Öffentlich-rechtliche Sender wollen mehr Geld

Die öffentlich-rechtlichen Sender haben für die kommende Gebührenperiode einen erhöhten Finanzbedarf angemeldet. Insgesamt würden ihrer Ansicht nach 1,47 Milliarden Euro an zusätzlichen Gebühren benötigt, berichtet die Wochenzeitung 'Zeit' in ihrer ... mehr... Logo, Ard, Fernsehsender, öffentlich-rechtliche Bildquelle: ARD Logo, Ard, Fernsehsender, öffentlich-rechtliche Logo, Ard, Fernsehsender, öffentlich-rechtliche ARD

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich will auch mehr Geld.
 
@NikiLaus2005: ich auch, ich frag gleich mal meinen Arbeitgeber ob ich auch mehr bekomme: Begründung höhere Ausgaben.
 
@zivilist: Bei uns hats geklappt, un das zu jeder Tarifrunde.
 
Wie wärs mal mit ###SPAREN###, liebe ÖR's ?? Das hilft mir auch oft weiter, wenn mein Chef mal wieder Nein sagt zur Gehaltserhöhung, und die Zwangsabgaben wie GEZ-Gebühren, Lohnsteuer, Krankenkasse und Rentenversicherung munter wietersteigen.
 
@NikiLaus2005: Immer eine Frage des Geldes, das man bereits hat. Ich zitiere Bild.de:
• Die ARD kassiert in diesem Jahr 5,52 Milliarden Euro Zwangsgebühren. Demnächst will der Sender 225 Millionen Euro mehr. Für die Jahre 2013 bis 2016 hat die ARD bei der Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs (KEF) einen Mehrbedarf von 900 Millionen Euro angemeldet.
• Das ZDF bekommt in diesem Jahr 1,82 Milliarden Euro. Für die nächste Gebührenperiode fordert das Zweite 429 Millionen Euro mehr.
---> Was machen die mit den Milliarden? Kostet die Produktion dieser Sendungen auf den öffentlichen so viel Geld?
 
@NikiLaus2005: ABGELEHNT! ;]
 
@NikiLaus2005: Ich hab auch durchgerechnet: Ich benötige zur Deckung meines bescheidenen Lebensstils für die nächsten 40Jahre ca. 1,24 Milliarden Euro. Das kann doch angesichts der Rettungsschirme in Billionenhöhe nun wahrlich kein allzugroßer Akt sein. Also Freunde der Sonne: Her mit Eurer Kohle, damit es mir gut geht und Ihr ein reines Gewissen habt!
 
Dann sollen Sie doch bitte Ihr Programm verschlüsseln. Dann können Sie verlangen was sie wollen, interessiert mich nicht mehr. Zugegeben, die Tagesschau ist klasse... aber das wird durch das Musikantenstadl und Rosamunde Pilcher wieder wett gemacht. Warum muss ich etwas zahlen, dass ich nicht will und nicht nutze?
 
@NikiLaus2005: Ein Plus dafür und einen Kommentar dazu, dass ich dir ein Plus dafür gegeben habe. Das war der präzisteste und am schönsten formulierte Satz meines 22.09 in diesem Jahr. Im Hinterkopf die SPON Schlagzeilen etc. Grüße an euch alle und gute Laune!
 
@NikiLaus2005: Dann melde doch einfach einen höheren Finanzbedarf an. Ich kann dir allerdings nicht sagen, wo du das machen könntest.
 
@NikiLaus2005: Kontonummer her, ich überweis Dir was :-)
 
@Schweini1: Hast du eine eMail-Adresse? ;)
 
@NikiLaus2005: die frage ist irrelevant da dir klar sein müsste wenn man sich hier anmeldet das auf jeden fall eine vorhanden sein muss;)
 
@NikiLaus2005: Klar alle wollen mehr Geld. Aber bitte wofür ARD und ZDF ?! Journalistische und Kulturelle Arbeit? Meines Wissens nach heisst ALG II z.B. auch bei den unabhängigen Medien Hartz IV und nicht ALG II ...da kann ich auch RTL schauen! Rundfunk empfange ich auch nicht, bei mir läuft alles über Kabel. Da schau ich mir lieber wieder King of Queens an, Nachmittags, gesponsert von der Bundesargentur für Arbeit *lacht* Spass beiseite, für die dritten Programme zahl ich ja gerne ne Gebühr, aber nicht für die zwei fetten an der Spitze.
 
Hab letztens mal auf 3sat etwas gesehen über neue Energietechniken und fand es sehr angenehm keine Werbung mehr zu haben und zudem sehr informativ gewesen. Für sowas hab ich kein Problem zu bezahlen. Aber wofür braucht ARD so viel Geld? Haben die wieder eine tolle neue Show, bei der Autos mit selbstgebauten Kanonen durch die Gegend geschossen werden oder so?
 
@NikiLaus2005: die essentielle frage die sich mir stellt, warum muss ich für was zahlen was ich überhaupt aber überhaupt garnicht nutzen will!!!! und wenn ich schon zahlen muss von gesetzes wegen, sollte ich doch zumindest ein mitbestimmungsrecht haben oder nicht? krankes deutschland, naja ich bleib hier gibts wenigstens hartz 4 da ist die gebühr schon mit drin egal wieviel sie kostet ;)
 
Das Reizthema schlechthin;)
 
@iPeople: Wäre das nicht so, hätte es die Nachricht schliesslich nicht auf eine IT-Seite geschafft.
 
@iPeople: Ja, ein ewiges Reizthema. Eine von Oben verordnete Zwangsabgabe. Einer Demokratie und freien Marktwirtschaft absolut unwürdig.
 
@iPeople: Ernstgemeinte Frage: Wieso werden die ÖRs nicht privatisiert?
 
@CologneBoy1989: Weils privaten Schrott schon gibt (ernstgemeinte Antwort)
 
@CologneBoy1989: Weil der Staat eine Informationspflicht für alle hat, Prinzipiell ja nicht verkehrt aber dann sollte man die Abgaben auf diese Informationspflicht beschränken und Produktionen ala Privatinteresse (Schlager, Krimis, Sportübertragungen) anderweitig finanzieren. In dem Etat sind ja nicht einmal die Werbeeinnahmen der ÖRs beziffert, die sind auch nicht gerade gering.
 
@CologneBoy1989: "Ernstgemeinte Frage: Wieso werden die ÖRs nicht privatisiert?"
Öhm...Wie willst Du das machen? Die ÖRs sind 'Staatsunternehmen' und werden von den Landesfürsten - sorry - Ministerpräsidenten als Statussymbole gehalten. Wieso müssen die kleinen Bundesländern eigene ÖRs haben (Bremen, Hamburg, Berlin, Saarland)? Zusammenlegen; spart schon mal.
Bevor ich gekloppt werde: Ich bin selber Saarländer... :o)
 
@MichamelXP: Die Bahn war staatlich, die Post war Staatlich....
 
@iPeople: Apropos Reiz...
Wenn die anschließend so viel Geld mehr zur Verfügung haben, dann können auch die Werbeblöcke mit der Blasenschwäche und den Reizdärmen verschwinden! :-)
 
@Jeschie: Von mir aus.
 
@iPeople: Du meinst wohl Reizdarmthema...
 
@Yikrazuul: Nö. Dann hätte ich das geschrieben
 
Korrupter Verein. Das ist doch mehr als ein schlechter Witz.
 
@Menschenhasser: Jop, gerade bei der letzten Zapp Sendung im NDR konnte man sehen was dort im Hintergrund so passiert. Eine Frechheit!
 
@Menschenhasser: Japp. Ich denke, dass was beim Kinderkanal von ARD und ZDF (KiKa) passiert ist, ist in der Welt der öffentlich-rechtlichen Sender wahrscheinlich kein Einzelfall.
 
@Potty: Na das ist ja wenigstens ein echter Betrug. Soviel ich weis bekommt Gottschalk pro Wetten Dass Sendung 200.000€. Wieiviel Sendungen hat er Moderieirt? 50? Schätze ich mal. Also hat er 10000000€ mit Wetten Dass verdient. Das ist der öffentliche und hingenommene Betrug. Ich mein, was ist das denn für ein Gehalt. Stundenlohn von 50000€.
 
@refilix: Am Anfang hat er sicherlich etwas weniger verdient. Hinzu kommt, dass er ja nicht nur die drei Stunden arbeitet, sondern sicherlich noch bei den Proben anwesend ist und zusätzlich noch redakationelle Arbeit leistet. Wahrscheinlich ist sein Stundenlohn daher "nur" 10.000 EUR ;-). Dafür brauchte er aber nur ein paar mal pro Jahr arbeiten. Aber prinzipiell gebe ich dir Recht!
 
@refilix:
Dann mußt Du dir aber auch die Frage gefallen lassen, mit welcher Rechtfertigung die "TopManager" und "TopFußballer" und die vielen anderen ihre Millionen verdient haben.
Mit den Eintrittsgeldern, Werbeeinnahmen und den Zinsen von deinem sauer verdienten Geld auf deinem Konto.
Das nur mal so am Rande bemerkt.
Was den Artikel als solches betrifft, habe ich mich bereits das ein ums andere Mal dazu geäußert. Ich zahle auch die GEZ, habe aber prinzipiell nichts dagegen weil es richtig ausgegeben ist.
 
@Brassel: Nicht dein Ernst oder?! Bei deinen Beispielen habe ich selber die Wahl ob ich denen das Geld in den Rachen stecke...bei der GEZ nicht...selbst wenn ich sie nicht nutzen will...ich muss zahlen!!! Und dazu auch noch immer mehr und mehr und mehr...
 
Ich bezahle gerne meine GEZ. Das Programm ist immer intelligent und unterhaltsam. Zudem unterstütze ich Volkverblödung, das hat mehr Vorteile für mich!
 
@iTr0iiU: Du hast keine Ahnung, das ist alles, die Volksverblödung kommt doch zu 99,9% von den privaten, für die bezahlst Du aber keine GEZ.
 
@Steiner2: Aber für Volksverblödung in HD zahlen erstaunlich viele (Grundverschlüsselung) :-)
 
@Steiner2: Volksverblödung kommt durch alle TV Sender, egal welcher. Ich schaue nie TV, trotzdem muss ich den GEZ schrott zahlen... für was eigentlich? Weil ich ein TV Gerät habe, bzw. Internet und ARD/ZDF dumme Webseiten hat die eh kein Schwanz interessieren? Moderne abzocke ist das, sonst nichts. Und dann wollen die noch mehr Geld, die haben den Arsch am dampfen, aber gewaltig.
 
@iTr0iiU: Wenn man mal von der Boulewardisierung von Politthemen absieht, dem sinnlosen Geldverprassen von Oktoberfestübertragungen, Silbereisen in der Primetime, dem Nacheifern der Privaten mit Ranking Shows, Reality Shows auf den öffentlichen Spartenkanälen usw.... wenn dann noch was übrig bleibt, dann hast du Recht... aber im Grunde sind die öffentlichen nur noch ein Schatten ihrer selbst wofür sie mal gegründet worden sind.
 
@Rikibu: was du ansprichst ist aber genau das was die mehrheit der bevölkerung anscheinend sehen will. dummerweise richtet sich das fernsehen da auch nach dem alten nachfrage/angebot spielchen und gibt den rentern halt was sie wollen. macht aber nix weil es demnächst ja eh nur noch alte leute gibt die auf sowas stehen ^^
 
@DataLohr: das is doch aber der Pferdefuß. Was haben Traktor Rankings noch mit Information zu tun? solche sachen wir markt oder plusminus sind gute Sendungen, keine Frage, aber die öffentlichen sollen eben nicht auf Trends aufspringen und im Bereich der privaten wildern und die niveautechnisch noch unterbieten (die bruce show war zb. sowas unterirdisches). noch dazu frag ich mich wenn man 5200 leute befragt, wie real die Quote dann wirklich ist, auf die die öffentlichen eigentlich gar nicht schauen sollen...
 
@Rikibu: die sollen aber _auch_ unterhalten
 
@DataLohr: auch, aber nicht nur... Bildung steht übrigens im aktuellen Rundfunkstaatsvertrag gar nich mehr explizit drin, was das Programmangebot letztlich verdeutlicht. Ich fühle mich von dem was geboten wird nicht sonderlich gut unterhalten. Das was kommt, kommt zu absolut idiotischen Zeiten, während man im frühen Abendprogramm - also vor 24 Uhr - von Kochsendungen nur so zugeschissen wird... ich kann das alles nich mehr sehen... was interessiert mich son Lanz kotzt oder laber lichter leck mich...
 
@DataLohr: meine oma fühlte sich beim musikantenstadl immer unterhalten..hat regelrecht von geschwärmt *grün anlauf*
 
@iTr0iiU: "Zudem unterstütze ich Volkverblödung, das hat mehr Vorteile für mich!" das kann dann nur bedeuten, dass du der volksverblödung selbst sehr stark unterliegst! glaubst du wirklich, du hättest große und weitreichende vorteile, wenn du in einer durch und durch dummen gesellschaft leben würdest?! ich will dir jetzt nicht die ganzen nachteile vorsagen. schließlich, bist du ja so intelligent... dann schreib doch mal, was dir das an Vor... ehh NACHteile bringen würde, herr einstein...
oder bist du etwa nur ein troll, was auch dein nickname mitteilen soll? naja, wenn ja, dann macht dich das auch nicht schlauer ;)
 
@iTr0iiU: Ich find diesen Beitrag (t)/(d)rollig. Der bringt mich wenigstens bei diesem traurigen Thema zum lachen.
 
@CoF-666: Gell? Ich mach das jetzt schon den ganzen Tag und ich muss aufpassen, sonst werde ich noch vom Popkorn zu dick. Es ist echt leicht die Menschen hier zu trollen und sie gehen auch noch stur drauf ein, meinen mit ihrer Meinung könnten sie etwas bewirken oder meinen es sogar so ernst dass sie es schon persönlich nehmen. Einfach besser wie jedes Kino.
 
@iTr0iiU: find Dich damit ab, das die meisten eine andere Meinung, ausser der ihren, nicht tolerieren. Ich kann auch mit den Minussen leben, bleibe aber immer noch ich :).
 
@CoF-666: ^ Siehst du was ich meine. Einfach genial.
 
@iTr0iiU: wuhuu, ich kann dir noch mehr "vorlagen" geben, wenn du dich dann besser fühlst...
 
@iTr0iiU: dann musst du dich ja nach jedem post echt groß fühlen... schon traurig so seine komplexe ausgleichen zu müssen! einfach eine sinnvolle beschäftigung finden wäre ja auch viel zu anstrengend...
 
"denn immerhin profitieren beispielsweise auch Bürger, die kein Empfangsgerät besitzen von den Investitionen der Sender in journalistische und kulturelle Arbeit" - welche journalistische und kulturelle Arbeit denn?
 
@zwutz: Bei dem Satz wars bei mir auch durch. Nicht schon dumm genug das ganze Thema da kommen die noch mit sowas!
 
@-adrian-: ... und vor allem, wie profitieren die Leute davon, wenn sie deren Müll gar nicht empfangen können. Auf welchem Mist ist das gewachsen?
 
@CoF-666: Die Personen sind im Zeugenschutzprogramm, die sowas behauptet haben.
 
@CoF-666: Das Selbe wollt ich auch fragen. Ich hab mit TV nix am Hut und krieg 0 von denen mit. Aber zahlen soll ich dennoch?! LoL
 
@zwutz: Der Satz ist purer Hohn.
 
Ja wenn man auch andauernd irgendwelche Leute von den privaten Sendern mit völlig überzogenen Gehältern abwirbt wundert einen das nicht...
 
@iSUCK: richtig: http://www.mopo.de/news/thema-des-tages-das-haben-sie-gezahlt-,5066732,5480846.html
 
@iSUCK: Na ein Glück hat SAT1 jetzt mehr für harald Schmidt ausgegeben. Der Typ hat doch nun wirklich bei den Privaten sein zu Hause gefunden.
 
Ich bin dafür, ausnahmslos alle Sender zu verschlüsseln! Wer dann die öffentlich rechtlichen sehen will, kann sich ja ein Abo holen. Aber für Radio zahle ich gern.
 
@starbase64: Warum soll ich fuers Radio zahlen? Weil ich nen Radio im Auto eingebaut hab? Wofuer soll ich mitm Smartphone zahlen? Weil ich Tagesthemen streamen kann? Sollen mir erst mal ne Applikation fuer WM6.5 bereitstellen. dann sehen wir weiter! und Radio im Auto .. Antenne Clean. Der radiosender da da durchkommt kriegt davon sicherlich nix ab
 
@-adrian-: Weil die Leute die es machen bezahlt werden müssen. Und WM6.5 ist out, finde dich damit ab.
 
@starbase64: Na wenns Out ist - dann muss ich dafuer ja auch nicht zahlen. cool. Ausserdem koennte man es auch einfach machen und die homepage die ja plattformuebergreifend funktioniert auch fuer smartphones kompatibel machen .spart die entwicklung fuer jedes weitere betriebssystem.
 
@-adrian-: Also das JEDER einen gewissen Mindestbetrag bezahlen müsste um die Radio und Fernsehinfrastruktur sowie alle bei den Sendern beschäftigten Mitarbeiter zu finanzieren finde ich ja in Ordnung. Wenn das dann 3-4 Euro pro Monat wären ist es ja gut. Ansonsten stimme ich da absolut zu den Rest zu verschlüsseln was über die zwei Hauptsender hinausgeht.
 
@Frankenheimer: Deshalb sag ich ja, alles verschlüsseln. Und wer es sehen will, holt sich ein Abo.
 
@Frankenheimer: Nein, das ist auch nicht in Ordnung. Es bezahlt ja auch nicht jeder Bürger 3-4 Euro im Monat an, ich sage jetzt mal Lehrer, nur weil die Kinder ja wen brauchen, der sie unterrichtet. Oder bezahlst Du 3-4 Euro jeden Monat an den Tankstellenpächter, obwohl Du eventuell gar kein Auto hast? Verstehst Du was ich meine? Man kann nicht einfach pauschalisieren, das jeder etwas bezahlen soll, was er gegebenenfalls gar nicht benutzt. Wenn ich kein Radio und TV habe, warum soll ich und mein Haushalt ab nächstes Jahr einer Abgabe zustimmen?
 
@CoF-666: das nennt man dann bereitstellungsgebühr..ich stell mich morgen auch auf die strasse und jeder der vorbeiläuft hat mir nen zehner in die hand zu drücken da ich ja bereit stehe;)^^
 
@Frankenheimer: was ist daran gut? soll ich für die 50. wiederholung von winnetou zahlen? oder für die hartz 4 soaps wo mädchen höchtens lernen intrigen zu spinnen? viel besser als das programm der privaten ist es nicht. und was soll an dem momentanen programm so teuer sein? wieviel millionen hat nochmal das studio von heute gekostet?

ich schaue ab und an die tagesschau oder ein länderspiel, aber mittlerweile gibt es auch andere sender mit guten nachrichten und für fussball kann man sich auch ein abo bei einem sender besorgen, dann zahlen wenigstens die leute die es sehen möchten und nicht alle.

und der schwachsinn mit den unabhängigen nachrichten, wenn es mal zum nächsten krieg kommt was ist denn vertrauenswürdiger staatsfernsehen oder freies privatfernsehen?
 
@fgs1982: Wenn du dich etwas mehr mit dem Programmangebot der ÖR auseinandersetzen würdest, würdest du vermutlich recht schnell zu der Erkenntnis kommen, ass das Programm im gegensatz zu den meisten privaten Sendern durchaus ausgewogen ist, dies ist auch gesetzlich so geregelt. Das man dort natürlich maßlos Geld verpulvert für Studios usw., daran gibt es ja auch keinen Zweifel und das passt mir auch überhaupt nicht. Dennoch hinken Vergleiche wie "ich schaue es eh nicht, deswegen zahle ich nicht" oder wie von CoF-666 genannt " ich zahle ja auch nicht die Lehrer aus wenn ich keine Kinder habe" denn die ÖR sind gesetzlich verpflichtet für jeden Bundesbürger Radio und Fernsehen bereitzustellen, ob er jetzt will oder nicht. Deswegen bleibe ich bei meiner Aussage "zahlen soll gefälligst jeder" denn solange es den Rundfunkstaatsvertrag gibt der dies festlegt muss die komplette Infrastruktur bezahlt werden. Oder denkst du ich zahle dann für andere Bürger mit? Es geht meines Erachtens nur einzig und allein um die Frage, was man unter Grundversorgung versteht. Und ich denke dass man mit einer 3-4€ Gebühr alles Grundlegende bereitstellen kann. Der Rest soll gefälligst verschlüsselt werden, und wer meint er braucht Extras obendrauf, wie etwa Sonder/Spartensender, der soll dann auch dafür zahlen.
 
@Frankenheimer: Hier lautet das Zauberwort: "bereitzustellen"
Wenn ich von der Telekom eine Telefonleitung bis zum Haus liegen habe, spricht man auch von "bereitstellen"
 
@starbase64: Wozu das beschissen Radio (NRW), wenn da eh nix gescheites läuft. Jedesmal wenn ich nach Holland fahre, und auf einen dieser Sender schalte, muss ich die Lautstärke runter drehen, und bekomme 100 Sender mehr rein, als hier am linken Niederrhein. EinsLive ist zum kotzen, und den Rest kann man nicht hören, ausser dem WDR wenn Buli läuft, aber wozu soll ich fürs Radio bezahlen? Im Auto läuft fast immer BFBS weil die einen besseren Musikgeschmack haben, und den bezahlen die Engländer. Einen Sender mit ausschließlich Gittarenmusik sucht man aber vergebens.
 
@knuprecht: Ich habe DAB+ im Auto und immer gute Qualität. DAB+ Radios gibt es schon für 150 Euro von Kenwood. Oder du machst das Radio aus, wenns doch son Mist is.
 
@starbase64: Zahlen muss ers doch trotzdem
 
Ich will Öffentlich-rechtliche Sender ohne Werbung!
 
@kieler: will jeder. Und was bekommt man bei den ÖR: mehr Werbung und höhere Gebühren.
 
@zivilist: Beim Duell im Ersten wäre ich vor kurzem fast vom Glauben abgefallen, als doch tatsächlich mitten in der Sendung eine Splitscreenwerbung eingeblendet wurde. Und dann kommt heute auch noch eine solche Forderung. Das ist an Dreistigkeit kaum mehr zu überbieten!
 
@SouThPaRk1991: Mit uns kann man es ja machen. Denn wenn Du nicht zahlst, weißt ja hast gleich die GEZ am Hals.
 
@kieler: Mir ist die GEZ aber immer noch lieber als diese neue Haushaltsabgabe und die damit einhergehenden Neuerungen.
 
@kieler: Immerhin gibt es bei ARD und ZDF keine Werbung während einer Sendung, sondern lediglich davor oder danach und das in erträglichem Mase. Soweit finde ich das in Ordnung. Außerdem kommt weniger Schrott als bei den Privaten.
 
@MiezMau: Hast du meinen Kommentar gelesen? Es kommt inzwischen sehr wohl auch während des laufenden Programmes zu Werbeeinblendungen.
 
@SouThPaRk1991: Aber nur bei den Sendungen zwischen 18 und 20 Uhr.
 
@Manny75: und das ist etwa die Rechtfertigung dafür?!?
 
Streicht das Musikantenstadl und den restlichen Schrott den keiner sehen will.
 
@lesnex: dann solltest Du die evtl. mal die Quoten des Musikantenstadles ansehen
 
@Maik1000: Seh ich schon an der Rentenkasse wie die quoten so sind :)
 
@Maik1000: Wir zahlen eigentlich, damit man die Quoten eben nicht ansehen muss
 
@zwutz: Eben, wen interessieren bei den ÖR die Quoten?
Die "Quoten" werden niemals fallen, weil wir immer mehr zahlen werden!
 
@Maik1000: die hohen Quoten entstehen dadurch, dass Oma und Opa nach spätestens 10min sowieso davor EINPENNEN !! erlebe ich regelmäßig bei den Eltern...
 
@pubsfried: Dir ist aber hoffentlich klar, wie die Quoten erhoben werden. Die GFK betreibt hierzu in etwa 5000 Haushalten, bestehend aus unterschiedlichsten Zielgruppen, Geräte, die genau ermitteln, wer im jeweiligen Haushalt etwas sieht und wann er es sieht. Selbst wenn man auf die Toilette geht, muss man sich abmelden. Nähere Infos dazu gibts hier im Interview: http://tinyurl.com/3ce84tl
 
@lesnex: Vielleicht nicht unbedingt streichen, aber wie wär's mit einem Gegengewicht? Damit mein ich eine Musiksendung für "jüngere". Also vielleicht mal eine Chartsendung ohne RTL-Niveau. Öffentlich rechtliche sollten doch alle Altersklassen ansprechen und nicht nur ältere, schließlich zahlen ja auch alle. Früher gab es sowas doch auch, warum heute nicht mehr? Das gilt übrigens für viele Sendungen, auch z. B. Zeichentrickfilme oder -sendungen.
 
@MiezMau: bloß keine chartsendungen! davon gibt es erstens genug und zweitens fehlt da auch irgendwo das niveau! denn mainstream ist nicht immer anspruchsvoll. 90% der lieder in den charts sind müll! das wäre nicht besser, als der musikantenstadl! außerdem sind 90% der lieder in den charts keine künstlerischen lieder, sondern lediglich produkt eines jeweiligen produzenten! schon traurig, wenn man die handschrift des produzenten wiedererkennt, anstatt die des "eigentlichen" "künstlers"... und das soll in den bildungsauftrag etc.?!? nein bitte, bloß nicht! eigentlich muss der musikantenstadl komplett weg und das vermeintliche gegengewicht sollte eine musiksendung sein, die tatsächliche _künstler_ präsentiert, deren lieder nicht unbedingt grade auf den ausgelutschten und nach einheitsbrei produziertem mainstream-chart-hit-zug fahren wollen!! also auch hier, wie bei den quoten der sendungen, auf die "quoten" (also den chart-platz) der lieder keinen wert legen! EDIT: @Maik1000: habe dir versehentlich ein + gegeben. Das + war für -adrian- gedacht. @SouThPaRk1991: aber ca. 5000 für ca. 80 mio.? naja, das wird nicht zu unrecht kritisiert ;)
 
Ich halte die Gebührenfinanzierte Grundversorgung mit Unabhängigen Sendern für eine gute Sache, wer das anzweifelt sollte sich mal Fox-News ansehen. ich möchte bei wichtigen Nachrichten nicht auf einen Sender wie RTL angewiesen sein, der unter Umständen abwägen muß ob die Veröffentlichung eines SKandals wichtiger ist, oder der Werbekunde.--ABER!!: Millionenzahlungen für Championsligue, Bundesliga und Apotheker-Radrundfahrten sind keine Grundversorgung, da gibt es ein erhebliches Einsparpotenzial.
 
@Maik1000: unabhängige Sender sind immer gut, da sagt sicherlich keiner nein, aber müssen es so viele TV und Radiosender sein? Nein! Wie du schon sagst, sollte überzogene Sportsenderechte rausgenommen werden und Moderatoren angemessen bezahlt werden (streicht mal ein paar Nullen am Ende bei der Gage!)
 
@zivilist: Ich finde es gut das es Regionalfernsehen gibt, mich interessiert nämlich was in meiner Umgebung passiert, und das geht nunmal nur mit 8-10 regionalabteilungen
 
@Maik1000: ist richtig, aber wie hoch ist denn der Regionalanteil bei den Dritten? Den könnte man letztlich auch problemlos in mehrere Fenster pro Tag reinstecken, und das unter dem Dach einer nationalen Station (wie z.B. die BBC). Ansonsten haben sich die Dritten spätestens mit der Satellitenverbreitung doch immer mehr zu Vollprogrammen zur Zweit- und Drittverwertung von Tatorten und Degeto-Produktionen entwickelt.
 
@Maik1000: Ich finde deine Forderung auch völlig nachvollziehbar. Aber sowas könnte man beispielsweise auch mit EINEM Fernsehsender machen der jeweils 30Minuten von jeder Region berichtet. Jeden Tag wechselt die Region zur Hauptfernsehzeit (z.B. zwischen 19-20Uhr)
 
@Frankenheimer: habe ich schon in [re:6] gesagt. Danke für Deine Unterstützung :-)
 
@Maik1000: "Unabhängigen Sendern " das ist aber jetzt nicht dein Ernst ?! Schau dir mal an, wer im Rundfunkrat sitzt !
 
@pubsfried: Es geht um Unabhängigkeit von der Wirtschaft, das ein VW-Betriebsratsskandal zB bei RTL ziemlich klein gehalten wurde weil VW im passenden Moment die Werbespots gesendet hat. Und politische Skandale kann auch kein ÖR sender unterdrücken da die Räte von allen parteien besetzt sind.
 
@pubsfried: genau so ein hanswurst der wie wir normalsterbliche mit wasser kocht...auch wenns die werten herren ja angeblich anders sehen, geld verkalkt nu ma leider das brain..-.-
 
@Maik1000: Wenn es denn unabhängig wäre. ARD=SPD , ZDF =CDU, schau dir an wer in den Gremien Stimmrecht hat, und du weißt Bescheid. Sogar Religionsvertreter bestimmen mit was dort läuft und was nicht, wobei cih finde dass Religion nun wirklich nix da zu suchen hat im Zusammenhang mit unparteiisch und so...Wenn es um Informationen geht, ist das ja schön gesagt, aber da sich auch ARD und ZDF der Pressezensur ausgehend von den USA zu unterwerfen hat, wird auch nur das gesendet, was gesendet werden darf. Zudem vermisse ich den kritischen Umgang der öffentlich rechtlichen Sender mit sich selbst. Stellt man zb. kritische Fragen an die von uns bezahlten Redaktionen dann kommen nur Textbausteine und Phrasen - ähnlich wie das Geseier von der Merkel... Und das wird auch in den öffentlichen Sendungen umgesetzt. Schaut man sich zb. stern tv auf der ARD an - also das was der Jauch da als Polittalk verkauft - dann fragt man sich wieso so viele Millionnen, wenn man doch nur Bouleward und Kuscheltalk betreibt... Weiteres Problem der öffentlichen ist, dass sie gerne und oft das Internet als böse hinstellen um selbst als Medium besser dazustehen. eine sachliche, differenzierte Diskussion zum Thema Videospiele findet ebenfalls nicht statt, obwohl jetzt zdf_kultur mit den Pixelmachern und der Übertragung der ESL einen Schritt in die richtige Richtung gegangen ist, aber oft wird eben auch reißerisch und unsachlich über Themen berichtet um eine große Masse an unwissenden Menschen mit Vorurteilen über Themen zu prägen... und das kotzt mich an diesem öffentlichen Sendermisthaufen total an. Eine Richtigstellung findet so gut wie nie statt.
 
@Maik1000: Stimmt, Frontal21 ist ein Musterbeispiel für Unabhängigkeit. Dort können die Reporter völlig unabhängig von der Wahrheit lügen Produzieren das sich die Balken biegen. Dafür zahlt doch jeder gerne.
 
@Motverge: bei den Privaten hieße das dann reality tv und im Abspann würde dann stehen "Argumente, Behauptungen frei erfunden.Tatsachen entberen jeglicher Logik und stellen keinen Strafbestand dar. Diese gezeigten Szenen sind rein fiktiv - um sich juristisch aus der Schusslinie zu bringen.
 
@Maik1000: wenn es irgendwann hart auf hart kommt, wem kann man mehr trauen? freien nachrichten oder "Staatsfernsehen" ?
 
@Maik1000: Ansichtssache mit den Sportübertragungen. Persönlich finde ich, dass zu viel Fußball und zu wenig andere Sportübertragungen kommen. Tennis, was vor 10-15 Jahren noch regelmäßig lief, ist z. B. ganz aus dem Programm gefallen. Leichtathletik schau ich mir auch ab und zu gerne an, aber da laufen ja zum Glück noch größere Meisterschaften (fast schon ein Wunder). Sportübertragungen gehören schon mit dazu finde ich, nur sollte das Angebot ausgewogener sein und nicht nur Fußball (was ja in dieser Hinsicht schon fast an Bild-Niveau grenzt).
 
@Maik1000: Auch wenn ich mich freue, die Champions League ab nächstem Jahr werbefrei genießen zu können, halte ich es nicht unbedingt für eine notwendige Grundversorgung, die dem Bürger gestellt werden muss.
 
Wie wärs mal mit ###SPAREN###, liebe ÖR's ?? Das hilft mir auch oft weiter, wenn mein Chef mal wieder Nein sagt zur Gehaltserhöhung, und die Zwangsabgaben wie GEZ-Gebühren, Lohnsteuer, Krankenkasse und Rentenversicherung munter wietersteigen.
 
Jetzt geht wieder das jammern los.
 
irgendwie kommt das für mich nicht überaschend
 
- Entwicklung fehlerbehafteter Smartphone Apps, eine riesen Mediathek die kaum jemand nutzt, ewig und drei Tage die analoge Übertragung aufrechterhalten, zig Spartensender die hauptsächlich Wiederholungen ausstrahlen, einen EinsFestival HD Sender...oder war es WDR HD der seit über einem Jahr in Schleife läuft und Transponderkapazitäten belegt, das Milliardengrab DVBTmit anderen Worten, eine Entwicklungvöllig an der Grundversorgung vorbei und dann mehr Kohle haben wollen? -> Zwei Fernsehsender, Radioinfrastruktur aufrechthalten, analog TV abschalten und für alles andere extra Kohle verlangen. Das würde Sinn machen.
 
@Frankenheimer: Genau (+), wofür gibts denn bitte mind 5 verschiedene WDR-Sender? Einer würde auch reichen.
 
@Frankenheimer: DVB-T = Milliardengrab? Verwechselst Du da nicht was mit DAB? Das ist ein echtes Milliardengrab! DVB-T macht durch Frequenzeinsparung und bessere Qualität bei geringerer Sendeleistung durchaus Sinn.
 
@ott598487: Du hast recht, ich meinte natürlich DAB mit den gefühlt 3 empfangbaren Sendern. Gut...DVBT ist auch nicht viel besser. Die einen haben nur eine handvoll Sender, andere Regionen haben auch noch die privaten Sender drin...
 
@Frankenheimer: das typische Stadt-/Land-Gefälle. Zumindest in den Großstädten sind 20+ der Standard, daher alle Mal besser als die analoge Ausstrahlung. Bei DAB hat m.E. allerdings voll die Politik versagt, in anderen Ländern (z.B. UK) ist DAB ein voller Erfolg. Aber dazu braucht man offenbar sachverständigere Entscheider, die alle an einem Strang ziehen und nicht jeder sein eigenes lobbygesteuertes Süppchen kochen.
 
Wenn man sich auf seinen Auftrag "Grundversorgung" zurückbesinnen würde, wäre das alles nicht nötig. Ich schaue Olympia oder die Fußball-WM zwar auch lieber bei den ÖR, aber nicht um jeden Preis. Wenn die Übertragungsrechte so extrem viel kosten, dass sie das Budget sprengen, sollte man IMHO auf die Rechte verzichten. Stattdessen wird jeder noch so absurde Preis bezahlt, das dumme Wahlvieh zahlt dann eben noch mehr GEZ-Gebühren, macht ja nichts.
Sehr bezeichnend übrigens, dass die Tagesschau kein Wort über die "benötigten" zusätzlichen Gebühren verliert. An solchen Dingen merkt man, dass die ÖR eben doch nicht so objektiv sind wie sie gerne dargestellt werden. Bevor jetzt jemand anfängt zu weinen: Die Tagesschau ist meiner Meinung nach dennoch die beste Nachrichtensendung, die Deutschland zu bieten hat.
 
@TiKu: Bisschen wie McFit News. Kostet mich im Monat aber weniger
 
Wenn die nach Einschaltquoten bezahlt würden, dann würde deren Zukunft glaube ich maximal einen Beitrag von 5 € pro Haushalt rechtfertigen und selbst das wäre meiner Meinung nach noch zuviel. Ich schaue mir keinen dieser Sender an, ich höre keinen dieser Sender im Radio und ich nutze auch nicht deren Internetangebot. Find es eine Frechheit für etwas zu zahlen nur weil man es nutzen KÖNNTE. Wenn das überall so möglich wäre, dann könnte jeder beim Staat für die Möglichkeit der öffentlichen Nutzung seiner Privaten Kloschüssel jede Menge Geld verdienen. Um einen Haufen in eine Schüssel setzen zu dürfen würde ich aber eher 18,86 € bezahlen als für so einen aufgezwängten Mist der sich mit so einer schwachsinnigen Begründung auch noch mehr Geld holen will. Aber ist klar, irgendwann muss ja mal deren Ausstattung erneuert werden. Nur glaube ich nicht, dass das Bild dadurch im Fernseher besser wird...
 
@Krandor: da wirst du dich aber irren. Zieht man die Hauptzielgruppe von ARD und ZDF heran - also Generation Kriegskind - dann kann man die mit Pilcher, Silbereisen, Gottschalk und ollen Degeto Schmonzetten aus eigener Produktion sehr wohl zu einem Quotenerfolg führen gegen den die Privaten alt aussehen, denn die Kriegskinder sind nun mal in der Überzahl. Das führt nicht nur dazu dass ich die GfK und ihr Quotenmessungspanel arg in Frage stelle wenn nur knapp 5200 Leute für 80 Mio. Leute entscheiden was gesendet wird und was nicht, nein, auch generell finde ich dass die öffentlichen zu sehr auf Quote stieren obwohl sies gar nicht sollten, denn die sollen losgelöst vom Quotendruck Fernsehen machen, darum werden sie von uns bezahlt. Und doch verhalten sich öffentliche Sender mittlerweile wie private und noch ein wenig dilletantischer. Wieso zb. versendet die ARD zb. im Sommerkino Hollywoodblockbusterlizenzen nachts um 22-23 Uhr? Das kann sich nur ein Sender leisten der für sein Geld nicht arbeiten muss sondern es so in den Anus geschoben bekommt.
 
@Rikibu: Da ist natürlich auch was dran. Aber die heutigen Generationen schauen eh viel weniger TV. Die sind eher in Facebook und co. unterwegs. Ich denke noch einige Jahre wird es dauern, aber dann wird der Anteil der Zuschauer bei den öffentlich rechtlichen stark nachlassen.
 
@Krandor: wohl eher beim Fernsehen im Allgemeinen zu Gunsten anderer Medien. Nur, ob das dann günstiger wird, wage ich zu bezweifeln. Mit PPV oder Abos, die so gestaltet sind, daß man immer uninteressantes mitbuchen muß (siehe Sky), wird sich so manche/r die ÖR Grundversorgung zurückwünschen. Gratis sind dann höchstens noch die Homeshopping-Sender.
 
@Krandor: Selbst wenn du nur einmal im Jahr mit deiner Karre über die Autobahn quer durch Deutschland fahren würdest und den Verkehrsfunk nutzt, müsste das gesamte Netz in Deutschland aufrecht erhalten bleiben. Und außerdem benötigst du einen Radio und Fernsehsender z.B. im Katastrophenfall. Die Infrastruktur, wenn auch bedeutend kleiner muss also immer vorhanden sein, betrieben und somit bezahlt werden. Egal ob man will oder nicht. Deine Argumentation finde ich deshalb nicht wirklich vergleichbar. Ich könnte ja auch sagen "warum soll ich von meinem Lohn in die Pflegeversicherung" zahlen... ich werde doch nicht krank oder würde mich selber versorgen...fragt aber trotzdem kein Schwein danach ob ich das so sehe.
 
@Frankenheimer: Also ich bin schon zu oft quer durch Deutschland mit meiner Karre gefahren und habe dabei keinen der ÖR-Sender genutzt. Und wenn nix besseres lief, dann gibts da noch Musik von CD/MP3 und co. Und im Katastrophenfall ... Ich hab bis jetzt JEDES Erdbeben verschlafen. Wenn ich mal eins mitbekommen würde, dann bräuchte ich keinen Sender der mir sagt wie stark es gebebt hat. Wer wissen will wie man sich bei Erdbeben verhält informiert sich vorher und nicht wenn es schon zu spät ist. Ich denke mit anderen Katastrophen würde es sich nicht anders verhalten. Wenn ich dann darüber was erfahren will, such ich bestimmt keinen ÖR-Sender auf um mich zu informieren. Man braucht nur mal Tags über seine Augen auf dem Weg zur Arbeit auf machen und Titelbilder von Zeitungen lesen, da erfährt man schon ein wenig mehr. Und dann kann ich mich immernoch entscheiden ob ich eine kaufe oder nicht. Mensch ich war sogar bei der Fluthilfe 2002 im Einsatz und hab dafür keine ÖR-Sender benötigt. Das einzige was mich dazu bewegen könnte einen ÖR-Sender einzuschalten wäre wenn Internet und alle anderen TV- und Radio-Sender ausfallen würden. Dass genau dies der Fall ist, kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen...

EDIT: Das Risiko ein Pflegefall zu werden finde ich erheblich größer als auf einem ÖR-Sender etwas zu verpassen :P
 
@Frankenheimer: Nur habe ich das Gefühl, dass die Privaten Sender und Radioanstalten im Katastrophenfall teilweise sogar mehr drüber berichten als die ÖR. Selbst N-TV und N24 sind für mich informativer als jede ÖR Nachrichten-Sendung.
 
Solang kein Weg beschritten wird den Konsum nachzuweisen ist das eine rechtliche Grauzone. Selbst wenn es vor Gericht landen würde und die GEZ die Gebühren einklagen würde, wie bitte wollten sie ihr Recht auf Zahlung beweisen ? Zum Anderen, die Programmqualität, gerade beim ZDF hat merklich nachgelassen. Hinzu kommt eine Zuschauer - Ignoranz wie ich sie noch nie erlebt habe Ein Paradebeispiel ist der sog. Präsentationsrahmen auf ZDFkultur, Mo.-Fr. von 13:00 - 15:30 Uhr. Könnt ja diesbezgl mal googlen.
 
@Zwerg7: vor allem wie die das immer rechtfertigen. Was dallidalli usw. angeht, da regte sich ja schon massiver Widerstand, aber nein, man bleibt hart und sagt "das muss so sein um das Retrofeeling rüberzubringen wie es damals eben war". Scheiß drauf was die Leute wollen... das interessiert sie nicht. Noch absurder wird es, wenn du einen Mitschnitt einer alten Sendung haben willst. Die Aufzeichnungen konsten schnell einen 3stelligen Betrag - komisch oder? wo doch die ganzen Produktionskosten schon von GEZ Gebühren getragen wurden die wir schon bezahlt haben? Gehört doch quasi alles uns? Wenn dann müsste man es zum Selbstkostenpreis rausgeben...
 
@Rikibu: Stimme dir vollkommen zu. Gerade Dalli Dalli (Original) haben ja schon unsere Eltern bezahlt. Man kann ja durch diesen dämlichenRahmen nichtmal selbst aufzeichnen. Zu den Mitschnitten: Vor 4 Jahren etwa wollten ich im Rahmen eines Projekts "Kriminalgeschichte der 60er/70er Jahre" einige Folgen von Aktenzeichen XY Ungelöst haben. Mir war klar das es nicht umsonst sei, aber man bot mir dann 4 Folgen auf VHS !! für EUR 49,95 plus Versand an.
 
@Zwerg7: der Preis richtet sich auch - Achtung - nach dem vom Mitarbeiter benötigten Rechercheaufwand... als hätten die keine Datenbank um genau zu wissen welcher Gast in welcher Sendung zu welchem Thema war. Läuft die Recherche ins Leere, musst du trotzdem die Recherchezeit bezahlen... absolut absurd...
 
@Rikibu: wer weiss was die recherchieren...sind doch alles pflegefälle bei ard und zdf...genauso wie die zuschauer die von dem müll angezogen werden....*grantel*
 
Wer sich ganz offiziell beschweren möchte: GEZ Forum: http://www.gez-meine-meinung.de
 
@zivilist: Eigentlich wäre es mal eine Wohltat sich auszukotzen. Nur wenn man bedenkt, dass deren Personal alles mögliche versucht um in Wohnungen zu gelangen um nachweisen zu können, dass man ein Gerät besitzt was möglicherweise öffentlichrechtliche Sender empfangen kann, dann hüte ich mich lieber davor denen auch noch meine IP in den Rachen zu werfen. Nachher ist das bei denen noch legal die IP nachzuverfolgen um genau das machen zu dürfen. Ich weiß, klingt alles ziemlich paranoid, aber der GEZ schenke ich nun wirklich nichts...
 
@Krandor: Proxy oder Internetcafe?
 
@zivilist: Warum sollte ich mir für die GEZ auch noch die Mühe machen extra einen Proxy einzurichten oder im Inetcafe Geld rauszuwerfen. Die bekommen doch schon genug Aufmerksamkeit und Kohle^^
 
@Krandor: anonymen Proxy (gibt es etliche im Internet auswählbar: kostenlos!)?
 
@zivilist: Und? Soll mich das jetzt mehr dazu animieren auf deren Seite zu gehen? Ich möchte dir bestimmt nichts unterstellen, aber deine Argumente sind so hartnäckig wie ein GEZ-Vertreter. Und wenn da die ganze Community von Winfuture sich auf deren Seite beschweren würde, es würde ein müdes Lächeln geben und vielleicht noch einen feuchten Händedruck. Für so eine Aktion ist es mir das nicht wert. Aber wer es tun möchte, den halte ich davon genauso wenig ab. Jedem den seinen...
 
@Krandor: Dann Kurt Beck (Chef der Länder-Rundfunkkommission) und die Verbraucherzentrale anschreiben.
 
@zivilist: Das wäre ja noch mehr Arbeit... Aber jetzt einpaar ernst gemeinte Fragen: Wieviele Menschen haben sich schon aufgeregt? Wieviele Menschen haben das wohl schon versucht? Und wieviele Menschen hatten dabei schon Erfolg? Also wenn das funktionieren würde, dann müssten wir jetzt wohl kaum noch mal 88 Cent drauf zahlen, oder???
 
@Krandor: Es gibt halt viele die nur quatschen und nix machen. Meine Mail ging an beide bereits um 13 Uhr raus (habe dies schon auf heise.de gelesen).
 
@zivilist: Jau, ich quatsche gerne und mach auch nix. Nur dass ich nichts mache liegt daran, weil ich selbst Erfahrungen gesammelt habe. Bleiben nur 2 Optionen, selbst sturr weiter machen mit dem beschweren oder zuschauen wie andere ihr Glück versuchen. Wenn ich mich aber sturr überall beschweren würde so lange bis sich was tut, dann würde ich es bereuen mein Leben nicht besser verbracht zu haben :)
 
@Krandor: kritische Töne werden da ignoriert wenn nicht sogar gelöscht. Hat also keinen Sinn. Das Forum ist nur dafür da um positive Stimmung zu machen. Die GEZler sind sehr kritikresistent, weshalb man sich ab 2013 ein neues Image als Haushaltsabgabe-Eintreibungs-Institut oder wie auch immer beschaffen will. Neuer Wein in alten Schläuchen sozusagen... Aus Raider wird Twix oder so... kontrolliert muss ja weiter werden wer wohnt in welchem Haushalt, wer nicht, wer müsste zahlen tuts aber noch nicht und vor allem welche Firma muss wieviel zahlen und bei Autohäusern mit Autoradios in den Leihwagen und Vorführwagen wirds dann ganz absurd...
 
@zivilist: *LOL* "gez-meine-meinung.de", die haben Schließzeiten im Internet! Kann man doch nicht ernstnehmen, solche Kasper. Außerdem sollte man unbedingt Proxys nutzen und Realnamen selbstverständlich vermeiden, um sich vor Datenmissbrauch und Stalking vor der Mafia zu schützen.
 
@Feuerpferd: verständlich pflegeheime haben auch schliesszeiten ....lol
 
Das was die da machen ist viel zu übertrieben. EIN ÖR-Sender würde auch völlig reichen mit 24/7 "neutraler" Berichterstattung. Da wäre allen mit geholfen. Ich meine wofür mindestens 5 verschiedene WDR Sender? (Essen, Düsseldorf, Dortmund, ...) Auf allen läuft immer dasselbe.
 
@Schneewolf: Der WDR hat Lokalstudios in den größeren Städten. Die Lokalzeit im WDR bring immer lokale Nachrichten aus der jeweiligen Stadt. France 3 macht das in Frankreich genauso: Zuerst die Nachrichten aus Frankreich und der Welt, dann Nachrichten aus der Region und dann Lokalnachrichten.
 
@Pizzamann: Als ob in allen Städten im Ruhrgebiet täglich so viel unterschiedliches passieren würde. Das könnte man doch locker in einer Sendung zusammenfassen.
 
Dafür verlange ich ein besseres Programm! z.B weg mit den Soaps und dem ZDF Fernsehgarten!
 
@Castiel: ja klar...
 
@zivilist: wieso auch nicht?
 
@Castiel: Warum sollten höhere Gebühren mit besserem Programm korrelieren? Wunschdenken.
 
@zivilist: man wird ja wohl noch Träumen dürfen;-)
 
@Castiel: Fernsehgarten soltle bleiben, Sopas reduziert werden. Bin dann eher für das streichen der unzähligen Kochshows, bei steigenden Verkaufszahlen der Fertiggerichte ohnehin ein Absurdum.
 
während Gelder für Kindereinrichtungen und soziale Zwecke gekürzt werden wird hier dem Bürger tief in die Tasche gelangt. Öffentlich Rechtliche sind eine Kriminelle Vereinigung mit staatliche Unterstützung. Dazu ist das angebotene Programm so mies das es nur wenige ansehen. in der freien Wirtschaft ist das anders, Produkte die mies sind kauft einfach keiner und man wird auch nicht dazu erpresst.
 
@brunner.a: sorry, das ist Stammtischniveau. Das eine hat mit dem anderen gar nichts zu tun. Genauso kannst Du bei den ÖPNV-Fahrpreisen argumentieren, bei der MwSt., bei dies und das und jenem. Im Extremen (nicht meine Meinung, aber nur zur Verdeutlichung) gesagt: was interessieren mich als Kinderloser die mit meinen Steuern geförderten Kindereinrichtungen, ich sehe lieber die ÖR und zahle dafür.
 
Die ÖR kriegen (zumindest in Österreich kriegt man das gut mit - von DE kann ich mir da nicht wirklich eine Meinung bieten) so ziemlich in den Arsch geschoben. Hab mal bei einem privaten Radiosender gearbeitet, und was die sich gefallen lassen müssen ist nimmer schön...
 
1.470.000.000 €
Die spinnen!!!
 
@kieler: die können damit nun öfters Party machen.
 
@kieler: mit dem geld könnten neue arbeitsplätze geschaffen werden
 
Also seit langem hat mich nichts mehr in den ÖRs interessiert. Früher gab es durchaus ein paar gute Sendungen, heute vielleicht noch die Nachrichten. Vor allem was die Bildung angeht gab es früher einiges was sehr interessant war. Allerdings war der BR da auch weit den anderen voraus, mit z.B. Telekolleg. Dazu kommt das inzwischen vor 20 Uhr ja auch Werbung geschaltet wird. Von daher halte ich die GEZ inzwischen für absolut ungerechtfertigt, und eine Erhöhung dieser Abgaben sowieso.
 
@Tomarr: Eben, überall wird gespart und gekürzt, der Bürger dafür immer mehr ausgenommen, aber beim ÖR-Fernsehen hauen sie nachwievor auf die Pauke ohne Ende. Die sollen die ganzen Unterhaltungsshows- und Seifenopern etc einstampfen, dann brauchen sie auch nicht mehr Geld. Die ÖR sollen in meinen Augen nur das machen, wozu die Privaten durch ihre Finanzierungsmethoden nicht in der Lage sind: Unabhängige Berichterstattung und Bildungsfernsehen. Ich finde es absolut 0,0 nachvollziehbar, warum man für Fernseh- und Radio-Unterhaltung Abgaben zahlen zu hat.
 
@lutschboy: Das ist das was ich meine. De ÖR sind meist nur noch Unterhaltung, genau wiie die Privaten. Und ein schöner Punkt ist auch ein Post weiter unten von RobCole. Wozu stehen die ÖR denn bitte unter Quotendruck? Sie kriegen ihr Geld doch so oder so. Von daher gilt einfach Back to the roots und sich auf die Aufgabe besinnen die die ÖRs halt haben. Dann können die Gebühren auch locker gesenkt werden wenn man sich auf das wesentliche konzentriert. Sie nehemn ja nicht gerade wenig ein durch die GEZ, von daher kann mir keiner erzählen das man mit der Kohle nicht ein paar gute Dokumentationen oder gar Schulungsprogramme und Infoprogramme auf die Beine stellen kann.
 
Also ich würde ja mit einem besseren Gewissen zahlen wollen wenn man nicht depublizieren würde, 5 Quarkshows mit Politkaspern in der ARD veranstalten müsste und man ZDFneo weiter ausbaut. Davon abgesehen, keinerlei(!) Werbung, keinerlei Quotendruck und keinerlei Vetternwirtschaft. Dann könnte man gern darüber reden.
 
@RobCole: Würde vorraussetzen, wofür ich schon lange plädiere, dass man sich moderne Kommunikation zu Nutze macht und eine Art Voting einführt, anstatt den Leuten einfach irgendeine Lobbyisten-Show präsentiert.
Wenn man aber hingeht und den verschwindend geringen Marktanteil z.B. eines Spartenkanals wie ZDFkultur durch pure Ignoranz weiter nach unten fährt (plus Imageverlust), dann ist dieser Sender eine komplette Verschwendung, die aber ebenso, wenn auch mit etwas geringeren Kosten, finanziert sein will wie ein Hauptkanal. Hier wird das Geld einfach zum Fenster rausgeschmissen, ohne jegliche Rücksicht. Zumindest entsteht beim Zwangszahlenden Zuschauer der Eindruck.
 
Diesem dreisten Pack gehört endlich der Saft abgedreht!
 
Das wirklich perfide ist, kommt die Haushaltsabgabe wirklich durch alle Länderparlamente (zum Glück regt sich schon Widerstand), dann ist die Mehreinnahme die durch jeden Haushalt und auch Firmen quasi gesetzlich beschlossen wäre, ein Leichtes, denn es ist schon ausgerechnet worden dass durch die Gebührenreform die Sender zig mehr Millionen einnehmen als jetzt weil nämlich auch Schwerbehinderte mit RF Kennzeichen zahlen müssen... was ich ne ziemliche Sauerrei finde. es gibt keine Möglichkeit mehr sich dem ganzen zu entziehen und Mitbestimmungsrecht hätten wir als Zwangszahler auch nicht. Den Jauch hätte ich für die vielen MIllionen schon mal nicht eingestellt... der ist absolut überbezahlt für das was er da jeden Sonntag in ner Turnhalle veranstaltet - so klingt das ja...der Sound is fürchterlich.
 
Die Intendanten von ARD und ZDF haben es offiziell(!) aufgegeben Junges Publikum anzusprechen. Es werden iPhone-Apps (Android?) für Videoportale veröffentlicht und Jauch bekommt nen Traumgehalt. Die GEZ-Abzocke wäre eigentlich mal nen schickes Thema für die Piraten-Partei.
 
@Mudder: Schwierig, brauch eine Partei doch ein Sprachrohr zu ihren Jüngern... und welches Medium wird das wohl sein? die meiste Meinungsmache geschieht durch die öffentlichen Sender... die zwar im Moment in der Hand von SPD und CDU sind, aber es ist eben ein politisches Instrument. Eher müssen sich die Piraten genau wie die Grünen anpassen... jetzt noch Revoluzer und Robin Hoods des Internets - wer weiß was aus denen mal wird, wen die Piraten mal groß aufgestellt sind, ich wette dann ist von den ehrgeizigen Zielen nicht mehr so viel da... weil dann nämlich andere die Stirppen ziehen...
 
@Rikibu: Opposition spielen ist immer einfach. Sieht man ja in Stuttgart. Kaum sind die Grünen an der Macht schon ist der Bahnhof doch gar nicht mehr so schlimm - weil sie eben GARNIX dagegen machen können. Aber ich denke das Thema GEZ wäre was für die Piraten, auch weil sie für freies Internet sind - dagegen steht dann z.B. die GEZ Gebühr. Und irgend eine Partei sollte das Thema simpel gesagt mal in Raum werfen - tut es keine wird es womöglich Die PARTEI machen und wirklich noch in ein Parlament einziehen.
 
Gibt es schon eine epetition? https://epetitionen.bundestag.de/
 
Also da kann Ich richtig neidisch werden! Für immer geringere Leistung (ausgestrahlt werden Tatort (nicht aktuelle (sondern mindestens 20 Jahre alt)), Liebling Kreuzberg (mindestens 20 Jahre) oder Praxis Bülowbogen (ungefähr genauso alt) auch noch mehr Geld halben wollen. Unverschämter gehts nimmer mehr (ach so, den Decoder für die Umstellung im April 2012 muß ich ja auch noch investieren).

Mir ist kein/e Arbeitnehmer/in bekannt, die für weniger Arbeiten, auch noch mehr Geld bekommt (vielleicht kennt ihr ja jemanden)?
 
@Graue Maus: hey komm, abgehalfterte Fernseh-Dinosaurier die längst nix mehr machen außer ihre Pension kassieren (+ Inflationsausgleich) muss doch sein... Und natürlich auch die Papstübertragung in HD... natürlich vom ZDF - wo die CDU wieder drin steckt... muss ich noch mehr sagen? Achso, und überteuerte Fussballrechte die für meine Begriffe nun wirklich nix mit Grundinformationsrecht zu tun haben, müssen natürlich auch sein, genauso wie überzogene Gehaltsansprüche eines Herrn Jauch und einer Frau Lierhaus... das ist schon alles korrekt so... solange man die Zuschauer nicht abstimmen lässt.:-)
 
@Graue Maus: politiker und sachbearbeiter beim arbeitsamt...die werden fürs kaffee durch die gegend tragen und blöde quatschen bezahlt...mehr scheinbar auch nicht....zumindest fühlt es sich beim normal sterblichen so an....
 
@Tropicalia:
Leider nicht nur dort, sondern auch im Statistischen Bundesamt in Wiesbaden!
 
Die Politik steht über dem Gesetz!
 
@Manuel147: Deswegen kassiert das BVG auch dauernd Gesetze von denen, gelle?
 
@iPeople: Die Verfassung stammt aber von der Politik und diese kann sie auch abändern bei entsprechender Mehrheit.
 
@lutschboy: Ist doch aber schon ne Hürde oder?
 
@iPeople: Geht so, es gab schon öfters Verfassungsänderungen. Nötig sind je eine Zweidrittelmehrheit des Bundestags- und rats.
 
@lutschboy: Und das sind keine Hürden? ich meine, wer soll denn Gesetze verabschieden bzw ändern dürfen? Eine Kommision aus Bankern und Wirtschaftsverbänden?
 
@iPeople: Wer redet von Hürden? Es geht nur darum, dass die Politik grundsätzlich über dem Gesetz steht, Verfassung/BVG hin oder her. Darauf wollt ich dich lediglich hinweisen.
 
@lutschboy: Nein, sie stehe nicht grundsätzlich über dem gesetz, das ist faktisch falsch. wenn dem so wäre, könnte man ganz schnell ne Koalition bilden, die 2/3-Mehrheit hat und eine Diktatur einführen.
 
@Manuel147: so wie sich manchmal die GEZ auführt, könnte man meinen die stehen über dem Gesetz
 
@kieler: Mitschuld hat aber auch der uninformierte Bürger, der sich von den Drückebergern der GEZ einschüchtern lässt. Wäre der Verbraucher informierter, würde er viel gnadenloser mit diesen GEZlern umgehen... da die GEZ Fahnder genau diesen Umstand kennen, wird er gnadenlos ausgenutzt...immerhin ist jeder verpfiffene GEZ Preller eine Provision für den GEZ Fahnder... das hat schon was Stasi haftes an sich...
 
In Zeiten des Internets wird alles auf die Waagschale gelegt, nur die öffentlich-rechtlichen Sender irgendwie nicht. Die wachsen und wachsen und sind eigentlich nur als Grundversorger da. Davon sind sie aber mittlerweile meilenweit entfernt und sind auf Quotenjagd mit den Privaten, was gar nicht ihre Aufgabe ist. genauso wenig sich teure Moderatoren zu halten, abzuwerben usw. Es wird langsam mal Zeit den ganzen ÖR-Apparat zu durchleuchten, zu entfilzen und zu feuern. In Zeiten vom Internet braucht man keine zig Sendeanstalten.
 
Mal 5 Ü-Wagen von einem Übertragungsort abziehen und schon erwirtschaftet ihr auch Gewinne. Ich versteh nicht wieso von jeden Sender der Öffis ein (oder mehrere) Ü-Wagen vor Ort sein muss, berichten tun eh alle nur das gleiche ?!?!?
 
Ich sollte langsam mal GEZ melden, dass ich nicht mehr zahle, ich habe ja schließlich seit einem Jahr kein Fernseher, kein Radio und auch kein Internet mehr (@Arbeit ^^) Das heißt dann, das sich eure Gebühren wohl um ~0,0000003€ erhöhen werden, sorry ;)
 
@tapo: wie sieht es denn mit einem auto aus? du hast zu hause, kein i-net?
 
@kieler: kein i-net und kein Auto! Auch keine Geräte die einen entsprechenden Empfang ermöglichen (Handy), auch keine Defekten. // Edit: doch ich habe 2 PC's mit Netzwerkkarte, aber wie gesagt ohne Internet, das liegt daran, dass ich seit einem Jahr eine neue Arbeit habe und eigentlich seit dem eine neue Wohnung suche und daher das Internet gekündigt habe (Radio/Fernsehen hatte ich zu der Zeit keines bzw. übers Internet)
 
@kieler: War es nicht so, dass es schon reicht, einen Internet-fähigen Computer zu haben - egal ob man tatsächlich einen Anschluss hat oder nicht?
 
@TiKu: Zitat von der GEZ Seite:

Als neuartige Rundfunkempfangsgeräte werden solche Geräte angesehen, die Hörfunk- oder Fernsehprogramme über konvergente Plattformen ohne Rundfunkempfangsteil wiedergeben können, wie z. B. das Internet (www) oder die UMTS-Technologie.

Neuartige Rundfunkgeräte sind z. B.:
- PCs und Notebooks, die Radio- und Fernsehprogramme ausschließlich über das Internet empfangen.
- PDAs und MDAs/Smartphones, die Rundfunk ausschließlich über das Internet oder UMTS empfangen.
- Server, wenn sie ohne besonderen technischen Aufwand an das Internet angeschlossen werden können.
- UMTS- und WLAN-Handys, die Radio- und Fernsehprogramme ausschließlich über UMTS oder das Internet empfangen.

Zitat ende
 
@TiKu: auch nicht unwichtig

Auf die konkrete Konfiguration oder Ausgestaltung des PC kommt es nicht an. Das Kriterium der Empfangsbereitschaft des Gerätes ist entscheidend. Ein Rundfunkempfangsgerät wird zum Empfang bereitgehalten, wenn damit ohne besonderen zusätzlichen technischen Aufwand Rundfunkdarbietungen empfangen werden können. Das Tatbestandsmerkmal „ohne besonderen zusätzlichen technischen Aufwand" wird von der Rechtsprechung sehr weit ausgelegt. Es ist folglich nicht entscheidend, ob der PC tatsächlich an das Internet angeschlossen ist.
 
@kieler: Ja von der GEZ wird man nach Strich und Faden ver... // naja, hier ist es mal wieder, was heißt 'ohne besonderen technischen Aufwand'? Wenn ich nen nachbarn frage ob ich in sein WLAN darf ist das dann schon ein solcher Fall? Kann ja nicht wirklich gelten und der Router von meinem Alten Internetvertrag steht hier auch noch, der Aufwand wäre halt nur einen neuen Vertrag abzuschließen, nicht viel aufwand aber dennoch essentiell.
 
@tapo:

Auch keinen PC/Laptop ?
 
5€ in Monat müssen reichen

1 Sender für Internationale/Nationale Nachrichten und Berichte

1 Sender für Regionale Berichterstattung.

Mehr braucht keiner

GEZ abschaffen und Gebühren wie in Östereich eintreiben
 
btw. mich würde ja mal interessieren WOFÜR die die ganze Kohle brauchen, bei dem sch... den die so ausstrahlen, man muss sich das mal vorstellen 900Mio durch 4 Jahre durch 365 Tage ergibt 6,16 Mio€ MEHR pro Tag!
 
@tapo: also bei mir sind das 0,616 Mio/Tag...
 
@pubsfried: ja sorry, hab einmal zuviel 0 gedrückt ;) Aber dennoch sind über 600.000€ zusätzlich für einen Tag nur bei der ARD nen haufen schotter!
 
Ich habe es so satt!! Wann haben die endlich mal genug? Aber wir deutschen haben es ja, immer feste drauf- es wehrt sich ja keiner! Meine Güte, was hat das noch mit einer Grundversorgung zu tun? Die sollen fünf Sender machen und alle zahlen 5 Euro, den Rest per Pay-TV!
 
Die denken sich "Wenn Griechenland die Kohle zum Fenster rauswerfen kann..." :D
 
und ich möchte gerne nur einen radio und- fernsehsender, empfangbar über antenne, kabel oder satelit. damit noch das volle programm an unabhängigen informationen noch gewährleistet ist auch noch eine webseite, somit ist das gesetzliche muss erfüllt und man kann sowas locker von ein paar cent monatlich finanzieren, aber das was hierzulande abläuft grenzt schon an nutznießertum.
 
@kompjuta_auskenna: wie wärs mit NUR WEBSITE, und Internet 32000 für alle für 17Euro GEZ-Gebühren im Monat?
 
Jetzt verstehe ich auch, warum gestern wieder so ein elender Bettelbrief von der GEZ in meinem Briefkasten lag... Nee, nee, jetzt wird das auch ausgesessen, bis eh jeder zahlen muss. Von mir gibt's die 1.47 Milliarden jedenfalls nicht.
 
Jauch weg. Gottschalk weg. Alle anderen die ein haufen Geld für fast 0 Arbeit kriegen (vor allem diese Lierhaus [450.000 für nciht mal ne halbe Stunde Ansagen pro Jahr) auch weg. Schon hat man ne menge Geld gespart. Ist ja nicht so als würde es keine anderen geben die modierieren können.
 
@tacc: hey das is nich politisch korrekt ja? :-) das is Behindertenbonus und wird übers Arbeitsamt und Integrationsamt gefördert :-) die Behindertenquote muss erfüllt werden sonst drohen Sanktionen, die zwar finanziell geringer ausfallen als die durch Lierhaus generierten Kosten für ihre Mitleidsperformance, aber gut... find sie auch zu hoch bezahlt... denn das könnte jeder was sie da tut - und ich glaube für das Geld würde sich ein jeder dort auch hinstellen... ich bin auch behindert und würd den Job machen...sogar für die HÄlfte...
 
@Rikibu:

Genau, das soll jedesmal jemand anderes mit Behinderung machen, auswahl durch Los und 1000€ Prämie gibts auch.

Da spart man sehr viel Geld und macht sicher einigen eine Freude
 
@tacc: hey, du redest von MILLIONEN, die reden von MILLIARDEN !!!
 
Die Grundversorgung ist in dem fall der ÖR so ausgelegt wie die das wollen!
Meiner ansicht nach ist es keine Kulturelle Grund versorgung wenn wieder einmal ein Kamera Team des ARD 5 Monate in die Wueste faehrt um dort was zu drehen was Sie jedes Jahr nochmal machen... klar ist das toll wenn man jedes Jahr 9 monate Urlaub mit 50 leute machen kann... und der dumme buerger bezahlt die ganze sache auch noch.

Deswegen braucht der ganze Apperat viele viele Milliarden... schoen wa?

Das ist eine solche frechheit das es echt mal Zeit wird dagegen vor zu gehen.

Wenn ich solche Zahlen sehe wo die verschlingen dann werde ich echt verdammt Boese....

GRRR
 
mehr gebühren? für was den? für neue prozotempel? die sollen erst mal vernünftiges programm machen, nur schrott und sch... im fs. gut die privaten sind kein deut besser aber die verlangen ja auch nicht so horende summen. ist ja klar bei der ard, wenn ich leute einstelle die pro auftritt (20 minuten, wenn überhaupt) 450.000 euro bekommen, das dann irgendwo das geld fehlt. ist wie bei allen, alle wollen nur mehr geld für weniger leistung!
 
Gähn, kenn ich schon. Der Reiche will immer wieder mehr Geld, der Arme hat kein Geld. Wer muss also für den Reichen blechen? Wir, der Mittelstand!
 
Wir sollten mal alle inne halten: Wollt ihr ein Programm wie bei RTL, Sat1, Pro7 und Co ? Da laufen ausschließlich dumpfe Serien (cool, da braucht man nicht denken ...), Real-Dokus mit Schwachmaaten, die ihre Privatsphäre in die Öffentlichkeit tragen oder Schmuddel-Sendungen mit Menschen, die nur Sex im Kopf haben. Also ich finde es beruhigend, dass ich Nachmittags nach der Arbeit den Fernseher anschalten kann und weiß, ich muss kein Weichkopf-TV schauen. Nein, ich kann mir Dokus und Reportagen mit SINN anschauen. Wo ? In den Kulturkanälen von ARD und ZDF ! Wollt ihr die Fussball-WM bei Premiere sehen ? Der "Grundversorgungsauftrag" mit kommerziellen Veranstaltungen wird eh bald von der EU gekippt, dann heisst es: Wer mehr bietet bekommt den Zuschlag ! Dann gibt es bei ARD und ZDF 6 Stunden Curling-WM am Freitagabend zur Prime-Time ! Also ich zahle gerne 90 Cent mehr, um das zu verhindern ...
 
@holom@trix: Ja ich will die Fussball WM in Sky(frueher Premiere) sehen. Die versuchen sich naemlich noch anzustrengen fuer Ihr Geld. Der ARD ist das alles einfach scheiss egal. Die bekommen auch so ihr geld. Und wie man sieht bekommen sie auch noch mehr wenn sie das den wollen.

Und mal ganz erlich. Kultur? Man sollte mal definieren was darunter faellt! die faechern das ganze naemlich bis zu abbrechen. Meineransicht nach duerfen Sie ja gern Kultur bringen. Aber dann sollen sie die "Kulturberichte" verschluesseln den Sie senden und die wo es sehen wollen koennen dafuer bezahlen... Technisch heut zu tage alles kein problem mehr.
Jeder verdammte Fernseher kann das mitlerweile.

Und wenn man es so macht das man quasi ein Abo abschliessen muss um das zu sehen hat man wenigstens eine Wahl!

Das schlimme ist ja das man keine Wahl hat und auch kein mitsprache recht... Wo ist den hier bitte der Demokratie gedanke? Genau... wo das Geld verschwindet. im A&$^#!
 
@holom@trix: Es stimmt zwar, dass die viele Sendungen der 'Privaten' von, durch, über oder für Hohlköpfe gemacht sind, aber eben nicht alle. Außerdem denke ich mal an diesen Mist den die in den ÖRs zeigen wenn schonwieder mal Musikantenstadl oder Lindenstraße läuft, das will auch nicht jeder sehen. Abgesehen davon, dass es hier ja nicht umbedingt um das Programm der jeweiligen Sender geht sondern um das was die mit dem Geld machen und dennoch noch mehr haben wollen wo scheinbar keiner weis wofür die das eigentlich 'brauchen'. Einige Posts zuvor habe ich ja schon geschrieben, dass alleine die ARD von 2013-2016 pro Tag rund 6 Millionen € zusätzlich haben wollen... pro Tag, das muss man sich mal vorstellenmit 6 Milionen könnte man etwa 3000 Leute mit einem Jahresgehalt von 30.000€ beschäftigen, DAS wäre mal sinnvoll! EDIT: hab ne 0 zuviel eingegeben, es wären nicht 6 Mio sondern 600k € aber dennoch nen haufen Geld (mehr) für ein Tag ;)
 
@holom@trix: hast wohl vergessen wieviele Soaps und Telenovelas in den öffentlich rechtlichen laufen, was? siehst nur das was du sehen willst. Lena - Wege zum Glück um nur mal ein Verbrechen zu nennen... Und das Zeug reiht sich im Abendprogramm dicht an dicht... von Spartensendern die das quasi in großen Paketen wegsenden mal ganz zu schweigen. ARD ist auf dem Niveau der Privaten, nur dass sie quasi gesetzlich verordnetes Zwangs Pay TV sind...
 
damit die noch mehr müll produzieren können ne ne...um gottes willen das was jetz schon kommt is gewaltig gegen den frieden...ich würde freiwillig was bezahlen das die sich selbst abschaffen
 
Das alte Problem. 1. Der Personalstand bei den öffentlich Rechtlichen - da warten halt zu viele Sesselfurzer auf ihre Pension. 2. Zu viele Minderheitenprogramme mit viel zu teurer Produktion - nein, es braucht keine Ö/R digital Spartenkanäle für schwule Goldfische und ähnliche Minderheiten. Äh - freiwillig gibts von mir kein Cent.
 
pff, was für ein gauner Verein
 
Ich finde es unverschämt von den öffentlich Rechtlichen so eine Nummer abzuziehen. Allein durch die Haushaltsabgabe, sofern sie eingeführt werden sollte, bringt ihnen schon mehr als genügend Mehreinnahmen und dann wird einem noch zusätzlich die Möglichkeit genommen die Gebühren zu boykottieren.
 
Mir kann das alles schnuppe sein, denn ich bin lebenslang von der GEZ befreit. Muss nur alle 5 Jahre 'nen neuen Befreiungsantrag stellen und das wars dann. Und ich bin kein Hartz IV Empfänger, sondern ich habe das "RF-Zeichen" auf meinem "SB-Ausweis".

Trotzdem finde ich es Abzocke, was die GEZ macht. Wenn sie mehr Ausgaben haben, sollen die Gelder eben in den Chefetagen einsparen. Die "Obersten" verdienen sich doch 'ne goldene Nase und wollen immer noch mehr Geld haben.
 
@Philipp Schramm: wenn dir alles schnuppe ist, halt dich doch raus. wer nichts zahlt hat auch kein recht sich zu beschweren... ganz einfach...

ich zahle, ich find die gebühren auch grundsätzlich richtig, nur viel zu hoch. ich denke bei einer haushaltsabgabe sollten maximal 5 euro/monat reichen, leider wird es das nicht geben...

wenigstens nutze ich die ÖR sender auch... und nein ich schaue keine kochsendungen oder fernsehgarten oder son quark, wer immer nur darauf schaut der sieht eben auch nur sowas. es gibt aber durchaus auch interessante sendungen und teilweise auch ganz gute filme
 
@Philipp Schramm: Hey mein Freund RF Kennzeichen. Sollte die Haushaltsabgabe kommen, wirst auch du zahlen müssen. Zwar einen vergünstigten Satz, aber du wirst auch zahlen müssen. Informier dich erstmal bevor du behauptest du wirst zukünftig nicht zahlen müssen. Erst wenn die Haushaltsabgabe politisch vom Tisch ist, dann hast du Recht, anderenfalls nicht.
 
@Rikibu:

Momentan bin ich befreit. Alles andere wird die Zukunft zeigen. Wie oft wurden Sachen nachträglich geändert, die erst kürzlich beschlossen wurden. Ich denke, da ist noch nichts endgültig entschieden.
 
Ich denke, wenn man schon GEZ bezahlen muss, sollte man auch regelmäßig das Programm bewerten können oder Sendungen nennen können, die man sich gerne im öffentlich-rechtlichen Fernsehen wünscht. Zum Beispiel würde ich die TV-Karte im Rechner wieder benutzen, wenn eine oder mehrere der folgenden Sendungen im öffentlich-rechtlichen Fernsehen ohne Werbeunterbrechung laufen würden: Eine schrecklich nette Familie, Hör mal wer da hämmert, Family Guy, South Park, Die Simpsons, American Dad, Drawn Together, Dragonball Z, Die Munsters... Eventuell noch Spongebob im Kinderkanal, dann ist wenigstens keine Werbung drin.
 
@Pizzamann: Tja - blöd, das die Ö/R weniger Geld für Lizenzen ausgeben, als für Verwaltungswasserkopf ... Schwammkopf Ö/R Verwaltung saugt das Geld auf.
 
Meine Güte dann sollen sie eben auch die scheiss Werbung rund um die Uhr senden udn auf die Gebühren komplett verzichten..... das nervt mich tierisch.....Ich gucke so gut wie nie die ersten 3 Porgramme und trotzdem darf ich dafür zahlen.
 
Kann man dagegen nicht vorgehen?
Die werden größer und Größer und wollen immer mehr Geld.
Sie sollten aber eigentlich zerschlagen werden. Sie haben ja eigentlich nur den Auftrag der Grundversorgung. Dieser Verein ist eine Geldvernichtungsmaschinerie.
 
Mir egal...ich zahl eh nicht :-D
 
Nach Leistung wird der Laden nicht bezahlt?
Liebe Öffentlich-rechtliche Sender macht doch einfach mehr Werbung, das klappt doch auch bei den anderen die ich nicht mehr gucke!
Habe ja auch ermittelt das ich zu wenig verdiene, leider jeht das meinem Chef weit am Arm vorbei.
Also bitte, erst Leistung, dann mehr Taler.
 
Römische Dekadenz nennt man das was die öffentlichen abziehen
 
am besten wär es doch einfach die sender zu verschlüsseln, so wie das orf in österreich. die menschen die sich die programme reinziehn wollen sollen dafür zahlen, der rest einfach nicht. in einer freien marktwirtschaft wird man gezwungen produkte eines konzerns zu kaufen.. klingt schlüssig...
 
@xorcist: Vorallem kommen dann die ÖR-Verfechter immer mit dem Argument der Grundversorgung und was weiß ich nicht noch alles, was aus Zeiten kommt, wo es keine Privaten / Internet gab, und somit die Argumentation und die Daseinsberechtigung hinfällig ist, es bezahlen zu müssen. Natürlich sollen die Leute, die es sehen wollen, auch bekommen, nur sollen sie mich damit nicht belästigen. Was kommt als nächstes, dass ich Kfz-Steueren bezahle, obwohl ich kein Auto habe? Sollen sie die Scheiße doch gleich mit Steuergelder bezahlen, 100.000.000.000 scheinen sie ja auch für andere Länder übrig zu haben.
 
@xorcist: Dann gehen die ÖR pleite, weil kaum einer den Dreck sehen will.
 
@Topic: Ich auch!
 
An die ÖR: Macht erstmal ein sehenswertes Programm für die vielen Milliarden Euro die Ihr jetzt schon bekommt. Dünnt mal die Führungsebene aus und kommt mal wieder auf den Teppich.
 
Für den Schrott den die Produzieren auch noch mehr Geld bezahlen. Die haben doch nicht mehr alle Latten am Zaun! Diese ÖR sollten gänzlich abgeschafft werden, genau wie die Zwangszahlung an diese!
 
Ich frage mich allen ernstes, wofür die ÖR s überhaupt so viel Geld brauchen .... für eine Wiederholung der Wiederholung der Wiederholung der Uraufführung von 1888 braucht man sicherlich nicht so viel Geld. Diese Zwangsabgabe sollte man echt abschaffen und wirklich diese "Wiederholungssender" verschlüsseln und per Abo beziehen. Wenn ich - was ganz selten der Fall ist - tatsächlich mal die Glotze an habe, dann sind da in der Regel Privatsender, denn die ÖR senden ( meiner Meinung nach ) eh nur Restmüll. den kaum einer sehen will. Man könnte dann auch die Gebührenabzockzentrale gleich mit einsargen, denn, wenn man die Wiederholungssender tatsächlich sehen will, benötigt man dann ja schon einen Dekoder und bezieht die Uraufführungen von 1888 per PayTV ...
 
Ich gucke auch nur ARD wegen der Tagesschau. Denn RTL News sind echt das Letzte!
 
@Opteron:

Ich schaue die RTL-Nachrichten sehr gerne. Sowohl "RTL-aktuell" um 18:45, als auch sehr oft das "RTL-Nachtjournal" um 0:00.
Aber jedem das seine.
 
@Philipp Schramm: ich lege mehr wert auf qualifizierte, objektive berichterstattung. darum les ich bild und schau rtl.
 
@maehze: bild???? bild dir deine meinung...
 
Nicht zu vergessen die lustigen Quiz-Geldverschenkungssendungen auf der ARD mit garantiert 20.000 Euro Startkapital und openend :-)
 
wieso ist öffentlich-rechtlich erlaubt?
 
@hjo: http://de.wikipedia.org/wiki/Rundfunkstaatsvertrag
 
ich bin für eine volksbefragung :>

"denn immerhin profitieren beispielsweise auch Bürger, die kein Empfangsgerät besitzen von den Investitionen der Sender in journalistische und kulturelle Arbeit."

Ich profitiere bestimmt nicht von "sturm der liebe", "ARD-Buffet" oder "Die schönsten Bahnstrecken Deutschlands" und denke, dass das eher unsere Kultur zunichte macht (oder die Menschen, welche es sich anschauen)
 
Also ich finde, diesen Bildungshintergrund gibt es bei ARD und ZDF doch kaum noch... was hat man denn für Sendungen, die wirklich der Bildung dienen??? die Tagethemen/-schau und weiter??? mir fällt nix mehr ein... sinnlose Talkrunden?? literarisches und philosophisches Quartett? ich bitte euch... da hat ja so manche Sendung auf DMAX nen höheren Bildungsanteil...
 
@chippimp: Jetzt weiss ich wenigstens wo das viele Geld hingeht, nämlich in Sendungen für den Bildungshintergrund. Sie kosten nämlich viel Geld und bringen wenig Quote!
 
@chippimp: 20 Jahre alte TeleKolleg-Sendungen im Dritten :-)
 
wollen kann man vieles, nur verdienen sollte man es sich auch. ergo gez = 0,00 €
 
Ist Günther Jauch so viel teurer als Thomas Gottschalk?
 
http://www.gez.de/e160/e161/e1137/abmeldung_privat.pdf !!!!!
 
Für den Müll, der zu 99,9% auf diesen "Rentnersender" kommt, soll ich noch mehr Geld zahlen??? Die spinnen! Wenn die schon mehr Geld wollen, dann sollen sie auch vernünftige Filme zeigen und nicht immer nur so langweilige Deutschlandproduktionen wo einem die Füße einschlafen. Ansonsten sollten sie ein Werbemodell einbauen oder gleich zu Sky gehen. Wie Warhead schon sagte: Man muss sich mehr Geld schon verdienen. Für schlechtes Programm auch noch viel zahlen... oh Mann... die Deutschen werden immer schlimmer!
 
@Johnnii360: oder einfach verschlüsseln, mal sehen, wer dann noch freiwillig Geld für den Mist ausgibt !
 
1 Mrd. für FRAU WÄBER , die ist sooooo toll !!! ***voll peinlich *** /ironie
 
Mann oh Mann was für ein gejammere, ich lobe mir die öffentlich rechtlichen Sender, weil ich unabhängig und überparteilich informiert werden möchte und nicht diese oberflächlichen "Infos" der privaten. Für so etwas reicht die "Bild". Etwas mehr Intelligenz hätte ich so manchem Schreiber schon zugetraut.
 
Blockbuster kommen mittlerweile auch nur noch auf PRO7.
 
Verschlüsseln und fertig, dann würden sie mal sehen, wer es wirklich will und wer nicht.

Von Sparen haben die auch noch nichts gehört. Die können Geld rausschleudern was sie wollen und der Bürger soll es zahlen, ob er will oder nicht.

Und das Programm ist lächerlich, alleine bei der ARD die ganzen Schnulzen, oder Krimi Wiederholungen von 10 Jahren, können einfach nicht soviel Geld verbrauchen.
 
@andi1983: richtig, dann ist der Dreckshaufen nach 1 Jahr platt......
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles