Apple: Kunde bekam Festplatte mit internen Daten

Laut eines Berichts des Apple-Blogs "Cult of Mac" hat ein Kunde in einem Apple Store eine Festplatte ausgehändigt bekommen, die streng vertrauliche Daten des Store-Servers enthielt. mehr... Apple, Festplatte, Time Capsule Bildquelle: Apple Apple, Festplatte, Time Capsule Apple, Festplatte, Time Capsule Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Warum zum Teufel geht Apple mit den Daten so leichtsinnig um?
Ein streng vertrauliche Daten des Store-Servers Backup Festplatte wird sicher NIE bei den Kunden Artikel gelagert aufbewahrt. Gehört eher in ein Tresor oder wenn Sie zum Verkauf steht ordentlich gelöscht.
Hier fehlt halt bei dem Apple User das Sicherheitsbewusstsein mit dem ein Windows User täglich konfrontiert ist.
 
@charnold: Ich glaube das dies absolut gewollt ist. Apple lebt quasi genau davon.
 
@wasserhirsch: Immer die gleiche ausrede wenn irgendwas schief läuft. "Das ist so gewollt." Apple macht nie Fehler, Nicht. Ein Professionelles Unternehmen weiss mit seinen Daten umzugehen. Bis dann doch rauskommt, das noch einen Datensatz von allen auf der Platten war.
 
@charnold: Wenn etwas so oft schief läuft, ist dies kein Zufall mehr.
 
@wasserhirsch: Ja, da ist einfach nie ein Bewusstsein für Sicherheit endstanden.
Auch der Support von Apple ist all wissend und deklariert den Kunden als Dumm.
Und die Aussage das Apple nur noch auf Lifestyle und Design aus ist sagt ja schon alles.
Früher haben Sie wenigstens für den CAD und Grafikbereich gute Produkte mit Leistung angeboten.
Heut kann man beim Zusammenstellen eines Mac Pro nicht mal in der Auswahlliste eine FX karte auswählen. Wo bleibt hier die Einfachheit?

Apple wird riesen Probleme kriegen, wenn Sie in Zukunft noch mehr Usern gewinnen. Dann wird das System auch für die Virenprogrammierer interessant und kommt ohne Virenscanner nicht mehr aus.
So kann man sich etwa einen Macuser vorstellen: https://www.youtube.com/watch?v=noe3kR8KqJc
 
@charnold: Nicht das ganze Unternehmen ist Schuld, sondern einzig und allein der dumme Mitarbeiter.
 
@wasserhirsch: Ein Handy irgendwo rum liegen zu lassen ist das eine ABER Sensible Daten an einem Kunden aushändigen das andere. Nich alle Fehler sind gewollt. Nur immer und das selbe schreiben ist ist ein Fehler.
 
@SofaSurfer: Wie sensibel die Daten tatsächlich sind, ist doch zur Zeit gar nicht bekannt.
 
@charnold: Weil sie Anfänger und nicht Enterprise ready sind? Die lernen doch gerade erst laufen.
 
@charnold: Ich denke nicht dass dafür "Apple" verantwortlich ist, sondern Apple Store Mitarbeiter, die einfach nen Fehler gemacht haben oder schlampig gearbeitet haben. Die Haben sicherlich hinterm Store ne Art Computer Werkstatt, wo sie sämtliche Geräte reparieren und auch mal ihren Server erneuern und da liegt sicherlich auch mehr als nur eine Festplatte in der Gegend rum und dann wurde eben was vertauscht oder sonst was. Mein Gott, darf nicht passieren, kann aber passieren. Apple dafür schlecht zu reden oder was zu unterstellen ist IMHO absolut ungerechtfertigt und lächerlich.
 
@Laggy: und wozu gehört der apple store mitarbeiter? Richtig zu Apple. Somit IST Apple schuld. Dann dürfte so eine Festplatte gar nicht zu einem Apple Store Mitarbeiter durchkommen, ist es scheinbar aber. Das lustige ist ja noch, das vorkurzen schon ein Iphone 5 prototyp verloren gegangen ist. So viele Fehler innerhalb dieser Zeit? Entweder einfach nur schlecht von Apple oder gewollt. Ich sehe diese Masche aber als schlecht an.
 
@Forster007: Nur mal so als Anregung: Stell dir mal vor, ein x-beliebieger Computerstore (egal ob von einem Hersteller, ein kleiner privater oder eine große Kette) würde einem Kunden ausversehen eine falsche Festplatte mitgeben. Glaubst du das würde es weiter als den Lokalteil der regionalen Zeitung schaffen? Das gleiche gilt für den verlorenen Prototyp. Stell dir vor jemand bekommt mit das angeblich vor einem Monat ein noch nicht erhältliches, aber schon mehr oder weniger angekündigtes Smartphone von einem x-beliebigen Hersteller irgendwo liegen gelassen worden sollte. Ohne Fotos, ohne irgendwelche interessanten Infos über das Gerät und ohne offizielle Bestätigung. Glaubst du das würde es weiter als in einen lokalen Fan-Blog der betroffenen Firma schaffen? Die mediale Welt ist eine selektive und nicht die Realität. Oder denkst du, nur Lothar Matthäus hätte andauernd neue Frauen und alle anderen 100.000 ex Spieler haben funktionierende Beziehungen? ;)
 
@Forster007: genau .. also ist auch steve jobs dran schuld usw .. mann oh mann wie manche hier wieder schlussfolgern
 
@Balu2004: siehe bitte re:18 als anhang: wird nun der verursacher ermahnt, bzw rausgeschmissen, wenn es schon bei ihm des öfteren passiert ist, dann sind sie zum kleinen teil schuld. Tun sie aber nichts dergleichen, dann sind sie komplett mitschuldig. Denn sonst frag ich mich, wieso man Boss oder Manager geworden ist...
 
@Forster007: du verallgemeinerst mir das zu sehr. wenn du sagst das der apple store in xy Mist gebaut hat ist das ok aber wenn du dann sagst da ein Mitarbeiter in einer apple Filiale scheisse baut ist apple gleich scheisse .. dein vergleich mit dem audi hinkt denn du vergleichst einen menschlichen Fehler in einer Filiale mit einem ausgelieferten Produkt.. für mich kann die zentrale nichts dafür wenn in einer Filiale schlecht gearbeitet wird.. die zentrale gibt üblicherweise bestimmte dinge vor .. ob sie eingehalten werden kann man nicht immer zu 100% sagen und den Faktor mensch darf man auch nicht vergessen
 
@Balu2004: und genau deswegen hab ich in re:19 das mit der v
verwarnung geschrieben.
 
@Forster007: Wieso soll die Festplatte nicht zum Techniker durchkommen? Es war eine Backup-Platte des LOKALEN Store Servers. Da wird wohl alles in 1-2 kleinen Räumen hinter dem Verkaufsbereich ablaufen. Und stell dir vor andere Firmen machen pro Tag mindestens genauso viele Fehler, es interessiert nur absolut niemanden.
 
@desire: hab ich irgendwas geschrieben, dass es bei den anderen Firmen nicht passiert? @ Rodriguez es heißt aber Applestore, somit auch von apple gegründet oder zumindest übernommen. Somit ist dieser Appstore ein teil davon. Nur mal angenommen du fährst ein Audi A8 und fährst damit 250km/h. Plötzlich musst du Bremsen, aber diese Bremsen versagen. Dann ist doch dass ganze auto nicht gut, da sicherheitsrelevante Sachen nicht funktionierten. Das kannst du nun auf diesen Store münzen. Wenn es bei den anderen nicht in die Medien kommt, dann haben sie gute verschleierungstaktik angewandt, dann war das leck aber nicht so schlimm, oder es war nicht besonders wichtig. Oder man kann es auch so sehen. Nun kann Apple zeigen, ob sie wirklich da oben hingehören und Götter sind, oder ob sie auch nur wie andere Firmen agieren können.
 
@Laggy: exakt - auf den Punkt gebracht. In diesem Fall hat ein Mitarbeiter einfach Mist gebaut, so wie das jeden Tag bestimmt mehrfach auch in anderen Unternehmen auf der Welt passiert. Ärgerlich zwar, aber zumindest waren ja scheinbar keine sensiblen Kundendaten drauf wie in anderen Fällen... Somit wurde ja wohl kein Dritter geschädigt.
 
@charnold: Apple ist ein Schlampenladen, das weiß wirklich jeder. Ich verstehe die Verwunderung nicht?
 
@charnold: Das Problem liegt hier wohl beim Betreiber des Stores und vorallem bei dem Techniker. Aber trotzdem völlig unverständlich wie sowas passieren kann.
 
@charnold: Hie rmuss man wohl eher dem Mitarbeiter Mangelnde Vertraulichkeit vorwerfen und nicht Apple direkt,oder?
 
@charnold: Die gehen echt komisch damit um. Als meine Festplatte ihren Geist aufgegeben hatte, ging ich zum Store um sie austauschen zu lassen. Tage später konnte ich meinen Mac abholen und dann meinte der Mitarbeiter, dass es zusätzlich noch was kostet, da sie ja noch das Backup draufgespielt haben und ich fragte dann "Welches Backup, ich wollte doch nur eine neue Festplatte" Verblüfft ging der Mitarbeiter zurück zur Werkstatt und hat die Festplatte platt gemacht. Später dann fiel uns auf, dass es gar nicht mein Mac war, sondern der eines anderen Kunden haha man der Mitarbeiter glaubte nichts mehr, weil die auch keine weitere Sicherung hatten oder so was und ich dachte mir "Alter jetzt kannst du dich aber warm anziehen"..Aber im Ernst so was geht echt nicht!
 
@charnold: Die größte Stasi artige Firma der Welt passiern solche Anfängerfehler laufend? In einer Absolut zuverlässign Zyklus von 3 Monaten. Die übertreiben langsam mit ihr Viralem Marketing extrem. Wenn nicht bald die Kunden umdenken ... dann glaub ich an Applegehirnmanipulierwellengenerator in jeden Produkt von denen.
 
Mit Bitlocker 2 Go wäre das nicht passiert. Der Kunde wäre zurück in laden um diese umzutauschen und alles wäre nicht passiert :)
 
@Sydney: Oder einfach FileVault. Dann muss man auch nicht das Betriebssystem wechseln.
 
"Darüber hinaus rieten sie ihm dazu Apple die Festplatte wieder zurückzugeben. Seit diesem Ratschlag hat sich der derzeitige Inhaber der Festplatte allerdings nicht mehr gemeldet. " ja man wird sonst von denen dies versaubeutelt haben bis in die steinzeit verklagt
 
Ein zwei Monate später, Apple wird verklagt, da Sie heikle Daten herausgegeben haben. Er sucht sich noch einen guten Anwalt.
 
@charnold: Von wem soll Apple verklagt werden? Welche heiklen Daten? Sind doch alles Apple interne Daten, soll Apple sich selbst verklagen? Apple könnte vll den Mitarbeiter verklagen sonst niemanden.
 
Ach da hat Apple als Konzern schuld, wenn so ein dummer Verkäufer aus dem Store die falsche Festplatte raus gibt? Das passiert bei Ms jeden Tag. Nur in diesen Tagen ist solche News halt interessanter zu lesen weil sie von Apple stammt.
 
@Nania: Wieso sollte Microsoft Festplatten rausgeben? Mit interner Hardware haben die nichts am Hut!!!
 
@Nania: Naja, jeder Mitarbeiter ist aber "Botschafter des Unternehmens" (zumindest im Dienst)
 
@Nania: Bitte um detaillierte Informationen dazu, dass MS täglich falsche Festplatten ausgibt.
 
@Nania: Gemäß §1 Winfuture-Forum-Regeln ist Apple an allem Schuld, egal ob es sich um das Versehen eines Mitarbeiters, Kinderarbeit, Tsunami, Hurricane oder Atomkatastrophe handelt. Bitte respektiere das.
 
@macwin: Du hast es erfasst. Ich stimme voll und ganz zu. Apple ist Schuld das der Weltfrieden am Ars** ist. YMMD ;)
 
@CoF-666: Ich hab die inoffiziellen Forums-Regeln nochmal zusammengefasst: §1 Apple ist alleine an allem Schuld, egal ob es sich um das Versehen eines Mitarbeiters, Kinderarbeit, Tsunami, Hurricane oder Atomkatastrophe handelt. Bitte respektiere das.

§2 Egal um was es in dem Thread geht, mache immer den lustigen Witz, dass Apple das verbieten würde, wenn es runde Ecken hat.

§3 Kommt das Wort Patent in der Überschrift vor so verfluchte Apple und schwöre dass du nie deren Produkte kaufen wirst, wenn es dabei um Apple geht, ansonsten finde Patente im Allgemeinen nicht so gut, und wenn MS andere Hersteller verklagt die Android benutzen, überlese den Thread notfalls einfach.

§4 Streut irgendjemand auf der Welt ein Gerücht über Apple, so sollte das für dich auf jeden Fall Grund genug sein um auf Apple einzudreschen und das Gerücht als Fakt anzusehen.

§5 Stellt Apple ein Produkt vor, so gehe davon aus dass es sich wieder mal um einen Flop handelt und den Markt nicht im geringsten verändern wird. Mach dich mit anderen Winfuture Lesern über Apples Unfähigkeit lustig.

§6 Anerkenne dass Steve Jobs der mieseste CEO der letzten Jahrzehnte war. Du als Winfuture Leser hättest den Laden viel besser geführt.
 
@macwin: THX für die neuen Regeln, ich werde versuchen diese umzusetzen. Danke Danke Danke :-)
 
@Nania: Lerne mal was. Geschäftsinterne Daten werden NIE im gleichen Lager wie Verkaufswaren gehalten. Das weiss jeder normale Mensch.
 
@Nania: ich habe selten soviel SCHWACHSINN gelesen!
 
@Nania: Ich wusste nicht das Microsoft eigene Hardware verkauft, bis auf die Xbox mit Zubehör und halt Mäusen und Tastaturen.
 
Und wieder kostenlose Promo für den angebissenen Apfel..ö.
 
Gute Idee so seine Backups auszulagern. Man sollte aber vielleicht vorher verschlüsseln.
 
@ibydos: Was bringen einem verschlüsselte Backups bitte? -.-
 
So etwas passiert laufend. Ich habe für unsere Schule gebrauchte Festplatten von einem großen Fachbetrieb bekommen. Sehr interessant waren die drei, die Informationen eines Steuerberaters mit Einkommenssteuerberechnungen enthielten. Da unser Ort überschaubar ist waren manche Mandanten mir sogar persönlich bekannt.
 
@mäkgeifer: Da sowas es aber logischerweise zurecht nicht in die großen IT Magazine schafft, ist es für die meisten auch nicht passiert. Deshalb denkt der Großteil der Geek Welt auch, Apple würde mehr Klagen als alle anderen, obwohl sie im Mittelfeld liegen und zb. MS 3x so viele Firmen verklagt. Aber das Newsverhältnis steht 150:1. Deswegen denken die Leute auch Apple würde 150x so viel Klagen wie die anderen. BILD dir deine Meinung sagt eine auf dieser primitiven Denkweise aufbauenden Zeitung dazu. Differenzieren ist für viele halt zu anstrengend. Gerade wenn Signalwörter auftauchen ;)
 
@Rodriguez: Es geht bei weitem nicht um die Häufigkeit der Klagen ... ;)
 
so ein schmarrn.
 
Der Mitarbeiter ist sicher rausgeschmissen worden.
 
und täglich grüsst das murmeltier.
 
und wenn ein vw Werkstatt Mitarbeiter eine schraube nicht richtig anzieht heisst es ja auch scheiss vw .. wir sind glaub ich Weltmeister im bilden einer objektiven Meinung ...
 
@Balu2004: Wenn eine Sicherheitslücke in einem Modul auftaucht ist auch nicht der Konzern schuld, sondern der Mitarbeiter der dran gearbeitet hat?
Wenn du für einen Konzern arbeitest, repräsentierst du ihn. zB. bei den Werkstädten sieht man es im Werkstädten-Test der Autozeitungen, wenn die schlechte Arbeit leisten bekommt der Konzern die schlechte Bewertung. Ein Konzern schreibt Wartungsprotokolle vor, zB. bei Rechnern kann ich mir vorstellen das pro Gerät eine Transportbox genutzt werden soll und dann der Arbeitsplatz immer schön aufgeräumt bleibt.
 
Da muß sich der verantwortliche Admin diesen überaus peinlichen Fauxpas auf die Fahne schreiben. Dümmer geht´s nümmer...
 
Wann werden die Daten endlich hochgeladen?
Bin schon wieder neugierig.
 
@tim-lgb: die wird von daniel domscheit-berg bei openleaks veröffentlicht .. sofern er die nicht vorher auch löscht ;)
 
Apple hats irgendwie nicht so mit wichtigen internen Dateien oder geheime unveröffentlichte Geräte...
 
so was kann passieren. Ich hatte Mal eine Externe Festplatte bei MediaMarkt gekauft und da waren jede menge daten drauf von leuten die ich nicht kenne^^
 
@Castiel: stimmt war echt nen Fehler vom Mediamarkt -normalerweise bekommt man dort immer Festplatten ausgehändigt von Leuten die man kennt. Naja jeder macht mal Fehler :-)
 
@balini: LOL, der war gut.
 
Ich hoffe, Ihr erinnert euch mal daran, dass es ja der eine Mitarbeiter und nciht Aplle war, wenn Ihr mal Bus/Bahn fahrt oder in den Urlaub fliegt und Euch passt was nicht, dann wars nämlich auch nur der eine Mitarbeiter und nicht Bahn/Bus/Flug-Unternehmen.
 
@mcbit: http://www.youtube.com/watch?v=KEzt-tOK-kM&feature=related
 
WARUM HAT APPLE IN LETZTER ZEIT AUF EINMAL SO VIELE SKANDAL FÄLLE?
 
@blackdragon12: Die Frage ist doch nicht ernst gemeint, oder? Guck dir doch einfach mal die Anzahl der Kommentare zu jeder News an. Hier ist etwas passiert das täglich dutzende Male alleine in Deutschland passiert. Nur interessiert es dann keine Sau. Apple polarisiert aber mittlerweile so sehr, das jeder kleine Furz eine Meldung Wert ist weil es Klicks und somit Einnahmen erzeugt. Diese MEldung hat jetzt schon mehr Kommentare als die Vorstellung eines der IFA Highlights (Samsung 7.7). Ist doch klar das darüber berichtet wird. Aber nur weil solche Vorkomnisse bei anderen Firmen keine News Wert sind heißt nicht das sie nicht passieren. Sondern _N_U_R_ das sie nicht genug Leute interessieren und somit keine News Wert sind. Letzte Woche hatte die 100ste Meldung über das Apple vs. Samsung Thema ein vielfaches an Beiträgen als eine wenige Stunden vroher erschienene News das MS ein Verkaufsverbot gegen Motorola eingereicht hat, obwohl es in der News im Grunde keine Neuigkeiten gab. Worüber würdest du berichten? Die Mediale Welt ist immer nur eine selektive Auswahl die durch größtmögliche Gewinneinnahmen erstellt wird. Realität ist etwas anderes.
 
@blackdragon12: Stell dir mal vor, der einzige Angestellte von "Helmuts Computercorner" in Radevormwald hätte ausversehen die Platte mit dem Backup der Reparaturdaten ausgehändigt und Winfuture hätte darüber Berichtet. Da gäbe es 3 Kommentare alá "Wayne!?".
 
Ein Mitarbeiter verliert wieder mal sein Prototyp Iphone in einer Bar und

andere geben gleich ihren Kunden eine Festplatte mit mehr als nur

geheimen Daten.

Sorry aber da stellt sich mir die Frage, soll dies als Schleichwerbung

gelten? Oder einfach nur als Dummheit?
 
Was ist das doch für ein hässliches Design.
 
@Menschenhasser: Guck mal in den Spiegel :D
 
@JacksBauer: Ich dachte Fenster XD
 
Ist doch wurscht.Bei Cloud Computing werden die Daten sowieso verkauft.
 
Wenn man sich hier so manche Kommentare durchliest, würde ich am liebsten ganz laut schreien: Wer ohne Fehl und Tadel ist, der werfe bitte den ersten Stein...
 
@prunkster: Das geht doch gar nicht; selbst wer ohne Fehl und Tadel ist - sobald er den Stein geworfen hat, ist er nicht mehr frei davon. Geht auch Schuhe schmeissen? :D ... lass sie halt "reden" ich fands unterhaltsam. Und Du.. anscheinend auch. ;)
 
ich kauf mir trotzdem kein apple-gerät
 
@holdrio63: Ja, denn das ist DAU-Technik.
 
@jediknight: da ist keine Dau Technik, das ist DAU Usability - ziemlich schwierig so etwas hinzubekommen.
 
@holdrio63: erstaunlich, dass du das bei jeder apple "news" auf neue betonen musst. Ich lese jeden tag sehr viele Berichte div. Firmen - sehe da aber keinen Drang jedes mal zu erwähnen, ob ich es in Betracht ziehe ein Produkt dieser Firma erwerben zu müssen.
 
Was das hier für Kreise zieht, unglaublich. Über so was regt sich doch kein normaler Mensch mehr auf. Das passiert hundertfach am Tag. Was glaubt Ihr welche Daten über euch im Internet bekannt sind?! Auf jeden Fall mehr als auf einer Festplatte die dummerweise durchgerutscht ist!! Darüber sollte man mal nachdenken....
 
der J- Downloader im hintergrund! :D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles