Logitech-Chef: Produkt-Portfolio ist nicht gut genug

Der Hersteller von Peripherie-Geräten Logitech musste seine Prognosen für die Geschäftsergebnisse im laufenden Geschäftsjahr nach unten korrigieren. Die Probleme, die das Unternehmen derzeit plagen, sind dabei nach Ansicht des aktuellen ... mehr... Tastatur, Logitech Tastatur, Logitech

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das Produkt-Portfolio ist leider nicht das einzige, was bei Logitech "nicht gut genug" ist
 
@zwutz: Hab noch meine erste Wireless Tastatur incl. Maus, gekauft 1999 in Betrieb. Bekannter hat sich 2007 eine ebensolche Kombi von Logitech gekauft, schon fast unbrauchbar "verbraucht".
 
@Zwerg7: am schlimmsten ist immer noch der "Hifi" Bereich von Logitech.
 
@Zwerg7: Stimmt, früher waren die besser, aber auch heute haben sie noch gute Produkte (wenn auch bei weitem nicht alle). Hätte meine MX1000 nicht einen fest verbauten Akku, der jetzt ziemlich durch ist würde ich sie vermutlich jetzt noch benutzen :(
 
@cronoxiii: Hab meinen "festverbauten" MX1000 Akku selbst ausgewechselt. Musst mal nach Anleitungen im Netz suchen. Ist sehr einfach und macht Spaß. Nutze meine MX1000 auch schon glücklich seit etlichen Jahren.
 
@cronoxiii: Meine MX1000 ist täglich 8 Stunden in der Arbeit im Einsatz... hebt immer genau eine Arbeitswoche
 
@JasonLA: @schultz: Das war am Anfang bei mir auch so ^^ Gegen Ende wars nichtmal mehr ein Tag ... Hatte schon öffter nach günstigem Ersatz gesucht, mir aber dann nach ca 4-5 Jahren doch mal ne andere Maus gegönnt.

Edit: Aha, [-] weil ich mir ne Maus gekauft hatte oder was?!? -.-'

Cu Crono
 
@cronoxiii: Meine benutze ich auch schon seit mind. 2 Jahre und zuvor hatte sie n anderer MA... is also auch nicht mehr die Jüngste
 
@Zwerg7:
Reicht doch, wenn die Tastatur 4 Jahre hält. In dieser Zeit kommen so viele neue Sachen raus, dass ich dann sowieso wechsel.
 
@tim-lgb: Naja, ne Frage der Nutzungsweise, persönlich reicht mir eine normale Standardtastatur.
 
@Zwerg7: Aber eine normale Standardtastatur zu finden ist heutzutage ein Krampf. Alle versuchen sich an irgendwelchen "Layout-Optimierungen" und packen irgendwelche Sondertasten dazu. Und dann haben die meisten leider auch keine Beleuchtung der Buchstaben (ich meine ohne Beleuchtung zwischen den Tasten). Und als Maus hab ich eine von Microsoft mit fünf Tasten. Die zwei zusätzlichen Tasten sind je links und rechts. Solch eine Maus zu finden ist auch fast unmöglich. Wenn man sich einmal an solch eine Sonderform gewöhnt hat, fällt es schwer einfach zu wechseln, zumindest mir.
 
@bgmnt: Logitech Illuminated Keyboard - sofern man auf flache Tasten steht :) Beste Tastatur, die ich je hatte, auch zum Zocken erste Sahne.
 
@cronoxiii: Nenn mich pingelig, aber erstens hat die Tastatur keine Kontextmenü-Taste (ja, ich benutze sie hin und wieder) und zweitens stört mich diese zusammengefasste Entf-/fehlende Einfg-Taste in dem Tastenblock oberhalb der Pfeiltasten. Zudem fehlt die Windows-Taste rechts (Win+L ist damit einfach komfortabler zu drücken). Ja ich weiß, sehr krümelkackerig, aber genau das meine ich mit Standardtastatur finden ist ein Krampf.
 
@bgmnt: Wenn du gute Standardtastaturen suchst dann bist du bei Cherry genau richtig.
 
@bgmnt: Wie oben schon gesagt ist es Nutzungsbedingt. Ich brauche für Office & Internet bestimmt keine zig Seitentasten und Zusatztasten auf der Tastatur. Nutze ja nichtmal die paar die selbst schon an der alten Tatstatur sind. Wenn man hingegen zockt mag das wieder anders aussehen, klar.
 
@bgmnt: Is nich pingelig, jeder hat andere Vorlieben - Ich hasse z.B. FN Tasten wo eigentlich Strg hingehört. Super aber, dass es tatsächlich jemanden gibt, der die Kontextmenütaste benutzt ^^ Ich hatte da schon so meine Zweifel.
 
@Zwerg7: Was lange hält, bringt kein Geld ;)
 
@zwutz: Im Audiobereich gebe ich dir recht, aber was Peripherie angeht bin ich echt zufrieden. Habe mich jetzt nach ~7 Jahren dazu durchgerungen, meine MX 500 (episches Gerät) gegen eine neue G700 auszutauschen. Meine fast genauso alte G15 lebt auch noch und wird wohl noch Jahre ihren Dienst tun. Meiner Meinung nach gibt es da kaum vergleichbares, außer Razor und die liegen mir nicht so gut in der Hand. Geschmackssache an der Stelle.
 
@zwutz: Es geht doch nichts ueber ein g25 (ausser ein g27) beim Zocken.
 
@nemesis1337: Ich verwende das G27 seit etwa 2 Wochen. Da ich seit Beginn schon feststelle, wie sich die Laufruhe langsam zum negativen verändert, bin ich mal gespannt, was zuerst den Geist aufgibt. Die eher mäßigen Potis der Pedalerie, oder der Antrieb des Lenkrades. Ich bin froh, dass ich für das Lenkrad vergleichsweise wenig gezahlt habe, denn ich denke nicht, dass es die gesetzliche Gewährleistungsfrist überstehen wird. ABER: Man muss dem Lenkrad zugestehen, dass die FF-Effekte für diese Preisklasse gut sind und Spaß machen.
 
@zwutz: Ich bin mit den MX Mäusen sehr zufrieden
 
@zwutz: Meine über 7 Jahre alte MX500 vollrichtet immer noch einen hervorragenden Dienst. Logitech ist zwar etwas teurer als andere Marken, aber in Sachen Peripheriegeräte sind sie ungeschlagen. Ich würde mir allerdings mal wünschen, dass sie eine Touch-Tastatur rausbringen, deren Layout man ändern kann und die als kleines Informationsboard dient. Schade, dass Logitech als Marktführer sowas noch nicht zustande gebracht hat.
 
@ctl: Logitech hat, was die Qualität angeht, in den letzten Jahren _stark_ nachgelassen. Ich habe damals ausschließlich Logitech gekauft, aber mittlerweile ist außer dem hohen Preis von damals kaum noch was übrig. Von den grottigen Treibern mal abgesehen, die von Version zu Version weniger Features hatten
 
Ich verwende fast überall Logitech Geräte sei es Maus, Tastatur Harmony und so weiter. Ich finde es gibt nichts vergleichbares keiner bietet mir besseres Zubehör.
 
Treibersupport wäre auch ein Ansatz. Ich liebe meine G19, aber die Treiber sind der letzte Rotz ehrlich gesagt. Besonders wenn man sieht, dass der ältere Treiber viel besser funktioniert als die letzten Neuen. Da frag ich mich doch, was die da eigentlich entwickeln -.-
 
@BCFliege: Das ist aber kein Logitech only Problem.
 
@Zwerg7: Vielleicht nicht unbedingt, aber ich hatte noch nie solch schlechte Treiberupdates wie bei Logitech, die schießen da den Vogel ab. Einzig Lexicon kommt da noch dran, aber wenn der Treiber einmal läuft, dann läuft er ;) Das kann ich beim G19-Treiber nicht unbedingt sagen, der überrascht mich immer wieder aufs Neue *g*
 
@BCFliege: Das denke ich mir auch. Ich hab meine G15 und eine G19 gekauft. Der neue Treiber kann leider mit dem Standby Modus von Windows 7 nicht umgehen und der Legacy Treiber funktioniert nur noch bei der G15. Also verstaubt die G19 seit 3 Monaten bei mir unterm Schreibtisch und wartet endlich auf frische Treiber. Ansonsten mag ich Logitech allerdings schon. Mein Wireless Headset ist genial, aber auch hier ist die Software nicht ausgereift. In der Theorie sollte Sie mir den Ladezustand des Akkus anzeigen, aber das funktioniert leider auch nicht besonders zuverlaessig :(
 
@BCFliege: Ich kann mach über die aktuellen G19 Treiber nicht beklagen, frühere Treiber waren deutlich schlechter.
 
@BCFliege: Der Wacom Bamboo-Treiber hat auch Stimmungsschwankungen. ;-)
 
Oh nein... mein Logitech :(
 
Ich bin der Meinung das die Produkte von Logitech zwar sehr funktional sind und mich auch optisch ansprechen, aber die Qualität seit längerem nachgelassen hat. Ich bin in Zukunft nicht mehr bereit den Mehrpreis für ein Logitech Produkt zu bezahlen, und schaue eher nach alternativen um.
 
Software ist auch nicht gut! Und bei Mäusen oder Trackballs fehlen teilweise Tasten (bspw. M570 Mausrad links/rechts). Da könnte man einiges verbessern. Ach und billige China-"Qualität". Da kommt auch noch dazu!
 
Jo, ich habe erst die Tage das G35 Headset getestet und muß sagen daß die Verarbeitung hervorragend war, aber das ändert leider gar nichts an der Tatsache daß die beste Hardware absolut wertlos ist wenn man "dank" der Treiber keinen brauchbaren Ton aus dem Ding heraus bekommt. Da kann man wirklich froh über unser Fernabsatzgesetz sein...
 
Logitech hat es auch geschafft das Produktportfolio von Ultimate Ears nach der Übernahme total zu verhunzen.

Vollkommen am Kunden vorbei entwickelt. Nur noch die professionellen Kopfhörer für über 1000 € haben austauschbare Kabel. Dabei gehen die schon nach 3 Monaten kaputt. Und dann kann man seine 200 € Hörer in die Tonne treten.
Zum Glück habe ich noch die Super Fi 5 Pro mit austauschbaren Kabeln. Ein neues Modell kommt mir und einigen Bekannten nicht mehr ins Haus. Sehr schade, da die Klangqualität, zumindest der alten Modelle, herausragend ist.
 
Die Qualität von Logitech ist unterirdisch geworden. Jedes 0 8 15 Billigprodukt kann es in der Qualität mit Logitech aufnehmen.
 
Kann ich nur beipflichten. Mein Logitech Kombi MX700 war absulute Spitzenklasse. Hab viele Jahre mit mir ausgehalten, selbst Ego-Shooter. Als ich dann im letzten Jahr diese Kombi in Rente schicken mußte, fand ich nichts gescheites im aktuellen Portfolio. Also besorgte ich mir eine neuwertige MX5000 Kombi mit BT. An meinem Rechner sorgte BT permanent für Aussetzer. Kombi kurzerhand einem Freun geschenkt wo sie lief *seltsam*. Ok, MX3100 Kombi gekauft - Einwandfrei. Mich stört, das es bei Logitech entweder nur die reinen Gamertastaturen gibt, die schon alleine der Optik wegen nicht auf dem Tisch stehen haben möchte oder Tastaturen die keine extra Funktionstasten haben wie ich das bisher gewohnt war bzw. diese schon beim ansehen so zerbrechlich wirken.
 
Habe ich denen auch mal geschrieben: mehr voll Mac OS X kompatible Geräte.
 
Ich kann nur von mir selber sprechen, aber ich bin durchaus bereit für "mechaniche Teile", bei mir also eigentlich nur Tastatur und Maus, auch etwas mehr zu zahlen. Leider ist bei Logitech in den letzten Jahren aber in diesem Bereich nicht nur die Qualität zurückgegangen, deshalbe verwende ich jetzt eine MS Tastatur, sondern auch das "technische Design". Meine Maus vor der Revolution hatte 2 ganz normale Mignonzellen, die relativ lange hielten, das war mit 4 Akkus in Reserve und einem vernünftigen Ladegerät, kein Problem. Nach mehreren Jahren versagte dann die Maustaste und ich kaufte mir die Revoulution. Fest eingebauter Akku und Ladeschale. Das war auch kein Problem, bei Pausen oder über Nacht, die Maus in die Ladeschale, die Maus war nie leer. Nun habe ich die G700, mit einem Mignon Akku der sehr schnell leer wird. Vorne kann ich ein Mini-USB Kabel, zum Betrieb und Aufladen einstecken. Ich frage mich was da zuerst abbricht, dieser Mini-USB Stecker oder der Batteriefachdeckel. Früher, wo Logitech noch Wert auch auf solch kleinen Details legte, wäre das nicht passiert. (Bevor jemand fragt, ich habe mir keine MS maus gekauft, weil ich die Tasten bei Logitech schon ganz nützlich finde)
 
jammern auf ganz hohen niveau.
 
Baut endlich wieder mehr Trackballs! :(
 
Löblicher Anspruch, auch wenn ich persönlich mit Logitech nur sehr gute Erfahrungen gemacht habe. Benutze ne Mx1000 an nem Mac und die Treiber sind super, die Software einwandfrei und die Hardware generell super gut. Wenn die jetzt noch die nächsten 3-4 Jahre hält, bin ich vollends zufrieden.
 
Baut endlich mehr bluetooth fähige Hardware!
 
@zivilist: Stampft endlich Bluetooth ein und bringt was besseres.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles