Windows 8: Metro-Design auch für Server-Version

Microsoft will offenbar auch bei der Server-Version von Windows 8 eine grundlegende Überarbeitung der Benutzeroberfläche vornehmen. Dies belegt ein neuer Screenshot, der ein Interface im Metro-Look zeigt. mehr... Windows 8, Server Manager Windows 8, Server Manager

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wenn ich mir diesen Metro Look mal genauer angucke, könnte er mir sogar gefallen ;-)
 
@butschre: Ich glaube, der Metro-Look wird in etwa so angenommen werden, wie damals die "Ribbon-GUI" vom Office Paket. Erst sieht es richtig k***e aus, und nach 3-4 Wochen findet es jeder chic. ;) Ich persönlich finde, der Metro-Look hat irgendwas ansprechendes an sich, wirkt aber zeitgleich ein wenig gewöhnungsbedürftig.
 
@Darkspy: Ich finde den Look gerade bei Servern sehr sinnvoll, da die Informationen bei Servern ohnehin im vordergrund stehen und durch GMail hat man sich schon an eine simple Oberfläche gewöhnt.
 
@Darkspy: das stimmt wohl. aber das leute das ribbon interface mit "look" vergleichen ist einfach nur: kopf > tisch...
 
@butschre: Was sicherlich stimmt ist dass das Design aufgeräumter wirkt und nicht einen derartigen Overhead wie Office 2007 Ribbons haben (Da protzte es ja von Glow, Shine, Bevel und Shadow Effekten). Bei den bisherigen Metro Screenshots wirkte die GUI ziemlich unreif und unfertig. Als ob sie aus einem Mockup Tool stammen würde. Dieser Screen hingegen wirkt wirklich etwas ordentlicher. Ich denke man muss das Metrodesign wirklich Live ansehen und damit arbeiten damit man es richtig beurteilen kann. Nur anhand der Screenshots wirkt das ganze oft ziemlich nach MsPaint-Standard-Shapes.
 
@butschre: Ja aber bitte für Mobile Geräte und wenn aufm Desktop dann bitte nicht als Standard.
 
@butschre: GRAUENHAFT !!RIBBON + METRO.. der größte FAIL von MS !

Nach so Sachen wie Vista, Millenium etc....
 
@plus: gähn kann ich nur sagen wenns dir ned gefällt geh zu den Apple Snobs die regen sich über alles auf wo kein angebissener Apfel drauf ist. Ich sag nur langsam wird es langweilig. (sry nichts für ungut Apple User ihr seid nicht alle Snobs ;-) )
 
Das ist doch keine besondere Funktion und "Überarbeitung" der Server-Version. Es ist doch immer dasselbe System! Deswegen ist der Hypervisor beim Windows 8-Client dabei und das Metro-Design beim Windows Server 8. Es werden nur nach Edition des OS spezifisch Funktionen ein- und ausgeschaltet. Bei Windows Server 2008 musste der Hypervisor auch nachinstalliert werden und: Oh Wunder: Bei Windows 7 war er auch nicht dabei und der XP-Mode musste auch heruntergeladen werden...

Startet mal einen Windows Server 2008 R2 im Rettungsmodus, wählt "Kommdozeile ausführen" und dort dann setup eingeben... -> und siehe da: Windows 7 Setup begrüßt einen...! Da haben die Redmonder das Bild vergessen auszutauschen!
 
@webneo82: Das die Endusersysteme an NT systeme angepasst wurden ist doch seit XP klar. Ist ja auch nicht schlimm die Features nach Bedarf freizugeben.
 
@-adrian-: Sag ja auch nicht, dass es "schlimm" ist, sondern die Beiträge erwecken immer den Eindruck, dass sich Microsoft nun hingesetzt hat und extra für die Server-Version das Metro-Design eingeführt hat.

"...der Server-Version von Windows 8 eine grundlegende Überarbeitung der Benutzeroberfläche vornehmen..."
 
@webneo82: ja - die serverspezifischen eigenschaften von windows 8 wurden ans metro design angepasst - laeuft. Server Manager zb .. kA ob der win7 auch verfuegbar ist. kann gerade nicht schauen -.-
 
@-adrian-: Serverspezifisch wird da nicht viel angepasst... die Designdefinitionen sind programmunabhängig... vielleicht nur hier und da ne Spalte kleiner oder größer machen, das wars... :)
 
Winziger Screenshot, worauf man nix erkennen kann... supi! :D
 
@Fallen][Angel: Die Quelle des Screens ist allerdings nicht zu übersehen ;)
 
@GlockMane: Endlich mal ne Quellenangabe *lol*
 
Ich find die Idee hinter Metro eigentlich schon toll. Auch der großteil der bisherigen Screenshots gefällt mir. Nur bei manchen Dingen, wie z.B. das neue Startmenü, frage ich mich wirklich, wem das helfen soll. Bin wirklich mal auf die erste Beta gespannt. Gibt es Informationen darüber, ob die jetzt wirklich schon jetzt im September kommt?
 
ich finde sogar, dass es mit metro bei manchen serverarten doch recht gut ist.
wenn ich mir da vorstelle, dass im serverraum oder so touchscreen display ausgelegt ist, worüber alles gestuert werden kann, da bevorzuge ich doch große livetiles, als verschachtelte menüs, die eigentlich für maus und tastatur ausgelegt sind.
also es macht sinn, wenn wirklich über touchscreen gesteuert wird. wenn natürlich maus vorhanden ist, dann würde ich normales aero oder gar classic shell bevorzugen
 
@bmngoc: Genau, auch noch unzählige Displays in den Serverraum, dass da noch mehr Hitze entsteht. Reicht ja aktuell noch nicht :-/ Aber ansonsten an den Arbeitsplatz bzw. dann für TerminalServer schon hübsch.
 
@Mister-X: Also in unserem Serverraum stehen auch so screens rum. muessen ja nicht aktiviert sein wenn man sie nicht braucht -.-
 
@-adrian-: Dann spar ich mir das Geld und stell sie erst garnicht rein, wenn ich sie nicht brauche. Überwacht wird per Remotezugriff bzw. Webinterface und für "kurz mal was anschaun" genügt n 15" TFT.
 
Die Server Windows 2008 und 2008 R2 hatten per Default noch nie "echtes" Aero. Wer das will kann das, mit einigem Aufwand (aber zum Glück weitestgehend mit Bordmitteln) nachrüsten (siehe http://www.win2008r2workstation.com/). Somit gab's Aero bisher per Default auf den letzten beiden Servern nicht. Und bis Remote FX kam (kam mit SP1), hätte man das auch gar nicht an etwaige RDP-Clients weitergeben können. Bei Metro verhält sich die Sache nun grundlegend anders, da Metro grafisch geradezu minimalistisch ist, dafür aber sehr gut aufgeräumt, übersichtlich und hervorragend bedienbar (weiß ich vom WP7). Und trotz der grafischen Minimalität sieht Metro sehr gut aus, finde ich. Metro wird sogar auf ThinClients, die keine großartige Grafikleistung mitbringen, und ohne daß das Remote FX-Feature am Server genutzt wird, aussehen wie an der Original-Konsole. Das heißt, daß ein Terminalservernutzer zum ersten Mal seit Jahren einen Published Desktop vorfindet, der grafisch genauso daherkommt, wie ihn der Admin ohne Einschränkungen, die Remote-Protokolle wie RDP oder ICA mit sich bringen, an der Konsole sieht. Somit, neben der einfachen Bedienung über Tiles oder Tile-artige Bedienflächen, eine gute Sache.
 
Also das mit der krakeligen Schrift da mitten im Bild find ich ja nicht so glücklich. Ob MS das noch ändert? :D
 
@dodnet: Nein, das wird zukünftig genau so auf jeder Oberfläche stehen. Jeder! ;-)
 
@dodnet: Das ist bestimmt Optional... Unter Systemsteuerung -> Ansicht -> Oberfläche -> Und dann das häkchen bei "persönliche Signatur vom Entwickler anzeigen"
 
@dodnet: Das passiert, wenn Du Windows nicht aktivierst :D
 
Cooles Wasserzeichen
*Ironie*
 
@Malawe: Ist aber nicht von Microsoft.
 
Ne Gui auf nem Server? Oo
 
@JacksBauer: Unter nem Stein gelebt? Das ist bis jetzt in jedem Windows Server seit NT 3.5 Server so :)
 
Also ich finden den Metro Look super, ist sehr strukturiert ohne den ganzen verrundeten 3D Flunkermist mir Relief, Schatten und co., da sieht man was man braucht ohne die hässliche alte graue Oberfläche aktivieren zu müssen.
Geschmackssache bleibt das natürlich aber ich bin bereits Freund dieser Oberfläche :-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8 Pro im Preisvergleich