Nach Prototyp-Verlust: Apple sucht Security Manager

Ob Apple tatsächlich ein weiteres Mal einen Prototypen des iPhones verloren hat, lässt sich derzeit nicht mit Sicherheit sagen. Das Unternehmen veröffentlichte jedoch kurze Zeit später eine Stellenanzeige, mit der zwei "New Product Security Manager" ... mehr... Smartphone, Apple, iPhone 5, Prototype Bildquelle: Apple Smartphone, Apple, iPhone 5, Prototype Smartphone, Apple, iPhone 5, Prototype Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Kann man eigentlich auch aus einem Furz eine Verschwörungstheorie stricken?
 
@macwin: Ja, Winfuture kann es!
 
@macwin: Kennste den Butterfly effekt?
 
@macwin: Tja es gibt eben dieses Jahr ein langes sommerloch was mit allem möglichen von Apple "Neuigkeiten" nun herhalten muss, damit die klickraten stimmen. Wird Zeit das die Keynote kommt, damit diese bescheuerten Meldungen wieder zurückgehen.
 
Keine Prototypen mehr zum Vollaufen lassen mitnehmen! Basta.
 
@Schmengengerling: Apple prüft hald ihre iPhone-Prototypen auch auf Partytauglichkeit, mit Erfogl! ich kann mein iPhone im vollrausch immernoch problemlos benutzen, was ich von Geräten von anderen Herstellern wie "Sparkasse" nicht behaupten kann xD
 
@MaTr!x: Wobei diese Geräte extra große Hardwaretastaturen mit wenig Tasten besitzen. Dazu noch ein "großer" Bildschirm. Und diese Geräte können auch schlecht herunterfallen und wenn doch, dann gehen die nicht gleich kaputt :D
 
Habt Apple den Security Manager etwa auch in einer Kneipe verloren wenn sie ihn jetzt suchen? :D
 
@dodnet: Wen er sein iPhone dabei hatte, hätte Apple ihn bestimmt einfach tracken können.
 
@dodnet: den gleichen Gedanken hatte ich auch. Ich liebe sprachliche Doppelzüngigkeiten... Dabei ist noch gar nicht Ostern... aber apple würde sich dann sofort das Oster-i schützen lassen.
 
Sollte doch nicht so schwierig sein: Einfach den Prototyp in ein Case mit einem Loch stecken, so dass durchs Loch eine Handschelle hinein passt und gut ist es!! Kostenpunkt, mehrere hundert Dollar wenn man die Entwicklung und kleine Produktion dazu zählt.... manoman, das Leben ist manchmal zu kompliziert für mich.....
 
@AlexKeller: Ich machs dir einfacher: "Unveröffentlichte Produkte dürfen das Firmengelände nicht verlassen.". Passt und gut ist es. Wozu muss ein Mitarbeiter so einen Prototypen beim Saufen dabeihaben? Gut, man will den Alltagstest machen, aber Saufen könnte man zu dem Zweck auch ausnahmsweise in der Firma ;)
 
Nur weil jetzt Stellenanzeigen geschaltet werden, wurde auch ein iPhone verloren? Das kann man dann ja beliebig fortführen, oder? Jede Firma die zukünftig irgendjemanden in der Sicherheitsabteilung einstellt hat irgendwas zu verbergen, verloren, whatever? Ich freue mich auf Eure Minusse :-).
 
@CoF-666: Hier ein Minus, nicht wegen deinem Text sondern weil du eines wolltest ;)
 
@CoF-666: Jep, unter anderem Norton und Kaspersky sind die schlimmsten... Die tarnen sich sogar selbst als Sicherheitsdienstleister ... Man kann niemanden mehr trauen! *nach links und rechts gugg*
 
@CoF-666: Du kennst aber schon den Hintergrund der News ? Der ''Prototyp'' wurde ZUERST verloren, DANN haben die 2 Security-Manager gesucht.
 
@Djumie: Das eine mit dem anderen in Verbindung zu bringen, gelingt aber nur winfuture und Bild ;). Und überhaupt, warum ist die Einstellung eines Mitarbeiters von so hoher Wichtigkeit für Euch? Habt ihr sonst keine Hobbys?
 
tut mir echt leit leute, aber solangsam nerft mich apple, die machen das bestimmt extra um in die news zu kommen, aber das nerft....
 
@ChrisXP: Da hast du recht. Apple setzt Stellenangebote auf ihre Homepage, damit sie in die News kommen. Selbstverständlich. Und so offensichtlich. Jetzt wo du es sagst, es klingt so logisch auf einmal. Genauso logisch wie man nervt mit f schreibt.
 
@ChrisXP: auf welcher website bist du? Winfuture oder Apple?
 
Soviel Zufälle kanns eigentlich nicht geben, ich denke eher, es ist eine versteckte Marktingaktion von Apple um die Gier der Kunden und die Grüchteküche an zu heizen.
 
wieso schreibt winfuture eigentlich nicht dass nicht die polizei das haus durchsuchte, sondern 2 apple mitarbeit die sich als polizei ausgaben? http://tinyurl.com/42ke3bt
 
@dartox: Apple pwns Police ^^ Naja, man muß aber auch sagen, dass es bei jeder Mafiabande üblich ist bei Problemen mit Mitgliedern nicht die Polizei zu rufen, sondern sich selbst um das Problem zu kümmern.
 
In anderen Unternehmen gehen auch ständig Prototypen verloren. Oder verschwinden in dunklen Kanälen, nur interessierst keinen, und ist keine News wert. Lässt Apple nur nen Furz sind nächsten Tag alle News Seiten damit voll. Als gebe es sonst nichts wichtigeres zu berichten. Was wäre Winfuture ohne Apple News? Da käme täglich kaum nen 2 Zeile bei raus.
 
@Nania: kennste das Spencersche Gesetz? die mediale Aufmerksamkeit ist indirekt proportional zur tatsächlichen Dringlichkeit. oder anders gesagt, je hysterischer umso unwichtiger... und wenn eines auf das ganze Ge apple zutrifft, dann wohl diese Gesetzmässigkeit
 
in welcher bar haben sie den security manager verloren?
 
Also ich Stell mir den Job ganz locker vor jeden Tag durch die Kneipen ziehen und Mitarbeiter suchen :-) Und wehe einer legt seinen I Phone Prototypen auf den Tisch dann gibts n paar auf die Finger.
 
Sollen den lampukischen Banenenmensch einstellen. :DDDDDDD

Kennt ihr das, wenn man sich selbst ultra besickt wegen eines stupiden Wortes? :DDDDDDDDDDDD ich kann nicht mehr :DDD
 
beim lesen der Überschrift war mein erster gedanke: "hat apple keinen Security Manager gehabt?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich