Apple wegen Patentverletzung in iTunes verklagt

Apple wurde in den USA aufgrund einer angeblichen Patentverletzung in der Software iTunes sowie einigen weiteren Angeboten verklagt. Kläger ist die texanische Firma Droplets, die eine Lösung anbietet, um Unternehmensanwendungen über das Internet für ... mehr... Usa, USPTO, United States Patent and Trademark Office Bildquelle: USPTO Usa, USPTO, United States Patent and Trademark Office Usa, USPTO, United States Patent and Trademark Office USPTO

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ist das ein hin und her mit den Patenten - nachdem die Anwälte nun nicht mehr so viel mit "Raubkopierern" verdienen, machen sie sich nun wohl über die Patente her...
 
@BigFunny: Wenn ich Richter wäre, würde ich alle diese Streithähne vorladen und den dann ca 100 anwesenden CEO´s ein totales Verkaufsverbot ihrer Produkte bis Ostern verpassen, und wenn dann nicht alle eine Einigung vorlegen, geht es bis Weihnachten weiter.
 
@Maik1000: Wäre keine so schlechte Idee.
 
@Maik1000: Super Idee. Aber dann bildet sich bestimmt ein Kartel, ala das Glühbirnenkartell in den 30 iger Jahren.
 
@Maik1000: hmm aber kaufen willst du die trotzdem noch? oder du hast grad aber jemand anders hat nichtmehr die Chance? oder stell dir mal vor du hast was cooles entwickelt, aber kein geld das so bekannt zu machen und zu vermarkten und zu verkaufen aber dann kommt ein riesen konzern daher und verwendet deine idee wird damit noch erfolgreicher(ich rede hier von einem konzern in allgemeinen muss ja nichtmal elektroindustrie sein). und du würdest keinen Cent davon sehen? fändest du das gut? denk mal drüber nach so bis Ostern... und wenn nicht reich dann kannste ja bis Weihnachten weiter denken.
 
@filip: Bei den ganzen Patentklagen in letzter Zeit geht es aber nun nicht um großen Entwicklungen. Zum Beispiel kannst Du in Deutschland keine Algorithmen patentieren lassen, in Amerika schon. Das macht schon einen riesigen Unterschied.
 
@bgmnt: das war nur als Beispiel genannt. und ich finde einen Algorithmus eigentlich schützenswert. z.b. googles oder "bings" such algorithmus, denn mit dem lässt sich viel geld verdienen. Es steckt ja auch viel Arbeit drin den zu optimieren etc. .
aber auch ich finde, dass Sachen die einfach und logisch erscheinen (z.b. das etwas in alphabetischer Reihenfolge sortiert auftaucht oder katalogisiert wird) nicht schützenswert sind. Sachen die den meisten Menschen klar sind. Aber schwer ist es manchmal bestimmt den Unterschied zu erkennen vorallem wenn die Patentämter so überbelastet sind etc (auch ne News hier)
 
@filip: Aber ein Algorithmus ist vergleichbar mit einer mathematischen Formel. Demnach müssten sich mathematische Formeln auch schützen lassen dürfen. Aber es wäre für die gesamte Wissenschaft nur hinderlich, wenn man ohne Lizenz nicht weiterrechnen dürfte. Zudem ist ein Algorithmus ja nicht ohne weiteres einsehbar, woher soll man also wissen, ob man soetwas gerade verletzt oder nicht?
 
@bgmnt: das meinte ich mit dem schwer erkennbarem Unterschied. manche mathematische Formeln sind bestimmt auch schützenswert. wenn diese Formel z.b. beschreibt wie mit welcher mischung welchen Düngers das Feld produktiver wird, dann kann es sich für ein Unternehmen rentieren diesen Dünger in der fertigen Mischung zu verkaufen. (ja ich weiß sehr blödes Beispiel^^) aber nehmen wir z.b. Rezepte. Diese werden geschützt obwohl es nur eine chemische Zusammensetzung(im Prinzip) ist. und wären diese frei zugägnlich dann gäbe es die besten mittel für jedermann, aber niemand würde dann noch weiter entwickeln, da er davon nichtmehr leben könnte. er würde zwar "ne kleine Krankheit" heilen aber könnte selbst nichtmehr von seiner Erfindung leben, d.h. der Forscher müsste selber wo anders arbeiten damit er sein brot auf dem tisch hat. deswegen sind auch die kleinen Patente wichtig, denn die erlauben es doch erst dem Institut genug geld und zeit zu haben um nach großen Innovationen zu forschen.
 
@filip: Ähm, nicht ganz. Der Herstellungsprozeß kann patentiert werden, jedoch nicht die zugrunde liegende Formel. Formeln patentieren zu lassen wäre auch höchst fragwürdig. Oder willst Du für Deine Kinder Lizenzgebühren bezahlen, damit sie im Mathe-/Physik-/Chemieunterricht dem Lehrplan folgen können? Ich bin nicht gegen Patente, aber bei so abstrakten Dingen wie Algorithmen ist es einfach blödsinnig. Auch beim Programmieren gibt es verschiedene Wege, doch meist ist es ein spezieller Weg, der in der entsprechenden Situation der effizienteste ist. Sich solch einen Algorithmus patentieren zu lassen, würde bedeuten, daß alle andere Programme weniger effizient sein dürften (mehr Stromverbrauch, weniger Leistung, etc.). Dadurch ließe sich jedwege Konkurrenz ausschalten, und das darf nicht sein.
 
@bgmnt: ja ich meinte eigentlich nur formeln die einen besonderen einsatzzweck beherzigen und nicht grade trivial sind also das was man in der schule und im studium lernt wäre alles ausgeschlossen... aber im prinzip muss ich dir recht geben... ich wundere mich auch wie die das regeln wollen wenn eine firma das mittel gegen alzheimer rausbringt und dieses für 1000 euro verkauft. Die anderen müssen ja warten bis das Patent freigegeben wird(das dauert ja immer ein wenig bei den Rezepten glaub ich 10 Jahre... Ratiopharm ist ja z.b. so günstig weil die nur medikamente aus abgelaufenen Patenten produzieren). zumindest hatte ich das so immer verstanden aber wenn das nur der herstellungsprozess ist, dann seh ich noch hoffnung^^
 
@filip: Ich glaub, hier müsste man nochmal eine Unterscheidung treffen: Das eine ist die Formel, das andere das Rezept. Auch wenn es augenscheinlich gleich sein mag, so ist es doch ein Unterschied. Die Formel ist eben aus den chemischen Gegebenheiten ableitbar, da alternative Wege zu finden ist da weniger Sinnvoll. Ein Rezept kann jedoch variieren, wenn ihm auch die Formel zugrunde liegt.
 
@bgmnt: achso nagut dann danke für die Aufklärung :)
 
@Maik1000: Wenn du eine tolle Idee/Entwicklung/Erfindung hast würdest du natürlich auch wollen das andere damit viel Geld verdienen!
 
@BigFunny: was heißt denn hier "nun"? ;-)
 
neue Woche --> neue (angebliche) Patentverletzung
 
@kieler: Mich nervt wirklich nur dass, wenn Apple verklagt wird, Winfuture immer "angebliche Patentverletzung" schreibt. Und wenn Apple ein anderes Unternehmen like Samsung verklagt, dann ist es Tatsache dass es sich hierbei um Patentverletzungen handelt. Ihr solltet euch in Applefuture umbenennen, würde euch besser stehen.
 
@Ryou-sama: Tja .. Hier fand heimlich ein Switch statt .. und Ihr habt es nicht bemerkt ;-) … Winfuture hat mit Windows nicht zu tun … es ist eher ein "win"Future … also gewinne Zukunft. … hehe… und Apple ist ganz vorne
 
Das gute alte Windows 2000... ich würde es heute noch nutzen, wenn es gehen würde... sorry, da brach die Nostalgie in mir durch.
 
@wasserhirsch: dann nutz doch windows 7 mit dem angeblich tollen Classic Theme
 
Da schwingt aber einer mit ner riesen Klagekeule :) .. bin gespannt!
 
Wie kann das sein, nach den letzten Wochen hatte man das Gefühl das Apple ein Patent auf alles hat.
 
@leviathan11: Vielleicht war ja da ein fauler Apfel bei^^
 
da haben sich mal wieder welche die gerichtskosten zusammgekratzt. verkaufen is heute wohl out
 
Sehr geil: Da verklagt eine kleine Klitsche (vielleicht ein Patent-Troll?) die halbe namhafte IT-Industrie und was wird daraus gemacht? Eine Apple-News und der Rest in einem Nebensatz erwähnt! Ist alles andere mittlerweile uninsteressant, oder was?
 
@Givarus: Das habe ich mich auch gerade gefragt. Google, Yahoo, Amazon, Facebook, Youtube und Co. finden erst im vorletzten Satz eine Erwähnung. Da klickern aber wohl nicht so viel drauf, wenn nicht Apple da steht. Aber was soll's, selbst wenn Apple nicht genannt worden wäre, spätestens nach 3 Kommentaren hätte irgendwer gefragt, "Warum bekommt nicht mal einer Apple dran?" und die News hätte eine ungewollte Wendung eingenommen. Von daher ist es eigentlich komplett egal - zu guter letzt ist Apple sowieso an allem Schuld.
 
@Givarus: Das kommt davon wenn man seine News bei Apple-Portalen klaut - da lese ich es lieber hier: http://goo.gl/Fi2fF - original kommt anscheinend von hier: http://www.tuaw.com/
 
Warum wird Google, Youtube oder Yahoo nicht in der Übschrift genannt? Warum muss wieder zuerst gegen Apple gebasht werden?o.O
 
@wingrill: Hast ja irgendwie Recht, aber vielleicht liegt es in diesem Fall einfach nur daran, dass die Quelle (Patently Apple) sich auch auf den Apple-Part der Geschichte bezieht.
 
@wingrill: weil Apple sch... ist und aktuell auch nur durch lächerliche Patentklagen gegen alle, am meisten Samsung, auffällt.
 
@wingrill: tja .. der name apple in einer Überschrift ist mittlerweile fast Garant für viele Klicks.. insbesondere trägt winfuture imho mittlerweile viel zur negativen Stimmungsmache gegen apple bei.. mit neutraler Berichterstattung hat das hier nicht mehr viel zu tun... merkt man auch bereits an der erwähnten Überschrift .. warum schreibt man nicht apple,google wg. patentverletzung verklagt?
 
Wieso regt ihr euch über Patent-News auf? Man sieht doch an kilometerlangen Kommentarketten, dass es die Leser hier interessiert. Und weil Apple auch sehr viel negativ auffällt, ist es doch klar, das mit sowas News gemacht werden.
Außerdem... Die News haben Überschriften. Da kann man doch gleich für sich selber sortieren?! Muss man doch nicht lesen und interessant finden.....
 
Also, eigentlich freu ich mich ja immer, wenn was gegen Apple geht. Aber langsam nervts doch von allen Seiten aus. Man kann ja heute nix mehr erfinden ohne dass es schon ein Patent gibt. Stellt euch mal vor, ein Pharmakonzern entwickelt ein Mittel gegen Aids. Dann kommt ein kleiner Hausarzt und sagt : '' Ich hab da schon was patentieren lassen, nur fehlt mir einfach die Kohle. Musses halt noch ein bisschen warten !"
 
Ich frag mich eher wie sich die Leute das vorstellen... Wenn man mal annimmt das jeder der wegen irgendwas beschuldigt wird, irgendwas einstellen muss... Wäre die Zukunft sehr traurig... Was soll man nutzen wenn Google nicht mehr ist? Yahoo? Ne die gibts auch nimmer... Bing? määh .... Amazon ist eigentlich sehr praktisch, was wenns die nicht mehr gäbe? Müssen wir dann alle bei Ali, Minus, Jupiter und Blödmannmarkt anstehen? ... Youtube, nun ja, Quelle für remixes zB :) Was könnte man stattdessen benutzen? Das Werbeverseuchte myvideo wo mitten im Video ein ganz kleines Werbefenster MIT TON erscheint? ne danke... Facebook, ehm, ja kp, ich konnte bis heute noch nicht den genaueren Nutzen von Facebook nachvollziehen, da es aber jeder benutzt, wird es schon seine daseinberechtigung haben ... Am besten stoppen wir noch Windows und MacOSX, und sehen zu, wieviele Programmierer von all möglichen Firmen versuchen werden aus Linux etwas zu machen, mit dem JEDE/R was anfangen kann^^ --- Die Zukunft wird so traurig sein *snüff*
 
Geschieht Apple recht! Wenn Apple andere Firmen verklagen kann, können die anderen es erst recht! auch wenn es nur iTunes betrifft, gehört trotzdem Apple und net wem anderen.
 
@KillU: "Neben Apple werden auch Yahoo, Google, Amazon, YouTube und Facebook von Droplets beschuldigt." Geschieht der anderen Firmen auch recht!
 
@wingrill: das interessiert niemanden denn wenn apple in der Überschrift steht ist der newstext uninteressant :D
 
Was sagt ein arbeitsloser Patentanwalt ?? Ich kann nicht klagen ! (Ironie)
 
Gäähhhn, Apple hat genug Knete für eine feindliche Übernahme, insofern ist egal wie das Gericht entscheidet.
 
Auch wenn ich nix dagegen hab, wenn mal wieder jemand Apple verklagt - hasse ich Software-Patente...
 
Auch wenn ich kein problem damit habe dass Apple da verklagt wird, aber Microsoft nutzt genau die selbe Technologie für Zune =/
 
Droplets erinnert mich an irgendwas von Citrix. ... Remote apps? Ich hab mir das Konzept mal kurz angeguckt und muss sagen dass es gar nicht schlecht ist. Aber ich hab überhaupt keine Ahnung wie das auf iTunes abbildbar sein soll.
 
Man merkt schon das die apple hater keine Ahnung haben Hallo google wurde auch angeklagt aber Hauptsache Bashen es wird immer schlimmer hier
 
@DANIEL3GS: Dann lies es doch nicht!
 
juhuuuu!!!!
 
@heidenf: Was heißt juhuuu? Juhuuu, dass Google verklagt wurde?
 
@wingrill: Du Schelm!
 
Also irgendwie kommt mir das Patent vor wie eine ganz normale Client-Server-Anwendung. Wenn dem so sein sollte, frage ich mich, welcher korrupte Dämlack das Patent zugelassen hat.
 
Apple wurde also noch nicht verklagt, sondern nur angeklagt. Die Überschrift passt wohl nicht so ganz...
 
@DaveDamage: http://goo.gl/awUkb
 
Appe hat in den letzten Jahren ne zimliche Patentschlacht begonnen! Selberschuld wen sie jetzt daran zugrunde gehen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles