Apple will Samsung Galaxy-Serie in Japan verbannen

Der Computer- und Smartphonehersteller Apple will nun auch in Japan ein Verkaufsverbot gegen die Elektronikprodukte des Konkurrenten Samsung durchsetzen. Auch in diesem Fall beruft sich der US-Konzern auf angebliche Patentverletzungen. mehr... Apple iPhone, Htc Desire, Samsung Galaxy S Bildquelle: Apple / Samsung / HTC Apple iPhone, Htc Desire, Samsung Galaxy S Apple iPhone, Htc Desire, Samsung Galaxy S Apple / Samsung / HTC

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Patentstreit mit Apple beigelegt: Samsung lässt Galaxy-Tab-Displays künftig auf Rückseite montieren... http://www.der-postillon.com/
 
@futufab: Du hast meinen Tag gerettet! Danke <3 :D
 
@futufab: sehr geil!
 
@futufab: gute Satire - nicht nur der Galaxy-Artikel! Danke für den Link!
 
@futufab: You've made my day. :D
 
Nächste Runde zur Schlammschlacht Samsung gegen Apple. Der Ring ist frei.
 
@Lehmaenchen: Apple auf dem Weg zum totalitären Elektronikkonzern? Möchte man fast vermuten das sie gemeinsame Pläne mit den Bilderbergern haben. Passt dann gut ins Bild die Welt von einem einzigen Hersteller abhängig zu machen. Vielleicht sehen wir hier den Beginn von eigentlich etwas viel grösserem. Wehret den Anfängen....
 
@marex76: Kann doch keiner sagen, dass Apple nicht versucht eine gewisse monopolistische Stellung in der Welt zu erlangen mit ihren ganzen Klagen und hinterhältigen Intrigen. oO Wieso sonst sollte man Konkurrenz, die das Geschäft eigentlich ankurbeln soll mit Innovationen und der gleichen, aushebeln wollen? Meiner Meinung nach sollte mal Apple ne fette Geldstrafe zahlen wegen dieser lächerlichen Klagen... anstatt mal zu zeigen dass Apple "innovativ" *hust* und sonst was ist...
 
@genkidama: Man kann Apple mittlerweile so einiges vorwerfen, aber lass dich von deiner persönlichen Meinung nicht blenden. Apple ist hochinnovativ! Der innovativlose, kriminelle Golem ist Micro$oft. Die haben sich schon vor 20 Jahren ein Monopol gesichert und wurden dafür auch bestraft! Zurecht !!
 
@Beobachter247: Technisch hochinovativ vielleicht- aber noch inovativer im Umgang mit Klagen gegen Konkurenten :-) Mit dieser Strategie muss Apple aufpassen dass es nicht zum Fallobst wird. Meine Sympathie für Apple war auf alle Fälle schon mal grösser- und ist am fallen!!!!
 
@marex76: "Passt dann gut ins Bild die Welt von einem einzigen Hersteller abhängig zu machen." Ganz erhlich, wenn ich die Wahl habe mit Apple-Produkten zu arbeiten oder gar keine Elektronik mehr zu nutzen, dann lieber ganz ohne Smartphones, Laptops und dem anderen Geraffel ... ;)
 
@marex76: Damit würde Apple lediglich in die Fußstapfen von Micro$oft treten. Über die M$-quasimonopole und deren Verhalten regt sich hier auch keiner auf !!
 
@Beobachter247: Endlich mal einer der Ahnung hat! Wie sagt Bill Gates immer: Es ist alles nur geklaut! (Novell/IBM/...) Und weil Apple sagt, nicht mit uns regen sich alle auf! So langsam denke ich das dieses nicht gestellt ist! http://trimr.de/1119
 
@Lehmaenchen: Umgekehrt ist es jedoch genauso.
HTC verklagt Apple, Google steuert Patente bei
Verfasst am Sep 8th 2011 von Thaddeus Herrmann
Abgelegt unter: Companies, Android, iOS

Wir haben uns bereits daran gewöhnt, dass im Mobilfunk-Business jeder jeden verklagt und uns damit einen sportlichen Wettkampf näher bringt, der Cricket in Sachen Komplexität locker in die Tasche steckt. Jetzt ist HTC wieder dran. Gegen Apple. Der aktuelle Fall hat allerdings ein pikantes Detail. Die Patente, um die es geht, wurden HTC am 1. September diesen Jahres von Google überlassen, sie stammen ursprünglich von Motorola, Palm und OpenWave. Damit läutet Google eine neue Runde in den Patentkriegen ein, die Strategie ist offenkundig: Patente sichern und an Hardware-Partner weitergeben, damit die für etwaige Streitigkeiten mit Cupertino besser gerüstet sind. Und auch die Fragen, die dabei auftauchen, sind offensichtlich: Hat Google die Patente "verramscht" oder musste HTC den vollen Preis zahlen? Ist das erst der Anfang einer ganzen Reihe von Klagen, die sich aus dem wachsenden Patent-Portfolio von Google speisen? Und natürlich vor allem: Warum verklagt Google nicht selbst? HTC selbst bleibt bei der Antwort schwammig:
 
@Lehmaenchen: Kann ich dir sagen da Google früher der beste Partner von Apple war, bis die Jobs verarscht haben. Nun ist Google wieder dran sich Apple zu nähern. Deswegen gibt Google dieses weiter! Da MS und Facebook miteinander eine strategische Linie gehen. Ist Google jetzt auch an Apple angewiesen um nicht unterzugehen! Denn Facebook, Skype, Bing und MS ist für die tödlich. Die wollen nicht wie Yahoo enden.
 
@Lehmaenchen: in Germany ist der Verkauf des Galaxy weiterhin verboten. Siehe Teltarif.de
 
irgendwie ist im Apfel der Wurm drin
 
In meinem nächsten Leben werde ich auch Anwalt bei Apple. :-P
 
@la_Tensor: Und ich meinem nächsten Leben erfinde ich rechtzeitig diese Patente!
 
@la_Tensor: du weißt aber schon dass du als Apple Anwalt eine Hirnschädigung als Eignungsvoraussetzung nachweisen musst? anders sind die Argumentationen doch gar nicht mehr zu verstehen. mit Sachverstand und Berechtigung der Klagerei hat das schon lange nix mehr zu tun.
 
@Rikibu: Das bekomm ich schon hin :-P

Ich glaube als erstes Verklage ich Hersteller von Runden Druckknöpfen, da diese verblüffende ähnlichkeit zu den Knopf auf dem Iphone und Ipad haben.
 
Langsam wirds langweilig...
 
Vll. hat Google ja auch für Samsung einige Patente übrig.
 
Also Apple lehnt sich nun seit Monaten ganz schön weit aus dem Fenster.
Sie haben zwar ein tolles Smartphone auf dem Markt gebracht, jedoch kann man es auch übertreiben.
Auch andere Konzerne wollen einfach nur ihr Geld verdienen, jeder kauft halt, was ihm am besten gefällt.
 
@Futurestar: wenn motorolar oder nokia geschmacksmusster hätten patentieren lassen, dann wäre der handymarkt nie zu dem geworden was es heute ist. Damals haben einfach alle hersteller telefonen mit einem display oben und einer tastatur unten gebaut... keiner hat sich angestellt.... ich meine, wei soll man denn bitte ein bedienkonzept verbieten. hätte xerox die gui patentiert, dann gäb es kein windows und kein mac os....
 
Verkaufen die Smartphone-/Tab-Hersteller eigentlich noch oder verdienen die jetzt ihre Brötchen mit Verklagen und gewinnen des Prozesses gegen die Konkurrenz?
 
@Blubbsert: hätte den vorteil das man nich mehr so viel Geld verbläst um Forschung zu betreiben.
 
@Blubbsert: Es ist doch egal woher die Kohle kommt, Hauptsache die Bilanz stimmt.
 
"Nach Angaben von Marktforschern wurde das Samsung Galaxy S in Japan im Zeitraum zwischen Januar und März 2011 häufiger verkauft als Apples iPhone."
Na, das geht ja auch nicht.
 
@Ariat: Und genau da liegt der Hund begraben. Es gibt soooo viele Produkte die wie Apple aussehn. Aber Samsung ist der einzige, der ihnen gefährlich werden kann. Das ist der pure Respekt/die Angst !!
 
@Djumie: Und anstatt einfach mal Innovativität, was die doch so anprangern, zu zeigen und was besseres auf den Markt bringen, verklagt man einfach Samsung oder wie? Echt lächerlich von Apple, genauso wie das in Australien, dass die Verkaufszahlen einbrechen, wenn das Galaxy Tab herauskommt. Oh Gott, es ist Konkurrenz, Kunden kaufen sich dann doch vll was günstigeres, als son überteuertes (ich mag Apple gar nicht leiden, aber wenn die nur nich so teuer wären könnte man die ja wenigstens testen) iPad.
 
http://goo.gl/cERsH Gerade im Zusammenhang zu Android gelesen.
 
Macht dann also einen Patentkrieg der in 5 Ländern ausgetragen wird. Und überall hat Apple geklagt und Android (ich betone) mit Gegeklagen geantwortet. 1. Deutschland, 2. USA, 3. Niederlande, 4. Australien, 5. Japan... nich eins vergessen? Glückwunsch Apple... so kann man sich selbst zur unsympatischsten Firma in der Tech-Welt machen :)
 
@nipper: Oder auch zum erfolgreichsten ;)
 
@L510Cardinal: Die Apple-Fans gehn wirklich mit dem sinkenden Schiff unter. Mein Respekt !
 
@Djumie: Morgen ist es Apple, übermorgen Samsung, vllt. Auch nicht.
 
Die können von mir aus klagen so viel wie sie wollen, aber die BEGRÜNDUNG ist sowas von lächerlich! Das sowas überhaupt ernst genommen werden kann/muss - traurig.
 
Diese Patent-News sind langsam echt ekelhaft...
 
Zu einem guten Hersteller gehört auch der Respekt vor den Mitbewerbern, und dass man es auch mit Anstand ertragen kann, wenn man mal irgendwo zurückliegt.
 
Apple ist doch gar kein Computerhersteller, oder fertigen die selber? Nein, die lassen doch bei Foxconn fertigen - demnach wäre Apple doch nur ein Computer-Anbieter... oder seh ich das zu kleinkariert? Finde es erstaunlich mit welchen Mitteln sich Apple dem Wettbewerb entzieht. Patent auf runde Ecken sind nicht wirklich erfinderisch und in meinen Augen daher nicht patentwürdig. Mit welchen MItteln Apple hier Wettbewerb verhindert ist übel. da sollten mal global agierende Wettbewerbshüter dringend dazwischengehen. Apple verhindert nicht nur Wettbewerb sondern auch Fortschritt...
 
@Rikibu: Apple hat auch kein Patent auf runde Ecken, aber das kann ich wohl auch einer Wand erzählen. Google hat auch kein Patent auf blaue "G"s. Aber manch einer glaubt lieber das was besser in sein Weltbild passt und regt sich dann über diese Welt auf. Muss man nicht verstehen....
 
@Rodriguez: Nein haben sie nicht, allerdings haben sie diese Ecken als eines von 5 grundlegenden Designmerkmalen des iPads angegeben, auf das nur sie Anspruch haben. Ich glaub, du biegst dir die Realität selbst in nicht gerade unerheblichem Maße zurecht.
 
@Corleone: 7, die AUSNAHMSLOS nur in der Summe Bestand haben. Eben exakt so wie bei Google mit den blauen "G"s. Aber du könntest natürlich auch mal kurz aufschreiben welche Punkte du erwähnt hättest wenn du das Geschmacksmuster vom iPad geschrieben hättest!? Das ein Schutz elementar ist weil es sonst jemand anders macht und dich verklagt ist denke ich selbstredend. Ich bin gespannt wie du es machst ohne die runden Ecken zu erwähnen :)
 
@Rodriguez: Ich halte die Punkte des Geschmacksmusters aber weiterhin für zu weit gefasst. Das Galaxy Tab sieht auf den ersten Blick eben nicht aus wie das iPad (schaus dir bei Media Markt an ;)). Größe, Format, Rückseite, der fehlende Knopf vorne, horizontale Ausrichtung (sogar durch den Schriftzug angedeutet) und Android 3.X sieht iOS default nicht gerade ähnlich. Also selbst wenn es rechtlich wasserdicht ist, einen vernünftigen Hintergrund hat es nicht.
 
@MrFloppy: Ja, aber es kann ja grundsätzlich auch nicht der Sinn sein etwas zu kopieren (nur mal angenommen) und dann ein paar Sachen zu verändern damit es sich irgendwie unterscheidet. Das Galaxy Tab hätte NIE so ausgesehen wie es jetzt aussieht wenn es das iPad nicht gegeben hätte, es hätte es wahrscheinlich auch nie gegeben. Viel wichtiger ist aber, das man dieses GEschmacksmuster nicht alleine sehen sollte. Es ist vielleicht der Hauptpunkt für die einstweilige Verfügung, aber in der eigentlichen Klage geht es ja um die Gesamtsituation. Das geht dann weiter bei der Verpackung, dem Stecker, dem Zubehör, TouchWiz mit gleichen Icons, Dock, Indikatoren, rote Kreise mit weißen Zahlen als Anzeige für Updates und dne ganzen anderen Geräten und deren Formfaktoren. Das alles ist ja kein Zufall und dagegen möchte Apple eben vorgehen. Man kann das alles als nicht so drastisch ansehen, aber WENN Apple dann den Schritt für die Klage wählt, dann ist alles andere nur konsequent und eine logische Schlussfolgerung.
 
@Rodriguez: Hier ein elektronischer Bilderrahmen von Samsung von 2006. Er sieht dem Galaxy Tab sxtrem ähnlich. Ähnlicher als dem 4 Jahre später erschienenden iPad. Man könnte anmerken, das dass Geschmacksmuster für das iPad schon 2004 angemeldet wurde. Aber trotzdem ist das Galaxy Tab eben keine Kopie des iPads. Dieser Bilderrahmen sieht, abgesehen von dem breiteren, schwarzen Rand GENAU so aus wie das Galaxy: http://www.netbooknews.de/47157/aufgeflogen-samsung-kopierte-ipad-schon-jahre-2006/ . Rechtlich ist es natürlich dennoch wasserdicht was Apple tut. Fragwürdig ist es dennoch. Und das Samsung das Design nur aufgrund des iPads hat, stimmt einfach nicht. Und man kann nicht oft genug sagen, das es schon 2002 und 2003 Windows-Tablets gab, die dem iPad ebenfalls signifikant ähnlich sehen. Nicht 100 % iPad, aber meinetwegen 80 oder 90 % iPad. Diese Designs wurden vllt auch nur aufgenommen, von Apple geringfügig geändert und dann als einzigartiges Geschmacksmuster vertickt. Such einfach "bill gates tablet 2002", dann findest du einige. Manche sehen aus wie iPad Prototypen^^ Natürlich hat Samsung einige Merkmale von Apple einfach übernommen, wie den einzelnen Knopd an den Handys. Aber das rechtfertigt kaum diesen Krieg. Nicht auszudenken, wenn Motorola bei den ersten Handys ein Testenfeld unter dem Screen als Geschmacksmuster gesichert hätte. Sie haben nicht und niemand fand es schlimm das alle Hersteller fast die selben Tasten (nicht nur Zahlen) in fast der selben Anordnung unter dem Screen hatten.
 
@MrFloppy: Als erstens ist es ein Bilderrahmen. Zweitens erfüllt er die Geschmackmusterpunkte nicht, da er zum einen keine Icons anzeigt, dann eben kein Tablet ist, keine Dünne Bauweise hat und zu guter Letzt keine gleichmäßige Frontseite hat sondern ein eingefasstes Display (sieht man auf den Bildern nicht). Insofern trifft auch bei diesem das Geschmackmuster nicht zu sondern nur der Eindruck des Schwarzen Rahmen um ein Display. Warum sah Sasmsungs vorheriges Tablet so ganz anders aus, wenn sie doch vom groben Design schon beim Bilderrahmen was vermeintlich besseres hatten?____ Ja, Marketing spielt EINE Rolle, aber kein Marketing der Welt ist so gut das es schlechte Produkte so verkaufen kann das die Leute damit glücklich sind oder gar vor Läden Zelten ;) Das wichtigste ist immer das Produkt, Marketing ist nur ein Helfer.___ Samsung hat aber jede Menge Smartphones im Angebot. Nokia verkauft auch mehr als Apple, macht aber trotzdem weniger Gewinn. Verkaufszahlen alleine sagen nichts aus. Zumindest in diesem Fall, denn ein 100€ Samsung konkurriert ja kein Stück mit einem iPhone. Nur die großen Modelle wie das SGS. Und dort sind es 85 Mio. zu 15 Mio. oder irgendwo die Ecke.
 
@Rodriguez: Wer sagt, das sie schlechte Produkte verkaufen? Sie verkaufen sehr gute, oft die besten ihrer Art. Aber in anderen Branchen gibt es NIRGENDWO ein Unternehmen, das so einen kranken Wahn verursacht, EGAL wie gut die Produkte sind. In keiner anderen Branche sind die Leute so auf die Marke des Marktführers fixiert. Gute Produkte sind die Voraussetzung für diesen Wahn, erzeugt wurde er nur durch Branding und Co. Eine Diskussion mit einem Apple-Fan fühlt sich an wie eine mit einem Esoteriker oder Evangelikalen^^ Wenn man sagt, man würde das iPhone nicht mögen (zB weil es wegen seiner scharfen Kante furchtbar mies in der Hand liegt) wird man behandelt wie ein Aussetziger. Mit Kundenzufriedenheit hat es auch zutun, in zweiter Linie. Und irgendwo stand, das sich das SGS alleine besser verkauft als das iPhone in Japen. Nicht alle Smartphones von Samsung. Und ja, auch wenn Samsung mit hauptsächlich 5 Modellen Marktführer wird, sind sie Marktführer und müssen ein paar Sachen richtig machen. Das es billige Massen-Chinaware ist, wie einige Jünger immer wieder gerne runterspulen ist es jedoch nicht ;) Beim Geschmacksmuster ist es übrigens egal ob das Gerät 10 oder 15 mm breit wäre. Auf dem Bild sieht der Bilderrahmen auf den ersten Blick exakt so aus wie das Tab. Und ich weiss auch, das nicht alle Faktoren zutreffen. Das Bildschirme eingefasst sind ist z. B. eine technische Sache. Es ist kompliziert und teuer es ohne Einfassung zu machen. Eine klare, nicht eingefasste Oberfläche auf einem "flachen" Produkt, die Icons anzeigen kann - das kann einfach nicht deren ernst sein. Das der Bilderrahmen (und klar kann er icons anzeigen, und wenn man einen screenshot von iOS anzeigen lässt, das wurde nämlich nicht näher beschrieben) genau so aussieht wie das Tab, ändert auch das alte Tab nicht, das anders aussah. Wenn eine extreme Kleinigkeit wie die Einfassung teil des Geschmacksmusters ist, müsste ein Gerät mit anderer Größe und anderen Seitenverhältnissen auch eigtl direkt rausfallen^^ Und nein, sowohl Samsung als auch Apple haben Nokia überholt. Nokia ist nurnoch Nummer 3. Wenn es so weitergeht ist Apple aber nur kurz auf dem ersten Platz. Wayne wieviele Modelle einzelne Hersteller haben. Also wenn man das iPad 1:1 nachbaut, aber eine sogut wie unsichtbare Einfassung hat, ist es okay?^^ Bitte die Frage beantworten, es würde nicht alle Punkte erfüllen. Der Samsung-Schriftzug und das fehlen jeglicher Hardware-Knöpfe an der Front wird auch nie erwähnt.
 
@Corleone: jo sehe ich auch Rodriguez und der andere der noch schlimmer ist wo ist der eingentlich?^^ werden von apple bezahlt oder sind ganz verblendete kauf opfer^^
 
@Rodriguez: Google hat auch kein Patent auf blaue "G"s - Aber die Telekom auf magentafarbene "T"s. Soweit kommt's dann eben irgendwann, leider...
 
@ott598487: Wäre es dir lieber wenn jeder kleine Händler ebenfalls ein Magenta T als Logo verwenden dürfte und es Reihenweise Leute gibt die denken sie wären in einem T-Punkt!?
 
@Rodriguez: Wenn dir nach Aufzählung eben jener (ok, es sind 7) Punkte sofort und ausschließlich das iPad in den Kopf kommt, und du der Meinung bist, dass diese Beschreibung auf kein anderes Gerät auch abseits des Tablet-Bereiches passt, dann würde ich dir Recht geben, wenn nicht, dann ist das Geschmacksmuster eh schon ad absurdum geführt. Aber was rede ich denn da: klar wird es so sein. Solange es dir und Apple dienlich wäre, würdest du ja alles behaupten. Ganz abgesehen davon, dass die Gültigkeit dieses Geschmacksmuster noch in den Sternen steht. Um bei dem Telekom-T vergleich zu bleiben: hätte sich nicht ein magentafarbenes T geschützt, Apple hätte sich das T an sich geschützt, und hätte nun noch die Dreistigkeit, ein Benutzungsverbot für andere einklagen zu wollen. Ich hab ehrlich noch nie eine Person mit so einem verdrehten Weltbild wie deines kennen gelernt.
 
@Corleone: Na dann zeig doch mal ein Tablet vor 01.2010 das alle 7 Punkte erfüllt. Ich kenne keins das mehr als 2, mit etwas Spielraum auf evtl. 3 Punkte kommt. _____ Guck mal an, und ich denke das deins/euer Weltbild verdreht ist. Einigen werden wir uns nicht, aber das kuriose ist ja das nach meinem Weltbild die Schritte und Konsequezne von Apple, den Richtern und den anderen Herstellern logisch sind und sogar die Fakten (Verkaufszahlen, Tendenzen, Umfragen, usw) passen. Nach eurem Weltbild braucht man an allen Stellen Verschwörungstheorien oder ausgelutschte Polemik alá "Lemminge", "Sektenmitglieder", "Marketing", usw. Von mir aus bleibt bei eurem Bild, ich wundere mich nur wie man sich über eine selbst erschaffene Situation aufregen kann, aber nun gut. Und nächstes Jahr wundern sich dann wieder alle das Apple dennoch einen Erfolg nach dem anderen feiert und in der Zufriedenheit ganz oben steht. Aber auch dafür gibt es ja wieder die Lemminge-Schiene. So wie beim letzten Sommerloch Thema. Das Gerät mit dem keiner telefonieren kann, der größte Flop in Apples GEschichte. Und heute? Mehr verkauft als von den 3 vorherigen zusammen, weniger Ausfälle und größere Zufriedenheit. Ob man es einfach versteht oder nur mit Polemik erklären kann bleibt jedem selbst überlassen, hauuptsache man ist zufrieden :)
 
@Rodriguez: Ach ja, klar ist das, was Apple tut, ein Musterbeispiel für Marketing oO Leute schlafen nicht im freien vor Läden, weil sie iTunes mögen oder die Menustruktur simpel ist^^ Und klar wird Apple Erfolge feiern, aber sowohl in den USA als auch in Japan hat Samsung zuletzt mehr Smartphones verkauft, in Japan sogar nur vom Galaxy S mehr wie es scheint. Ein Schelm, wer da eine Verbindungen zu Klagewellen auf mehreren Kontinenten sieht.
 
@Rodriguez: Jeder war mal der erste, der was ''erfunden'' hat. Aber das gibt ihm noch lange kein Recht der einzige zu sein der es nutzen darf. Wo wären wir denn, wenn früher Chemiker, Physiker und Konsorten ihre Entwicklungen für sich behalten hätten. Immer dieses Apple-waren-die-ersten-bla-blas...schön. Aber anstatt stolz zu sein, Tyrannisieren die wo es nur geht. Die wissen nun mal selber, dass bald die Lichter aus sind !
 
@Djumie: Ich würde ja antworten, aber dein letzter Satz zeigt das du von einer anderen Welt redest und Fakten anscheined ignorierst.
 
@Rodriguez: Bei einem Geschmackmuster ist es egal, welches Gerät sich dahinter verbirgt. Digitale Bilderrahmen gab es lange vor dem iPad - auch solche, die ihm zum Verwechseln ähnlich sind. Das war auch mein erster Gedanke, als ich das iPad gesehen hab:"Toll, ein digitaler Bilderrahmen". Und wenn man will, dann passen noch zig LCD TVs auf die Beschreibung. Und hier noch eine korregierte bzw. realitätsnähere Version eines bis zum Erbrechen geposteten Bildes: http://tinyurl.com/3n6aqy6
Und zur Feststellung, wer das verdrehte Weltbild hat: da fragt man am besten Personen, die ansonsten nix mit dem betreffenden Thema am Hut haben, und nur auf Grund ihres Menschenverstandes urteilen können. Glaub mir, weder du noch Apple käme dabei gut davon.
 
@Corleone: Nein, ist es nicht, steht aber auch dabei. Jedes GEschmackmuster hat nur für eine bestimtme Kategorie Bestand.___ Tolles Bild, im unteren Teil sind dann zufääligerweise die Geräte aufgeführt die ein anderes Design mitbringen (was wiederum für Apples Klage spricht) und im oberen Bereich hat kein einziges Gerät mehr als 2 der 7 Geschmackmusterpunkte. Was wiederum für Apples Klaghe gegen Samsung spricht. Ich finde das Linke Bild auch Dumm, eine Mischung aus beiden wäre Richtig.___ Ja, deshalb machen es ja auch die Gerichte, aber dort arbeiten ja anscheinend auch nur korrupte wenn man die Kommentare hier liest ;) ____ Edit: Wow, ich habe mir das Bild nochmal genauer angeguckt. Bis auf das im unteren Teil die Geräte aus dem linken fehlen finde ich diesen Teil noch viel deutlicher bzgl. der Klage. Guck dir mal an wie unterschiedlich man auch heute noch Tablets bauen kann. Muss es dann das Design des iPads bzw. der Geräte vom Linken Bild sein?
 
@Rodriguez: Jedes einzelne Tablet dieser passt auf Apples Beschreibung "ipad-charackteristischer" Eigenschaften: http://tinyurl.com/44n7o3a. Und warum sollte das Gericht korrupt sein? Es hat eine einstweilige Verfügung ausgesprochen. Das bedeutet nicht mehr, als dass Samsung das Geschmacksmuster verletzen KÖNNTE, was noch festgestellt werden muss. Wiederum davor muss die Gültigkeit des Geschmacksmuster festgestellt werden. Bei den Galaxy Smartphones ist Apple ja schon gescheitert. Was man sagen kann, ist, dass Apple nicht umsonst dieses Gericht ausgewählt hat: mittlerweile hat es dieses kleine texanische Kaff als Patent-Troll-Eldorado abgelöst.
 
@Rodriguez: wenn Du meinst, daß sich die Telekom von anderen Unternehmen nur durch das magentafarbene "T" unterscheidet und sonst durch nichts - OK. Aber wenn die Telekom, wie in der Vergangenheit geschehen, allein die Verwendung der allgemein zugänglichen Farbe Magenta in irgendeiner Publikation oder auf irgendeiner Sache als Verstoß gegen den Gebrauchsmusterschutz wertet und gerichtlich dagegen vorgeht, dann muß ich mich schon sehr fragen, auf welcher Welt wir hier leben...
 
@Rikibu: Naja Apple produziert nicht selbst aber wer nutzt den nicht zumindest teilweise externe Firmen für die Fertigung. Außer Samsung fällt mir da jetzt nicht viel ein. Selbst HP, der größte Computerhersteller weltweit, lässt teilweise Geräte bei Foxconn produzieren. Bei dem Rest stimme ich aber voll zu! Ich bin auch nicht allgemein gegen Patente und Geschmacksmuster aber mittlerweile gehts echt zu weit!
Techniken zur Datenübertragen zu schützen finde ich vollkommen ok aber ein Gerät mit runden Ecken und einem Display in der Mitte das bunte Icons anzeigen kann... Größe und Form und Anzahl der Knöpfe scheint ja keine Rolle zuspielen, das trifft ja nicht mal nur auf Tablets sondern auch auf Smartphones zu.
 
@2-HOT-4-TV: Diese Definition trifft ja sogar in sämtlichen Punkten auf eine ganze Menge Fernseher zu, sobald ich da ein entsprechendes Bild drauf anzeigen lasse. ;)
 
haben die redaktuere auf wf immer noch nichts begriffen??? WIR WOLLEN KEIN APPLE!!!Man ließ hier nur noch apple will ...! Will vorallem, weißte?Apple mach, Apple tut...blablablaaaaaa
 
@Musicscore: Die Kommentaranzahl und somit vermutliche Klickzahl zeigt aber das genaue Gegenteil.
 
@Rodriguez: Ja, sollte aber nicht Sinn und Ziel einer IT-Newsseite sein. Das könnte man eher Klickprostitution nennen *g*
 
@MrFloppy: Das sollte nicht Ziel der Medien ansich sein. Doch leider muss jeder nunmal Geld verdienen. Und die 100ste Meldung zu ein und der selben Klage bringt nunmal 100mal so viel Kommenatare und Klicks wie die erste NEws das irgendein Hersteller einen anderen verklagt, ohne das Apple eine Rolle spielt. Also, worüber würdest du berichten? mindestens über beides, oder? Das eine ist moralisch Richtig, das andere bringt dir Geld damit deine Seite am Leben bleibt. Kritisch sehe ich nur, das viele Leser sich dieses selektive Bild aneingnen, aber das ist nicht nur hier und leider nicht nur in der IT Welt so. Die Bild baut ihr komplettes Geschäftsprinzip darauf auf, das die Leser nie was hinterfragen.
 
@Musicscore: Ich bin gespannt wann der Kommentar gelöscht wird. Ich hab nicht gezählt wieviele Kommentare dieser Art ich in den letzten beiden Tage habe verschwinden sehen, viele von mir selber. Also hop WF. Anstelle einer erklärenden Reaktion ist nun wieder blinder Aktionismus gefragt *g*
 
@Musicscore: DU willst also bestimmen, was in der Presse erscheint und was nicht? Die Pressefreiheit erlaubt eben auch, Themen zu bringen, die dir (und anderen) nicht passen. Es steht aber jedem frei, nur die Texte zu lesen, die er interessant findet...
 
@Musicscore: "Wir"? Schizophren?
 
Samsung ist ein sehr großer Mischkonzern, Elektronik, Waschmaschinen, Baumaschinenen, Autos, Versicherungen usw., aus Süd-Korea. Apple lässt herstellen, überwiegend in "Fernost". Ich kenne jetzt die dortige Mentalität nicht, aber wie reagieren die dort ansässigen Apple-Zulieferer darauf?
 
@Lastwebpage: Den meisten sollte das einfach egal sein. Wenn GM jetzt kommt und meinetwegen VW fast vom Markt klagen würde (unrealistisch, aber egal :P), dann wäre es Continental oder Bosch auch latte und sie würden weiterhin an GM liefern, IMHO.
 
Mir scheint als sei Apple auf einer unheiligen Mission.

Ich werde Apples Niedergang mit Freuden verfolgen.
 
@doubledown: schön gesagt, das mit der "unheiligen Mission". Irgendwie sollte sich Apple doch wieder mehr auf die (Weiter-) Entwicklung ihrer Produkte konzentrieren als zu einem Klage- und Abmahnverein zu mutieren. Das wäre besser für alle - oder gehen Apple die Ideen aus. Ich bin schon gespannt, wenn der Apple-TV rauskommt. Wer dann wohl alles vom Markt geklagt werden soll wegen eines eckigen Displays?
 
@ott598487: Hatte Steve nicht mal irgendwann gesagt, dass sie noch viele grossartige Produkte haben, auf die wir gespannt sein könnten? Gab es nach der Ankündigung eigentlich noch irgendwas besonderes? Ausser dem xten Nachfolger von iPhone oder Ipad?
 
@Manny75: guter Hinweis! Vielleicht meinte er ja sein iTV...
 
@ott598487: Stimmt.. das wird die TV Welt Revolutionieren. Man stelle sich mal vor, man schaltet das Gerät ein, und es zeigt bunte Bildchen an. Moment mal.. das hab ich doch schon mal irgendwo gesehen... egal, Apple wird das als Neuheit anpreisen und dann klappt das schon. Es wird bestimmt so ablaufen: Samsung, Sony, Panasonic usw, bringen ein neues Gerät auf den Markt und kein Schwein interessiert es. Apple bringt gleichzeitig sein Gerät raus und schon wird in jeder "Fachzeitschrift" darüber berichtet. Vielleicht gibt es sogar noch ein Bericht in den Nachrichten.
 
@Manny75: so wird es vermutlich sein. Aber auch das nichts Neues!
 
Ich warte nur auf den Tag, an dem Samsung Apple aufkauft :)
 
@patty1971: Hehe, ja das wäre so geil. Einfach aus purer Bosheit aufkaufen und die Marke auf Eis legen^^
 
Insbesondere in China macht Apple derzeit traumhafte Geschäfte. Wer es sich leisten kann, kauft ein iPhone. Die Produkte des Konzerns gelten als Kult - und werden gern kopiert. Quelle N24. Mal sehen, in letzter Konsequenz müßte auch dort geklagt werden. Zur Zeit ist es ja so, das sich mancher Weltkonzern dort nicht so richtig traut, China auf die Füße zu treten.
 
Hätte HP aufgepasst, dann wären mit Touchpad und veer zwei Teile da, die weder Android haben nochg an iXXX erinnern. Die hätten sich gezofft und HP wäre am Ende cool an allen Streithammeln vorbeimarschiert.
 
@mäkgeifer: Ähm, nein. Weil das Galaxy Tab halt doch einfach besser ist. Ich würde mal fast sagen, hätte HP aufgepasst, hätten die ein Tab auf den Markt bringen sollen, das Performant ist UND gleich von vornherein bezahlbar.
 
So ich schreibe jetzt in jeder News, in der Apple auch nur indirekt vorkommt, dass ich keine Geräte mehr von denen Kaufe, dass sie sich zu weit aus dem Fenster lehnen und das es langsam langweilig wird!!!IN JEDER!!
 
Ohne Mist. Ich frage mich was Apple sich davon verspricht... Natürlich stellen sie keine schlechten Produkte her, dass belegen schon die Verkaufszahlen aber warum zur Hölle meinen sie momentan so massiv gegen andere Hersteller vorgehen zu müssen? Man könnte fast meinen Jobs ist aus dem Haus und jetzt hauen sie richtig auf den Putz!
 
Kann bitte mal jemand Apple von der sogenannten "freien Marktwirtschaft" verbannen
 
und wann verklagen die foxconn arbeiter mal apple? oder müssen sich noch ein paar umbringen wegen den schlechten arbeitsbedingungen weil apple so viel druck macht und immer mehr und mehr will...
 
Ehm, langsam reichts. Bringt doch bitte einen Artikel mit der Überschrift "Apple will Galaxy Tab von der Welt verbannen", nennt irgendwelche zufälligen Patente und dann hat sich die Geschichte. Wir sind nun zwar schon bei dem (gefühlten) 34. Land inklusive Artikel, aber bis Apple dann auch wirklich alle durch hat kann das ja noch dauern... oO
 
Apple stinkt. Mehr hab ich nicht zu sagen.
 
Apple stinkt jetzt noch mehr. Da kann man nur noch Verachtung für aufbringen. Mochte Apple ja schon vorher nicht, aber jetzt haben Sie echt versch...n.
 
@Wizzel: An deiner Kaufverweigerung wird Apple pleite gehen. Jetzt hast du es ihnen gezeigt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles