittelfristig kaum zu überzeugen sein ...
 
Habe OnLive in Frankreich getestet und das mit einer 150 Mbit/s Leitung. Die Grafik war trotzdem ziemlich schlecht oder besser gesagt grob, Lags gab es auch und zwar nicht wenige. Ich glaube dass das zwar die Zukunft ist, aber nicht die von Morgen oder Übermorgen.
 
Das "Spiel aus der Wolke" kann keine hardwareseitig verbaute Grafikkarte ersetzen. Die Wolke kann nur dafür sorgen dass ein Online-Spiel im Internet "subjektiv" flüssiger läuft. Dies trifft jedoch nur bei Spielen zu, die nicht unbedingt auf der lokalen PC-Umgebung installiert werden müssen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die "Wolke" mir eine 300 EUR High-End-Grafikkarte für Battlefield 3 ersetzt.
 
@jayzee: hmmm wenn dir genug Leistung zu Verfügung gestellt wird und deine Internet Leitung schnell genug ist könnte man wohl bf3 in 1920 und maximalen settings sehr gut spielen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.