Verkauf der HP TouchPads abgesagt - Verlosung

Als der Online-Shop Notebooksbilliger.de am gestrigen Montag bekanntgab, 1.300 TouchPads von HP besorgt zu haben, hätten die Betreiber wohl nicht mit einem derart großen Ansturm gerechnet. Da die Server unter der Last der Kaufinteressenten ... mehr... Tablet, Hp, Touchpad Bildquelle: Hewlett Packard Tablet, Hp, Touchpad Tablet, Hp, Touchpad Hewlett Packard

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Was für ein Flopp. Der Ansturm war bekannt! Lockvogelangebot eben...
 
@sersay: Schwachsinn! Soll man deshalb für zig tausende Euros eine neue Infrastruktur bereitstellen, nur um einmalig so nen Ansturm zu bewältigen?! Da optimiert man einfach alles, rechnet bissle rum und hofft, dass es gut geht. Und mit dem Ansturm konnte man nicht rechnen! Dass sich ein paar tausend Leute dafür interessieren, konnte man sich denken, aber sowas legt noch nicht die Server lahm.
 
@sushilange: Heutzutage gibt es die Möglichkeit, Server zu mieten. Wie macht das denn sonst Microsoft und den Millionen Updatern weltweit?
 
@sersay: Ja und? Wir reden hier von einem stinknormalen Online-Shop und nicht von riesigen Unternehmen wie Microsoft! Keiner mit Verstand würde für Unmengen an Geld für eine Aktion, die nur ein paar Minuten dauert, die Infrastruktur vergrößern - egal ob gemietet, Cloud oder eigene Server! Das wäre ausschließlich ein Verlustgeschäft.
 
@sersay: Der Aufwand erscheint doch etwas hoch für eine einmalige Verkaufsaktion. Und die Updateserver von MS haben da sicher eine etwas andere Ausrichtung ;) microsoft.com würde genau so abrauchen wie der Shop von HP.
 
@sersay: Microsoft hat mehrere Mirros auf der Welt verteilt. Alle Server gehören Ihnen. Keiner davon ist gemietet. Ich vermute mal sie lassen immer zuerst einen Bereich von Computern Updaten, danach kommt der nächste Bereich und das geht immer so weiter bis schlussendlich alles up to date ist.
 
@sushilange: Richtig, und da Ondango (welcher den FB Shop anbietet) eigentlich auf S3 von Amazon setzt, sieht man dass ein Cloud-System sogar in die Knie gezwugen wird.
 
@sushilange: Ach komm. Klar war es ein Lockvogelangebot, damit vielleicht auch die Seite bekannt wird. Den jetzt kennen den die Seite mehr, als davor.

Und wenn die Server von HP von Früh bis in die Nacht nicht mehr erreichbar waren, was denkt sich dann dieser kleine Online Shop ?
 
@sersay: Letztendlich gehen diese Aktionen immer nach hinten los. Hinterher sind mehr unzufrieden als zufrieden. Und wenn der Server/die Webseite für mehrere Stunden oder noch schlimmer Tage down ist, kann das einen erheblichen Verlust bedeuten. Die Überstunden für die Mitarbeiter mal außen vor gelassen ;)
 
@sersay: Das Angebot ist doch kein Flop. Wer (von den Usern) nicht mit so einer Reaktion rechnet, der ist selber schuld. Jetzt rumzuheulen und die als unfair zu bezeichnen, ist selbst unfair. Ich finde die Verlosung genau richtig. Dann hat jeder die gleiche Chance eins zu bekommen.
 
@elbosso: Es ist schon traurig. "Ihr habt nicht mit so einem Ansturm gerechnet". Ha ha ha. Wenn bei HP die Server zusammenbrechen. dann hätte mann mit einem keinen 1x1 ausrechnen können das das nicht klappt. Aber ich gehe davon aus das ihr das gewusst habt. Denn mit der Verlosung habt ihr nun die Möglichkeit einen Menge aktuelle Mail-Adressen zu sammeln.
Spam lässt grüßen.
 
@sersay: Naja wenn man diese Möglichkeit hat wäre man dumm, sie nicht zu nutzen als Online-Shop. Ich würde es nicht anders machen.
 
@sersay: Wenn du bei einem onlineshop was bestellst, dann musst du ohnehin deine E-Mail angeben. Und hier ist es unerheblich ob du nun bei einer Verlosung die angibst oder das Teil normal bestellen würdest.
 
@sersay: Die haben aber bestimmt nicht mit Leuten wie mir gerechnet die auf zwei Rechner mit 6 Browsern + Autorelaod immer wieder die Seite aktualisieren.
 
Ja wie ich sehe habt ihr den sinn dieser aktion nicht verstanden. Man wollte das Notebooksbilliger.de mehr Facebook eintäge bekommt, Und wie man lesen kann, haben ja mehr als 70000 lemminge diese seite abonniert. Wie sersay schon richtig feststellte lockangebot eben.
 
@Bambus&sersay: Zwei gefrustete Besteller? NBB hat sich bewußt für die FB Aktion entschieden, da sie wußten, dass ihr eigener OnlineShop den Ansturm nicht bewältigen kann. Hätten sie es trotzdem probiert, hätten nicht mal die normalen Besteller auf den Shop zugreifen können! Und wer ein Problem damit hat, das er die FB Seite von ihnen abonnieren musste, das kann man auch wieder abbestellen!
 
Genau, dann gibst du schön deine Daten und bekommst haufenweise Werbung. Das ist doch alles nur ein FAKE ...
 
@Mondeofreak: Wenn man direkt auf der FB-Seite seine Daten eingeben muss, dann schon und da würde ich dann auch nicht mitmachen. Aber wird eher so sein, dass man dann eine Mail mit einem einmaligen Link bekommt, der auf eine externe Seite vom Verkäufer weiterleitet.
 
Warum ausgerechnet IMMER Facebook.
 
@Schneewolf: weil facebook zurzeit ein Monopol hat und sehr bekannt ist.
 
@Schneewolf: Dieses Verlosen über Facebook ist zur Zeit die beste Möglichkeit gleich nochmal ein paar Daten mehr zu sammeln.
 
@Schneewolf: weil Facebook die Kapazitäten hat, um eine Seite zu hosten, die von zehntausenden Leuten gleichzeitig besucht wird und die Funktionalitäten zur Anmeldung etc. sind auch gleich mit drin.
Man hätte das natürlich auch selber programmieren und irgendwo "dick" hosten lassen können, nur für eine einmalige Werbeaktion lohnt sich das wohl kaum. Und mehr als eine Werbeaktion ist es nicht. Ich denke nicht, dass notebooksbilliger damit groß Gewinn macht. Die pushen einmal den Umsatz etwas.
 
@Schneewolf: Weil sie anscheinend zu doof sind ne eigenständige Webseite zu bauen.
 
@Schneewolf: Ja das dachte ich mir auch. Ich würde gerne an der Verlosung teilnehmen, aber nicht über Facebook. Da verzichte ich lieber drauf.
 
@seaman: Geht mir auch so. Verlosung - ja, aber dem größten Spamnetz Daten geben (müssen ja in diesem Fall auch die richtigen Daten sein) - nein.
 
@Schneewolf: Damit so Leute wie Du, die Angst vor Facebook haben, nicht bestellen und das Feld für die normalen Menschen frei machen....
 
@aballi1: Ich denke eine gesunde Abneigung gegenüber solcher Portale ist in der heutigen Zeit angebracht.
 
@aballi1: Ganz schön frech, junger Mann!
 
Sowas weis man normal wenn man ein bisschen ahnung hat das server keine 100k besucher pro sekunde vertragen.
Schade 100k leute und nur 1.3k Pads... viel spaß noch.
 
Verkauf der HP TouchPads abgesagt - Verarsche
... mehr nicht
 
@RevoloX: Ich find am allergeilsten, dass auf einmal fast JEDER Tablose Mensch ein HP Touchpad will. Und HP kann einfach nicht mehr liefern. Das ist glaube ich der schlechteste Verkaufsvorgang in der Historie ! :D
 
@Djumie: Jeder will doch den Mist weil es nur 99 - 139 € kostet. Davor (Zu 399 und mehr €) wollte kein Mensch so ein Ding. Wenn Nokia seine Symbian Handys für 19-79 € verkauft werden die auch wieder alleiniger Marktführer...oder gehen pleite (was wahrscheinlicher ist) da Sie zu dem Preis Verluste mit den Geräten machen. Das selbe bei HP, oder glaubst du das die mit dem Abverkauf (!) pro Gerät noch Gewinn.
 
@movieking: Natürlich nicht. Aber man kann ja die Touchpads für 200€ verkaufen und trotzdem keinen Gewinn machen. Damit steigert man aber den Marktanteil und vor Allem die Nutzung des App-Stores/WebOS.
Nur was die da jetzt gemacht haben, war einfach nur reiner Bull-Shit.
Genau so wie Nokia auch Symbian Smartphones für 150€ verkaufen könnte um wenigstens wieder mitreden zu können. Wobei man halt echt sagen muss, dass Symbian nicht wirklich gut is.
 
@Djumie: Wohl wahr. HP begeht eigentlich gerade unternehmerischen Suizid :) Einfach alles im Privat-Bereich abstoßen weil die Gewinn-(!) Margen nicht hoch genug sind ?!? 3-5% Gewinn pro PC find ich jetzt nicht so schlecht (Alle Kosten sind ja da schon gedeckt, bzw. eingerechnet). Von wegen HP das Traditionsunternehmen...das ist so als ob McDonalds jetzt keine Burger mehr macht da die Gewinnspanne bei McCaffee höher ist...alle Burger weg...Das der Vorstand den HP-Boss noch nicht gelyncht hat ist mir rätselhaft.
 
Hehe... find ich so besser als diesen Run wer am schnellsten klickt. Tot ist die Seite trotzdem :D
 
@dodnet: NBB ruft zu einem DOS-Angriff auf seine eigene Seite auf, wie geil ist das?
 
@elbosso: Ich nehme an, du meinst einen DDoS-Angriff (2x D, kleines o), nicht einen DOS-Angriff ;)...
 
@Lofote: Ist im Endeffekt das gleiche. DoS ( Denial of Service ) DDoS ( Distributed denial of service ). ;)
 
@Djumie: Und DOS = Disk Operating System oder doch eher Digital Office System? ;)
 
innerhalb von 48 Stunden für den Kauf "bewerben". ... Gehts hier um nen Job oder en Tablet. Ich bewerbe mich um eine Kauf-Stelle. Gehts noch?
Mit Lebenslauf am besten, damit festgestellt werden kann ob man würdig ist. *lol*
 
@onlineoffline: ich glaube das ist was rechtliches...
 
@sersay: Jau... Normal heißt es: First come, first served. Wenn man etwas länger anbietet als man lieferfähig ist, würde ich fast vermuten, dass man sich dann schadenersatzpflichtig macht. Wenn man es dann als Verlosung gestaltet, vermute ich auch einen Haken: Ist es rechtens, dass ich bei Gewinn zahlen muss, um das gewonnene Teil zu bekommen, bzw. kommt bei der Aktion überhaupt ein verbindlicher Kaufvertrag zustande? Fragen über Fragen.... Ist hier ein Jurist an Bord, der Licht in's Dunkel bringen kann? ;)
 
@FFX: wenn du dich bewirbst bekommst du nur die Möglichkeit dass du ein Touchpad erwerben kannst, den Kaufvertrag bestätigst du erst indem du sagst "ja ich kauf das Teil jetzt", und das geht erst wenn du so nen Link (oder Gutschein oder was auch immer) per Email bekommst... ;-)
 
@zoeck: Naja, das bedingt natürlich, dass die Verlosung unverbindlich geschieht. Nur: Ist das der Fall? Soweit ich verstanden habe, "soll" der Kaufvertrag mit der Bekanntgabe des "Gewinns" verbindlich sein, heißt, ich muss das Teil dann nehmen. Das ist der Punkt, wo ich im Moment meine rechtlichen Bedenken habe.
 
@FFX: wo hast du denn gefunden, dass mit dem "Gewinn" auch gleichzeitig der Vertrag geschlossen wurde? Du musst doch kein Gerät kaufen, wenn du ausgelost wurdest... Andererseits wäre man auch schön blöd, würde man es dann nicht nehmen.
 
@FFX:

Und wenn man es dann am Ende gar nicht will hat man immer noch das Widerrufsrecht ;)
Kann mir aber nicht vorstellen, dass jemand, der sich an der Verlosung beteiligt am Ende doch keins will - eher dass er es weiterverkauft.
 
@onlineoffline: Falls du es noch nicht gemerkt hast: Es wird keiner gezwungen ^^
 
@dodnet: Falls du es nicht gemerkt hast sprach ich nicht von Zwang. ^^
 
Mhm, errinnert mich gerade an eine Bananenrepublik, wo man sich um eine Banane bewirbt :D
 
@Angel3DWin: dafür mußte man sich anstellen, nicht bewerben
 
@Frecherleser2: Für nen Trabi musste man sich anmelden... und Jahre warten ;) Aber das gibts ja jetzt auch schon wieder (Telekom-Wartemarken ;D)
 
@dodnet: Man musste lange auf einen Neuwagen warten. Dafür hat die Karre aber auch 30 Jahre gehalten und wurde dann auch noch vererbt. lol Ihr wisst doch gar nicht wie gut wir es hatten.. Heute freiwillig zu Facebook. Aber hey, ich kenne Leute, die haben 10 accounts...tolle Verlosung. ^^ HP-TP und FB gefallen mir nicht. :P
 
@sideChain: Wenn ich an DDR-Zeiten zurückdenke, bin ich FROH nicht mehr zu diesen Zeiten leben zu müssen. Das hier ist doch alles nur jammern auf hohem Niveau.
 
@Angel3DWin:
genau nichts anderes war damals zu DDR Zeiten wenig Ware an die Massen und die standen dann schlange.....
Heutzutage fallen die Server aus wegen Überlastung
 
@nauke100: Ich weiß, habs selbst erlebt ;)
 
@Angel3DWin: Tja willkommen im Club, wenn man bis Berlin oder Magdeburg wegen Bananen, Tomaten od. sonstiges mit der Bahn fahren mußte, das verstehen heut die wenigsten, Stundenlang angestanden und mit Paar Tüten nach Hause zurück gelle.
 
@nauke100: Jau schon deshalb hab ich dir ein + gegeben, wir müssen doch zusammen halten ;) -> Warum manche ein - geben, nur weil man aus der DDR kam, wissen die wahrscheinlich selbst nicht....
 
wow hier herscht derweil geiz ist geil, gehts noch????
 
der verkauf ist damit aber nicht abgesagt, liebe redaktion ... natürlich werden die geräte verkauft.
 
ist doch beim i-phone 5 derzeit nichts anderes ( reservierungsmarken) . jedoch kostet das teil mindestens das doppelte und da heult keiner so rum wie ihr gerade. mimimi ;)
 
@siko: Der feine Unterschied: es wird aber gekauft.
 
@LastFrontier: das HP pad doch auch.
um den preis schlage ich gerne zu.
aber 500 € und mehr wie es apple,asus,samsung und co. zum teil verlangen sind einfach zu viel für viele.
Ob die geräte den preis wert sind bezweifle ich jetzt mal.
 
Tja, so sind die Menschen heutzutage. Ich komme aus Frankfurt, wo es momentan den einzigen Hollister-Shop in Deutschland gibt ( Modemarke ). Da stehen jeden Tag hunderte Menschen in Schlangen davor, um drin dann Geld für überteuerte Kleidung auszugeben. Solang diese ganze Maschinerie funktioniert und wir so dumm sind, wird sich da nix ändern.
 
Das ist so was von cool!
Die haben das erreicht was sie wollten! Alle haben auf den Like-Button geklickt und der Shop hat nichts ausgegeben! Jetzt kennt ihn fast jeder :)
Man kann sogar bei einer Verlosung teilnehmen, bei der man was kaufen DARF!

Das ist zum Schreien!
 
@peterschlönzk ist doch wahr: hätte der Shop wirklich verkaufen WOLLEN, dann hätte er es bei AMAZON reingestellt! die Server hätten auch gehalten!!!
 
@peterschlönzke: Das mag ich bezweifeln, dass Amazons Server gehalten hätten. Gab es da nicht eine ähnliche Aktion vor ein paar Monaten, die die Server zum rauchen und Absturz gebracht hat?
 
@peterschlönzke: Damals als dieser "W7-Vorverkauf" war, hatte man bei Amazon aber heftige Probleme. Leuten die W7 im Warenkorb hatten, wurde das Teil einfach daraus "entwendet".
Natürlich konnte Amazon das auf Grund der Geschäftsbedingungen machen, aber von einem geregelten Verkauf ohne Probleme kann man man aber nicht sprechen.
 
@drhook: Nicht nur der W7 Vorverkauf. Amazon hat regelmässig Probleme mit den Server, wenn sie gute Angebote raus hauen. Aber für solche gelegentlichen Lasten sind die Server halt nicht ausgelegt.
 
@drhook: kann mich daran auch noch gut erinnern, hatte damals aber das Glück eine Lizenz ordern zu können...
 
@peterschlönzke: Einfach das "Gefällt mir" entfernen und gut :)
 
Auch eine Art der Werbung. Einfacher kommt man wohl an Adressen nicht ran.
Wie hohl ist das denn, über einen Facebook-Account bei einem Onlineshop einkaufen.
Na ja - die haben auch schon Werbung mit MacBooks gemacht - bis zu 50% billiger (gibt da noch so einen Laden). Es gab und gibt keine neuen Macs 50% unter dem Applepreis.
Und alle die jetzt auf dieses HP-Teil anrennen sind genauso bescheuert. Hätten diese Schwachomaten das Teil mal gekauft, als es noch offiziell im Handel war. Das sind die gleichen Deppen die Apples "überteuertes" Monopol brechen wollen. Konkurrenz kann es nur geben, wenn dort auch gekauft wird.
Jeden Tag steigt ein Depp auf - hier sind es gleich 1300. Wenn schon kein iPad, dann halt ein Placebo.
Ich liebe diese Marktwirtschaft.
edit: clever ist dann, das Teil bei ebay wieder für 300.-€ verscheppern ;-))
 
@LastFrontier: Was habt ihr mit euren E-Mail Adressen. Mit normaler Werbung, also ohne die Facebook Aktion, wäre es doch nicht anders gewesen. Bei jedem Shop musste dich registrieren oder zumindest deine E-Mail Adresse angeben. Und wer das nicht will, bekommt halt nix oder macht eben an der Verlosung nicht mit. Wo ist denn da das Problem. Ist wie bei jeder x-beliebigen anderen Verlosung oder Gewinnspiel oder Verkauf auch. Ich versteh die Aufreger nicht. Und bislang hat noch kein Mensch (bei der NBB Aktion jetzt) deswegen Werbung bekommen. Ich kann bei meinem Account sogar einstellen ob ich den Newsletter haben möchte oder nicht. Ich muss doch zustimmen und kann es später auch wieder ändern oder meinen Account ganz löschen.
 
"Waren es vor dem Start der Aktion noch 27.000 Facebook-Fans, kann man inzwischen über 100.000 Menschen über den Social-Media-Kanal erreichen." -> Nur deswegen hat man das getan, einzig und allein. Ich zweifle ob es je verkauft wird. Klar, bewerben, auch noch ein paar Daten aufsammeln damit man die wieder weiterverscherbeln kann. Nix verkommen lassen und manche kriegen den Hals nicht voll!
 
@mschatz: Toll. Was bringt NBB denn dass sie 70000 Fans mehr haben? Keinen müden Euro. Ich glaube kaum dass diejenigen die sich jetzt genau wegen des Touchpads als Fan eingetragen haben in Zukunft dort kaufen. Die werden (hoffentllich) weiterhin ein Produkt aussuchen und dann das günstigste Angebot wahrnehmen.
 
@DennisMoore: Keinen müden Euro? Bist du dir da wirklich ganz sicher? ;)
 
@Eirz: Wüßte nicht das Facebook für jeden zusätzlich Fan den man hat was zahlt.
 
@DennisMoore: Ja, es gibt einen Tellerrand und ja, darüber sollte man mal hinausschauen. Aber lass ruhig deine rosa Brille auf, da ist die Welt noch schöner und flamen macht da auch noch spaß.
 
@mschatz: Dieser Tellerrand ist wirklich eindeutig zu hoch für mich. Ich würde nicht im Traum daran denken bei NBB irgendwas zu kaufen, auch wenn ich mich bei Facebook als "Fan" oute um die Erlaubnis zu haben ein einmaliges Angebot wahrnehmen zu dürfen.
 
@DennisMoore: Überleg mal was passiert wenn Mr. Ego auf seinen Gefällt mir Button klickt? Es sehen seine 2 oder 3 Freund die er hat. 100.000 x 3 = 300.000. Wenn aus dieser Menge nur einer, daran denkt, hey brauche neues NB und das auch noch deswegen da kauft, frage ich dich, wer hat da verdient? FB od. NBB? Und auch wenn DU nicht daran denkst, tun es 10% der "anderen", siehe Wahlen in MekVorpomm. Wer denkt daran braun zu wählen? Also, Augen auf und brain.exe von der Blacklist nehmen.
 
@mschatz: Also haben sie kostengünstig Werbung gemacht, aber trotzdem erstmal nix verdient. Quasi ein Nachbrenner der Werbung die automatisch durch diese News hier und auf anderen Portalen entstanden ist :D
 
@DennisMoore: Genau, das meinte ich mit Tellerrand, weil sie dadurch im Endeffekt ihre Kohle machen, da man durch Werbung auf den Shop aufmerksam wird. Btw. Guten Morgen :)
 
@mschatz: Ist alles ganz anders wie ich grad gesehen habe. 1. Man muß sich bei Facebook weder angemeldet haben, noch einen Like-Button drücken oder sonstwas tun. Es wird auf Facebook eine SSL-Verbindung zu tp.notebooksbilliger.de aufgebaut und ein Formular angezeigt. Da trägt man sich ein und das wars. Ich denke viel mehr als Facebook-Freunde oder Facebook-Likes wollen sie Postadressen sammeln. Denn die soll man dort vollständig eingeben.
 
@DennisMoore: Ah, ok. Wieviel ist so eine Adresse derzeit wert? 50 cent oder so?
 
@mschatz: Keine Ahnung. Kommt auf den Inhalt an, also wie viele Infos da mit bei sind. Und natürlich wird NBB die Adresse auch in den Newsletter mit aufnehmen. Wenn ein paar Prozent von den zigtausend Interessenten die den Server lahmgelegt haben sich dort registrieren, kann NBB schon ein paar Euro machen. Hab die Teilnahmebedingungen jetzt nicht gelesen, aber ich gehe davon aus dass sie die erhobenen Daten auch "weiterverweten" dürfen.
 
@mschatz: Man kann das "Gefällt mir" auch wieder entfernen!
 
Immer wieder was neues, vorher war es Samsung gefolgt von Apple und weiter mit HP (Notebooksbilliger) einfach nur lustig sowas .

WAS KOMMT ALS NÄCHSTES ?????
Wenn wir schon bei der Werbung sind das wär ja was für Audi oder BMW!!!
 
Ich frage mich jetzt nur, ob das nur eine schwache Vorstellung von NBB und deren "Partner" war, oder ob so ein "Ansturm" prinzipiell nicht bewältigt werden kann. Ich erinnere auch daran, dass vor einigen Jahren dieser "W7-Vorverkauf" auch bei Amazon zu Problemen (W7 wurde bei vielen Kunden einfach und ungefragt aus dem Warenkorb entfernt) geführt hat. Die Frage ist halt, ob sich solch eine Aktion wie die von NBB (bei guter Vorbereitung), wirklich realisieren lässt.
 
@drhook: Ich bezweifle dass sich so ein Ansturm wirtschaftlich bewältigen lässt. Ein DDos Angriff ist ja eigentlich nix anderes. Inerhalbn kurzer Zeit werden zig anfragen an einen oder die Server getätigt. Da brauchste wirklich viel Power um das zu bewältigen. Und Amazon ging da auch schon in die Knie. Udn die will ich von der Serverstruktur her gar nicht mit einem anderen Shop vergleichen.
 
@pandamir: Das bedeutet dann aber im Umkehrschluss, dass solche Aktionen wie jetzt von NBB eigentlich gar nicht machbar sind.
 
@drhook: Also da es sich warscheinlich um eine kleine Aktion gehandelt hat, war hier warscheinlich auch nicht viel Planung dahinter. Aktionen mit großen Ansturm lassen sich schon bewältigen. Ich denke da an den Ticketverkauf für die Band Rammstein. Hier hat es auch die letzten Male funktioniert.
 
@drhook: klaro ist es möglich sowas vernünftig durchzuziehen!
Vorrausgesetzt man hat die richtigen Server, bzw mehrere die sich die last teilen,die systeme sollten untereinander gut verbunden sein(cluster etc etc) es gibt zig möglichkeiten... kostet nur alles Geld! Und sowas lohnt sich für Online-Shops etc eben nicht.
 
http://www.lass-andere-schreiben.de/Facebook.html

Hier könnt ihr noch eines von fünf HP TouchPads gewinnen! Als Trostpreis könnt ihr noch ein paar Gutscheine für Hausarbeitenunterstützung gewinnen ;).
 
@Dönerteller: Ich werde mich wohl nicht bei Fatze anmelden für so einen Mist. Fatze ist genau wie diese Apfel-sekte, beides nichts für mich. Aber alle die das Nutzen sind bestimmt dankbar für diesen hinweis.
 
@Dönerteller: gutenberg lässt grüßen ^^
 
Die Leute sind echt lächerlich, wenn etwas verramscht wird, schlagen sie zu wie die Lemminge. Wenn ich ein Tablet möchte, dann suche ich mir aus der Masse eines aus, welches exakt meine technischen und softwaremäßigen Eckdaten erfüllt und nicht grad was am Wühltisch angeboten wird. Ich wette 90% der Käufer haben es dann in den nächsten Wochen nur noch im Regel liegen.
 
@hover: naja am HP pad gibts nix auszusetzten . warum soll man 500 kröten zahlen für ein tablet wenn e jeder einen PC zuhause hat ??? da schlag ich gerne bei einem sehr billigen aber technischem Top gerät zu. Hast du dir vielleicht mal gedanken darüber gemacht das sich viele so ein überteuertes teil nicht leisten können/wollen ??

besser es liegen ca. 250 € im regal als 500€ oder nicht ?
sorry aber gerade der hellste bist du glaub ich nicht ;)
 
@hover: Schon mal was von Volkswirtschaftslehre gehört? :-) So ticken die Menschen nunmal.
 
@hover: was meinst wie viele Teile es die nächste Zeit zu überteuerten Preisen bewi ebay geben wird. ^^
 
"Wir möchten, dass jeder Interessierte eine faire Chance auf ein HP TouchPad hat" Dann löst euch von Facebook und lasst auch wirklichen jedem Interessierten eine faire Chance!
 
@bgmnt: Korrekt. Ich finde dies eine extrem miese Aktion von NBB. Ich werde meinen Account inkl. aller Kundendaten löschen lassen. Solche dubiosen Machenschaften unterstütze ich nicht. Dort werde ich nichts mehr kaufen.
 
@ROMSKY: Aber mal extrem mies. Grenzt ja schon an Totschlag, Facebook für eine Verlosung zu benutzen. Jetzt müssen wir alle sterben...
 
@ROMSKY: Sorry, das ich jetzt mal so harte Worte finden muss: Seid ihr eigentlich blöd im Kopf?! ................. Eigentlich wollte ich euch jetzt erklären, wie ihr ohne eure Daten an FB zu schicken, andas Gerät kommt, aber ich hab gemerkt, das ich mir ja damit nur mehr Konkurrenz mache! ;)
 
@Mandharb:
Es geht einfach um Prinzipien. Ich kann mir wenn ich unbedingt will auch zig mal das iPad2 kaufen. Es geht in erster Linie nicht um das Touchpad sondern um die völlig danebenliegende Art und Weise wie diese Aktion gemanaged und durchgeführt wird.
 
@bgmnt: richtig. nicht jeder will was mit Facebook und Co zu tun haben.
Faire nenne ich das auch nicht.
 
Also ich finde es ersten Schade, dass es nur über Facebook ablaufen sollte (eventuell auch die Verlosung ablaufen soll). Der Nebeneffekt dafür sind halt neue Facebook-User für ihre Site.

Aber auch nicht vorher mit ihrem Partnershop zu planen, dass hierfür etwas mehr Performance bereitgestellt werden muss. Oder auf einen Cloudservice ausweichen?!

Sehr schade.
 
Wie hier alle rumheulen... Wollt ihr etwa so ein "Desaster" wie den Cybermonday von Amazon wieder erleben? Freut euch doch lieber, dass man jetzt ein mehr oder weniger faire Chance hat ein Gerät zu erhalten. Jede Wette: Wenn es wie geplant gelaufen wäre, würden alle nach einer Verlosung schreien. An die BigBrother-Choleriker: Wer nicht will braucht auch nicht.
 
Ich finde das ganze Getrolle einfach nur lächerlich:
- Der Shop, welcher in die Facebookseite integriert wurde lief zufälligerweise über ne Amazon-Cloud (weil hier so viele schreiben, dass da nix zusammenbrechen würde)
- Eine Verlosung ist praktisch das fairste was möglich ist - schade, dass nicht andere Shops genauso weit gedacht haben. Mir ging es genauer genommen auf den Senkel, dass so viele gleich mehrfach gekauft haben nur um dann in Ebay nen Reibach zu machen. Kanns vermeiden lässt sich dass aber auch nicht mit ner Verlosung und wenn meckern wieder welche....

Am lustigsten finde ich aber, dass es Leute gibt die bisher mit NBB top zufrieden waren und nur wegen dieser Aktion Pippi in den Augen haben und verkünden, dass sie niemals mehr bei NBB bestellen wollen. Und den Vogel abgeschossen haben Kommentare wie "jetzt bin ich extra um X Uhr aufgestanden obwohl ich hätte ausschlafen können". You made my day!

Ich finde NBB hat fast alles richtig gemacht - man hätte einfach nur gleich auf die Schiene mit der Verlosung gehen sollen, dann wären wohl einige Meckerhälse mehr zufrieden.
 
@Simsi1986: Die NBB-Leute hätten diese ganze Aktion viel früher absagen müssen. Die haben erst mal eine Konferenz gemacht und den
Plan B besprochen, an statt erst mal mitzuteilen, dass der Plan A schon
gestorben war.
 
@drhook:
Naja in der Konferenz hätte ja rauskommen können, dass man an Plan A festhält.
 
@Simsi1986: Denen war aber schon klar, dass Plan A nicht mehr möglich war und eine andere Lösung her musste.
 
Also weiter warten auf die 1. IT Firma in Deutschland, die mit mehr als 5000 Zugriffen pro Sekunde "funktionieren" können :>
 
@Wetter:

Du meinst auf der Welt ;)
 
@Simsi1986: MS tut das oder die Amazon Cloud ;) - aber der Vergleich wäre unfair ^^"
 
@Wetter:
Naja, ich sag nur HP & Amazon ;) Da wurde man dem Ansturm nämlich nicht Herr.
 
@Wetter: Die kriegen das beide nicht gebacken, ich erinner mich da an die Windows 7 50 Euro Aktion :D Das hat Amazon voll abgeschossen damals.
 
@LoD14: Facebook hat Millionen anfragen die Sekunde und brechen nie zusammen.
 
Warum vekaufen die das ding nicht einfach nen bisschen teurer. 250€ ist immer noch günstig, wenn man sich den ursprünglichen Preis anguckt. Aber vllt. hätten dann nicht so viele Leute Interesse und es wäre nicht alles zusammengebrochen.
 
@Alexander307: Oder die Dinger telefonisch über eine 0900-Nummer
bestellen, wobei pro Anruf z.B. 50 Euro für Somalia gespendet werden. Dann würden nur die wirklichen Interessenten anrufen.
 
@Alexander307: Das hätte HP von Anfang an machen sollen. Die für den doppelten Preis verkaufen (200 und 260). Das wäre immer noch ein Schnäppchen gewesen, hätte aber viele abgehalten die nur zum Weiterverkauf bei Ebay zu ergattern, weil es sich nicht so gelohnt hätte. Und die wirklich Interessierten hätten eins bekommen.
 
So ab jetzt kann man sich eintragen: https://tp.notebooksbilliger.de/
 
Ich brauche diesen Krampf, für den sowieso kurz- bis mittelfristig keine Updates mehr kommen, nicht. Und HP steht auch noch drauf. nein danke.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles