Microsoft: Internet für 1 Million arme Jugendliche

Der Software-Konzern Microsoft will mit einer neuen gemeinnützigen Aktion Jugendlichen aus ärmeren Bevölkerungsschichten der USA helfen, Zugang zum Internet zu bekommen. Das kündigte das Unternehmen heute auf dem " Clinton Global Initiative Annual ... mehr... Pc, Computer, Schule, Schüler Bildquelle: Michael Surran / Flickr Pc, Computer, Schule, Schüler Pc, Computer, Schule, Schüler Michael Surran / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Vorbildlich von Microsoft!
 
@Edelasos: Ein internetfähiger Computer sollte in ein einer moderner Gesellschaft in der Verfassung stehen und zum Grundrecht erklärt werden. Mit dem PC kann man Lernen, Recherchen anstellen, Soziale Teilhabe haben, Sich fortbilden, Beraten lassen,etc...
 
@sersay: Warum immer in der Verfassung rein? reicht es es nicht das Firmen und Menschen genug herzen haben alleine auf so was zu kommen?!?
 
@Edelasos: Ich habe so etwas eher von Google erwartet.
 
@Edelasos: Lächerlich ! Die verschenken eigene Software. Das ist ein strategisches Denken. M$ macht nichts, absolut nichts, ohne Eigennutz ! Und wenn man mit illegalen Quasimonopolen Milliarden verdient, dann kann man auch ein bisschen davon verschenken, zum eigenen Vorteil versteht sich !
 
Das haben sie aber auch dringend notwendig, um später Spender für die restlichen 2 Mrd. Menschen auf der Welt zu sein, die keine Wasserversorung haben.
 
@kadda67: Microsoft und Gates machen mehr in der Hinsicht als alles anderen grossen IT-Unternehmen Zusammen!
 
@kadda67: Na dann verkaufe mal deine Unterhaltungselektronik und spende den Erlös an die 2 Mrd. Menschen.
 
@kubatsch007: Spende was, frage zehn Leute auf der Strasse und jeder weiß es besser wo du das Geld hättest spenden sollen und die stellen dich dann auch noch als blöd hin gerade dort gespendet zu haben. Meistens sind das dann auch noch die die garnichts spenden. So isses nunmal, anstatt das Gute zu sehen wirds erstmal niedergeredet und gemeckert, gemeckert gemeckert.
 
@jigsaw: Du hast es auf den Punkt gebracht! Ständig werden Spenden schlecht geredet...
 
@jigsaw: scheint aber nur in deutschland so zu sein....
 
@Tropicalia: Bist du Österreicher oder Schweizer? Wenn das bei euch nicht so ist sei froh, obwohl ich denke dass gerade die Deutschen und die Österreicher sich im Meckern in nichts nachstehen.
 
Find ich gut!
 
kann man nichts gegen sagen, aber MS hat schon immer bedürftigen geholfen :)
gefällt mir :-)
 
@Lingo1988: M$ macht nichts ohne Eigennutz ! Verlogener Dreckskonzern !
 
Warum wird eigentlich so viel Energie damit verschwendet, oben am Eisberg ein paar Eiswürfel abzuschlagen? Würde man diese 1 Mio Jugendliche befragen, was sie sich für Veränderungen in ihrem Leben wünschen... die Antwort wäre wohl kaum "PC mit Internet!" Und die Reaktion der Nachbarschaft wird vermutlich eher darauf hinauslaufen, dass dem Jugendlichen recht schnell der PC entwendet wird, was außer Neid sollte denn sonst die Reaktion sein? Nehmt doch lieber das Geld und gebt dafür Stipendien aus... das kann man nicht verkaufen, es wird einem nicht gestohlen und man hat was für die Zukunft.
 
@Tyndal: Internet ist Bildung und Bildung ist für Jugendliche wichtig. Neben Wasser und Brot und medizinische Versorgung. Nur die gebildeten Jugendlichen sind Zukunft für die armen Länder. Manche können nicht mal lesen.
 
@Tyndal: Internet ist gleichbedeutend mit besseren Bildungungschancen. Insofern ists nicht so fern der Realität was sie machen. Bravo MS.
 
Feine Sache! Leider hilft es den Menschen die dem Hungertod nahe sind auch nicht
 
@kieler: Hast nicht wirklich nen Plan, oder?!
 
@AaronHades: für sowas gibt es leute wie dich
 
@kieler: Richtig! Als langjähriger Mitarbeiter bei MSF denke ich KANN ich das beurteilen.
 
@AaronHades: Lob und Anerkennung
 
@kieler: dein kommentar auch nicht. deine arbeit vermutlich auch nicht. dein ganzer lebensstil schaetze ich hilft den hungernden menschen auch nicht. auch die spenden nach japan haben den hungernden menschen in afrika nicht geholfen. ein wunder das sich ueberhaupt jemand fuer die leute interessiert
 
@-adrian-: ich merke schon, du hast das sinnvolle kommentare schreiben drauf.
 
@kieler: Kannst dich schon mal dran gewoehnen
 
@-adrian-: ich freu mich schon auf den nächsten :)
 
In den USA ist es doch auch viel so das man in der Schule Online gehen kann, nach dem Unterricht, oder?
 
@wolle_berlin: viele sehen nach ihrem 13. lebensjahr ja schon gar keine schule mehr -.-
 
@-adrian-: Und wessen Schuld ist das?
 
@iPeople: Ich wuerde ja sagen die Eltern haben Schuld. Aber vermutlich wird das die Schuld vom gesamten System und den Eltern sein
 
@-adrian-: War klar, das dieses pauschale "Eltern-sind-schuld"-Urteil kommt. Dass es an fehlender Einsicht seitens des Schülers liegen kann, kommt nicht in Betracht?
 
@iPeople: Und wer ist fuer die Erziehung verantwortlich. Die Lehrer? Natuerlich sind die Eltern schuld. Es wird von ihnen vorgelebt wie man sich verhaelt.
 
@-adrian-: Pauschalisierungen sind was Feines, oder? Ich kann Dir aus eigener Erfahrung sagen, auch ein gutes Vorbild als Eltern abgeben, führt nicht zwangsweise zu einer guten Entwicklung des Kindes. Deswegen wehre ich mich grundsätzlich gegen diese "Eltern sind an allem Schuld"-Vorwürfe, weil ich weiß, dass es auch schief gehen kann. Und mit 13 kann man schon sagen, nein, so möchte ich nicht sein, ich mache Schule weiter.
 
@-adrian-: beides gleichermassen...die politik mit ihren teils sinnlosen gesetzen und eltern die mit der gesamtsituation überfordert sind und die folge sieht man ja auch an vielen jugendlichen heutzutage...sicher gibt es erfreuliche ausnahmen die etwas mut machen aber leider gottes gibt es auch die andere seite wo man sich gedanken machen müsste in der politik ob man nich doch etwas zum wohle unserer kinder ändert...
 
@iPeople: Meinst du die Eltern die Sich ordentlich benehmen aber es nicht mal schaffen im Urlaub ihr Kind beim Abendessen ruhig zu halten. Und mit Iphone das Kind dort nen Film schauen lassen weils daheim auch immer vorm Fernseh isst. Die Eltern die Aufgrund von Karriere eigentlich gar keine Zeit fuer die Erziehung haben und andere Leute haben die sich mit der Erziehung des eigenen Kindes rumschlagen duerfen? Nur weil Eltern aus einem guten Haus sind heisst es nicht das die Erziehung gut ist. Wo keine Erziehung stattfindet kann man halt auch anscheinend nichts selbst falsch machen -.-
 
@-adrian-: Nein die meinte ich nicht. Aber lassen wir das, Du denkst in Klischees.
 
coole sache von Microsoft.. +1 aber ich hoffe die installieren kein wow auf den rechnern :P
 
Microsofts, bzw Bill Gates sozialpolitik hat mir schon immer gut sehr gefallen, man kann über windows sagen was man will, aber mir gibt es einfach ein gutes gefühl ein produkt zu kaufen und zu wissen das ein teil davon in menschen investiert wird die dringend hilfe nötig haben, sicher, ich habe gerade in den comments gelesen das eine million zwar nicht viel sei und dies ein tropfen auf dem heissen stein, dennoch ist dies ein anfang und wird hoffentlich auch andere firmen dazu ermuntern es gleich zu tun, denn wenn viele tropfen fallen ist das immernoch regen und kann auch abkühlung schaffen.
 
@GothsSecret: Das ist ja auch nicht die einzige Spende, denn es kann mir keiner erzählen, dass die Spenden von Microsoft und die von Bill & Melinda Gates Foundation in keinem Zusammenhang stehen. :)
 
@GothsSecret: Naja, wenn MS zumindest noch auf freie schnittstellen und formate wie z.B. ext4, .odt usw. statt wie bisher setzen würden, wäre es perfekt, aber du hast zumindest recht zu sagen, dass solche Spendeaktionen von MS wirklich positiv zu sehen sind, da kann man wohl nichts dagegen sagen
 
die volle digitale dosis kommerziellen wahnsinns für eine million arme jugendliche ... die werden sich freuen (was sie alles nicht haben können im und über das internet)
 
@McNoise: Internet is for P*... YO!
 
Eyh geil, dann können wir bald echte amerikanische Rapper in Nettiquette rappen hören... Hey yo, Großbuchstaben sind laut.. da hat einer richtig sch* gebaut... ich habs gelernt durch den Laden von blink blink Bill, der ist in Rente ich Beverly Hill... yo... Microsofties baller ich die Birne weg, war nur Spaß also bekomm kein Schreck Yo! ;)
 
in letzter Zeit wird mir Microsoft verdammt nochmal immer mehr und mehr sympathisch!
 
@blackdragon12: sympathisch am arsch ... win9x/Me (und all die vertane zeit damit) verzeih ich dem laden NIE.
 
@McNoise: win 7 durften die 1995 noch nicht veröffentlichen und musste geheim bleiben... zu große sprünge werden nicht positiv aufgenommen (wie damals die atari spielekonsole 64bit)
 
Diese Gier? Arme abhängig zu machen und nebenbei soviel Energie zu verschwenden.
Vielleicht will Gates seine AKWs im Anschluss dorthin verkaufen ...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles