Telekomvorstand mahnt freie mobile Plattformen an

Der harte Konkurrenzkampf auf dem Markt für mobile Systeme hat den Nebeneffekt, dass die verschiedenen Anbieter versuchen, mit Exklusivität zu punkten. Dadurch besteht aber auch die Gefahr, dass die einzelnen Plattformen sich zu stark gegeneinander ... mehr... Telekom, van Damme Telekom, van Damme

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Da hat er recht, der Jan Claude. Aber bis sich hier eine sinvolle gewisse Standardisierung durchsetzt ... fliesst noch viel Wasser die Spree hinunter ...
 
@JoePhi: immerhin haben sie es nach jahrzehnten geschafft sich aufn ein standard bei ladegeräten zu einigen...;)
 
.... hört das auch einmal auf?
 
In einer Marktwirtschaft wird immer jemand versuchen, sein neues Format/BS/whatever als das Ultimative anzupreisen und durchzusetzen. War sachon immer so, wird immer so sein. Und letztlich sind es aber auch Firmen, die Formate entwickeln, die sich auf gewissen Gebieten als Standard durchsetzen, die Audio-CD, DVD, Bluray usw usf.
 
MeeGo, oder ein anderes wirklich freies System und Dienste mit öffentlichen Schnittstellen wäre die relativ einfache Lösung. Was nützt eine Kundenbindung wie bei iOS wenn ich mit anderen Endgeräten probleme beim Datenaustausch bekomme? Das wiederum macht doch die Kundenbindung zunichte da man schlechte Erfahrungen sammelt. Kundenbindung muss doch Qualität und clevere Lösungen erfolgen, nicht durch eine abgeschottete Infrastruktur. Wie schön wäre es wenn ich z.b. Apps auf jedem System vorfinde oder zumindest die Möglichkeit erhalte über offene Schnittstellen meine Daten abzurufen.
 
"Wie er weiter ausführte, habe die Telekom schon 2007 ihre Strategie auf das vernetzte Leben ausgerichtet, dass sich um die Nutzung von Fotos, Videos, Musik, Bücher, Fernsehen und die tägliche Kommunikation über eine Reihe von Endgeräten dreht." Naja, naja, naja... So wirklich der Knaller is es aber noch nicht bisher, da kann man noch unzählige Sachen verbessern, ändern und hinzufügen. Aber alles in allem ist das Gesamtpaket der Telekom schon recht nett, verglichen mit anderen. Dafür könnt ihr mich jetz auch alle brav minussen, juckt mich eh ned ;)
 
Sorry,aber sie sind ein notwendiges Übel.Sie sind nur Dienstleister.Ohne die 4 Grossen Netzanbieter kommt man nunmal nicht ins Internet.Ich möchte keine Werbung oder ähnliches von denen bekommen,sondern nur ins Netz
 
"habe die Telekom schon 2007 ihre Strategie auf das vernetzte Leben ausgerichtet, dass sich um die Nutzung von Fotos, Videos, Musik, Bücher, Fernsehen und die tägliche Kommunikation über eine Reihe von Endgeräten dreht." Was meint der Typ. Telekom hat sich ausgerichtet, ja, aber nicht auf etwas was dem Kunden zugute kommen soll.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich