xpy 1.2.2 - Freies Systemkonfigurations-Tool

Mit dem kostenlosen Tool xpy ist es möglich, ähnlich wie mit xp-AntiSpy, bestimmte Funktionen im Windows-Betriebssystem abzuschalten, die nach Meinung vieler Nutzer Daten sammeln und diese an Microsoft übermitteln. mehr... Windows, Tool, Xpy Bildquelle: xpy Windows, Tool, Xpy Windows, Tool, Xpy xpy

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
gilt es den nur für xp oder auch für 7 ? ist es wirklich hilfreich oder eher schmarn ?
 
@Rumpelzahn: XP AntiSpy war ja der erste große Vorreiter solcher Software. Damals gab es die weitläufige Paranoia Microsoft würde einen bei der Aktivierung ausspionieren. Anfänglich ging es auch nur darum Dienste zu deaktivieren welche mit Microsoft Servern in Verbindung standen. Dann kam aber immer mehr hinzu was mit einem Klick deaktiviert wurde und darauf hin kam es zu vielen Fehlern im laufenden Betrieb. Von daher finde ich solche Software als Schmarrn. Es mag zwar einige Einstellungen geben welche man so schneller bearbeiten kann als mit Windows Bordmitteln, hier stellt sich aber Frage ob es sinnvoll ist zuviel zu deaktivieren. Ich meine nein.
 
@wieselding: ich halte XP Antispy auch bei Win7 für Sinnvoll, zumindest so kleinliche Settings hat man kurz aufgelistet und zumindest in dem Programm kann ich dafür garantieren, dass es DAU freundlich ist und man das System nicht zerschießt... das längst nicht jeder Haken darin sinnvoll ist, ist auch klar ;)
 
@DUNnet: Die DAU freundlichkeit ist die größte Gefahr an diesem Ding. Die Leute klicken sich munter was zurecht und wissen gar nicht was sie da tun. Eine vereinfachte Erklärung unterdrückt die Wichtigkeit mancher FUnktionen.
 
@DUNnet: so sieht das aus;)
 
@wieselding: die paranoia war berechtigt ... xp war/ist ein offenes scheunentor ... das geht schon bei diesem message-service los.
 
@McNoise: Wenn es so ist, darfst du es gerne unter Beweis stellen und bei meinem W7 eindringen! Nur komisch, dass es nichteinmal die Hacker in Las Vegas geschafft haben, aber du bist sicherlich besser, als die Beseten! ,-) Wer darin Sarkasmus findet, darf es gerne weitergeben, oder behalten ....
 
@Rumulus: Kennst du den Unterschied zwischen XP und 7?
 
Braucht man das? man sagt doch gerne " do not touch an runing system"
 
@schmidtiboy92: was nützt ein system das du selbst nicht veränderst damit es gut läuft, es aber von aussen, von fremder hand, verändert werden kann ....
 
@McNoise: Dann solltest du aber keine Internet verbindung haben, wen du dich darüber aufregst.
 
@McNoise: Das ist doch dann Linux und nicht mehr Windows zumindest der erste Punkt.
 
seit Vista hat MS ja nicht nur offiziell bekannt gegeben sondern damit Maketing betrieben das die NSA bei der Entwicklung von Vista und Windows 7 mitgearbeitet hat. Angeblich um die Systeme sicherer zu gestalten. Vista und Nachfolge Systme sind also NSA Certifiziert und nun viel sicherer als XP. Wer es glaubt. Warum hat MS nicht ein bekanntes Unternehmen aus der IT Branche beauftragt anstatt den eine Schnüffelbehörde wie die NSA. Welches Interesse soll die NSA daran haben das Windows Systeme sicher werden? Meine Meinung ist, die NSA hat Backdoors in Windows einbaut um leichter in Vista/Win7 System einzudringen. Alles wegen dem Terrorwahn. Warum möchte MS das man auf ein neues MS System umsteigt, klar wegen des Umsatzes. Und warum empfiehlt die NSA dringend den Umstieg, so wie hier bei Winfuture vor eiger Zeit berichtet. Beispiel, man schaue sich mal eine standart konfigurierte XP Firewall und eine Win7 Firewall an. Die XP Firewall ist so konfiguriert das Verbindungen nach draussen gemeldet und vom User erlaubt oder unterbunden werden können. Bei der Win 7 Firewall gibt es keine Regel die lässt alles durch. Man hätte diese auch gleich weglassen können aber so täuscht die erstmal sicherheit vor. Viele User setzen sich mit der Win7 Firewall nicht auseinander weil da die Regeleinstellungen (absichtlich?) sehr kompliziert gehalten sind. Daher ist es doch ganz sinnvoll das es Tools gibt die per OneClick die eine und andere Funktion/Dienste in Windows abschaltet. Windows XP ist da halt in der Standartkonfiguration viel sicherer weil die NSA hier ihre Finger nocht nicht Spiel hatte. Ich benutze XP-Antispy und habe keine Probleme mit meinem XP. Man muss halt nur wissen was man da macht. Und ja XP-Antispy unterstützt auch Windows 7. Paranoia lässt grüßen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen