Merkel schaltete sich in Telekom-Deal mit AT&T ein

Der Verkauf der US-Tochter der Deutschen Telekom an den US-Mobilfunkkonzern AT&T beschäftigt auch die höchsten politischen Kreise. Bereits kurz nachdem der Vertragsabschluss zwischen den beiden Parteien bekannt gegeben wurde, soll Bundeskanzlerin ... mehr... T-Mobile, AT&T, Netzbetreiber Bildquelle: AT&T T-Mobile, AT&T, Netzbetreiber T-Mobile, AT&T, Netzbetreiber AT&T

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die deutsche Regierung braucht Geld für Griechenland :D
 
@Lay-Z187: und Gastarbeiter
 
@codmaster: und Fallschirme... ach ne, Rettungsschirme
 
@codmaster: lieber gott las bitte heute hirn regnen nur einmal für codmaster..
 
@goldtrader: Wieso er hat doch recht. Herr Schäuble möchte gerne wieder mehr Gastarbeiter nach Deutschland holen. Jedenfalls wurde das gestern so in den Nachrichten verkündet. Dazu kommt noch Rente mit 69.
 
bin ich der einzige der denkt, dass sie damit ihre Kompentenzen überschreitet? Politischer Druck auf wirtschaftliche Entscheidungen missfällt mir irgendwie
 
@zwutz: Ich glaube schon das du der einzige bist. Um Kompetenzen zu überschreiten muss man welche haben. Seit wann hat Merkel politische Kompetenz?
 
@wasserhirsch: sehr schön!!! ;)
 
@wasserhirsch: hehe, dachte mir schon, dass das kommt :p Aber wie jigsaw sagt: Die Kompentenz hat sie des Amtes wegen leider. Was natürlich nichts daran ändert, dass sie nicht kompentent ist
 
@zwutz: Also Amt und Kompetenz verbinden sich meiner Ansicht nach nicht. Sie ist legitimiert das Amt auszuführen, aber damit nicht kompetent.
 
@zwutz: Gegenfrage: hat Merkel Kompetenzen? Für mich hat die Frau nur eines drauf. Phrasen und Worthülsen dräschen. Gehaltvolles hab ich von dieser Frau nicht gehört, noch nie... außer damals als sie noch Nachwuchspolitikerin war und im Umweltschutz aktiv war und dort was ändern wollte. Kaum schnupperte sie Hochmutluft, verwarf sie ihre ehrgeizigen Pläne und drischt seitdem sinnlose Baustein und Schachtelsätze... Kompetenz hat diese Frau nicht außer viel zu reden und eigentlich nix zu sagen. Aber das Volk mag sie... "deutschland geht es gut"
 
@Rikibu: Kompetenzen hat sie schon, leider ist sie nicht kompetent diese zu sinnvoll zu nutzen.
 
@jigsaw: ich würde diese Frau sofort abwählen denn mich vertritt sie mit ihrer Politik nicht, auch wenn mir klar ist dass die Politik an ganz anderer Stelle gemacht wird und die Politiker nur die sind, die die Entscheidungen von dritten nach außen hin vertreten müssen, ob die damit konform gehen oder nicht. Ein Abwahlrecht wäre trotzdem eine feine Sache.
 
@Rikibu: Das kann ich voll unterschreiben
 
@zwutz: Ähm, das deutsche Volk als größter Aktionär der Telekom hat schon eoin Interesse darsan, oder? Und wer vertritt die INteressen? Richtig, die Regierung.
 
@zwutz: Du bist wahrscheinlich auch der einzige, der noch glaubt, dass Politiker moralische Instanzen wären. ;-)

P.S.: Nur noch dreieinhalb Stunden und die BUILD geht los. Livestream all the way, baby!
 
@doubledown: Die BUILD ging schon gestern abend los ;)
 
@Ludacris: Ja, aber ab heute Abend gibt es dann die ganzen Neuigkeiten^^
 
@doubledown: http://www.mobiletechworld.com/2011/09/13/microsofts-first-windows-8-tablet-from-samsung/
 
@Ludacris: Ne, alles unwichtig. Die richtigen Infos gibt es gleich in der Keynote speech und in den folgenden Präsentationen, die hoffentlich auch per Livestream übertragen werden.
 
@doubledown: http://smooth.akamai.istreamplanet.com/msft/build/defa­ult.html :P
 
@Ludacris: 404 - File or directory not found. :)
 
@doubledown: bei default hast du defa-ult stehen der bindestrich gehört weg!
 
@Ludacris: Den hatte ich natürlich rausgenommen, aber immer noch das gleiche.
Ist das denn ein anderer Stream oder nur eine Alternative zu dem auf www.buildwindows.com?
 
32 prozent aktien beteiligung und 39 milliarden verkaufspreis - kein wunder, das merkel intresse am verkauf hat. spült wieder geld in die leere staatskasse, was wieder sinnlos verbrannt werden kann.
 
@karl marx: wie sagt ein Sprichwort? Die Börse hängt nur davon ab ob es mehr Aktien als Idioten oder mehr Idioten als Aktien gibt.
 
"Das erste Gespräch zeigte offenbar noch keine Wirkung. Das US-Justizministerium reichte kürzlich eine Klage gegen die Übernahme ein."

soweit ich weiß hat eine demokratie eine so genannte gewaltenteilung und .... oh was red ich da eigentlich wen interessiert das heutzutage schon noch :/
 
@Arnitun: Was genau wolltest Du mitteilen? Was hat das mit der Gewaltenteilung zu tun?
 
@topsi.kret: er meint wahrscheinlich dass sie sich an den POTUS obama, der ja zur exekutive gehört, wendet, und der hier eigentlich nicht die judikative, also das justizministerium beeinflussen sollte... theoretisch sind diese gewalten in den usa wie auch hier sehr streng getrennt.
 
@maharbal: Klage kann jeder einreichen, auch ein Ministerium.
 
@codemaster: die Gastarbeiter die du meinst, sind entweder schon tot oder schon längst in Rente...also lass Bitte deinen Rassismus aus dem Spiel...
 
@tipitip2000: mir fällt dazu ein perfides wortspiel ein...
 
@tipitip2000: Fühlst dich angesprochen?
 
@tipitip2000: blauer pfeil und so........
 
@tipitip2000: Gastarbeiter=Rassismus?
 
@topsi.kret: Für ihn anscheint schon, wenn man den politischen Umgang mit Gastarbeitern kritisiert.
 
@wasserhirsch: Ahso, da ist natürlich logisch, dass man die Rassismus-Keule rausholt.
 
@topsi.kret: Am besten noch gleich die Nazikeule und alles wäre perfekt... ^^
 
@XP SP4: Ja, so entgeht man einer sachlichen Diskusion.
 
Wer ist Merkel ??
 
Ich kotze gleich! Die kleinen Firmen/Betriebe interessiert keine Sau von denen da oben.
 
@flash330ci: Sind an den kleinen Firmen das deutsche Volk auch zu 32% beteiligt?
 
@topsi.kret: ist das deutsche volk mit 32% an der Telekom beteiligt? ich hoffe ich bekomme meinen 1/82000000 an den 32 000 000 000.... das wären ca.150€ mit denen man einige rechnungen zahlen könnte
 
@DerTürke: Ähm, wie wärs mit dem Gedanken daran, dass es dem Bundeshaushalt zu Gute kommt und somit jedem?
 
@topsi.kret: das geld wird mit einer wahrscheinlich keit von 75% in irgendwelchen kanälen versickern, von denen gemeint wird sie seien nötig aber den normalen bürger wird sich das nicht erschließen °-°". abgeordneten tabletrechner, umgehungstraßen für einen bauern damit er über ne autobahn kann und nicht einen 2km umweg fahren muss, miete für eine lagerhalle die 12 jahrelang leer steht, eltern geld, rücklagen für den bisher ungedeckten euro rettungsschirm, hypo real estate und so nen murks.
 
@DerTürke: Da sind Deine Rechnungen natürlich von nationaler Wichtigkeit.
 
@topsi.kret: Nein, aber die kleinen Firmen sind die, die 1.) ihre Steuern im Inland zahlen und 2.) ihre Arbeitsplätze nicht nach China, etc auslagern. BTW: mehr als 95% der Arbeitsplätze bestehen in den KMUs (kleine & mittlere Unternehmen).
 
@moribund: Richtig, und warum sollte für diese national agierneden Unternehmen wichtig sein, international zu intervenieren?
 
@topsi.kret: Hab ich nicht behauptet. Ich finde es nur bedenklich wenn sich die Politik von Konzernen einspannen läßt, die (berechtigten) Gesetze anderer Länder auszuhebeln. Ich würde es in meinem Land auch nicht wollen, wenn so ein wichtiger Wirtschaftssektor von eine Duopol beherrscht wird.
 
@moribund: Bei solchen multinationalen Sachen ist es doch vollkommen normal, dass die Politik sich einmischt. Wirtschaft ist nunmal kein Ponyhof.
 
@topsi.kret: Das macht es aber noch lange nicht in Ordnung. Und von der Rechtfertigung "das tun doch alle!" halte ich sowieso nicht viel.
 
@moribund: Darum gehts doch gar nicht. Politik ist mehr, als nur in Kameras zu lächeln. Dazu gehört eben auch sowas.
 
@topsi.kret: "Sowas" nennt man - wenn man es ganz genau nimmt - Korruption. Aber Du hast recht: das gehört ja schon genauso zur Politik wie mangelndes Unrechtsbewusstsein. BTW: stell Dir vor wie groß das Geschrei wäre wenn's umgekehrt wäre und die Amis würden sich in die deutsche Rechtsprechung einmischen.
 
@moribund: Das ist falsch. Und BTW, die Amis mischen sich seit 70 Jahren in die Rechtssprechung in D ein.
 
@topsi.kret: Dann lies doch den Artikel nochmal: die US-Justiz hat bereits Klage eingereicht. Hier mischt sich die Politik in die Justiz ein, was ihr absolut nicht zusteht. Und BTW mir ist klar, dass die Amis das leider schon lange tun, aber wie schon gesagt: von "das tun doch alle!"-Rechtfertigungen halte ich nicht viel.
 
@flash330ci: Aber bitte wieder aufwischen, ja? Hygiene schreiben wie groß in diesem Hause!
 
@flash330ci: kleine firmen.. haben nicht wie die tkom zich tausend jobs..
 
@flash330ci: Ne, bei den Kleinen geht es auch nicht um 39 Milliarden $ ;-)
 
Politik und Wirtschaft sind zwei getrennte Gebiete und das ist auch gut so. Scheinbar vergessen dieses unsere Politiker und wollen noch über den Vorständen stehen. Natürlich nimmt die Wirtschaft das politsche Druckmittel gerne als Waffe um an ihr Ziel zu kommen, doch wenn es schief läuft sind wieder die Politiker dran Schuld. Warum haben sie sich auch eingemischt. Ein Sprichtwort sagt "Schuster bleib bei Deinen Leisten."
 
Die Deutsche Politik sollte mal politik machen und sich nicht in irgendein Firmenmisst mitmischen.
 
@Menschenhasser: Solange 32% der Telekom dem deutschen Staat gehören, muss er sich ja einmischen. Würdest du gerne für eine Firma zu 32% bürgen, und dich dann bei wichtigen Entscheidungen raushalten? Da steckt ja dann auch Verantwortung über Steuergelder drin. Es wäre unverantwortlich gegenüber dem Steuerzahler, in einem solchen Fall sich nicht international für das Wohl dieses Unternehmens einzusetzen.
Aber ich stimme dir da prinzipiell absolut zu, daher sollte der Staat schnellstmöglich die 32% Anteile an der Telekom verkloppen, dann kann er sich guten Gewissens da raushalten.
 
Unsere Angie hat schon lange ausgedient. Sie versucht für die Griechen Milliarden von Euro´s noch klar zu machen! Bei der nächsten Bundestagswahl erhählt die Schwarz Gelbe Koalition vom deutschem Volk schon die Quittung dafür. Ich verstehe nicht weshalb wir uns von der Regierung noch verarschen lassen, die Angie handelt nur noch im eigenem Interesse!
 
@25cgn1981: und was kommt dann? rot-grün ist doch genauso scheiße wie schwarz-rot oder rot gelb... wir haben alles durch und trotzdem wurde es immer schlimmer. Der Fahrplan steht, wir tauschen nur den trotteligen Lokführer aus der den Zug so oder so gegen die Wand setzt... es fehlt eine neue frische unverkalkte Partei die endlich mal Politik für die Bürger macht. Daher kann ich die Politikverdrossenheit in diesem Land schon verstehen.
 
@25cgn1981: Ganz verstehe ich deine Argumentation nicht. Gerade unsere aktuelle Regierung zögert die Hilfen für Griechenland doch heraus bzw. knüpft diese an strengste Auflagen und macht sich damit bei Opposition und EU unbeliebt. Von einem Drang, Geld klarzumachen für Griechenland kann da keine Rede sein. Rot-grün etc. lassen doch nicht davon ab, unermüdlich das Geld an Griechenland in voller Höhe raushauen zu wollen, ganz gleich ob die Milliarden dort sinnvoll verwendet werden oder wie bisher einfach irgendwo versickern.
 
@mh0001: hinauszögern ist nicht genug, die Regierung sollte sich dafür einsetzen, dass kein Cent von unseren Steuergeldern denen einfach so geschenkt wird, nur weil die eigenes Geld zum Fenster rausgeworfen haben. Die deutschen Turisten lassen dort jählich schon genug Geld.
 
Wo ein wirtschaftlicher Wille ist, ist ein politischer Weg .....
 
Gastarbeiter = Rassismus? ein klares: "Ja" !!! wer heutzutage das immer noch benutzt, benutzt es bestimmt nicht in Positivem sinne...
 
@tipitip2000: man kann es mit der political correctness aber auch gänzlich übertreiben und wir sind auf dem besten Wege dorthin. Indem man ständig "dies darf man so nicht sagen" plärrt, grenzt man doch die Gruppen erstrecht aus. Aber das ist eben des Deutschen Schicksal... er ist historisch erpressbar und fühlt sich in der Rolle zukünftig immer alles noch korrekter als all die anderen machen zu müssen. Dass er sich damit lächerlich macht, kommt ihm nicht in den Sinn.
 
@Rikibu: Genau, political correctness ist nichts anderes als Meinungszensur, etwas dass auf jeden Fall bekämpft werden muss...
 
Ich wuerde mir wuenschen das sich unsere Platetuetenmamsel (Merkel) auch so um unsere Interessen kuemmern wuerde. Aber das geht der schlicht weg am A.... vorbei. Hauptsache die eigene Klientel wird bedient. Die Kohle braucht Sie bestimmt, damit die Politikerpensionen gesichert sind. Ich finde es wiedermal zum ko.....!!! Wir duerfen bis 107, wenn das so weiter geht, ackern und kriegen dann Mindestrente. Bin ja mal gespannt wie das endet. Ich bin mir ganz sicher das es enden wird, die Frage ist nur wie und wann.
Schoenen Tach noch :-))
 
Politischer Eingriff in die Wirtschaft ist, dass dem Staat überhaupt noch 32% von der Telekom gehören. Würde sich der Staat so wie es eigtl. sein sollte nicht politisch in die Wirtschaft einmischen, müsste er auch den Rest der Telekom schleunigst an Privatinvestoren verkaufen. Der Staat als Aktionär der Telekom ist der eigtl. politische Eingriff und dieser sollte unterbunden werden.
Aber wenn der Staat schon unbedingt als Unternehmer auftreten muss, dann muss er das auch wenigstens ausüben dürfen. Dann ist da auch nichts verwerfliches dran, wenn der Staat als Anteileigner der Telekom in den Verkaufsverhandlungen mitredet. Das ist nunmal die Kehrseite der Medallie. Entweder gehören dem Staat Teile eines Unternehmens, dann muss er selbstverständlich auch über dieses mitbestimmen, oder man macht es gleich richtig und holt den Staat aus der Wirtschaft ganz raus, dann gibt es auch keine politischen Einflüsse auf die Wirtschaft.
 
lol schon heftig das Politiker sich einmischen müssen in Kapitalistische "Angela"genheiten.
 
@R3dN3ck: Da es um viel Geld geht, wieso sollten die sich nicht einmischen - als Hauptaktionär würden die ganz schön profitieren....
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum