Léo Apotheker soll Chefposten bei HP verlassen

Jüngst aufgetauchten Meldungen zufolge soll beim Computerhersteller HP ein Chefwechsel stattfinden. Dem ehemaligen SAP-Chef Léo Apotheker droht bei HP der Rausschmiss, berichtet die Nachrichtenagentur 'Bloomberg'. mehr... Hp, Ceo, Hewlett Packard, Sap, Léo Apotheker Bildquelle: David Terrar / Flickr Hp, Ceo, Hewlett Packard, Sap, Léo Apotheker Hp, Ceo, Hewlett Packard, Sap, Léo Apotheker David Terrar / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hätte er sich ja mehr als verdient..
 
@fazeless: jo, einmal Miles and more, Frei Haus.
 
@fazeless: Einer wie Léo Apotheker fällt doch immer wieder auf die Füsse und macht woanders weiter - traurig aber wahr.
 
@BillyRayV: Mehdorn 2.0
 
@fazeless: Wieso? - nur weil er Tablets verschenkt, um Kunden zu binden?
 
Vielleicht sollte Léo Apotheker, Apotheker werden ;-)
 
@granworld: in dieser Apotheke kaufe ich aber nichts ein! ;)
 
@Vodalex: Bei Apotheker's Führungsqualitäten verkaufen die dann nur noch Rauschmittel, Aufputschmittel und Schmerzmittel - die einem Schmerzen hinzuführen, statt sie zu bekämpfen. Immerhin wäre das ein einzigartiges Geschäftsmodell...
 
@granworld: Dann schmeisst der den Medikamentenverkauf raus und setzt auf das Beratungsgeschaeft.
 
Als Außenstehender hört sich das ja gut an. Alle Entscheidungen haben den Kunden (und die zahlen ja schließlich) nicht gefallen.
Mal abwarten...
 
Und wieder ein Gerücht mehr auf winfuture. Kann man nicht einfach nur News bringen, die auch wirklich schon passiert sind. "iPhone soll kommen", "wird eventuell diese Feature besitzen.", "Samsung könnte Apple verklagen, wenn blablabla..." Man könnte Stundenlang so weitermachen. DAS sind keine NEWS, das ist einfach nur dünnes geblubber von sensationsgeilen Journalien, die nichts anderes zu berichten haben. Sorry, aber meinetwegen könnt ihr mich für diese Aussage kicken, an diesem Account liegt mir dann nichts mehr. Es gibt hundert andere Accounts die nur auf eine Freischaltung warten ;). Aber ihr müsst langsam lernen mit Kritik umzugehen.
 
@CoF-666: Tja dann lies doch einfach diesen Artikel nicht, es gibt hunderte andere Artikel, die du lesen könntest. Nur ist es so, dass News, welche vorerst auch nur aus Gerüchten bestehen, sich interessanter anhören als reine Fakten, deshalb hast du auch auf den Artikel geklickt. Wo ist das Problem, der Erfasser kann doch in ein, zwei Wochen, wenn’s dann soweit ist, einfach den Rausschmiss bestätigen oder dann erklären, dass es doch anders gekommen ist. Irgendetwas ist da bestimmt am tun, so weit aus der Luft gegriffen scheint mir das nicht zu sein. Und übrigens, was willst den lieber lesen? Nur reine Fakten über Hardware, Software und deren Tests? Das ist vermutlich mit der Zeit auch langweilig und nur interessant bevor diese rausgekommen sind, nach der Erscheinung bereits veraltet und uninteressant.
 
@vukdu: Es gibt doch wesentlich mehr zu berichten, als über Gerüchte. "Hätte, wäre, wenn..." Und die Überschrift hier verdeutlicht leider nicht, dass es sich ausschliesslich um ein Gerücht handelt, sondern sagt aus, das der Herr Apotheker gehen soll und nicht eventuell gehen sollte. Ob das nun eintrifft oder nicht, das steht in den Sternen.
 
@vukdu: Gerüchte sind aber keine Neuigkeiten sondern einfach nur banale Spekulationen die zu allem möglichen führen können, aber eben nicht müssen. Wenn ich sage, "neuer Flash Player version xy erschienen" dann hat das Hand und fuß. Wenn ich mich um mich als Quelle nicht selber festnageln zu lassen mich in "hätte, wäre könnte möglicherweise evtl." Konstrukten verstricke, dann ist es nichts weiter als ne Vermutung und hat nichts mit investigativem Journalismus zu tun. Wenns heutzutage so einfach ist journalisitsch tätig zu sein... dann ist dieser Beruf ganz schön in Verruf geraten - und das nur aus Sensationsgier und der Vernachlässigung von journalistischen Grundregeln...
 
@CoF-666: Sicher hast Du ein Stück weit recht, aber wenn der Aktienkurs dabei um 7% steigt, dann scheint es die Finanzwelt ja doch sehr zu beschäftigen (auch wenn ich von dem Aktiengeschäft nix halte...)
 
@pubsfried: Der Punkt geht eindeutig an Dich, das muss ich zugeben. Aber wir sind hier auf einer IT-Seite, nicht im Börsengeschäft. Mich interessiert es auch nicht ob die Aktie in den Himmel schiesst oder in den Keller rast.
 
@CoF-666: ehrliche worte, das mag ich. Generell haben die Macher hier wenig mit kritischer Auseinandersetzung ihres Machwerks bzw. des Schreibstils am Hut. Da werden eher Verwarnungen ausgesprochen wenn man mal ironisch was kundtut, Kommentare gelöscht anstatt sich mal wirklich konstruktiv auf den Hosenboden zu setzen um zu überlegen, wie man die Seite in puncto inhaltlicher Qualität steigern kann... Nicht die Fülle an täglichen Newseinträgen ist das wichtige, sondern das was inhaltlich rüberkommt. Dieses ganze Kaffeesatzleserei geht mir sowieso auf n Ast.
 
Tja, da rennen sie nun die Großen Computer-Erbauer dieser Welt, sie rennen alle Apple hinterher und egal wie oft das Management gewechselt wird, bringen tut ihnen das nichts!
 
@iTr0iiU: Hä? Was meinst du?
 
@Knerd: http://tinyurl.com/3rw6qyj
 
@iTr0iiU: Achso also haben wir hier einen Trollus forum primarius terroris weitere Infos hier: http://tinyurl.com/3j4koab
 
Mit sowas würde sich HP meiner Meinung nach lächerlich machen. Innerhalb von 11 Monaten gleich 2x den Obermotz austauschen zeugt nicht gerade von Weitsicht. Ist ja bei HP wie beim HSV. Die wechseln auch jedes Jahr Führungspersonal (Trainer) und man sieht ja wo die jetzt stehen ;)
 
@DennisMoore: Das ist Quatsch Hurd ist nach einer "angeblichen" Affaire mit einer externen Mitarbeiterin AUS FREIEN STÜCKEN gegangen und wurde nicht entlassen. Ganz im Gegenteil, er hat der Firma viel gebracht und war ein sehr guter CEO, leider wurde die Affaire von den Medien so hochgespielt, dass er meinte seinen Ruf nicht mehr angemessen für den CEO von HP hielt.
 
@2-HOT-4-TV: Klar ist er "aus freien Stücken" gegangen. Ihm wurde der Rücktritt vom Verwaltungs- und Aufsichtsrat in vertraulichen Gesprächen sicherlich nicht nahegelegt. *rolleyes*
 
@DennisMoore: Der Aufsichtsrat hatte ja auch guten Grund dazu :D Ich meine wenn dein Chef dafür sorgt dass deine Firma läuft wie nie zuvor, dann schmeißt du ihn bestimmt auch raus..
 
@2-HOT-4-TV: Nee, aber wenn ihm so ne Affäre angedichtet werden würde, dann würde ich mit ihm darüber sprechen und (je nach Brisanz) einen Rücktritt vorschlagen.
 
Der Verwaltungsrat sollte sich gleich mit entlassen, denn sie haben den Kurs ja mitgetragen.
 
@DS: Sie haben ihn nicht nur mitgetragen, sondern aktive eingeschlagen indem sie Apotheker einstellten. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sie das getan haben ohne zu wissen was er so alles vorhat.
 
Der Typ ist so ziemlich der schlechteste Boss...wird aber trotzdem, sollte es zu einer Entlassung kommen, eine Millionenabfindung erhalten...traurig aber wahr. Den sollte man eher haftbar machen für diesen Mist.
 
bin wirklich gespannt wie es mit hp weitergeht, bzw der computersparte und der erst kurz eingeholten webos sparte...an sich ein super system und die geräte dazu waren wirklich nicht so schlecht wie viele sagten...schade drum.
die businessbooks von hp waren doch auch immer recht gut verarbeitet, vor allem das material.
 
Bittere Medizin für den Herren!
 
Feuern! WebOS und Palm einfach so Fallen zu lassen ist und war schlicht einfach nur Dumm. Der einzige Markt mit Wachstum ist der mobile Markt für Kommunikation. HP hätte schlicht mal Geräte Anbieten sollen welche ohne Gewinn sich eine gewisse Etablierung am Markt eingebracht hätten. Auf die 2 oder gar Mrd US Dollar wäre es sicher nicht angekommen wenn es darum geht ein neues Standbein aufzubauen welches in der Zukunft den Wegfall der PC Sparte hätte Abfangen oder kompensieren können. Und was macht die Apotheke? Stammt WebOS und dessen Geräte ein. Sabotage hoch 10. Dümmer kann man nicht sein.
 
Dem Apotheker kann es bestimmt egal sein, der hat bestimmt eine 2 stellige Mio. Abfindung als Klausel im Vertrag.
 
@knuprecht: Nee, ne 2-stellige Millionenabfindung wird nicht reichen.
 
Ich glaube, der gute Mann, hatte es weder bei SAP noch bei HP darauf abgesehen, gute Arbeit zu leisten. Bei beiden Unternehmen war er ein mangelhafter CEO, der den Unternehmen mehr geschadet als gebracht hat. Er scheint eindeutig nur auf die Abfindungen aus zu sein. Ich hoffe, die Gerüchte stimmen. Dieser Mann muss weg!
 
@noneofthem: Was hat er denn bei SAP falsch gemacht? EDIT: Computerbase hat seit gestern Abend die Meldung draußen, dass Apotheker quasi schon weg ist. M.Whitman wird Nachfolgein. Hat Winfuture sicherlich nicht so schnell abschreiben können :D
 
Meine Theorie: Sobald Apotheker weg ist, kommen ungefähr zwei Tage später News hoch die ungefähr so lauten: "HP plant Expansion im PC-Sektor." Bin echt mal gespannt, wie es dort weiterlaufen wird, wenn die Führungsriege ausgetauscht wird. Ob die immer noch weiter den Kurs verfolgen werden, Palm und WebOS einfach so weg zu putzen?
 
Danke Léo für das günstige TouchPad! Wenn du mal wieder tolle Hardware u verschleudern hast melde dich bitte!
Gerne kannst du auch zur Autoindustrie wechseln!!
 
diese headline ist geschichte, genauso wie Apotheker ... http://preview.tinyurl.com/3h44alx
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles