HTC denkt über Kauf eines Betriebssystems nach

Die HTC-Mitbegründerin und aktuelle Aufsichtsratsvorsitzende Cher Wang hat erklärt, dass man darüber nachdenkt, ein Smartphone-Betriebssystem zu kaufen. Allerdings sieht man derzeit keinen Anlass, eine derartige Entscheidung zu überstürzen. mehr... Htc, Logo, Handy Hersteller, Handyhersteller Bildquelle: HTC Htc, Handy Hersteller, Handyhersteller Htc, Handy Hersteller, Handyhersteller HTC

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
@Kenterfie: Das würde mir auch gefallen, besonders da ich somit dann eine Alternative zu Android hätte, auf propetäre Systeme wie WP oder iOS will ich einfach nicht setzen, und Meego halte ich auch für sehr interessant.
 
@XP SP4: Wenn du kein proprietäres System einsetzen willst, solltest du auch Android weglassen. Das ist nicht zu 100% offen.
 
@DennisMoore: Nun, ich verwende ein Nexus S mit unverändertem Android, ich denke das ist wirklich offen ^^
 
@XP SP4: Nö, isses nich. http://tinyurl.com/3qlbt8x
 
@DennisMoore: Die geschlossenen Teile sind Andwendungsprogramme
 
@wertzuiop123: Das spielt keine Rolle ob das ein Andwendungsprogramm ist oder nicht. Bei einer unveränderten Androidversion ist er mit drin. Daher sinds keine 100% OpenSource, sondern nur 9x%
 
@DennisMoore: Ebenso erlaubt die apachelizenz Blobs in das OS einzubauen. Das ist ein zusätzlicher Grund wieso Android, wie du schon sagtest, nicht wirklich als OpenSource OS bezeichnet werden kann. "Unwichtige" (hart ausgedruckt) Bestandteile sind OpenSource, die zentralen Applikation allerdigns nicht. Das mag für den Endverbraucher ja ok sein, aber für mich reicht das Leider nicht aus. Deshalb sehne ich mich nach einem wirklich freien OS welches unter (L)GPL steht. Welche Vorteile soetwas bringt zeigt sich meiner Meinung nach eindruckvoll beim N900. Leider werden das hier die wenigsten Nachvollziehen können und lieber Negativbewertungen verteilen. Ebenfalls vernachlässigt wird der Aspekt das Google selbst keine Mitarbeit am Androidkern zulässt. Es können weder Patches Submittet werden noch kann auf die Entwicklung einfluss genommen werden. Damit ist Android für mich zwar relativ offen aber meilenweit vom OpenSource Konzept entfernt.
 
@Kenterfie: Meego ist doch total gefloppt und mehr oder weniger eingestellt. Wie eigentlich alles, was Intel in letzter Zeit Software-seitig angefasst hat. Deren App Store ist auch der reinste Flopp. Nachdem Intel und Nokia sich von Meego zurückgezogen haben und auch bisher kein Hersteller Interesse an Meego hatte (wird ja seine Gründe haben), denke ich nicht, dass HTC mit dem Kram was anfangen möchte.
 
@sushilange: Naja, da spricht ja ein richtiger Insider... /ironie off.
Meego ist nie gefloppt, weil es nie wirklich zum Einsatz kam. Es wird immer noch fleißig weiterentwickelt und in einige Geräten unter anderem in aktuellen Notebooks verwendet. Nokia hatte sich nur von Meego zurückgezogen, weil Microsoft sonst den Deal nicht eingegangen wäre, was aber nicht mit der Qualität von Meego zu tun hatte. Die Gründe, warum Meego eher weniger von den Herstellern aufgeriffen wird, ist seine offene Art, was vielen Herstellern mit geschlossenen Systemen nicht in den Plan passt. iOS, WebOS, WP7 sind geschlossene Systeme mit DRM, was für die Hersteller interessanter ist, aber eine gute Alternative zu Android wäre Meego alle mal.
 
@Kenterfie: Natürlich ist MeeGo gefloppt, sonst würde es irgendwo nennenswert zum Einsatz kommen. Warum Nokia sich zurückgezogen hat, ist mir bewusst. Und nachdem nun Intel auch weg ist, ist MeeGo im Eimer. Wer soll es noch weiterentwickeln? Ein paar Hobby-Entwickler? Ohne irgendeine Größe im Hintergrund kann sich so ein OS nicht verbreiten. Kein ernster Hersteller verzichtet auf Support und würde so eine Bastel-Lösung von irgendwelchen OpenSource-Bastlern verwenden. Wie gesagt hat es auch nichts gebracht, dass Intel da hinter stand. Intel hat lange einen auf dicke Hose gemacht, um MeeGo zu pushen und alles mögliche angekündigt, wo MeeGo nicht alles eingsetzt werden soll, aber daraus ist nichts geworden. Genauso wie mit den zwei App Stores (einer wurde schon eingstellt, der andere wird es sicherlich in einigen Monaten auch).
 
@sushilange: Intel ist nicht Weg von Meego. Das war eine Falschmeldung die Intel bereits dementiert hat. Auch stehen hinter Meego bereits Namenhafte Hersteller die bereits zugesagt haben Meego zu Unterstützen. Acer, AMD, ASUSTeK, BMW Group, Cisco, DeviceVM, LG, Mandriva, Novell, Orange, Telefónica und Xandros. Das sind jetzt nicht sooooo unbekannte oder kleine Firmen. Quelle: http://tinyurl.com/62yznl4
 
@Kenterfie: Also ich hatte mal Meego auf meinem Netbook drauf. Nicht wirklich nutzbar. Da hilft auch die "Offenheit" nix.
 
@topsi.kret: Es ist ja auch noch nicht fertig :p
 
@ThreeM: Und wann soll es fertig werden?
 
@topsi.kret: Its done when its done ;) Spass beiseite, 1.3 wird wohl im laufe des nächsten Monats erscheinen. Es gibt berreits jetzt Geräte die unter 1.2 laufen und benutzbar sind (N9, eeePC). Dies wird wohl in der nächste Zeit weiter ausgebaut.
 
@Kenterfie: Es gibt keine Alternativen mehr zu Android. Niemand kann 100.000+ Apps mehr einholen. Einmal erfolgreich, entwickelt sich sowas zum Selbstläufer. Warum WIEDER von vorne anfangen?
 
@sushilange: MeeGo ist wohl das einzige OS zur Zeit was noch einen guten Datenschutz gewährleistet. Außerdem ist es offen, da es einen kompletten Linux-Unterbau hat und es laufen fast alle Android Apps auf MeeGo, die App-Problematik wäre also nicht gegeben. Nokia hat sich nur Microsoft zu liebe von MeeGo getrennt und nicht weil MeeGo schlecht ist oder sonstiges. Weiterentwickelt wird es von Intel und der Linux Foundation, wieso sollte also HTC da nicht einsteigen?
 
@desire: Woher hast du die Info das Androidapps drauf laufen? Dazu müsste es doch die Javaengine von Android portiert sein. Und das verbietet doch Google oder nicht? Haste mal ein Link zu?
 
@ThreeM: http://www.myriadgroup.com/Device-Manufacturers/Android-solutions/Alien-Dalvik.aspx
 
@Patata: Alien Dalvik bleibt uns ein Release schuldig. Seit der ankündigung ist da noch nicht viel passiert. Ebenfalls neu wäre mir eine Implementierung von Alien Dalvik in Meego.
 
@ThreeM: http://www.golem.de/1102/81267.html
 
@desire: Ok also steht das noch nicht fest. Bestandteil ist Alien Dalvik in Meego nämlich nicht. Also ist die Aussage das Androidapps unter Meego laufen so nicht ganz richtig.
 
@Kenterfie: Wäre ich auch stark für. Ein offenes OS woran ich ggf. selbst Hand anlegen kann. Das gefällt mir ja schon bei Maemo, auch wenn nicht alle bestandteile OpenSource sind(Treiber z.b.). Wäre wirklich Klasse.
 
@Kenterfie: Maemo !
 
webos wäre geradezu perfekt für htc
 
@GottNemesis: Ich hatte mit HTC selbst noch nix zu tun aber webOS hat wirklich Potential. Ich hatte mein Touchpad ursprünglich für Android vorgesehen aber inzwischen gefällt mir webOS so gut, dass ich Android nur noch im Dualboot nehme... und wenn man die Foren so liest, geht es vielen so :D Wäre schade, das jetzt sterben zu lassen.
 
@dodnet: Jeder der das Tablet ernsthaft getestet hatte, kam zu dem Schluss das es gnadenlos zu langsam ist und das OS ständig gedenksekunden einlegt. Hat HP dich bezahlt oder redest Du da nur was schön?
 
@Maik1000: Nein HP hat mich nicht bezahlt und ich hab das TP nichtmal zum Firesale-Preis bekommen. Die meisten Tests vom TP sind schon einige Wochen alt, inzwischen gibt es Version 3.0.2 von webOS, bei der einige Fehler ausgebügelt wurden. U.a. treten diese Aussetzer nur noch sehr selten auf (ganz weg sind sie aber nicht). Außerdem gibt es verschiedene Kernel, die CPU übertakten und diverse Patches, die nochmal ein wenig Leistung rausholen. Mir gefällt das System halt einfach und damit stehe ich nicht ganz allein da. Und für Bastler: man kann ziemlich viel selbst an den Anwendungen verändern, von Ubuntu-Installationen IM webOS mit noch viel mehr Möglichkeiten mal ganz abgesehen ;)
 
@GottNemesis:
Was soll denn an einem Smartphone mit WebOS perfekt sein?
Jedenfalls zur Zeit mit der Begrenzung des Datenvolumens.
Sind die 300mb Datenvolume zuende, die Apps mit 64k benutzen?
Ich weiß das es viele anders sehen, aber trotzdem wäre WebOS für mich auf einem Smartphone absolut unpraktisch.
Soweit ich das verstanden habe, muss man um Programme benutzen zu können doch Online sein und das belastet wieder den Datenvolumen.Für später vielleicht, wenn sich die Datentarife verbessern.Eventuell sehe ich es ja ein wenig zu verbissen, aber das war das erste was mir dazu eingefallen ist.
 
@Mezzy: du bemängelst grade jedes aktuelle smartphone os.
 
@GottNemesis:

Wieso jedes?
70% meiner Apps benötigen keinen ständigen Onlinekontakt.
 
@Mezzy: ist bei webos auch nicht anders. eine kontakte app brauch keinen andauernden onlinekontakt, ein spiel brauch keinen ständigen onlinekontakt. der browser brauch onlinekontakt der emailclient brauch zum abrufen onlinekontakt usw. ich denke der name WEBos führt hier zu einem missversändnis
 
@GottNemesis:

Warum wird denn dann überall geschrieben das man für fast jeden Vorgang ständig Online sein muss, da die Daten nur Online abgelegt werden (Beispiel Office)?
 
@Mezzy: wo wird das geschrieben? das ist halt immer von der jeweiligen app abhängig. wenn man auf einem android tablet googles office im browser nutzt muss mana uch online sein oder man nutzt eine offline app lösung. so ist das auch bei webos. es verlagert einige dienste ins internet so wie jedes aktuelle smartphone oder tablet os auch.
 
@GottNemesis:
Wo? Also bis jetzt immer, wenn über ein Tablet oder Netbook mit WebOS berichtet wurde.
Bei den Tablet oder Netbooks wird dann auch immer der mangelnde Speicher angeprangert.Ich lasse mich da gerne vom Gegenteil überzeugen, aber bis jetzt bekommt man immer nur solche Infos (ob im Netz oder im TV).
 
@Mezzy: ob die jeweilige app nun internet braucht oder nicht hängt einfach davon ab wie der jeweilige app entwickler diese app gestaltet hat. das os ansich brauch keine ständige netzanbindung um zu funktionieren.
 
@Mezzy: Natürlich brauchst Du keine ständige Online-Verbindung um webOS-Apps zu nutzen. Wie bei allen anderen Plattformen auch, sind die Daten ebenfalls lokal auf dem Handy gespeichert. Was webOS allerdings macht: Es sammelt Deine Daten (Kontakte, Kalendereinträge, Fotos, etc...) aus verschiendenen Online-Quellen (Google, Facebook, Skype, etc...), lädt sie herunter und zeigt Dir diese Daten zusammengefasst und geordnet an. Die Funktion heißt "Synergy". Und daher heißt webOS webOS.
 
Ich kenne WebOs nicht und habe nur selten etwas davon gehört,
aber ich hoffe, dass es in den Händen der HTC Ingenieure hoffentlich ein ernstzunehmender Konkurrent sein wird. ;)
Ich meine, ein, auf HTC Hardware zugeschnittenes, System kann einfach nicht schlecht werden.

Die Anzahl der Apps wird mich erstmal nicht interessieren.
Auch iOs und Android fingen bei 0 an ^^
 
@arednor: Klar das jetzt jeder Hardware-Hersteller nach MS-Nokia / Google-Motorola ein eigenes OS will. Aber das könnte ganzschön schieflaufen. Nach den Services bzw. dem Ökosystem betrachtet wird es gewaltig schwer für HTC an iOS und Windows Phone
heranzukommen. Ein Betriebsystem alleine reicht heute nicht mehr aus !
 
@something: keine ahnung warum du minus bekommen hast...so siehts nunmal aus
 
@arednor: will hp webos nicht nur lizenzieren aber nicht komplett verkaufen?
 
Nein bitte nicht! HTC + Android ist das beste was es gibt...
 
HTC + Androide aber minus Sense wäre das beste!
 
@bumabuma: Sense optional über den HTC-Store - das wäre genial.
 
Symio soll gerade frei werden, wobei, Chinesen und kaufen? normalerweise kopieren die doch.
 
@Maik1000: HTC (High Tech Computer Corporation) - Sitz: Taoyuan, Taiwan --- [Wikipedia]
 
@Ðeru: Ja, und dann gleich mal in der WIKI zu Taiwan nachsehen, und fest stellen das Taiwan zu wem gehört? RISCHTISCH -> CHINA http://de.wikipedia.org/wiki/Taiwan
 
@The Grinch: Was meinst du mit "Gehört zu China"? Taiwan ist jedenfalls kein Teil der Volksrepublik China. Wenn du mit China allerdings den Sprachraum meinst, hast du wohl recht.
 
@The Grinch: Republik China = Taiwan, Volksrepublik China = China
 
Kaufen bestimmt Zeta, die Knechte hähähähähä.
 
@JacksBauer:

warum
 
Da hat HTC wirklich recht. Allein der HTC Hub für WP7 ist schon was ganz feines. Wär schon toll wenn sie da weitermachen und die Oberfläche noch etwas weiter umstricken.
 
Naja, mit Adroid können die halt nicht
 
HTC täte gut daran, neben Android auf WebOS zu setzen und Windows in den Wind zu schießen. Man wäre auf der einen Seite der eigene Herr bei der Software in Sachen WebOS und hätte nebenbei trotzdem ein Stück vom größten aller Smartphone-Kuchen: den Android-Markt. Man wäre unabhängig von Launen aus Redmond und Mountain View. Immerhin wird Samsung mit Sicherheit als zusätzliches Standbein auch an bada weiterwerkeln.
 
@MrFloppy: öhm hp will webos auch nur lizenzieren und nicht verkaufen...soweit ich weiss. Vorteil gegenüber wp?
 
@0711: Naja in der News steht "Kauf". Als ob HP wüsste, was es will^^ Naja WP hatte in der Vergangenheit seine "Hänger" und ist einfach unbeliebt. Es gibt mehr bada-Handys als WP-Handys, und das obwohl es nur ein bis zwei halbwegs passable bada-Handys gab. Man kettet sich damit an das Gutdünken (wie bei Android), hat aber NICHTS davon. Ich glaube fast, es ist egal wie gut Win 8 wird - Es will dann keiner mehr haben. Mit einem eigenen WebOS hätte HTC sein eigenes Pferd im Stall und kann nochmal mit einem "weißen Blatt" von vorne anfangen ;). Ich weiss hier sind einige WP-Fans. Aber die Plattform ist nunmal klinisch tot und den Markt interessiert es für gewöhnlich nicht, ob plötzlich ein tolles System rauskommt. Stell dir vor es gäbe ein neues Symbian was iOS und Android in jeder erdenklichen Kategorie schlägt - interessieren würde es niemanden mehr.
 
Wenn überhaupt ginge nur der Kauf von WebOS. MeeGo ist weder am Markt richtig angekommen noch besitzt es für die kommenden 2-3 Jahre genug Entwicklerpotenzial um schnell an BadaOS Aufzuschließen. Und dies müsste das Ziel von HTC sein.
 
@triangolum: Öhm nein :)
 
halte htc für zu klein für diesen schritt....das dürfte gut in die hose gehn.
 
@0711: Das Sense ist nicht der Knüller. Ich mein ich will nichts böses. Ich hatte (bevor mir das Gerät HTC HD2 auf dem Asphalt gefallen ist) auch einen. Aber ohne Sense. Sense hat alles 3x so langsam gemacht :/
 
wenn htc sich von android entfernt, dann weiß ich nich mehr auf welche konstellation ich in zukunft bauen soll. ein jammer...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

HTCs Aktienkurs in Euro

HTC Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

HTC One M8 im Preisvergleich

Beliebte HTC Downloads

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum