Festplatten: Hitachi geht auf 1 Terabyte pro Scheibe

Der Festplatten-Hersteller Hitachi Global Storage Technologies (Hitachi GST) hat ein weiteres Ziel bei der Weiterentwicklung seiner Speichertechnologien erreicht: Das Unternehmen kann nun 1 Terabyte Speicherkapazität auf einer einzelnen Scheibe ... mehr... Festplatte, Hdd, Platter Bildquelle: Alpha six / Flickr Festplatte, Hdd, Platter Festplatte, Hdd, Platter Alpha six / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wieviele Platter sind denn momentan so in den Festplatten verbaut? Max 3 oder 4?
 
@malfunction: Ja, üblich sind derzeit ein bis vier Scheiben
 
@malfunction: Manchmal werden auch fünf Platters verbaut...eine 5TB Platte mit 5400rpm wäre schön :) - von mir aus sollen sie auch wieder 4200rpm nehmen, wenn die noch weniger energie verbrauchen - wäre schon solch eine wahl zu haben :)
 
@rony-x2: 4200 rpm? Gehts dir noch gut? :D
Ich hab ne 5400 in meinem Lapi drin, Graka, Ram, Prozessor und co an sich heftig. Nur wegen der Festplatte laggt manchmal aber mein Laptop oder braucht etwas zum laden am Anfang. Werd mir nie mehr eine Platte mit unter 7200 kaufen^^
Überleg mir sogar grad ne SSD anzulegen, wenn die ned so teuer wären -.-
 
@Ninos: Genau das gleiche Problem hab ich auch. Wird aber demnächst wirklich auf eine SSD hinauslaufen, muss halt ein bisschen in der Speicherkapazität eingespart werden.
 
@Ninos: So eine Platte die mit weniger als 5.400 dreht wäre aber in den meisten Fällen als Datengrab durchaus OK. Für ein paar einzelne Dateim die ein paar MB groß ist läd das durchaus noch schnell genug. Als Systemplatte, da hast du recht, ist alles unter 5.400 heutzutage nicht zu gebrauchen.
 
@PowerPyx: ich dachte natürlich nicht an eine systemplatte - nur bei 4200rpm sinkt die wärmeentwicklung, der energieverbrauch - dafür steigt die lebenserwartung. Perfekt für großen datensammelstellen, wofür diese platten meinermeinug nach auch gedacht sind :)
 
@rony-x2: ah, k. Dachte du sprachst von ner Systemplatte. Jup dann hast natürlich Recht, obwohl bei ner USB3 Schnittstelle könnts auch da mal an das Ultimative gehen und lahm wirken :D
 
@Ninos: da stimme ich dir zu - auch wenn Festplatten die größeren Datenmengen speichern können, so ist die Leistungsaufnahme im Vergleich zu einer SSD deutlich höher. Ich hoffe bald kommen "Große" SSD-Platten, um ein leistbares Geld, damit der Flaschenhals HDD langsam verschwindet.
 
@Ninos: Rony-x2 nutzt diese Platte dann sicher extern zur Datensicherung, wo die RPM eigentlich egal sind. Du kannst keine 4TB Platte zur Datensicherung mit ner 128GB SSD zum rocken vergleichen ;)
EDIT: Shit, zu langsam :)
 
Platter -> Plural: Platter - nicht Platters
 
@nize: Platten ^^
 
@nize: "Platter" ist ein englisches wort ... und somit ist die mehrzahl "Platters" das ist vollkommen korrekt -> http://www.englisch-hilfen.de/grammar/plural.htm
 
@nize: nein, der Plural ist Platters. Wie kommst du drauf, dass Platter nur im Singular vorkommt?
 
@nize: Das ist 1A Denglish hier
 
@Nigg: Splatter?
 
Wie groß werden denn nun die neuen Platten?
 
@doubledown: Ich würde sagen bis zu 4-5TB ;) EDIT: ja - http://goo.gl/3TxUl
 
@wertzuiop123: Ah, danke. Die Info hatte ich in der News irgendwie vermisst.
 
@doubledown: nicht nur du... ich dachte mir auch "und? wie groß sind sie denn nun"...
 
In 3,5" Platten sind m.E. maximal fünf Platter möglich, d.h. die 5 TB Platte wäre technisch problemlos machbar. Wobei fünf Platter Designs vermutlich mit dem Thema "Energiesparen" nichts zu tun haben dürften, und ansonsten auch reichlich hitzig sein dürften.
 
@der_ingo: 5 TByte in einer 3,5" HDD verbraucht garantiert weniger Energie als alle bisherigen HDDs :D
 
Hmm, jetzt weiß ich, dass 1 Platter = 1 TB bei den Hitachi-Serien, aber wieviel TB haben die denn überhaupt? Wenn das schon vorhandene Größen sind, dann ist mir das humpe, wieviele Platter da drin sind.
 
@Hopfen: Siehe o3 re:1 werden sie schon noch nicht bekannt gegeben haben ;)
 
@wertzuiop123: Was ich bei WF immer wieder vermisse, sind Quellenangaben... Ist jetzt nicht wirklich schwer. Aber das die das nicht bekannt gegeben haben, ist ja auch wieder nur Mutmaßung. Man hat ja keine Quelle ;)
 
@Hopfen: 4TB - bittesehr ;) http://goo.gl/3TxUl Quellen hat man auf WF immer selbst zu suchen :D
 
@Hopfen: Nö, nicht humpe, wenn sie durch die neue Größe leiser / schneller / kühler / sparsamer werden... aber jeder wie er will.
 
Was irgendwie nicht so ganz aus dem Post hervorgeht (wohl aber aus anderen Quellen): die beiden o.g. Festplatten werden als "single platter" Festplatten, mit nur einer Scheibe als 1 TB Platten verkauft. Platten mit mehreren Plattern sind aktuell nicht angekündigt (können aber wohl erwartet werden). Es gibt durchaus Festplatten mit 1-5 Plattern. Insofern darf man wohl bald 2 und 3 TB Platten erwarten.
 
@Thunderbyte: ...geht nicht nur nicht hervor, das steht da gar nicht drin! Danke für den Hinweiß
 
Hat der Deal zwischen WD und Hitachi keine Auswirkung auf Forschung, Etwicklung und Produktion? Ich bin mir momentan wegen der Frage unsicher was den Kauf neuer Hitachiplatten angeht.
 
@Blackspeed: Du kannst davon ausgehen das das noch keinen Einfluss auf die aktuellen Platten hat. Hitachi wird als marke denke ich eh verschwinden. Und dann werden beide Forschungsteam WD platten entwickeln. Die übermahne dürfte auch noch nicht durch sein wenn ich mich richtig erinnere.
 
Hitach für mich persönlich bei Festplatten die Nr 1. Freue mich auf die neue Serie. Sehr sehr zuverlässige Platten.
 
Ich will endlich Petabyte Platten! *gg*
 
@Si13nt: Hehe, nun, ne 4TB-Platte in 'nem externen Gehäuse würde mir schon mal reichen, um unterm Schreibtisch aufzuräumen^^
 
@doubledown: Da reicht eine 4TB-Platte aber nicht mehr aus. Sollten langsam mal auf die 10TB-Platten zugehen :D
 
@Slimshadyvader: Schon. Und dann brauch man dafuer ja aber auch 2 wegen der Datensicherheit.
 
@doubledown: da hast du http://is.gd/5ZJylk ;)
 
Weiß jemand wie hoch der Datendurchsatz bei 7200UPM ist? Dürfte doch mitlerweile an die 150MB/s oder mehr kratzen?
 
@DUNnet: Schon billige Samsung F3 in der 1TB Variante liefern lässig Transfer rates von 146221 kbytes/sec mit anständigen Betriebssystemen, aber unter Windows 7 kommt dann von der Hardwareleistung nicht mehr viel von raus. Beobachte da bloß mal den Disk IO wie der da wegen Windows 7 in den Keller geht. Also nicht mit albernen Benchmarks herumspielen, sondern beim arbeiten auf der Festplatte selbst zuschauen wie viel IO real passiert, Windows 7 hat da den so genannten Ressourcen Monitor als Bordwerkzeug der unter dem Tab Datenträger die unterirdischen Leistungen von Windows 7 beim Disk IO aufdeckt.
 
@Feuerpferd: mh, realistisch komm ich auf (non Burst) Transferraten von 130MB/s mit der Seagate und die Cavier Green vll. 80MB/s, mich würde die nominelle Leistung unter Windows doch trotzdem interessieren, aber mit dem reinen IO kann ich auch was anfangen :) Denke mal nicht das er Prozentual zur Datendichte steigt...
 
Die sollten eher mal an der physischen Plattengröße was machen, warum keine 5,25" Festplatten??
 
@Der kleine Llort: Genau, back to the roots!
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/e/e4/Altefestplattetapf.jpg
 
In Zeiten von HDTV sind 5TB Platten wünschenswert...
Nur die Geräte müssen dann auch diese 5TB unterstützen können.
Ein Kabelsalat weniger...
WD hat schon 3TB Platten, nutze selbst eine an meinem WD Live HD Mediaplayer.
Re: Member "Der kleine Lord" 5,25" Platten warum eigentlich nicht. Passt noch mehr drauf und passt auch in jeden Desktop PC. Bei der externen ist egal ob die 5,25" hat, ginge ja auch noch größer oder?!
In Hifigerätegröße und schön verpackt, dann noch z.B. 25TB das reicht für 2011. Nur zur Spiegelung (Sicherung) der Daten ist USB3.0 fast zu langsam, wenn die mal voll ist :D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles