iPhone 5: Telekom verteilt Wartemarken ab Montag

Laut eines Berichts von iPhoneBlog.de haben Neu- und Bestandskunden der Telekom ab Montag die Möglichkeit sich die nächste Generation des Apple iPhone zu reservieren. mehr... Iphone, Telekom Iphone, Telekom

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Coole Taktik: Schnell zugreifen sonst geht ihr leer aus. Wie früher m Osten mit den Bananen;)
 
@mcbit: das man nach 20 jahren immernoch nicht rafft, dass deutschland vereint ist -.-
 
@xerex.exe: Was an "früher" war nicht zu verstehen?
 
@xerex.exe: Die Partei, die Patei, die hat immer recht! :>
 
@mcbit: Schon traurig, dass die Leute heutzutage für Äpfel anstehen müssen! xD
 
@blume666: LOL, genial. Und dann sind die Dinger auch schon angebissen;)
 
@blume666: ...für Äpfel, wo man jetzt noch garnicht weiß, ob diese rot oder grün sind - Kerne haben oder nicht...
 
@mcbit: *gähn* Warst du vor der Wende wenigstens mal dort oder plapperst du nur abgedroschene Klischees runter?
 
@Metropoli: Hatte Verwandte in Berlin(Ost) und in Thüringen. Kann nur wiedergeben, was die mir erzählt haben. Und die Thüringer haben öfter darüber geklagt, dass es dies nicht gibt, und jenes, während wohl in Berlin (Ost) ziemlich oft so ziemlich alles gab.
 
@mcbit: Ganz falsch ist das nicht, Berlin war nunmal die Hauptstadt und Sonderförderungszone. Die andere Seite ist, dass sich meine Landsleute über so ziemlich alles beschwert haben, da die Welt ja sooo ungerecht ist. Das die Jammermenthalität ein gesamtdeutsches Phänomen ist, weiss ich erst seit 1990 ;-)
 
@Metropoli: Nicht ganz. Wennn es um Arbeit geht, habe ich die Erfahrung gemacht, da zickt der gelernte DDR-Bürger nicht rum, der macht, Improvisiert, bringt sich oft ein, hat Ideen, und kann eine ungeheure Loyalität gegen seiner Firma zeigen, die ich bei Wessis selten gesehen habe.
 
@mcbit: Verhungert ist aber damals keiner, anders als heute in der sogenannten Wohlstandsgesellschaft.
 
@CoF-666: Keiner ist verhungert aber ganz Satt war auch keiner oder wie?
 
@R3dN3ck: Lesen und verstehen!
 
@CoF-666: Hast du ein Link das irgendwelche in "Wohlstandsgesellschaft" verhungert ist? und das keiner dort verhungert sind damals?
 
@CoF-666: In Deutschland muss keiner Verhungern.
 
@mcbit: Erzähl das den Obdachlosen die im Winter nichts zu beissen haben.
 
@CoF-666: und Obdachlosen gab es damals nicht? Obdachlosen kann man helfen aber meistens haben Sie dafür zuviel "Stolz" warum auch immer! oder gibt es keine Tafeln wo ich 2 mal Wöchentlich mitarbeitet?
 
@CoF-666: Wer in Deutschland obdachlos ist, ist es freiwillig. Man kann durchaus ohne eigene Schuld obdachlos werden,man muss es aber nicht bleiben. Das ist in D zum Glück kein Muss.
 
@mcbit: stimmt nicht ;)
 
@CoF-666: ein fettest plus von mir.....und kinderarmut gab es auch keine
 
@R3dN3ck: das ist blödsin, es gab nur nicht so die reisen auswahl..dafür war man gesünder als heute wo es ein haufen mist gibt, wo keiner mehr weis was er so richtig issst....versteckte pestiz. zb auch in bio
 
@CoF-666: Ne, verhungert vielleicht nicht- aber an der Grenze bei der "Republikflucht" erschossen!!!!! MAnn oh Mann....ich kapier das nicht. 40 Jahre unter der Diktatur eines sozialistischen Regimes gelitten, bespitzelt, und jetzt war alles früher doch besser. Wenn ich mir so das Wahlergebnis von gerstern ansehe, habe ich 20 Jahre nach der Wiedervereinigung kein Verständnis für so was.
 
@KingBolero: Wieso, hältst du SPD und CDU für die Nachfolgeparteien der SED, oder wie jetzt? Oder stört es dich auch (so wie mich), dass die NSDAP-Nachfolgepartei 6% bekommen hat?
 
@DON666: Auch wenn ich mir deine Ironie denken kann......18 % für die LINKE ?????? So was gibt mir sehr zu denken. Klar sind knapp 6 % für die NPD 6% zuviel. Aber da liegen halt noch Welten dazwischen- 6% Rechts und 18% (Extrem-)Links. Und da soll die geistige Mauer zwischen Ost und West endlich fallen!!!!!!
 
@DUNnet: WAs stimmt nicht?
 
@DON666: Die NSDAP-nachfolgepartei hat aber über 20 % bekommen, das ist nämlich die CDU. Schau Dir an, wo damals die gnze Kader der NSDAP gelandet ist;)
 
@mcbit: Ja, du weißt schon, wie ich das meine... ^^
 
@DON666: ;-)
 
@Frecherleser2: Yo damals wurde alles gleichmäßig mit DDT behandelt. ^_^ BTW: Kinderarmut in DE? LAWL.
 
@mcbit: das niemand Obdachlos sein muss! ;)
 
@DUNnet: Beweis mir das Gegenteil. Jeder in D hat das Recht, mit Hilfe des Amtes eine Wohnung zu beziehen.
 
@mcbit: Nein, es ist eine Bürokratische Hürde dabei. Sprechen wir erstmal von im Land lebenden, deutscher Pass: Ohne ein Konto kannst du keine Leistungen oder Wohnungen bekommen, ohne Einnahmequelle will dir aber auch keine Bank ein Konto geben. Es gibt Menschen die trifft das und es ist ein Teufelskreis. Und dann die Papierlosen "illegalen", ich denke auch denen muss man Helfen! Aber sie werden abgeschoben, nicht aufgenommen, werden nicht unterstützt und Co.! Es ist Möglich aus dem Raster zu fallen, und dann rein zu kommen ist schwer!
 
@DUNnet: Dafür gibts Sozialarbeiter, die begleiten Dich zur Not sogar zur Bank. Wer so dermaßen aus dem raster gefallen ist, hat viel zu spät reagiert. Sorry, ich bleib dabei, in D ist obdachlos bleiben kein Muss. BTW, was die Illegalen betrifft - nunja, die sind halt illegal hier. Das ist in jedem land so.
 
@mcbit: Was ist Illegal? Einen Menschen in Tod, Gewalt, Elend, Krankheit, Armut, Hunger zurück schicken weil irgendwann mal jemand sagte "hier ist die Grenze"? Kein Mensch ist illegal - egal an welchem Ort! Und Nein, man muss nicht einmal zu spät reagiert haben, es kommt Situationen in Leben die Fremdzugefügt sind (Verlust von Familie, Krankheit, Unfälle etc.).
 
@DUNnet: Dann würde ich sagen, Du nimmst diese hier nicht legal lebenden Menschen einfach bei Dir auf. Diese Grenzen haben sich im laufe der Geschichte entwickelt, und das ist eben so und das haben alle menschen zu akzeptieren. Ja sicher, das habe ich ja gesagt, man kann unverschuldetet reinkommen, aber man kommt wieder raus. In D muss kein Mensch mit deutscher Staatsbürgerschaft oder anerkanntem Status obdachlos bleiben.
 
@mcbit: Warum hat man ein Geburtsrecht? Wer sagt das ich das akzeptiere? Wer sagt das Millionen weitere das akzteptieren wollen?
 
@DUNnet: Sorry, aber für linke Träumereien fehlt mir die Zeit.
 
@mcbit: Ich hoffe Personen wie Du sterben am Bornout, liberale Work-a-holics und Vertreter von Recht und Wirtschaft, für die fehlt mir Zeit (um jeden in Debatten von seiner Sackgasse weiter zu helfen)...
 
@DUNnet: Ich hab nen chilligen Job, also keine Bange;) BTW, ich habe ne Sozialarbeiterin in der Familie, ich weiß also, wovon ich spreche im Bezug auf Obdachlosigkeit, nur so nebenbei.
 
@mcbit: Und? Dann solltest Du genauso die Dir bekannten Gegenargumente nennen, und nicht falsch pauschalisieren, dass jeder Hilfe bekommt. Und davon abgesehen - die Hilfe hierzulande ist schlecht organisiert, verschluckt zuviel Geld, ist ineffizient und - das wichtigste - sie ist nicht Zukunftsorientiert!
 
@DUNnet: Es ist letztlich eine Hilfe zur Selbsthilfe.
 
@mcbit: Bedürftigen ausreichend Helfen, und ausreichend Bilden (sei es an unseren normalen Schulen oder Sozialfällen), wird trotzdem nicht erfüllt.
 
@DUNnet: Wenn Du meinst. Ich denke, es fehlt oft am Willen der Betroffenen.
 
@Metropoli: Immer dieser Ost-West Konflikt. Seltsamerweise spricht niemand über die Vereinigung zur Bundesrepublik...http://tinyurl.com/3doluz6 Dauert wahrscheintlich wieder 100 Jahre, bis sich keiner mehr erinnern kann und in Geschichte nicht aufpasst, dass es im Grunde schon zig Vereinigungen gab.
 
@mcbit: schöne verallgemeinerung, aber wenn man keine ahnung hat, einfach mal..
 
@larsvegaz: Auf was beziehst Du Dich konkret? Außer nen blöden Spruch konntest Du jetzt nicht viel beitragen. Wovon habe ich keine Ahnung?
 
@mcbit: auf deinen ersten Post... ich bin im Osten aufgewachsen und habe auch einiges von dem miterlebt..
 
@larsvegaz: Und? Es ist ja wohl kein geheimnis, und schon gar kein Klischee, dass es nicht dauernd Bananen gab in der DDR. Warum bescheinigst Du mir "keine Ahnung" diesbezüglich? Es sei denn, meine Verwandten in Berlin und Erfurt haben gelogen. Dann entschuldige bitte. Aber da stellt sich mir die Frage, warum soll ich jetzt Dir mehr glauben, als meinen Verwandten? Zumal ich ein paar mal da war und mal ehrlich, so ein Konsum war nun wirklich nicht das, was man gut gefüllten Supermarkt nenn dürfte.
 
Wie? Da soll ich jetzt den Wucher vorbestellen und weiß noch gar nicht, was das neue iPhone überhaupt kann? Wer macht denn sowas?
 
@codmaster: Ist das eine Fangfrage? :)
 
@codmaster: Jeder, der drauf steht, ein Untertan von Apple zu sein und sich das bieten lässt, was Apple mit seinem Kunden so abzieht...
 
@codmaster: Glaubst du ernsthaft das es die Applefanboys interessiert was das neue Iphone kann? Das es das neue Iphone ist, ist legitim genug es sich zu holen... Traurig aber wahr. Die Dinger werden wieder weggehen wie warme Semmel, selbst wenn es kaum etwas Neues bieten wird.
 
@DuK3AndY: Woher weißt Du denn dass dad iPhone nix oder kaum Neues bringen wird? Hat's Dir Steve geflüstert? Oder hast Du hellseherische Fähigkeiten?

@citrix: Achja? Was zieht denn Apple mit seinen Kunden so ab?
 
@rootie: Weder noch. Ich habe ja auch geschrieben "selbst wenn". Andere Formulierungen hierfür wären gewesen "auch wenn", "obwohl es vielleicht" usw. Hättest du es dann eher verstanden? Egal, aber jedenfalls deutet bis jetzt nichts darauf hin, dass es etwas besonderes kann. Erklärt wohl auch die Abmahnwelle gegen Samsung. Vielleicht trumpft Apple ja mit einem AMOLED-Display in 4 Zoll auf und verkauft es als Weltneuheit*räusper*
 
@DuK3AndY: Solange Apple nix vorgestellt hat, ist es absolut sinnlos darüber zu diskutieren. Und selbst wenn es ein AMOLED mit 4 Zoll sein wird - na und? Apple hat oft genug Innovationen bewiesen. Und selbst wenn es vorgestellt wird und es hat was neues innovatives, so werdet ihr genug Energie aufbringen, es schlecht zu reden. Reden wir weiter wenn alle Android-Handys eine anständige Cloud-Lösung (kostenlos) eingebaut haben werden. Wie? Wird nicht passieren? Kann es am Ende denn noch sein, dass Apples abgeschlossenes System nicht doch Vorteile hat? Ihr argumentiert immer mit "offenem" System. Hat aber mehr Nachteile als Vorteile. Oder bringt Samsung OS-Updates über mindestens zwei Jahre? Wohl eher nicht. Nach nem halben Jahr ist Schluss und man muss sich Custom-ROM-Gefrickel draufladen. Aber das sind ja alles Argumente die nicht zählen...
 
@rootie: Mag sein, dass es bei vielen Androidfanboys so abgeht. Anders herum ist es aber leider auch nicht besser. Euch ist die Technik so lange scheiß egal, solange sie das iPhone nicht hat. Wenn es aber dann das neueste iPhone hat, ist es das geilste auf der Welt. Wie oft musste ich mir jetzt schon anhören das "Retina" "geiler und besser" ist als AMOLED - das es sich dabei um eine hochaufgelöstet LCD handelt interessiert gar nicht. Ich wette jetzt schon darauf, dass sich diese Meinung bei einigen Applefanboys ganz plötzlich ändert, sollte das iPhone 5 AMOLED haben. Klar sind das nur Spekulationen und mir ist es ehrlich gesagt auch sowas von egal, was das iPhone5 hat, weils nach ein paar Monaten sowieso hoffnungslos veraltet ist und ich mit meinem SGS sehr zufrieden bin. Von anderen Innovationen wie "FaceTime" usw. ganz zu schweigen. Ist ja auch sooo toll und gab es vorher noch nie. Klar ist das iPhone aus einem Guss, das geb ich auch zu und hab damit gar kein Problem - da ist Apple einfach top. Aber warum verdammt nochmal, fällt es euch so schwer auch mal Schwächen zuzugeben? Ich hab doch auch kein Problem, dass Android diverse Schwächen hat, für MICH aber halt einfach ingesamt das viel bessere Paket ist als iOS mit iPhone.
 
@DuK3AndY: Siehst und da geht's mir genauso! Ich hab nie abgestritten dass das iPhone Schwächen hat. Obwohl Schwäche einfach das TOTAL falsche Wort ist! Ist ein iPhone schwach nur weil es ein Display kleiner 4 Zoll hat? Ist es schwach, weil es einen langsameren Prozi hat? Ein iPhone ist nach ein paar Monaten auch nicht mehr oder weniger veraltet als ein Samsung Galaxy! Ich frage mich halt immer noch, welches "Gesamtpaket" ein Android-Handy liefert - außer das geballte Technik-Paket?! iCloud ist mit Android fast nicht umzusetzen. Und auf das Look & Feel muss ich gar nicht erst zu sprechen kommen - das ist ja wohl reine Geschmackssache. Ich könnte zum Beispiel niemals mit einem Windows Mobile arbeiten. Ich finde es geradezu hässlich. Andere schwören drauf. Was mich bei diesem Disput Apple vs. Rest der Welt halt einfach stört ist, dass man in JEDER News immer denselben geistigen Dünnpfiff liest. Und jetzt mal GANZ EHRLICH: Wer fängt damit an? Ausschließlich die Android-Jünger, die bei jeder News gegen Apple bashen. Und DAS haben wir Euch voraus - wir fangen nicht immer mit derselben Leier an, sondern verteidigen uns nur. Und nein ich habe ein iPhone aus Überzeugung und nicht weil ich cool sein will. Es ist auch kein Statussymbol oder sowas - wie denn auch? Hat ja jeder!
 
@rootie: Audifahrer und BMW-Fahrer haben ihr Auto auch immer ausschließlich aus "Überzeugung" :D Naja lass die Leute doch ihre Meinung sagen, auch wenn es oft gegen Apple geht. Für viele ist das nicht einfach nur ein Hersteller den sie nicht leiden, sondern eher gruselig und traurig, welche Reaktionen er auslöst. Ich hab bei Facebook einen Link gepostet, in dem Stuftung Warentest das S2 besser bewertet als das iPhone (ok ist ja auch neuer :) ). Deswegen gab es STREIT mit einer Person die ein iPhone hatte und sofort auf 180 war. Eine bekannte hat den selben Artikel dann geteilt und siehe da, auch direkt aggresive Kommentare. Erst letztens war bei Spiegel ein Artikel über eine Markenstudie: bei sehr starker Markenbindung empfinden Probanden negative Aussagen über ihre Marke wie einen persönlichen Angriff. Ein negatives Ereignig rund um die Marke wird empfunden wie ein persönlicher Rückschlag. Das ist krank und das tritt hier ebenso hervor wie im Real Life. Vor dem Hintergrund werden die unzähligen "Überzeugungskäufe" auch lächerlich. Leute bezahlen nicht weit mehr oder schlafen sogar vor Geschäften, weil sie iCloud (was der gemeine Nutzer vermutlich eh nicht braucht) cool findet. Es ist kranker Wahn. Und das stört eben viele Leute. Dafür hassen sie Apple. Verstehen kannst du das nicht, aber das erwarte ich auch nicht. Darauf angesprochen kann ein Jünger den "Hype nicht verstehen" und ist eben Kunde, weil es "einfach funktioniert". Dem Wahn sind nur irgendwelche anderen verfallen.
 
@rootie: Wie ich schonmal irgendwo schrieb: für genug ist sogar ein Audi oder Golf ein Statussymbol. So A4 fahren häufiger rum als jeder französische Kleinwagen oder Japaner. Status ist es dennoch... Die reine Verkaufszahl sagt erstmal nichts darüber aus, sofern das iPhone nicht allgegenwärtig ist. Es ist immernoch so, das Apple die zugehörigkeit zu einer Art elitären Kreis vermuttelt. Das ist nebenbei auch ziemlich utnerbewusst, daher sind alle Apple-Kunden im persölnlichen Gespräch auch besonnene, objektive Kunden. Dem Wahn und Hype utnerliegen nur die anderen.
 
@MrFloppy: Du willst ja wohl jetzt nicht ernsthaft behaupten ich unterläge einem Wahn! Oder die Millionen Nutzer, die es als Firmenhandy einsetzen! Also sorry, aber wenn Du das echt denkst, dann hast Du nen Knall! Und bevor Du Bullshit schreibst: Die Anzahl der A4 die rumfahren ist nicht mal ANSATZWEISE mit der Anzahl von Japanern oder sonstigen ausländischen Autos vergleichbar. Auf den weltweiten Rankings ist jeder Japaner meilenweit vor den Deutschen wenn es um verkaufte Autos geht. Informier Dich also zukünftig besser, bevor Du sowas behauptest. Achja - wer kollektiv Millionen von Menschen in denselben Topf steckt, hat meiner Menung nach einen Besuch beim Psychiater nötig :)
 
@codmaster:

Aktionäre..."Steve, was kann das neue iphone 5 ?"
Steve J: "Wir haben die zahl von 4 auf 5 geändet"
 
@dny: es kann mehr geld aus der tasche ziehen (höherer preis) und den user besser vorschreiben was er damit zu tun und zu lassen hat, den e-peen verlängert es natürlich auch nochmal um 5cm mehr als das 4er ;-)
 
@codmaster: Also ich WEIß das es hardwaretechnisch mindestens auf dem Niveau des iPhone 4 liegt, kenne das Betriebsystem und kann dieses bereits schon lange testen und kenne die Features der neuen Betriebsystemversion. Und ich kenne auch das App Angebot, den Zubehörmarkt und die Updatepolitik. Ganz egal ob das iPhone 5 jetzt nur z.B. einen A5 statt A4 hat, oder ob es ein Megaupdate mit 4G, Quadcore, NFC, doppelt so langer Akkulaufzeit, 2GB RAM, usw gibt. Du, ich und alle anderen kennen jetzt schon definitiv mindestens 97% des Gesamtpakets. Wie kommst du also auf die Idee man wüsste nichts über das Gerät? Wenn sich jetzt jemand fürs iPhone 4 entscheiden würde, was kann er mit einem 'blinden' Kauf des iPhone 5 falsch machen?
 
@Rodriguez: Naja, vllt gefällt es einem optisch dann doch nicht? Von 3GS zu 4 hatte sich im Design sehr viel geändert. Aber nicht das ich denken würde, es würde einen Apple "Kunden" interessieren. Es könnte scheisse aussehen und technisch dem Galaxy S2 weiterhin stark unterlegen sein - die Leute wären trotzdem hinterher wie sonst was :) Leider sind die meisten dann davon überzeugt, das beste Gerät auf dem Markt zu haben und es natürlich NICHTS mit Status und Privileg usw zutun hat^^ Typischer Effekt gerade in Deutschland...
 
@MrFloppy: Wann werdet ihr mal verstehen dass es nicht nur um die Technik geht!?! Bei Apple zählt halt das Gesamtpaket. Alles ist aus einem Guss. Dinge wie iCloud funktionieren halt mal nur in einer homogenen Umgebung! Mich interessiert es nicht ob das Samsung nen schnelleren Prozi hat oder mehr Speicher! Ich habe lieber weniger Leistung und dafür die iCloud anstatt einen super Prozi mit dem ich NIX anfangen kann, weil die Leistung net benötigt wird...
 
@rootie: Es geht nicht um Technik, sondern um Tests in Fachmagazinen und Co, bei denen das Gesamtpaket iPhone einfach schlechter ist als das Gesamtpaket S2 oder Sensation. Wenn das iPhone die Spitze aller Fachmeinungen ist, ist das klar, versteht sich von selbst. Wer was anderes hat, ist ein Nerd oder Idiot. Wenn andere vorne sind, ist es plötzlich Geschmackssache, die persönliche Meinung und bla und blubb. Ich hab übrigens nirgendwo was von Technik gesagt. Jemand anderes meinte mehrfach, die Geräte seien aufgrund der Zeit nicht vergleichbar.
 
Wenn du kein iPhone hast, dann hast du kein iPhone ;)
 
Wartemarken??? Sehr geschickt ausgedrückt! Ich glaube weder ein West- noch ein Ostdeutscher möchte jemals wieder irgendetwas mit irgendwelchen .....marken zu tun haben. Glaube nicht das jemand leidet wenn iPhones rationiert werden. Die Zeiten sind vorbei, ein für alle Mal. ;-) kopfschüttel....
 
@leviathan11: Historiekeule? Gibt auch Briefmarken.
 
@mcbit: Was sind denn Briefmarken? Was sind Briefe? Du meinst die mit Hand geschriebenen Emails ?
 
@citrix: Hatte ich vergessen, da kriegt die Jugend von heute ja nen Kulturschock;)
 
@mcbit: offline Briefe schreiben... Wer macht denn sowas? ^^
 
@Ðeru: Er meint bestimmt den ePost-Brief, kann man am PC schreiben und der Empfänger erhält ein Stück Papier auf dem die gleichen Zeichen wie auf nem Bildschirm sind, man kann die aber nicht mal per Klick kopieren, ist totaler Schrott! Meistens bringt die Dinger soger der Typ mit dem gelben Wagen, der auch die Pakete von Ebay vorbeibringt.
 
@2-HOT-4-TV: Wie jetzt? Ich schreib quasi ne eMail und der Empfänger bekommt einen normalen, klassischen Brief? Wie geht das? Also das heisst, ich schick die Mail im Prinzip an die Post, die druckens aus und verschicken es als Brief ...oder wie?^^ Wär das nicht ... eine Verschwendung? o.0
 
@Ðeru: Endlich welche die sich der Mammutaufgabe "Internet ausdrucken" angenommen haben ;)
 
@Schmengengerling: Dann könnte man den Raum den Bibliotheken belegen endlich sinnvoll nutzen ... Hab mich vor paar Wochen gefragt, warum ich überteuerte Kurse machen soll, wenn ich mich auch die Bibliothek weiterbilden könnte... Ohje, die haben vlt veraltete Schinken... als ob heute noch wem W98SE interessiert :(
 
@leviathan11: wenn niemand mehr etwas mit marken zu tun haben will, ist klar warum immer weniger briefe verschickt werden ... daran liegts also - danke für die aufklärung! ;)
 
Ich stehe gerade bildlich in der Schlange. "Hast Du ne Wartemarke? Ich habe Frau und Kinder, was soll ich nur ohne iPhone 5 anfangen!!! Mein kompletter Status bricht zusammen. Was denken nur die Nachbarn."
 
Die Strategie ist ja schon nachvollziehbar, wenn man es aber nüchtern betrachtet kann ich eigentlich nur lauthals lachen. was die da für ein Terz treiben wegen eines lächerlichen Telefons, das ist schon unfassbar. So kann man den Hype noch mehr anfachen... Allerdings riechts auch etwas nach Kuhhandel, wenn doch die Features des Produkts noch gar nicht bekannt sind, wieso sollte ich "blind" ein Gerät vorbestellen von dem ich nichts weiß`klassischer Fall von künstlichem Hype...
 
@Rikibu: Wird genug Fanatiker geben, die das Ding kaufen, auch wenn's nur minimalste Veränderungen gibt. Kenne selbst solche Patienten.
 
@Rikibu: Was für einen Hype? Schau die mal die Definition von "Hype" an. Ich nenne das 13 Jahre Erfolg!
 
Wenn es Euch nicht interessiert, warum lest ihr die News denn? Ist immer wieder das gleiche mit Eurem Bashing. Wer sich das iPhone 5 kaufen will, soll sich doch so eine Marke holen, was kümmert es Euch denn? Ich stelle mich nicht an, ich brauche keines, mecker aber nicht über sinnlose Sachen rum. Euch ist echt nimmer zu helfen. Und das winfuture nun mal winfuture und nicht applefuture oder itfuture heisst muss auch nicht in jeder Apple-News durchgekaut werden. Es ist langsam an Lächerlichkeit nicht mehr zu überbieten.
 
@CoF-666: nur weil man anderer Meinung ist ist das gleich meckern? dürfen jetzt nur noch Befürworter Beiträge kommentieren oder was? es gibt nun mal nur 2 Möglichkeiten, entweder dafür und dagegen... was ist da jeztt so schlimm?
 
@Rikibu: Geht es Euch nicht langsam selber auf den Nerv immer wieder das gleiche zu schreiben? Also ich lese in 10 Apple-News 10 mal den gleichen Schwachsinn von der Anti-Apple-Fraktion, aber wenn es Euch Spass macht, dann bin ich wieder ruhig :-).
 
@CoF-666: du bist doch nicht besser als jene die du kritisierst... also Füße still halten...
 
@CoF-666: Es ist nicht einfach eine Meinung, sondern auch Unverständnis dieser Gesellschaft gegenüber... :P Es geht nicht darum, Apple zu bashen. Viele verstehen nicht, was dieser Hype soll und wähnen sich in einer Welt verirrter Herdentiere in einer perversen Konsumwelt :( Und all diese Leute sind dem Irrglauben verfallen, sie wären keine Marketing- und Statusopfer, sondern hätten zufällig den selbe, natürlich vorzüglichen "Geschmack" und "Designanspruch" wie der Rest der hechelnden Herde. Also die Kommentare hier gehen WEIT über einfache Abneigung gegen Apple hinaus ;)
 
@Rikibu: Es gibt nur dafür und dagegen? Warum immer dieses schwarz-weiss denken?? Warum denkt fast jeder so? Das ist traurig ... Es gibt auch Mittelwege... Kompromisse ... Ohje, zum Glück gibts doch einige die nicht so denken... Wo wären wir denn heute wenn nie jemanden daran gedacht hat einen Kompromiss einzugehen? :S
 
Oh man, Wartemarken und Reservierungen bei nem Telefonkauf. Würden die ein Kontigent in nem Laden verkaufen, würden da wahrscheinlich sogar einige davor zelten um am Morgen bei Ladenöffnung ja unter den ersten zu sein. Wie man so heiß darauf sein kann, möglichst schnell als einer der ersten die Möglichkeit zu haben etwas (für viel Geld) zu kaufen, ist mir ein Rätsel. Wenn man das wenigstens machen würde, weil es etwas ganz Tolles geschenkt gibt, wär das vielleicht noch verständlich ^^ Aber ich würd mir nie so nen Stress mit Wartemarken oder Vorreservierungen machen, nur um schneller was kaufen zu können.
Da lassen sich die Kunden sogar freiwillig instrumentalisieren. Wenn man das sauber kalkuliert und die richtige Balance zwischen Werbeeffekt und verkauften Stückzahlen findet, lässt sich mit einem medienwirksamen Ausverkauf am Releasetag unter Umständen mehr Kapital draus schlagen als wenn man alle Kunden gleich beliefern könnte. Wer interessiert sich denn nicht für ein Gerät, dass offenbar so begehrt ist, dass es gleich am ersten Tag ausverkauft ist? Da fleißig weiter Vorbestellungen angenommen werden ohne exaktes Lieferdatum, verliert Apple dadurch nichts. Es kann mir keiner erzählen, dass es nicht möglich ist, einen Release mit ausreichenden Stückzahlen durchzuziehen.
 
@mh0001: ...und was meinst du, wie Apples Gratiswerbesprachrohre - also sämtliche Medien - sich da wieder drauf stürzen werden. Da gibt's dann gleich wieder nen Bericht direkt von der Front zur besten Sendezeit.
 
Schwach iFuture, nicht einmal was vom neuen MS Surface wurde berichtet aber hauptsache dass man sich das neue iPhone reservieren kann, ich bin schwer enttäuscht. :-(
 
@SeRen_tL: Ms surface News würd vielleicht 20 Kommentare geben. Apple 200 +. Traurig aber wahr.
 
@SeRen_tL: http://www.golem.de/1109/86148.html -- kurz: wird jetzt vollständig von Samsung gefertigt (unter den Namen Samsung Sur40). CPU u. GPU kommen jetzt beide von AMD. Die Auflösung wurde auf 1920x1080 verdoppelt. Die alte Surface-Software ist mit der neuen Hardware nicht, oder kaum mehr kompatibel. Soll noch im Herbst in den Handel kommen.
 
@Wollknäuel Sockenbar: sehr nett, danke dir!
 
@SeRen_tL: das surface kostet 12000 euro und passt nur in wenige wohnzimmer das hat einfach nix mit massenmarkt zu tun...
 
@toco: Ja und?
 
@SeRen_tL: zum surface sur40 haben wir bereits ausführlich berichtet. nur weil das system von samsung auf der IFA noch einmal gezeigt wird und golem dazuberichtet, heisst dies noch lange nicht, dass es großartig was neues gäbe.
 
Wo sind die HTC Warteschlangen? Selten soviel Neid hier gelesen. haha
 
@Ispholux: Neid? Aha. Auf was?
 
@mcbit: na um was geht es hier wohl? *scharfnachdenk*
 
@Greengoose: nachgedacht.... frage bleibt.
 
@Ispholux: Man kann überall nachlesen, das HTC Sensation, Samsung Galaxy S und S2 besser sind als das iPhone. Und deutlich günstiger^^ Neid ist anders. Eher leben zuviele Leute nurnoch für ihren Status in der Gesellschaft und dafür, was andere Leute denken (was dann scheinbar am Besitz festgemacht wird). Die hässten doch panische Angst davor, wenn sie nicht zu der trendigen Masse gehören würden.
 
@MrFloppy: "Man kann überall nachlesen" , ab da hab ich aufgehört zu lesen.
 
@Ispholux: Nicht schlimm. Bei iPad-Diskussionen schmeißen Apple-Leute gerne mit den ganzen Testsiegen des Gerätes rum. Bei Smartphones interessiert es nicht, wenn durch die Bank non-Apple-Produkte gewinnen. Das iPad ist das Top-Produkt zu einem fairen Preis. Das iPhone ist aber eben nicht die Referenz und gleichzeitig dreist teuer.
 
http://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/0,1518,781811,00.html
mehr kann man dazu eigentlich nicht mehr sagen xD
 
@jim_panse: Netter Gegenbeitrag dazu: http://tinyurl.com/3mpw86j
 
@SouThPaRk1991: der gegenartikel ist das übliche gesülze: "NUR apple ist hübsch und leicht bedienbar" + "ihr habt apple nicht verstanden". das hab ich hier schon 1000 mal gehört. nur weil gebetsmühlenartig immer die selbe grütze wiederholt wird, steigt doch der wahrheitsgehalt der aussage nicht ^^
 
@jim_panse: Es geht eben nicht um das "NUR", sonder darum dass der Autor des Spiegelartikels die Intention von Apples Produkten falsch interpretierte. Es geht nicht um Exklusivität, sondern um Intuitivität. Das andere Hersteller das auch bieten steht hier nicht zur Debatte.
 
@SouThPaRk1991: ach und das muss jetzt extra nochmal erwähnt werden, dass apples geräte AUCH bedienbar sind. sind denn alle anderen unbedienbar? muss es immer apple sein? NEIN. genau das sagt der artikel aus. du sollst nachdenken, welche funktion du für wieviel geld bekommst. schalte mal ein nagelneues ipad OHNE internetzugang ein und du weißt was ich meine. es kann nichts, nicht einmal basisfunktionen. aber 500€ hinlegen... is klar xD
 
Alleine dass sich Leute hier über Apple so aufregen (positiv wie negativ) zeigt doch eindeutig, dass Apple alles richtig macht. Nur bzw. vor allem durch diese kontroversen Diskussionen von "Befürwortern" und "Gegnern" lebt Apple und ihr haltet den Hype am laufen. Und Apple freut sich über die kostenlose PR.
 
@jim_panse: Dieses "sind denn alle anderen unbedienbar? muss es immer apple sein?" zeigt, dass du es immer noch nicht verstanden hast. Natürlich MUSS es nicht Apple sein! Meiner Meinung nach kann es aber auch nicht sein, dass Apple dafür nieder gemacht wird, dass sie mit ihren Produkten erfolgreich am Markt sind. Natürlich sind auch andere Hersteller innovativ, wäre ja auch schlimm, wenn sie es nicht wären, aber Apple ist mit seinen Produkten am Markt einfach erfolgreicher. Und genau das scheint ja den Spiegelautor und viele andere zu stören, was für mich schlicht nicht nachvollziehbar ist. Bei der Aktivierung eines iPads bin ich mir gerade nicht wirklich sicher, aber meines Wissens braucht man dafür lediglich iTunes und das auch nur ein Mal, womit ich persönlich kein Problem habe bzw. hatte (meine Mutter besitzt ein iPad 2). Übrigens: So schlecht wie du das iPad hier beschreibst, ist es bei weitem nicht. Das iPad 2 führt zumindest Chips Bestenliste der Tablets an, dicht gefolgt vom iPad der ersten Generation auf Platz 2.
 
@SouThPaRk1991: "dass du es immer noch nicht verstanden hast." - zum 1001. mal xD
 
@jim_panse: Na das ist ja mal eine Antwort. Da macht Diskutieren ja richtig Spaß! *rolleyes* Vielleicht sollte ich mich korrigieren und schreiben: "Du willst es nicht verstehen"?!
 
@Runaway-Fan: Damit hast du natürlich Recht und ohnehin halte ich Apples PR für sehr effektiv, aber für einen Menschen mit Vernuft und Verstand sollten PR und Image keine Kaufgründe darstellen, sondern Qualität und das Preis-Leistungsverhältnis.
 
der hype um das failphone ist echt krank
 
Ich hatte gestern die Gelegenheit, ein HTC DHD mit einem iPhone4 im Sonnenlicht zu vergleichen. Ich verstehe immer noch nicht, warum ich vielzuviel Geld für Schrott ausgeben soll?! Mein HTC hat mir klar und deutlich den Bildschirm angezeigt und mir gesagt, wo es lang ging. Das EierFon hat in der Sonne schlichtweg den Dienst versagt ... Achjahhh, bevor ich das vergesse: Morgen hol ich mir mein Galaxy S2+ :D
 
@Heia: SGS2+? Ich kenne nur SGS+ oder SGS2 :O Hast du dich vertippt oder gibts wirklich ein SGS2+?
 
@Joebot: Es gibt ein SGS2 LTE, das hat neben LTE auch einen besseren Prozessor und ein größeres Display.
 
@Joebot: Asche auf mein Haupt *rotwerd* Ich habe mich von folgendem in die Irre leiten lassen: "Super AMOLED plus" ;)
 
@Heia: Wir sind stolz auf Dich :) ehrlich!
 
Das Schlimme ist, man kann es nicht verhindern. Und noch schlimmer, es funktioniert. Ich bin 72'er Jahrgang. Zuerst gab es die Adidas-Puma-Nike Fraktion. Dann wurde es teuer, meine Goucho-Stiefel haben damals unglaubliche 400 DM gekostet. Handgenäht, meine Eltern hatten einen halben Urlaub geopfert. Und die hatten kein Multi-Touch Display oder was weis ich. Käsefüße und Blasen inklusive. Aber ich war stolz. Ich konnte kaum laufen aber ich war stolz.
 
@leviathan11: Ich glaube kaum, dass man damals für Goucho-Stiefel ne Wartemarke ergrabbeln musste. "Teuer und gut" ist nicht das gleiche wie "vermutlich teuer und wie gut weiß kein Mensch"...
 
@Joebot: Er hat doch geschrieben, dass die Schuhe "teuer und NICHT gut" waren ;) Fakt ist doch, dass die meisten von uns täglich irgendwo was kaufen, weil es eine Marke hat und obwohl es das gleiche Produkt (vielleicht auch ein besseres) anderswo günstiger gibt. Warum ist VW so erfolgreich, obwohl andere Hersteller mindesten genauso gute Autos bauen und oft um einiges günstiger? Weil VW draufsteht. Warum trinken wir Coka-Cola und essen Snickers, Kellogs und Nutella? Es ist die Marke, die Werbung, die (unterbewusst) entscheidet bei den meisten. Ein "Caramel-Riegel" oder "Snickers"? Nicht Vernunft bestimmt unser Leben. Und in diese Kerbe schlägt Apple: Emotion.
 
Es gibt wohl keine andere Marke auf diesem Planeten die so überschätzt wird wie der angebissene Apfel. Das nimmt ja beinahe Sektencharakter an.
Wenn das iPHone wenigstens in einer Hinsicht einem 300,- € Euro Smartphone überlegen wäre könnte ich das ja noch verstehen... aber so macht das überhaupt keinen Sinn.

Kopfschüttel......
 
@AYAlf: bisher hat es leider noch kein Konkurrenzprodukt geschafft, meiner 70 jährigen Mutter ein Tablet an die Hand zu geben, mit welchem Sie sofort umgehen konnte. Es hat weniger was mit Sekte, als mit einer generationsübergreifenden extrem einfachen Bedienung mit guten Ökosytsem zutun. Verszehen nur viele (möchtet gern) "ITler" nicht, da sich sich eh in anderen Welten bewegen, weit weit weg vom Normal User.
 
@balini: Meine Oma verwendet ein eeePad von Asus problemlos (74)... Ich kann es grundsätzlich einfach nicht nachvollziehen, wenn man das Apple als einfacher bezeichnet.
 
@AYAlf: Microsoft wird/wurde noch viel mehr überschätzt.
 
Es gibt noch nicht mal technische Details zu diesem sagenumwobenen iphone 5 aber man verteilt schon Wartemarken. Einmal mehr ein Beweis das Apple Kunden nur Statussymbole wollen.
 
@Tomato_DeluXe: Es kann aber auch heißen, daß der Hersteller die Kunden noch nicht enttäuscht hat und sie ihm vertrauen, daß das nächste Gerät ebenfalls gelungen, gut benutzbar und angenehm in Material und Qualität sein wird. Hersteller, die sich das bisher nicht erarbeiten konnten, sind da schnell mal neidisch. Treue Kunden muß man sich erarbeiten, anders funktioniert das nicht. Die Geschichte mit dem Statussymbol kann es nun auch nicht sein, denn die Inhaber benutzen ihre Geräte ja sogar!
 
Ich gehöre zu den Leuten die aktuell auf das neue iPhone warten, da mein Vertrag gerade ausläuft. Ich habe noch das 3GS für das ich mir eigentlich nur eine bessere Kamera und ein besseres Display und einen Tick mehr Speed wünsche. Eigentlich könnte ich mir das iPhone 4 holen, aber da ich weiß, daß bald das nächste rauskommt, warum nicht darauf warten? Ich werde die Plattform nicht wechseln, da ich mit iOS sehr zufrieden bin. Da müsste das iPhone 5 schon ne Menge falsch machen - und selbst dann würde ich mir eher das iPhone 4 holen. An alle die, die mit dem Kopf schütteln: Ihr habt noch nie im Leben irgendetwas vorbestellt, oder? Und gerade wenn bekannt ist, daß die Wartezeit extrem schnell extrem lang werden kann, finde ich nichts verwerfliches, wenn man das macht. Es ist wie beim nächsten Teil eines Computerspiels: Es gibt mehr als genug Leute die sich z.B. jetzt Diablo 3 vorbestellen, obwohl sie noch nicht wissen, ob es wiklich so gut wie die alten Teile wird. Aber genau dafür gibt es auch bei Vorbestellungen das ganz normale Wiederrufsrecht... so who cares?
 
@Givarus: Ich stimme dir zu, bin in der selben Situation. Zudem habe ich bereits sehr viele Apps gekauft. Apple müsste tatsächlich viel falsch machen... Was viele hier vergessen, es geht bei derNutzung ja nicht um die Hardware sondern schlussendlich um den Komfort. Welcher Prozessor drin steckt, ist mir ehrlich egal.
 
@Big_Berny: Um den geht es auch nicht, sondern darum, das Android (inzwischen) nicht weniger Komfort bietet, und die Geräte einfach besser und günstiger sind. Leider gibt es darauf nie irgendwelche richtigen Argumente, bzw. sehr skurile Argumente. Ein iPhone-Opfer hat zb einem Galaxy S innerhalb von unter 10 Sekunden Betrachtung ein schlechtes Display attestiert. Bei meinem Galaxy Ace war das Display bei der selben Person "irgendwie grell" *g*. Und überhaupt. man hat mehr auf dem Screen als ein paar Symbole - Ein Wetterwidget wo man dann seinen Ort eingeben müsste, oder eben immer automatisch den aktuellen Ort nehmen kann - ein Kalenderwidget wo man, wenn man wollte, die Farbe des Hintergrundes ändern könnte. Ne, viel zu kompliziert. Da lebt man auf dem iPhone lieber ohne einige Funktionen, da sie mehr Bedienung erfordern als auf ein Symbol zu drücken. Gerade auf dem iPad ist der Funktionsnachteil heftig. Ein riesen Schirm, für einfache Verknüpfungen. Bei Windows war die Zeit nach dem inzwischen mehr als 10 Jahre alten Windows XP beendet und es gab nützliche Widgets^^
 
@MrFloppy: Warum sollte ich denn von einem Produkt und einer Plattform wechseln mit der ich super zufrieden bin? Ich bin mit der Hardware zufrieden (Mein 3GS kommt mir immer noch nicht "schlecht" oder "total veraltet" vor), mit der Software (iTunes verwaltet seit Jahren meine Musik, ich habe dort alles sehr gut eingerichtet) und mit dem Service (den ich durchaus schon mehrere male in Anspruch genommen habe und der eigentlich immer sehr gut und schnell war). Ich werde beim neuen iPhone alles so behalten wie jetzt, alle Einstellungen alle Apps, alle Daten und ich weiß die Einrichtung wird 2 Minuten dauern (einstecken und aus Backup einrichten lassen). Und ich weiß, daß ich bei iOS mindestens für 2 Jahre Softwareupdates bekomme (das 3GS wird ja jetzt nach gut 2 Jahren auch noch auf iOS 5 mitgenommen) - Ich spiele z.B. sehr gerne auf dem Gerät und habe schon einige Spiele mit Spielständen und will mir auch alle Apps nicht noch mal kaufen. Android Geräte sind bestimmt mittlerweile gut und es mag auch gerne sein daß Android den gleichen Komfort bietet und sogar viel mehr Einstellungsmöglichkeiten oder die Hardware etwas billiger ist, aber für mich ist das trotzdem kein Grund zu wechseln.
 
@Givarus: Ist ja auch alles verständlich. Aber der große Erfolg von Apple liegt nicht nur an tollen, neuen Produkten und daran, das die Leute ein System gewohnt sind. In vielen anderen Bereichen gibt es auch Marken die einfach In sind und gekauft werden wie sonst was. Der Geschmack wird gleich geschaltet und die Leute lassen sich vond er Gesellschaft vorgeben, was sie gut oder schlecht finden. Es geht also nicht um einen Nutzer, der weiss, was er will (wie dich). Sondern um die in viel größerer Menge vorkommenden Opfer. Du hast einen Grund für Apple. Die meisten die ich kenne eben nicht. Das ist etwas wie der Eastpack auf den Schulhöfen Ende der Neunziger ;) Die wenigsten hatten da so ein Teil, weil sie in irgendeiner Weise von dem Produkt überzeugt waren. Sehr ähnlich ist es seit Jahren auch bei VW. Es könnte 10 bessere Autos geben als den Golf zu einem besseren Preis - es spielt keine Rolle. Die Leute haben keine Ahnung von der Sache und finden einfach eine Marke gut, weil alle die gut finden.
 
@MrFloppy: Bestimmt gibts ne Menge Leute die ein iPhone kaufen weil es IN ist (obwohl ja schon die ersten Beschwerden gibt, daß man sich damit ja gar nicht mehr "abhebt" weils ja jeder hat). Aber es gibt auch genug "Wiederkäufer" - das hat auch seine Gründe und ist vielleicht nicht nur damit zu begründen, daß es gerade IN ist. Mir ist schon klar, daß ich mich mit dieser Entscheidung in Abhängigkeit zu Apple begebe (wo ich ja schon 2 Jahre bin). Es gibt nunmal nur ein eiziges Gerät - keine Auswahl. (Deswegen macht vorbestellen ja auch noch mehr Sinn - ich muss gar nicht wissen was genau das neue iPhone bietet, da ich auch gar nicht vergleichen muss - es gibt ja nur dieses eine neue Modell.) Meine bisherige Erfahrung mit Apple sagen mir aber - Du kannst Apple bei Hardware-Qualität, Software, Updatepolitik und Service vertrauen und das ist für mich am Ende entscheident.
 
@Givarus: Darum geht es ja nicht unbedingt. Bei den meisten wäre es völlig egal, was sie kaufen. Sie haben auf der einen Seite dann oft keine Ahnung und neigen zur Rudelmeinung. Mit nicht-iPhone-Kunden kann es passieren, dass man sich über den Markt, die Technik, die Möglichkeiten der Geräte unterhalten kann. Informierte Leute die die Technik lieben und mit denen man über mögliche Entwicklungen in der Zukunft sinnieren kann. Viele iPhoner haben dagegen garkeine Ahnung und wollen das es "einfach funktioniert". Das Android das auch tut (auch wenn man "inzwischen" sagen muss) und welche Möglichkeiten es gibt, wissen diese Leute meist nicht. Und das wollen sie auch garnicht. -> Auch einer der Gründe, warum iPhoner dann schnell als Unwissende Narren dastehen. Sie verteidigen eisern einen Standpunkt auf der Grundlage von dem Gefühl, das ihnen das Marekting vermittelt hat. Fakten - keine Spur. Ich weiss, nicht alle sind so und haben schon viele Apps oder ka was, aber ich behaupte die meisten sind eben so. Dinge, die iGeräte dann nicht können, "braucht man" dann nicht, bis die bei Apple als Innovation vorkommen. (Videos machen, UMTS...). Ich für meinen Teil bin nicht nur Anti-Apple und hoffe z. B. auf einen wahren Meilenstein beim iPad 3 (für das, was das iPad2 schon kann braucht es nicht den vermuteten Quadcore, da könnte was großes, neues kommen). Aber Auftreten und Argumentation vieler Apple-Kunden ist einfach erbärmlich - und ihre Kaufmotive auch.
 
@MrFloppy: Naja, meine Erfahrung ist - es gibt generell viele Leute mit denen man nicht über Technik reden kann, egal ob die ein iPhone, Android oder sonst etwas haben - aus dem ganz einfach Grund: Es interessiert sie überhaupt nicht! Das war aber schon immer so. Was dann aber passiert ist folgendes: Diese Personen haben ein iPhone und finden es (warum auch immer) gut - ohne sich technisch auch nur irgendwie fundiert auszukennen. Wenn man mit denen dann eine Diskussion über Limitierungen bei der Dateiübertragung mit bestimmten Bluetooth-Protokollen anfangen will, kann das natürlich nichts werden - interessiert die auch wirklich nicht. Aber ich diskutiere auch mit Laien nicht über Partitionierungsprobleme bei der Windows Installation... auch wenn sie Windows benutzen - geht eben nicht.
 
Warum man bei einem iPhone eher vorbestellen kann als bei anderen Herstellern liegt einfach daran, dass im Apple-Portfolio nur ein iPhone dabei ist. Sprich: Während es bei anderen Herstellern tatsächlich sein kann, dass ein neues Smartphone nicht alle Wünsche abdeckt, ist jedes neuere iPhone sicher besser als der Vorgänger - und zwar in allen Belangen. Rückschritte hat es ja noch nicht gegeben. Ich persönlich würde als Smartphone-Hersteller auch versuchen eine Reihe aufzubauen, anstatt den Markt mit 100 Geräten zu fluten. Ich denke Samsung ist mit der Galaxy-Reihe genau auf diesem Weg.
 
@Big_Berny: Darum ging es mir in keinem meiner Posts.
 
@MrFloppy: Die Bedienung von Android ist für Anfänger (!) meiner Meinung nach auch noch nicht ganz auf dem Stand von iOS - was aber auch an der höheren Funktionsvielfalt liegt. Ich habe jetzt mehrere Wochen mit einem Android "gelebt" und bin mit der Bedienung weitgehend zufrieden. Sie kommt mir zwar teilweise etwas kantiger vor, aber man kann sehr gut damit leben. Für Einsteiger finde ich iOS aber dennoch einfacher. Einige Gründe: 1. Jeder Hersteller (HTC, Samsung, Motorola, etc.) kocht sein eigenes Süppchen bei der Oberfläche. Das man uns nicht stören, für Einsteiger ist das dennoch verwirrend. Zu mal auch die Eisntellungen nicht immer genau am selben Platz sind. 2. Bei iOS erscheinen alle Apps auf dem Homescreen, das heisst man sieht sofort die installierten Apps. Bei Android muss man dazu das Menü öffnen, wo die Apps alphabetisch sortiert sind - meiner Meinung nach sehr unübersichtlich. Klar hat es für mich Vorteile, dass ich selbst entscheiden kann, welche App auf den Homescreen kommt. Aber für Technik-uninteressierte Einsteiger ist diese zusätzliche Trennung sicher verwirrender. 3. Während das iOS mit etwa 6 vor installierten Apps daherkommt, waren auf dem HTC Sensation bereits über 40 Apps drauf. Wer macht denn sowas? Wie gesagt, ich finde Android durchaus ein gutes System, vor allem für Profis. Aber für richtige Einsteiger ist es auch schwieriger zu bedienen. Und genau hier punktet Apple meiner Meinung nach. "Da lebt man auf dem iPhone lieber ohne einige Funktionen, da sie mehr Bedienung erfordern als auf ein Symbol zu drücken." -> Das bringts genau auf den Punkt! Ich persönlich setze dennoch einen Jailbreak ein.
 
@Givarus: Also in meinem Umfeld befinden sich die Leute, die sich etwas auskennen jedoch tendenziell meistens im Android-Umfeld, oder sind sogar Leute ohne Smartphone, die bescheid wissen, aber keines brauchen. Die Apple-Leute kennen hingegen meist nichtmal die Geräte anderer Hersteller namentlich oder wissen irgendetwas aus dem Bereich ausser "es gibt Smartphones und das von Apple ist das einzig wahre, der Rest Billigschrott, Kopien oder "HartzIV-iPhones" (O-Ton eines Außendienstmitarbeiters eines großen Automobilherstellern über sein Samsung, Modell unbekannt). Und ich meine nichtmal die Mädels mit iPhone mit Glitzerzeug drauf *g*
 
@MrFloppy: Sorry, aber muss man die Geräte von anderen Herstellern namentlich kennen - zumal sie sowieso alle paar Monate wechseln? Kennst du die Modelle von Backofen- oder Waschmaschinen-Herstellern? Wahrscheinlich nicht. Der Vorteil von Apple liegt meiner Meinung nach eben darin, dass man eben bedenkenlos zugreifen kann, selbst wenn man sich nicht auskennt. Denn falsch macht man dabei sicher nichts - auch wenn andere Hersteller vielleicht bessere Modelle haben. Du kannst doch nicht erwarten, dass jeder Stunden in den Smartphone-Vergleich investiert. Die anderen Hersteller müssen einfach wie bereits gesagt eine eigene Reihe aufbauen, die Konstanz verspricht. Das schliesst auch regelmässige Updates mitein.
 
@Big_Berny: Klar, aber die meisten Apple-Kunden sind dem Irrtum verfallen, Apple würde da etwas besser machen. Eigentlich lassen sie nur sinnvolle Funktionen weg, damit sie niemand bedienen muss. Widgets sind ein gutes Beispiel dafür. Bei einem Wetter-Widget muss ich zwingend einen Ort festlegen, oder lasse immer den aktuellen Standort nehmen. Jemand der KEINE AHNUNG hat, könnte das bereits als schwer ansehen. Trotzdem ist es imo der schlechtere Weg, es deswegen komplett weg zu lassen. Die einfache Bedienung von Apple bewegt sich einfach in einem Raum, der zum Nachteil der Funktionsvielfalt geht. Zwiespältig sind die Apple-Leute, die mit der einfachen Bedienung argumentieren, aber dann viele Sachen, die bei Android einfach Standard sind, mit einem Jailbreak freischalten. Das ist so als würde Subway nurnoch 2 Sandwiches anbieten, damit die Bestellung einfacher wird^^ Das wird sie tatsächlich, besser wird das Angebot dadurch nicht. Gerade beim iPad sind fehlende Widgets z. B. eigentlich ein Witz. Für was hat man knapp 10" und mehrere Screens? Sicher nicht für Verknüpfungen.
 
@Big_Berny: Nein, ich kenne keine Waschmaschinenmodelle - ich diskutiere auch nicht über Waschmaschinen. Wenn einer sagt "die Bosch XYZ ist die beste am Markt", dann argumentiere ich nicht dagegen, nur weil ich gerade die teuerste Waschmaschine habe und keine Ahnung vom Markt. Apple-Leute sind direkt persönlich angegriffen un verteidigen sich völlig ohne Kenntnisse... Wenn einer ein iPhone hat und zufrieden ist, muss er nicht sofort lostrollen wenn es um Smartphones geht und das iPhone eben nicht das beste ist. Ist das so schwer? Ein Standpunkt der untermauert ist mit Emotionen und dem blinden Vertrauen zu einer Marke und ohne Faktenwissen ist eben keine Meinung, die man sinnvoll vertreten könnte. Genau das tun viel zu viele mit kuriosen Argumenten.
 
@Big_Berny: Ach ja: Es geht NICHT darum ob man bei Apple was falsch macht oder bei einer Vorbestellung, egal wie oft du davon schreibst^^ Es geht um die Motive der Leute und ihr Verhalten. Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal... <- Unter anderem das scheint vielen Fanboys nicht möglich zu sein. Das nervt einfach. Gegen die Informierten Gesprächspartner hat ja niemand was, egal, welches Telefon sie mögen.
 
@MrFloppy: Naja, Apple bedient die Masse. Und der reichen die Funktionen aus. Ich kenne viele Leute, die sogar iOS-Grundfunktionen nicht kennen. Aber es funktioniert halt. Ich habe auch extra aus Anfängersicht argumentiert. Da ich selbst definitiv nicht zum Zielpublikum gehöre, benötige ich zusätzliche Funktionen - und damit einen Jailbreak. Das bietet mir den nötigen Komfort und zusätzlich alle erdenklichen Erweiterungen. Im Übrigen muss man auch Android-Smartphones rooten, wenn man nicht Monate auf Updates warten will - oder zum Beispiel mal einen Screenshot machen will. Das wird in Diskussionen leider auch oft nicht genannt. Hacken müsste ich also sowieso - auch wenn ich wünschte das wäre bei beiden Geräten nicht nötig.
 
@MrFloppy: Nochmals kurz: Die meisten iPhone-Besitzer trollen nicht, es ist ihnen schlicht egal. Kenne wirklich niemand der damit angibt - womit auch? Ich verteidige hier nur, weil hier bei Winfuture die meisten nicht zu verstehen scheinen, wieso Apple Erfolg hat. Die meisten scheinen sich damit zufrieden zu geben, dass es alles "Lemminge" oder "Apple-Fanboys" sind. Das stimmt schlichtweg nicht. Apple ist längst bei der breiten Masse angekommen, die sich garantiert nicht als Apple-Fanboys sieht. Die meisten haben ja nicht mal eine Ahnung von Smartphones, Notebooks oder was auch immer.
 
@Big_Berny: Das stimmt. Hacken muss man das iPhone jedoch schon, wenn man z. B. Apps da platzieren möchte, wo man will ;) Sowieso die gesamte Personalisierung des Gerätes. Da hört es beim iPhone schon fast beim Hintergrundbild auf. IMHO ist einfache Bedienung ein extrem schlechtes Argument für jemanden, der sich dann Android-Grundfunktionen zurechtjailbreakt. Klar, aus Anfängersicht muss es eigtl nichts können *g*
 
@Big_Berny: Stimmt ja auch. Aber sehr viele reagieren aber auch geradezu gereizt wenn es dann mal um Telefone geht und das iPhone eben nicht das nonplusultra ist. Darüber hinaus bin ich weiterhin fest davon überzeugt, das dieses Gerät trotz seiner Verkaufszahlen noch nicht als einfache Massenware wahrgenommen wird und es was mit Status und / oder Herdentrieb zutun hat, wenn sich jemand zum ersten mal völlig ohne Ahnung ein Smartphone holt und eben kaum was anderes als Apple in Frage kommt. Ich weiss ja auch, warum das so ist^^ Aber die meisten Leute machen sich das nicht klar.
 
@MrFloppy: Ich persönlich nutze das iOS auch nicht wegen der einfachen Bedienung sondern wegen: regelmässigen Updates, die mit Abstand grösste Unterstützung von Hard- und Software und die grösste Sammlung guter Apps. Letzteres hat sich zwar deutlich verbessert, aber viele Apps sind dennoch von besserer Qualität auf dem iPhone. Das liegt nicht direkt an Android, aber scheinbar geben Firmen einfach mehr aus für die iOS-Version.
 
@MrFloppy: Das mit dem Status stimmt einfach nicht, sorry. Da stimme ich dir überhaupt nicht zu. :) Ein iPhone ist doch längst kein Status-Symbol mehr, dafür haben es zu viele. Besonders bei uns in der Schweiz, wo die grösste iPhone-Dichte herrscht. Hier gibts meiner Meinung nach sogar den umgekehrten Trend. So haben zwei meiner Kolleginnen ein Android gekauft, weil alle ein iPhone besitzen. Ist meiner Meinung nach genau so dämlich. Ist natürlich auch nicht repräsentativ, aber die MEISTEN Leute sehen ihr iPhone definitiv nicht als Statussymbol.
 
@MrFloppy: Ich kenne auch einige Leute die sich nicht für Technik interessieren und die ein Android haben - weil sie aus einer Auswahl "ähnlicher" Geräte generell immer eher das günstigste kaufen. Bei Leuten in meinem Umfeld die sich im IT Bereich wirklich auskennen hält sich das Verhältnis durchaus die Waage mit nach meinem Empfinden leichter Tendenz zum iPhone. Man kann sich darüber technisch nicht so austauschen, weil es ähnlich wie bei einer Konsole ist: meistens funktioniert eben einfach alles was unterstützt wird und was nicht unterstützt wird geht eben nicht - da ist das Gesprächsthema relativ schnell erschöpft. Da bleiben dann nur die Apps :-)
 
@Big_Berny: Ich hab da eine andere Einschätzung. Die meisten Golffahrer tun z. B. auch so als hätten sie das einzig wahre Automobil gekauft (abgesehen von Audi und vllt. BMW natürlich ;) ), egal wieviele es davon auf den Straßen gibt. Selbst das taugt noch, sich gegen "Franzosen" und "Japaner" abzugrenzen. Ich mein Audi selber ist auch in rattenartigen Stückzahlen auf den Straßen, mehr als jeder Renault z. B.. Trotzdem ist ein jeder Audi ein rollendes Statussymbol.
 
@Givarus: Damit wird einmal mehr so getan als wäre Android ein verbugtes Schrottsystem ;) Über was reden dann die Androidleute? Über Kompatibilitätsprobleme? Also meine Androidgespräche drehen sich ebenfalls nur um Apps oder eben Spielereien, die das iPhone nichtmal zulässt.
 
@MrFloppy: Moment: Das habe ich mit keinem einzigen Wort behauptet. Wenn Du das daraus ableitest, daß ich mit dem iPhone keine großen Probleme habe, dann liegt die Ursache wohl woanders ;-) Die Gespräche über Android kann ich auch gar nicht beurteilen - ich unterhalte mich mangels Android-Smartphone selten über die speziellen Eigenheiten des Systems. Höchstens mit nem Kumpel der ein Nexus hat mal über Vor- und Nachteile der Plattformen... und diese werden hier ja auch zur Genüge breitgetreten. :-)
 
Freue mich schon drauf, auch wenn jetzt die typischen 08/15 MS Fanboys mir Minus geben ;) Dazu sage ich nur "Ballmer: a phone for 600 Dollars!!!!! hahahahah"
 
@JacksBauer: es waren übrigens 500 Dollars - der Videobeweis soll nicht fehlen :-) http://bit.ly/9JlDQ2
 
@balini: Danke, aber der ist eh dumm und Kurzsichtig wie die User hier auch :)
 
@JacksBauer: doof ist er sicher nicht - kurzsichtig schon eher - bei mir ist er nur der Tanzbär http://bit.ly/p634X
 
@JacksBauer: Und was ist mit den Linux-Fanboys, die Microsoft und Apple scheisse finden? *g* (wobei Apple genau für das steht, wofür man Microsoft früher mal gehasst hat, besonders die ursprünglichen Apple-Fanboys^^).
 
Laut Kunden-Hotline soll diese Meldung eine Ente sein!!!
 
@Tiranon: eine News Meldung auf WF, die nicht der Wahrheit entspricht? :- du zerstörst meine Weltanschauung :-)
 
@Tiranon: Eher würde ich den Gerüchten im Netz trauen bevor ich einer Hotline glaube
 
Da frag ich mich doch aber wie das mit der "Vorbestellung" gehen soll!? Man weiß ja nicht mal sicher was für Varianten (16,32 und 64GB) auf den Markt kommen.
 
Du hast das falsch verstanden - mit diesen Wartemarken darfst du deine Vorbestellung früher einreichen ;)
 
@Tiranon: Wer weiß welche Hotline Du angrufen hast (0190XXX) ;-)
 
Mönsch, was habt ihr aber nen schweineglück das die ganzen Fanboys seit Samstag mitm Zelt vorm Telekom-Stand pennen....
Die würden aber Contra geben!
Aber schließlich muss man auch Prioritäten setzen!^^
 
Klingt so, als wenn T-Mobile nun ähnliche Strategien wie Apple hinlegt. Gerücht streuen, dementieren, aber Hauptsache die Leute sind schon einmal im Laden. Bin dafür, dass das alle Industrien in Zukunft machen. Ich sicher mir schon einmal bei meinem Vermieter eine Wohnung im Haus, das er bauen will. Ich weiss nicht, wo es steht, wie viele Zimmer es werden, wie groß sie sein wird, aber hey, es ist der gleiche Vermieter. Und wenn er mich dann überraschenderweise einfach in die Wohnung nebenan pflanzt, egal. Es ist ja der gleiche Vermieter. Das ist es ja, was wirklich wirklich zählt. ^^
 
Vorbestellung für 799 -iPhone 5 16GB http://tinyurl.com/3k4e49t
 
@Sydney: Na, wenn ich mir die Seite und deren Aufmachung (und die wahrhaft göttliche Rechtschreibung) mal so ansehe... Doch, ich glaube, denen vertraue ich mehr als meiner Mutter; ich werde mir gleich das goldene iPhone 5 dort bestellen. 5 Stück. Das Geld schicke ich denen in bar zu.
 
Ach Leute, was soll denn wieder der Unsinn? Wer es sich jetzt vorbestellt kann nur Mitglied einer Sekte sein weil man ja gar nichts über das Gerät weiß? Man weiß bis jetzt das es hardwaretechnisch logischerweise mindestens auf dem Level des iPhone 4 liegt. Und man kennt auch das OS, sowohl das eigentliche Look&Feel plus dessen Vor- und Nachteile, sowie die Features der Version 5.0. Auch wenn vielleicht noch welche dazu kommen. Und jetzt denkt doch mal nach, warum sollte jemand der mit dem iPhone glücklich/zufrieden ist und dessen Vertrag ausläuft oder jemand der sich jetzt in letzter Zeit erstmals entschieden hat sich ein iPhone zu holen nicht das Gerät 'blind' vorbestellen? Nennt mir doch mal einen einzigen Grund!? Es wird ja Abend definitiv nicht schlechter als das 4er. Was für eine Neuerung könnte es bekommen damit eine Reservierung (die man übrigens wieder absagen kann) falsch gewesen sein kann? Mittlerweile sollte doch jeder wissen, das sich in den letzten 4 Jahren keiner das iPhone geholt hat weil es technisch überlegen wäre, sondern einzig und allein wegen iOS und dem Gesamtpaket. Und wenn man eben genau DIESES haben will, dann gibt es eben nur ein Gerät und wenn man sich eben jetzt oder demnächst ein neues Gerät anschafft, dann bleibt doch 'nur' das iPhone 4 oder eben das warten auf das vermeintlich bessere, aber definitiv nicht schlechtere iPhone 5. WO kommt also das Unverständnis her? Ist es das typische Geek-Denken das es nur auf die Specs ankommt? Ich habe am WE zwei Leuten den Hinweis geschickt die beide garantiert keine Fanboys sind sondern nur das iPhone von Apple haben. Bei beiden läuft der Vertrag aus bzw. ist schon ausgelaufen. Beide haben ein 3Gs, beide sind damit glücklich. Beide würden sich jetzt auch das 4er holen wenn Apple sagen würde das es dieses Jahr kein neues gibt. Doch wie gesagt, wenn man mit ein bisschen Wartezeit etwas besseres bekommen kann, egal ob minimal oder mit großer Verbesserungen, warum sollte man nicht warten? Und warum sollte man es nicht so schnell wie möglich haben wollen? Es wird doch nicht billiger und es ist nur ein Anruf!? Nennt mir mal ein Argument für die beiden warum sie lächerlich sind wenn sie vorbestellen!? Und nennt mir mal ein Argument warum sie auf Specs warten sollen? Wie gesagt, die würden sich sonst das 4er holen, so wie denke ich mal 90% der Vorbesteller (bzw. behalten). Ich weiß das Geek-Herz blutet, aber wenn man diesen nicht-Geeks, und das ist eben die breite Masse, erzählt sie sollen sich lieber das andere Gerät holen weil es einen Dual Core, mehr RAM und AMOLED als Displaytechnologie hat, was meint ihr wie die gucken und wie wenig das interessiert? An erster Stelle steht das OS bzw. Gesamtsystem, auch bei euch. Oder würde sich irgendwer ein Gerät mit z.B. einem frickel Linux kaufen das sich nicht bedienen lässt und nur abstürzt, nur weil das Gerät auf dem es läuft die beste Hardware verbaut hat?! Wie würdet ihr gucken wenn ihr z.B. mehrere A3s gehabt hättet, mit den Fahreugenschaften, dem Service, der Zuverlässigkeit und dem Design sehr zufrieden wart und euch jetzt weil ein Neuwagenkauf ansteht das neue amodell blind vorbestellt habt und irgendein KFZ Mechaniker ankommt und euch erzählen will das man lieber den Mitsubishi kaufen soll wegen der tollen neuen Einspritztechnik?
 
@Rodriguez: deine annahme, dass ein gerät in zukünftiger version besser ist als der vorgänger ist totaler schwachsinn. es gibt genug geräte, wo nachfolgermodelle deutlich schlechter waren, aber durch werbung schön geredet wurden. da braucht man nur in die automobilindustrie schauen, wo in den letzten jahren mehrere rückrufaktionen neuerer modelle stattfanden. dein "os-gesamtpaket"-argument ist mit dem erscheinen von android genauseo hinfällig. erklär mir mal den funktionellen unterschied zwischen einem android-touch-smartphone und dem iphone? da gibts nämlich bis auf ein paar GUI-unterschiede gar keinen funktionellen unterschied. dein autovergleich am ende hinkt noch mehr: selbstverständlich kaufe ich das auto, was zum kaufdatum die von mir gewollten funktionen zum günstigsten preis bereitstellt. du redest immer nur von markentreue, nie von funktionalität. das iphone ist mittlerweile nur noch ein smartphone unter vielen und eigentlich keine erwähnung mehr wert. den langen text hättest du dir sparen können ;)
 
@jim_panse: Bei IT-Technik sind neue Modelle aber zu 99,9% technisch besser (schneller) als die alten - da hinkt der Auto-Vergleich noch deutlich mehr.
 
Mir pers. geht dieser Apple Wahn auf´n Keks...... Das geht doch schon soweit das die Kaufentscheidung wegen dem "cool sein" und nichts mehr mit Qualität und Leistung zu tun hat. Was nun aber nicht heißen soll das IPhone nichts taugt, aber für das gleiche Geld bekomme ich nunmal was besseres!
 
@hk12840: Du bist auch jemand der sicher behauptet, dass Menschen nur Rauchen damit sie cool sind und dazu gehören oder?

Gerade da iPhones immer mehr im Alltag auftauchen und eben nicht mehr dieses Statussymbol von vor 3+ Jahren sind, sollte man doch meinen das man sich so langsam von so kinderquatsch Aussagen wie "cool sein" verabschieden kann oder?

Ich würde es eher Vertrauen in ein Produkt nennen. Mag zwar sein, dass dieses Vertrauen manchmal zu weit geht und auch öfters Hinterfragt werden sollte, aber das viele Leute sich soetwas vorbestellen spricht doch gerade dafür das man seit mehreren Generationen nicht viel falsch gemacht haben kann.
 
@Carparso: Denn frag doch mal die Kids warum es ein IPhone sein muss? Stimmt weil sie es ja schon seit Produktgeneration haben und gut finden.
Mal zur Info, ich sehe immer weniger dieser Produkte in der Öffentlichkeit :)
 
@hk12840: Ja das mit den kids stimmt. Aber sind die eine passende Referenz? Mag sein das vielleicht aktuell oder zunehmend die iPhones weniger werden, wobei ich vom Gefühl her sagen würde, dass es sich die Waage hält. Wollte auch eigtl. nur sagen das man sich doch immer mehr vom iPhone als Statussymbol entfernt. Oder?
 
@Carparso: in dem Punkt gebe ich Dir Recht. Eine IPhone als Statussymbole? Das war mal. Masse statt Klasse :)
 
@hk12840: Statussymbol ist das falsche Wort. Mehr Herdentrieb. Schau dir Volkswagen an, der Effekt ist recht ähnlich. Für viele Leute käme es absolut NICHT IN FRAGE ein japanisches oder französisches Auto zu kaufen, ohne fundierten Grund. Die Argumentation beschränkt sich darauf, auf alten Klischees rumzureiten (Franzosen rosten!!!), oder VW einfach "für besser" oder "schicker" zu halten. Wenn man dann kein Geld für den Audi hat fährt man eben Golf und wähnt sich in der wohlige Mitte der Gesellschaft. Dann hat man alles richtig gemacht. VW baut verdammt gute Autos, aber sie sind teurer als sie müssten. Die Leute glaubend ann im Ernst, sie hätten für bessere Qualität drauf gezahlt und verteidigen VW mit den irrationalsten Argumenten. Ich hab einen Franzosen und viele Leute in meinem Umfeld haben mit Unverständnis reagiert, als hätte ich jemanden überfahren und hätte Fahrerflucht begangen oder so^^. Ich hätte doch für etwas mehr auch einen Polo an Stelle des Clios haben können :( :( Die selbe Fassungslosigkeit a la "bist do doof, warum hast du nciht das, was alle anderen auch wollen? Oo" ist bei Apple eben auch gegeben.
 
@Carparso: Klar, es ist gar kein Statussymbol oder Prestige oder das Gefühl vieler, dass man einfach bestimme Sachen besitzen muss, um einen Platz in der Gesellschaft zu haben. Nein! Zufällig haben alle den selben, großartigen Geschmack und wissen so gut über die Branche Bescheid! Und ja, weite Teile der Fachpresse irren, das sie mehrere Geräte besser bewertet als das VIEL teurere iPhone. Ja, es muss was dran sein an diesem Gerät, das nur wenige durchlauchte erkennen. Es wird wohl echt noch eine Weile dauern, bis das iPhone nichtmehr cool ist. Und dann ist es eben schnell ein Telefon von vielen, weil der Coolnessfaktor ist das einzige Plus des iPhones gegenüber HTC und Samsung. Glaubst, Leute die sich für 520 Euro noch das 3GS holen als für 300 Euro ein Samsung, das sogar das iPhone 4 schlägt, das aus Ahnung oder irgendwas in der Art tun? WTF?^^
 
Als Info, für die die es Interessiert:
Habe gerade mit der Hotline telefoniert und die Gerüchte stimmen so halb. Diese Premium-Tickets für die Reservierung eines iPhones gibt es, jedoch sind die nicht nur speziell für das iPhone sondern allgemein für alle neuen Smartphones die noch nicht auf dem Markt sind.
Heißt wenn ein Kunde auf seinen Vertrag nicht verlängern will, weil er auf ein neues Smartphone wartet (HTC, iPhone etc.) oder ein neuer Kunde noch am zweifeln ist, weil ihm die aktuellen Generationen nicht gefallen, werden diese Tickets verschickt, die dem Kunden garantieren bei erscheinen das neue gewünschte Smartphone zu erhalten. Dementsprechend wird auf dem allgemeinen Ticket eingetragen, welches Smartphone gewünscht wird.
 
@Carparso: Danke. Damit schaut der WF-Artikel hier etwas schäbig aus. Entweder war der Verfasser unfähig oder "böswillig". Bzw. Unwissenheit, oder Gratiswerbung für Apple spricht aus diesem Artikel. Schämt ihr euch nicht? :)
 
@MrFloppy: Gerne!
 
hast du auch die goldene Regel befolgt, eine hotline mindestens 10 mal anzurufen und nur das was am häufigsten bestätigt wurde hier weiterzugeben?
 
@toco: Nein
 
Gibt es auch Lebensmittelmarken?

@Carparso: So etwas ist genau für Dich gemacht! Ruf doch nochmal an, vielleicht geht es dann schneller!?
 
@janeisklar: Dafür müsste ich mir erstmal sicher sein welches SmartPhone ich als nächstes haben will :-) Aber danke für den Ratschlag :D

Mein Vertrag läuft nur in 4 Tagen aus daher ist es insgesamt gut zu wissen wie mit den neuen SmartPhone Generationen gehandlet wird.
 
Die News wäre überhaupt gar nicht der ganzen Diskussion hier wert. Wenn ich oben lese "West- und Ost-Deutschland [...] Bananen [...] ..."etc... dann denk ich mir echt warum Winfuture nicht einfach für euch eine News macht die sich schlicht Apple nennt und ihr können dann über alles und jeden auf dieser Welt philosophieren.
 
Da fällt mir eines ein, was jeder sich mal zu gemüte ziehn soll. Sowohl Apple als Auch die Androidseite ;)

Kaufen für die Müllhalde -
http://www.youtube.com/watch?v=tI798T2tRrQ

Auszug:"Glühbirnen, Nylonstrümpfe, Drucker, Mobiltelefone -- bei den meisten dieser Produkte ist das Abnutzungsdatum bereits geplant. Die Verbraucher sollen veranlasst werden, lieber einen neuen Artikel zu kaufen, als den defekten reparieren zu lassen. Die bewusste Verkürzung der Lebensdauer eines Industrieerzeugnisses, um die Wirtschaft in Schwung zu halten, nennt man "geplante Obsoleszenz"."
 
hast du kein iphone 5 dann bist du nichts! hast du ein iphone 5 dann bist du alles!
 
Hab gerade bei der Telekom angerufen. Die haben mir versichert das das ein FAKE ist. Schade wollte schon ein paar vorbestellen damit ich die schön für mehr verkaufen kann. :-(
 
@kgulti: Hab gerade bei der Telekom angerufen. Ich bekomm das Ding per Post :) Musste noch mal nachhaken
 
@reaper2k: Hast recht muss mich entschuldigen. Die Dame am Ende der Leitung war wohl noch nicht richtig Informiert.
 
An alle Apple Hasser: Ich glaube jeder versteht hier, warum ihr kein apple-fan seit. Natürlich kann so manches HTC oder Samsung Mehr. War doch auch schon immer so. Als das iPhone 2007/2008 auf den Markt gekommen ist, gab es auch schon so manches Touch - Samsung das mehr konnte. Damals war einer der Großen Punkte das Display, oder eher gesagt die Touch-Technik. Bei mir z.B ist es seit dem Verankert das Apple einfach das Beste Display hat - obwohl es nicht so ist. Werbung ist auch ein wichtiges Thema. Oft wird geschrieben, Apple ist nur Werbung.
Da stimme ich Teilweiße auch zu, aber Apple kann Produkte einfach gut "Verkaufen". Das ist ein Punkt warum Apple einfach erfolgreicher ist als Samsung & Co. Apple ist einfach eine Marke die Authentisch wirkt. Samsung: Das Neue Galaxy S2 mit AMOLED Display, 8 Megapixel Kamara für Unglaubliche Fotos und einem Superschnellem Dual Core Prozessor.

Apple: iPhone 5.

Apple bringt jedes Jahr 1 Smartphone raus, während samsung 100 auf den markt bringt.

Klar kauft sich die masse dann das iPhone weil es bekannt und Vertraut ist.

Menschlich.
 
@WilliVbrecher: Jupp, Apple verkauft Emotionen, die Konkurrenz meist nur ein paar Chips im Plastikgehäuse. Apple bewirbt selten direkte technische Details wie die Konkurrenz . Es geht bei Apple darum, was man mit dem Produkt machen kann, nicht warum man es machen kann. Das spricht viele, vor allem nicht-technik-begeisterte, eher an, als das "Protzen" mit mehr GHz, MP etc. Eigentlich eine simple Werbestrategie, die aber durch Produkte mit ordentlicher Technik der oberen Mittelklasse, schlichtem Design und vor allem einfacher Bedienbarkeit unterstützt wird. Keep it simple. Sicher wollen einige gerade versierte Benutzer mehr: die neueste Technik und möglichst viele Einstellmöglichkeiten. Dass ist ja auch ok und dafür bieten andere Firmen ja auch genug Geräte an. Doch wer ein Handy haben möchte, um es einfach nur zu benutzen, der wird auch mit einem iPhone glücklich. Als "Hobby" eignet es sich natürlich nicht; höchstens gejailbreaked.
 
ich habe noch 5 Wartemarken zu Verkaufen wer will ?
Bitte Preivorschlag senden ;)
 
Geldmacherei... Habe auch Tickets vorbestellt. Gebe sie kostenlos und anonym weiter
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apple iPhone im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles