UltraBooks: PC-Branche scheut den Kampf mit Apple

Die großen PC-Hersteller trauen sich im Konkurrenzkampf mit Apple um den Markt für ultraportable Notebooks offenbar wenig zu. Die Ultrabooks, mit denen man gegen das MacBook Air bestehen will, werden vorerst nur in kleinen Stückzahlen produziert, um ... mehr... Lenovo, Ultrabook, U300S Bildquelle: Lenovo Lenovo, Ultrabook, U300S Lenovo, Ultrabook, U300S Lenovo

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Langsam nervt mich das echt, dass in jedem 2ten Beitrag "Apple", "iPhone", oder "iPad" vorkommt. :-(
 
@b0a: Mich auch, und ich bin ein echter Fanboy.
 
@b0a: Liegt vielleicht daran das es die größte Konkurenz ist, weiß man aber nicht genau. Und hier hat es einen direkten Bezug, also wieso sollte man das aussparen? In vielen Beiträgen ist es unnötig, aber gerade hier macht es (in meinen Augen) wohl Sinn... :-)
 
@Yamben: apple ist der größte konkurent? Wo genau?
 
@0711: Augenscheinlich bei flachen Notebooks und ich habe gehört die sollen recht viele Tablets und Smartphones verkaufen. Machen auch mit PC ähnlichen Geräten mit so nem komischen nicht Windows BS rum.... Aber ansonsten ist es nur ne kleine Schrammelbutze mit kaum Umsatz und für wahrscheinlich niemand ne echte Konkurenz... :-)
 
@Yamben: einfach nur ne dumme antwort, was hätte ich auch anderes erwarten sollen. Bei notebooks und pcs ist nicht der größte konkurent apple sondern mit sicherheit noch hp und auch danach kommt apple noch nicht...bei tablets mags sein, bei smartphones bin ich mir nicht sicher, ist da nicht samsung vorne? Naütrlich ist apple ein großer mitspieler aber der größte überhaupt in jedem bereich? Nonsens
 
@0711: Ich habe kurz überlegt ob ich ernsthaft antworte, wäre aber zu lang geworden, habe ich heute abend weder Lust noch Zeit zu.... Aber meins als "dumme Antwort" zu Bezeichnen und dann so einen zusammenhangslosen Quatsch zu erzählen ist schon genial... ;)
 
@0711: Bei Smartphones ist seit Kurzem Nokia nicht mehr die Nummer eins, da Apple mittlerweile ein wenig mehr Geräte verkauft. Samsung ist irgendwo hinter den beiden

edit: Guten Morgen Minusklicker, hier noch ein paar harte Fakten, die meine Aussage bestätigen: http://www.heise.de/mac-and-i/meldung/GFK-Apple-ueberholt-in-Deutschland-Smartphone-Marktfuehrer-Nokia-1252126.html
 
@b0a: Kann ich nur zustimmen.

Und besonders, dass Apple Produkte bei jedem Test als Messlatte hergenommen wird.

Als hätte Apple die Welt erfunden...

Ich jedenfalls bin zufrieden, dass ich diese Firma noch nie Unterstützt habe.
 
@andi1983: Vielleicht haben die Hersteller auch einfach keinen Bock auf unsinnige Klagen? Denn offensichtlich darf man nicht in derselben Branche wie Apple tätig sein da ja grundsätlich erstmal alles von denen erfunden wurde. Ich hätte da auch keinen Bock. Die sollten sich mal alle zusammentun und Apple Paroli bieten wenn diese wieder die Patenttroll-Keule auspacken.
 
@b0a:
Stimmt !
Mich auch !
 
@b0a: ich sag immer wieder AppleFuture. ist echt schlimm mittlerweile. macht doch nebenbei eine Apple-Fansite auf, und verschont die treuen WF Leser damit.... Und alle sind glücklich ;)
 
Hat sich eigentlich schon wer die neuen iMacs angesehen? Mit denen kann sogar zocken ... und preislich werden die langsam auch sehr attraktiv ... Sollte ich den Versuch wagen? ...BALINI bist du da? xD ... Aber ein MBA ist doch im Prinzip dasselbe wie das iPad, nur halt in einer anderen Form ... Zumindest seh ich das so, und kann noch immer nicht wirklich einen nutzen darin erkennen, ich mein, als ob das MBP sooo schwer wär .. :) Gibts eigentlich irgendwo eine Zahl, die ungefähr aussagt wie gut das MBA im Verhältnis zum MBP, MacMini, iMac... weggeht? €: Man wird geminust, weil man in Erwägung zieht, sich einen iMac anzusehen ... GRRRRRRROSSARTIG!!
 
@Ðeru: Das wird in den Statistiken meist zusammengefasst. Vieleicht intressant: http://www.amazon.com/gp/bestsellers/pc/565108/ref=pd_zg_hrsr_pc_1_2_last oder http://goo.gl/Xicd0
 
@Ðeru: Der Riesen Unterschied zwischen IPad und MacBook ist, neben der Bauart, das OS.. Da vergleichst du Äpfel mit Birnen.. Moment, eigentlich vergleichst du ja schon zwei Äpfel miteinander, aber so habe ich das nicht gemeint ;)
 
@GlockMane: Eigentlich ist nur die Hardware unterschiedlich (iPad: ARM Plattform; iMac: IA32/AMD64) - iOS basiert auf OSX - es gibt kaum Unterschiede (unter der Haube). [edit] och, sind wieder die kindischen Minusklicker-Kids unterwegs? (mir fehlt wieder mal die Begründung für die Minuse) OSX und iOS sind technisch ein und dasselbe OS. Für iOS wird lediglich eine abgewandelte Form des Cocoa Frameworks verwendet (Cocoa Touch) - der Rest ist identisch...
 
@Ðeru: Hi deru. Klar bin ich da :-), die Frage ist wielange du noch da bist, -6 haste ja hier reingedrückt bekommen:-) da kann man sich hier einfach drauf verlassen ;-). Als langer Win user , von 3.11 bis Vista, stand Ich auch mal vor der Frage soll ich es wagen:-). Ich selber hab es nie bereut. Damals war noch mit ein Argument, was das wechseln erleichterte Boot Camp, damit kannste Windows nativ auf Mac Kisten laufen lassen. Ich hatte die Befürchtung, dass ich vielleicht nicht für alle meine anforderungen passende Mac Software finde. Ich wurde allerdings schnell eines besseren belehrt, Boot Camp kam bei mir nie zum Einsatz ;-). Ich selber war und bin immer noch ein sehr großer Freund vom Mac mini. Hab selber den mitte2011 Mac mini am laufen. Für 599 EUR. Der deckt all meine alltagsanforderungen super ab. Hab ihm noch für 70 EUR 8 gb RAM gegönnt. Mini kannste easy selber aufrüsten, deckel unten aufschrauben, RAM Riegel rein, fertig. Ja nicht RAM update über Apple bestellen, steht in keinem Verhältnis. Bin gerade mit Lion nen noch größerer os x Fan geworden, benutze die Maus gar nicht mehr, ausschließlich trackpad am Mac mini.Mit Lion hast Klasse gestensteuerung. Ob jetzt aber nen Mac mini, nen iMac oder nen MBA die Wahl für dich ist,ist von deiner aufgabenanforderung und von deinem Geldbeutel abhängig. Brauchste nen mobiles gerät, würde ich selber auf jeden Fall zum MBA greifen, wenn es ein nicht Touch gerät sein soll. Soll es ein Touch gerät sein, auf jeden Fall nen iPad. MBA hat ja auch ausschließlich SSD drinnen, macht das Teil angenehm flott. Zocken tu ich eigentlich immer über die xbox360. Am Mac nur selten. Da bin ich dir keine große Hilfe. Der teurere Mac mini hat übrigens ne externe Grafikkarte am laufen, ne Radeon 6630m. Muss man selber wissen ob man die haben dabei haben mag, ich selber brauch sie nicht, zum zocken schadet die natürlich nicht. Hier nen spec Vergleich der MBA http://tinyurl.com/3x9zqr und von den Mac Minis.http://tinyurl.com/y59gxy wenn du sonst noch fragen hast, frag ruhig.
 
@balini: also du tust wirklich nicht mehr als surfen in deiner freizeit! Jap leute bestes beispiel: ich liebe meinen apfel egal wie faul der auch ist!
 
@AssassiNEddI: Arbeitszeit oder "Zwangsfreizeit", würde ich sagen.
 
@balini @Givarus: Was ich an euch Äpfeln an meisten mag ist, das einige von euch, auch auf "feindlichem Territorium", einem etwas freundlich und sachlich erklären könnt :) Ja stimmt, eine Überdrüber Grafikkarte brauch ich nicht, da ich auch eine XBox360 hab. Ich stell es mir halt nur halt schön vor auf einem 27" zu spielen :D Hab auch irgendwo gesehen, das es möglich ist, den iMac als Monitor für die XBox zu benutzen. Aber soweit ich das verstanden hab, geht das sowieso nur mit dem 27" weil der kleinere hat nur einen ausgehenden Displayport... Ansonsten nutz ich meinem Laptop derzeit auch eher selten zum Spielen, gut, das liegt am Sommer... Wenn ich im Sommer etwas spiele das grafisch anspruchsvoll ist, schmiert er mir irgendwann einfach ab.... Naja weiss auch nicht, aber irgendwie fasziniert mich der grosse iMac schon ziemlich :D
 
@Ðeru: Also, der iMac 27" 2009 und 2010 hat den sogenannten Target-Display Modus. Dabei kannst Du den iMac als Bildschirm für eine andere Diplayport-Quelle verwenden. Das geht aber nur wenn der iMac auch läuft. Ein HDMI/DP Adapter, um dort eine XBOX anzuschließen kostet aber leider so um die 150 EUR - da kann man sich dann schon fast einen separaten Monitor für kaufen. Und Achtung, die aktuellen 2011er iMacs haben diese Möglichkeit leider eingeschänkt, dort laufen nur noch Thunderbolt-Quellen (also andere 2011er Macs) dran :-( Also wenn Du das nutzen möchtest, dann würde ich mich im Apple Refurbished Store nach einem 2010er Modell umsehen...
 
@Ðeru: Zum Zocken kann ich vielleicht ein wenig sagen: wenn Du Vielspieler bist und absolut viel Wert auf Frameraten legst, brauchst Du wirklich Bootcamp, denn selbst Spiele die nativ auf OSX laufen, haben dort meistens schlechtere Frameraten (z.B. Starcraft 2). Das Verhältnis liegt meistens so bei 60-80% der Win Framerate unter OSX. Das ist mit den letzten OSX Updates immer ein wenig besser geworden, aber wer das letzte bischen Qualität aus der Grafikkarte holen will braucht leider Windows. Dazu muss man bedenken, das die Auflösung der iMacs extrem hoch ist (2560x1440 beim 27"). Ältere Titel sind kein Problem, aber das aktuellste Zeug läuft da selten auf den max. Grafik-Settings. Edit: Ich hab zum zocken noch einen separaten Gaming PC und als Server/Computer für alles andere einen 2011er Mac Mini im 24/7 Betrieb und bin mit dieser Zusammenstellung sehr zufrieden.
 
@Ðeru: Ein MBA ist ein vollwertiger Laptop mit recht ordentlicher Power und allen Freiheiten. Das iPad kann eigentlich nur wenig mehr als nichts und du kannst noch nichtmal Software installieren, die nicht aus dem Appstore kommt. Du kannst ein iPad so gut wie garnicht an deine eigenen Bedürfnisse/Vorlieben anpassen und die meiste Software gibt es nicht fürs iPad weil sie gegen die Appstorebedingungen vertößt. Ist genau das selbe wie beim iPhone und beim iPod. Beim MBA gibt's zwar auch 'nen Appstore, aber du kannst ohne Probleme eigenen Software aus beliebigen Quellen installieren. Deswegen hab ich mir ein MBA (13,3" Mid 2011) geholt und kein iPad 2 (hab auch ein iPhone 4 32 GB und einen iPod Touch 4G 64 GB)
 
@iP4-User: Soso, die meiste software verstößt also gegen die app Store Richtlinien. Sicherlich haste eine Quelle für diese fragwürdige Aussage.
 
@balini: Warum ist diese Aussage denn fragwürdig? Egal, natürlich kann ich diese Aussage belegen, ich seh es ja an meinem iPhone und an meinem iPod für welche Software ich den Jailbreak unbedingt brauche: alles was Open Source ist (bekanntes Beispiel mMn ist der VLC-Player), alles was ins System eingreift (SBSettings, Winterboard, FiveIconDock, Infinifolders, MyWi, 3G-Unrestrictor etc.), alles was mir den Zugriff aufs Dateisystem erlaubt (iFile, netatalk, OpenSSH, etc.), alles was Code ausführen kann (bekanntestes Beispiel: Flash). Wenn es dich wirklich interessiert, dann lies dir einfach mal die Richtlinien durch.
 
@iP4-User: Wie zufrieden bist du mit dem MBA? Was machst du damit?
 
@Ðeru: Sehr zufrieden, muss mich zwar noch etwas in OSX einarbeiten und an die Tastaturbelegung gewöhnen (immer wenn ich ein @ schreiben will drücke ich cmd+Q was das Programm beeendet, richtig ist alt+L), aber im Großen und Ganzen ist OSX schon ganz ok. Ich habs mir aus zwei Gründen gekauft: zum einen will ich nebenher Apps für iOS entwickeln, zum anderen als Unterhaltungsgerät für Geschaftsreisen. Ich hab das MBA unterwegs immer dabei, sehr praktisch. Surfen, Filme sehen, Musik hören geht richtig gut damit und der Akku hält sehr lange. Zum Zocken ist es natürlich kein Vergleich zu meinem alten 18,4" SLI Notebook, aber das hab ich eh fast ne mitgenommen. Zum Zocken daheim hab ich nen 2600K @4x4,5GHz, 16GB RAM und ner GTX 570 mit >20%OC. Starcraft 2 und Duke Nukem Forever kann ich trotzdem ganz gut zocken, wenn ich die Einstellungen runter stelle, jedoch hält der Akku dann nicht mehr so lange.
 
@iP4-User: Danke für die Antwort :) Hmm, also das man mit so ner komischem Intel-Karte zocken kann hätt ich allerdings nicht gedacht :) Der Laptop von einem Bekannten tut sich bei RedAlert3 schon ziemlich schwer, das ist ja immerhin schon knapp 3 Jahre alt.
 
@Ðeru: Hab grade ne Runde Monkey Island Special Edition gespielt, dabei ist mir noch was aufgefallen was dich vielleicht interessieren könnte: das MBA wird sehr heiß und der Lüfter ist sehr laut. Zum Spielen nehme ich immer Kopfhörer, damit es nicht stört. Schön ist allerdings, dass die Kopfhörer mit Kabelfernbedienung vom iPhone auch am MBA funktionieren, inkusive der Fernbedienung!
 
ich würd mir eins kaufen, solange die ausstattung stimmt.
 
kanns hier nur noch ma erwähnen. Liebe mein iMac :) Mein bisher bester Rechner. Werde aber in ein paar Jahren, wenn ich mal wieder einen neuen Rechner benötige, wohl auch zum Macbook Air oder Pro greifen.
 
@C!G!: Ich liebe meinen selbst zusammengebauten Windows Rechner. Ist zufaellig auch mein bisher bester Rechner. Werde in ein paar Jahren aber sicherlich neuen Rechner benoetigen. Stell ich mir auch einfach wieder selbst zusammen. Je nachdem fuer was ich meinen neuen Rechner dann so benoetige.
 
@-adrian-: na ist doch schön ;) dann hat jeder das, was er möchte.
 
@-adrian-: ich liebe meinen Mac Mini, ein sehr schickes Teil - leise, klein, läuft super, verbraucht sehr wenig Strom, verwaltet meine Medien und ist mein Home-Server. Mein selbstgabstelter PC ist zum Zocken und als "wenns unbedingt Windows sein muss" Kiste auch OK. Aber alles was geht mache ich mit dem Mac... was die Zukunft bringt - ich weiß es noch nicht :-)
 
@C!G!: Und ich liebe meinen Linux-Rechner! Jetzt haben wir ja alle drei Gruppen voll. ^^
 
@noneofthem: so muss es sein ^^
 
Also ich werd mir so eines holen für mein MAS IS Kurs.
 
es ist einfach cooler auf dem deckel ein leuchteden apfel zu haben anstatt ein billiges HP,Dell oder sonst ein logo. Apple ist einfach angesagt . Ich hätte gerne ein notebook wie Die MBP aber mit windows 7 und ohne irgendein logo und ohne OS-x. das design ist schon geil.
 
@siko: Den Apfel musst du raus kratzen oder überkleben, aber nen Windows 7 drauf zu installieren ist nun wirklich keine Tat... :-)
 
@Yamben: für manche bestimmt schon :)
 
@Yamben: ....die treiberunterstützung aber trotzdem eher schlecht aber wen wunderts ;)
 
@0711: Mich, ich hatte keine Probleme... Welchen Mac oder welches MacBook hast du denn schon mit Win7 laufen gehabt?! Welcher Treiber macht den Probleme? Oder ist das mehr so "hören sagen" oder einfach weil es so sein müßte?! :-)
 
@Yamben: diverse und wenn man die laufzeiten von windows notebooks mit ähnlichen kapazitäten vergleicht (native) stimmt irgendwas im zusammenspiel bei macbooks und windows nicht (meinetwegen ist auch bootcamp selbst oder efi/sonstwas verantwortlich). Nicht dass die treiber probleme machen würden (bluescreen o.ä.) hier sehe ich keinen grund zur beanstandung. Allerdings war das letzte was ich in der hand hatte und mit windows vergewaltigte von ende 2010 und nicht von 2011, sofern sich hier etwas getan haben sollte - da ich dieses verhalten aber schon länger kenne rechne ich eher nicht damit dass, da was besser wurde
 
Aus der Überschrift leite ich ab, dass es 2 Läger gibt. Einmal Apple und einmal alle anderen PC-Hersteller. Scheinen ja richtig Angst vor Apple zu haben.
 
@mfield: Das war seit Ende der 70er Jahre so. Wie alt bist du? :-)
 
Was soll man denn noch alles kaufen?
 
@Der kleine Llort: Wort. Jetzt hast du schon das TouchPad nicht gekauft, also greif jetzt gefälligst zu einem Ultradings, sonst müssen sie es wieder weiter unter Wert verkaufen.
 
@Der kleine Llort: Es geht doch nicht darum dass du alles kaufen sollst was angeboten wird. Es geht darum eine Auswahl zu haben. Und für die Hersteller darum ein Stück vom Kuchen abzubekommen.
 
Natürlich trauen die sich da nicht richtig ran. Die Apple-Jünger werden den Teufel tun und sich von ihrer Hype/Style-Marke abwenden. Nicht jeder von den übrigen würde sich aber so oder so ein Subnotebook kaufen, was den Anteil derer, die für die Ultrabooks in Frage kommen noch weiter zusammenschrumpfen lässt. Und da momentan in der Tablet-Smartphone-Subnotebook-Cloud-Multiportabel-Flacher-Schneller-Teurer--Unordnung eh keiner irgendwie genau zu wissen scheint, in welche Bereiche sich der Computermarkt neu ordnet, kann ich schon nachvollziehen, dass die Hersteller nicht mal eben so extrem riesige Stückzahlen raushauen. Das wäre eher dumm.
 
Gibt es schon Produktankündigungen bzgl. Ultrabooks?
 
@awaiK: ja, zumidnest von asus hab ich hier sogar schonmal was gelesen...ich glaub auch acer und lenovo haben was angekündigt. Bei anderen weiss ichs net
 
Lampukische Banane
 
So wie Apple im Moment alle verklagt ist es kein Wunder, wenn die Hersteller vorsichtiger werden. Apple müsste eigentlich längst Post von der Wettbewerbskommission haben, so wie die aktuell (vor allem mit Samsung) umspringen!
 
@noneofthem: Leider reagieren die erst, wenn das Kind bereits in den Brunnen gefallen ist.
 
Ich dachte immer das gegen Stück zum Air wären Netbooks.. Wo ist jetzt der unterschied? (Kommt aber nicht mit "Sind noch ein bisschen flacher!")^^
 
@wolle_berlin: Das Air ist wesentlich leistungsfähiger und hat mehr Komfort als die billigen Netbooks.
 
@wingrill: netbooks müssen nicht zwangsweise billig oder unkomfortabel sein.
 
@0711: Ist aber, wie du bei re2 geschrieben hast, die Regel! ;-) Ausnahmen gibt es immer.
 
@wingrill: schwachbrüstig hat nicht zwangsweise was mit billig oder unkomfortabel zu tun.
 
@0711: Ok, du hast es noch weiter differenziert. Ich habe es eher gleichgesetzt. ;-)
 
@wolle_berlin: netbooks gehen bis ~knapp über 10"..."ultrabooks" definieren die notebooks ab 13,3" und aufwärts die extrem flach und leicht sind. Netbooks sind i.d.R. auch deutlich schwachbrüstiger
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles