Patenttrolle verursachen Milliarden-Schäden

So genannte Patenttrolle, also Unternehmen, die kein eigenes Geschäft aufziehen, sondern nur Patente verwalten und über Lizenzgebühren und Klagen Gelder eintreiben, haben gegenüber US-Firmen in den letzten 20 Jahren einen Schaden von 500 Milliarden ... mehr... Troll, grün, Oger Bildquelle: Andrea Lanzoni Troll, grün, Oger Troll, grün, Oger Andrea Lanzoni

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
man glaubt es kaum, aber die sind schlimmer als apple, um die diskusion sofort anzuhauchen
 
@violenCe: ich zähl apple voll mit dazu
 
@Slurp: haben bisher doch nen Großteil ihrer patente in Produkten umgesetzt....
 
@Slurp: Man mag zwar mit dem Vorgehen von Apple nicht einverstanden sein (wenn man nicht gerade ein iFanboy ist), aber Patenttrolle sind sie keine.
 
@moribund: Sie sind kein klassischer Patenttroll, aber dennoch ein Patenttroll. Das kann man sich schönreden wie man will.
 
@moribund: Nur weil jemand seine Rechte durchsetzt, egal ob Du das nun verstehen willst oder eben auch nicht, ist er noch lange kein Troll. Wenn Du ein Patent auf, sagen wir mal, einen Funkstandard besitzt, würdest Du einfach so mit anschauen, wie andere Firmen damit Millionen scheffeln, ohne Dich vorher gefragt zu haben? Selbes kann man auch im kleinen Stil beim Auto anwenden, nur weil DU eines besitzt, darf noch lange nicht JEDER damit fahren.
 
@CoF-666: Ist nur doof, dass die Patente, die Apple durchzusetzen versucht, Trivialpatente sind und sie sich außerdem selbst zur Genüge bei anderen Firmen bedienen, ohne dafür etwas zu zahlen oder es auch nur gegenüber den Kunden zu erwähnen. Im Gegenteil, Apple stellt sich liebend gern als extremst innovatives Unternehmen hin, das so ziemlich alles erfunden hat. Sich selbst vieles zusammenklauen aber anderen mit irgendwelchem Nonsens ans Bein pinkeln wollen - das ist für mich ein Patenttroll.
 
@CoF-666: Nein eher weil jemand auf Biegen und Brechen versucht diverse Trivialpatente (á la man betätige einen Schieberegler um zu Verhindern dass der Beschleunigungssensor den Bildschirm eines Geräts mitdreht @http://t.co/XlDzBNz) zu bekommen um damit dann die Konkurrenz zu lähmen und zu bekämpfen.
 
@TiKu: trivial oder nicht, auf jeden Fall haben sie ein Patent darauf. Das muss keiner verstehen, ich übrigens auch nicht, aber sie sind dadurch in der Lage gegen jeden vorzugehen, der eben ein Gerät baut, welches so ähnlich ausschaut. Viel eher sollte man zukünftig so etwas gar nicht mehr patentieren lassen können. Gibt halt Sachen, wo es für uns unverständlich ist, aber was will man machen.
 
@Slurp: Wen nicht?
 
Dann würde ich sagen.: Don´t feed the troll
 
In 20 Jahren verwalten wir alle nur noch und keiner produziert mehr. Dann stehen wir alle plötzlich vor leeren Regalen und niemand hat mehr Bock die Kartoffeln vom Feld zu holen :-)
 
@teclover: Wie denn auch? Jemand anders hat die Technik dafür patentiert ^^
 
@teclover: Die Kartoffeln dürfen gar nicht mehr angepflanz werden weil die Patente dafür doch schon vergeben waren...
 
@ultrara1n: Es geht doch gar nicht mehr um die Kartoffeln. Sondern um das Patent "Kugel bis Eierförmige, natürliche und biologische, Objekte durch Saatgut sich selbst vervielfältigen zu lassen".
 
@Kammy: Kartoffeln werden gesteckt, nicht gesät. Stadtkinder :))
 
@mäkgeifer: Verdammt. Erwischt. Tatsächlich ein Stadtkind und von Landwirtschaft keinen Plan. :D Danke für den Hinweis.
 
@Kammy: Das ist eine Patentlücke! ... Schnell wir müssen ein Kartoffel-Saatgut entwickeln und patentieren lassen :D
 
@mäkgeifer: Zu guuuut ;D
 
@ultrara1n: Ganz genau ist das Problem der Zukunft! Und der
schlimmste Konzern ist die US-Firma Monsanto!
 
@teclover: In 20 Jahren? In zwei Jahren kannst Du nichts mehr kaufen, weil die sich alle gegenseitig mit Importverboten zugepflastert haben. ^^
 
@moribund: In gewisser Hinsicht sind ich und meine Eltern da schon am Vorsorgen: Wir bauen eigenes Gemüse an, ich will nächstes Jahr neben Bohnen und Radieschen auch Kartoffeln anpflanzen. Es wird zwar nicht genug sein um sich komplett davon zu ernähren, aber dafür ist es garantiert Gentechnikfrei und biologisch angebaut (habe dieses Jahr nur Regenwasser und Brennesseljauche verwendet). Wer genug Platz, Zeit und Lust hat, dem kann ich nur empfehlen auch etwas Gemüse anzubauen, im Spätsommer/Herbst die Samen zu sammeln und nächstes Jahr wieder auszusähen :-) Also Bohnen(die lilanen) und Radieschen sind aus eigener Erfahrung pflegeleicht :-)
 
@Pizzamann: Gentechnikfrei ist relativ. Wenn deine Kartoffeln in der Nähe von gentechnisch veränderten Kartoffeln stehen, findet da ein Pollenaustausch statt, ob du es willst oder nicht.
 
@TiKu: Mein Bundesland und das angrenzende Bundesland ist Gentechnikfrei, da brauch ich mir keine Gedanken zu machen :-)
 
@Pizzamann: Wenn Monsanto die Patente auf sämtliches Obst und Gemüse erhalten hat, werden deren Anwälte bei Dir vor der Türe stehen. ^^
 
"Lediglich 2 Prozent der eingeklagten Gelder landen wirklich bei den ursprünglichen Patentanmeldern." Die Frage ist, ob das wirklich schlecht ist. Ich hab vorher von diesen Firmen ehrlich gesagt noch nie was gehört, aber irgendeinen Grund müssen die kleinen Entwickler ja haben ihre Patentrechte abzugeben. Und wenn dafür die Patenttrolle die Kosten des Patets übernehmen oder so, dann wäre es für kleine Entwickler durchaus sinnvoll, wenn man bisschen was basteln will und vlt fortführen ohne gleich 500.000€ für Patente auszugeben.
 
@LaberLu: ja genau und wenn die kleinen dann damit erfolg haben werden sie verklagt weil die patente ja nicht ihnen gehören...
 
@Arnitun: sowas lässt sich bestimmt irgendwie vertraglich regeln. HTC hat ja auch für den Apple Streit Patente von Google. Aber das Problem ist, dass Patente ziemlich teuer sind. Besonders wenn es eine wirklich gute Idee ist, die in mehr als einem Land schützenswert ist.
 
Man könnte natürlich auch den Umkehrschluss machen. Solange es genug Firmen gibt die bereitwillig zahlen, bzw. es sich leisten können, wird sich daran auch nichts ändern.
 
Definitiv darf man Apple unter die Patenttrolle einordnen!
 
Wenn ein Recht mißbraucht wird, muss es geändert werden. Gegenargumente ?
 
Ach was? Verursachen wirklich Patenttrolle den Schaden oder doch eher die Entwickler, die versuchen patentierte Technologien für lau zu verwenden? Populisitisch ist noch geschmeichelt für diese Art von News. Schaden Schuldeneintreiber der Wirtschaft mehr als die Leute die für 5000 Euro Waren einkaufen obwohl sie keinen Euro in der Tasche haben?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles