SanDisk Memory Vault soll Fotos 100 Jahre sichern

Der Speicherhersteller SanDisk hat heute sein neues Speichersystem "Memory Vault" vorgestellt. Dieses soll Nutzern helfen, Sicherungskopien von wichtigen Daten über einen langen Zeitraum sicher lagern zu können, teilte das Unternehmen mit. mehr... Sandisk, Memory Vault Sandisk, Memory Vault

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Alles schön und gut, aber in 100 Jahren wird keiner mehr Wissen was USB war.
Ist zwar toll, dass die Fotos/Daten so lange erhalten bleiben, aber was bringt mir das, wenn ich sie dann nicht wieder auf meinen PC ziehen kann bzw es kein Programm mehr gibt, mit dem ich die Dateien öffnen kann.
 
@Picard.: warum sollte in hundert Jahren keiner mehr mit USB umgehen können? Ich halte USB sogar für den langlebigeren Standard. Und was schlägst du als Alternative vor?
 
@zwutz: Etwas mit nem RUNDEN Stecker!!! ^^
 
@zwutz: Klar, USB gibt´s in 100 Jahren noch und JPEG auch ... völliger Quatsch. Ich habe noch eine 8 Zoll Disk hier rumliegen. Ich bringe dir die mal vorbei, damit du mir die Daten extrahierst ... und die ist übrigens noch keine 100 Jahre alt ...
 
@maltic: Ich nehme mal stark an, dass es das in 100 Jahren noch geben wird. Dein Beispiel mit der Diskette hinkt etwas hinterher. Wenn du wirklich gewillt bist die 8 Zoll Diskette auszulesen musst du heute nur etwas tiefer in die Tasche greifen und etwas länger danach suchen.
 
@maltic: in spätestens 10jahren kennt keine sau mehr usb. schon mal was von com und lpt-schnittstellen gehört? das usb von morgen
 
@zwutz: ich denke es ist aufgrund der popularität und menge der speichermedien heute durchaus absehbar, dass es in 50 jahren gewiss noch service-firmen oder auch spezielle hardware-adapter gibt, die mit usb etwas anfangen können ... aber 100 jahre!? 100 jahre sind wirklich schon ne recht lange zeit und die halbe welt hat vergessen was (nicht nur) technisch heute so los war.
 
@zwutz: hmmm - du bist wohl noch nicht so alt - ich nenne dir einfach mal technische "standards" - die mittlerweile vom markt gedrängt wurden - grammophon / schallplatte - tonbandgerät - audiocassette - disketten (vorallen die 8 Zoll großen wabbeldinger - davon habe ich noch welche auslesen FEHLANZEIGE - und die sind noch keine 100 jahre alt - sondern etwa 32 Jahre) - SCART stirbt greade. Also wenn man erst 20 jahre lebt - sollte man keine prognosen für die nächsten hundert jahre machen !!! P.S: es gibt noch datenbänder der stasi - aber keine lesegeräte mehr dafür .... und die DDR ist erst vor ZWANZIG jahren untergegagen ...
 
@gunfun: Ich bin alt genug, keine Angst. Schallplatten existieren immernoch, auch das Grammophon dürfte noch auftreibbar sein. Scart findest du auch noch. Und warum führst du Medien auf? Wir reden von einem Anschluss, wo man im schlimmsten Fall nen Adapter braucht. Der Standard ist fix, da lässt sich also auch hinterher noch ein Treiber entwickeln. Selbst Lochkarten kann man noch verwenden.
 
@gunfun: lesegeräte gibt es schon noch, aber ohne die entsprechenden algorithmen kann man mit den immer noch lesbaren bits leider nur nichts mehr anfangen
 
@Picard.: eingescannte Quittungen und PDF Rechnungen von elektronischen Einkäufen, bis hin zu der elektronischen Kopie der Steuerrechnung... Gesetzlich sollte man ja diese Arten von Dokumenten min. 10 Jahre behalten, so hätte man eine gute Archivierung zur Verfügung.
 
@AlexKeller: Du solltest die Originale 10 Jahre behalten und nicht das kopierte ;)
 
@Picard.: Ich find ja persönlich am Besten das Argument "... wenn ICH sie dann nicht wieder auf meinen PC ziehen kann...". Na klar, weil du in 100 Jahren natürlich auch noch auf Erden weilst, was? ^^
 
@Picard.: Die gute, alte RS232-Schnittstelle (Serial-Port) gibt es auch schon seit den frühen 60ern ... und ist (noch) nicht tot zu kriegen. ;-)
 
@Picard.: Selbst wenn wir dann "XU" nutzen, Abwärtskompatibilät um Daten umzulagern wird es dann ganz sicher geben. In Form eines Adapters oder einfach nur ein Messgerät .o)
 
8GB? Wenn ich gut am fotografieren bin, kann ich also ungefähr 3 Tage darauf sichern.
 
@Morku90: Bei der Nasa reichts nicht mal für ein Bild ^^
 
@Morku90: dann abe rohne RAW^^ Find ich auch lächerlich die 8 GB und dann wird auch noch für Fotos geworben ... Edit: Vielleicht ist das aber auch nur im WinFuture Artikel so angepriesen. Whatever, mir würde es nix bringen, ich würde nichtmal 1% meiner Fotos drauf unterbringen.
 
@cronoxiii: du hast also mehr als 800gb fotos? das ist aber schon ne ganze menge
 
Eifnach bei Facebook hochladen, das wird sicher nie gelöscht und man hat personalisierte Werbung sowie Gesichterkeinnung inklusive!
 
@maschogge: Und falls man die Daten verliert kann man dann ja bei NSA oder Homeland Security anrufen.^^
 
was solls, nächstes jahr geht eh die welt unter.
 
@schmidtiboy92: Zwei mal!
 
@JackTheExecuter: das zweite mal wär wann? und sag jetzt nicht "nach dem ersten" ;)
 
Wer wird schon 100 Jahre alt, außer Heesters.
 
@husky046 Is der nich schon Zweihundert?^^
 
@husky046: Besse Cooper wurde am 26. August 1896 in Sullivan County, Tennessee, als drittes von acht Kinder geboren, sie lebt zur Zeit in Monroe, Georgia. 115 Jahre! Jeanne Calment lebte sogar 122 Jahre, von 1875 bis 1997, mit 85 Jahre fing sie dann noch mit dem Fechtsport an, mit 100 Jahre fuhr Jeanne Calment noch Fahrrad.
 
@Feuerpferd: Um 2050 wird sowieso Kybernetik eingeführt. Wir werden alle 2000 Jahre alt. Und ein Schlaganfall wird abgelöst durch den BSOD. Oder so ähnlich. SanDisk denkt voraus. Die Jugend von heute kauft sich so ein Teil und kann dann als kybernetischer Organismus noch darauf zugreifen. Ist doch toll!
 
"DVDs beispielsweise sind nur über einen gewissen Zeitraum in der Lage, Daten fehlerfrei zu erhalten" ... wäre da nicht die neue M-Disk http://is.gd/7pxyEj .... ich glaube das ist rausgeschmissenes geld und mehr schein als sein, denn von den rein elektronischen eigenschaften scheint dieses SanDisk Memory Vault nichts anderes zu sein als ein guter memory stick. jedenfalls geht aus dem artikel nichts gegenteiliges hervor ... und einen wohnungsbrand überlebt das ding wohl auch kaum - dann wären 50 euro vlt. gerechtfertigt.
 
Garantieren die 100 Jahre oder ist das nur eine schöne Überschrift von WF? Jeder Unternehmer kann ja 100 Jahre Garantie drauf geben, aber A) Wer garantiert mir, dass es die Firma in 100 Jahre noch gibt und mir auch nach z.B. 99 Jahren die Garantie gewährt? und B) Was bringt mir solch eine Garantie? Wenn ich wirklich nicht reproduzierbare Daten darauf speicher die mir persönlich wichtig sind, bringt mir eine Garantie nicht viel. Wenn die Daten weg sind, sind die Daten weg!
 
@Rhanon: da steht nichts von garantie ...
 
@Rhanon: Wahrscheinlich ginge eine Garantie, sofern es sie über 100 Jahre hier geben würde, sowieso nur 50 Jahre maximal. Dann, spätestens, ist der Kassenbon verrottet. Oder so ähnlich.
 
100 Jahre also... Hmm, hat das schon jemand getestet? Schreiben kann man echt viel, aber ob da auch funktioniert was angegeben ist? Meiner Ansicht nach, hat Memory Vault keine Zukunft da niemand weiß wie es in 100 Jahren aussehen wird.
 
@Jassy: Es gibt Möglichkeiten um Alterungsprozesse zu beschleunigen und zu simulieren. Daher wissen die das.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles